Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.203 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 18:35

Guten Tag,

die Fragestellung mag schwierig sein, ist aber dennoch ungemein wichtig. Nach meiner Kenntnis führt eine zu stark regimekritische Positionierung dazu, dass man in Kuba keine Einreisemöglichkeit mehr erhält.

Nun kann man als Tourist ohnehin nichts ändern, außer neue Ideen zur Optimierung mitbringen, weshalb es eigentlich eine wenig vernünftige Regelung ist.

Wenn man hier im Forum mache Teilnehmer zu offen reden, ist eigentlich die Kernfrage, ob die hinterlegten Emailadressen absolut sicher sind. Denn natürlich kann man aus der Emailadresse die Person ermitteln.

Und wo ich mir 100 % sicher bin, ist dass die Mitarbeiter der staatlichen kubanischen Sicherheitsdienste in Berlin jeden Beitrag in diesem einzigartigen Forum in Deutschland mitlesen und im Zweifelsfall auch nach Kuba weiterleiten. Dies gilt sicherlich nicht für jede Kritik aber schon für weitergehende Vorstellungen, und natürlich auch für alle echten Straftaten ( wo es dann aber auch wirklich gerechtfertigt ist ). Weiterhin gehe ich davon aus, dass regelmäßig Stimmungsberichte erstellt werden, mit einem Querschnitt der Beiträge.

Auch wenn man dies für unwahrscheinlich hält: Es ist weltweit wirklich üblich, dass ein Teil der Mitarbeiter an allen Botschaften für die Dienste Ihres entsprechenden Landes arbeiten. Dies gilt natürlich auch für andere Länder ( USA, China, Frankreich, Russland usw... )

Deshalb ist die Frage gerechtfertigt, ob die Emailadressen nicht doch weitergeleitet werden könnten, z.B. von inoffiziellen Mitarbeitern der kubanischen Dienste, die dieses Forum kontrollieren.

Ein weiterer Hinweis: Eine Kubanerin sagte mir einmal Folgendes: Ich liebe ( wie alle Kubaner ) Fidel. 99 % aller Kubaner unterstützen unser System zumindest grundsätzlich und wir wollen dieses System in seiner Grundstruktur erhalten und niemals mehr verlieren. Jeder potentielle Tourist der etwas dagegen sagt, bekommt ein Problem. Ich gehe zu den Mitarbeitern der Botschaft hier in Berlin und dann bekommt diese Person niemals mehr ein Einreisevisum nach Kuba...

Somit in diesem Sinne Viva Fidel....

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#2 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 18:45

Zitat von jojo1

Wenn man hier im Forum zu offen redet, ist eigentlich die Kernfrage, ob die hinterlegten Emailadressen absolut sicher sind. Denn natürlich kann man aus der Emailadresse die Person ermitteln.
...........
Deshalb ist die Frage gerechtfertigt, ob die Emailadressen nicht doch weitergeleitet werden könnten, z.B. von inoffiziellen Mitarbeitern der kubanischen Dienste, die dieses Forum kontrollieren.



Als Admin versichere ich Dir, dass Deine Email Adresse von uns an niemanden weitergegeben wird. Wir
achten sogar darauf, dass keine Email Adressen von Mitgliedern im Forum gepostet werden.
Darüber musst Du Dir keine Gedanken machen.

Nos vemos


Dirk

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 12.11.2009

#3 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 18:49

Und wer sichert mir zu das Dirk nicht für die Botschaft arbeitet?

Carnicero

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#4 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 18:50

da hat sich aber jemand (die Kubanerin) sehr wichtig genommen. Ich hab auch schon oft meine Meinung über das Kommunistische Regime abgelassen, in D, in Cu und im www - nichts passiert. Wenn man allerdings aktiv wird...

und es sind sicherlich NICHT 99% - eher 50/50

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#5 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 18:50

Zitat von carnicero
Und wer sichert mir zu das Dirk nicht für die Botschaft arbeitet?




Niemand...

Nos vemos


Dirk

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

#6 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 18:53

Zitat von dirk_71


Als Admin versichere ich Dir, dass Deine Email Adresse von uns an niemanden weitergegeben wird. Wir
achten sogar darauf, dass keine Email Adressen von Mitgliedern im Forum gepostet werden.
Darüber musst Du Dir keine Gedanken machen.




Nun gut, aber es ist keine Garantie. Es ist ohnehin klar, dass Beiträge in denen zu Straftaten ( Drogenmitnahme, Gewaltaufrufe ) aufgerufen wird, gelöscht werden, was auch korrekt ist.

Dennoch würde es mich wundern, wenn die kubanischen Sicherheitsorgane nicht versuchen würden, auch inoffizielle Mitarbeiter in Deutschland anzuwerben, die eben nicht in der Botschaft in Berlin oder Bonn hauptberuflich arbeitem , sondern einen gewissen Status in diesem für Kuba durchaus relevanten Forum erlangt haben. Man hat doch im Land bei der Regierung gewisse Sorgen, dass man die Kontrolle verliert.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 20.09.2007

#7 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 18:58

Zitat von jojo1
Nach meiner Kenntnis führt eine zu stark regimekritische Positionierung dazu, dass man in Kuba keine Einreisemöglichkeit mehr erhält

Auf welche konkrete Erfahrung stützt sich deine Kenntnis? Auf die Aussage der Kubanerin, die angeblich denkt, dass 99 Prozent ihrer Landsleute das bestehende System beibehalten wollen? Was bedeutet "eine zu stark regimekritische Positionierung" konkret?

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#8 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:02

Ich bin gerne in diesem Forum, aber ich glaube, daß es von Einigen hier mal wieder etwas überschätzt wird (das Thema kommt ja öfter mal auf).

Ich hatte vor Jahren arbeitsmäßig mit der Botschaft in Berlin zu tun und kannte auch den damaligen Botschafter gut - die haben anderes zu tun als unter den paar aktiven Leutchen, die hier mehr oder weniger ernsthaftes schreiben "kontrarevolutionäre Kräfte" zu identifizieren um sie dann an die kubanische Stasi weiterzuleiten...

Ich vermute stark, daß da keinerlei Interesse besteht.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

#9 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:04

Zitat von San_German
da hat sich aber jemand (die Kubanerin) sehr wichtig genommen. Ich hab auch schon oft meine Meinung über das Kommunistische Regime abgelassen, in D, in Cu und im www - nichts passiert. Wenn man allerdings aktiv wird...

und es sind sicherlich NICHT 99%



Nun ja, dies ist schon richtig. Man kann kritisieren, es darf nur niemand aktiv werden. Es gibt tatsächlich einige Touristen, die als potentielle Regimegegner Ihr Visum verloren haben, teilweise vielleicht auch, weil diese wirklich strafbare Handlungen vorbereitet haben. Es ist mir aber schon aufgefallen, dass man in Kuba beobachtet wird von den dortigen Mitarbeitern und auch ein Kontakt- und Bewegungsprofil erstellt werden kann.

Grundsätzlich will ich eines sagen: Ich interessiere mich für Kuba, aber dies nur als Beobachter. Wenn es in Kuba etwas zu optimieren gibt, ist dies nicht meine Aufgabe und auch nicht die Aufgabe von Touristen, sondern die Aufgabe der dortigen Bevölkerung, ganz einfach. Nur man kann etwas lernen und Vergleiche anstellen, und ansonsten auch sich an dem Land erfreuen, wie an der schönen Natur usw...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#10 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:04

Bei allem gebührlichen Respekt - und ich würde auch sagen, daß eine Grundvorsicht nicht schaden kann, aber, um hier auch mal Verschwörunstheorien zu unterstützen - wäre es nicht mindestens genauso logisch, daß wenn jemand sich etwa positiv über Kuba äußert, diese Person dann Probleme bei der Einreise in die USA bekommt?

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#11 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:09

Zitat von jojo1
wird von den dortigen Mitarbeitern und auch ein Kontakt- und Bewegungsprofil erstellt werden kann.
...



Also mein Bewegungsprofil interessiert dort (wahrscheinlich/hoffentlich?) erstmal meine Frau

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

#12 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:12

Zitat von HayCojones
Auf welche konkrete Erfahrung stützt sich deine Kenntnis? Auf die Aussage der Kubanerin, die angeblich denkt, dass 99 Prozent ihrer Landsleute das bestehende System beibehalten wollen? Was bedeutet "eine zu stark regimekritische Positionierung" konkret?



Ich kenne einige Fälle wo das Visum in Kuba entzogen worden ist, dies aber auch i.a. mit Recht, weil das Visum wirklich zu anderen Zwecken genutzt wurde.

Und natürlich bin ich selbst in Kuba geprüft worden und dies als normaler Tourist in langen Gesprächen mit den dortigen Mitarbeitern in Havanna und dies einen ganzen Tag lang. Ich war dabei aber schon offen, habe auch punktuell Kritik geäußert, Voschläge für Verbesserungen gemacht, aber mich auch dort positiv geäußert, wo ich überzeugt war. Somit war es ein interessantes Gespräch und man war recht glücklich mit mir. Danach gab es deshalb ein gutes Abendessen für mich auf kubanische Staatskosten....

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#13 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:18

Zitat von jojo1
Danach gab es deshalb ein gutes Abendessen für mich auf kubanische Staatskosten....



Auf das läuft sowas doch irgendwie schlussendlich raus

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 20.09.2007

#14 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:25

Zitat von jojo1
Und natürlich bin ich selbst in Kuba geprüft worden und dies als normaler Tourist in langen Gesprächen mit den dortigen Mitarbeitern in Havanna und dies einen ganzen Tag lang.

Hm, ich finde das selbst für Kuba keineswegs "natürlich", dass ein Tourist einen ganzen Tag lang (von Vertretern des Innenministeriums?) verhört wird. Warst du irgendwie auffällig geworden, oder warum glaubst du, dass sich die "dortigen Mitarbeiter" so stark für dich interessiert haben? Bei rund zwei Millionen Touristen hätten sie einiges zu tun, wenn solche langen Gespräche normal wären...

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

#15 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:27

Zitat von Mocoso

Auf das läuft sowas doch irgendwie schlussendlich raus



Es war das erste Mal, dass ich in Kuba etwas umsonst auf Staatskosten bekommen habe . Aber real war die Situation so, dass es nur von der persönlichen Einschätzung der Gesprächspartner abhing, ob ich bleiben durfte. Und dies hat mir als wirklich harmlosem Tourist schon zu denken gegeben.

Nur nochmal: Das Ergebnis der Prüfung war für mich sehr positiv und es war interessant über viele Details durchaus offen zu sprechen.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.174
Mitglied seit: 18.07.2008

#16 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:30

Zitat von jojo1
Es ist mir aber schon aufgefallen, dass man in Kuba beobachtet wird von den dortigen Mitarbeitern
und auch ein Kontakt- und Bewegungsprofil erstellt werden kann....



Da hast Du sicherlich Recht, aber den "normalen" Touri, der das erste Mal in Cuba ist, den interessiert den cub. Staat wohl kaum.
Wenn man aber Familie drüben hat und öfters drüben war, kann das schon vorkommen.
Wenn ich an meine erste Reise nach Cuba denke, rutzputz war ich in Varadero durch den Zoll. Nix wurde kontrolliert, brauchte
keinen Koffer aufmachen. Wenn ich aber jetzt einreise, habe ich immer das Gefühl, bei der Passkontrolle wissen die schon alles von mir.
Und immer den gleichen Satz: Denken Sie daran, morgen zur zuständigen Immi zu gehen!
Und ich muss i m m e r den Koffer aufmachen.
Meine Frau erzählt mir immer, das kurz nach meiner Abreise einer von der Immi im Hause bei den Nachbarn nachfragt, ob ich
mich anständig verhalten habe. Einmal haben sie sich versehen und ich war noch da, eine knallrote Bombe hat das Mäuschen gehabt.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#17 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:32

Zitat von jojo1

Dennoch würde es mich wundern, wenn die kubanischen Sicherheitsorgane nicht versuchen würden, auch inoffizielle Mitarbeiter in Deutschland anzuwerben, die eben nicht in der Botschaft in Berlin oder Bonn hauptberuflich arbeitem , sondern einen gewissen Status in diesem für Kuba durchaus relevanten Forum erlangt haben. Man hat doch im Land bei der Regierung gewisse Sorgen, dass man die Kontrolle verliert.



Dann sollen sie sich mal melden...
Wie ist denn die Bezahlung und ist das dann schwarz... Peso Cubano oder CUC kommt mir aber nicht in die Tüte

Ne, aber im Ernst.. von Seiten der Admins musst Du Dir da keine Sorgen machen..

Nos vemos


Dirk

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

#18 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:33

Zitat von HayCojones
Hm, ich finde das selbst für Kuba keineswegs "natürlich", dass ein Tourist einen ganzen Tag lang (von Vertretern des Innenministeriums?) verhört wird. Warst du irgendwie auffällig geworden, oder warum glaubst du, dass sich die "dortigen Mitarbeiter" so stark für dich interessiert haben? Bei rund zwei Millionen Touristen hätten sie einiges zu tun, wenn solche langen Gespräche normal wären...



Auch wieder richtig, es ist nicht "natürlich". Aber ich bin eben kein "einfacher" Tourist, sondern interessiere mich für Alles... Und somit hat man mich als ungewöhnlich erkannt und es gab ein reales Bewegungsprofil von mir. Insbesondere meine Gespräche mit Kubanern waren ein Thema.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:44

natürlich lesen "die" hier mit, ist doch völlig logisch

es gab sogar mal eine agitprop-tante, die den ganzen tag marx-lenin-fidel-scheisse gepostet hat, ich glaube, die hiess cubamulata oder so ähnlich.

ostzone unter palmen. wenn ich bei der kuba-stasi wäre, würde ich hier den lieben langen tag alles ganz genau mitlesen und peinlich genau darauf achten, dass niemand einen zusammenhang zu meiner informationsquelle herstellen kann, damit der informationsfluss nicht versiegt. stasi halt. schönen gruss von mielke.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#20 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 19:46

Also wenn du in Israel einen Tag lang vernommen wirst und du dann eine Einladung auf staatsfreies Essen bekommst, solltest du mehr aufpassen.
Kuba ist sicher mehr Polizeistaat als die meisten anderen lateinamerikanischen Länder, dafür ist es auch um einiges sicherer. Habe meine persönlichen Erfahrungen mit der kubanischen Polizei. In Kurzform: Uns wurde im Auto etwas gestohlen (relativ teure Nikon Kamera und Mobiltelefon), nachdem wir das meldeten - naja, bei uns würde sich keiner drum kümmern (ehrlich gesagt auch kaum in Kuba, wenn es nur Kubaner betrifft). Aber in unserem Fall wurden Fingerabdrücke genommen und ein Geruchsprofil der Rücksitze (für den Polizeihund, nicht wegen der offensichtlichen Verdauungsprobleme eines Autoinsassen). Nach zwei Wochen hatten sie die Jungs, welche jetzt einsitzen. Die Kamera und das Telefon haben wir auch wieder (hat meine Frau nach dem nächsten Besuch wieder gebracht). Stell dir das mal bei uns vor - mit allen Vor- und Nachteilen.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.310
Mitglied seit: 19.03.2005

#21 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 20:02

Zitat von christian1008
natürlich lesen "die" hier mit, ist doch völlig logisch


Glaube ich auch. Nur Folgen hat dies keine, solange du nicht öffentlich einen Umsturz planst oder so was.

Zitat von christian1008
es gab sogar mal eine agitprop-tante, die den ganzen tag marx-lenin-fidel-scheisse gepostet hat, ich glaube, die hiess cubamulata oder so ähnlich.


Dass die zu "denen" gehört, glaube ich nicht, und wenn wär's mir auch egal.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

#22 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 20:02

Zitat von Mocoso
Also wenn du in Israel einen Tag lang vernommen wirst und du dann eine Einladung auf staatsfreies Essen bekommst, solltest du mehr aufpassen.



Vieles hat halt 2 Seiten: Vor- und Nachteile. Dennoch die Polizei und der CDR in Kuba haben andere Zielsetzungen, und man kann auch Sicherheit mit Freiheiten kombinieren ...

In Israel war ich noch nicht, hätte aber auch ein schlechtes Gewissen, als Deutscher. Es ist mir aber schon klar, dass der MOSSAD sehr schnell im Ausland aktiv wird, wenn man die dortigen Interessen gefährdet sieht. Und dies läuft dann anders ab, da werden auch üble Dinge durchgeführt, die dann niemals aufgeklärt werden...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#23 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 21:26

Alles zu Isreal und der Deutschen Geschichte findet ihr nun hier
RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden

Hier bitte beim Threadthema "Wie offen darf man hier über Kuba reden" bleiben. Danke

Nos vemos


Dirk

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.769
Mitglied seit: 06.10.2011

#24 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 21:30

Zitat von dirk_71
Alles zu Isreal und der Deutschen Geschichte findet ihr nun hier
RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden

Hier bitte beim Threadthema "Wie offen darf man hier über Kuba reden" bleiben. Danke



Ja richtig, es ist schon lustig, wie so ein Thema plötzlich komplett abdriftet... [

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#25 RE: Wie offen darf man hier über Kuba reden
10.10.2011 22:11

Zitat von ElHombreBlanco

Zitat von christian1008
natürlich lesen "die" hier mit, ist doch völlig logisch


Glaube ich auch. Nur Folgen hat dies keine, solange du nicht öffentlich einen Umsturz planst oder so was.



"Keine" dafür würd ich so nicht meine Hand ins Feuer legen. Mancher Sackgang bei der Ein- oder Ausreise könnte durchaus unter anderem auch mit Äußerungen in diesem Forum zusammen hängen.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5573
Desdecuba und andere Blogs in Kuba freigegeben
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von ElHombreBlanco
10 11.02.2011 23:17
von Petrido Zamora • Zugriffe: 729
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de