Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 4.837 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.176
Mitglied seit: 18.07.2008

#51 RE: Polizeikontrolle in Santiago
02.03.2012 19:38

Zitat von Flipper20
So mache ich es auch. Egal ob wir abends Essen gehen oder zum Angeln fahren. Das Ding ist immer dabei.
Leider hilft es mir nicht bei meiner 25 jährigen Nichte!!!! Gehe ich mit ihr in die Stadt, geht sie auch wie
eine Türkin 5 m hinter mir. Wir hatten zwar noch keinen Ärger, aber es nervt

@ falko
Ist das Dein Ernst? Wir reden doch hier über Ciego de Avila und nicht über Havanna oder SDC.
Du bist doch verheiratet und gehörst zur Familie. Was sollte da passieren?

Stimmt, in solchen Dingen ist Ciego tiefste Provinz.Bevor aber meine Nichte auf die Wache muss
und ich dann haufenweise Lauferreien habe und alles erklären muss, ist es besser es so zu machen!


Und : Ich bin nicht verheiratet und hätte somit nichts dergleichen (Urkunde) vorzuweisen. In den letzten 18 Monaten wor ich nun 5 Mal in Ciego mit insgesamt 13 Wochen, bin immer offen mt meiner Novia umhergezogen - zu jeder Tages-und Nachtzeit - und wurde nie kontrolliert. War das nur Glück?

Ob das Glück ist, weiss man in Cuba nie!!!! Fakt ist, das Deine Novia ärger kriegen kann

Und was würde passieren, wenn sie uns kontrollierten?

Ich meine, wenn sie uns Schwierigkeiten machen wollten, hätten sie es einfacher: Sie wird von mir im Hotel mitgebucht, steht mit auf dem Hotelvocher, schläft und frühstückt dort mit mir wie jeder andere Hotelgast auch. Das ist den Behörden doch bekannt!

Bescheidene Frage: Wie alt seit ihr? Wenn das vom Alter her passt, kontrollieren sie auch nicht so!
Wenn aber sie 18 und Du knapp 100 bist, schaffst Du es Abends nicht mal über die Kreuzung, auch in Ciego nicht!


Also was wäre dann so schlimm, wenn sie uns in der Stadt zusammen sehen?
Regelmäßig steht die Polizei in der Fußgängerzone.
Hundert Mal haben sie uns locker schon gesehen.

Im Zweifel sind wir zwar nicht verheiratet, aber "prometidos".
Und? Weiter?

"Um ein Haar" hätte ich das letzte Mal sogar von der Inmi die Erlaubnis bekommen, bei ihr im Haus zu schlafen.

Ha, ha. Das hört sich ja an wie: Fast hätte ich sie gevögelt, leider hatte sie aber die Tage ha,ha

Wovor sollte ich also bei einer Straßenkontrolle Angst haben?

Du, brauchst keine Angst haben. Dir passiert nie etwas, Deiner Begleitung schon!

Ist das Blauäugigkeit bei mir? Müsste ich mir eigentlich Sorgen machen?

Das überlasse ich Dir
Gruß
Flipper20

----------------------------------------------------------------



falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.817
Mitglied seit: 09.05.2006

#52 RE: Polizeikontrolle in Santiago
02.03.2012 21:39

Zitat von Jose Ramon
Pauli, die Bullen merken das an Deinem satten Grinsen.




Ja vielleicht,aber ist wirklich so.
Von dem Tag an wo wir Verheiratet waren,wurden
wir nur noch sehr selten kontrolliert.Wir haben
immer eine Kopie von der Heiraturkunde dabei ,aber
kein Schwein wollte sie mehr sehen.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#53 RE: Polizeikontrolle in Santiago
03.03.2012 09:26

Zitat von Pauli

Ja vielleicht,aber ist wirklich so.
Von dem Tag an wo wir Verheiratet waren,wurden
wir nur noch sehr selten kontrolliert.Wir haben
immer eine Kopie von der Heiraturkunde dabei ,aber
kein Schwein wollte sie mehr sehen.



So viele Deutsche fahren in SdC ja nicht Motorina da wissen die wer WER ist und ob sich ´ne Kontrolle lohnt - sind ja schließlich immer die selben Bullen.
Mich wollte man letztens am Kontrollpunkt vor Gtmo stoppen - nachdem der Typ mich erkannt hatte wurde ich durchgewunken ohne anzuhalten.
Selbes Bild am Rapido als ca 20 Polizisten den Laden "stürmten". Wir und einige andere "bekannte Gesichter" wurden mit einem freundlichen "Buenas tardes" gegrüßt - alle anderen durften Ihre Ausweise vorlegen und 3 Mädels gewannen ´ne Lada-Freifahrt.
Geh´mal einfach davon aus, das die Jungs und Mädels schon ziemlich genau wissen, was sie tun.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#54 RE: Polizeikontrolle in Santiago
03.03.2012 14:59

Zitat von skycraft
es hat sich speziell in Santiago die letzten 2 Jahre die Polizeipräsenz um 100 % verdoppelt. An gewissen Plätzen wie am Boulevard, rund um das Santiago Melia Hotel spez. Palmaris und auch bei der Freiluftveranstaltung am Las Americas sind verstärkt Polizeirudel anzutreffen, die teilweise aggresiv einschreiten , grundlos chicas anhalten , sie schikanieren und auch Kohle verlangen , die sicherlich in die eigene Tasche fließt. An den Kontrollpunkten wurde schon immer kontrolliert.




Sind ja schöne aussichten -wieso verhängt man nicht gleich eine nächtl. Ausgangssperre, dann wär endl. Schluss mit den ganzen Schickanen und die Touristen blieben auch aus, und Kubanon hätte endl. seinen Frieden!


Agua salá!
-

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE: Polizeikontrolle in Santiago
03.03.2012 15:09

Zitat von villacuba

Zitat von skycraft
es hat sich speziell in Santiago die letzten 2 Jahre die Polizeipräsenz um 100 % verdoppelt. An gewissen Plätzen wie am Boulevard, rund um das Santiago Melia Hotel spez. Palmaris und auch bei der Freiluftveranstaltung am Las Americas sind verstärkt Polizeirudel anzutreffen, die teilweise aggresiv einschreiten , grundlos chicas anhalten , sie schikanieren und auch Kohle verlangen , die sicherlich in die eigene Tasche fließt. An den Kontrollpunkten wurde schon immer kontrolliert.




Sind ja schöne aussichten -wieso verhängt man nicht gleich eine nächtl. Ausgangssperre, dann wär endl. Schluss mit den ganzen Schickanen und die Touristen blieben auch aus, und Kubanon hätte endl. seinen Frieden!





Wollt ihr auch integriertfägigen Ausländer, die sich an der Gesellschaft anpassen wollen.
Das gilt auch für Kuba. Doch , Touristen, die sich an den für ihnen gebauten Hotels und Anlagen halten...., sind willkommen. Doch swarze Schäfe gibt immer

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#56 RE: Polizeikontrolle in Santiago
03.03.2012 19:01

nein wir überschwemmen Kuba mit unseren Genen und irgendwann übernehmen wir deine Insel und dann bist du der Tourist, aber in Massen kommst dann sicher nicht mehr :D

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.575
Mitglied seit: 05.11.2010

#57 RE: Polizeikontrolle in Santiago
03.03.2012 21:08

Zitat von kubanon

Zitat von villacuba

Zitat von skycraft
es hat sich speziell in Santiago die letzten 2 Jahre die Polizeipräsenz um 100 % verdoppelt. An gewissen Plätzen wie am Boulevard, rund um das Santiago Melia Hotel spez. Palmaris und auch bei der Freiluftveranstaltung am Las Americas sind verstärkt Polizeirudel anzutreffen, die teilweise aggresiv einschreiten , grundlos chicas anhalten , sie schikanieren und auch Kohle verlangen , die sicherlich in die eigene Tasche fließt. An den Kontrollpunkten wurde schon immer kontrolliert.



Sind ja schöne aussichten -wieso verhängt man nicht gleich eine nächtl. Ausgangssperre, dann wär endl. Schluss mit den ganzen Schickanen und die Touristen blieben auch aus, und Kubanon hätte endl. seinen Frieden!





Wollt ihr auch integriertfägigen Ausländer, die sich an der Gesellschaft anpassen wollen.
Das gilt auch für Kuba. Doch , Touristen, die sich an den für ihnen gebauten Hotels und Anlagen halten...., sind willkommen. Doch swarze Schäfe gibt immer




@ Mein lieber kubanon,

Es erstaunt mich immer wieder, wie Leute in so wenigen Sätzen so viel Falsches unterbringen können.
Aber Du hast ja Deinen Beitrag mit so viel Smilies bestückt, dass man davon ausgehen kann, dass Du selbst weißt, dass es nur spaßig gemeint sein kann, weil nichts davon wirklich zutrifft.

Gruß
Flipper20

----------------------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#58 RE: Polizeikontrolle in Santiago
03.03.2012 21:27

Na ja Flipper - kubanon hat schon recht - dem Staat wären sicher Touris lieber die nur 2 Wochen AI leben und den ganzen Che-Touri-Souvenir-Müll kaufen.
Er verkennt allerdings, das es ohne die Millionen LK- und Gusano-Dollares schon lange kein Cuba mehr geben würde.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

singapur
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 403
Mitglied seit: 17.12.2007

#59 RE: Polizeikontrolle in Santiago
03.03.2012 21:50

Zitat von Flipper20



@ Mein lieber kubanon,

Es erstaunt mich immer wieder, wie Leute in so wenigen Sätzen so viel Falsches unterbringen können. [/quote]

mich erstaunt es eher wie leute in mehreren arroganten sätzen so viel falsches unterbringen können...

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Polizeikontrolle in Santiago
03.03.2012 23:18

Zitat

wie viele Ausländer in welchen Zeitraum dürfen Chicas haben?



ab wieviele mitbewerber würde es denn deine schmerzgrenze sprengen?

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#61 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 00:44

Zitat von el carino
ab wieviele mitbewerber würde es denn deine schmerzgrenze sprengen?



Die Bewerber sind ja nicht das Problem - nervig sind die, die angestellt werden.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#62 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 00:57

Zitat von George1
Er verkennt allerdings, das es ohne die Millionen LK- und Gusano-Dollares schon lange kein Cuba mehr geben würde.



Kubanon verkennt so einiges ,er hat ja leicht reden in "seinem" fetten Deutschland - 3 Monate Cuba und er würde auf Knien betteln wieder zurück zu dürfen!


Agua salá!
-

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#63 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 10:42

Zitat von kubanon
Wollt ihr auch integriertfägigen Ausländer, die sich an der Gesellschaft anpassen wollen.
Das gilt auch für Kuba. Doch , Touristen, die sich an den für ihnen gebauten Hotels und Anlagen halten...., sind willkommen. Doch swarze Schäfe gibt immer


ein kleiner aber feiner Unterschied:
- Touri geht nach Cuba und lässt Kohle dort (d.h. er bringt dem Staat und gewissen Teilen der Bevölkerung durchaus einen Mehrwert, ansonsten kann ja Cuba die Grenzen zumachen, steht ihnen frei)
- Cubi kommt nach Deutschland weil er Kohle holen will (zu welchem Mass er dabei der Gesellschaft einen Benefit zurückgibt ist sicher unterschiedlich, wobei aus meinen Beobachtungen diesbezüglich die Cubis nicht den Spitzenplatz unter den Zuwanderern einnehmen; häufige Berufsgruppen sind Tanzlehrer, Musiker für Cubis und Tänzerinnen , Bardamen und Hausfrauen für Cubinen)
Kubanon, ich frage mal nicht was Du der deutschen Gesellschaft zurückgibst dafür dass Du sie mit Deiner Anwesenheit beglückst

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#64 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 10:57

er treibt uns mit seinen Marshallplanspin.nereien und seinen Massentourismusphantastereien in den Wahnsinn...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 11:27

Zitat von San_German
er treibt uns mit seinen Marshallplanspin.nereien und seinen Massentourismusphantastereien in den Wahnsinn...



Sind hier deine Worte...dürfen Kubaner ihre Meinung über diese..MA äeßern

Zitat

der Islam gehört zu Deutschland wie die Pest. Das hat nichts mit Toleranz zu schaffen - diese Religion (HAR HAR Fabelwesendinger!) hat als Hauptziel die Vernichtung aller Ungläubigen. Konvertiten werden zwwar geduldet sind aber nie vollwertige Mitglieder. Nein Danke.


_______________________________________
Das heißt nicht AKW sondern KKW - Vattenfall Europe (Herr von Bronk)

klar - sind ja auch fürn Arsch!


user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 11:29

Zitat von Ralfw

Zitat von kubanon
Wollt ihr auch integriertfägigen Ausländer, die sich an der Gesellschaft anpassen wollen.
Das gilt auch für Kuba. Doch , Touristen, die sich an den für ihnen gebauten Hotels und Anlagen halten...., sind willkommen. Doch swarze Schäfe gibt immer


ein kleiner aber feiner Unterschied:
- Touri geht nach Cuba und lässt Kohle dort (d.h. er bringt dem Staat und gewissen Teilen der Bevölkerung durchaus einen Mehrwert, ansonsten kann ja Cuba die Grenzen zumachen, steht ihnen frei)
- Cubi kommt nach Deutschland weil er Kohle holen will (zu welchem Mass er dabei der Gesellschaft einen Benefit zurückgibt ist sicher unterschiedlich, wobei aus meinen Beobachtungen diesbezüglich die Cubis nicht den Spitzenplatz unter den Zuwanderern einnehmen; häufige Berufsgruppen sind Tanzlehrer, Musiker für Cubis und Tänzerinnen , Bardamen und Hausfrauen für Cubinen)
Kubanon, ich frage mal nicht was Du der deutschen Gesellschaft zurückgibst dafür dass Du sie mit Deiner Anwesenheit beglückst




50 % der Kohle geht zu den ausländerinverstort, der rest zu den generällen und k

De normale Volks lebt von den in Amerika ledebenden Kubaner.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 11:32

Zitat von San_German
er treibt uns mit seinen Marshallplanspin.nereien und seinen Massentourismusphantastereien in den Wahnsinn...



Der Planmarschall (unverdient, dachten viele damals) hat euch geretet, und Der Mt ist der Erräger von viele problemen in Kuba, nicht nur von der Umwelt, sondern auch Moralisch und so weiter. das ist die Meinung von vielen, und eine tatsache...

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 11:34

Zitat

Na ja Flipper - kubanon hat schon recht - dem Staat wären sicher Touris lieber die nur 2 Wochen AI leben und den ganzen Che-Touri-Souvenir-Müll kaufen


das wäre ideal, so wie damals,,mit dem Bus hin und her, gücken , Fotos machen und wieder in den Bus zu der wünderschönen Stränden und Hotels..

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 11:44

Zitat

Cubi kommt nach Deutschland weil er Kohle holen will (zu welchem Mass er dabei der Gesellschaft einen Benefit zurückgibt ist sicher unterschiedlich, wobei aus meinen Beobachtungen diesbezüglich die Cubis nicht den Spitzenplatz unter den Zuwanderern einnehmen; häufige Berufsgruppen sind Tanzlehrer, Musiker für Cubis und Tänzerinnen , Bardamen und Hausfrauen für Cubinen)
Kubanon, ich frage mal nicht was Du der deutschen Gesellschaft zurückgibst dafür dass Du sie mit Deiner Anwesenheit beglückst


Es geht nicht, um im Kuba lebenden Ausländer mit Resindenz, die sind gut Integriert.
Außerdem Kubaner dürfen keine urlaub in Deutschlancd machen..
Ich lase lieber das thema, denn es gibt Themen, wo ihr sehr sensibel seid......schlucht jetz....

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#70 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 11:52

kannst du mal MA und Mt übersetzen? Viele Grüße von meinem Sohn, der mich gefragt hat warum du nicht wieder nach Hause gehst, wenn es dir hier nicht gefällt... er ist übrigens HC

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 12:02

Zitat von San_German
kannst du mal MA und Mt übersetzen? Viele Grüße von meinem Sohn, der mich gefragt hat warum du nicht wieder nach Hause gehst, wenn es dir hier nicht gefällt... er ist übrigens HC



Manipulierst du etwa meine Worte
Es geht hier und Ma (massentourismus)

Antwortet mir warum nach deine Worte .über dem Islam...in deutschland..es geht um Itegration...

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#72 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 12:17

Zitat von kubanon
es geht um Itegration...



Neee - eigentlich geht es hier um Polizeikontrollen.
Oder zumindest sollte es laut Überschrift hier darum gehen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#73 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 13:10

na du solltest doch die Worte Massentourismus und Marshallplan doch schon auf Hotkeys gespeichert haben :P

und nein ich manipuliere dich nicht - du hast mich doch zitiert - und habe ich etwa unrecht? Wir hatten beides und werden beides überleben. Der Islam ist einfach zu inflexibel, da sind die Katholiken ja regelrechte Wendehälse in ihrer Geschichte!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#74 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 13:21

Zitat von Ralfw
Kubanon, ich frage mal nicht was Du der deutschen Gesellschaft zurückgibst dafür dass Du sie mit Deiner Anwesenheit beglückst


Du bist uns hier noch eine Antwort schuldig , was neben Deinen Ergüssen über den Massentourismus hast Du Deinem Gastland ansonsten für Deinen Aufenthalt in Deutschland zurückgegeben?

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.770
Mitglied seit: 02.09.2006

#75 RE: Polizeikontrolle in Santiago
04.03.2012 13:24

Zitat von kubanon
Es geht nicht, um im Kuba lebenden Ausländer mit Resindenz, die sind gut Integriert.


im Gegensatz zu vielen Cubis in Deutschland

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« 220 V
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Preise der carros particulares in Santiago
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el prieto
52 19.09.2016 23:25
von hombre del norte • Zugriffe: 1625
Dezember 2014 Sammeltaxitransfer Flughafen Holguin-Santiago oder Santiago-Flughafen Holguin
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Edmundo Dantes
3 05.12.2014 08:13
von jojo1 • Zugriffe: 337
Wo ist Internet für Kubaner in Santiago aktuell am günstigsten
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von jojo1
52 16.09.2014 20:48
von Jenser89 • Zugriffe: 1972
Kostenloses Telefonieren in Santiago?
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von jan
3 07.02.2014 21:08
von sigurdseifert • Zugriffe: 466
Salsafestival Havanna oder Santiago
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von gimik83
8 24.04.2014 14:57
von danuta • Zugriffe: 1242
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de