Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.315 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

Beantragung PRE und Legalisation
12.08.2010 08:18

Hallo, ich hätte eine Frage zur PRE,
wir hatten in Dänemark geheiratet und später dann die dän.Urkunde pers. beim dän. Außenministerium apostilliert und in Kopenhagen bei der kub. Botschaft legalisiert. Das Ganze wurde dann von der Botschaft nach Havanna zum Ministerium geschickt. Nun wird von der örtlichen Immigration eine Legalisierung dieser Heiratsurkunde verlangt-obwohl die schon ins spanische übersetzt wurde und von Dänemark für teures Geld beglaubigt wurde. Oder ist das eine andere Legalisierung die hier verlangt wird, denn ich kann mir nicht vorstellen daß man eigene Dokumente(von der eigenen Botschaft geprüfte) dann nochmal überlegalisiert für die Provinzbehörde zur Erlangung der PRE?

Die Bearbeitung würde ca. 1-2 Monate dauern - könnte aber mit "Extra Dinero" in 14 Tagen erledigt sein(100CUC).Der Preis für die PRE liegt, so habe ich hier gelesen, derzeit bei 150 CUC-also alles dann 250CUC und gut is. Kann das jemand bestätigen?Wenn ja - wer macht dann diese Legalisierung? Minrex oder das Minsterium oder??
Gracias und Grüße - bj

bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

#2 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 13:45

Ola Kuba-Fans,
nun da das Interesse an der Frage(oder die Frage ansich) wohl nicht so der Bringer war-hier die neueste Entwicklung: Da diese Heiratsurkunde ja schon von der kub. Botschaft in DK legalisiert wurde(war ja unsere Rede) braucht die örtliche IMMI plötzlich doch keine Legalisation mehr-welche Freude- und alles ohne extra Dinero.
So hoffe ich nun daß der Flugtermin in 4 Wochen gehalten werden kann-die IMMI hat angeboten, sollte die PRE nicht fertig werden, dann eben eine PVE auszustellen und die PRE dann gleich zu Beginn 2011 abzuholen.Nochmal - diese PRE soll "nur" 50 CUC kosten-kann das jemand bestätigen, denn ich hatte hier auch schon von 150 CUC gelesen? Ja - ansonsten freue ich mich auf das Wiedersehen mit meiner Brucha und Danke den privaten Mailschreibern für Ihre Tips-Saludos Muchachos - bauernjörg

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 14:42

Zitat von bauernjoerg
diese PRE soll "nur" 50 CUC koste



Lese ich richtig, dass weder PVE noch PRE bisher beantragt wurde?

PRE: Plan ist also, diese auf Kuba zu beantragen? Es gibt in jeder Inmi einen Aushang, was die Beantragung einer PRE kostet. Mit 50 oder 150 wirst Du da aber nicht davonkommen. Zudem bezweifel ich, dass die PRE rechtzeitig (Ihr wollt gemeinsam ausreisen?) fertig wird. Bis eine PRE im Pass klebt, beantragt auf Kuba, vergehen gern mal 2-6 Monate. Je nach Wohnort, Geschlecht (männlich=Militärdienstabklärung), Beruf, Leumund, Wohlwollen, Inmigración....

PVE: 150 CUC kostet die PVE. Diese hier in D umschreiben zu lassen, kostet ein Schweine-Geld und dauert mindestens 6 Monate!

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#4 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 15:00

Die Kosten für PVE und PRE sind gleich, 150,- CUC

Salu2 Sharky

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#5 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 15:52

Zitat von Sharky
Die Kosten für PVE und PRE sind gleich, 150,- CUC



Exakt. Und in Havanna dauert das nicht mehr als zwei Monate (zumindest bei Frauen die weder Wehrpflicht, Vorstrafe noch Studium haben)

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 16:11

Zitat von Luz
Und in Havanna dauert das nicht mehr als zwei Monate (zumindest bei Frauen die weder Wehrpflicht, Vorstrafe noch Studium haben)



Zitat von Evaniuska
Bis eine PRE im Pass klebt, beantragt auf Kuba, vergehen gern mal 2-6 Monate. Je nach Wohnort, Geschlecht (männlich=Militärdienstabklärung), Beruf, Leumund, Wohlwollen, Inmigración



Und es gibt wohl keine Konstellation bei der es schneller ging - Militärpflichtfreie und arbeitslose Habanera ohne Vorstrafen bei gutem Leumund. Der Fragesteller hat zumindest bei mir den Eindruck erweckt, dass er die PRE "im Vorbeigehen" mitnehmen möchte, was nicht geht:

Zitat von bauernjoerg
So hoffe ich nun daß der Flugtermin in 4 Wochen gehalten werden kann-die IMMI hat angeboten, sollte die PRE nicht fertig werden, dann eben eine PVE auszustellen und die PRE dann gleich zu Beginn 2011 abzuholen.



a) Innerhalb von 4 Wochen hat seine kubanische Frau mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit keine PRE kleben

b) Mein Kenntnisstand, gestützt auf unsere Erfahrungen mit der kubansichen Botschaft in Bern (wirklich hilfsbereite Leute, ganz ohne Ironie), war, dass bei einem laufenden PRE-Antrag (gestellt vor Ort) keine zusätzliche PVE ausgestellt werden kann, bis der PRE-Entscheid kundgetan wurde. Zudem bekommt man (hier gibt es aber Sodnerfälle) die PRE nur dort eingeklebt, wo man sie beantragt hat. Sprich beantragt man im Ausland die Umwandlung von PVE in PRE erhält man auch die PRE auf der CU-Botschaft im Ausland in den Pass. Beantragt man in Kuba, hat man dort abzuwarten, bis man PRE erhält (oder auch nicht) und kann nicht zwischendrin mit PVE reisen.

Das mit den 150 CUC war mir aber neu - eine Umschreibung PVE in PRE im Ausland dauert nicht nur länger, sondern kostet auch wesentlich mehr.

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#7 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 16:23

Zitat von Evaniuska
Und es gibt wohl keine Konstellation bei der es schneller ging - Militärpflichtfreie und arbeitslose Habanera ohne Vorstrafen bei gutem Leumund.

Du hast noch das Adjektiv "ungebildet" vergessen - ein abgeschlossenes Studium kann der größte Verzögerungsfaktor sein. "Dumm reist gut."

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#8 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 16:31

Zitat von HayCojones
Du hast noch das Adjektiv "ungebildet" vergessen - ein abgeschlossenes Studium kann der größte Verzögerungsfaktor sein. "Dumm reist gut."


Dann hätten Charles Darwin, Bill Gates oder Michael Dell als Cubaner beste Chancen gehabt, dumm und schnell auszureisen!

castro
patria o muerte

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.251
Mitglied seit: 19.03.2005

#9 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 16:56

Alle drei wären im heutigen Kuba mit oder ohne Studium wohl ein Niemand geblieben. Charles Darwin hätte nicht so ohne weiteres die Welt bereisen können und die anderen beiden keine erfolgreichen Unternehmen gründen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#10 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 17:07

Zitat von ElHombreBlanco
Charles Darwin hätte nicht so ohne weiteres die Welt bereisen können und die anderen beiden keine erfolgreichen Unternehmen gründen.


Also hätten sie doch schnell ausreisen dürfen, da kein abgeschlossenes Studium, also strohdumm und dumm reist ja gut!

castro
patria o muerte

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.251
Mitglied seit: 19.03.2005

#11 RE: Beantragung PRE und Legalisation
06.09.2010 17:20

Zitat von castro
Also hätten sie doch schnell ausreisen dürfen, da kein abgeschlossenes Studium, also strohdumm und dumm reist ja gut!


Sie hätten noch eine Yuma finden müssen, die sie dem Staat abkauft.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.478
Mitglied seit: 27.12.2009

#12 RE: Beantragung PRE und Legalisation
14.09.2010 12:05

Zitat von Evaniuska

b) Mein Kenntnisstand, gestützt auf unsere Erfahrungen mit der kubansichen Botschaft in Bern (wirklich hilfsbereite Leute, ganz ohne Ironie), war, dass bei einem laufenden PRE-Antrag (gestellt vor Ort) keine zusätzliche PVE ausgestellt werden kann, bis der PRE-Entscheid kundgetan wurde. Zudem bekommt man (hier gibt es aber Sodnerfälle) die PRE nur dort eingeklebt, wo man sie beantragt hat. Sprich beantragt man im Ausland die Umwandlung von PVE in PRE erhält man auch die PRE auf der CU-Botschaft im Ausland in den Pass. Beantragt man in Kuba, hat man dort abzuwarten, bis man PRE erhält (oder auch nicht) und kann nicht zwischendrin mit PVE reisen.
Das mit den 150 CUC war mir aber neu - eine Umschreibung PVE in PRE im Ausland dauert nicht nur länger, sondern kostet auch wesentlich mehr.



War bei uns nicht so. PRE bei der kubanischen Botschaft in Wien beantragt, zwischenzeitlich PVE. Dann waren wir gerade in Havanna, wieder PVE beantragt (geht ja schneller) als sie uns mitteilten, daß die PRE schon fertig wäre und wir sie abholen könnten (in Havanna).
.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

bauernjoerg
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 41
Mitglied seit: 17.03.2009

#13 RE: Beantragung PRE und Legalisation
14.09.2010 18:48

Hallo-nun so wird es jetzt auch bei uns ablaufen.
Die Immigration schafft es wohl doch nicht bis Anfang Oktober die PRE auszustellen. So bekommen wir eine PVE und meine Frau kommt zu mir. Danach im Frühjahr zurück nach Kuba und dann die PRE eingeklebt.Die Kosten- die PVE wird wohl 150 CUC kosten für 3 Monate und dann jeden Monat 40€ bei der Officina Bonn. Die PRE wird wohl auch nochmal 150 CUC kosten-dann ist aber Schicht.Ist eben ein ewiges bürokratisches Spiel und Geldmacherei-da Fidel ja sagte das sein System nicht funktionierte bringen eben die Touristen und deutsche Ehemänner mit seinen Chicas die Kasse zum Klingeln.
Danke für die Erfahrungen die hier gepostet wurden - ob nach der PRE wohl die Abzockerei weniger wird?
Grüße an alle die auch schon die Insel that way gesponsert haben-bj

corazon
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 179
Mitglied seit: 01.05.2008

#14 RE: Beantragung PRE und Legalisation
14.09.2010 23:35

Und die Immi "tauscht" bei euch ohne weiteres den Antrag auf PRE gegen PVE? Oder ist das nur ein Plan?

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#15 RE: Beantragung PRE und Legalisation
15.09.2010 00:47

Zitat von bauernjoerg
- ob nach der PRE wohl die Abzockerei weniger wird?



Von offizieller Seite schon! (Wir hatten jedenfalls nach dem PRE Ruhe von den Behörden dieseits und jensetis des Atlantico!)


Agua salá!
-

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Beantragung PRE und Legalisation
15.09.2010 07:01

Zitat von bauernjoerg
Hallo-nun so wird es jetzt auch bei uns ablaufen.
Die Immigration schafft es wohl doch nicht bis Anfang Oktober die PRE auszustellen. So bekommen wir eine PVE und meine Frau kommt zu mir. Danach im Frühjahr zurück nach Kuba und dann die PRE eingeklebt.Die Kosten- die PVE wird wohl 150 CUC kosten für 3 Monate und dann jeden Monat 40€ bei der Officina Bonn. Die PRE wird wohl auch nochmal 150 CUC kosten-dann ist aber Schicht.Ist eben ein ewiges bürokratisches Spiel und Geldmacherei-da Fidel ja sagte das sein System nicht funktionierte bringen eben die Touristen und deutsche Ehemänner mit seinen Chicas die Kasse zum Klingeln.
Danke für die Erfahrungen die hier gepostet wurden - ob nach der PRE wohl die Abzockerei weniger wird?
Grüße an alle die auch schon die Insel that way gesponsert haben-bj



- PVE kostet 150 CUC und es ist EIN Monat inklusive. 40 EUR zahlst Du also ab dem 2. Monat
- Preis für PRE vor Ort kenn ich nicht, jedoch kann dass trotz vorheriger Reise und PVE noch seine Zeit dauern, bis die PRE im Pass ist.
- Mit PRE im Pass hast Du dann Ruhe, nur noch Passverlängerung alle 2 Jahre und Pass neu ausstellen, sobald er abgelaufen ist.

Wenn Deine Freundin übrigens im Frühjahr mit PVE zurück nach Kuba reist, zahlt Sie am Flughafen alle Zollgebühren (Übergepäck gemäss Waage bei Einreise in Kuba, DVD, sonstigen Klimbim) in Moned Nacional und nicht in CUC! Die Zöllner vergessen ganz gern das zu erwähnen. Von meiner Frau wollten sie mal 83 CUC - nach Zahlung von 83 PMN waren wir draussen.

Viel Glück.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#17 RE: Beantragung PRE und Legalisation
15.09.2010 13:15

Zitat von Evaniuska

- Preis für PRE vor Ort kenn ich nicht, jedoch kann dass trotz vorheriger Reise und PVE noch seine Zeit dauern, bis die PRE im Pass ist.



150 CUC

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neuen cub.Pass beantragen
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von shark0712
9 14.05.2014 13:55
von TRABUQUERO • Zugriffe: 899
Pass für Sohn beantragen
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Timm
9 26.04.2014 20:07
von juan72 • Zugriffe: 493
Frage zur Beantragung der PRE
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Patinga
11 10.11.2010 18:19
von Elisabeth • Zugriffe: 803
Kosten für die Legalisation von Papieren beim Minrex
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von marie
2 28.12.2009 08:48
von Sharky • Zugriffe: 746
Beantragung kub. Reisepass: Reisezweck und Reisezeitraum???
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von HayCojones
5 02.10.2007 11:24
von HayCojones • Zugriffe: 895
Rückflugticket für Beantragung PVE ?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Guajiro
3 31.03.2006 17:36
von locoyuma • Zugriffe: 312
Ticketreservierung vor Beantragung des Visums ?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von eagle
2 31.05.2005 11:50
von ulito • Zugriffe: 522
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de