Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 117 Antworten
und wurde 9.352 mal aufgerufen
 Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers/Busverbindungen/Rundreisen/Tauchen und vieles mehr..
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bernd
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 488
Mitglied seit: 01.01.2002

#51 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
20.09.2011 16:42

Diese Möglichkeit gibt es auch noch.

http://www.euclaim.de/flugverspaetung

manfredo19
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
20.09.2011 17:58

Hallo Bernd
Das habe ich soeben probiert.Es kam heraus,daß Anspruch in diesem Fall auf Ausgleichszahlung besteht.2 Passagiere haben bereits Ansprüche angemeldet.Ich jedenfalls habe heute ganz ausführlich an die Condor geschrieben.Ich ziehe die Angelegenheit jetzt bis zum Ende durch.Das hat absolut nichts mit Geiz o.ä.zu tun,wie hier im Beitrag einige wenige geistige Tiefflieger behaupten.Der Stress an diesem Tag war enorm.Von meiner Haustür bis zum Hotel waren es dann 32 Stunden.Geplant war eine Autotour nach Baracoa.Der Mietwagenverleih in Hog hatte nachts geschloosen.Hotel in Hog ausgebucht.Frau mit Kind warteten ewig in Hog auf mich.Neckerman nahm mich dann mit ins 50km entfernte Hotel Sirenis.In diesem phantastischen Hotel bin ich dann gleich eine Woche geblieben.Den Mietwagentermin konnte ich verschieben.Für dieses Theater sollen sie jetzt auch finanziell gerade stehen.
Wie ist es überhaupt mit der Mitteilungspficht bei solchen Verspätungen?
Im Internet unter Condor on-time stand am Abflugtag der Flug pünktlich für 11.10 Uhr,obwohl da die Maschine noch in der Dom.Rep.stand.Leicht hätte ich meinen Zubringeflug auf nachmittag verschieben können.

kalla
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 505
Mitglied seit: 02.06.2004

#53 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
22.09.2011 22:45

jetzt hab ich gerade in der "verordnung (EG) 261/2004 gelesen, dass diese für alle fluggesellschaften mit abflug ab eienem europäischen flughafen gilt. (abflug von cuba nach europa hingegen nicht)
somit also auch für cubana von paris nach havanna! (sonst hiess es immer nur für europäische fluggesellschaften)
hat schon mal jemand gegen CUBANA einen anspruch bezüglich der verspätung geltend gemacht???? denn ab paris fliegen sie soweit ich informiert bin im moment sehr, sehr oft mit enormer verspätung. ich habe sogar eine "confirmation of delay" von cubana erhalten. zwar ohne begründung, wieso wir einen tag zu spät geflogen sind.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#54 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 13:08

Lass doch ein Flugzeug der Cubana in Paris von einem GV pfänden
so wie es ein GV in München mit einem Flugzeug des Königs von Thailand gemacht hat, wg. unbezahlter Rechnungen


++++++
Habe gerade heute die Mitteilung erhalten, daß AirBerlin 600 Euro an EU-claim überweist.
Abzüglich Kosten gehen an mich EUR 413,00
Rückflug war insgesamt 12 Std. verspätet vom 26.08. 2010 von VRA nach DUE dann TXL.
Alles reine Wartezeiten an Flughäfen.

Zuerst wollten sie zahlen, dann aber nicht mehr. Mehrere e-mails gingen hin und her.
So beauftragte ich EU-claim.
Das wurde doppelt teuer für AirBerlin, da zusätzlich RA-Kosten anfielen.

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#55 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 13:29

Zitat von Español
Sorry Pfoggo wie so vieles was von den Eurokraten aus Bruessel kommt ist auch diese Verordnung
ein ganz klien bisschen raelitaetsfern aber nur ein bisschen



Ich weiss nicht, wieviel Du fliegst. Ich bin seit fast zwanzig Jahren relative viel mit dem Flieger unterwegs und war dankbar über die Verordnung, weil ich schon unzählige Male - auch bei sehr teuern Fernflügen in der Businessclass - beim Versuch einzuchecken gehört habe: "Sorry, alle Plätze schon vergeben. Wir sind überbucht, das machen Airlines halt so. Kommen Sie morgen wieder".

Das hat sich gebessert. Inzwischen versuchen die wenigstens, dich auf einen Flug (auch der Konkurrenz) umzulegen und lassen Dich nicht mehr nachts um 2 auf irgendeinem Flughafen in Asien verrecken.

Ich finde die Verordnung sehr im Sinne des Verbrauchers.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#56 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 13:41

Zitat von pfloggo
"Sorry, alle Plätze schon vergeben. Wir sind überbucht, das machen Airlines halt so. Kommen Sie morgen wieder".


Absichtliche Überbuchung ist doch was ganz anderes als Verspätung für die die Airline im Zweifel deutlich weniger kann. Außerdem leuchtet mir nicht ganz ein, warum die Strafzahlung bei Verspätung ggf. mehr als doppelt so hoch ist, wie der bezahlte Brutto-Ticket-Preis. Verpflegungs- und Unterkunftskosten kommen ja häufig noch dazu und die Leistung (die Paxe von A nach B zu bringen) selber wird ja auch erbracht, wenn auch mit Verspätung.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#57 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 13:55

Zitat von ElHombreBlanco

Zitat von pfloggo
"Sorry, alle Plätze schon vergeben. Wir sind überbucht, das machen Airlines halt so. Kommen Sie morgen wieder".


Absichtliche Überbuchung ist doch was ganz anderes als Verspätung für die die Airline im Zweifel deutlich weniger kann. Außerdem leuchtet mir nicht ganz ein, warum die Strafzahlung bei Verspätung ggf. mehr als doppelt so hoch ist, wie der bezahlte Brutto-Ticket-Preis. Verpflegungs- und Unterkunftskosten kommen ja häufig noch dazu und die Leistung (die Paxe von A nach B zu bringen) selber wird ja auch erbracht, wenn auch mit Verspätung.




Das ist ja kein Schadensersatz, die den Passagier ausgleichen soll, sondern eine Strafzahlung, die die Airline davon abhalten soll, das in Zukunft weiter so zu machen. Überbuchung ist das eine Thema, das andere is so enge Disposition, dass es in der Realität nicht aufgehen kann. Beides hat die Airline zu verantworten. Ausserdem sind die Spielregeln klar und damit durchaus gerecht.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#58 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 14:19

Zitat von pfloggo
Das ist ja kein Schadensersatz, die den Passagier ausgleichen soll, sondern eine Strafzahlung, die die Airline davon abhalten soll, das in Zukunft weiter so zu machen.


Hast du den hierzuthread verlinkten Capital-Artikel gelesen? Da war sehr gut beschrieben, dass die Airline dafür häufig gar nichts kann, weil Dritte (Flughafen, Traffic in den Hauptflugrouten, Wetter, andere Passagiere, etc.) dafür verantwortlich sind und trotzdem wird sie zu solch einer irren Strafzahlung verdonnert.

Letztendlich zahle ich und wir alle die ganze Schose bei den Ticketpreisen mit, weil irgendwelche 200-Euro-Hin-und-Zurück-Super-LM Sparfüchse sich hinterher 600 Euro "Strafzahlung" rausholen (mit noch mehr Glück geschieht das auf dem Hin- und Rückflug, wären dann 1000 Euro Gewinn pro Reise), weil der Flieger glücklicherweise 4:01 Stunden Verspätung hatte und gleichzeitig wird gemeckert, dass es solche Angebote nicht mehr gibt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#59 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 14:49

Zitat

irgendwelche 200-Euro-Hin-und-Zurück-Super-LM Sparfüchse



Leider konnte ich dies nicht wahrnehmen

Muss schließlich Rücksicht auf meine Kunden nehmen, die mich vermissen würden

Flug kostete EUR 943,00 incl. 30 Kg Gepäck und Notausgang, Gangplatz.

Deswegen war ich so sauer und da ich nur 3 Wochen wegkonnte, anstatt 4 wie üblich.
Und die Buchung war last-minute am 02.08. zum 05.08.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 19:01

PFLOGGO: Ich fliege seit 1976 sogenannte Fernfluege z.B. BKK, CMB, PUJ, VRA, CUN ca. 40 mal
Mittel- und Kurzstrecken zaehle ich schon lange nicht mehr. Ungefaehrs 1/3 der Fluege Stand BY
auf Warteliste und mir ist es nur einmal passiert 1984 dass ein Flieger ueberbucht war.
Und zu dem Thema hier wirklich heftige Verspaetungen ueber 4 Stunden nur 3 mal in 35 jahren.
Schon allein deshalb gehen mir diese Melodramen und masslosen Uebertreibungen hier auf den
Keks. Und wenn dann ein user namens Manfedo 19 andere die nicht seiner Meinung sind
als geistige Tiefflieger bezeichnet naja allzu hoch scheint er auch nicht zu fliegen!!!

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#61 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 19:27

Zitat von ElHombreBlanco

Zitat von pfloggo
Das ist ja kein Schadensersatz, die den Passagier ausgleichen soll, sondern eine Strafzahlung, die die Airline davon abhalten soll, das in Zukunft weiter so zu machen.


Hast du den hierzuthread verlinkten Capital-Artikel gelesen? Da war sehr gut beschrieben, dass die Airline dafür häufig gar nichts kann, weil Dritte (Flughafen, Traffic in den Hauptflugrouten, Wetter, andere Passagiere, etc.) dafür verantwortlich sind und trotzdem wird sie zu solch einer irren Strafzahlung verdonnert.




Ich muss ehrlich sagen, dass mein Mitleid mit den Fluggesellschaften sich in Grenzen hält. Die Verordnung ist durchaus auch eine Reaktion auf die - wie einige es nennen - "Willkür" der Airlines zu früheren Zeiten, über dich ich mich schon ausgiebig geärgert hatte.
Im Ergebnis ist die Verordnung dadurch sehr hart ausgefallen.

Wenn Du das Wetter als Ursache nennst, ist genau das ausgenommen.

Die anderen Ursachen: Passiegere, Flughafen, Traffic. Da sehe ich nicht wirklich einen Grund für eine dreistündige Verspätung und wenn, kann sich die Airline dort auch wieder schadlos halten. Ich kann mich noch daran erinnern, dass einige Airlines das bei Flughäfen versucht haben, die im Winter nicht genügend Entfroster hatten und vorgehalten hatten und es dadurch zu Verspätungen kam.

Aus meiner Sicht ist die Verodrnung noch immer eine deutliche Verbesserung zur Situation vorher und schafft auch einen Ausgleich zwischen den Airlines, die so disponieren, dass sie ihre Verträge einhalten können und solchen, die nicht gewillt sind das zu tun.

Wenn das Amtsgericht in Rüsselsheim jetzt viel zu tun hat, mag auch der Grund sein, dass Condor sicher lieber verurteilen läßt, als vorher eine Einigung zu suchen.

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#62 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 19:41

Zitat von Español
PFLOGGO: Ich fliege seit 1976 sogenannte Fernfluege z.B. BKK, CMB, PUJ, VRA, CUN ca. 40 mal
Mittel- und Kurzstrecken zaehle ich schon lange nicht mehr. Ungefaehrs 1/3 der Fluege Stand BY
auf Warteliste und mir ist es nur einmal passiert 1984 dass ein Flieger ueberbucht war.
Und zu dem Thema hier wirklich heftige Verspaetungen ueber 4 Stunden nur 3 mal in 35 jahren.
Schon allein deshalb gehen mir diese Melodramen und masslosen Uebertreibungen hier auf den
Keks. Und wenn dann ein user namens Manfedo 19 andere die nicht seiner Meinung sind
als geistige Tiefflieger bezeichnet naja allzu hoch scheint er auch nicht zu fliegen!!!



Ich hab das Überbuchen schon öfter gehabt als du. Vielleicht 10-15 mal. Vorher fand ich nicht so nett, wie wenig sich die Airline in einem solchen Fall um die Passagiere gekümmert hat. Inzsichen ist das etwas anders geworden.
Heftige Verspätungen hatte ich selten, und wenn dann durch Unwetter. Da kann man nichts ändern.
Ich bin auch der Meinung, dass man nicht unbedingt Zeter und Mordio schreien muss, wenn ein Flieger sich verspätet, besonders wenn es wegen Wetter ist.
Ich bin jedoch auch der Meinung, dass eine Airline dafür gerade stehen soll, wenn jemand durch schlechte Disposition oder eigenen wirtschaftlichen Erwägungen durchaus auch mal einen Tag später dort ankommt, wo er hinwill. Deswegen finde ich die Regel gut.

Was mir allerdings viel mehr auf den Keks geht - und da geb ich Dir recht - ist, dass man in diesem Forum kaum noch Fakten und Meinungen diskutieren kann, ohne sich sofort haarstäubende Beleidigungen einzuhandeln.

Gruß

pfloggo

mathi
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 20:02

Ich fliege im Jahr ca. 2-3 Mal Fernstrecke und ebenso oft in Europa und habe leider schon oft erlebt das die Maschine überbucht war!
Als ich Reiseverkehrskaufmann gelernt habe gab es eine Garantie der Airlines auf Businessplätze (das heisst wenn diese überbucht wurde,wurde man in die First Class gesetzt-wenn vorhanden-)aber das ist leider nicht mehr so und es wird immer mehr überbucht.
Da ich beruflich viel mit diversen Fluggesellschaften zu tun habe und Woche für Woche mitbekomme was diese mit ihren zum Teil sehr treuen Kunden machen,kann ich die Fluggastrechte nur begrüssen !
Kreuzfahrt ab Miami gebucht,8 Std. Verspätung,Schiff ist natürlich weg und die Airlines versuchen irgendeinen Mist zu erzählen oder antwortet nicht einmal !

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#64 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 20:59

Zitat von pfloggo
Ich muss ehrlich sagen, dass mein Mitleid mit den Fluggesellschaften sich in Grenzen hält.


Und ich muss ehrlich gestehen, dass sich mein Mitleid mit jenen in Grenzen hält, die aus kurzsichtigen Rachegefühlen höhere Ticketpreise und eine Monopolisierung des Flugverkehrs, was einen weiteren Preisschub unabhängig von äußeren Umständen wie Ölpreisentwicklung oder allgemeiner Inflation bedeuten dürfte, mitverursachen. Du glaubst doch nicht etwa, dass der Condor- oder LH-Manager die Strafzahlungen von seinem Gehalt abziehen lässt? Und da die Gewinne der allermeisten Airlines eh nicht üppig sind, wird man sich das Geld woanders herholen: beim Angestellten und/oder Kunden.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

mathi
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 21:21

Naja,wenn man in 3 Jahren 4 Verspätungen von 8-22 Std. hatte und die Airline erzählt es hätte sich um Verspätungen gehandelt weil am Zielflughafen Schneesturm herrscht aber andere Airlines pünklich auf die Minute vom selben Flughafen genau diesen anfliegen kommt man sich schon echt verarscht vor.
Ein Quantas Pilot saß neben mir im Warteraum direkt am Gate von Air France nach Paris,er sagte sofort das klar sei,dass es um einen Defekt am Flugzeug geht.Zum damaligen Zeitpunkt hätte ich einen Anschlussflug ab Paris nach Bogota gehabt,der aber nicht täglich ab CDG durchgeführt wurde.
Nur weil ich Stress machte wurde ich auf Lufthansa umgebucht,ca. 100 andere Passagiere die wahrscheinlich zu 50% auch Anschlussflüge in Paris erreichen mussten ließ man sitzen !
Natürlich ist es weniger tragisch wenn man seine Familie besuchen möchte,einen Tag später ankommt und vielleicht noch in einem schönen 5 Sterne Hotel untergebracht wird und mit viel Glück,noch ein Business Upgrade bekommt aber was ist mit jenen die noch Anschlüsse nach Quito,Panama erreichen müssen oder vielleicht sogar noch ein Kreuzfahrtschiff erreichen müssen ?
Wenn man 1-2 Mal im Jahr fliegt mag das alles nicht so schlimm sein aber wir haben Kunden die bis zu 12 Langstreckenflüge und diverse Kurz-und Mittelstreckenflüge im Jahr abreisen und die können ein Lied davon singen wie sich so manche Airline versucht aus der Verantwortung zu winden !
Ausserdem darf man immer nicht vergessen,dass in einer Condor oder Air Berlin Maschine nicht nur Leute sitzen die ein Ticket für 199 Euro geschossen haben !

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#66 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 21:33

Zitat von mathi
Naja,wenn man in 3 Jahren 4 Verspätungen von 8-22 Std. hatte und die Airline erzählt es hätte sich um Verspätungen gehandelt weil am Zielflughafen Schneesturm herrscht aber andere Airlines pünklich auf die Minute vom selben Flughafen genau diesen anfliegen kommt man sich schon echt verarscht vor.


Um es nochmal klarzustellen: Ich habe nix gegen Entschädigung eines entstandenen Schadens + Strafzahlung bei wirklicher Schlamperei bzw. schuldhaft verursachter massiver Verspätung. Aber 600 Euro nach nur 4 Stunden Verspätung halte ich für deutlich zuviel. Dies wäre m.E. nur bei Nichtbeförderung und/oder entsprechend nachweisbaren Schaden beim Passagier angemessen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

mathi
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 21:36

Okay,bei 4 Std. Verspätung ohne weiter Kosten sind 600 Euro (Bei Langstrecke) sehr viel,da gebe ich dir recht !

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#68 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
23.09.2011 23:50

Zitat von pfloggo
Ich weiss nicht, wieviel Du fliegst. Ich bin seit fast zwanzig Jahren relative viel mit dem Flieger unterwegs und war dankbar über die Verordnung, weil ich schon unzählige Male - auch bei sehr teuern Fernflügen in der Businessclass - beim Versuch einzuchecken gehört habe: "Sorry, alle Plätze schon vergeben. Wir sind überbucht, das machen Airlines halt so. Kommen Sie morgen wieder".


Ich hab mal ausgerechnet, daß ich in den letzten 20 Jahren irgendwas zwischen 1.200 und 1.400 Mal geflogen bin (ohne mich hier aufspielen zu wollen); bescheidene etwa 150 Mal davon nach/von/in Kuba. Was ich sagen will ist, daß ich davon ein einziges Mal ein overbooked hatte (allerdings, zugegebenermaßen relativ viele Verspätungen, vor allem mit der Condor nach Kuba).

Ich mag ein Einzelfall sein. Ach nee, da war ja auch noch Espanol

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#69 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
24.09.2011 07:26

Das die Airlines obwohl sie wissen, das Sie zahlen müssen, immer erst ab Klageeinreichung klein bei geben ist reine Betriebswirtschaft. Von 100 die eine Mail schreiben und nach EU Verordnung ihr Recht fordern, gehen nur wenige zum Anwalt. Die RA Kosten von den wenigen die die Sache auch durchziehen, sind für die Fluggesellschaften immer günstiger als pauschal alle die ein Anrecht haben zu entschädigen.

Es wäre mal interessant ob es im Internet eine Staistik gibt, wieviel Prozent tatsächlich auch Klage einreichen. Ich vermute, abhängig von der zu erwartenden Entschädigung liegt der Prozentanteil zwischen 5% bis 15 %

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

kalla
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 505
Mitglied seit: 02.06.2004

#70 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
25.09.2011 21:56

Zitat von Español

Und zu dem Thema hier wirklich heftige Verspaetungen ueber 4 Stunden nur 3 mal in 35 jahren.
Schon allein deshalb gehen mir diese Melodramen und masslosen Uebertreibungen hier auf den
Keks.



du glücklicher!

bei mir diesen juni:
hinflug paris stgo: 20 std. verspätung
flug stgo-hav: 7 std. verspätung
hav-paris: 5 std. verspätung
also ich hatte danach echt die nase voll, vom auf flughäfen rumsitzen...

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#71 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
25.09.2011 23:44

das kann man wohl nachvollziehen.
fliege zwar nicht soo oft im jahr, aber kaum ein condor flug egal mit welchem reiseziel ( also nicht nur cuba) war pünktlich, hatte immer 4 bis 5 stunden verspätung



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#72 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
25.09.2011 23:54

Komisch. ich hatte noch nie mehr als 2 Stunden Verspätung mit Condor. Auch sonst: Als ich noch aus dienstlichen Gründen "Vielflieger" war, ein schneebedingter Flugausfall München - Berlin. Sonst keine besonderen Vorkommnisse.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#73 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
26.09.2011 00:01

dann bist halt ein glückspilz und wir saßen immer in den fliegern die verspätung hatten



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#74 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
26.09.2011 11:45

Zitat von ElHombreBlanco
Komisch. ich hatte noch nie mehr als 2 Stunden Verspätung mit Condor.



Ich auch nicht, bin sehr zufrieden mit Condor.
Einmal haben sie mir sogar kostenlos ein upgrade in die Premium Economy gegeben, weil es da zufällig noch Platz hatte.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#75 RE: enorme Flugverspätung,wer weiß genau Bescheid?
26.09.2011 12:07

Haben wahrscheinlich gedacht du wärest ein Verwandter von Ackermann

Von Schweizern könnten sie eigentlich mehr nehmen

ICH muss immer bezahlen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Hola Cuba »»
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de