Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 5.989 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 00:57


Aber die Einleitung war schon prima.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#52 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 01:01

Zitat von Panfilo
Ich habe ca. immer 300 €/CUC einstecken.

Wozu schleppst du denn solche Unsummen in Kuba mit dir herum? Mehr als 100 hab ich dort allenfalls mal einstecken auf dem Weg vom Geldautomaten zum Tresor. Außer Haus reichten bisher immer 30-50 CUC und ein kleines Bündel MN, alles schön gleichmäßig verteilt.

sandro
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 408
Mitglied seit: 26.11.2010

#53 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 01:03

Vielleicht war er ja wirklich Zuhälter und hat sie nur zur Arbeit geschickt. Besonders lustig ist es mit denen am Strand. Den ersten Tag in der prallen Sonne und die darauffolgenden Tage als Panthenol- Schneemänner, komplett eingeschäumt.

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.811
Mitglied seit: 09.05.2006

#54 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 01:11

Zitat von Panfilo

Aber die Einleitung war schon prima.




Ok , morgen erzähl ich es dir.


Gruss Pauli

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.811
Mitglied seit: 09.05.2006

#55 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 01:17

Zitat von el loco alemán

Zitat von Panfilo
Ich habe ca. immer 300 €/CUC einstecken.

Wozu schleppst du denn solche Unsummen in Kuba mit dir herum? Mehr als 100 hab ich dort allenfalls mal einstecken auf dem Weg vom Geldautomaten zum Tresor. Außer Haus reichten bisher immer 30-50 CUC und ein kleines Bündel MN, alles schön gleichmäßig verteilt.





Stimmt , obwohl mn kommen für mich nicht in Frage , oder doch für
Manie , ist bestimmt falsch geschrieben, ich meine Erdnüsse .

Gruss Pauli

rumbero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 307
Mitglied seit: 17.02.2010

#56 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 01:36

Möglichst meiden: alle Arten von dichtem Gedränge - oder: kein Geld, keine Uhr, kein Handy, keinen Schmuck in der Hosentasche dabeihaben. Brustbeutel hingegen ist sehr sicher, die Dinger saugen aber den Körperschweiß auf und fangen, wenn man sie nicht wechselt wie T-Shirts, bereits nach wenigen Tagen pervers an zu stinken. Also Brustbeutel ist gut, wenn man 6-7 Stück zum Wechseln dabeihat.

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#57 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 01:43

hola

In Havanna würde ich nachts um das Casa de la musica herum aufpassen, auch das Bario Colon gleich um die Ecke ist nicht so harmlos.

Bin früher immer auch nachts zu Fuss nach Hause. Mache ich heute nicht mehr. Vor drei Jahren wurde mir nachts das Handy aus der Hand gerissen. Ok, war auch mein Fehler. Habe das Handy auch mit Hilfe von Bekannten zurück erhalten. Als mir zwei Tage später drei Typen nachts die Neptuno hoch folgten und ich mich im letzten Moment ins Casa retten konnte hat's mir gereicht. Jetzt gehe ich nächtens praktisch immer mit dem Taxi nachhause.

Verglichen mit anderen Destinationen ist Kuba aber immer noch sehr sicher. Aber wie schon oft geschrieben, man sollte nicht leichtsinnig sein.

Saludos

sandro
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 408
Mitglied seit: 26.11.2010

#58 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 02:07

Die andere Casa de la Musica in Playa ist nichtweniger gefährlich. Wenn bekannte Bands spielen, sammeln sich vor der Tür noch ganz andere Spieler im Gruppengedrängel zum Einlass. Es wimmelt teilweise nur so von Taschendieben. Mir hat man vor einigen jahren genau dort den Pass aus der hinteren Hosentasche gezogen. Geld war nicht dabei, nur meine Hoffnung, den Pass vor Ort gegen 50 CUC ausgelobte Prämie (Lehrgeld) zurück zu bekommen. Leider Fehlanzeige, dafür die halbe Nacht auf der Unidad in Playa zugebracht und mir den nächsten Tag ein Ersatzdokument in der deutschen Botschaft ausstellen lassen. Der wachhabende Kapitan erklärte mir, es reiche in Kuba aus, mit einer Passkopie am Abend unterwegs zu sein. Leider sehen das nicht alle Polizisten in den verschiedenen Provinzen so. Jetzt habe ich immer die Kopie im Auto und zum Spass meinen Perso auf Verlangen an den verschiedenen Türen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#59 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 02:20

Zitat von sandro
Es wimmelt teilweise nur so von Taschendieben. Mir hat man vor einigen jahren genau dort den Pass aus der hinteren Hosentasche gezogen.

Leute gibts. Nachts zum Saufen den Pass mitzuschleppen. Bei mir hat es schon gereicht, daß ich den nur einmal aus dem Tresor holen mußte wegen der Immigration zum verlängern des Visum. Und auf dem Weg dorthin ist es schon passiert. Am hellerlichten Tage.

Seitdem bekommt jeder Bulle der sich nicht so richtig mit den eigenen kubanischen Bestimmungen auskennt und auf Original besteht, was zugegebenermaßen allerdings nur selten vorkommt, von mir die Frage gestellt, ob er denn persönlich dafür garantieren kann, daß mir in Kuba der Pass nicht nochmal gestohlen wird. Antwort bisher immer "disculpa la molesta" y ya.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#60 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 08:57

.
Es soll besonders ängstliche Menschen geben, die entfernen sich in Kuba nie weiter als einen halben Tagesausflug von ihrem Tresor...

S

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#61 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 09:18

Zitat von jan
DSLR, gibts sogar ein Forum für. Für was gibts kein Forum?

Nicht die Camera ist geil, - sondern die Fotos drauf
.



also wenn ich dat 70-300er draufhabe und auf Tele stelle sieht das schon geil aus :D aber ein paar Fotos hab ich ja schon hier reingestellt!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#62 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 10:08

Wie Leute Geld und alle wichtigen Dokumente in Handtasche oder Rucksack mit sich herumtragen können, wird mir in Ländern wie Cuba auf immer ein Rätsel bleiben. Auch wo sich unter den Cubanern, die mir regulärer Arbeit im Monat durchschnittlich 15,-$ oder gar weniger bekommen, sich herumgesprochen hat, daß die irren Touris gerne größere Mengen Bargeld mit sich herumschleppen. Es hält sich ja immer noch hartnäckig die Mähr, auf Cuba sei Bargeld günstiger, als mit Plastik seine CUC zu ziehen. Wenn alles Geld futsch ist, war Plastik dann doch günstiger...

Nachmittags gegen 3 Uhr saß ich vor ca. 3 Jahren am Malecon in einer Bar, schlürfte gerade einen Mojito und ließ mir einen gefakedten, aber sehr leckeren Stumpen schmecken, als sich plötzlich ein kleiner Tumult erhob. Eine aufgelöste, ältere, kleine Italienerin hatte eine frische Schwellung an einem Auge und war in Tränen aufgelöst. Soeben hatten ihr Cubaner mitten am Tag am Malecon die Handtasche aus der Hand reißen wollen, als sie sich wehrte, schlugen sie sie und flüchteten danach doch mit der Handtasche. Die Polizei war auch gleich da, aber ob sie die Räuber schnappen konnten weiß ich nicht.

Mich wundert es eh, daß nicht jeder seine Barschaft - wie ich - in einer Geldkatze unter der Hose trägt. Da kann ich nur ausgeraubt werden und bei meiner Statur sucht man sich da lieber ein leichteres Opfer. Trotzdem hatten nachts meine cubanischen Bekannten zumeist darauf bestanden, mich nach Hause zu geleiten, damit ich sicher ankommen würde - insbesondere auf dem Campo in Ecken ohne Beleuchtung.

Das Problem, einen sicheren Platz zu finden ist für einen alleine Reisenden aber immer ein recht schwieriges. Im Gepäck, oder der Casa ein sicheres Versteck zu finden (welches man selber auch wiederfindet) gestaltet sich als unwägbares Risiko. Wie macht man das mit dem Strandgang ist auch immer so eine Sache ohne Safe.

Das Risiko für den Casa-Wirt ist aber ungleich höher, wegen Diebstahl vom Gast angezeigt zu werden und daher gebe ich mein Geld zumeist doch dem Wirt in Obhut. Ich habe es mir aber angewöhnt, Maler-Klebeband, das man beschriften kann, mitzunehmen. Die Geldkatze in einen Plastikbeutel (ohne Löcher) wickeln und mit dem Klebeband ein paar mal herumwickeln. Danach das Ende des Klebebandes am Übergang beschriften. Das Klebeband zu öffnen und wieder so zu verschließen, daß die Schrift Deckungsgleich ist, ist relativ schwierig. Noch besser wäre eine Kerze zu kaufen und mit flüssigen Wachs zu versiegeln.

TRABUQUERO
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.619
Mitglied seit: 20.05.2008

#63 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 10:13

Das sind ja alles "nette" (Horror)-Geschichten!
Geht mal in München z.Bsp. in angetrunkenem Zustand über's Oktoberfest, auf den Christkindlmarkt, in öffentl. Verkehrmitteln, etc. etc.
Da kann einem ganz genau das Gleiche passieren!
Einen Moment der Unachtsamkeit.......!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#64 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 10:20

Zitat von Castaneda
Es hält sich ja immer noch hartnäckig die Mähr, auf Cuba sei Bargeld günstiger, als mit Plastik seine CUC zu ziehen.



ja, zum beispiel ich halte den wechsel von euro bargeld fuer guenstiger!

@castaneda: falsch? wenn ja, warum?

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#65 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 10:24

Zitat von el loco alemán
Mehr als 100 hab ich dort allenfalls mal einstecken auf dem Weg vom Geldautomaten zum Tresor. Außer Haus reichten bisher immer 30-50 CUC und ein kleines Bündel MN, alles schön gleichmäßig verteilt.



30-50cuc das reicht mir gerade mal zu zweit zum vorglühen! Wie soll ich da noch in die Disco kommen?

Denn Pass stecke ich nie ein. Bin einmal in Havanna mit dem Auto kontrolliert wurden (war nicht der Fahrer) der Polizist war mit meinem Personalausweiß zu frieden.

Und ich glaube kaum das in der Casa der Dueno den Pass seines Gastes klaut. Also einfach dort liegen lassen. Wenn die Polizei mit dem Ausweiß nicht zu frieden ist, kann man ihn immer noch aus der Casa holen. Ist zumindest ein geringerer Zeitaufwand als auf der Botschaft ein Ersatzdokument beantragen.

Carnicero

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#66 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 10:57

Zitat von willibald

Zitat von Castaneda
Es hält sich ja immer noch hartnäckig die Mähr, auf Cuba sei Bargeld günstiger, als mit Plastik seine CUC zu ziehen.



ja, zum beispiel ich halte den wechsel von euro bargeld fuer guenstiger!

@castaneda: falsch? wenn ja, warum?




Die Karte kann ich sperren lassen, das Bargeld ist aber bei Diebstahl futsch. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der einzige Nachteil die Gebühren aus Dt.; das bischen Bearbeitungsgebühr zahle ich gerne, statt Bargeld, welches ein Cubaner mit (ohne in der Zeit was aus zu geben) regulärer Arbeit nie verdienen kann, mit mir zu führen. Der Unterschied zur Bar-Abhebung ist minimal höher, die höhere Sicherheit aber in meinen Augen elementar.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 10:58

Zitat von sandro
Russen sind Naturmenschen, zum Trinken geboren. Sie lieben es sich restlos die kante zu geben und nächsten Tag an nichts erinnern zu können. Manchmal gewinne ich bei denen den Eindruck, als ob die eine komplett andere Warnehmung der Dinge haben. Mir ist letztes Jahr so ein russisches Kampfgeschwader von Dauertrinkern in Cienfuegos, Rancho Luna über den Weg gelaufen. Die waren so glücklich wie die Kinder, nur weil sie sich den lieben langen Tag die Lichter ausschiessen konnten. Das natürlich zum Spottpreis. Also mussten wir nach einiger Zeit alte Pionierlieder anstimmen. Einer von denen ist dort verheiratet, seit diesem Jahr mit Nachwuchs und die Wiedersehensfreude war groß.



Da haste recht. Einige können den ganzen Tag trinken, denen merkst du nix an.
Aber in ihrem Heimatlande kostet die 0,7 l Flasche HC 7 Jahre mittlerweile umgerechnet etwa 50 €, es waren mal 7 €. Da nutze sie die Zeit in Kuba. ;-)
Aber das Massentrinken ist in Russland mittlerweile auch nicht mehr überall üblich, auch nicht unter den Jüngeren. Ist eher wie hierzulande: Die einen trinken nix oder sehr wenig und die anderen umso mehr.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 11:06

Zitat von Castaneda
das Bargeld ist aber bei Diebstahl futsch. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der einzige Nachteil die Gebühren



ok, also das mit den gebuehren siehst du also auch so. dachte schon, da haette sich was geaendert.

naja, was das bargeld anbelangt: sieh doch mal, wieviel du ueberhaupt umtauschen musst, um CUC zum ausgeben in bar zu haben. da reichen doch oft 3000 euro.

und das sind dann ganze 6 - sechs! - eng zusammenfaltbare scheinchen á 500 euro. also die hab ich noch allemal so versteckt gekriegt, dass die mir keiner geklaut hat.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 11:07

Also besser im Training bleiben...

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#70 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 11:11

Zitat von willibald

Zitat von Castaneda
das Bargeld ist aber bei Diebstahl futsch. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der einzige Nachteil die Gebühren



ok, also das mit den gebuehren siehst du also auch so.



Es gibt keinen Nachteil durch Kreditkartengebühren, da es Kreditkarten gibt, die keine Gebühren fordern bei Auslandsabhebungen, hat doch schon Pirata geschrieben oder war es Tine!
Z.B. http://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/...LTRAFFIC_sem_d5

castro
patria o muerte

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 11:12

Und durch die Umtauschkurse kannst du sogar noch Plus gegenüber Bargeldumtausch machen.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#72 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 11:13

Zitat von willibald
scheinchen á 500 euro


Die versuch mal in Kuba zu tauschen!

Zu den Gebühren bei Kreditkartenabbuchungen: Es gibt keine!!! ... wenn man die richtige Bank hat - und davon gibt es inzwischen mehrere, die Bargeldabhebung gebührenfrei anbieten, sofern genug Bares auf dem Konto ist.

Es bleiben also nur 1 % Auslandseinsatzgebühren ...

Außerdem meine ich zu wissen, dass der Umtauschkurs bei KK-Abhebung ein anderer (leicht günstigerer) ist als der bei Barumtausch - so dass die 1 % dann wieder wettgemacht werden.

Miguel
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 273
Mitglied seit: 18.11.2005

#73 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 11:18

Bei den ADAC Kredikarten fällt sogar die 1%ige Auslandsgebühr weg, solange man aus Guthaben abhebt.

MFG
Miguel

Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, dann ist die Badehose dran Schuld.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#74 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 11:24

Zitat von Miguel
Bei den ADAC Kredikarten


Stimmt, hätte ich auch wissen müssen, da ich die ja nutze!

Seit letztem Jahr fällt die Gebühr weg.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#75 RE: Sicherheit - gibt es eine Gegend die man meiden sollte
30.11.2010 11:27

Ich hatte das mit dem besseren Kurs auch mal gehört, kann es aber nicht bestätigen. Beim Bar abheben fallen u.U. Gebüren in Cuba an, die bei Plastik wegfallen - könnte ich mir vorstellen, denn die Banknoten sind aufwändiger und damit teurer als virtuelles Geld.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Cayo Levisa »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die schönste Gegend (Stadt) in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
45 02.09.2014 18:47
von sigurdseifert • Zugriffe: 3213
Ecken die man in Havanna meiden sollte ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Patrick
18 03.09.2003 11:00
von stendi • Zugriffe: 1836
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de