Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 462 Antworten
und wurde 20.295 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 19
jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.744
Mitglied seit: 06.10.2011

#126 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 02:47

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass ich die auf den deutschen Internetseiten angebotenen Dienstleistungen in
Kuba in dieser Form nicht für legal halte, wie Partnervermittlung, Immobilien, Reisen innerhalb von Kuba usw...

Wenn dies ernsthaft umgesetzt wird, endet es im in Kuba .

Mir erscheint dies aber alles nicht solide durchdacht zu sein.
Man kann nicht einfach nur alles vermitteln und verkaufen was einem so einfällt.

Üblicherweise ist Qualifikation das Wichtigste für jedweden beruflichen Erfolg. Nur mal so als Idee

Es gibt auch in Kuba wirklich interessante Tätigkeiten besonders in den staatlichen Großunternehmen so mit 30 CUC Brutto pro Monat...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#127 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 09:06

Wenn das dein Tipp ist, na dann gute Nacht, wie weit will man mit 30 CUC Brutto kommen, konkrete Vorschläge sollte man schon machen und nicht anfangen von staatlichen Betrieben zu reden, das geht gar nicht! Außerdem, was machst du schon auf deiner arbeit in Deutschland, schließlich verkaufst du hier auch deine Arbeitskraft und das ist auch eine Dienstleistung an deinen Arbeitgeber/ Geldgeber! Was das Recht des betreiben der Seiten angeht in Kuba, das lasse ich schon prüfen, ärger kann ich nicht gebrauchen!
Die Seiten sind für mich erst mal kreative Denkanstösse, überarbeiten steht außer frage!

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#128 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 11:49

hört doch auf den Troll zu füttern!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#129 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 11:52

Zitat von la pirata
Aber kein deutscher Residente will und kann in Kuba auch nur im Entferntesten wie ein kubanischer jubilado leben ...



Dann sollte er sich lieber in Deutschland bleiben

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#130 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 11:55

Zitat von flicflac

Zitat von kubanon


1500 Euro sind fast 1800 CUC , mehr als 34 000 Pesos


und das bei deinem IQ




Weißt du wircklich, was einem IQ ist. oder wiederhoslt du , was im fernsehr gesagt wird, oder hat dich einem kubanischem Primo deinen IQ, bzw Herz weggenommen , kein Wunder bein einem 14 Cm dürschntlich

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#131 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 12:30

Zitat von San_German
hört doch auf den Troll zu füttern!



Troll? Was für ein Troll?
Der möchte doch nur ein bisschen Schleichwerbung machen für die komischen links mit seinen Ideen und Diensten.

Ich selber würde nach dem Auswandern vor Ort den Kontakt mit Touristen suchen und allerlei "Problemlösungen" anbieten.
Das ist kurzweilig, hilft gegen Heimweh und bringt mit Sicherheit auch Kohle, wenn man offen und ehrlich ist.

Ein von den ganzen kubanischen jineteros gestresster Urlauber aus Europa ist sicher dankbar und grosszügig, wenn ihn endlich einer in seiner Muttersprache versteht und ihm ohne lästiges Verfolgen und unverschämte Forderungen hilft, seine Urlaubswünsche in die Tat umzusetzen.

Das alles natürlich nicht offiziell. Einfach quasi selbst als Urlauber ein paar Bier saufen mit den Ausländern und sanft heraus finden, wo der Schuh drückt - denn das tut er immer in Kuba. Und dann fliesst die Kohle.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#132 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 12:30

Zitat von jojo1
Kuba in dieser Form nicht für legal halte, wie Partnervermittlung, Immobilien, Reisen innerhalb von Kuba usw...
Wenn dies ernsthaft umgesetzt wird, endet es im in Kuba .



Wieso sollte ich nicht Cubis, die Ihr Haus verkaufen wollen an Yumas die eines kaufen wollen vermitteln können.
Ist zwar kein cuentapropia-Job, aber dafür kommt man wohl auch nicht in den Knast.
Allerdings ins das für Cuba höchstens was für ´n Onlinegeschäft - also höchstens was für Geld mit Cuba aber nichts um Geld auf Cuba zu verdienen.
Das selbe gilt für die Partnervermittlungsidee ( oK-da sieht es mit Knast etwas anders aus ) aber grundsätzlich braucht man auf Cuba Zuhälter genausowenig wie Immobilienmakler.
Reisen innerhalb Cubas anzubieten ist ja rechtlich wiederum kein Problem - man braucht nur eine Taxilizens und ein Auto. Stellt sich nur die Frage, wer die Kunden sein sollen - die Idee Leute gegen Geldzahlung im Auto mitzunehmen ist ja nun nicht so neu, das da nicht auch andere schon darauf gekommen sind.

Arbeiten in staatlichen Betrieben wirst du auch vergessen könne, da man sich da nicht mal eben so einfach beim jefe melden kann um um Arbeit zu bitten

Die allseits bekannt Geschichte mit dem Jetskivermieter sollte auch zeigen, das es nicht sinnvoll ist all zuviel Geld in die Hand zu nehmen um was funktionierendes aufzubauen - die Cubis können da auch mal ganz schnell auf ganz wirre Gedanken kommen und das Geschäft lieber alleine weiterbetreiben - zumindest solange, bis man die ersten Ersatzteile braucht.

Schlußendlich bleibt wohl nur die Möglichkeit, sich mit den anderen myfreng´s in den Touriorten herumzutreiben um ein paar Krümel vom Kuchen abzubekommen, 1 MN-Wassereis an der Straßenecke zu verkaufen oder eben monatlich das benötigte Geld von der VISA-Card abzuheben ( obwohl mir letzteres als einzig wirklich langfristig gangbarer Weg erscheint. )

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#133 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 18:05

Ja, ja das mit der Partnervermittlung werde ich wohl offiziell so nicht machen können und was die arbeit in Kuba angeht, muss dann erst mal sehen was sich realisieren läst. Vielleicht sollte ich die Vermittlung kostenlos machen und nur am Hotelaufenthalt verdienen und am Transfer?
Na mal sehen ob mir noch was einfällt! Läst sich überhabt mit der Linzens als Touristenführer auch Touristen transportieren oder muss man auch eine Taxi Linzens haben?

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.744
Mitglied seit: 06.10.2011

#134 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 18:11

Zitat von George1

Zitat von jojo1
Kuba in dieser Form nicht für legal halte, wie Partnervermittlung, Immobilien, Reisen innerhalb von Kuba usw...
Wenn dies ernsthaft umgesetzt wird, endet es im in Kuba .



Das selbe gilt für die Partnervermittlungsidee ( oK-da sieht es mit Knast etwas anders aus ) aber grundsätzlich braucht man auf Cuba Zuhälter genausowenig wie Immobilienmakler.





Meine abschließende Meinung hierzu: In Kuba ist Vieles eine rechtliche Auslegungsfrage.
Unseriöse Maklergeschäfte werden aber bereits in Deutschland als rechtlich fragwürdig engesehen,
und wenn hier in Kuba ein Problem auftritt, ist der sehr schnell möglich.
Und ich erwarte nicht, dass man in Kuba so einfach Geld als selbständiger Ausländer verdienen kann.

Dies als dringende Warnung an ALLE, die darüber nachdenken.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#135 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 18:42

Partnervermittler, Immobilienmakler, Touristenführer aus Deutschland. Darauf hat Kuba schon lange gewartet.

Wir schicken die Kubais die nach Deutschland kommen schliesslich auch ins Hotel zum Saubermachen. Also, was erwartet ihr?

Wo man in Kuba wirklich ehrliches Geld verdienen kann ist auf dem Land. Aus fleissiger Arbeit generiert ein gutem Ertrag und die Überschüsse kann man ganz legal auf dem Bauernmarkt oder neuerdings an ein Hotel verkaufen.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.585
Mitglied seit: 25.04.2004

#136 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 18:59

Hotels wollen aber weniger zahlen als der "gemeine" Kubaner.

Glaube nicht, dass sie 5 Pesos für 1 libra Tomaten bezahlen.

War doch kürzlich eine Sendung mit einem Kubi, der Großhändler werden wollte

Beim Bauern kaufen und an die Hotels teurer verkaufen
Klappte natürlich nicht.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#137 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:02

Zitat von Luz
Wo man in Kuba wirklich ehrliches Geld verdienen kann ist auf dem Land. Aus fleissiger Arbeit generiert ein gutem Ertrag und die Überschüsse kann man ganz legal auf dem Bauernmarkt oder neuerdings an ein Hotel verkaufen.



Och komm Luz - mach das Licht an - wo soll den ein RP das ganze Ackerland herbekommen.
Und wie soll der was verdienen, wenn er als Yuma für jedes Saatkorn den mehrfachen Preis des Cubibauern zahlt.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#138 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:10

Zitat von jojo1
Und ich erwarte nicht, dass man in Kuba so einfach Geld als selbständiger Ausländer verdienen kann.



Deshalb schrieb ich, das es besser ist, entweder seine RenTe nach Cuba überweisen zu lassen oder man einen Job hat, der Geld bringt, ohne das man ständig da ist ( aber selbst Internetjobs fallen da raus, da man mit 80 Minuten monatlich auf einer 36 Kb-Leitung wohl auch nicht viel verdienen kann)

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.585
Mitglied seit: 25.04.2004

#139 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:15

Zitat

seine RenTe nach Cuba überweisen zu lassen



Das ist ein dummer Rat.

Die Rente muss auf einem deutschen Konto verbleiben.

Nur immer etwas mittels CC abheben
Außerdem sollte man einen deutschen Wohnsitz behalten, damit sie nicht ev. gekürzt wird

MarionS
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 560
Mitglied seit: 06.02.2012

#140 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:19

Ist ja doof, dass mit der Rente. Aber nur logisch wegen der hohen Überweisungskosten, die die Rentenversicherung bestimmt nicht trägt.

Hasta pronto Marion

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#141 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:21

Zitat von jan
Das ist ein dummer Rat.
Die Rente muss auf einem deutschen Konto verbleiben.
Nur immer etwas mittels CC abheben



Wie heißt nochmal das Tier dem getrocknete Weintrauben aus dem After fallen
Ach ja - Korintenkacker
Natürlich bleibt die Rentenüberweiung auf ´nem dt. Konto und wird via CC abgehoben

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#142 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:21

Zitat von George1

Zitat von Luz
Wo man in Kuba wirklich ehrliches Geld verdienen kann ist auf dem Land. Aus fleissiger Arbeit generiert ein gutem Ertrag und die Überschüsse kann man ganz legal auf dem Bauernmarkt oder neuerdings an ein Hotel verkaufen.



Och komm Luz - mach das Licht an - wo soll den ein RP das ganze Ackerland herbekommen.
Und wie soll der was verdienen, wenn er als Yuma für jedes Saatkorn den mehrfachen Preis des Cubibauern zahlt.




Das Ackerland besorgt zunächst deine Frau, die Düngemittel lässt du aus Deutschland einfliegen, den Maschinenpark teilst du mit der Genossenschaft und nach 10 Jahren bietest du Ferien auf dem Bauernhof an - Positives Denken - setz mal die rosarote Brille auf und denk nach. Wo werden Arbeitskräfte in Kuba gebraucht? Auf dem Bau und in der Landwirtschaft. Wenn überhaupt dann kann man mit ehrlicher Arbeit nur in diesen Bereichen seinen Lebensunterhalt erwirtschaften. Als Heiratsvermittler zumindest landest du entweder im oder auf dem oder schnell wieder in heimischen deutschen Gefilden per Ausweisungsbescheid.

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.743
Mitglied seit: 09.05.2006

#143 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:22

Zitat von jan


Die Rente muss auf einem deutschen Konto verbleiben.

Nur immer etwas mittels CC abheben




und man lebt von Oktober bis April in Kuba,
und den Rest des Jahres in Deutschland.
und das wiederholt sich dann bis.

Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

#144 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:43

Oder wir klagen uns doch die Ernst-Thälmann-Isla ein, die ist dann aber nur für Ossis.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#145 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 19:54

Zitat von Jose Ramon
Oder wir klagen uns doch die Ernst-Thälmann-Isla ein, die ist dann aber nur für Ossis.



Wenn ich die aber mit 17 Millionen anderen Ossis teilen muß - hab ich ja trotzdem nix.
Und so richtig was los ist da auch nicht.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.743
Mitglied seit: 09.05.2006

#146 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 20:20

17 Millionen Ossis auf,
7 km² dann heißt
es aber im Stehen schlafen.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#147 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 23:58

Zitat von Jose Ramon
Oder wir klagen uns doch die Ernst-Thälmann-Isla ein, die ist dann aber nur für Ossis.



Die haben keine guten Ruf in Kuba, als sehr Malos...

MarionS
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 560
Mitglied seit: 06.02.2012

#148 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
13.03.2012 00:03

Lass das mal die 17 Millionen Ossis hören, dann

Buenas noches Marion

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#149 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
13.03.2012 08:47

da habe ich ganz andere Erfahrungen machen können - wir hatten ja auch keinen Marshall Plan und litten unter den Russen wie die Cubaner. Aber das kannst du sicher besser von hier aus beurteilen.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.278
Mitglied seit: 19.03.2005

#150 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
13.03.2012 08:54

Zitat von kubanon

Zitat von Jose Ramon
Oder wir klagen uns doch die Ernst-Thälmann-Isla ein, die ist dann aber nur für Ossis


Die haben keine guten Ruf in Kuba, als sehr Malos...



Die jüngeren wissen doch nicht mal mehr, dass es mal ein "Alemania socialista" gab.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 19
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Jahr auf Kuba. Auswandern auf Zeit
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Santa Clara
9 23.09.2016 17:39
von CliffInch • Zugriffe: 500
neues Buch - Kuba, Auswandern, rosabrillige Liebe und viel Sex
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von huevo de Colón
115 04.04.2016 10:43
von Santa Clara • Zugriffe: 10548
Auswandern nach Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von sigurdseifert
141 24.12.2012 10:29
von Varna 90 • Zugriffe: 6889
Chris nimmt Kurs auf Kuba
Erstellt im Forum Hurrikan-News von ElHombreBlanco
23 30.08.2006 17:48
von el-che • Zugriffe: 1313
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de