Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.519 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.549
Mitglied seit: 05.11.2010

Hausmiete in Kuba
21.02.2011 01:17

Hallo,
kann mir jemand sagen, wie hoch denn die Miete für ein Haus in Kuba ist ?
Ich denke, dass nicht alle Kubaner, die in Kuba in so einem kleinen - teilweise sehr bescheidenen - Häusle wohnen, auch gleichzeitig Eigner des Hauses sind, oder ?
Ich lese hier an anderer Stelle, wie viel so manch einer an Miete für eine vermietetete Immobilie erzielt. Aber das können Kubaner, die ein Haus mieten, doch gar nicht zahlen!
Ich meine jetzt auch nicht Häuser in Havanna oder Varadero - womöglich noch in Strandnähe - sondern Häuser auf dem flachen Land, wie z.B. Ciego, wo ich "zu Hause" bin, wenn ich in Kuba bin.
Kubaner(innen) verdienen - mehr oder weniger - 500 Peso im Monat. Wie viel drücken die für die Miete ab, wenn sie zur Miete wohnen ?
Gruß
Flipper20

--------------------------------------------------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#2 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 01:46

Kubaner ohne "eigenes" Haus zahlen offiziell nur eine symbolische Miete an den Staat. Z.B. in Plattenbausiedlungen ein paar Pesos im Monat. Das wird subventioniert von Leuten wie wir, die pro Tag einen kub. Monatslohn an Miete im Hotel oder C.P. bezahlen müssen wenn wir zu Besuch in Kuba sind.

Es gibt allerdings auch Schwarzgeschäfte zwischen Kubanern wo kleine Zimmer zur Untermiete bis zu 2 CUC pro Tag untereinander verlangt werden. Z.B. an illegale Palestinos in Havanna. Aber das betrifft dich sowieso nicht weil du dort nicht wohnen darfst und dies wahrscheinlich freiwillig auch nicht machen würdest.

Geld mit Vermietung zu verdienen ist nur einigen wenigen privilegierten Kubanern vorbehalten, die ein schönes Haus in guter Lage besitzen und durch Beziehung die Lizenz zum Gelddrucken haben. Nennt sich Casa Particular. Kommt für dich also auch nicht infrage.

Fazit. Lohnt sich nicht für dich, darüber großartig nachzudenken. Du wirst damit in absehbarer Zeit kein Geld verdienen können.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 02:03

Zitat von el loco alemán
Kubaner ohne "eigenes" Haus zahlen offiziell nur eine symbolische Miete an den Staat. Z.B. in Plattenbausiedlungen



ELA, ich hab mich zwar nie naeher mit dem thema befasst, weil fuer mich immer eins klar war: wohnungs/haus eigentum in kuba "geht" fuer uns auslaender nicht (auch wenn neumitglied pedrido meint, bezueglich dieses themas wirbel machen zu koennen).

aber, ELA, eine symbolische miete ist das, was du meinst, meines erachtens nicht.

das ist eine Niessbrauch zahlung!

und zwischen beidem gibt es einen gewaltigen unterschied: der mieter kann rausfliegen, denn die staerkeren rechte hat eben der eigentuemer.

der niessbraucher steht sich dagegen wie ein eigentuemer, nur, das er halt nicht per kaufpreis erworben hat, sondern per niessbrauch abstottert.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#4 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 02:08

Wenig wahrscheinlich daß die Kubaner mit solchen Begriffen wie Nießbrauch überhaupt was anfangen können. Die Buden gehören dem Staat und die Mieter oder wie auch immer du sie nennen willst bekommen Wohnraum durch die Vivienda zur Nutzung zugeteilt. Und dafür zahlen diese einen sehr geringen also eher "symbolischen" Preis an den Staat. Das kannst du nicht 1:1 in irgendein gewohnt-kapitalistisches Klischee übertragen, daher ist es letztlich vollkommen egal welchen Begriff du dafür wählst.

Am ehesten kommt dem das System der "Fuggerei" in Augsburg nahe.

Petrido Zamora
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 339
Mitglied seit: 26.01.2011

#5 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 02:09

[quote="Flipper20"]Hallo,
kann mir jemand sagen, wie hoch denn die Miete für ein Haus in Kuba ist ?

hallo flipper,
super thema! in den thema haus / wohnung .... gibt es auch ein paar gute ansätze zu deinem thema. viel glück mit deinem thema!
LG

Gracias Pedro
Facebookseite: Cuba international Friends - Pinar del Rio http://www.facebook.com/?sk=2361831622#!...127030597367520
Facebookgruppe: Cuba Real Estate - Inmobiliaria de Cuba - Kuba Immobilien

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#6 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 02:14

Das war nur eine Frage der Zeit, wann hier unser Hobby-Immobilienhai zubeißt.

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.549
Mitglied seit: 05.11.2010

#7 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 10:00

Nein, nein, Ihr habt mich falsch verstanden. Hintergrund der Frage ist nicht, mit einer Immobilie in Kuba durch Miete Rendite zu erzielen.
Gemeint war eher, ob man denn nicht umgekehrt das Risiko reduzieren kann, wenn jemand dort heiratet, Haus kauft etc.etc.
Ein Freund von mir hat in Kuba geheiratet, für ca. € 20.000,- Haus „gekauft“ und weiteres Geld ins Haus investiert, um es einigermaßen bewohnbar zu machen. Natürlich ist nicht er der Eigner des Hauses, sondern eine sehr nahe Verwandte seiner Frau. Er ist nun 3 bis 4 mal im Jahr für 2 Monate drüben und wohnt dort mit seiner Frau. Wenn jetzt oder in Zukunft etwas passiert (Scheidung), ist er alles los: Haus, Möbel, Fernseher, Waschmaschine etc. etc. – einfach alles.
Nun zurück zur Frage: Hätte er nicht das Risiko erheblich reduzieren können, indem er das Haus nicht gleich kauft, sondern mit der Frau in dem angemieteten Haus weiterlebt? Mit den gesparten € 20.000,- (für den Hauskauf) hätte er hier so viel Zinsen oder Rendite erzielt, dass er davon die Miete locker hätte zahlen können und das Geld wäre nach wie vor bei ihm. Daher die Frage, wie hoch denn so eine Miete in etwa ist?
Oder dürfte vielleicht ein angeheirateter Ausländer gar nicht „mit wohnen“ in einem solchen gemieteten Haus?

Gruß
Flipper20

-------------------------------------------------------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.581
Mitglied seit: 25.04.2004

#8 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 10:17

Warum schreibst du immer "Eigner"?

Es heißt EIGENTÜMER bei Grundstücken.


Die Eigentümer von Booten und Schiffen nennt man Eigner
.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#9 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 10:27

Hi@all!

Zitat

Wenn jetzt oder in Zukunft etwas passiert (Scheidung), ist er alles los: Haus, Möbel, Fernseher, Waschmaschine etc. etc. – einfach alles.


Das kann Ihm nie passieren. Beruhige Ihn.

ES IST SCHON ALLES WEG.

Eigentum an Immobilien in Kuba kann ein Ausländer derzeit grundsätzlich nicht erwerben.
Den Inhalt der Immobilie wie TV, Möbel und soweiter sollte er auch abschreiben.
Mit dem Eigentum ist es in Kuba kompliziert. Hab ich selbst schmerzlich feststellen können.
Sogar persönliche Dinge wie deine Kleidung, Deine Sportgeräte usw. sind im Zweifel verkauft wegen
fehlendem Geld. Zu einem RECHT auf Eigentum fehlt weitestgehend das RECHTSEMPFINDEN als
auch der RECHTSSTAAT.
Ich habe die Erfahrung gemacht das man bei einer neuen Beziehung in Kuba meistens mit
allen Investitionen immer wieder von vorn anfängt.

Sehe deine Ausgaben bzw. die deines Freundes als Entwicklungshilfe an, und Ihr fühlt
euch gleich viel besser.

Zitat

Nun zurück zur Frage: Hätte er nicht das Risiko erheblich reduzieren können, indem er das Haus nicht gleich kauft, sondern mit der Frau in dem angemieteten Haus weiterlebt?


Das weist Du in Kuba erst hinterher.
Einfache Mathematik, wie viele Tage pro Jahr, wie viele Jahre und das
alles in Beziehung zum ausgegebenen Geld.
Bei der genannten Summe würde ich mal pauschal antworten. JA KLAR!

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Pilonero
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 222
Mitglied seit: 23.02.2008

#10 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 13:50

Zitat von nico_030
Hi@all!
[quote]
Wenn jetzt oder in Zukunft etwas passiert (Scheidung), ist er alles los: Haus, Möbel, Fernseher, Waschmaschine etc. etc. – einfach alles.


Das kann Ihm nie passieren. Beruhige Ihn.

ES IST SCHON ALLES WEG.

Eigentum an Immobilien in Kuba kann ein Ausländer derzeit grundsätzlich nicht erwerben.
Den Inhalt der Immobilie wie TV, Möbel und soweiter sollte er auch abschreiben.
Mit dem Eigentum ist es in Kuba kompliziert. Hab ich selbst schmerzlich feststellen können.
Sogar persönliche Dinge wie deine Kleidung, Deine Sportgeräte usw. sind im Zweifel verkauft wegen
fehlendem Geld. Zu einem RECHT auf Eigentum fehlt weitestgehend das RECHTSEMPFINDEN als
auch der RECHTSSTAAT.
Ich habe die Erfahrung gemacht das man bei einer neuen Beziehung in Kuba meistens mit
allen Investitionen immer wieder von vorn anfängt.

Sehe deine Ausgaben bzw. die deines Freundes als Entwicklungshilfe an, und Ihr fühlt
euch gleich viel besser.
[quote]


Hallo,

ich sehe das auch so. Aber Mieten scheidet m. E. als Alternative aus, weil es an Mietobjekten mangelt. Vielleicht ginge es auch mit einer niedrigeren Investitionssummme. Aber da spielt die Lage eine große Rolle.

Saludos

Pilonero

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.120
Mitglied seit: 18.07.2008

#11 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 13:55

Zitat von Pilonero
.... Aber Mieten scheidet m. E. als Alternative aus, weil es an Mietobjekten mangelt.
Pilonero



Beim Mieten würde mich eher stören, daß wenn alles schön fertig ist der Vermieter sagt:
Danke schön, haste toll gemacht!!! Und nun raus......
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.581
Mitglied seit: 25.04.2004

#12 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 14:56

Könnte Frau Glasermeister auch sagen.

Oder stehst du im Grundbuch?
.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#13 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 15:08

Zitat von Pilonero

Aber Mieten scheidet m. E. als Alternative aus, weil es an Mietobjekten mangelt.
Saludos

Pilonero

Soll sich das jetzt nicht ändern? Wenn ich recht erinnere, sollen selbst Ausländer bald Wohnungen mieten dürfen?
Man berichtige mich, wenn ich falsch liege.

S

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.120
Mitglied seit: 18.07.2008

#14 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 15:26

Zitat von jan
Könnte Frau Glasermeister auch sagen.

Oder stehst du im Grundbuch?
.



Ich natürlich nicht!!! Aber meine Frau hat die Papiere für 99 Jahre Pacht
vom Staat
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

chico
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 924
Mitglied seit: 19.03.2010

#15 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 15:30

Also 20.000 euro für ein Haus und dann noch geld reinstecken um es bewohnbar zumachen?Da haben sie ihn aber ordentlich über den Rettich gezogen!

Spar Wasser,trink Bier!

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 15:40

Zitat von chico
Also 20.000 euro für ein Haus und dann noch geld reinstecken um es bewohnbar zumachen?Da haben sie ihn aber ordentlich über den Rettich gezogen!



Da kann ich nur absolut beipflichten. Und das nicht nur seitens des Verkäufers. Die Holde des Freundes von Flipper kann alles ander als astrein sein und hatte da schön die Hand mit offen. Es sei denn das Objekt befindet sich in Miramar oder Varadero, super Grundstück wäre selbstverständlich.

Flipper: Beschreib doch mal Lage und Zustand des Objektes, welche sDein Freund gekauft hat.

Für 20'000 EUR bekommt man selbst in Holguin-Stadt 3-5 grössere Objekte kaufen, die mehr als "bewohnbar" sind. In Mayari würde diese Summe für 5-10 wirklich anständige Häuser (CP-Niveau) reichen. Und bei uns am Dorf könnte man sich um die 15-20 schmucke Häuslein davon leisten....

Vor ein paar Monaten gab es die "Neureichen"-Diskussion und keiner konnte sich so recht erklärn, wo die herkommen. Jetzt wissen wir's. Flippers Freunde waren auf der isla.... Könnt ich mir auch noch vorstellen, monatsweise in Kuba leben und zusammen mit der chica und dem Verkäufer yumas zur Ader zu lassne, die unbedingt überzähliges Geld loswerden müssen...

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.549
Mitglied seit: 05.11.2010

#17 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 15:40

Alles nett zu lesen, und vieles mag wahr sein. Danke.

Aber was so ein Häusle zu mieten kostet, weiß ich leider immer noch nicht.



Gruß
Flipper20

-------------------------------------------------------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 15:45

Zitat von chico
Also 20.000 euro für ein Haus und dann noch geld reinstecken um es bewohnbar zumachen?Da haben sie ihn aber ordentlich über den Rettich gezogen!


Kein wunder , dass sich Eingeborener kein Haus leisten können...

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 15:53

Flipper, hör mal auf so europäisch zu denken. Es gibt kein "Mieten" da es faktisch keine Mietangebote gibt! Und das hat seine Gründe. Ob sich da jetzt mit TCP was ändern wird, zeigt die Zukunft. Bisher gab es für den Vermieter aber

- weder Rechtssicherheit für den Zugriff auf sein Eigentum (was machen bei "Eigenbedarf" oder wenn er die Bude ohne Mietbesatz verkaufen/tauschen will???)

- noch Sicherheiten für die regelmässige Mietzahlung.

Schonmal was von einem kubanischen Mahn- oder Vollstreckungsbescheid gehört? Was heisst auf kubanisch Gerichtsvollzieher oder Schufa-Eintrag? Wie würdest Du einem Kubi das Wort "Räumungsklage" erklären? Ich kenn nur die Bedeutung von "prestame" - "prestar" = "regalar"

Da auch "Moskau"-Inkasso noch keine kubanische Zweigstelle hat, bliebe Dir als kubanischem Vermieter wohl nur übrig die Bude abzuschreiben. Ich als Mieter auf Kuba würde ab Monat 2 keinen centavito mehr abdrücken. Was soll denn gross passieren? Kommt der Schlosser und baut ein anderes Schloss ein? Steht Dein Mieter auf der Strasse, stehst Du im Knast. Vorallem wenn Du keine TCP-Lizenz hast.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 16:07

Zitat

Schonmal was von einem kubanischen Mahn- oder Vollstreckungsbescheid gehört? Was heisst auf kubanisch Gerichtsvollzieher oder Schufa-Eintrag? Wie würdest Du einem Kubi das Wort "Räumungsklage" erklären? Ich kenn nur die Bedeutung von "prestame" - "prestar" = "regalar"

Da auch "Moskau"-Inkasso noch keine kubanische Zweigstelle hat, bliebe Dir als kubanischem Vermieter wohl nur übrig die Bude abzuschreiben. Ich als Mieter auf Kuba würde ab Monat 2 keinen centavito mehr abdrücken. Was soll denn gross passieren? Kommt der Schlosser und baut ein anderes Schloss ein? Steht Dein Mieter auf der Strasse, stehst Du im Knast. Vorallem wenn Du keine TCP-Lizenz hast.


Langsam bekommt man eigene Antworten, warum der Diktator fast 50 Jharen die unterstüzung des Volkes bekam...

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#21 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 16:13

Zitat von Evaniuska

Zitat von chico
Also 20.000 euro für ein Haus und dann noch geld reinstecken um es bewohnbar zumachen?Da haben sie ihn aber ordentlich über den Rettich gezogen!



Da kann ich nur absolut beipflichten. Und das nicht nur seitens des Verkäufers. Die Holde des Freundes von Flipper kann alles ander als astrein sein und hatte da schön die Hand mit offen. Es sei denn das Objekt befindet sich in Miramar oder Varadero, super Grundstück wäre selbstverständlich.

Flipper: Beschreib doch mal Lage und Zustand des Objektes, welche sDein Freund gekauft hat.

Für 20'000 EUR bekommt man selbst in Holguin-Stadt 3-5 grössere Objekte kaufen, die mehr als "bewohnbar" sind. In Mayari würde diese Summe für 5-10 wirklich anständige Häuser (CP-Niveau) reichen. Und bei uns am Dorf könnte man sich um die 15-20 schmucke Häuslein davon leisten....

Vor ein paar Monaten gab es die "Neureichen"-Diskussion und keiner konnte sich so recht erklärn, wo die herkommen. Jetzt wissen wir's. Flippers Freunde waren auf der isla.... Könnt ich mir auch noch vorstellen, monatsweise in Kuba leben und zusammen mit der chica und dem Verkäufer yumas zur Ader zu lassne, die unbedingt überzähliges Geld loswerden müssen...




Ich weiß nicht was bei Dir ein ordentliches Haus ist......

Mal ein Beispiel: Mutter von meiner Freundin tauscht ihr Haus in Las Tunas (Stadtrand, 2 Etage, ca. 80-90qm2, alles europ. Standard) gegen ein Haus im Zentrum in kleiner Fußgängerzone(sehr guter baulicher Zustand muss aber innen noch auf europ. Standard gebracht werden, ebenerdig, ca.100qm2 +Patio) und muss noch 12000cuc zuzahlen. Und nein niemand wusste das ihre Tochter im Ausland lebt und nochmals nein das Geld kommt nicht von mir oder meiner Freundin. (Nur so als um gleich blöden Kommentaren vorzubeugen)

Was ich eigentlich sagen möchte ist, das die Immobilienpreise meiner Meinung nach bei weiten nicht so niedrig sind wie manche hier denken.

Natürlich bekommt man in Dörfern welche am Ar... der Welt sind, Häuser zu den angesagten Preisen. (in Meck.Pomm/Brandenburg bekommt man auch Häuser mit Grundstück schon für 30000€)

Carnicero

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#22 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 16:18

Zitat von Flipper20
Alles nett zu lesen, und vieles mag wahr sein. Danke.

Aber was so ein Häusle zu mieten kostet, weiß ich leider immer noch nicht.



Gruß
Flipper20

-------------------------------------------------------------------------------



Bekannte (cubanos) hatten eine Wohnung ca. 70qm2 in Hav. Luyano von Freunden gemietet und wenn ich mich recht erinnere waren 30cuc im Monat fällig.

Carnicero

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 16:42

Zitat von carnicero
Ich weiß nicht was bei Dir ein ordentliches Haus ist......

Mal ein Beispiel: Mutter von meiner Freundin tauscht ihr Haus in Las Tunas (Stadtrand, 2 Etage, ca. 80-90qm2, alles europ. Standard) gegen ein Haus im Zentrum in kleiner Fußgängerzone(sehr guter baulicher Zustand muss aber innen noch auf europ. Standard gebracht werden, ebenerdig, ca.100qm2 +Patio) und muss noch 12000cuc zuzahlen. Und nein niemand wusste das ihre Tochter im Ausland lebt und nochmals nein das Geld kommt nicht von mir oder meiner Freundin. (Nur so als um gleich blöden Kommentaren vorzubeugen)

Was ich eigentlich sagen möchte ist, das die Immobilienpreise meiner Meinung nach bei weiten nicht so niedrig sind wie manche hier denken.

Natürlich bekommt man in Dörfern welche am Ar... der Welt sind, Häuser zu den angesagten Preisen. (in Meck.Pomm/Brandenburg bekommt man auch Häuser mit Grundstück schon für 30000€)



3-Generationen-Famile, ist von unserem Dorf nach Holguin-Stadt gezogen. Ihr Haus haben sie zu 30'000 CUP (1'200 CUC) verkauft. Schöner patio mit Fruchtbestand, Haus teils gemauert, teils Holz, aber riesengross. Keine grösseren Schäden. Die Bude in Holguin hat 165'000 PMN (6'600 CUC) gekostet. Die haben lastwagenweise Möbel dorthin gekutscht, alle sind mit umgezogen, also auch kein "Loch".

Mayari: Hab einen casa-Vermieter kennengelernt, weil oftmals die Frage nach (legaler) Übernachtungsmöglichkeit im Grossraum Moa bis Holguin bestand und auch wir vielleicht mal yuma-Besuch irgendwo unterbringen müssen. Gegenüber von seiner Bude (hat trotz Frau und Tochter theoretisch bei einer Lizenz 3 Zimmer vermietbar hergerichtet, tolle Fliesen, super Bäder) wurde 1 Monat vorher ein Haus verkauft, was mindestens so gross ist, wie seine Bude. Innen ebenfalls alles tiptop, CP-Niveau. Hinten einen schönen Garten. Kosten 4'000 CUC.

NIRGENDS (auf Kuba) würde ich für 100qm+patio mit leichtem Investitionsbedarf in der Inneneinrichtung 12'000 CUC und noch 90qm "europäischem Standard" geben. User kubanon beisst grad in die Tastatur und ich kann es Dir nicht so recht glauben, dass dabei alles "sauber" lief. Was ist denn der Mehrgewinn, der angeblich 12'000 CUC wert wäre? Zentrum statt Stadtrand? Der Patio? Die 10qm mehr Wohnraum? Dafür sogar noch sanfte Abstriche beim Innenausbau??? Nie und nimmer! Sogar einen 1:1 Tausch mit einem "Aufgeld" von 12'000 CUP (nicht CUC) würde ich mir 5x überlegen. Andersrum gesagt - in Person des Verkäufers im Zentrum hätt ich Dir noch Deine Möbel barfuss auf Knien ins Zentrum getragen, wenn Du mit 12'000 CUC und der Stadtrandwohnung gewedelt hättest.

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#24 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 16:57

Zitat
NIRGENDS (auf Kuba) würde ich für 100qm+patio mit leichtem Investitionsbedarf in der Inneneinrichtung 12'000 CUC und noch 90qm "europäischem Standard" geben



Ich würde noch viel mehr zahlen, wenn es denn Rechtssicherheit gäbe.
Ich war mal in Guanabo in einer CP, Lage erste Reihe am Meer,
mit ca. 100 m² Terasse am Meer und einer Treppe ins Meer.
2 CP Zimmer mit einem Bad, grosses Wohnzimmer, Speisezimmer, Küche und Garage.
Zum Spass habe ich dem Vermieter 100.000 Euro geboten, der hat mich ausgelacht,
unverkäuflich sagte er nur.

Salu2 Sharky

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Hausmiete in Kuba
21.02.2011 17:05

Zitat

der hat mich ausgelacht,
unverkäuflich sagte er nur.


Es gibt immer noch Patrioten ....

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kuba führt Digitalwährung CubanCoin ein.
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von jojo1
3 01.04.2014 14:33
von shark0712 • Zugriffe: 1052
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5541
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de