Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 3.021 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2
Miguel
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 273
Mitglied seit: 18.11.2005

Kosten Einladung
09.06.2011 21:49

Hallo zusammen,

wir haben gerade mit meinen Schwiegerletern gesprochen, sie waren heute auf der deutschen Botschaft um die Besuchervisa abzuholen.

Jetzt meine Frage:

Seit wann verlangen die denn eine Quittung der CJI über die Zahlung von 120 CUC pro Kopf für eine 2 Monatige Verlängerung der PVE???

Ist mir völlig neu und ich frag mich wieso denn wenn schon 400 Euronen für die Einladung fällig sind dann jetzt noch mal gezahlt werden soll.

Vielleicht hat auch erst vor kurzem einer eine Einladung gemacht und weis was dazu zu berichten.

MFG

Miguel

Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, dann ist die Badehose dran Schuld.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#2 RE: Kosten Einladung
09.06.2011 21:55

Hääää - was haben denn deine Schwiegereltern mit der CJI zu schaffen ????

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#3 RE: Kosten Einladung
09.06.2011 21:58

Cuba verlangt von jedem Bürger, der das Land verläßt, 60 CUC/Monat als Abwesenheitsprämie. Dies wird in der PVE vermerkt und wer bei Einreise diese Zahlung nicht nachweisen kann, wird zurückgeschickt bzw. wird erst gar nicht in den Flieger gelassen.
Bei Beantragung der PVE wird direkt 1 Monat abgerechnet.
Die deutsch.Botschaft möchte sicherstellen, das der Besucher micht nur zurückkehren will, sondern auch darf.
Daher verlangt sie bei einem 3 Monatsvisum die Quittung über die 2 Folgemonate.

Die Frage, warum Abwesenheitsprämie bezahlt werden muß, kann uns bestimmt Luz erklären, hat aber wohl was mit dem Embargo zu tun

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#4 RE: Kosten Einladung
09.06.2011 22:02

Zitat von flicflac
Cuba verlangt von jedem Bürger, der das Land verläßt, 60 CUC/Monat als Abwesenheitsprämie.



Und was hat dies mit der CJI zu tun ???

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.743
Mitglied seit: 09.05.2006

#5 RE: Kosten Einladung
09.06.2011 22:04

Besser kann man es nicht beschreiben,@ flicflac


Gruss Pauli

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#6 RE: Kosten Einladung
09.06.2011 22:07

Zitat von George1

Und was hat dies mit der CJI zu tun ???


In CJI werden die Gebühren für die Verlängerungsmonate kassiert

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#7 RE: Kosten Einladung
09.06.2011 22:11

Zitat von flicflac

Zitat von George1

Und was hat dies mit der CJI zu tun ???


In CJI werden die Gebühren für die Verlängerungsmonate kassiert




Dachte immer - ich hab das in der Inmi bezahlt Das letzte mal ist aber schon ein paar Tage her.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.136
Mitglied seit: 18.07.2008

#8 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 07:05

Zitat von flicflac


Die Frage, warum Abwesenheitsprämie bezahlt werden muß, kann uns bestimmt Luz erklären, hat aber wohl was mit dem Embargo zu tun



Bin zwar nicht Lutz...
Wenn sich die Preis seit letzte,m Jahr nicht geändert haben, sind es 40 CUC/€ pro Monat!
Die muss ich nämlich jedes Jahr für meine Frau abdrücken. Ich zahle nur den ersten Monat in Cuba, dann den Rest an die Botschaft
in Bonn und jetzt die Erklärung laut Botschaft in Bonn, bitte hinsetzten!!!!!

Die Cubaner haben ein Anrecht auf die Libretta in Cuba und es ist ein erhöhter Verwaltungsakt, den Behörden mitzuteilen, daß
der/die Cubi nicht da ist Wurdemir so auf der Botschaft vollen ernstes erklärt
alko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#9 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 09:12

Zitat von falko1602
... 40 CUC/€ pro Monat!


CUC und € sind - noch - nicht gleichgestellt!

Also 60 CUC in Kuba oder 40 € in Deutschland.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#10 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 10:32

Zitat

Die Cubaner haben ein Anrecht auf die Libretta in Cuba und es ist ein erhöhter Verwaltungsakt, den Behörden mitzuteilen, daß
der/die Cubi nicht da ist Wurdemir so auf der Botschaft vollen ernstes erklärt


Der is echt gut; könnte von Luz sein
zumal, soweit ich weiß, die Libretta z.B. beim 3 Monatsvisum nicht gestrichen wird

Doch wegen dem Embargo , oder eher wegen Ciclon

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#11 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 15:52

Das Visum in der deutschen Botschaft kostet 60 Euro. (Kann mir jemand erklären, warum die Deutschen soviel Geld verlangen, wenn man zu ihnen zu Besuch kommen will?)

Die PVE (kubanische Reisegenehmigung) kostet 150 CUC und gilt für 30 Tage, ist aber auf maximal 11 Monate verlängerbar.
Wenn nun in der deutschen (!) Botschaft das Visum für mehr als 30 Tage beantragt wird, werden die Antragsteller von der deutschen (!) Botschaft dazu aufgefordert bereits die ersten Verlängerungen für die kubanische PVE zu bezahlen. Die Verlängerungen holt sich der Betroffene dann von der CJI ab. Jede Verlängerung um 30 Tage kostet dort 60 CUC. Er zeigt sie dann in der deutschen Botschaft vor und kriegt dann sein Visum eingeklebt (die Aufforderung sich die Verlängerung zu holen ist der erste Hinweis darauf, dass das Visum genehmigt wird).
Danach erst geht der Betroffene zur Inmigración und beantragt die PVE (die er zuvor allerdings schon verlängert hat). WEnn er sich jetzt blöd anstellt, vergisst er der Inmigracion den Beleg der bereits bezahlten Verlängerungsmonate zu zeigen und bekommt die PVE nur für 30 Tage ausgestellt. 120 CUC für den A..

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#12 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 16:42

Zitat von Luz
Das Visum in der deutschen Botschaft kostet 60 Euro. (Kann mir jemand erklären, warum die Deutschen soviel Geld verlangen, wenn man zu ihnen zu Besuch kommen will?)

Die PVE (kubanische Reisegenehmigung) kostet 150 CUC und gilt für 30 Tage, ist aber auf maximal 11 Monate verlängerbar.

Kann mir mal jemand erklären, warum die Cubis soviel Geld verlangen, wenn ihnen die eigenen Staatsangehörigen nichtmal libreta-mäßig in dieser Zeit auf der Tasche liegen

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#13 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 16:50

Zitat von Manzana Prohibida

Kann mir mal jemand erklären, warum die Cubis soviel Geld verlangen, wenn ihnen die eigenen Staatsangehörigen nichtmal libreta-mäßig in dieser Zeit auf der Tasche liegen[/quote]

Ganz einfach, weil in der Zeit ein Yuma weniger Geld rüberschickt und eine cubana weniger dort konsumiert.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

TRABUQUERO
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.616
Mitglied seit: 20.05.2008

#14 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 16:51

Wieder mal typisch luz! Bevor man vor der eigenen Türe kehrt haut man schnell mal auf die Andern drauf

Passt natürlich wie A....sch auf Eimer zu seiner (ihrer) Einstellung!

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#15 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 17:14

Zitat von TRABUQUERO
Wieder mal typisch luz! Bevor man vor der eigenen Türe kehrt haut man schnell mal auf die Andern drauf



Ich will es ja nicht zur Gewohnheit werden lassen Luz Recht zu geben - aber die Quertreiber beim Einladungsprozedere sind nun mal die Deutschen.
Erst muß man in Dtl. seine finazielle Potenz nachweisen, damit überhaupt ´ne Einladung starten kann, dann muß der Eingeladene unseren Staatsdienern glaubhaft machen, das er in der Lage und Willens ist das Wirtschaftswunderland fristgemäß wieder zu verlassen, dann muß er auch noch nachweisen, das sein Heimatland nach Ablauf der Reise bereit ist, den Eingeladenen wieder aufzunehmen, ...
Die Cubis hingegen kassieren das Geld für die Einladung, stempeln die PVE und fertig ist.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#16 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 17:17

Was bitte schön hat deine Aufzählung mit "Quertreiberei" zu tun, Georgie??? Völlig normale Sachen und NOTWENDIG, nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass Einige vor sich selbst (und unsereiner vor denen, die sie einladen wollen) geschützt werden müssen.

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#17 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 17:19

Luz,
ich hab das noch nicht verstanden,
warum werden 60 CUC/Monat fällig, wenn der Cubaner nicht im Land ist ?

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#18 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 17:58

Zitat von Manzana Prohibida
Was bitte schön hat deine Aufzählung mit "Quertreiberei" zu tun, Georgie??? Völlig normale Sachen und NOTWENDIG, nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass Einige vor sich selbst (und unsereiner vor denen, die sie einladen wollen) geschützt werden müssen.



Ganz einfach Äpfelchen - ich bin Manns genug sicherzustellen, das die von mir eingeladenen Personen fristgerecht das Land wieder verlassen ( sogar meine Ex, die hätte hier bleiben können und dürfen habe ich dem deutschen Steuerzahler erspart )
Mir ist schon klar, das es einige viele oder wenige gibt, die das nicht auf die Reihe bekommen - aber dafür gibt es nunmal die Verpflichtungerklärung und die Abschiebekostenversicherung.
Ne Gesichtskontrolle, die man hinter dem Namen "Rückkehrwilligkeit" versteckt ist, zumindest für mich, keine Visavergabepraxis, die einem demokaratischem Erstweltland gut zu Gesicht steht.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#19 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 18:25

Zitat von George1
ich bin Manns genug sicherzustellen, dass die von mir eingeladenen Personen fristgerecht das Land wieder verlassen Ja, du vielleicht - einige viele oder wenige haben das auch gedacht und dann nicht hingekriegt
Mir ist schon klar, das es einige viele oder wenige gibt, die das nicht auf die Reihe bekommen - aber dafür gibt es nunmal die Verpflichtungerklärung und die Abschiebekostenversicherung. jaja, aber erstmal lieben sie doch den Einlader - und manchmal erkennen dieses Prinzip die deutschen gründlichen Beamten schon mithilfe einer Gesichtskontrolle vorher

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#20 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 18:56

Zitat von George1


Ganz einfach Äpfelchen - ich bin Manns genug sicherzustellen, das die von mir eingeladenen Personen fristgerecht das Land wieder verlassen ( sogar meine Ex, die hätte hier bleiben können und dürfen habe ich dem deutschen Steuerzahler erspart )
Mir ist schon klar, das es einige viele oder wenige gibt, die das nicht auf die Reihe bekommen - aber dafür gibt es nunmal die Verpflichtungerklärung und die Abschiebekostenversicherung.
Ne Gesichtskontrolle, die man hinter dem Namen "Rückkehrwilligkeit" versteckt ist, zumindest für mich, keine Visavergabepraxis, die einem demokaratischem Erstweltland gut zu Gesicht steht.




Genau das ist auch mein Standpunkt. Ich bin von den deutschen Botschaften im Ausland in besondere der Visavergabe extrem verärgert. Das Problem sind nicht die Kubaner sondern die deutschen Schreibtischtäter. Die Gründe für eine Absage sind vielfältig. Selbst eine Heirat schützt nicht vor Schikane. Mindestens im gleichen Maße wie die Rechten sind die in staatlichen Auslandsvertreter Ausländerfeindlich. Das gab es schon zweimal mal da konnte man sich auch prima hinter Gesetzen und Vorgesetzten verstecken. Ich habe sowieso das Gefühl das die ganzen Altlasten aus dem Osten in Visafragen das sagen haben. Schließlich haben die 40 Jahre einsperren geübt.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#21 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 19:01

Zitat von Montishe

Zitat von George1


Ganz einfach Äpfelchen - ich bin Manns genug sicherzustellen, das die von mir eingeladenen Personen fristgerecht das Land wieder verlassen ( sogar meine Ex, die hätte hier bleiben können und dürfen habe ich dem deutschen Steuerzahler erspart )
Mir ist schon klar, das es einige viele oder wenige gibt, die das nicht auf die Reihe bekommen - aber dafür gibt es nunmal die Verpflichtungerklärung und die Abschiebekostenversicherung.
Ne Gesichtskontrolle, die man hinter dem Namen "Rückkehrwilligkeit" versteckt ist, zumindest für mich, keine Visavergabepraxis, die einem demokaratischem Erstweltland gut zu Gesicht steht.




Genau das ist auch mein Standpunkt. Ich bin von den deutschen Botschaften im Ausland in besondere der Visavergabe extrem verärgert. Das Problem sind nicht die Kubaner sondern die deutschen Schreibtischtäter. Die Gründe für eine Absage sind vielfältig. Selbst eine Heirat schützt nicht vor Schikane. Mindestens im gleichen Maße wie die Rechten sind die in staatlichen Auslandsvertreter Ausländerfeindlich. Das gab es schon zweimal mal da konnte man sich auch prima hinter Gesetzen und Vorgesetzten verstecken. Ich habe sowieso das Gefühl das die ganzen Altlasten aus dem Osten in Visafragen das sagen haben. Schließlich haben die 40 Jahre einsperren geübt.



_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#22 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 19:28

Zitat von Montishe
Ich habe sowieso das Gefühl das die ganzen Altlasten aus dem Osten in Visafragen das sagen haben. Schließlich haben die 40 Jahre einsperren geübt.



Na ja so nun auch wieder nicht - aus dem Osten ist da sogut wie niemand.
Ich will denen ja auch nix böses oder behaupten, das die uns Yumas mit ihren Entscheidungen ärgern wollen.
In jedem Dxxxxenbreich der deutschen Exikutive gibt es klare Vorgaben wann aus Halten Parken wird oder wieviele Sekunden ´ne Ampel rot sein muß um wirklich richtig rot zu sein,...
Aber im Umgang mit fremden Kulturen und vor allem im Umgang mit Menschen, leistet man es sich das Leute die weder Psychologen noch Sprachlehrer sind darüber entscheiden müssen ob eine Person eventuell zu schön ist um es Ernst zu meinen oder genügend deutsch spricht um in ´ner cubanischen Tanzbar in Dtl als Aushilfe zu arbeiten.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.585
Mitglied seit: 25.04.2004

#23 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 19:32

in ´ner cubanischen Tanzbar in Dtl als Aushilfe zu arbeiten.

Touristen dürfen nicht arbeiten.

Guck dir doch mal die Antragstellerinnen vor der Botschaft an.

Ein bisschen Menschenkenntnis hast du doch sicher auch

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#24 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 19:44

Zitat von jan
in ´ner cubanischen Tanzbar in Dtl als Aushilfe zu arbeiten.
Touristen dürfen nicht arbeiten.
Guck dir doch mal die Antragstellerinnen vor der Botschaft an.
Ein bisschen Menschenkenntnis hast du doch sicher auch



Ja Jan - das mit der Aushilfe war auf Sprachtest für das FZF-Visum gemünzt.
Und Ja - ich war schön des öfteren vor der Botschaft und hab die Antragstellerinnen gesehen - gerade darin liegt ja mein Problem - natürlich bekommt jede Puta da ein Visum, weil die wissen, das es der mit 5 novios die Geld nach Cuba schicken besser geht als wenn die bei dem Einen in Dtl. bleiben würde.
Hab da aber auch schon viele Mauerblümchen gesehen, die heulend nach der Ablehnung aus der Botschaft rannten.
Mal im Ernst, was ist sinnvoller - die Verliebten mal 3 Monate zusammen in Dtl leben zu lassen, und dann festzustellen, das man sich außerhalb des Bettes garnix zu sagen hat - oder die Leute in ´ne Ehe zu zwingen, die dann mit Erteilung der "Unbefristeten" aprupt endet und wir einen Hartz4-Empfänger mehr an der Backe haben ?

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.743
Mitglied seit: 09.05.2006

#25 RE: Kosten Einladung
10.06.2011 19:50

Zitat von jan


Guck dir doch mal die Antragstellerinnen vor der Botschaft an.

Ein bisschen Menschenkenntnis hast du doch sicher auch




Warum beleidigst du pauschal alle Antragstellerinnen?
Ich war im Dez.2009 vier Tage hintereinander in der Botschaft,
habe aber keine Puta gesehen. Also mal den Ball flach halten.


Gruss Pauli

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kosten in Kuba für die Einladung eines kubanischen Staatsbürgers
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Aruna
29 15.01.2015 17:49
von Aruna • Zugriffe: 2676
Besuchsvisum - detaillierte Reihenfolge (inkl. Einladung)
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von clara
21 03.09.2012 22:41
von la pirata • Zugriffe: 2103
EINLADUNG:Total verwirrt ... richtig verstanden?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von 3str3lla
52 28.02.2011 10:37
von San_German • Zugriffe: 3982
Einladung noch bis wann (und wie in Cuba)?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von guajira
17 10.05.2008 14:06
von guajira • Zugriffe: 1554
Vereinfachte Einladung für Familienmitglieder 1. Grades
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von camillo
4 24.07.2007 16:35
von Esperanto2 • Zugriffe: 740
Ab Mai 2007:Information für die Einladung eines kubanischen Bürgers nach Deutschland
Erstellt im Forum Info-Sparte! von dirk_71
0 13.06.2007 09:47
von dirk_71 • Zugriffe: 3488
Kosten für eine Einladung
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Pincheira
38 02.02.2007 21:23
von Soy Malecon • Zugriffe: 1287
Einladung - Neue Option, schneller & günstiger als Konsulat
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Dee
11 13.06.2006 18:46
von Desesperado • Zugriffe: 554
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de