Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.511 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
Seiten 1 | 2
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.247
Mitglied seit: 19.03.2005

Geschichten einer gestohlenen Jugend
11.09.2010 17:32

Zitat
Geschichten einer gestohlenen Jugend

Said Sayarafiezadeh rechnet mit seinen sektiererisch sozialistischen Eltern ab und hat dabei Vergnügliches zu berichten

Um ein Haar hätte Said Sayrafiezadeh mit Vornamen "Che" geheißen: "Che" wie "Che Guevara". Aber dann beschlossen seine Eltern, ihm dieses Schicksal doch lieber zu ersparen. [...]

[...] Ein urkomischer Abschnitt des Buches handelt von Kuba. Der kleine Said unternahm mit zwölf Jahren einen revolutionären Ausflug auf die Zuckerinsel: "Jetzt wirst du den Sozialismus mal direkt erleben", sagte seine Mutter.

http://www.welt.de/die-welt/kultur/liter...nen-Jugend.html



--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#2 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
11.09.2010 17:41

Ähnlich empfinden Südkoreaner und Japaner, wenn sie auf deutsche Toiletten müssen! Will jetzt aber die cuban. Toiletten nicht verharmlosen, "schlimmer gehts nimmer"!

castro
patria o muerte

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.826
Mitglied seit: 03.06.2006

#3 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
11.09.2010 17:46

Zitat von castro
Will jetzt aber die cuban. Toiletten nicht verharmlosen, "schlimmer gehts nimmer"!



Sieht aber witzig aus, wenn die Cubine aus lauter Gewohnheit mit den Füßen auf der Schüssel über dem Keramikklo hockt.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.717
Mitglied seit: 09.05.2006

#4 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
11.09.2010 18:14

Danke El Hombre Blanco ,

für diesen wirklich sehr wichtigen Thread !!

Nun wissen wir wenigstens wie sich ein zwölfjähriger Bursche

auf einer Kubanischen Toilette im Jahre 1950 ????

fühlte .

Haste noch mehr so scheiss geschichten ??

Bin gespannt , gruss Pauli

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.247
Mitglied seit: 19.03.2005

#5 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
11.09.2010 18:20

Zitat von Pauli
Nun wissen wir wenigstens wie sich ein zwölfjähriger Bursche
auf einer Kubanischen Toilette im Jahre 1950 ????
fühlte .


Pauli, lesen, denken und und verstehen ist so deine Sache nicht, oder?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.717
Mitglied seit: 09.05.2006

#6 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
11.09.2010 20:12

OCh , eigentlich schon .

Nur liegt mein Interresse mehr im Bereich von

2000 oder jünger .

Es ist halt nicht soo interresant wie sich ein Zwölfjähriger

im Jahre 1950 Auf einer Toilette fühlt .

Ich kann ja verstehen das du gerne deine Zahl an Beiträgen erweitern

willst , nur dann bitte mit etwas mehr aktuellen Berichten .

Gruss Pauli

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.247
Mitglied seit: 19.03.2005

#7 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
11.09.2010 20:16

Zitat von Pauli
im Jahre 1950 Auf einer Toilette fühlt .


1. hast du den Artikel immer noch nicht einmal annähernd verstanden
2. wenn dich was nicht interessiert, halt dich aus der Diskussion raus. Die Interessen der Foristas sind verschieden.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Daggi
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 44
Mitglied seit: 04.04.2010

#8 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 01:10

Wie sagte Väterchen immer: andere Länder - andere Sitten.
Hier wo ich in Europa lebe sind Toiletten mit ohne Schüssel immer noch üblich. Klar, für uns "Zivilisierte" nicht immer einfach zu handhaben, in der Hocke zu Pinkeln oder so. Und vor dem Spülen rechtzeitig die Füße zu retten. Aber jedenfalls hygienischer als vollgepisste Klobrillen!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#9 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 01:23

Zitat von Daggi

Hier wo ich in Europa lebe sind Toiletten mit ohne Schüssel immer noch üblich. Klar, für uns "Zivilisierte" nicht immer einfach zu handhaben, in der Hocke zu Pinkeln oder so. Und vor dem Spülen rechtzeitig die Füße zu retten.


Typisch Balkan-Klo. Und vor allem die Hosen nicht selber bekleckern. Ist auch lecker, wenn die heruntergelassene Kleidung in die Pisse am Boden eintunkt. Oder wenn nach dem Geschäft der Hosenträger beim übers Hemd streifen sich plötzlich feuchtwarm und schleimig anfasst.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#10 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 01:37

Zitat von el loco alemán
Und vor allem die Hosen nicht selber bekleckern. Ist auch lecker, wenn die heruntergelassene Kleidung in die Pisse am Boden eintunkt. Oder wenn nach dem Geschäft der Hosenträger beim übers Hemd streifen sich plötzlich feuchtwarm und schleimig anfasst.




Deswegen ziehen sich die guajiros auf cuba zum k... auch komplett aus

azulita
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175
Mitglied seit: 18.06.2009

#11 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 02:04

Zitat von Daggi
andere Länder - andere Sitten.

Angefügte Bilder:
japanese toilet.jpg  
eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#12 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 02:10

Zitat von azulita

Zitat von Daggi
andere Länder - andere Sitten.




Hm

und wie ist das in Japan mit dem Spülen ?

azulita
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175
Mitglied seit: 18.06.2009

#13 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 02:27
juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#14 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 02:34

Zitat
"Jetzt wirst du den Sozialismus mal direkt erleben"

Zitat von Pauli
Nun wissen wir wenigstens wie sich ein zwölfjähriger Bursche
auf einer Kubanischen Toilette im Jahre 1950 ????
fühlte .


Sozialismus in Kuba im Jahre 1950...

Haste bei PISA mitgemacht?

Mensch Pauli, wenn es dich nicht interessiert, dann brauchst du es ja nicht zu lesen und erst recht nicht deinen Senf dazugeben.
Dabei ist das Thema durchaus noch aktuell. Wenn ich an die Klos im Rápido denke... Ich kam, sah und ging wieder...

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#15 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 02:38

Zitat von juan72


Mensch Pauli, wenn es dich nicht interessiert, dann brauchst du es ja nicht zu lesen und erst recht nicht deinen Senf dazugeben.
Dabei ist das Thema durchaus noch aktuell. Wenn ich an die Klos im Rápido denke... Ich kam, sah und ging wieder...




nicht nur in den Rapidos...es ist extrem selten ein sauberes öffentliches Klo zu finden

also in sachen Klo sind die meisten cubis Schweine

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#16 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 02:44

Zitat von eltipo
also in sachen Klo sind die meisten cubis Schweine


Das stimmt so aber nicht. Bei meiner Familie habe ich nie dreckige Klos gesehen. Die sind aber nicht öffentlich.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#17 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 02:49

Zitat von juan72

Zitat von eltipo
also in sachen Klo sind die meisten cubis Schweine


Das stimmt so aber nicht. Bei meiner Familie habe ich nie dreckige Klos gesehen. Die sind aber nicht öffentlich.





ok ich korrigiere in sachen öffentliche Klos sind die meisten cubis Schweine

da wird daneben gemacht usw..die Klos in den Becas waren auch extrem schlimm

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#18 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 07:58

Hatte diemal am Flugplatz Varadero Glück!
Sauber,Papier bis zu abwinken,abschließbar
und nen Dollar wollte auch niemand!
Erste anzeichen der Verwirklichung des Sozialismuses?

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#19 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 08:42

.
Unsere Toiletten- und Ausscheidungsexperten beim (Nach-)Mitternächtlichen Fachgespräch?

S

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#20 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 08:51

Zitat von Moskito
.
Unsere Toiletten- und Ausscheidungsexperten beim (Nach-)Mitternächtlichen Fachgespräch?


-------------------------------------------------------------------------------------------
Echte Cubaexperten kennen den Wert eines sauberen Klos.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#21 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 12:11

den Abgrund cubanischer Sanitäranlagen war im Zug von Havanna nach Holguin - ich mußte eigentlich - dann aber plötzlich nicht mehr! Einfach nur grausam.

Die Kultur eines Volkes kann man sehr gut am Sanitärbereich ableiten.

Die Japaner haben das Bidet gleich mit eingebaut - da fühlt man sich wie frisch gewaschen... Kostenpunkt ab 2.000 Euro - auch gern mit Massagefunktion - gebt Hämmoroiden keine Chance!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#22 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 12:20

Zitat von cardenas
Echte Cubaexperten kennen den Wert eines sauberen Klos.


Für einige Kuba'experten' wäre vielleicht das eine Lösung :

Zitat

Reisetoilette für Camping, Auto oder für die Wanderschaft

(openPR) - Das Militär benutzt sie, Piloten auch und in Altenheimen und Arztpraxen setzt sie sich auch immer schneller durch – Jonhy Wee eine kleine praktische Einwegreisetoilette. Nun erobert die Reisetoilette auch den privaten Gebrauch.

http://www.erfinderprofi.de/journal/erfi...ie-wanderschaft

S

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#23 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
14.02.2011 16:05

ach das ist ja nur fürs kleine "Geschäft" - Probleme gibts doch eher beim GROSSEN!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#24 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
15.02.2011 00:40

Zitat von San_German
ach das ist ja nur fürs kleine "Geschäft" - Probleme gibts doch eher beim GROSSEN!



Stellt euch doch nicht so an. Mach es a lo cubano. Knie dich in den Gang, und scheiß in die Plastiktüte. Fenster auf y ya.

Ich kenne einen der hat mal einem Busfahrer im Bus vor die Klotür gepinkelt, weil der sich geweigert hatte das Ding aufzuschließen. Die faule Sau war sich zu bequem die Toilette zu reinigen oder was auch immer und meinte das Klo wär kaputt und hat einfach das Ding nicht aufgeschlossen. Bei einer 22-Stunden-Tour von D nach Spanien wohlbemerkt und das für einen deutschen Reiseveranstalter!!!! (Rainbow-Tours) - muß der letzte Drecksverein sein. Der Bus-Heini hat Glück gehabt, daß dem Kumpel nicht die Wurst kam. Kutscher wollte erst Backen machen, aber der Kumpel war ja nicht allein.

Also kein kubanisches Problem mit nicht funktionierenden Klos auf Reisen.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#25 RE: Geschichten einer gestohlenen Jugend
15.02.2011 08:55

Zitat von el loco alemán


Stellt euch doch nicht so an. Mach es a lo cubano. Knie dich in den Gang, und scheiß in die Plastiktüte. Fenster auf y ya.


Komisch, ich bin in den letzten 9,5 Jahren mit so ziemlich allen Verkehrsmitteln die es in Kuba gibt unterwegs gewesen, aber Kubaner, "die im Gang in Plastiktüten scheißen" und das noch in einer Häufigkeit, dass man diese Weise der Entleerung als "a lo cubano", also als 'typisch kubanisch' bezeichnen könnte, sind mir nie begegnet.

Vermutlich entspringen solche Stammtischstories den selben Quellen wie die "aktuellen Umfragen an Grundschulen, nach denen die Mädchen dort überwiegend Jinetera oder Turista" werden wollen...

S

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Weltfestspiele der Jugend in Venezuela, 7.-15.08.05
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
4 26.08.2005 19:50
von Garnele • Zugriffe: 367
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de