Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.707 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
R.Bost
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 669
Mitglied seit: 01.01.2001

an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 17:45

.
ich möchte eine Induktionsherdplatte mit nach Kuba nehmen 2000 w 220 v funktioniert die zu Not auch mit 110 V ?
Mit der halben Leistung oder geht das garn nicht ?

r.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#2 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 17:49

Vergiss es, ist verboten einzuführen.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.591
Mitglied seit: 25.04.2004

#3 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 17:50

Das war aber nicht die Frage
.

chico
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 924
Mitglied seit: 19.03.2010

#4 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 17:51

Zitat von Mocoso
Vergiss es, ist verboten einzuführen.


Er will sie ja nur mitnehmen,nicht "einführen"

Spar Wasser,trink Bier!

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#5 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 17:53

Rein theoretisch könntest Du die halbe Leistung zur Verfügung haben.

Ob das aber den (speziellen) Töpfen reicht...

Carnicero

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.745
Mitglied seit: 06.10.2011

#6 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 17:59

Zitat von carnicero
Rein theoretisch könntest Du die halbe Leistung zur Verfügung haben.

Ob das aber den (speziellen) Töpfen reicht...



Falsch: Es ist nicht die halbe sondern ein Viertel der Leistung, gemäß: Leistung = Spannung mal Strom . Denn der Strom halbiert sich auch. Adapterstecker ist auch notwendig.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#7 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 18:08

Zwar akademisch ganz interessant, aber 'mitnehmen' ist einfach nicht erlaubt. Was an der Grenze passiert:
1. Entweder du kannst das Gerät gleich dem Zoll zur freien Verwendung übergeben
oder
2. Sie nehmen es zwischenzeitlich in Verwahrung und du kannst es bei der Ausreise nach Zahlung von 'Einlagerungsspesen' bzw. 'Verwaltungsaufwand' (nicht billig!) wieder nach D mitnehmen.
Zur Antwort auf 110V wird es vielleicht schwierig, selbigen in D dann aufzutreiben, aber da bin ich kein Fachmann und überlass das gerne den Spezialisten hier.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#8 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 18:10

Zitat von jojo1
Falsch: Es ist nicht die halbe sondern ein Viertel der Leistung, gemäß: Leistung = Spannung mal Strom . Denn der Strom halbiert sich auch.



Richtig!

Carnicero

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.763
Mitglied seit: 02.09.2006

#9 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 18:12

Zitat von chico

Zitat von Mocoso
Vergiss es, ist verboten einzuführen.


Er will sie ja nur mitnehmen,nicht "einführen"




d.h. spielt doch gar keine Rolle ob sie in Cuba funzt oder nicht, das Resultat ist dasselbe, mindestens für Dich

Siggi
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 103
Mitglied seit: 11.09.2011

#10 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 18:42

Wenn das Gerät Leistung abgibt ist es ein Viertel von der Leistung wie in Deutschland.

110 V Geräte gibt es in US-amerikanischen Geschäften in Deutschland, z. B. in Ramstein oder Landstuhl. Meine Frau hat dort schon mehrer 110 V DVD Player gekauft und nach Kuba mitgenommen (ohne Probleme beim Zoll in Varadero).

Man muss halt jemand kennen, der bei den Amis arbeitet, dann kommt man in die Geschäfte rein.

Bei uns im Dorf wohnen ein paar US-Soldaten, die können das einkaufen bzw. einem auch ins Geschäft mitnehmen. Allerdings nicht mit kubanischem Pass.

Mit etwas Glück bekommt man es durch den Zoll, ich habe auch schon mal einen Metalldetektor nach Kuba mitgenommen. Allerdings hat mein Schwiegervater das Gold das er erwaret hat nicht gefunden.

joszei
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 92
Mitglied seit: 21.10.2007

#11 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 18:58

Induktionsherde setzen in der Regel die Frequenz hoch, so dass die Herdplatte mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht funktioniert (auch nicht mit 25% Leistung wie bei konventionellen Platten), wenn der Hersteller die 110V nicht auf dem Typenschild angibt.

R.Bost
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 669
Mitglied seit: 01.01.2001

#12 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 19:13

Zitat von joszei
Induktionsherde setzen in der Regel die Frequenz hoch, so dass die Herdplatte mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht funktioniert (auch nicht mit 25% Leistung wie bei konventionellen Platten), wenn der Hersteller die 110V nicht auf dem Typenschild angibt.



das wollt ich wissen funktioniert also nicht in Kuba, nur mit 220, danke für die Info.

r.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.870
Mitglied seit: 01.07.2002

#13 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 19:20

Zitat von Siggi
Meine Frau hat dort schon mehrer 110 V DVD Player gekauft und nach Kuba mitgenommen


Da DVD-Player aber sowieso mit Weltnetzteilen ausgestattet werden, wäre das gar nicht nötig. Unsere normalen deutschen Geräte laufen dort auch.

Echte 110V-Geräte benötigst du nur dort, wo viel Leistung verbraten wird, also alles mit "Hitze" und "Motor".

62 = 3.500.000.000 (2016)

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 21:17

Zitat

Das wollt ich wissen funktioniert also nicht in Kuba, nur mit 220, danke für die Info.



Wo ist das Problem ?

Nimm doch einen Trafo mit 110 rein - 220 raus. X-mal im Forum besprochen .....

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#15 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 21:44

Super so ein Trafo kann ich besorgen . Aber bei der Leistung wiegt das Teil aber Locker 5 Kilo. Kannst du ja mit in Koffer packen. Sieht beim durchleuchten wie eine Bombe aus.

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 21:54

Zitat
Transformator....
Sieht beim durchleuchten wie eine Bombe aus.



Mein Bauch auch !! , .....

klar , aus Plastiksprengstoff....

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.763
Mitglied seit: 02.09.2006

#17 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 21:56

Zitat von Montishe
Super so ein Trafo kann ich besorgen . Aber bei der Leistung wiegt das Teil aber Locker 5 Kilo. Kannst du ja mit in Koffer packen. Sieht beim durchleuchten wie eine Bombe aus.



5 Kilo ? ich hab so ein Teil (2000Watt), locker 15-20 Kilo , da bleibt dann noch Platz für 2 Paar Socken im Gepäck

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#18 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 21:58

Carnicero

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.763
Mitglied seit: 02.09.2006

#19 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 22:04

Zitat von carnicero
siehe hier http://www.amazon.de/Spannungswandler-22...r/dp/B0034BWNGQ

wiegt 7kg!!!



interessant, ich habe das folgende Möbel, 35lb:
http://www.voltageconverters.com/itemdesc.asp?ic=VC2000W

Pastica
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 860
Mitglied seit: 02.11.2004

#20 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
08.11.2011 22:18

Mein Haus hat 220V ich denke, auch Induktionsherd, sollte möglich sein. Aber du musst die Töpfe mit bringen.

Ich habe es geschafft, natürlich kein Induktionsherd, mit dem Töpfen wehre es mir zu blöd, aber ein Cerankochfeld liegt schon in Kuba. Wir haben es noch nicht angeschlossen, weil für den eintönigen Fraß Reis mit schwarzen Bohnen, muss man die Köchin, mit dieser Technik nicht überforderten.

Pastica

TRABUQUERO
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.616
Mitglied seit: 20.05.2008

#21 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
09.11.2011 09:29

Jedem das "Seine"!

Aber ob sowas die ()Welt braucht
Nebenan kochen die Leute mit "Luzbrillante" oder vielleicht gar mit "Carbón"

camillo
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 392
Mitglied seit: 07.05.2007

#22 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
09.11.2011 13:59

Ein Freundin hat vor einem Jahr 3 Induktionskochfelder ohne Probleme mitgenommen. Einreise war sogar über Holguin. Die Zöllner hat nur das Gewicht insgesammt intressiert. 220V brauchst du. Ist in Kuba aber auch kein Problem. Kann man beantragen und mit einem Regalitio kriegst du die 220V schnell und bequem nach Hause. Ist billiger als einen Spannungswandler zu kaufen und rüberzuschleppen. Zukünftig wirst du immer wieder davon profitieren bei den weiteren Stromfressern fürs zweite Heim. Magnetische Töpfe findest du auch in Kuba. Billiger Edelstahl aus China ist mgnetisch

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#23 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
09.11.2011 18:31

Zitat von camillo
220V brauchst du. Ist in Kuba aber auch kein Problem. Kann man beantragen und mit einem Regalitio kriegst du die 220V schnell und bequem nach Hause. Ist billiger als einen Spannungswandler zu kaufen und rüberzuschleppen. Magnetische Töpfe findest du auch in Kuba. Billiger Edelstahl aus China ist mgnetisch


Geht auch noch einfacher ohne Antrag. Jeder Dorfelektriker rödelt dir 2 Phasen aufeinander und schon hast du eine 220 V Quelle im Haus. Der Zoll dürfte das größte Problem sein. Und die Ausgaben für einen Haushalt komplett neuer Töpfe. In die Aluschüsseln und die typisch verbeulten Töpfe kannste dann Blumen rein pflanzen.

Ob sich der ganze Aufwand allerdings lohnt nur um die immergleiche Reis-Bohnenpampe auf luxuriöse Weise zusammen rühren zu lassen sei mal dahingestellt. Aber Staunen und Neid bei den Nachbarn wird so ein toller Induktionsherd sicher erzeugen. Na wers braucht.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.591
Mitglied seit: 25.04.2004

#24 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
09.11.2011 18:48

Gas ist sowieso besser.

Gas an- Hitze, Gas aus- kein Verbrauch.
Und die Alu- Töpfe (ollas) halten die Hitze längere Zeit, sodaß der Reis ohne Verbrauch gar wird.
Durch die Rundung der Unterseite ist der Verbrauch des Gases sehr gut ausgenutzt, besser als bei planen Töpfen auf dem E-Herd.

Habe Gas hier in Berlin und mir einen Alu-Topf extra mitgebracht.Für Goulasch z.B. sehr gut. Zieht eine halbe Std. nach.

Auch in Santiago @ R.Bost gibts Gasflaschen (fast) immer.
Nur 1x in 10 Jahren waren sie knapp, d.h. teurer als normal.
Da gab ich dann eine Spende an meine Vermieterin.
.

camillo
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 392
Mitglied seit: 07.05.2007

#25 RE: an die Elektriker Frage zu Induktionsherdplatten
10.11.2011 08:57

Zitat von jan
Gas ist sowieso besser.

Gas an- Hitze, Gas aus- kein Verbrauch.
Und die Alu- Töpfe (ollas) halten die Hitze längere Zeit, sodaß der Reis ohne Verbrauch gar wird.
Durch die Rundung der Unterseite ist der Verbrauch des Gases sehr gut ausgenutzt, besser als bei planen Töpfen auf dem E-Herd.

Habe Gas hier in Berlin und mir einen Alu-Topf extra mitgebracht.Für Goulasch z.B. sehr gut. Zieht eine halbe Std. nach.

Auch in Santiago @ R.Bost gibts Gasflaschen (fast) immer.
Nur 1x in 10 Jahren waren sie knapp, d.h. teurer als normal.
Da gab ich dann eine Spende an meine Vermieterin.
.



Ich gebe Ela völlig recht, daß für das kubanische Essen die aufgebohrten Reiskocher das Mittel der Wahl für Kuba ist. FC Wusste schon was er für seine Landsleute in China bestellt.

Aber "Gas an- Hitze, Gas aus- kein Verbrauch." gilt doch auch für Induktion. Gas ist gefährlicher, in Kuba sowieso!

Wenn man das Geld hat sollte man unbedingt Alutöpfe meiden. Ist in der Medizin ein umstrittenes Thema.
Zumindest wird zuviel Aluaufnahme des Körpers in Verbindung gebracht mit erhöhtem Alzheimerrisiko, Krebsrisiko u.ä.

Gerade beim Kochen mit Gas (Feuer)!!!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage bzgl. Airport Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Dirk
48 03.07.2016 13:41
von Mocoso • Zugriffe: 2304
Frage zu einem Begriff
Erstellt im Forum Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt von Klausi58
22 26.12.2015 14:22
von carlos primeros • Zugriffe: 924
Fragen zum Flug von Santa Clara
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Micha200
20 09.12.2014 13:27
von Santa Clara • Zugriffe: 921
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de