Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 3.336 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 11:00

Zitat von El Cubanito Suizo
Das "Wohnrecht" an einer Immobilie und der Besitz am Gebäude (Mauern, Einrichtung, usw) meint der luz wahrscheinlich aber nicht an Grund und Boden, das gibt es auf Cuba nicht.



eben, cubanito!

und diese minderen rechte kann man auch unter den castros an auslaender vererben. denn, (luz: hoere und staune) das erbrecht wurde von fidel NICHT abgeschafft.

als ich noch in havanna lebte, hatte ich mal an dem gedanken herumgetueftelt, mir eine wohnung - also das nutzungsrecht an ihr - dadurch zu verschaffen, dass ich eine freundliche alte dame dazu veranlasste, mir ihre wohnung zu vererben.

gegangen waere es wohl, durch finanzielle unterstuetzung bis zum tod, alles fein geregelt durch notariellen erbvertrag.

ich hab das dann aber nicht weiterverfolgt, weil ich davon ausging, dass mir castro, wenn es ihm nicht gepasst haette, das erworbene nutzungsrecht doch irgendwie dann wieder abgenommen haette. denn kuba ist ja derzeit schliesslich kein rechtsstaat, wie jeder weiss, auch luz.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#27 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 11:07

Zitat von willibald

denn kuba ist ja derzeit schliesslich kein rechtsstaat, wie jeder weiss, auch luz.



bin mir da nicht so sicher...

Nos vemos


Dirk

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#28 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 11:16

Zitat von Luz
dass es in Kuba auch Eigentumsrechte gibt und das diese vererbar sind. Allerdings nach kubanischem Recht, so dass kubanische Besitzrechte nicht ins Ausland bzw. an Ausländer weitergegeben werden können, sondern immer im Land selbst verbleiben.





eigentum, über das man nicht frei verfügen kann.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 11:16

Zitat von dirk_71

Zitat von willibald

denn kuba ist ja derzeit schliesslich kein rechtsstaat, wie jeder weiss, auch luz.



bin mir da nicht so sicher...




hoppla, dirk, da hast du natuerlich recht..

verdammt, hab ich doch mal wieder zu sehr an das gute (und wahre) im menschen geglaubt...

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#30 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 11:19

Zitat von willibald

ich hab das dann aber nicht weiterverfolgt, weil ich davon ausging, dass mir castro, wenn es ihm nicht gepasst haette, das erworbene nutzungsrecht doch irgendwie dann wieder abgenommen haette.




da kannst du davon ausgehen. damit wärst du auch kein einzelfall. du kannst nur hoffen, das du ein großteil des preises schon abgelebt hast.

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#31 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 11:19

Rechtsstaat mag Cuba vielleicht sein, aber bestimmt gibt es keine Rechtssicherheit und das ist das entscheidende und norwendige!

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#32 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 14:30

Zitat von Luz
Einfach so (als Ausländer)in Kuba ein Haus bauen können nur weil man das notwendige Geld dafür hat, das wird es mit keiner souveränen Regierung mehr geben.

Wenn du solche Gedanken bezüglich der BRD äußerst, wirst du ganz schnell in die rechte Ecke gedrängt.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#33 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 14:34

Zitat von b12
die nächsten ratten haben sich überlegt, wie man zahlungsmittel vermehren kann, ohne selbst dafür zu arbeiten.
sei heißen "banker".


Das ist Beleidigung! Für diese übrigens sehr sozialen Tiere.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.875
Mitglied seit: 01.07.2002

#34 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 15:00

Zitat von b12

eigentum, über das man nicht frei verfügen kann.



In der Theorie des GG ist dies bei uns auch so:

Zitat

Art 14
(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
(3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.




Leider kann ich hier den Text nicht grau einfärben, denn graus ist ja nunmal alle Theorie...

62 = 3.500.000.000 (2016)

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 19:01

Zitat von el loco alemán

Zitat von b12
die nächsten ratten haben sich überlegt, wie man zahlungsmittel vermehren kann, ohne selbst dafür zu arbeiten.
sei heißen "banker".


Das ist Beleidigung! Für diese übrigens sehr sozialen Tiere.




ich hab grad` letztens eine überfahren.
leider konnte ich nicht mehr bremsen und wünschte mir inständig es wäre ein banker gewesen.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#36 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 20:13

Zitat von pedacito

eigentum, über das man nicht frei verfügen kann.


In der Theorie des GG ist dies bei uns auch so:
[quote]


leider werden unwichtige sachen wie rauchverbot, helmpflicht und ladenschlußgesetz hervorgehoben,

das grundgestz aber von den politikern missachtet.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#37 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 20:17

Zitat von el carino

Das ist Beleidigung! Für diese übrigens sehr sozialen Tiere.




innerhalb ihrer herde stimmt das.

leider haben sie sich zu schädlingen entwickelt, die zum schutz der natur in der regel zum abschuß freigegeben werden.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#38 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 20:35

Zitat von b12

Zitat von Karo
...eigentlich kann man sich ein Stück von dieser Welt nur borgen....zur zeitlich begrenzten Nutzung.
Muss wohl irgendwann mal was falsch gelaufen sein auf dieser Welt




da haben sich leute gedanken gemacht, wie man mit einfachem land das eigentlich niemand gehört, geld machen kann. sie heißen "immobilienmakler".

die nächsten ratten haben sich überlegt, wie man zahlungsmittel vermehren kann, ohne selbst dafür zu arbeiten.
sei heißen "banker".



Ist schon interessant, wie leicht die Medien die Meinungen beeinflussen können. Die Kirche hortet seit 2000 Jahren. Verkauft wird nichts, dort heißt es Erbbaurecht. 100-Jahreszeiträume spielen keine Rolle und dann fällt alles wieder zurück incl. dem Häuschen darauf. Es wird über die Macht der Banker diskutiert, von der Kirche spricht keiner. Perfekte 2000 Jahre alte PR. Und wenn mal was schief läuft haben sie jemanden der unfehlbar ist, der ist schwer zu kritisieren.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#39 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 20:38

Zitat von b12

Zitat von Luz
dass es in Kuba auch Eigentumsrechte gibt und das diese vererbar sind. Allerdings nach kubanischem Recht, so dass kubanische Besitzrechte nicht ins Ausland bzw. an Ausländer weitergegeben werden können, sondern immer im Land selbst verbleiben.





eigentum, über das man nicht frei verfügen kann.



Im Ernstfall kannst du über nichts verfügen. Dann gibt es Kapitalverkehrskontrollen und Goldbesitzverbot. Und den Inflationsgewinn an der Haushypothek besteuern sie dir umgehend weg. Alles schon mal dagewesen.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#40 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 20:52

Zitat von santiaguera

Im Ernstfall kannst du über nichts verfügen. Dann gibt es Kapitalverkehrskontrollen und Goldbesitzverbot. Und den Inflationsgewinn an der Haushypothek besteuern sie dir umgehend weg. Alles schon mal dagewesen.




da hast du recht. ich kann über nichts verfügen. ich hab nichtmal das geld für den sprit bis zur grenze.

aber einige sind gleicher vor dem gesetz. die haben j e t z t schon alles auf den richtigen plätzen.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#41 RE: Frage an Kubaexperten
24.05.2010 22:14

Zitat von willibald
[quote="El Cubanito Suizo"]Das "Wohnrecht" an einer Immobilie und der Besitz am Gebäude (Mauern, Einrichtung, usw) meint der luz wahrscheinlich aber nicht an Grund und Boden, das gibt es auf Cuba nicht.



Richtig.

Zitat von willibald

und diese minderen rechte kann man auch unter den castros an auslaender vererben. denn, (luz: hoere und staune) das erbrecht wurde von fidel NICHT abgeschafft.
als ich noch in havanna lebte, hatte ich mal an dem gedanken herumgetueftelt, mir eine wohnung - also das nutzungsrecht an ihr - dadurch zu verschaffen, dass ich eine freundliche alte dame dazu veranlasste, mir ihre wohnung zu vererben.
gegangen waere es wohl, durch finanzielle unterstuetzung bis zum tod, alles fein geregelt durch notariellen erbvertrag.
ich hab das dann aber nicht weiterverfolgt, weil ich davon ausging, dass mir castro, wenn es ihm nicht gepasst haette, das erworbene nutzungsrecht doch irgendwie dann wieder abgenommen haette.



Historias . Was willst du denn als Sozialismushasser mit einer Wohnung in einem sozialistischen Land, die du weder verkaufen, vermieten, ausbauen, tauschen usw. kannst (was du alles nicht machen darfst, wenn du kein ciudadano bist). Vollkommen weltfremd.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 01:08

Zitat von Luz
Was willst du denn als Sozialismushasser mit einer Wohnung in einem sozialistischen Land, die du weder verkaufen, vermieten, ausbauen, tauschen usw. kannst (was du alles nicht machen darfst, wenn du kein ciudadano bist). Vollkommen weltfremd.



nichts! hab ich doch geschrieben!

sag mal luz, kannst du nicht lesen?

falls doch, bring ich nochmal, aber wirklich nur noch einmal:

Zitat von willibald


als ich noch in havanna lebte, hatte ich mal an dem gedanken herumgetueftelt, mir eine wohnung - also das nutzungsrecht an ihr - dadurch zu verschaffen, dass ich eine freundliche alte dame dazu veranlasste, mir ihre wohnung zu vererben.

gegangen waere es wohl, durch finanzielle unterstuetzung bis zum tod, alles fein geregelt durch notariellen erbvertrag.

ich hab das dann aber nicht weiterverfolgt, weil ich davon ausging, dass mir castro, wenn es ihm nicht gepasst haette, das erworbene nutzungsrecht doch irgendwie dann wieder abgenommen haette. denn kuba ist ja derzeit schliesslich kein rechtsstaat, wie jeder weiss, auch luz.

Iraida
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 410
Mitglied seit: 25.06.2003

#43 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 14:19

Zitat von Luz

Zitat von Iraida
Was ich auch noch als Nachteil sehe: Das Kind kann die kubanische Staatsbürgerschaft nicht mehr loswerden, selbst wenn es sie später einmal - z.B. aus den genannten Gründen - nicht mehr möchte. Auch das würde sich wahrscheinlich bei einem Systemwechsel ändern, aber das wäre mir zu unsicher...



es verliert doch dabei niemals die Deutsche. Und auch wenn tatsächlich in Deutschland der Sozialismus kommen sollte wird sich wenig ändern. Deutschland hat mit vielen Ländern der Erde kein Abkommen das die Staatsbürgerschaft regelt, so dass die Migranten einfach zwei Staatsbürgerschaft behalten; legal, Illlegal oder S.....egal.



Auch wenn ich mich nicht mehr dazu äussern wollte, frage ich mich doch, ob ich mich wirklich so unverständlich ausdrücke
Ich schrieb, dass man die kubanische Staatsangehörigkeit nicht mehr loswird, nicht, dass man die deutsche (oder schweizerische) verliert. Wenn ich meinen Kindern also zu einem kubanischen Pass "verhelfe", dann strafe ich sie damit evtl. ein Leben lang, weil Kuba nicht aus der Staatsbürgerschaft entlässt. Mein Mann würde seine kubanische Staatsangehörigkeit z.B. am liebsten ablegen - nicht möglich. Will er irgendwann mal wieder nach Kuba reisen, muss er seinen Pass aufrechterhalten. Das hat ja nichts damit zu tun, ob er daneben noch eine andere Nationalität besitzt.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#44 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 14:40

ob er daneben noch eine andere Nationalität besitzt.

Nicht Nationalität! Staatsangehörigkeit.

Er ist und bleibt ein Kubaner von der Nationalität her. Ob Staatsangehöriger des kubanischen Staates oder nicht.

Aber er ist ein deutscher Staatsangehöriger!
.

Iraida
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 410
Mitglied seit: 25.06.2003

#45 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 15:07

Zitat von jan
ob er daneben noch eine andere Nationalität besitzt.

Nicht Nationalität! Staatsangehörigkeit.

Er ist und bleibt ein Kubaner von der Nationalität her. Ob Staatsangehöriger des kubanischen Staates oder nicht.


Ok, ok...

Zitat von jan
Aber er ist ein deutscher Staatsangehöriger!


Schweizer

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 17:27

Zitat

leider haben sie sich zu schädlingen entwickelt, die zum schutz der natur in der regel zum abschuß freigegeben werden



demnach sind schädlinge alle diejenigen, die sich zum eigenen vorteil auf kosten anderer fett fressen und das allgemeinwohl dadurch nachhaltig beeinträchtigt wird ... ??


Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#47 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 18:14

nochmal zurück zur Ausgangsfrage und dem Argument von Luz:

Zitat

Der Kubanische Elternteil muss die PRE haben. Dann schreibt man das Kind im kubanischen Konsulat in das kubanische Bevölkerungsregister ein. Das muss passieren bevor das Kind 18 ist.



Wenn dem so ist: Wo soll da ein Nachteil sein? Einschreiben und damit die Möglichkeit sichern, später den kubanischen Pass zu bekommen, halte ich für berechtigt. Den kubanischen Pass sofort zu beantragen halte ich auch für unnötig, sollte kein sofortiger Aufenthalt in Kuba geplant sein.

Ein Pro-Punkt zu "kubanischer Pass für das Kind": Wenn die Mutter oder der Vater des Kindes für mehr als 3 Monate mit dem Kind auf Kuba leben möchten damit das Kind sowohl die Familie als auch das Leben dort kennenlernt. Das halte ich für ein berechtigtes Argument. Da das Leben dort sehr viel günstiger als hier in D sein kann(!), wäre es auch finanziell ein Vorteil, für eine bestimmte Zeit dort zu leben.
Um nun, sagen wir mal 12 Monate, dort leben zu können, benötigt das Kind doch sicherlich einen kubanischen Pass oder? Und die Mutter/der Vater könnte bei Vorhandensein der PRE ja einfach seinen Aufenthaltsort wieder auf Kuba zurückändern...

Zitat

Vorteil. Zwei Staatsbürgerschaften (zumindest solange es noch zwei Regierungssysteme gibt, die rechtlich nicht kompatibel sind, die also keine entsprechenden Verträge abgeschlossen haben, die die Staatsbürgerschaft regelt) und damit Entscheidungsfreiheit



Auch wenn ich mich hier unbeliebt mache: Für mich wäre das auch ein entscheidender Vorteil, Entscheidungsfreiheit! Und wieso sollte man jemandem das Recht absprechen, im Land seiner Eltern(oder eines Elternteils) zu leben. Die Kubaner sind trotz der Armut und der eingeschränkten Rechte sehr stolz darauf, Kubaner zu sein. Und auch die Möglichkeit des Lebens im eigenen Land sollte einem nicht per se weggenommen werden, egal wie arm oder gerecht es dort zugeht.

Man stelle sich vor: ein deutsches Pärchen(mind. ein Elternteil deutsch) geht ins Ausland(egal wo) und bekommt dort ein Kind. Das Kind erhält die dortige Staatsbürgerschaft und wird erwachsen. Dann entscheidet es sich dazu, in Deutschland zu leben und kann es nicht... Die Gründe sind hierbei völlig unerheblich und die Länder spielen für mich dabei keine Rolle.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#48 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 18:34

und kann es nicht

Doch kann es.

Artikel 106 GG

Ja, Danke Hatte mich vertippt..

116 GG

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#49 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 18:46

ja, natürlich. ich meinte das ganze rein hypothetisch und nur um die eventuellen Gründe beim kubanischen Beispiel zu verdeutlichen. Deshalb auch:
Die Gründe sind hierbei völlig unerheblich und die Länder spielen für mich dabei keine Rolle.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#50 RE: Frage an Kubaexperten
25.05.2010 18:57

Zitat von jan
Artikel 106 GG


Artikel 116 GG

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage bzgl. Airport Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Dirk
48 03.07.2016 13:41
von Mocoso • Zugriffe: 2304
Frage zu einem Begriff
Erstellt im Forum Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt von Klausi58
22 26.12.2015 14:22
von carlos primeros • Zugriffe: 924
Fragen zum Flug von Santa Clara
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Micha200
20 09.12.2014 13:27
von Santa Clara • Zugriffe: 921
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de