Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 780 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
User
Beiträge:
Mitglied seit:

Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
25.11.2010 08:58

Ist hier im Forum jemandem die Strasse "571" (lt. google maps) nördlich von Guantanamo über

- Sempre
- Carrera Larga
- La Quijada
- Achotal
- Sabaneta

nach Sagua de Tanamo bekannt?

Landschaftlich erscheint mir diese kurvenreiche Strasse traumhaft zu sein. In der höchsten Auflösung bei google maps zeigt sich auch (durchgehend?) eine feste Asphaltdecke. Würd ich im Dezember gern fahren, mit meinem Hyundai Atos.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#2 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
25.11.2010 09:15

.
Sieht interessant aus, wäre sicher auch was mit dem bike, kaum ein Auto zu sehen und ein paar knackige Steigungen sind auch dabei...

S

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
25.11.2010 09:58

Steigungen hat es auf jeden Fall - es geht in die östlichen Ausläufer der Sierra Cristal (höchster Punkt ist "Pico Cristal", südlich von "meinem" Levisa mit ca 1'250m).

Die ganze Strecke hat geschätzte 75-90km. Ich stelle mir das vergleichbar mit "la farola" (Pass selbst hat ca. 40km) vor, nur vielleicht etwas extremer und vermutlich schlechter ausgebaut. Leider findet sich im google absolut nichts drüber, nichtmal Fotos oder sonstige Infos, keine Angaben zu den Meereshöhen. Ich schätze mal es sind ca. 500-600 Höhenmeter zu überbrücken - rauf und anschliessend wieder runter.

Ausser einem Bericht über Basketball spielende Jugendliche in Achotal hab ich aber nichts grossartig Verwertbares gefunden. Daher meine Frage hier.

marcella
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 131
Mitglied seit: 09.12.2004

#4 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
25.11.2010 11:14

HOla,

ja, ich habe das vor einigen Jahren auch mit einem Atos mal getan, allerdings in Nord-Süd-Richtung. Wenn du etwas Fahrerfahrung auch auf raueren STraßen hast, kannst du die Tour machen. Nach schweren Regenfällen kann es allerdings sein, dass Teile der STraße nahezu unpassierbar werden und das wissen die Cubis normalerweise nicht. Ich fand die Strecke wunderschön, bin ja auch ein Fan von Ságua de Tánamo. Mach nicht den Fehler, und frag einheimische MÄNNER, ob du richtig bist (es ist natürlich nichts ausgeschildert), sondern folge deiner Intention. Um Guantánamo rum würde ich aufpassen, ich traue den Typen da einfach nicht; finde die Kerle dort noch unerträglicher als in Santiago.
Fazit: du solltest die Strecke versuchen und genügend Zeit einplanen oder alternativ ggf. einen Teil der STrecke jeweils ab Norden und Süden zurücklegen, falls du nicht durchkommst.

Marcella

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
25.11.2010 11:48

Danke Marcella!

Da ich selber männlicher Natur bin (Username wurde einst von meiner Frau eröffnet), denke ich, dass mir die einheimischen Männern nicht nachstellen werden. Notfalls muss mich meine kubanisch Ehefrau oder meine Schwägerin retten .

Erzähl mir mal was über Sagua - was fasziniert Dich an diesem Kaff ähhh Ort so? Wir wohnen nicht weit weg, aber bisher hat mich Sagua noch nicht "gerufen".

"Durchkommen" müssen wir, da wir entweder die Strecke fahren, um von Norden nach Guantanamo (und weiter) zu kommen oder um von Süden nach Sagua zu gelangen, gedacht als landschaftlich schöne Alternative zur Baracoa-Moa-"Strasse" und zur langweiligen Santiago-Alto Cedro-Macané-Cueto-Strecke

Ausserdem würde ich "da oben" gerne Kaffee kaufen, geröstet oder ungeröstet. Wir haben zwar selber zwei grössere Kaffestauden, aber der aus den bergigeren Regionen soll sehr gut sein (wenn er nicht mit weissen chicharos gestreckt ist). Hast Du dazu zufällig was bemerkt?

Fahren behersche ich recht gut. War mit dem Atos auch schon im Pinares de Mayari oben, falls Du dieses Hotel kennst. Oder in der Umgebung auf sonstigen möglichen und unmöglichen Strasse unterwegs. Allerdings haben wir diesmal einen -Säugling dabei und da möchte ich gewisse Dinge (z. B. bzgl. Befahrbarkeit generell), die mir ansonsten egal wären, doch vorher etwas abklären. Bei starkem Regen würd ich diesen Weg sowieso nicht wählen, da dann alles regenverhangen und grau ist.

Hast mir auf jedenfall geholfen!

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#6 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
25.11.2010 22:04

Hallo ich bin die Strecke im Oktober 2009 von Nord nach Süd gefahren. Schlechte Straße keine Tanke und hat sich gezogen wie Gummi.Landschaft O.k?Muß ich nicht nochmal machen.

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
26.11.2010 09:38

Schlechte Strassen (hat Baracoa-Moa auch), keine Tanke (sind ja nur ca. 90km) und der zeitliche Faktor (die Schleifen über Baracoa-Moa oder Santiago-AltoCedro-Cueto kosten auch Zeit) würden mich nicht schocken, wenn diese Strecke landschaftlich wenigstens was zu bieten hätte. Offenbar ist dem nicht so. Schade. Mal schauen, was ich dann mach. Danke, Montishe.

marcella
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 131
Mitglied seit: 09.12.2004

#8 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
26.11.2010 11:34

Also, was ich dort toll finde, ist halt vor allem die Landschaft und die Tatsache, dass es kaum Tourismus gibt. Solche Ecken faszinieren mich grundsätzlich. Auf der La Farola darfst du einen Jinitero nach dem anderen abschütteln, die wie die Schmeißfliegen an den schönsten Ecken stehen. Nein, danke!
Mit dem Atos war ich übrigens auch schon in den Pinares de Mayarì - sehr nette Leute und unvergesslich.
Würde mich mal interessieren, wo du dort in der Nähe wohnst. Gibt es evtl. eine Casa in Ságua (habe dort bisher noch nicht übernachtet). Gern auch als PN.

Marcella

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
26.11.2010 11:56

Also ist die Strecke Guantanamo-Sagua landschaftlich doch nicht sooo verkehrt? Wenn es mit dem Wetter passt (kein Wolkenbruch, nicht total verhangen), dann werd ich die Strecke wohl mal in Angriff nehmen. Spricht ja nichts dagegen und immerhin ein bisschen was dafür.

Wer mit dem Atos bis ins Pinares de Mayari kommt, kann kein schlechter Fahrer sein!
Die Leute sind wirklich nett und wir waren bei unserem Tagesaufenthalt am Pool eigentlich sehr zufrieden (während ein einheimischer Freund von uns stundenlang mit einem Militärjeep und den Rest zu Fuss zu den militärischen Funkanlagen auf dem Gipfel unterwegs war, um dort irgendwas zu installieren/reparieren/warten ).

Beheimatet sind wir reltaiv in der Nähe von Levisa, in einem kleinen Dörfchen.

Bezüglich casas schaut es finster aus. In Mayari soll es gerade mal noch eine legale CP geben (werde im Dezember auf der Inmigración mal nachfragen). In Sagua gibt es wohl keine legale casa, dafür offenbar zahlreiche illegale Übernachtungsmöglichkeiten und Schlepper. Auch hab ich davon gehört, dass draussen an der Playa Corinthia illegal was gehen soll. Zudem könnte man sein Glück in Nicaro oder Levisa versuchen, evtl. auch Felton. Legal fällt mir in grossem Umkreis nur folgendes ein:

- Holguin (CPs und diverse Hotels)
- Mayari (angeblich eine CP und extrem abgelegen das Hotel Pinares de Mayari. Das Motel am Ort ist dicht)
- Cayo Saetia (auch gut abgelegen und mind. 30-45 Minuten von der Strasse Mayari-Moa entfernt)
- Campismo Rio Cabonico (fraglich, ob sie Ausländer nehmen - mal heisst es ja, mal nein. Zu finden auf der Strecke Mayari-Moa kurz nach dem Abzeig nach Nicaro)
- Moa (Hotel Miraflores)

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#10 RE: Strecke Guantanamo nach Sagua de Tanamo
27.11.2010 14:11

@Evaniuska

bin die Strecke schon 3 mal gefahren innerhalb der letzten 3 Jahre, zuletzt 2009. Also neben der Zeitersparniss wenn man z.B. von Guardalavaca kommt und nach Guantanamo will ist die Strecke gar nicht sooo schlecht ausgebaut, erinnere mich an 2-3 Stellen wo es etwas holperig war, aber auf alle Fälle besser als Moa-Baracoa! Ich fand die Strecke landschaftlich schön, vielleicht niccht ganz so viele atemberaubende Blicke wie bei der la Farola. Gerade am Anfang (von Guantanamo kommend) aufpassen wegen fehlender Ausschilderung. Von Norden kommend ist das etwas einfacher. Schön fand ich es vor allem zwischen Achotal und La Palizada wenn man den Übergang macht. Wie marcella schon schreibt keine Touristen und damit fällt auch das übliche "Tourismusgeschäft" weg.

Saludos
Chris

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hat jemand zufällig Liste von highlights und Casas zwischen Trinidad und Guantanamo
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Desesperado
3 24.03.2012 21:50
von MarionS • Zugriffe: 583
Straße Sagua de Tanamo --> Guantanamo
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von marcella
16 06.05.2005 10:24
von Moskito • Zugriffe: 1336
Wer kennt die Strecke Caibarien-Sagua La Grande-Cardenas
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von cubafan1
1 20.02.2005 02:53
von mojiton • Zugriffe: 480
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de