Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 462 Antworten
und wurde 20.275 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#376 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
08.12.2012 11:43

Zitat von Pauli im Beitrag #373

@ kdl du machst die Leberwurst selbst,hast du denn überhaupt Gewürze ec.??

Alle Gewürze, außer Mayoran, bekomme ich hier.

@Jan: Meinst du evtl. Mejorana, auch Mayorana genannt? Das ist kein Mayoran, der in der Leberwurst Verwendung findet, da er ein völlig anderes Aroma hat.

Gruß
kdl

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#377 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
08.12.2012 15:22

Zitat von George1 im Beitrag #370
Danke Pauli fast 20 Jahre lang habe ich gegrübelt und immer hatte ich das Gefühl es fehlt etwas um den Cubaurlaub wirklich perfekt zu machen und dank deiner Hilfe kenn ich nun endlich die Lösung - LEBERWURST


Geht es hier um Urlaub oder ums auswandern? Nach spätestens 2 Monaten am Stück in Kuba freut sich jeder Deutsche ein zweites Loch in den Hintern, wenn ihm mal ein Stück Leberwurst und ein ordentliches deutsches Brot mitgebracht wird.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.732
Mitglied seit: 09.05.2006

#378 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
08.12.2012 15:54

Zitat von el loco alemán im Beitrag #377
Zitat von George1 im Beitrag #370
Danke Pauli fast 20 Jahre lang habe ich gegrübelt und immer hatte ich das Gefühl es fehlt etwas um den Cubaurlaub wirklich perfekt zu machen und dank deiner Hilfe kenn ich nun endlich die Lösung - LEBERWURST


Geht es hier um Urlaub oder ums auswandern? Nach spätestens 2 Monaten am Stück in Kuba freut sich jeder Deutsche ein zweites Loch in den Hintern, wenn ihm mal ein Stück Leberwurst und ein ordentliches deutsches Brot mitgebracht wird.



Und auch mein Schwiegervater ( lebte 12 Jahre in der DDR)
wird sich freuen wie bolle,wenn ich ihm etwas Lebenswurst mitbringe.

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#379 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
08.12.2012 16:03

Auf Zwiebelmett und Rügenwalder grob war meine Perle ab den ersten Tag drauf

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.732
Mitglied seit: 09.05.2006

#380 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
08.12.2012 16:12

Zitat von Montishe im Beitrag #379
Auf Zwiebelmett und Rügenwalder grob war meine Perle ab den ersten Tag drauf


Deine Frau wird mir sympathisch

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#381 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
08.12.2012 17:35

Zitat

Und auch mein Schwiegervater ( lebte 12 Jahre in der DDR)



Ach der macht immer den Übersetzer zwischen Dir und Kubana
.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.131
Mitglied seit: 18.07.2008

#382 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
09.12.2012 18:16

Zitat von el loco alemán im Beitrag #337
.... Nur mit so einer, vorsichtig formuliert, etwas dilettantisch gemachten Seite und in so einem Kaff wirst du nicht einen davon erreichen.


Deine ist nun auch n i c h t so das pralle oder ist sie nur für notgeile Touris gestaltet?
Dann.... ist sie top
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#383 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
10.12.2012 21:31

in amancio ist ein deutscher fleischer,fährt mit nem fahrrad rum und vetickert seine leber,blut zu andere wurst! aber wohl schon seit 15 jahren!?

BocaCiega
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 46
Mitglied seit: 10.03.2011

#384 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.12.2012 04:53

Also, das mit der leber - und blutwurst hoert sich gut an. habs auch schon gemacht. aber, wenn ich so in diesen strreifen so reinlese, wunder ich mich manchmal, warum man sich das leben so schwer macht.
Ich verliess BRD vor 25 jahren mit einer permanet residenz in Kuba. nach 5 jahren als entwicklungshelfer von Kuba nach Jamaika. dort danach mich auf eigene rechnung durchgeschlagen. neues land, neue arbeit gesucht, und das noch mal, dann- jetzt- wieder in Kuba als permanente res.
Und dabei im grossen und ganzen zufrieden gewesen. nein kein millionaer, aber ein schoenes leben gehabt. frei von angst auf arbeitslosen /hatz 4.
hab schon wieder zu viel. je mehr du hast auf um so mehr musst du aufpassen und dir sorgen machen.
man leute, wenn ihr wollt, glaubt, dass es bestimmt spass machen wird. und zurueck in die soz. haengematte gehts leicht.
Die kubaner sind lieb und helfen gerne, -wenns nix kostet.
also, auf gehts, leute

Tu es heute, morgen koennte es verboten sein

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#385 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
11.12.2012 09:12

Zitat von BocaCiega im Beitrag #384
Also, das mit der leber - und blutwurst hoert sich gut an. habs auch schon gemacht. aber, wenn ich so in diesen strreifen so reinlese, wunder ich mich manchmal, warum man sich das leben so schwer macht.
Ich verliess BRD vor 25 jahren mit einer permanet residenz in Kuba. nach 5 jahren als entwicklungshelfer von Kuba nach Jamaika. dort danach mich auf eigene rechnung durchgeschlagen. neues land, neue arbeit gesucht, und das noch mal, dann- jetzt- wieder in Kuba als permanente res.
Und dabei im grossen und ganzen zufrieden gewesen. nein kein millionaer, aber ein schoenes leben gehabt. frei von angst auf arbeitslosen /hatz 4.
hab schon wieder zu viel. je mehr du hast auf um so mehr musst du aufpassen und dir sorgen machen.
man leute, wenn ihr wollt, glaubt, dass es bestimmt spass machen wird. und zurueck in die soz. haengematte gehts leicht.
Die kubaner sind lieb und helfen gerne, -wenns nix kostet.
also, auf gehts, leute

Sorry aber so richtig nehm ich Euch das alles nicht ab, ist ja auch verständlich wer gibt schon gerne zu das die Träume wie Seifenblasen geplatzt sind und man eigentlich in die Sche..... gegriffen hat.Ich kann mich noch sehr Gut an die im Hotel Tunas öfters an der Bar tagende Residententruppe aus D Heimatmäßig stammend erinnern.Die kamen alle aus der Umgebung von Las Tunas aber hatten nicht einmal die Dineritos um direkt nach SL zu reisen um da direkt mit den Landsleuten....Was wurde da gebarmt und an das Mitgefühl bezügl. Hilfe an uns durchreisende "Landsleute" appeliert.Es war jammerwohl anzusehen wenn das Häufchen gestrandeter dort das einzige was sie hatten anpriesen nämlich Kontakte zu irgendwelchen zwielichtigen Damen.Komischerweise hatten die einen Riecher oder Draht zum Hotel die waren immer zur Stelle wenn im ersten Haus am Platze Landsleute aus Alemania aufschlugen.Die waren auch da wenn seinerzeit die Busse von HOG nach SL dort ihren obligat. Stopp machten. Vielleicht werden wir dereinst Las Tunas auch in dieser illusteren Runde so es sie noch gibt antreffen

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#386 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
18.03.2013 23:44

Hallo mal wieder, was gibt es für neue Infos, hab ja nicht viel mit bekommen. Ausreise hat bei mir gut geklappt, keine PVE mehr, keine 150,- , keine 3 tage warten in Las Tunas! Danke R…! Frage: gibt es neue Gesetze zwecks Import, ich denke ja nicht, aber vielleicht wisst ihr ja mehr! Ihr müsst verstehen, bin auf der Insel der ahnungslosen , wenn mir nicht mal die Botschaft schreibt bekomme ich nichts mit! Also es wäre super, sollte es neues geben, wie, he man darf Autos, Motorräder importieren, (bin immer noch Optimist) schreibt mir bitte!!!!!! info@cubataxi.de am besten mit Link zur Seite, ich danke euch schon jetzt!!!!!! Nun, hab das erste mal wurst selber gemacht, auch die Wurstpresse selber gebaut, man hat ja zeit! Hier mal die Wurstpresse und nen Wasserstandsanzeiger für den Brunnen! Ich Wuste gar nicht auf was man für Ideen kommt, wenn man lange weile hat! ;-)



Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#387 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 00:05
hombre del norte
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#388 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 00:45

En Cuba se inventa ... Wie wahr, wie wahr! Mann, Alter, du bist ja echt ein Erfinder! Vor allem die Wasserpumpe, klasse!

Fehlt nur permanenter Wind ...

--

hdn

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#389 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 08:44

Wenn ich Stuhl,Alu Topf,Fußboden und das andere mir wieder einfallende Ambiente so vor mir sehe dann sträuben sich mir die Nackenhaare. Sorry da bleib ich lieber mit Schnee und Unwetter in Kauf nehmender Weise in meiner gemütlichen Casita auf "meinem" Inselchen und hol mir die Leberwurst im Edeka.Bei der Gelegenheit kam dann auch gleich wieder die Erinnerung an 1985/86 in Nuevitas hoch. Spätestens nach 6Monaten gingen einem die Playas ,Sol y Chicas gehörig auf den Zeiger. Die Sehnsucht nach dem Deutschen Eichenwald war wesentlich größer. Naja aber das muß jeder für sich........

Las Tunas
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 69
Mitglied seit: 07.03.2012

#390 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 10:31

Muss ja ehrlich sagen, recht haste, nach na weile geht ein das schon auf den sack, besonders weil man sich so unnütz vorkommt, nichts machen kann, außer Aufbauhilfe. ;-) ich probier ja wenigstens noch den tag so zu gestalten, das von einem Touri bis zum anderen, bis ich wieder was zu tun hab, irgendwie nützlich zu gestalten, was einen nach na weile, schwer fällt! Schaut man nach rechts und links, sieht man seine faule Sippe sitzen, das können sie wirklich sehr gut, nichts tun! Sollte es irgend wann olympische spiele geben im nichts tun, euphorisch über schwachsinnige Projekte reden, diese so schnell wie die Euphorie da war, diese wieder zu verwerfen, ist wohl meine Sippe unter den 10 ersten Plätzen!!!! Na ja, rede ja schon wie manch andere hier im Forum, Deutschland ist schön, aber nun auch nicht so schön das ich hier wieder leben und arbeiten müsste! Ja gut, arbeiten schon, max.5 ½ Monate, dann aber weck, muss ja immer noch den Steuerstatus bei behalten” Steuerausländer”!

Ach so, eine Aussage eines deutschen in Cuba. Vorgeschichte: trafen uns zufällig in Las Tunas, haben uns dann abends zum Biertrinken in “La Tarassa” getroffen und geplaudert. Die Erfahrungen ähnelten sich erstaunlich genau, wir tauschten dann Erfahrungen aus und kamen Übereinstimmend auf das Urteil, urlaub ja, arbeiten als Zeitvertreib auch, leben, na ja, wie man das auch nennt, (Herabsetzung des deutschen Lebensstandart um 80%) PS “Ich selber komme mit klar, produziere dann halt alles selber!”
Zumindest sagte er, zu vorgeschrittener Stunde, voller Wut auf seinen faulen-dummen Haufen Cubaner, Aussage: “ ein glück das alle aus meiner Familie 1 Gehirnzelle mehr haben als meine Hühner, wäre es nicht so, sie würden auch in die Küche scheißen” na ja, der arme war halt sehr frustriert, was ich nach seinen Aussagen nachvollziehen konnte- wahrscheinlich ging es fielen hier im Forum nicht anders, sonnst wären sie nicht noch immer so frustriert, nach so langer Zeit!!! Nun ja, liegt wohl an jedem selber, wie er mit seinen Cubanern umgeht. Tipp von mir, simple- einfach NEIN sagen können, man hat zwar erst mal Diskussionsbedarf, aber der flaut dann auch so schnell wieder ab, wie er gekommen ist!

Ach noch ne frage, hat schon einer aus sicherer Quelle gehört, das mal Frauen Männer angezündet haben(so richtig mit Benzin)? Ich kann zumindest von Schwertschwingenden Ehefrauen berichten, Erlebnisse die ich nicht mehr erleben möchte, zum glück hatte meine Ehefrau die eine Gehirnzelle mehr, wie meine Hühner, sonnst…….na ja, schwamm drüber und nicht drüber nachdenken! Kam sie doch glatt nach 6 Wochen an, als wenn nichts gewesen wäre- was habe ich da nur geheiratet. Muss nun die Füße still halten, sonst geht mir die Inmi. auch noch auf den Sack- eben nicht anders als ne Cubanerin in Deutschland, bevor Sie die dauerhafte Bleibeerlaubnis erhält. (bei mir wäre es die doppelte Staatsbürgerschaft) gute Miene zum bitteren spiel!

Also, alles in allen, die Entscheidung, in Kuba was zu machen, habe ich noch nicht bereut. Kann ja in absehbarer zeit nur besser werden, schlechter vielleicht auch ;-) ist halt offen alles, nicht so durchgeplant wie in deutschland- vielleicht ist es das was mich so reizt! Also dann Chau, gehe mich langweilen und warte bis die Sonne untergeht- hoffe es war was zum lachen mit bei und immer schön entspannt bleiben ---!!!

PS zu den Wahlen war ich nicht, sollte bzw. Polizei wurde angedroht, aber ist nichts gewesen, kamen nur nachsehen ob ich zu hause war!!

-----Haus & Ambiente auf bilder, im besitz vom Schwiegervater- müsste was drann gemacht werden,richtig " von dem Eigentümer, betonung Eigentümer!!"--------

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.556
Mitglied seit: 05.11.2010

#391 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 10:52

Offene Worte, Las Tunas, Danke.

Einer der Gründe, warum ich mir auch nie vorstellen könnte, in Kuba zu leben, wäre eben diese ätzende Langeweile, die sich einstellen würde, wenn nach einer Weile des Entspannens das Leben in seinen dortigen "normalen" Bahnen verliefe.

P.S.: Bei der Beschreibung Deiner Sippschaft habe ich tatsächlich gelacht.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#392 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:01

Zitat

Ach noch ne frage, hat schon einer aus sicherer Quelle gehört, das mal Frauen Männer angezündet haben(so richtig mit Benzin)? Ich kann zumindest von Schwertschwingenden Ehefrauen berichten


Ich kenne da so einige Männer hier in Holguin (im Moment fallen mir da 3 ein), die von ihren Frauen angezündet wurden. Einer wohnt bei mir in der Nachbarschaft, dem wurde im Schlaf von seiner Frau Benzin über'n Pimmel geschüttet und angezündet, weil er fremdgegangen war.

Zitat

zu den Wahlen war ich nicht, sollte bzw. Polizei wurde angedroht, aber ist nichts gewesen, kamen nur nachsehen ob ich zu hause war!!


Einfach aus der Wahlliste streichen lassen. So habe ich das 1990 gemacht, und hatte fortan meine Ruhe. Aber mit Polizei gedroht? Kann ich nicht so recht glauben. Das ist ja selbst für kubanische Verhältnisse total überzogen. Die wollten dich wahrscheinlich bloß einschüchtern.

Gruß
kdl

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#393 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:17

hallo LAS TUNAS ! Warte mal ab das kommt noch "BESSER" denk an meine Worte1985/86 in der wirklich guten Zeit hab ich da etwas mehr als 18Monate in Nuevitas Rpto. Micro II zugebracht.Ich weiß also von was ich schreibe. Die sprichwörtliche Behäbigkeit in den casas Langweile was auch immer man dazu sagen soll ist es auch immer was mich nervt.Mein Hijastro hat nach 9 Jahren in D den Weg zurück gefunden. Wie Alle macht er Alles - außer Arbeiten versteht sich Falls Du mal in Tunas Rpto. Sosa vorbei kommst kannste du ja mal "beste Grüße" übermitteln und fragen wer denn nun der Penner ist..
Was den Spruch mit dem Huhn anbelangt so ging der allerdings etwas anders - es hieß :" eine Gehirnswindung mehr als ein Huhn wenn sie die nicht hätten würden sie noch den HOF vollscheißen. Aber ob Hof oder Küche der Unterschied ist ja meist nicht so dramatisch und die Küche ja auch meist auf´m Hof.

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.556
Mitglied seit: 05.11.2010

#394 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:20

Unsere "Kubaner" scheinen irgendwie unter Schlafstörungen zu leiden.

Ihr könnt nicht bei der ETECSA gewesen sein, um zu schreiben.

Habt Ihr also zu Hause eigenen Internet-Anschluss?

Wie wird so was abgerechnet? Pro Stunde nehme ich an, oder? Kosten pro Stunde?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#395 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:34

Zitat von Flipper20 im Beitrag #394
Unsere "Kubaner" scheinen irgendwie unter Schlafstörungen zu leiden.

Ihr könnt nicht bei der ETECSA gewesen sein, um zu schreiben.

Habt Ihr also zu Hause eigenen Internet-Anschluss?

Wie wird so was abgerechnet? Pro Stunde nehme ich an, oder? Kosten pro Stunde?

Internetanschluss eigentlich nicht, sondern Telefonanschluss und Internetvertrag mit Etecsa (80 Std./MOnat = 60 CUC), sonst könnte ich ja nicht arbeiten und würde verhungern.
Gruss
kdl

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.732
Mitglied seit: 09.05.2006

#396 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:42

Wie ? ist die Suppe schon alle

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#397 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:48

Zitat von Pauli im Beitrag #396
Wie ? ist die Suppe schon alle

Kann ja nich - er hat doch noch keine PLASTETELLER ,oder

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.732
Mitglied seit: 09.05.2006

#398 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:57

@ el lobo wo ist das "meinem" Inselchen ???

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#399 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:57

Zitat von Las Tunas im Beitrag #383
in amancio ist ein deutscher fleischer,fährt mit nem fahrrad rum und vetickert seine leber...


Und was will er dann nachher machen, ohne seine Leber?

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#400 RE: Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
19.03.2013 11:58

Zitat von kdl im Beitrag #395
Zitat von Flipper20 im Beitrag #394
Unsere "Kubaner" scheinen irgendwie unter Schlafstörungen zu leiden.

Ihr könnt nicht bei der ETECSA gewesen sein, um zu schreiben.

Habt Ihr also zu Hause eigenen Internet-Anschluss?

Wie wird so was abgerechnet? Pro Stunde nehme ich an, oder? Kosten pro Stunde?

Internetanschluss eigentlich nicht, sondern Telefonanschluss und Internetvertrag mit Etecsa (80 Std./MOnat = 60 CUC), sonst könnte ich ja nicht arbeiten und würde verhungern.
Gruss
kdl


ÒOH GOTT oh Gott meine Kiste ist rund um die Uhr online da müsst ich ja 700 "Dinger" abdrücken

Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Jahr auf Kuba. Auswandern auf Zeit
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Santa Clara
9 23.09.2016 17:39
von CliffInch • Zugriffe: 500
neues Buch - Kuba, Auswandern, rosabrillige Liebe und viel Sex
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von huevo de Colón
115 04.04.2016 10:43
von Santa Clara • Zugriffe: 10548
Auswandern nach Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von sigurdseifert
141 24.12.2012 10:29
von Varna 90 • Zugriffe: 6889
Chris nimmt Kurs auf Kuba
Erstellt im Forum Hurrikan-News von ElHombreBlanco
23 30.08.2006 17:48
von el-che • Zugriffe: 1309
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de