Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 221 Antworten
und wurde 12.597 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#76 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 17:31

Zitat von Ralfw
da hab ich ja direkt wieder was gelernt



Siehst wohl - das Foro ist eben doch manchmal hilf- und lehrreich.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#77 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 17:37

Zitat von ElHombreBlanco
Moskito nannte das glaub ich mal "Yuma-Angeberkosten".



Na ja - wenn man die mitgebrachten "guten deutschen" Lebensmittel nicht gerade aus der Restmülltonne "gefischt" hat, hat das ja wohl auch was gekostet.
Und´ob faul im Familiencasa rumzuliegen statt die Leute einwenig zu unterstützen nicht angeberischer ist stell ich auch noch in Frage.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.227
Mitglied seit: 25.05.2005

#78 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 18:39

Im Grunde genommen, mehr als eine Frage der Einstellung ist das eine Frage des Charakters.

Und Kubanerinnen, die sich mich mit sowas abgeben (falls sie keine fakes sind), müssen schön aus der hinterletzten Latrine Ostkubas hervorgezogen worden sein, oder aber gehörig einen an der Waffel haben...

luckas
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 455
Mitglied seit: 28.09.2006

#79 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 19:44

bei meinem ersten cubaurlaub 1997 hab ich für vier wochen ganze vierhundert dollar gebraucht. Ich hatte natürlich den vorteil das ich als deligierter bei den weltfestspielen essen;unterkunft und ausflüge für 250 dollar beitrag inlusive hatte. Ich hab in einer neubauwohnung in havana-la coronela gewohnt. Die familie hatte ein zimmer für mich freigeräumt und mich jeden tag mit allem versorgt. Seit dem fliege ich jedes jahr nach cuba und habe mit hilfe dieser familie das leben auf cuba richtig kennen lernen können. Ich nutze meinen urlaub dazu mal richtig abschalten zu können und das kann ich zu hause bei freunden natürlich viel besser als in irgendeinem hotel!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#80 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 22:07

Zitat von ElHombreBlanco

Zitat von George1
Wenn man es für überheblich und großspurig hält, wenn man die Familie mal zum essen oder baden einläd oder auch mal ´n Schweinchen kauft - ja nun, dann bin ich wohl überheblich und großspurig.


Moskito nannte das glaub ich mal "Yuma-Angeberkosten".



Nö, unter Yuma-Angeberkosten verstehe ich was ganz anderes. Bei Interesse erkläre ich es gerne nochmal, andernfalls führt das Lesen meiner rund 11000 Beiträge auch auf die richtige Spur...
...aber es freut mich natürlich, wenn von meinen Beiträgen bei der Leserschaft das eine oder andere hängen bleibt.

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.302
Mitglied seit: 19.03.2005

#81 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 22:15

Zitat von Moskito
Nö, unter Yuma-Angeberkosten verstehe ich was ganz anderes. Bei Interesse erkläre ich es gerne nochmal, andernfalls führt das Lesen meiner rund 11000 Beiträge auch auf die richtige Spur...


Dann erklär' mal. Bisher haste es noch nicht getan. Jedenfalls hab ich sie beim Querlesen deiner fast 12000 Beiträge nicht gefunden.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#82 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 22:26


Doch doch, habe ich schon öfters erklärt, du musst das (Quer-)Lesen noch besser üben ...Ich kopiers einfach mal, mit copy und paste gehts schneller.

Zitat von Moskito erklärt Yuma-Angeberkosten

Ich finde meinen Beitrag von damals voll ok. Erstens sagt das Grinsemännchen "bitte nimm mich nicht ganz ernst" und zweitens war das eine leicht spöttische Antwort auf einige Beiträge in denen behauptet wurde, man könne sich in Kuba nur wohlfühlen, wenn man täglich mindestens 150 CUC u. a. in chicas, Alkohol und sogenannten amigos investiere ...... und eben diese Yuma-Angeberkosten fallen bei mir weg. Wer sich da angesprochen fühlt, nun wird schon wissen warum.


topic-threaded.php?forum=11742371&threaded=1&id=529541&message=7671245

Also mit "der Familie mal ein Schweinchen kaufen, oder was zu Essen", hat das nun wirklich nichts zu tun.

Du hast dich damals deswegen sehr auf den Schlips getreten gefühlt, ich weiß gar nicht mehr wieso eigentlich?

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.302
Mitglied seit: 19.03.2005

#83 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 22:41

Zitat von Moskito
du musst das (Quer-)Lesen noch besser üben


Aye, Sir!

Zitat von Moskito
Du hast dich damals deswegen sehr auf den Schlips getreten gefühlt, ich weiß gar nicht mehr wieso eigentlich?


Weiß nicht mehr. Da ich aber so gefühlte höchstens einmal im Jahr nen Schlips trage, ist die Diagnose wohl falsch.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#84 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:03

Zitat

- haben die Cubis mehr Zeit und so stört es nicht, wenn der Bus nicht heute sondern erst morgen fährt ( für ´nen Yuma mit 3 Wochen Aufenthalt ist sowas nervig )
- kann der cubi auch mal bei der Oma im Campo übernachten, wenn der Bus ( mal wieder ) nicht fährt oder voll ist ( dem Yuma kreidet man sowas als illegale Privatübernachtung an )



das sind nur zwei von tausend andere beispielen, wo unsere verschiedenen lebensweisen starke reibung aufweisen.
ob man nun fischdosen nach Cuba schleppt muß jeder selbst entscheiden. allerdings symbolisiert es den leuten dort unmißverständlich die eigene finanzstruktur. es gibt cubanos die darüber lachen und tacaño rufen. gut so, solche arschlöcher können mir auch im urlaub gestohlen bleiben.

es ist nun mal so, dass dinge die dem yuma in Cuba täglich das kosten, was cubanos normalerweise nicht im gesamten monat zur verfügung haben, als großkotzigkeit ausgelegt werden.
es ist darum nur verständlich das gerade diese touris auf besonders nette und liebevolle insulaner treffen.
vor allem, bitte Georgie verzeih´ mir meine offenheit, wenn man die cubanischen ladys reihenweise von der Insel wegheiraten möchte. und sich jedesmal einredet nun die "richtige" gefunden zu haben.
die preise für all das haben sich in Cuba herumgesprochen.
daher sind mir die cubanos/as die angenehmsten, die trotz fahrrad, fischdose und der unlust eine cubanerin zu ehelichen meine gegenwart suchen.
ich bin der ansicht, dass man als "reicher" tourist in solchen ländern um jeden preis seine eigenen möglichkeiten verbergen sollte. das hat für mich etwas mit respekt zu tun. ebenso wie sich der dort üblichen sprache zu bemächtigen, und nicht zu verlangen das diese leute wegen mir meine oder eine dritt-sprache sprechen oder mir mein gewohntes essen von daheim servieren. aus diesem grund würde ich auch keine, für 65,- euro täglich, mietdroschke dort spazieren fahren. wie würde ich mich als armes schwein fühlen, wenn mehrmals im jahr typen mein land besuchen und mir mit solchen ausgaben symbolisch ins gesicht schlagen.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#85 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:03

Zitat von Moskito

Doch doch, habe ich schon öfters erklärt, du musst das (Quer-)Lesen noch besser üben ...Ich kopiers einfach mal, mit copy und paste gehts schneller.

Zitat von Moskito erklärt Yuma-Angeberkosten

Ich finde meinen Beitrag von damals voll ok. Erstens sagt das Grinsemännchen "bitte nimm mich nicht ganz ernst" und zweitens war das eine leicht spöttische Antwort auf einige Beiträge in denen behauptet wurde, man könne sich in Kuba nur wohlfühlen, wenn man täglich mindestens 150 CUC u. a. in chicas, Alkohol und sogenannten amigos investiere ...... und eben diese Yuma-Angeberkosten fallen bei mir weg. Wer sich da angesprochen fühlt, nun wird schon wissen warum.


topic-threaded.php?forum=11742371&threaded=1&id=529541&message=7671245

Also mit "der Familie mal ein Schweinchen kaufen, oder was zu Essen", hat das nun wirklich nichts zu tun.

Du hast dich damals deswegen sehr auf den Schlips getreten gefühlt, ich weiß gar nicht mehr wieso eigentlich?



also Du meinst ab 250 CUC pro Tag, d.h. die normalen 100CUC plus die 150 oben von Dir genannten Fulas. Wen das so ist, dann sind wir derselben Meinung

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#86 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:10

Zitat von el carino

Zitat

- haben die Cubis mehr Zeit und so stört es nicht, wenn der Bus nicht heute sondern erst morgen fährt ( für ´nen Yuma mit 3 Wochen Aufenthalt ist sowas nervig )
- kann der cubi auch mal bei der Oma im Campo übernachten, wenn der Bus ( mal wieder ) nicht fährt oder voll ist ( dem Yuma kreidet man sowas als illegale Privatübernachtung an )



das sind nur zwei von tausend andere beispielen, wo unsere verschiedenen lebensweisen starke reibung aufweisen.
ob man nun fischdosen nach Cuba schleppt muß jeder selbst entscheiden. allerdings symbolisiert es den leuten dort unmißverständlich die eigene finanzstruktur. es gibt cubanos die darüber lachen und tacaño rufen. gut so, solche arschlöcher können mir auch im urlaub gestohlen bleiben.

es ist nun mal so, dass dinge die dem yuma in Cuba täglich das kosten, was cubanos normalerweise nicht im gesamten monat zur verfügung haben, als großkotzigkeit ausgelegt werden.
es ist darum nur verständlich das gerade diese touris auf besonders nette und liebevolle insulaner treffen.
vor allem, bitte Georgie verzeih´ mir meine offenheit, wenn man die cubanischen ladys reihenweise von der Insel wegheiraten möchte.
die preise für all das haben sich in Cuba herumgesprochen.
daher sind mir die cubanos/as die angenehmsten, die trotz fahrrad, fischdose und der unlust eine cubanerin zu ehelichen meine gegenwart suchen.




Du gehst davon aus, dass die meisten Cubis keine Ahnung haben was ein Flugticket kostet ? Wer diesbezüglich eine Ahnung hat und dann sieht wie Turi sich sein Essen auf die Insel schleppt, der wird einfach Mühe haben hier die Zusammenhänge zu verstehen und wird dann halt von einem "Pfennigfuchser" ausgehen. Es ist ja nun mal so, dass Turi genügend Kohle hat sich ein Ticket zu kaufen, sonst wäre er nicht auf der Insel

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:22

Zitat

Es ist ja nun mal so, dass Turi genügend Kohle hat sich ein Ticket zu kaufen, sonst wäre er nicht auf der Insel


sicher muß ich mich für den wirtschaftlichen wohlstand meines geburtlandes bei cubanos nicht entschuldigen oder gar ein schlechtes gewissen haben. nur muß ich mir unbedingt darüber im klaren sein, was schon alleine mein erscheinen als "reicher" in einem 3.weltland für konsequenzen haben kann, haben wird.
hier wird immer von so viel mitgefühl für cubanos schwadroniert. in wirklichkeit ist kaum einer in der lage, sich in das gefühlskostüm armer leute zu versetzen. das beweißen mir schon formulierungen wie:
"warum soll ich im urlaub auf etwas verzichten?"
"ich bin glücklich mit meiner cubanerin"



Zitat

Du gehst davon aus, dass die meisten Cubis keine Ahnung haben was ein Flugticket kostet ?



falsch! cubaner wissen sehr genau was ein flugticket kostet! ebenso wissen sie mit welchem aufwand es verbunden ist eine dieser bräute außer landes zu schleppen. immer und immer wieder...
cubaner erleben täglich, was deutsche urlauber zu leisten im stande sind, wenn sie nur ein wenig auf die tränendrüse drücken. sowas spricht sich herum und prägt die meinungen der ureinwohner über "uns" deutsche. übrigens nicht nur in Cuba! sodass cubanos natürlich dann überrascht sind und vielleicht geizhals sagen zu leuten die dort fahrrad fahren oder "ese hombre no sirve" wenn mal einer (zurecht) nicht an die große liebe glauben will.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#88 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:36

Zitat von el carino
cubaner erleben täglich, was deutsche urlauber zu leisten im stande sind, wenn sie nur ein wenig auf die tränendrüse drücken. sowas spricht sich herum und prägt die meinungen der ureinwohner über "uns" deutsche. Konform, vielleicht anstelle von "uns Deutschen" "viele Deutsche" so dass cubanos natürlich dann überrascht sind und vielleicht geizhals sagen zu leuten die dort fahrrad fahren oder "ese hombre no sirve" wenn mal einer (zurecht) nicht an die große liebe glauben will. Kanntest du nur solche, hättest du dein Umfeld wechseln sollen

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#89 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:41

Zitat von Ralfw
Es ist ja nun mal so, dass Turi genügend Kohle hat sich ein Ticket zu kaufen, sonst wäre er nicht auf der Insel


Primitive Unterschichtenlogik aus der Dritten Welt.

Daß es auch Europäer gibt, die sich möglicherweise Kohle über lange Zeit zusammengespart haben könnten für einen knapp kalkulierten Urlaub, kommt denen nicht auch nur annähernd in den Sinn.

Um überhaupt so weit denken zu können, dazu braucht man schon ein wenig Bildung, welche man leider nur bei den wenigsten Kubanern vorfindet, die einem Touristen gewöhnlich über den Weg laufen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:43

Zitat

Wer diesbezüglich eine Ahnung hat und dann sieht wie Turi sich sein Essen auf die Insel schleppt, der wird einfach Mühe haben hier die Zusammenhänge zu verstehen



cubaner, die diesen zusammenhang nicht verstehen, offenbaren damit erstens ihren geistigen notstand und zweitens ihre möglichen absichten.
alle andere werden begreifen das es nicht nur "reiche" europäische reisefutzis gibt.
wer eine feste casa particulal bereist und dort (so wie ich) 3 wochen vorwiegend nur zum strändle oder inne stadt radelt, der wird keine fischdosen brauchen weil er von mama cubana versorgt wird.
der rad tramper findet aber über land nicht an jeder ecke eine imbissbude. so ist eine fischdose ein guter kompromiss zwischen reisegepäck und kalorienversorgung. der schlaue cubaner erkennt daran den weitsichtigen, erfahrenen touristen der nicht durch die kraft seines sparkontos seinen verwöhnten wohlstandsarsch in einen leihwagen präzelt um an der bushaltestelle die cubanischen ladys abzuweiden.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#91 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:44

Zitat von el loco alemán
Daß es auch Europäer gibt, die sich möglicherweise Kohle über lange Zeit zusammengespart haben könnten für einen knapp kalkulierten Urlaub, kommt denen nicht auch nur annähernd in den Sinn.
Um überhaupt so weit denken zu können, dazu braucht man schon ein wenig Bildung, welche man leider nur bei den wenigsten Kubanern vorfindet, die einem Touristen gewöhnlich über den Weg laufen.

Mmh, sollten auch dir solche bei deinen vielen Reisen nicht über den Weg gelaufen sein - das nächste Mal einfach mal dein Umfeld wechseln

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#92 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:47

Zitat

das nächste Mal einfach mal dein Umfeld wechseln



das "passende umfeld" kommt gratis, zum beispiel mit einem mietwagen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#93 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:50

Zitat von el carino
der schlaue cubaner erkennt daran den weitsichtigen, erfahrenen touristen der nicht durch die kraft seines sparkontos seinen verwöhnten wohlstandsarsch in einen leihwagen präzelt um an der bushaltestelle die cubanischen ladys abzuweiden.

Ja so einer hats schwer, überhaupt eine einzusammeln. Welche Cubana fährt schon gern aufm Gepäckträger eines tacaños mit plattgeradelten Eiern mit, um am Ende vielleicht nur mit Peso-Pizza oder Aldi-Fischdosen "abgespeist" zu werden.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#94 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
23.01.2011 23:55

so schnell ist kein ei plattgeradelt.
du kannst ja die Locke mal fragen, die sich regelmäßig auf den gepäckträger setzte!

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#95 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
24.01.2011 00:00

Zitat von el loco alemán
Ja so einer hats schwer, überhaupt eine einzusammeln.

Das mag sein, sollte aber den natürlichen Jagdinstinkt anstacheln - auch hier nimmt man(n) keine auf dem "Präsentierteller" - wer es trotzdem macht, egal ob auf Cuba oder hier, ist einerseits LK (meist auf la isla bezogen) oder andererseits hat er wenig/kein Selbstbewusstsein (meist auf Deutschland bezogen)

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#96 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
24.01.2011 00:06

Zitat

sollte aber den natürlichen Jagdinstinkt anstacheln



Jagdinstinkt, - in Cuba!
es ist wirklich eine ganz besondere leistung,
als deutscher tourist in cuba einer frau habhaft zu werden.
- vor allem wenn yuma dort seinen, von zu hause gewohnten lebenskomfort auslebt.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#97 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
24.01.2011 00:10

Bitte den Zusammenhang beachten, der sich aus ELAs Beitrag ergibt - da ist der Begriff "Jagdinstinkt" schon angebracht...im "normalen" Umfeld von LKs braucht's den selbstredend nicht

Edit: Und selbst bei deutschen Flachzangen braucht's den nicht - leider

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
24.01.2011 00:13

wieso, zum LK kann auch einer (später) werden, der anfangs tatsächlich um eine lady fighten (psychologisch, nicht materiell) mußte !

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#99 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
24.01.2011 00:21

Zitat von el carino
wieso, zum LK kann auch einer (später) werden, der anfangs tatsächlich um eine lady fighten (psychologisch, nicht materiell) mußte!

Mmh, das waren sie dann bereits vorher - meist offenbart sich das für Aussenstehende während des "Fights"...tut mir leid, Flachzangen halt...wenig Chancen, länger mit Latina-Temperament klarzukommen...

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#100 RE: wieviel Dineros für 4 Wochen Kuba?
24.01.2011 00:28

Ihr habt echt den Blick für das ganze verloren. Fixiert labert ihr ein Schrott zum Haare raufen. In 70 Prozent der Länder Weltweit leben Leute ob Frau oder Mann , die gern in Westeuropa leben würden. Na und ist doch O.K Die Leute in Kuba orientieren sich in der Mehrheit in Richtung USA oder Spanien. Ob Ukraine , Ghana, Südostasien ,Dom. Rep oder Maroko es ist kein Problem dort eine Perle zu finden und zu Heiraten. Ein Kuba Latina zu Ehelichen ist dann mal doof? Ich kann ja auch mit einer Deutschen Emanze mein Wartaloo erleben.

Wenn jemand in Tunesien Urlaub macht und Geld ausgibt und Spaß hat ist das ganz Normal. Wenn ich in Kuba das gleich möchte bin ich ein Arsch. Jeder kann mit seiner Kohle machen was er will wo auch immer.


Die paar Kubaner die in Deutschland Asyl machen sind im Promille Bereich und tauchen in keiner Statistik vorn auf.

Die Touris die mit kleiner Urlaubsbörse eine großen Urlaub machen wollen sollten zu Hause am Baggersee gehen und sich Abends mit einer Rumänische Bortsteinschwalbe vergnügen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
7 Wochen Kuba.....2. Teil
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von lisnaye
0 03.05.2007 01:06
von lisnaye • Zugriffe: 693
7 wochen Kuba.....sind 8 zuviel....
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von lisnaye
79 09.05.2007 16:33
von guzzi • Zugriffe: 6870
Suche Begleitung für 2 Wochen Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von balu
4 28.09.2004 22:10
von Jo2525 • Zugriffe: 661
Tips fuer 3-4 Wochen Kuba im Februar/Maerz?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von tobi
8 07.01.2003 04:53
von joe1 • Zugriffe: 1885
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de