Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 12.449 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#26 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
15.03.2012 11:47

Zitat von Pastica

.... Bleiben nur noch die Frauen, natürlich ohne Tierchen im Pelz.

Pastica



Pelz? Gibts das noch?

Carnicero

Rey
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 649
Mitglied seit: 04.01.2004

#27 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
15.03.2012 12:22

In abgelegenen Bergdörfern, wie z.B in Cuchufli, wird man vielleicht noch eine prämenopausale Guajira mit abundanten Schamhaarbewuchs finden, für den Rest des Landes sehe ich die Ladillas systmatisch ihres Habitates beraubt.

skycraft
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 88
Mitglied seit: 14.02.2010

#28 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
15.03.2012 12:42

Lieber "Ich ", mit einem schmunzeln lese ich deine Antworten zu meinem Bericht,aber bitte immer schön sachlich bleiben und keine Beleidigungen bitte. ja ich bin keiner vom Zoll aber ich kann als Anwalt alles belegen . Welchen Dreck du in Kuba rauchst ist deine Privatangelegenheit, aber das was aus Kuba eingeführt wird sicherlich nicht. Vor allem deshalb nicht, daß in gutem Glauben "Fakes" nach Europa kommen und diese Mitbringsel hier als Orginale auf den Markt gebracht werden.

Taxi
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 115
Mitglied seit: 23.10.2011

#29 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
15.03.2012 13:20

Zitat von skycraft
Lieber "Ich ", mit einem schmunzeln lese ich deine Antworten zu meinem Bericht,aber bitte immer schön sachlich bleiben und keine Beleidigungen bitte. ja ich bin keiner vom Zoll aber ich kann als Anwalt alles belegen . Welchen Dreck du in Kuba rauchst ist deine Privatangelegenheit, aber das was aus Kuba eingeführt wird sicherlich nicht. Vor allem deshalb nicht, daß in gutem Glauben "Fakes" nach Europa kommen und diese Mitbringsel hier als Orginale auf den Markt gebracht werden.



originale kauft man im laden oder in der bar! ist der jahrgang schlecht ist auch das original schlechter als ein face aus dem guten jahrgang... im übrigen glaube ich daran das es gunug gute aus der fabrik gibt!
man muss nur wissen wo! in varadero am strand natürlich nicht...
im übrigen habe ich vor jahren den besten wein meines lebens auf einer weinplantage in australien getrunken und eine flasche mitgenommen und in deutschland getrunken... das resultat: iggit
rum zigarre und sonne gemeinsam genossen auf kuba unschlagbar!
saludos

skycraft
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 88
Mitglied seit: 14.02.2010

#30 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
15.03.2012 13:45

bei dem wein gebe ich dir recht, kann man das auch auf Chickas übertragen wenn die nach Deutschland kommen .....? (Scherz)

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#31 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
15.03.2012 15:15

nee die haben dir den leckeren zum probieren gegeben und dann den 50cent Wein für teuer Geld verkauft...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Mocoso
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.471
Mitglied seit: 27.12.2009

#32 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
15.03.2012 15:43

@skycraft: Einmal davon abgesehen, daß natürlich ein 'offizielles' statement so aussehen muß wie deines - Was daran ist in irgendeiner Form NEU, wie dieser thread doch unmissverständlich vermitteln will?

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#33 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
15.03.2012 21:25

Zitat von skycraft
Lieber "Ich ", mit einem schmunzeln lese ich deine Antworten zu meinem Bericht,aber bitte immer schön sachlich bleiben und keine Beleidigungen bitte. ja ich bin keiner vom Zoll aber ich kann als Anwalt alles belegen . Welchen Dreck du in Kuba rauchst ist deine Privatangelegenheit, aber das was aus Kuba eingeführt wird sicherlich nicht. Vor allem deshalb nicht, daß in gutem Glauben "Fakes" nach Europa kommen und diese Mitbringsel hier als Orginale auf den Markt gebracht werden.



Du hast immer noch keine Ahnung von Cuba und von Zigarren noch viel weniger. Wenns Dich glücklich macht, kaufe getrost deine Stumpen im Laden und finanziere das Castro-Regime. Ich kaufe meine ausgezeichneten Stumpen seit Jahren von meinem Stammdealer und fahre damit mindestens so gut wie Du mit deiner offiziellen Ware - nur zahle ich einen Bruchteil davon. Egal, wenn es Leute wie Dich nicht gäbe, wie sollen dann die wertvollen Devisas nach Cuba kommen?

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#34 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
23.03.2012 09:41

Schönes Thema, muss ich auch mal meinen Rum dazugeben

Eine kleine Geschichte: Meine Familie und meine kubanische Frau waren in der Partagas-Fabrik bei einer Führung. Die dort arbeitenden "Roller" haben relativ offen versucht mit allen zu kommunizieren um Zigarren zu verkaufen. Die einen für später und die anderen für sofort. Ein Kanadier ist auf das Angebot eingegangen, zog seinen Strohhut, dort verschwanden ca. 5-10 Zigarren direkt vom Tisch des Rollers. In der Tasche des Rollers verschwanden ein paar Scheine... so einfach kommt man günstig an Original(!)-Zigarren. Das dort sowohl Banderole als auch Kiste, Holo, etc. fehlte ist ja nun auch egal. Uns bot man Zigarren an und wir verabredeten uns unten vor der Fabrik. Der Zigarren-Roller(ja, der der oben in der Fabrik arbeitete) fragte uns was wir haben wollten und wir sagten die Cohiba Siglo 4. Er sagte, kein Problem, die hat er schon zu Hause direkt frisch aus der Fabrik in der er arbeitet.

Und jetzt kommt die Pointe: Wir hatten vorher den Leiter der Führung und einen dort Angestellten gefragt ob die Cohiba Siglo 4 dort produziert wird. Er sagte, das seit einigen Monaten die Siglos dort nicht produziert werden - die Fabriken stellen je nach Bedarf/Bestellung her und dementsprechend nicht alle Sorten. Wir schickten den Roller zum Teufel und haben uns vorgenommen eine weitere Führung mitzumachen um ein paar "Original"-Gerollte zu ergattern . Und die Moral von der Geschichte: Traue keinem Kubi, erst recht nicht wenn er in einer Fabrik arbeitet

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#35 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
23.03.2012 19:06

Zitat von Cubomio

Und jetzt kommt die Pointe: Wir hatten vorher den Leiter der Führung und einen dort Angestellten gefragt ob die Cohiba Siglo 4 dort produziert wird. Er sagte, das seit einigen Monaten die Siglos dort nicht produziert werden - die Fabriken stellen je nach Bedarf/Bestellung her und dementsprechend nicht alle Sorten. Wir schickten den Roller zum Teufel und haben uns vorgenommen eine weitere Führung mitzumachen um ein paar "Original"-Gerollte zu ergattern . Und die Moral von der Geschichte: Traue keinem Kubi, erst recht nicht wenn er in einer Fabrik arbeitet



Auch Du hast es noch nicht im entferntesten verstanden. Es ist völlig egal, was aktuell in der Fabrica produziert wird. Der Roller weiß wie eine Siglo IV gemacht wird und wenn er die dazu nötigen Blätter hat, dann macht er welche, oder andere. Vorsicht ist zumeist bei den Esplendidos geboten, da die nun allzuoft gefälscht werden. Welche Anila und welche Kiste verwendet wird ist sowas von egal, denn geraucht wird weder das eine, noch das andere, sondern lediglich die Puros. Bei der Mercado Negro Ware weiß man aber nie wirklich was man erwischt, auch der Dealer, der die Stumpen kauft und weiterverkauft weiß es nicht wirklich. In der Regel hat er seine Quelle aber seit Jahren und kann sich auf die Qualität verlassen. Ausreißer wie verknallte Stumpen, oder Schief- oder Tunnelbrand gibt es auch bei originaler Ware. Die Stumpen werden von verschiedenen Rollern produziert und der eine ist besser und der andere schlechter. Die Zigarren sind ein Naturprodukt und alleine deshalb gibt es (auch saisonal) Unterschiede. Mit offizieller Ware kann man genauso auf die Nase fallen wie mit Mercado Negro Ware, der Schaden ist aber ein ganz anderer.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#36 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
23.03.2012 19:12

es gibt aber auch noch die Möglichkeit NICHT zu rauchen...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

skycraft
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 88
Mitglied seit: 14.02.2010

#37 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
23.03.2012 21:29

das alte Lied »Gier frisst Hirn« wird in diesen Fällen immer gesungen.


In Kuba gibt es sehr, sehr viele Menschen, die trotz sehr guter Ausbildung nur einen Hungerlohn verdienen. Deren Loyalität für ihren Staat verhält sich proportional zum Knurren ihres Magens und da ist es nicht weiter verwunderlich, wenn die sich der Zigarrenfälscherei widmen. Bei den teilweise extrem niedrigen Löhnen, lohnt es sich für viele Kubaner, ihre Fälschungen für ganz kleines Geld anzubieten. Diesen Sumpf versucht der kubanische Staat seit vielen Jahren, teils mit drakonischen Strafen, trocken zu legen, aber erfolglos. Dass minderpriviligierte Kubaner vor solchen Fälschungen nicht zurückschrecken, finde ich noch nachvollziehbar. Die nicht abreisen wollende Flut derer, die bereitwillig jeden Mist kaufen, wenn er nur halbwegs nach Cohiba oder Montecristo aussieht, ist mir allerdings nicht nachvollziehbar. Aber das wird sicher munter so weitergehen, da bin ich mir sicher.


In meinem langjährigen Zigarrenliebhaber-Leben bin ich schon häufig auf solche Zigarren gestoßen, die »natürlich alle echt« sein sollten. Das war aber alles nur Tabak-Müll, den ich in keinem Fall rauchen wollte. Es gab nicht ein einziges Mal eine gut gemachte Zigarre, die man hätte rauchen mögen, völlig unabhängig davon, dass die natürlich dem Vergleich einer echten Cohiba nie standgehalten hätten.


Es gibt zudem das Risiko, sich mit dem Mist zu vergiften. Es soll Zigarrenfälscher geben, die nicht davor zurückschrecken, »Zigarren« zu fertigen, die am Fuß etwas Tabak haben und sonst im Innern aus Bananenblättern bestehen. Das Rauchen von Bananenblättern ist giftig.


Die Zigarrenfälscher sind teilweise sehr lustig in ihrem Erfindungsreichtum. Eine Cohiba Pirámides Edición Limitada 2007, die es nie gegeben hat, gehört ebenso dazu, wie ein Cohiba Cristáles, eine »Esplendidos« in einer Zigarrenkiste mit durchsichtigem »Glas«-Schiebedeckel (www.suchebiete.com/userbilder/4bcc47995763d.jpg). Letztere Zigarre taucht immer wieder auf, obwohl es das Basiswissen eines jeden Habanos-Liebhabers sein sollte: »Cohibas mit Glasdeckel sind Fälschungen – IMMER!« - denn eine solche Zigarre hat es offiziell noch nie gegeben.


Ich bin ein großer Liebhaber kubanischer Zigarren, allerdings nur bei authentischer Ware. Ich habe keine Lust, mit detektivischem Eifer echte von falschen Habanos zu unterscheiden. Auch will ich mir keine Parasiten in den Humidor einschleppen. Daher kaufe ich meine Habanos nur noch bei Fachhändlern meines Vertrauens in Deutschland. Ich rauche ausschließlich des Genusses wegen. Rauchen an sich ist eigentlich vollkommender Blödsinn und wenn ich mir diesen Blödsinn schon antue, dann nur und kompromisslos mit den nachweislich besten Zigarren, die es gibt. Für alles andere ist mir meine Zeit viel zu schade.

skycraft
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 88
Mitglied seit: 14.02.2010

#38 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
23.03.2012 21:32
Rey
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 649
Mitglied seit: 04.01.2004

#39 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
24.03.2012 00:37

Ich kann das nicht bestätigen. Die Qualität der "gefälschten" Cohibas, die von mir regelmäßig mitgebracht werden, wurde von echten Kennern der Materie wiederholt als exzellent bezeichnet. Allerdings habe ich eine sehr zuverlässige Quelle...

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#40 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
24.03.2012 00:52

Zitat von skycraft


Die Zigarrenfälscher sind teilweise sehr lustig in ihrem Erfindungsreichtum. Eine Cohiba Pirámides Edición Limitada 2007, die es nie gegeben hat,...



Halbwissen ist besser als gar kein Wissen, oder? Die Cohiba Pirámides Edicion Limitada war 2006 nicht 2007.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#41 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
24.03.2012 00:55

Zitat von skycraft
Ich habe keine Lust, mit detektivischem Eifer echte von falschen Habanos zu unterscheiden. Auch will ich mir keine Parasiten in den Humidor einschleppen.



Dann mach das selbe, was 5th Avenue auch mit den Stumpen macht, ordentlich frosten, dann gibts auch keinen Fritz.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#42 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
24.03.2012 00:59

Zitat von skycraft

Ich bin ein großer Liebhaber kubanischer Zigarren, allerdings nur bei authentischer Ware. Ich habe keine Lust, mit detektivischem Eifer echte von falschen Habanos zu unterscheiden.



Dazu braucht es keinen detektivischen Eifer, sondern lediglich Geschmack. Schmecken die Stumpen so wie sie sollen, sind sie gut, wenn nicht dann nicht. Nur wenn Du viel zahlst, glaubst Du die Stumpen sind echt? Mann ich kann Dir dazu Dinge erzählen

Die Ware in Europa ist in der Regel aber in Ordnung, aber auch da gibt's Tunnelbrand, verknallte Stumpen etc. nur mit dem Unterschied die Puros dem Händler wieder zurück geben zu können und Ersatz zu bekommen.

Rey
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 649
Mitglied seit: 04.01.2004

#43 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
24.03.2012 09:24

Es wird natürlich auch eine Menge Schrott angeboten. Das Problem ist bei den gefälschten Zigarren aber meistens nicht die mangelnde Qualität des Tabaks, sondern dass sie zu fest gedreht sind und einfach nicht ziehen. Da hilft dann nur durchschneiden und auf Etappen rauchen...

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#44 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
24.03.2012 13:26

Zitat von Rey
Es wird natürlich auch eine Menge Schrott angeboten. Das Problem ist bei den gefälschten Zigarren aber meistens nicht die mangelnde Qualität des Tabaks, sondern dass sie zu fest gedreht sind und einfach nicht ziehen. Da hilft dann nur durchschneiden und auf Etappen rauchen...



Wenn es am Mundstück zu fest gedreht ist, hilft ein tiefer Bohrer, oder mit einer Nadel Blätter herausziehen - solange bis die Zigarre wieder zieht.

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#45 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
24.03.2012 15:57

Zitat von Castaneda

Zitat von Cubomio

Und jetzt kommt die Pointe: Wir hatten vorher den Leiter der Führung und einen dort Angestellten gefragt ob die Cohiba Siglo 4 dort produziert wird. Er sagte, das seit einigen Monaten die Siglos dort nicht produziert werden - die Fabriken stellen je nach Bedarf/Bestellung her und dementsprechend nicht alle Sorten. Wir schickten den Roller zum Teufel und haben uns vorgenommen eine weitere Führung mitzumachen um ein paar "Original"-Gerollte zu ergattern . Und die Moral von der Geschichte: Traue keinem Kubi, erst recht nicht wenn er in einer Fabrik arbeitet



Auch Du hast es noch nicht im entferntesten verstanden. Es ist völlig egal, was aktuell in der Fabrica produziert wird. Der Roller weiß wie eine Siglo IV gemacht wird und wenn er die dazu nötigen Blätter hat, dann macht er welche, oder andere. Vorsicht ist zumeist bei den Esplendidos geboten, da die nun allzuoft gefälscht werden. Welche Anila und welche Kiste verwendet wird ist sowas von egal, denn geraucht wird weder das eine, noch das andere, sondern lediglich die Puros. Bei der Mercado Negro Ware weiß man aber nie wirklich was man erwischt, auch der Dealer, der die Stumpen kauft und weiterverkauft weiß es nicht wirklich. In der Regel hat er seine Quelle aber seit Jahren und kann sich auf die Qualität verlassen. Ausreißer wie verknallte Stumpen, oder Schief- oder Tunnelbrand gibt es auch bei originaler Ware. Die Stumpen werden von verschiedenen Rollern produziert und der eine ist besser und der andere schlechter. Die Zigarren sind ein Naturprodukt und alleine deshalb gibt es (auch saisonal) Unterschiede. Mit offizieller Ware kann man genauso auf die Nase fallen wie mit Mercado Negro Ware, der Schaden ist aber ein ganz anderer.




Und Du, lieber Castaneda, hast anscheinend nicht gelesen was ich geschrieben habe! Wenn man mir sagt das man die Zigarren als Roller zu Hause herstellt, habe ich damit kein Problem. Wohl aber damit das man mir die platte Lüge auftischt, die Zigarren würden direkt aus der Fabrik kommen in der offensichtlich die Marke und Typ nicht hergestellt werden. Lies lieber zweimal bevor Du jemandem Unverständnis unterstellst sonst ist Deine Glaubwürdigkeit schneller weg als Du denkst.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#46 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
25.03.2012 01:23

Zitat von Cubomio

Und Du, lieber Castaneda, hast anscheinend nicht gelesen was ich geschrieben habe! Wenn man mir sagt das man die Zigarren als Roller zu Hause herstellt, habe ich damit kein Problem. Wohl aber damit das man mir die platte Lüge auftischt, die Zigarren würden direkt aus der Fabrik kommen in der offensichtlich die Marke und Typ nicht hergestellt werden. Lies lieber zweimal bevor Du jemandem Unverständnis unterstellst sonst ist Deine Glaubwürdigkeit schneller weg als Du denkst.



Wo die Zigarre letztendlich hergestellt wird, ist im Grunde genommen völlig belanglos. Dazu reicht Tabak, ein Tisch, ein Brettchen, Messer, Schneider, Yucca-Leim, Formen und eine Presse. Was dabei herauskommt ist das Einzige, was von Belang ist. Das die Leute immer meinen, nur in der Fabrik hergestellten Zigarren können gut, oder "original" sein.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#47 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
25.03.2012 10:38

wegen den Tierchen im Zuckerrohr bei der Rumherrstellung: wird doch durch Holzkohle gefiltert!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Moruk
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 484
Mitglied seit: 30.11.2006

#48 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
27.03.2012 20:23

Was ist hier eigentlich neu ?

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#49 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
29.03.2012 19:18

Zitat von Cubomio
Wohl aber damit das man mir die platte Lüge auftischt, die Zigarren würden direkt aus der Fabrik kommen in der offensichtlich die Marke und Typ nicht hergestellt werden.



Nunja, um nicht falsch verstanden zu werden; es ist selbstverständlich viel an schlechten Imitationen im Umlauf und man sollte auch sehr genau achtgeben was man kauft und von wem. Gerade in Havana ist viel Müll für Touristen unterwegs und wie soll man bei all den, teilweise recht verwegen aussehenden Jiniteros, jemanden finden, der einem trotz relativer Unkenntnis von Zigarren für nicht allzuviel Geld anständige Puros verkauft. Wenn man nach dem Motto verfährt, wer einem einmal die Unwarheit gesagt hat, hat auch im Bezug auf die Qualität seiner Ware nicht recht, kann auch daneben liegen. Sie sind wohl in Deinem Fall nicht in (dieser) Fabrica hergestellt worden. Kann aber auch sein das, bevor die Produktion der Siglos eingestellt wurde, noch ein paar auf Halde produziert wurden und irgendwann verschwinden ein paar Kisten aus dem Lager ... merkt ja keiner

Ich würde, wenn ich ohne spanisch Kenntnisse das erste Mal auf Cuba wäre, einen passablen Taxifahrer (Handy-Tel. besorgen, Casa Wirt fragen, oder selber suchen) aussuchen und den nach Zigarren fragen und mit ihm zusammen hinfahren. Dort versuchen allein mit dem Verkäufer zu sprechen (der Taxista kassiert Provision) und andeuten, eine Kiste zu kaufen und wenn die gut ist noch mehr Kisten kaufen zu wollen, aber dann weniger je Kiste zahlen zu wollen. Dafür die Adresse zu brauchen und mit jemand anderen hinfahren. Andeuten Zigarren zu kennen und in Zukunft noch oft nach Cuba kommen zu wollen und schon ein paar mal dagewesen zu sein. Mann kann es noch auf die Spitze treiben und ein kleines Lineal/Zollstock dabei haben und wichtig Durchmesser und Länge nachmessen, in einem offiziellen Laden eine Zigarre der Marke und am Besten auch des selben Typs, zu erwerben und Vergleichsrauchen. Eine Zigarre aus der Kiste, beim prüfen mal im Hotel der Länge nach aufschneiden und reinsehen, was für Blätter drin sind - es müssen ganze Blätter (ohne die Hauptader) sein und nicht irgendwas kleingeschnittenes.

Auch so kann man noch einen Mißgriff machen, aber die Warscheinlichkeit ist deutlich geringer.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#50 RE: Neues hinsichtlich Zigarren aus Kuba
30.03.2012 13:46

Was für´n Aufstand

Den treiben die Meisten nicht einmal wenn sie eine chica kennen lernen.

Am ersten Abend ohne Sprachkenntnisse in der Disse kennen gelernt und sofort entschlossen sie zu heiraten

Glück muss man haben, so oder so.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
neues Buch - Kuba, Auswandern, rosabrillige Liebe und viel Sex
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von huevo de Colón
115 04.04.2016 10:43
von Santa Clara • Zugriffe: 10544
Neues aus Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von user
35 21.09.2008 16:20
von manfredo19 • Zugriffe: 3341
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de