Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 462 Antworten
und wurde 20.283 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19
Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#101 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
09.03.2012 10:47

Zitat von villacuba
in Cuba kannste alle nötigen und (scheinbar) legale Dokumente besitzen, Cuba ist ein Willkürstaat und die können mit dir (wenn du ihnen evtl. unangenehm bist) machen was sie wollen - ausserdem kann dir die Espposa bei Streitigkeiten die Hölle heiß machen, und du als Ausländer (auch mit PR!) wirst da immer den Kürzeren ziehen!

Ich würde dir auch raten, einfach abzuwarten bis sich dort die Situation ändert, ich hab ja auch vor meine Rente dort zu "verbraten", da hab ich aber noch mind. 25 Jahre Zeit und da werden wohl die Castros nix mehr zu melden haben, hoff ich halt - im Moment würd ich es nichtmal wieder riskieren, wenn ich nen 6 im Lotto hätt!




Du täuscht dich gewaltig wenn du glaubst dass falls es in Kuba politische Änderungen geben sollte es in dieser Hinsicht besser werden wird. Ich würde eher vom Gegenteil ausgehen. Zur Zeit hast du klare Regeln, die dir vielleicht nicht genehm sind, aber sie gibt es; man sollte sie aber kennen. Berichten von Bekannten die in Kolumbien bzw. der DomRep - also deinem Empfinden nach Staaten in denen Rechtssicherheit herrscht - gelebt haben und nach einer Zeit frustriert das Handtuch geworfen haben sagen mir, dass in Kuba vergleichsweise eine hohe Rechtssicherheit herrscht. Das Problem wie gesagt ist, dass dir diese Gesetze nicht gefallen.

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#102 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
09.03.2012 10:53

Nun, das mit eventuellen Rückübertragungen habe ich auch schon bedacht und werde den Tip wahrnehmen und beim Int. Rechtsanwalt alles prüfen lassen, hoffe das klappt wenigstens und geht in Kuba! Nun, dann dürfte ich gar nicht erst sagen das ich ein Haus gekauft habe und es solo kaufen!
Was Sie nicht weis, macht sie nicht heiß! Also nach Alteigentümer fragen vor 1959! Danke

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#103 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
09.03.2012 11:01

Mal ne frage, wie bekomme ich die e- mail Benachrichtigungen ausgeschaltet?

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.557
Mitglied seit: 05.11.2010

#104 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
09.03.2012 12:02

Zum Zweiten (oder weiß da wirklich niemand was):

Wie funktioniert das eigentlich in Kuba, wenn sich jemand tatsächlich als Gewerbetreibender anmeldet?
Wie werden Umsätze erfasst, um daraus die Steuern zu berechnen? Weiß das jemand? Hat jemand ´ne Novia, die ein Gewerbe betreibt?
Z.B. Friseurin oder Schneiderin oder anderes? Casa-Vermieter werden - glaube ich - pauschal mit Abgaben belegt, oder?

Muss man in Kuba, um ein handwerkliches Gewerbe zu betreiben, einen Befähigungsnachweis bringen? Als Elektriker oder KFZ-Meschaniker kann ich mir das vorstellen, aber als Maurer, Fliesenleger, Schreiner, Klempner...?

Und warum sollte jemand, der nach ein paar Jahren Kuba nach Deutschland zurückkehren will, bei der Heimkehr Schwierigkeiten bekommen? Der macht einmal "Urlaub" hier und bleibt einfach da. Er wird ja wohl als Deutscher nicht ausgewiesen werden, oder?

Gruß
Flipper20

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#105 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
09.03.2012 14:01

Info über
Scheidung im Zusammenhang mit der PR
Scheidung und Regelung der Eigentumsverhältnisse (Haus usw.)


Nun ja, wie schon vermutet, es gibt nun schon wieder neue Gesetze in Kuba!
Na musste ja sein, nach den neuen Gesetzen über Erwerb von Eigentum geht es ja auch nicht anders.
Aber lest selber, hier die Auszüge der Schreiben mit dem Konsulat in Berlin.
Ich denke das es nun Licht ins Dunkle bringt und die Rechte eines in Kuba lebenden Ausländer stärkt und er nicht mehr so stark von der Willkür der vielleicht Ex Frau abhängig ist!
Man sollte eben die Gesetzlichen Grundlagen vorher kennen und sich daran versuchen so gut wie möglich zu orientieren!

Ich hoffe es war bis hier hin interessant, aber ich bin natürlich immer noch daran interessiert gute Ideen und gute Vorschläge was das Auswandern nach Kuba betrieft zu lesen!


1. Schreiben
an Kubanisches Konsulat Berlin


Sehr geehrte Damen und Herren

Ich benötige noch ein wenig mehr rechtliche Information von Ihnen.
Da ich versucht habe, die Gesetze bzw. rechte und pflichten in einer Ehe in Kuba heraus zu bekommen und das mir nicht gelungen ist, frage ich Sie einfach!
Wie z.B. die unterschiede der Ehen in Deutschland und in Kuba, in Deutschland kann man vor und auch in der Ehe einen so genanten “Ehevertrag” schließen, der regelt die Aufteilung der Wertgegenstände nach einer Scheidung (w.z.B. Haus, Auto usw.).
Die Frage wäre,
gibt es ähnliches auch in Kuba und kann man dieses bei einem internationalen Rechtsanwalt Vertraglich, bei z.B.. Hauskauf festlegen lassen, wer das Haus bekommt nach der Scheidung?
Des weiteren, wenn es zu einer Scheidung kommt, von welcher Seite auch immer, bleibt die PR erhalten für mich?
Besteht die Möglichkeit ein Testament in Kuba zu verfassen, was auch in Deutschland seine Rechtliche Durchsetzung geniest?

Antwort vom Kubanisches Konsulat Berlin
Generell gilt, dass das kubanische Recht keinen Ehevertrag kennt. Welche Gesetzgebung, die deutsche oder die kubanische, im Scheidungsfall Rechtskraft erlangt ist abhängig vom ständigen Aufenthaltsort beider Ehepartner. Zwischen Deutschland und Kuba gibt es kein Rechtshilfeabkommen, so dass rein rechtlich Ansprüche nur dann geltend gemacht werden können wenn beide Partner im selben Land leben.
Beim Erbschaftsrecht ist immer auch zu beachten, ob der potentiell Begünstigte ein Aufenthaltsrecht in Kuba erlangen kann.
Im Código Civil http://www.parlamentocubano.cu/index.php...leyes&Itemid=79
finden sie ab Artikel 466 die Grundlagen des kubanischen Erbschaftsrechtes.
Für weitergehende Fragen müssten sie sich in Kuba an die Consultoria Juridica Internacional wenden.
 

---------------------------------------------------------------------------------------------------
2. Nachfrage/ Nachfrage an dasKubanisches Konsulat Berlin

Danke erst mal, aber was ist mit
wenn es zu einer Scheidung kommt, von welcher Seite auch immer, bleibt die PR erhalten für mich?
Also, wenn ich nachweislich das Haus und das Auto und den Rest bezahlt habe, ist bei einer Scheidung nicht geregelt wer was bekommt, im dem fall müsste der Anteil 50/50 sein, oder bekommt der jenige das Haus, der es auch bezahlt hat und als Besitzer in den Dokumenten steht?


Antwort vom Kubanisches Konsulat Berlin

Ob sie die Residencia Permanente behalten können würde im Verlauf des Scheidungsverfahren geregelt werden. Geprüft würde mit Sicherheit dann auch, welche neuen oder alten familiären Kontakte bestehen.
Falls sie Besitzer eines Hauses sein sollten, also das Haus auf ihren Namen in das Wohnregister (Vivienda) eingetragen wurde, würden sie bei Verlust der Residencia nach der neuen Gesetzgebung ja die Möglichkeit haben das Haus , bzw. ihren Anteil daran zu verkaufen. Entscheidend ist aber sicherlich nicht, wer das Haus bezahlt hat, sondern auf welchem Namen das Haus in der Vivienda eingetragen ist.
Hier finden sie noch einen Auszug aus dem Familengesetzbuch mit den wichtigsten Scheidungsgesetzen:
http://www.cubalegalinfo.com/preguntas-f...ivorcio-en-Cuba
 

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#106 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
10.03.2012 00:42

Zitat von Luz
Das Problem wie gesagt ist, dass dir diese Gesetze nicht gefallen.



oh ja, hab ja ganz vergessen, dass ich der einzigste bin dem die Rechtslage in Cuba missfällt!

Klare Regeln?? ich könnte tageweisse Lieder davon singen - einmal so dann wieder so, von Klarheit keine Spur!
(War halt bei mir damals so!)

Hab auch nie behauptet, dass es in der Dom.Rep oder Südamerika leichter wäre auszuwandern, würd ich auch nie machen, kenn z.B. die Verhältnisse in der Dom.Rep - von Rechtsicherheit hab ich halt kaum was bemerkt, aber wenn man dort genug Knete hat (z.B. 80.000 € ) Land u Leute ausreichend kennt und Vertrauenspersonen drüben hat, kann man sicher mehr erreichen als auf Cuba!

Trotzdem, dass es auf Cuba besser wird, wenn die Castros mal weck sind, davon bin ich überzeugt! - wie, was und wo besser, keine Ahnung, aber eben besser, denn recht viel schlechter gehts ja nicht!

Ein alter Cubaner hat mal gesagt: einen aus Cuba rauszuholen ist so, wie einen aus einem Gefägniss zu befreien! Das sagt wohl alles, und auch wenn bei einem Wechsle vllt. (anfangs) ein wildes Chaos entseht, die Mehrheit der Cubis will einen Wechsel!


Agua salá!
-

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#107 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
10.03.2012 07:43

Trotzdem, dass es auf Cuba besser wird, wenn die Castros mal weck sind, davon bin ich überzeugt! - wie, was und wo besser, keine Ahnung, aber eben besser, denn recht viel schlechter gehts ja nicht

Aber wenn man keine Ahnung hat, wie könnte man es wissen

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#108 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
10.03.2012 15:24

Zitat von kubanon
Aber wenn man keine Ahnung hat, wie könnte man es wissen



Hab ich ja geschrieben - weil es schlechter kaum noch geht!

Du, aber.....wirst es wohl wissen!


Agua salá!
-

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#109 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 14:52

So, ich hab da was zugesendet bekommen, vielleicht bringt es dich weiter!

Tipps für das Kubageschäft
http://www.havanna.diplo.de/contentblob/...bageschaeft.pdf

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.132
Mitglied seit: 18.07.2008

#110 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 15:29

Zitat von Las Tunas
So, ich hab da was zugesendet bekommen, vielleicht bringt es dich weiter!

Tipps für das Kubageschäft
http://www.havanna.diplo.de/contentblob/...bageschaeft.pdf



Für "Normalsterbliche" nicht gerade hilfreich.............
Oder statt 1 Biciverleih machts Du eine Kette von 500 000 auf
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Camionero
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 89
Mitglied seit: 01.04.2009

#111 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 17:32

Hallo Forum.
Ich hab mir das Ganze von"Auswandern nach Kuba"reingezogen.
Also,ich stehe auch vor einer Entscheidung.Das heisst,eine Entscheidund hab ich schon getroffen.Ich reise am 25.April nach SDC und werde dort heiraten.Nächstes Jahr im Juli bin ich in Rente.Da hab ich so im Hinterkopf eine Idee.Bevor ich Residencia Permanente beantrage mach ich doch lieber den"Reisenden zwischen den Welten".Meine Rente würde(ca.)1500€ betragen.Das müsste fürs erste reichen,oder?Reicht das auch für"Residecia Permanente"?Ich bin ja nicht wirklich anspruchsvoll,aber nur Reis und Bohnen sind nicht nach meinem Gusto.Wobei ich Reis und Bohnen mag,aber eben nicht jeden Tag.Meine futura Esposa kann ohnehin noch nicht nach D.Ihre Hija hat ein Bebé von 8 Meses und geht noch zu Uni.
Wie auch immer,das ist meine Idee.
Wer auch immer dazu was zu sagen hat,der möge jetzt sprechen(schreiben),oder für immer schweigen(war nicht ernst gemeint,es werden sich einige Komentare finden).

Hasta la Victoria

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#112 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 17:36

Zitat

1500€ betragen



das ist viel Geld.....

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#113 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 17:38

Zitat von Camionero
Nächstes Jahr im Juli bin ich in Rente
Meine futura Esposa kann ohnehin noch nicht nach D.Ihre Hija hat ein Bebé von 8 Meses und geht noch zu Uni.



Hmm, nicht grad die besten Voraussetzungen, denk ich mal, da kann es früher oder später leicht zu Anspannungen kommen - ansonsten wünsch ich dir viel Glück, auch ich hab so was Ähnliches vor wenn ich mal in Rente bin!


Agua salá!
-

MarionS
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 560
Mitglied seit: 06.02.2012

#114 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 19:59

@ camionero: Du weisst sicherlich, was der deutsche Durchschnittsrentner im Monat bekommt?

Und da meinst du, dass du mit mtl. 1500 € auf Kuba Reis und Bohnen essen musst?



Und falls deine Braut solche Ansprüche hat, dass 1500 Euro nicht reichen, dann würde ich sie schnell vergessen. (In Deutschland wird über Frauen mit solchen Ansprüchen kräftig gemeckert).

Gruss Marion

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#115 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 20:21

Zitat von MarionS
@ camionero: Du weisst sicherlich, was der deutsche Durchschnittsrentner im Monat bekommt?

Und da meinst du, dass du mit mtl. 1500 € auf Kuba Reis und Bohnen essen musst?







Er wird ja hoffentl. nicht die gesamte Monatsrente auf Cuba verbraten! - mit der Hälfte ist er auch gut bedient und den Rest würd ich hier auf die hohe Kante legen!


Agua salá!
-

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.738
Mitglied seit: 06.10.2011

#116 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 22:35

Zitat von MarionS
@ camionero: Du weisst sicherlich, was der deutsche Durchschnittsrentner im Monat bekommt?

Und da meinst du, dass du mit mtl. 1500 € auf Kuba Reis und Bohnen essen musst?



Und falls deine Braut solche Ansprüche hat, dass 1500 Euro nicht reichen, dann würde ich sie schnell vergessen. (In Deutschland wird über Frauen mit solchen Ansprüchen kräftig gemeckert).

Gruss Marion




1) Erscheint mir in diesem Fall der Altersunterschied mutmaßlich zu groß - Studentin mit vermutlich Anfang 20 passt einfach nicht zu einem Rentner welcher 40 Jahre älter sein könnte.
Dieser extreme Altersunterschied wird auch in Kuba nicht gerne gesehen, bis hin zu einem Verbot in manchen Hotels gemeinsam zu übernachten ( aus dem Hotel Santiago in STGO ist mir bekannt, dass dort der Altersunterschied bei Ehepartnern zeitweise nur max. 20 Jahre betragen durfte.

2) 1500 € sind in Kuba auch nicht viel, insbesondere wenn man so wie in Deutschland leben will und dann noch eine ganze Familie davon vorsorgen muss, incl. den Familienangehörigen der Ehefrau.

Eigentlich kann es aber reichen, wenn man sparsam ist, denn Mieten und Dienstleistungen sind in Kuba wirklich relativ gesehen extrem günstig. So dass vermutlich so 600 € pro Person für die allgemeine Lebensführung übrig bleiben, was in Kuba für ein dort überdurchschnittliches Leben ausreicht.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

clara
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 849
Mitglied seit: 26.12.2011

#117 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 23:03

Zitat von jojo1

Zitat von MarionS
@ camionero: Du weisst sicherlich, was der deutsche Durchschnittsrentner im Monat bekommt?



1) Erscheint mir in diesem Fall der Altersunterschied mutmaßlich zu groß - Studentin mit vermutlich Anfang 20 passt einfach nicht zu einem Rentner welcher 40 Jahre älter sein könnte.





ich glaube, da hast du was falsch verstanden, wie ich lese, geht die TOCHTER seiner Frau zur Uni:

[quote]
.Ihre Hija hat ein Bebé von 8 Meses und geht noch zu Uni.


San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#118 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 23:03

jojo er ist mit der Mutter der Studentin liiert, also calmate

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#119 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 23:11

Zitat

1500 € sind in Kuba auch nicht viel


Nicht nur in Kuba auch in Deutschland ist für viele viel Geld.

1500 Euro sind fast 1800 CUC , mehr als 34 000 Pesos..das ist in Kuba viel, viel , viel Geld...

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#120 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 23:54

Zitat von kubanon


1500 Euro sind fast 1800 CUC , mehr als 34 000 Pesos


und das bei deinem IQ

MarionS
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 560
Mitglied seit: 06.02.2012

#121 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.03.2012 23:58

Da der Durchschnittskubaner im Monat 30 Euro verdient, wenn man den Berichten glauben kann, sind 1500 Euro nach Adam Ries 50 Monatsverdienste.

Buenas Noches Marion

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#122 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 00:16

Aber kein deutscher Residente will und kann in Kuba auch nur im Entferntesten wie ein kubanischer jubilado leben ...

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.738
Mitglied seit: 06.10.2011

#123 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 01:52

Zitat von San_German
jojo er ist mit der Mutter der Studentin liiert, also calmate


Ja danke für den Hinweis...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.738
Mitglied seit: 06.10.2011

#124 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 01:57

Zitat von MarionS
Da der Durchschnittskubaner im Monat 30 Euro verdient, wenn man den Berichten glauben kann, sind 1500 Euro nach Adam Ries 50 Monatsverdienste.

Buenas Noches Marion



Jeder mit bekannte Kubener versucht zumindest Nebeneinkünfte zu erlangen. Selbst mit der Libreta ( die Nahrungsmittel für einige Tage garantiert ) kann man von ein paar CUC im Monat nicht recht überleben.

Und dies ist die Grundmisere in Kuba: Das normale Einkommen in den Staatsbetrieben reicht definitiv nicht zum Leben aus...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.738
Mitglied seit: 06.10.2011

#125 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
12.03.2012 02:24

Aus einem Beitrag aus dem Thema "EUR 100'000.-- um für immer auf Kuba zu bleiben" vom 07.08.2007 und immer noch aktuell und richtig:

Zitat von derhelm
Ein Leben nur mit "Party und Spaß" ist ziemlich schnell öde, da inhaltslos.
Leben ohne Arbeit bzw. eine Aufgabe ist für mich schon unvorstellbar. Eine sinnvolle Beschäftigung in Cuba zu bekommen ist ziemlich schwierig. Auch wenn man in Cuba als Ausländer eine Leistung kostenlos anbietet, kommt schnell der Staat und untersagt es. Deswegen gibt es viele andere, interessantere Länder für so ein Unterfangen.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Jahr auf Kuba. Auswandern auf Zeit
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Santa Clara
9 23.09.2016 17:39
von CliffInch • Zugriffe: 500
neues Buch - Kuba, Auswandern, rosabrillige Liebe und viel Sex
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von huevo de Colón
115 04.04.2016 10:43
von Santa Clara • Zugriffe: 10548
Auswandern nach Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von sigurdseifert
141 24.12.2012 10:29
von Varna 90 • Zugriffe: 6889
Chris nimmt Kurs auf Kuba
Erstellt im Forum Hurrikan-News von ElHombreBlanco
23 30.08.2006 17:48
von el-che • Zugriffe: 1309
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de