Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.417 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 10:38

Zitat von falko1602

Zitat von Panfilo

In der Regel unqualifiziert, bocklos und ohne Spass oder Freude an der Arbeit.
Faul, bewegungsunfähig und desorientiert.
Alles Klagen hilft jedoch nichts, wir müssen unsere Hausaufgaben machen und auch durch Mauern gehen die es laut Dt. Gesetzgebung gar nicht geben dürfte.



Unqualifiziert sind sie bestimmt nicht, bocklos vielleich- ohne Freude an der Arbeit, na,ja.

Viel mehr sehe ich das Problem darin begründet, daß die genau wissen, das sie weit weg von D
sind und sie relativ "sicher" sind. Wo soll man sich beschweren? Schick eine Beschwerde an das
AA in Berlin, daß versickert in der Regel im Nirvana. Laut AA sind die Botschaften relativ
eigenständig und können tun- und lassen was sie wollen.
Die sitzen ihre 5-10 Jahre in den Botschaften ab und sitzen dann warm- und trocken in einem
Büro des AA in Berlin.
Dort wird halt nicht nach Leistung gearbeitet- anwesenheit zählt.
falko



-----------------------
Ich meinte nicht die Botschaft im speziellen, sondern die Behörden in D im gesamten. Doc u. ich haben doch eine 0815 Integration, Standart, nichts ausergewöhnliches. Dennoch können mir die Sachbearbeiter in der Regel meine Fragen nicht beantworten. Schlimmer noch. In Sachen z.b. Verlängerung der halbjahres Frist des Führerscheins außschließlich zu dem Zweck den Integrationskurs (die heilige Kuh der Ausländerbehörde) musste ich mir von dem Heini in letzter Konzequenz anhören. " Herr..., die Integration Ihrer Frau interessiert mich gar nicht!!!" "Wenn sie über Integration sprechen wollen, müssen sie 3 Türen gehen".Jeder Deutsche 17.jährige Schnösel bekommt diese Möglichkeit unter gleichen Voraussetzungen.Der Tipse der "Feststellung des D-Niveau" zur eingruppierung habe ich mit Engelszungen erklärt. Wir brauchen keinen Feststellungstest der D-Kenntnisse, es sind keine Vorhanden, wir fangen bei 0 an. Zwecklos. Die Eingruppierung erfolgte nach dem Test bei 0 da keine D-Kenntnisse vorhanden sind.
Für Hochschulabsolventen gibt es laut Gesetzgeber einen "Vollzeitkurs" in Verbindung mit einer Reduzierung der Stundenzahl auf 400.
Der Vollzeitkurs in unserer Stadt beginnt um 08.30 und endet um 12.30. Das ist Vollzeit für Behördenangestellte...
Das schlimme daran ist, das unser Staat den Behörden schon Spielräume lässt, Integration persönlich zugeschnittener zu gestalten. Hain Doof in der Behörde jedoch sein Weltbild schon vor 30 Jahren festgezurrt hat. Leider fehlt uns der Freiraum um jene Personen mit Dienstaufsichtsbeschwerden, Verwaltungsklagen zu überziehen.
Wenn ich mir nun auch noch die Unterschiede ansehe, die wir so im täglichen Leben erleben, z.b. die gegensätzliche Präsenz und Beratung wenn Doc. alleine oder mit mir shoppen geht kann ich nur feststellen.
Das Integrationsprojekt Deutschland ist vielleicht gut gemeint und liest sich für aussenstehende auch gut in der Zeitung, in der Praxis jedoch weit, sehr weit am Ziel vorbei. Integration in Deutschland ist faktisch und praktisch nicht vorhanden.

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#27 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 11:09

Die Schweiz ist sicher noch mehr gefordert i.S. Integration, da der Ausländeranteil ja runde 22% beträgt.
Aber mit Doc möchte ich nicht tauschen, da läuft es bei uns - für diejenigen die überhaupt integriert sein wollen - wesentlich pragmatischer ab, und z.B. der Ausländerdienst Baselland nimmt sich jede Zeit für individuelle Beratung, aber das sind ja auch keine Beamte.
Habe seit über 40J mit Deutschland zu tun, kann nur eins sagen: Beamtenstaat - und jeder sichert sich sein Gärtchen mit Leitplanken gegen den Büronachbarn ab.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#28 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 11:21

Zitat von Panfilo

Der Vollzeitkurs in unserer Stadt beginnt um 08.30 und endet um 12.30. Das ist Vollzeit für Behördenangestellte...
Den muss man doch auch noch bezahlen, oder?
Wenn ich mir nun auch noch die Unterschiede ansehe, die wir so im täglichen Leben erleben, z.b. die gegensätzliche Präsenz und Beratung wenn Doc. alleine oder mit mir shoppen geht kann ich nur feststellen.
Das fällt mir auch jedes Mal auf!!! Wenn wir Einkaufen gehen und meine Frau sich etwas
von mir entfernt und die Verkäufer nicht mehr wissen, daß sie zu mir gehört. Wird sie
beobachtet nach dem Motto: Na, gleich wird sie doch klauen

Das Integrationsprojekt Deutschland ist vielleicht gut gemeint und liest sich für aussenstehende auch gut in der Zeitung, in der Praxis jedoch weit, sehr weit am Ziel vorbei. Integration in Deutschland ist faktisch und praktisch nicht vorhanden.
Dazu kann man nix mehr zufügen!! Stimmt leider


falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#29 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 13:55

Zitat

Wir brauchen keinen Feststellungstest der D-Kenntnisse, es sind keine Vorhanden, wir fangen bei 0 an.

Du auch? Ich dachte du wärst schon integriert...

S

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#30 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 14:02

Zitat

Das Integrationsprojekt Deutschland ist vielleicht gut gemeint und liest sich für aussenstehende auch gut in der Zeitung, in der Praxis jedoch weit, sehr weit am Ziel vorbei. Integration in Deutschland ist faktisch und praktisch nicht vorhanden.


Man sollte individuelle Erfahrungen nicht pauschalisieren.
Bei meiner Frau waren die Sprach- und Integrationskurse ziemlich erfolgreich und haben ihr auch Spaß gemacht. Sie hat sich in Deutschland beruflich neu orientiert, eine 3-jährige Ausbildung gemacht und, zumindest um in die richtige Startposition zu kommen, waren diese Hilfen durchaus wertvoll.

Integration kann nur erfolgreich sein, wenn neben entsprechenden Hilfen auch die Bereitschaft dazu da ist.

S

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 14:17

Zitat von Moskito

Zitat

Das Integrationsprojekt Deutschland ist vielleicht gut gemeint und liest sich für aussenstehende auch gut in der Zeitung, in der Praxis jedoch weit, sehr weit am Ziel vorbei. Integration in Deutschland ist faktisch und praktisch nicht vorhanden.


Man sollte individuelle Erfahrungen nicht pauschalisieren.
Bei meiner Frau waren die Sprach- und Integrationskurse ziemlich erfolgreich und haben ihr auch Spaß gemacht. Sie hat sich in Deutschland beruflich neu orientiert, eine 3-jährige Ausbildung gemacht und, zumindest um in die richtige Startposition zu kommen, waren diese Hilfen durchaus wertvoll.

Integration kann nur erfolgreich sein, wenn neben entsprechenden Hilfen auch die Bereitschaft dazu da ist.





Genauso ist es!!!!!!

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 16:08

Zitat von Moskito

Zitat

Das Integrationsprojekt Deutschland ist vielleicht gut gemeint und liest sich für aussenstehende auch gut in der Zeitung, in der Praxis jedoch weit, sehr weit am Ziel vorbei. Integration in Deutschland ist faktisch und praktisch nicht vorhanden.


Man sollte individuelle Erfahrungen nicht pauschalisieren.
Bei meiner Frau waren die Sprach- und Integrationskurse ziemlich erfolgreich und haben ihr auch Spaß gemacht. Sie hat sich in Deutschland beruflich neu orientiert, eine 3-jährige Ausbildung gemacht und, zumindest um in die richtige Startposition zu kommen, waren diese Hilfen durchaus wertvoll.

Integration kann nur erfolgreich sein, wenn neben entsprechenden Hilfen auch die Bereitschaft dazu da ist.



------------------
Das bezweifelt ja niemand. Die Frage ist nur in welcher Zeit? Stünde deiner Frau nicht auch eine verkürzte Ausbildungszeit zu? Ähnlich wie einem Realschüler der einen Handwerksberuf erlernt? Macht es Sinn... mit Personalaufwand Ausländer abzuprüfen bei denen es ersichtlich nichts abzuprüfen gibt? Ist es nicht eher klug Entscheidungsspielräume voll auszunützen um an dem "gemeinsamen Ziel" Integration letztlich zu provitieren? Was ist, wenn die Bereitschaft höher ist als die Hilfe die angeboten wird?
Ein Beispiel...??? Gerne!!!
Die 600 Stunden waren mir vom ersten Tag ein Dorn im Auge. Wir wollten die 400 Stunden "Crash" auch am Samstag 8 Stunden täglich. Stünde Ihr ja Rechtmäßig zu. Wird mangels Nachfrage jedoch nicht angeboten.
Ich Organisierte also einen Dotzenten der in der Schule tätig ist... dort also Deutsch ausbildet, sich jedoch in Mutterschutz befindet und gegen Bezahlung (angemeldet,versteuert ect.) einen 400h Privatkurs gegeben hätte.
Die Prüfung erfolgt jedoch mit den anderen Kursteilnehmern regulär.
Macht das nicht Sinn?
Nun... die ABH hat gelacht... obwohl die übergeordnete Verwaltung in Nbg. dies begrüßt hätte.
Warum?
Wenn Doc. durch die Prüfung rasseln würde, hätte dies negativen Einfluß auf die Statistik, es müssten eine Menge Erklärungen ausgefüllt werden und überhaupt... "Wir,Wir die ABH dieser STadt legen fest wo,wer, wann, wie geschult wird.
Dies nun von 08.30 bis 12.30... Nein das finden wir nicht zufriedenstellend.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 16:16

DOC die Integration Deiner Frau in Deutschland ist zuallererst Euer Problem und kein Problem des

Staates, und dass diese sinnvoll und erfolgreich sein kann dafuer gibt es Hunderttausende von

positiven Beispielen.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#34 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 16:25

Ich Organisierte also einen Dotzenten der in der Schule tätig ist... dort also Deutsch ausbildet, sich jedoch in Mutterschutz befindet

Der Dotzend ist schwanger?

Vielleicht im Dutzend?

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Missstand Österr. Botschaft / Botschaften anderer Länder
11.04.2010 16:46

Zitat von Español
DOC die Integration Deiner Frau in Deutschland ist zuallererst Euer Problem und kein Problem des

Staates, und dass diese sinnvoll und erfolgreich sein kann dafuer gibt es Hunderttausende von

positiven Beispielen.


--------------
Ja, so sehe ich das auch... nur ist es der Staat der uns vorschreibt was wir wann, wo , wie zu tun haben.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Offizielle Ablehnquote für Visa der Deutschen Botschaft in Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Timo
27 03.10.2016 13:31
von Timo • Zugriffe: 968
Erfahrungen Interview deutsche Botschaft
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Ruben
32 15.05.2015 12:02
von kdl • Zugriffe: 2595
Botschaft, Versand von Dokumenten per Kurierdienst
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von hellemut
0 20.01.2015 19:00
von hellemut • Zugriffe: 571
Amerikanische Botschaft
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von cardenas
10 15.09.2014 13:11
von Lothar • Zugriffe: 1026
Botschaft Kuba
Erstellt im Forum Info-Sparte! von dirk_71
0 21.01.2013 08:21
von dirk_71 • Zugriffe: 2516
Deutsche Botschaft - Botschafter?!?!
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von sinalco
14 22.02.2009 16:42
von Esperanto2 • Zugriffe: 1784
Einladung / Botschaft einmal anders
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von 1970
6 01.07.2004 11:24
von 1970 • Zugriffe: 444
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de