Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubafl黦e, Mietwagen in Kuba, Tickets f黵 Euren kubanischen Gast - inkl. unserer g黱stigen Krankenversicherungen - hier alles g黱stig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die g黱stigsten Kubafl黦e und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fl黦e.de - hier finden Sie Ihre g黱stige Kubareise, die billigsten Kubafl黦e,Hotels in Kuba,
g黱stige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reiseb黵o f黵 CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie k鰊nen sich hier anmelden
Dieses Thema hat 147 Antworten
und wurde 9.358 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beitr鋑e: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#51 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
02.07.2011 22:31

Zitat von Pauli
Sorry Pirat, aber für mich bist du ein Fake . Angeblich die große Visaexpertin , war nur noch nie in der Botschaft.


Na, das der "Fake" profunde Visakenntnisse hat, ist ja wohl unstrittig

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beitr鋑e: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#52 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
02.07.2011 22:33

ich glaube unser Pauli hatte heute ein roncito zuviel

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beitr鋑e: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#53 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
02.07.2011 22:38

Zitat von eltipo
... heute ...


Naja, kann ja mal vorkommmen!

Das sollte nur nicht zur Gewohnheit werden ...

Cartacuba
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beitr鋑e: 525
Mitglied seit: 27.04.2005

#54 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
02.07.2011 22:43

nun haben sich schon fast 50 Antworten ergeben.... ich finde es bemerkenswert, daß noch nicht Einer/Eine sich darüber geäußert hat, daß man eigentlich keine Schreiben mit dem Briefkopf und dem sichtbaren Bearbeiter hier rein stellt. Ich finde das eine Sauerei, daß die Mitarbeiterin der Botschaft hier quasi als Sündenbock hingestellt wird. Wer schon mal selbst in der Visastelle der Botschaft war und mit den Frauen dort persönlich sprechen konnte, weiß daß sie PROFIS sind in diesem Geschäft. Die machen das nicht als Halbtagsjob und sind im Gegensatz zu früheren Mitarbeitern in Kiew aus äußerst korrekt im Umgang mit den geltenden Bestimmungen.
Im kenne auch die kubanische Botschaftsseite und die machen eine Visaerteilung auch nicht nach Sympathie!
Also mehr Gelassenheit und durchaus mehrere Versuche zur Antragstellung durchziehen. Ohne Vertrauen geht gar nichts!

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beitr鋑e: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#55 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
02.07.2011 22:54

Zitat von Pauli
Und bei dir , alles wie immer ??


Pauli, wo bist du? - Schon eingeschlafen?

user
Beitr鋑e:
Mitglied seit:

#56 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
02.07.2011 22:55

Zitat von Cartacuba
Wer schon mal selbst in der Visastelle der Botschaft war und mit den Frauen dort persönlich sprechen konnte, weiß daß sie PROFIS sind in diesem Geschäft.



na also! jetzt frage ich mir noch, warum du dich so aufregst?

im uebrigen zieht sich durch den ganzen faden, dass man die entscheidung der botschaft fuer richtig haelt. den faden scheinst du aber gar nicht gelesen zu haben, oder allenfalls sehr oberflaechlich

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beitr鋑e: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#57 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
02.07.2011 23:24

@Cartacuba

Ja Ja die Mtarbeiter der Botschaft sind Nett. Und wie sagte der Dieter Bohlen so schön Nett ist die kleine Schwester von Scheiße. Und Scheiße sind die auf der Botschaft allemal. Ihre Poltik der Beurteilung nach Nase ist schon Klasse. Super finde ich auch das man negativen Bescheid persönlich abhohlen darf. Ist ja alles einfach und extrem Günstig mal 350 km hin und zu rück aus der Provinz zu reisen. Ich schätze mal das zu mehr als 70 Prozent der Fall ist. Also hör mir auf von der Botschaft ,wegen den Typen ich aus Deutschland weg.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beitr鋑e: 17.717
Mitglied seit: 09.05.2006

#58 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
03.07.2011 11:23

Zitat von la pirata

Pauli, wo bist du?




Hier , wieder zuhause.
Und wo bist du ?


Pauli

ehemaliges mitglied
Beitr鋑e:
Mitglied seit:

#59 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
03.07.2011 14:27

Zitat von lisnaye
So hier bin ich wieder....
Also nach den antrag auf klage vor dem verwaltungsgericht kam ein schreiben in dem stand das das verfahren auf einen wert von 5000 euro festgesetzt wurde.. Weiter beinhaltete das schreiben ein formular zu pkh und wir sollten noch eine prozessvollmacht nachsenden..
Ob das verfahren nun erfolg hat oder nicht weiss ich nat¨¹rlich nicht.. Wenn nicht werden wir nächstes jahr wieder eine einladung machen...
Sicher gibt es m¨¹tter die ihre kinder in kuba lassen und hier bleiben... Aber ganz ehrlich hier wird ja nicht nur an der antragsstellerin gezweifelt sondern auch an den gastgeber.. Welcher normale mensch läd die schwägerin ein um sie dann hier illegal zu verstecken....mit all dem ärger was das mit sich bringt... ?
Das 3 monate visum beantragt wurde liegt daran das ihr vor der betschaft gesagt wurde 3 monate schengenvisum zu beantragen auch wenn sie nur 1 monat bleibt...
Es kann schon sein das meine schwägerin ihren mund bei der befragung nicht aufbekommen hat.. Sie ist bei eher sch¨¹chtern von typ und aus angst etwas falsches zu sagen hat sie lieber gar nichts gesagt.. Wir haben dann bei der remonstration den sachverhalt beschrieben...


-------
Ja, aber den gleichen nicht ausreichenden.
Es ist doch richtig was sie schreiben. Sie zweifeln den Sachverhalt doch nicht an, nur wissen Sie aus Erfahrung das Mütter Ihre Töchter,bzw auch pflegebedürftige Verwandschaft in Cuba zurücklassen und diese später über FZF nach D zuführen.
Dies ist für mich persönlich schon glaubwürdig.
Sie schreiben Dir ja sogar unter welchen Voraussetzungen Sie sich anders Entscheiden würden.
Arbeisplatz und oder Grund/Hausbesitz.
Ob das der Weisheit letzter schluß ist oder ob dies Sinn macht liegt halt nicht in unserer Entscheidungsgewalt.
Ich würde an diesen beiden Punkten arbeiten.
Eine Remonstration macht nur dann Sinn wenn die Botschaft eine Deiner Aussagen falsch interpretiert hat.
Ein Beispiel:
Ich habe für Doc. ein 3 Monats-Visum nach Australien beantragt.
Bei der Frage ob Sie Familie,Freunde,Bekannte hätte habe ich NEIN angekreuzt.(Was formell auch richtig war) In einem anderen Feld jedoch meine Familie und Freunde angegeben.
Ablehnung wg. mangelnder Rückkehrbereitschaft.
Wir haben Einspruch eingelegt, und erklärt das Doc. zwar keine Familie in Australien hat... aber ich! Und das sie meine Freunde da erst kennen lernen würden.
Ein nettes Entschuldigungsschreiben mit dem Visa war die Antwort.

bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beitr鋑e: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

#60 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
03.07.2011 16:44

Hola-nun bin ich schon 1,5 Jahre verheiratet aber der Bescheid auf meine Remonstration damals 2009 hat genauso ausgesehen-die selben Argumente und Textbausteine-nur damals vom allseits bekannten Herrn Maier unterzeichnet.Ein Kind ist keine Garantie, hatte auch gedacht dann haben die eine "Sicherheit". Vielleicht kann man das Auswärtige Amt einschalten, hatte ich damals auch gemacht-aber das wäre vor der Remonstration besser gewesen. Eine Klage dauert zu lange und wird auch nicht helfen-noch einen neuen Visaantrag stellen mit besseren Argumenten und hartnäckig bleiben-sonst gibts nicht viel Möglichkeiten. Ich wünsche Dir trotzdem Ausdauer und Optimismus. Schlußendlich feiert ihr eben in Kuba ein Fest - und spart ne Menge CUC´s - leicht gesagt aber man sitzt eben am kürzeren Hebel.

TRABUQUERO
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beitr鋑e: 5.613
Mitglied seit: 20.05.2008

#61 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
03.07.2011 19:21

Zitat von Montishe
@Cartacuba

Also hör mir auf von der Botschaft ,wegen den Typen ich aus Deutschland weg.



Na wunderbar! Lt. Deinem Profil wohnst Du in Belgien; bei der gegenwärtigen politischen Lage dort hast Du bestimmt
einen "Superfang" gemacht! Bravo!

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beitr鋑e: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#62 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
03.07.2011 20:06

Zitat von TRABUQUERO


Na wunderbar! Lt. Deinem Profil wohnst Du in Belgien; bei der gegenwärtigen politischen Lage dort hast Du bestimmt
einen "Superfang" gemacht! Bravo!




Na wenigstens muß ich nicht auf der Botschaft rumschleimen und verbiegen so das ich ein Visa bekomme oder auch nicht.
Für Schwester ,Nichte Neffe meiner Frau alles kein Problem. Hauptsache ich gebe eine Verpflichtungserklärung .Allerdings gibt es die Zwangsrückführung erst ab 8000 . Es sollte schon klar sein wen man Einzuladen gedenkt.
Wäre auch in Deutschland ein Weg.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beitr鋑e: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#63 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
03.07.2011 22:48

Zitat von Jorge2

Aber geht´s noch? Der ehrliche deutsche Steuerzahler muss für diesen Frustgang auch noch Kohle blechen!
OK, unsere Gesetze lassen einen solchen Schwachsinn ja zu!



Ich fasse mal zusammen. Da wird ein Besuchsvisum für eine Kubanerin beantragt welches abgelehnt wurde. Und die in Kuba lebende Kubanerin welche noch nie in ihrem Leben jemals was mit Deutschland zu tun hatte, soll nun klagen und bekommt dafür vom deutschen Staat Prozesskostenhilfe um gegen die deutsche Botschaft zu klagen? Hab ich das jetzt richtig verstanden?

user
Beitr鋑e:
Mitglied seit:

#64 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
03.07.2011 23:32

Zitat von el loco alemán
Da wird ein Besuchsvisum für eine Kubanerin beantragt welches abgelehnt wurde. Und die in Kuba lebende Kubanerin welche noch nie in ihrem Leben jemals was mit Deutschland zu tun hatte, soll nun klagen und bekommt dafür vom deutschen Staat Prozesskostenhilfe um gegen die deutsche Botschaft zu klagen? Hab ich das jetzt richtig verstanden?




Fast richtig verstanden, fast, ELA:

ich hab doch den gesetzestext unten gebracht. die kubanerin bekommt dann prozesskostenhilfe, "wenn die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet und nicht mutwillig erscheint."
http://bundesrecht.juris.de/zpo/__114.html

und das ist der punkt. bisher hat sie keine prozesskostenhilfe, sondern lediglich ein stueck papier (Formular), mit dem sie die beantragen kann. dann muss das gericht pruefen, ob sie mit ihrer klage eine hinreichende erfolgsaussicht hat. wenn nein, kriegt sie kein geld. wenn ja, dann erhaelt sie prozesskostenhilfe, selbst wenn sie spaeter verliert.

und ausdruecklich, das ist ja sozusagen der zweite teil deiner frage: auch auslaender koennen fuer klagen im inland prozesskostenhilfe beantragen und gegebenenfalls auch bekommen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beitr鋑e: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#65 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 00:36

Zitat von willibald

und ausdruecklich, das ist ja sozusagen der zweite teil deiner frage: auch auslaender koennen fuer klagen im inland prozesskostenhilfe beantragen und gegebenenfalls auch bekommen.



Das ist doch der Oberhammer. Da kann also jeder Kasperkopf auf der ganzen Welt der hier nicht reingelassen wird, praktisch auf Einlass klagen und das auch noch auf unsere Kosten? Soviel Dekadenz gab es ja noch nichtmal im Römischen Reich kurz vor dessen Untergang.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beitr鋑e: 3.478
Mitglied seit: 27.12.2009

#66 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 15:51

Zitat von el loco alemán

Zitat von willibald

und ausdruecklich, das ist ja sozusagen der zweite teil deiner frage: auch auslaender koennen fuer klagen im inland prozesskostenhilfe beantragen und gegebenenfalls auch bekommen.



Das ist doch der Oberhammer. Da kann also jeder Kasperkopf auf der ganzen Welt der hier nicht reingelassen wird, praktisch auf Einlass klagen und das auch noch auf unsere Kosten? Soviel Dekadenz gab es ja noch nichtmal im Römischen Reich kurz vor dessen Untergang.




Bei allem gebührlichen Respekt, so schaut nun mal ein Rechtsstaat aus. Wenn jemanden fälschlicherweise sein Recht nicht zugestanden wird, hat dafür der Staat aufzukommen (und in diesem Falle auch schon für die Anwanltskosten, wenn nur eine Chance besteht, daß sich der Staat, hier vertreten durch seine Beamten, nicht rechtskonform verhielt).

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

ehemaliges mitglied
Beitr鋑e:
Mitglied seit:

#67 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 16:41

...wobei natürlich die "Aussicht auf Erfolg" gegeben sein muss.
Laut meinen Erfahrungen wird dies wohl in den seltensten Fällen gegeben sein. Eine Lobby hintendran fehlt vermutlich auch.
Dennoch zeigt diese Möglichkeit wie offen wir mit dem Thema umgehen. Sollte es also wirklich so sein, das einem Beamten ein Gesicht nicht gefällt (wie sooft behauptet)kann derjenige immer noch Klage an höchster Stelle einreichen.(Zumindest in der Theorie)

Respekt Deutschland

Zum vorliegenden Fall...
für mich gibt es nur einen Grund warum es mit dem Visa nicht geklappt hat.
Amateurhafte Einladungspolitik des Einladers.
Wenn die nichtvergabe des Visas schon damit begründet wird das kein Arbeitsverhältnis vorliegt, dann suche ich doch Arbeit für die Dame, und beschwere mich nicht. Als wenn das Cuba solch ein Problem wäre....

Wenn ich mir so ansehe was in D so alles auf der Straße rumläuft, teils gar mit D-Pass, sollten die Visabestimmungen noch viel höher aufgehängt werden.
Das bei diesem "über einen Kamm scheren" immer auch ein paar "schuldlose" getroffen werden, ist leider so, jedoch können Sie sich damit trösten dies im Sinne der Allgemeinheit ausbaden zu müssen.
Der sozialistische Grundgedanke quasi.... Garnele wäre solz auf mich.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beitr鋑e: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#68 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 17:51

Zitat von Mocoso

Bei allem gebührlichen Respekt, so schaut nun mal ein Rechtsstaat aus. Wenn jemanden fälschlicherweise sein Recht nicht zugestanden wird, hat dafür der Staat aufzukommen (und in diesem Falle auch schon für die Anwanltskosten, wenn nur eine Chance besteht, daß sich der Staat, hier vertreten durch seine Beamten, nicht rechtskonform verhielt).




Rechtsstaat wäre es wenn er dies exklusiv den eigenen Bürgern zugestehen würde. Sollen sich doch andere von ihrem eigenen Land solche Prozesse finanzieren lassen.

Was hier gespielt wird ist könnte man als Weltsozialamt bezeichnen. Mit Recht und Gerechtigkeit hat das nichts mehr zu tun, vor allem nicht im Hinblick auf diejenigen die für solche großartigen Geschenke letztendlich bezahlen müssen. Nämlich solche wie du und ich.

lisnaye
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beitr鋑e: 803
Mitglied seit: 28.09.2006

#69 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 18:22

Zitat

Amateurhafte Einladungspolitik des Einladers.
Wenn die nichtvergabe des Visas schon damit begründet wird das kein Arbeitsverhältnis vorliegt, dann suche ich doch Arbeit für die Dame, und beschwere mich nicht. Als wenn das Cuba solch ein Problem wäre....



Also warum man unbedingt eine taktik haben muss um eine person einzuladen ist mir unbegreiflich..
1. warum wird von der mutter eines kleinen kindes verlangt arbeiten zu gehen, waehrend es in deutschland durchaus ueblich ist das muetter bis bei dem kind zuhause bleiben bis es in den kindergarten geht.
2. Ein festest arbeitsverhaeltnis bei einem verdienst von ca. 12- 20 euro im monat )kann wohl kaum als eine ausreichende verwurzelung zum heimatland angesehen werden.
3. wir haben auch schon ihre mutter eingeladen und diese ist zurueckgekehrt.
4. im von der botschaft beschriebenen visakodex auf dessen basis entschieden wurde steht das eine ausreichende familiaere verwurzelung vorhanden sein muss. Dieser punkt ist aus meiner sicht erfuellt wenn eine mutter ihr kind zureuck laesst.
5. das auswaertige amt hat uns dazu geraten nur mutter einzuladen und das kind als pfand dort zu lassen um sicher ein visum zu bekommen.
6. hier handelt es sich nicht um eine chica die von einem urlauber eingeladen wurde sondern von der familie.

weiter zu den anderen antworten die ich hier gelesen habe moechte ich noch folgendes anmerken.
wie soll es denn gehen wenn ich hier meine schwaegerin einlade und sie dann illegal hier lasse... das waere ja pure dummheit.
meine schwaegerin wusste gar nichts von unserem vorhaben sie einzuladen... wir mussten sie noch ueberreden und erklaeren das wir leider nur sie ohne ihr kind einladen koennen da sie sonst ihr visum nicht bekommt.
wir haben hier genug andere probleme..( sind gerade am haus bauen ) und haben sehr viel arbeit... ihr glaubt doch wohl nicht im ernst das ich wir uns dann auch noch mit einem problem " eines illegalen in deutschland " beschaeftigen wollen.
und genau so absurd ist der gedanke das sich meine schwaegerin heimlich ohne geld, sprchkenntnisse und unterstuetzung absetzt und untertaucht... erstens wuerde sie soetwas ihrer schwester nie antun und zweitens macht das gar keinen sinn.
ihr geht es in kuba momentan fast so gut wie ein "yuma" ihr freund hat familie in miami und von ihrer seite gibt es uns in europa.
wir haben das haus von ihrer mutter komplett renoviert. im haus, untergeschoss ( 1 schlafzimmer ,wohnzimmer kueche, bad, ) und im obergeschoss nochmal 1 zimmer und ein bad und tachterasse.
geld hat sie genug..
wir senden ihr monatlich einen betrag, auch wegen ihrer mutter falls sie etwas benoetigt durch ihre krankheit... und meine frau war sehr positiv ueberrascht als sie sah das ihre schwester von dem geld das wir sendeten auch noch 300 cuc gespart hat.
sie bekommt immernoch die quote der libretta von meiner frau und unserem sohn.
in dem haus leben nur ihre mutter im eg und sie und ihr freund im og..
jedes wochenende koennen sie es sich leisten etwas zu unternehmen ( Strand, eisdiele, lenin park usw..)
glaubt mir meine frau selbst sagt wenn es mir so gehen wuerde wie ihre schwester jetzt wuerde sie kuba sicher nicht verlassen..
wir sind sehr viel gestresster als ihre schwester in kuba.. sie lebt dort wirklich ein leben ohne sorgen..
deshalb ist es absurd zu denken das sie hier bleiben will..fuer was ? um sich den arsch abzufrieren, um ihre tochter das zu senden was sie schon hat??
im haus gibt es dvd player, pc, playstation 2 , gaskueche, dusche mit warmen wasser, ..

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beitr鋑e: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#70 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 18:26

Zitat von el loco alemán

Rechtsstaat wäre es wenn er dies exklusiv den eigenen Bürgern zugestehen würde. Sollen sich doch andere von ihrem eigenen Land solche Prozesse finanzieren lassen.



Dann wäre es ein Rechtsstaat für 80 Mio Deutsche und ein Unrechtsstaat für den Rest. Rechtsstaat heißt, dass ein Land seine Entscheidungen revidieren läßt, wenn sie rechlich nicht richtig sind. Egal woher die kommen.


Zitat von el loco alemán

Was hier gespielt wird ist könnte man als Weltsozialamt bezeichnen. Mit Recht und Gerechtigkeit hat das nichts mehr zu tun, vor allem nicht im Hinblick auf diejenigen die für solche großartigen Geschenke letztendlich bezahlen müssen. Nämlich solche wie du und ich.



Das ist egal. Wir müssen nur zahlen, wenn unser Staat, dessen Teil wir sind, das eigene Recht, das er sich gegeben hat, überschritten hat. Und dann ist es egal, ob wir das für einen Ausländer oder Deutschen zahlen. Unser Recht gilt für alle, auf die es angewendet wird, dann darf sich auch jeder mit gleichen Mitteln dagegen verteidigen. Und das ist gerecht und rechtsstaatlich.

Gruß

pfloggo

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beitr鋑e: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#71 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 19:10

lisnaye, du musst nicht UNS davon überzeugen, wie viel besser deine Schwägerin in Kuba als in Deutschland lebt und wie stark verwurzelt sie dort ist. Sie (oder ihr Visa-Antrag) hätte DIE BOTSCHAFT davon überzeugen müssen! Im Übrigen haben auch viele "chicas, die von einem Urlauber eingeladen" werden, auf Kuba das entspanntere Leben als hier.

Es klingt fast so, als wolltest du immer noch nicht wahr haben, dass viele Kubaner tatsächlich von einer Besuchsreise nach Europa nicht mehr zurück kehren. Natürlich betrifft das kaum ältere Damen (wie deine Schwiegermutter), dafür sehr wohl junge Frauen -- auch viele Mütter, die ihre kleinen Kinder zurück lassen. Wäre das nicht der Fall, wäre die Visa-Ausstellung nur eine Formsache. Stattdessen muss man tatsächlich eine Taktik haben, zumindest einen Plan.

Ich fände es mal hoch interessant zu erfahren, bei welchem Typ von Visa-Empfänger die Botschaft am häufigsten mit ihrer Rückkehr-Prognose falsch liegt. Leider werden solche Statistiken nie veröffentlicht...

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beitr鋑e: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#72 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 19:13

Zitat von pfloggo

Zitat von el loco alemán

Rechtsstaat wäre es wenn er dies exklusiv den eigenen Bürgern zugestehen würde. Sollen sich doch andere von ihrem eigenen Land solche Prozesse finanzieren lassen.



Dann wäre es ein Rechtsstaat für 80 Mio Deutsche und ein Unrechtsstaat für den Rest. Rechtsstaat heißt, dass ein Land seine Entscheidungen revidieren läßt, wenn sie rechlich nicht richtig sind. Egal woher die kommen.

Revidieren gerne, aber nicht bezahlen!! Das ist ein gewaltiger Unterschied.


Zitat von el loco alemán

Was hier gespielt wird ist könnte man als Weltsozialamt bezeichnen. Mit Recht und Gerechtigkeit hat das nichts mehr zu tun, vor allem nicht im Hinblick auf diejenigen die für solche großartigen Geschenke letztendlich bezahlen müssen. Nämlich solche wie du und ich.



Das ist egal. Wir müssen nur zahlen, wenn unser Staat, dessen Teil wir sind, das eigene Recht, das er sich gegeben hat, überschritten hat. Und dann ist es egal, ob wir das für einen Ausländer oder Deutschen zahlen. Unser Recht gilt für alle, auf die es angewendet wird, dann darf sich auch jeder mit gleichen Mitteln dagegen verteidigen. Und das ist gerecht und rechtsstaatlich.

Gruß

pfloggo



Das ist mit Verlaub absoluter großer Unsinn aber offenbar leider gängige Praxis im Irrenhaus BRD. Naja die paar Peanuts spielen ja auch keine Rolle bei dem was hier an Milliarden verschleudert wird.

Hoffentlich wird diese ganze parasitäre Verschwenderbande bald zum Teufel gejagt. Spätestens wenn das Euro-Kartenhaus zusammenbricht und das gesamte Ersparte der Bevölkerung vernichtet ist, dann wird es soweit sein. Lange kann dies glücklicherweise nicht mehr dauern. Bin da voller Zuversicht.

ehemaliges mitglied
Beitr鋑e:
Mitglied seit:

#73 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 19:43

Zitat von lisnaye
[quote]
Amateurhafte Einladungspolitik des Einladers.
Wenn die nichtvergabe des Visas schon damit begründet wird das kein Arbeitsverhältnis vorliegt, dann suche ich doch Arbeit für die Dame, und beschwere mich nicht. Als wenn das Cuba solch ein Problem wäre....



Also warum man unbedingt eine taktik haben muss um eine person einzuladen ist mir unbegreiflich..
1. warum wird von der mutter eines kleinen kindes verlangt arbeiten zu gehen, waehrend es in deutschland durchaus ueblich ist das muetter bis bei dem kind zuhause bleiben bis es in den kindergarten geht.
Es ist nicht relevant welche Gepflogenheiten es in D gibt, sondern in Cuba2. Ein festest arbeitsverhaeltnis bei einem verdienst von ca. 12- 20 euro im monat )kann wohl kaum als eine ausreichende verwurzelung zum heimatland angesehen werden.
Das entspricht einem D Durchschnittsgehalt von der Wertung her.3. wir haben auch schon ihre mutter eingeladen und diese ist zurueckgekehrt.
Auch wenn Du schon den Urururopa eingeladen hättest, ändert dies nichts an dem Problem4. im von der botschaft beschriebenen visakodex auf dessen basis entschieden wurde steht das eine ausreichende familiaere verwurzelung vorhanden sein muss. Dieser punkt ist aus meiner sicht erfuellt wenn eine mutter ihr kind zureuck laesst.
Ja.. dieser ist erfüllt und wurde von der Botschaft auch nicht angezweifelt.5. das auswaertige amt hat uns dazu geraten nur mutter einzuladen und das kind als pfand dort zu lassen um sicher ein visum zu bekommen.
Das auswärtige Amt ist der Botschaft aber nicht weisungsbefugt.
6. hier handelt es sich nicht um eine chica die von einem urlauber eingeladen wurde sondern von der familie.
Auch das spielt keine Rolle. Eine chica mit der gleichen Familienkonstelation UND einem festen Job als Putze in Varadero hätte das Visum vermutlich sicher bekommen

Komisch Du fragst hier nach Meinungen und Stimmungen, teils nach Rat, lässt Dir aber nicht weiterhelfen.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beitr鋑e: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#74 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
04.07.2011 19:54

Zitat von lisnaye

wie soll es denn gehen wenn ich hier meine schwaegerin einlade und sie dann illegal hier lasse... das waere ja pure dummheit.
meine schwaegerin wusste gar nichts von unserem vorhaben sie einzuladen... wir mussten sie noch ueberreden und erklaeren das wir leider nur sie ohne ihr kind einladen koennen da sie sonst ihr visum nicht bekommt.
......................................


hätte deine Schwägerin das so beim Interview vorgebracht, hätte es mit dem Visum auch eher geklappt.

Und komm von dem Irrglauben runter, es geht hier um dich und deine Motivation. Die interessiert auf der Botschaft, wenn überhaupt, völlig am Rande. Du als Person wirst nicht beurteilt, du bist nicht der Antragsteller

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beitr鋑e: 4.757
Mitglied seit: 02.09.2006

#75 RE: Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
05.07.2011 02:02

Zitat von HayCojones
Ich fände es mal hoch interessant zu erfahren, bei welchem Typ von Visa-Empfänger die Botschaft am häufigsten mit ihrer Rückkehr-Prognose falsch liegt. Leider werden solche Statistiken nie veröffentlicht...


mindestens können wir davon ausgehen, dass bei selber Konstellation wie bei Lisnaya schon so manche Cubine eben nicht mehr nach Cuba zurückgekehrt weshalb dies eben erstmals kein Visa mehr gibt. Die Botschaft ist halt lernfähig, was ich mir bei Lisnaya nicht sicher bin wenn ich das letzte Posting lese.

@Linsaya, hast Du Dich schon bei Cubis in Deutschland bedankt welche untergetaucht sind?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
膆nliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Offizielle Ablehnquote für Visa der Deutschen Botschaft in Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Timo
27 03.10.2016 13:31
von Timo • Zugriffe: 968
URGENT! Tel.Nr./email-Adresse Dt. Botschaft Havanna?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsb黵gers: von besito
12 30.05.2016 15:16
von besito • Zugriffe: 739
Welche Fragen stellt die Deutsche Botschaft in Havanna?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Electro
5 15.05.2015 20:51
von Electro • Zugriffe: 1244
Neue Anforderungen für den Sprachtest an der deutschen Botschaft Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Jasper
65 16.03.2013 15:45
von juan72 • Zugriffe: 4029
deutsche Botschaft-Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von falco
13 09.12.2009 20:14
von much • Zugriffe: 3147
Deutsche Botschaft - Botschafter?!?!
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von sinalco
14 22.02.2009 16:42
von Esperanto2 • Zugriffe: 1784
Frage zur deutschen Botschaft in Havanna
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsb黵gers: von El Comandante
12 15.01.2003 01:14
von bastians (Gast) • Zugriffe: 1009
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubafl黦e.de g黱stige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de g黱stige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

L腃HELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de