Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 783 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
User
Beiträge:
Mitglied seit:

Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
17.03.2010 22:50

Eine kleine Anektode aus unserem Dorf:

La cuñada, wie wohl fast jeder Insuraulner, ist eine Anhängerin der Santeria (nicht jener Santeria aus Havanna, die nur Kohle abzockt und einen grossen Hang zum Auswürfeln von Schicksalen aufzeigt). Es trug sich in den letzten Tagen zu, dass eine eigentlich gute Freundin, allseits bekannt für ihre Spässe, die sie mit den Leuten so treibt, ihr den Rat gab "el caballo" zu konsultieren, laut der Freundin ein bekannter Santero aus Holguin.

Gesagt, getan - la cuñada stand morgens um 3 Uhr parat, um mit den Transporten der Arbeiter der Nickelminen (wir kennen den Fahrer) nach Mayari und von dort als eine der ersten mit was auch immer weiter nach Holguin zu reiten. Eine halbe, 80km weite, Weltreise im kubanischen Transportsystem. Sie wollte ja zeitig beim famosen "el caballo" eintreffen, bevor sich dort, wie bei allen bekannten Santeros, eine lange Warteschlange bildet und man in der Hitze des Tages in irgendeinem Hinterhof nur noch "el ultimo" erfragen kann, um dann Stunden zu warten, bis man konsultiert wird.

Es hat alles super geklappt und la cuñada traf früh in Holguin ein. Mit was weiss ich bewegte sie sich ab dem Busbahnhof weiter bis zur Adresse, wo das erste Wunder geschah. Es war noch kein Mensch vor Ort. Die Freude war gross, die erste zu sein, welche konsultiert wird. So klopfte la cuñada bei der besagten Adresse des ihr ansonsten unbekannten Santeros an.

Geöffnet wurde die Türe durch eine unausgeschlafene Frau. La cuñada fragte sogleich nach "el caballo" und blickte in ein erstauntes Gesicht. Ihr selbst, meiner cuñada ist dann aber wohl selbiges eingefroren, als die Frau des Hauses ihr antwortete, dass "el caballo" bereits seit über zwei Jahren verstorben sei. Mit einer hilf- und ratlos gestammelten Entschuldigung machte la cuñada sich aus dem Staub, um der deutlich peinlichen Situation zu entkommen.

Den ganzen Rückweg, die Weltreise wieder raus ins campo, zermaterte sie sich den Kopf, wie sie dies der Dorfbespasserin heimzahlen konnte, denn ihr Verdacht, dass die gute Freundin unseres Hauses, ob des Ablebens vom "Pferd" längstens informiert war und la cuñada nur auf eine Metzgerfahrt geschickt hat, bestätigte sich.

Seit nunmehr 4 Tagen wird die Spasstreiberin nun durch la cuñada gesucht. Im ganzen Dorf hat sie keiner gesehen, zu Hause ist sie laut ihrer Familien auch nicht. Sie hat sich während la cuñada unterwegs war zu Verwandtenbesuchen wohin auch immer aufgemacht. Hätte la cuñada eine klare Auskunft, wo sich diese lustige Frau aufhält, würde sie ihr überall hin auf dieser Insel nachreisen, nochmal um 3 Uhr oder auch früher aufstehen.

Aber der Tag der "Abrechnung" kommt. Da wir der Dame (älteres Semster) durchaus freundlich gesinnt sind, werden wir mit ähnlichem Humor antworten, ohne gerollte Granma. Nicht heute und nicht morgen, aber wir werden der Dorfclownin sicher noch in diesem Jahr einen schönen Tag bereiten. Vorschläge Eurerseits sind willkommen.

TRABUQUERO
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.620
Mitglied seit: 20.05.2008

#2 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 08:40

La cuñada, wie wohl fast jeder Insuraulner, ist eine Anhängerin der Santeria (nicht jener Santeria aus Havanna, die nur Kohle abzockt und einen grossen Hang zum Auswürfeln von Schicksalen aufzeigt).

Vaya! Sich von einer "vieja" ins Bockshorn jagen zu lassen und dann meinen zu wissen dass die Santeria im "Oriente" besser wäre als die der "Capital"
Woher hast Du das denn? Pers. Erfahrung od. reine Wiedergabe der Meinung von jemandem der gerade eine Metzgerfahrt hinter sich hat

Facundo
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 08:42

solche gesc hichten gibt es in jeden dorf!

TRABUQUERO
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.620
Mitglied seit: 20.05.2008

#4 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 08:54

So meinte ich es auch!
Dass es auf der Insel zw. West und Ost so ähnlich wie bei uns in D zw. Nord und Süd ist; das weiß man. Wenn aber Yuma daherkommt und meint die
Santeria en oriente wäre besser als die "en la capital" dann

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 09:01

Zitat

wie wohl fast jeder Insuraulner, ist eine Anhängerin der Santeria



TRABUQUERO
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.620
Mitglied seit: 20.05.2008

#6 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 09:08

Zitat von kubanon

Zitat

wie wohl fast jeder Insuraulner, ist eine Anhängerin der Santeria






Ja genau; das noch zusätzlich!
Ich pers. hab' durch meine "esposa" seit fast 20 Jahren täglich damit was zu tun.
Kenne aber zig "cubanos", sobre todo "blancos" die wissen daüber weniger als ich "Yuma"!
Geschweige denn sie wären "Anhänger" der Santeria!!

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 09:32

Zitat von TRABUQUERO
wau wau



Kein Grund zu hyperventilieren, Trabu. Wir sind der Meinung, dass "Geld" (ausser kleine, freiwillige und der Höhe nach selbst frei zu bestimmende Gaben) bei sowas keine Rolle zu spielen hat. Vorallem im Raum Havanna ist dies nicht so. Das missfällt uns. Ich übe nur mein Recht auf freie Meinungsäusserung aus. Darfst gern auch weitere 20 Jahre Dich täglich mit Deiner santeria beschäftigen und eine Hand voll Schneckenhäuschen auf den Boden fallen lassen.

Ob yuma oder nicht, ist doch egal. Ich gestehe, wenn Du schon "Nord-Süd" ansprichst, einem Ausländer ja auch zu, 20 Jahre lang von mir aus täglich Jever zu saufen und zu behaupten, dass bayrisches Bier nach Wasser schmeckt. Mir egal, ich bevorzug "heimisches". Vielleicht klappt's in dieser Disziplin ja besser mit dem deinerseitigen Verständnis???


Zitat von Facundo
solche gesc hichten gibt es in jeden dorf!



Facundo - entschuldige vielmals, wenn ich Dich mit meiner Anektode gelangweilt habe. Nicht jeder hier im Forum ist so hochgebildet, weitgereist und extremsterfahren wie Du. Anstatt hier nimmermüde rumzuprotzen, kannst Du uns gerne mal mit "solchen Geschichten" kleine Einblicke in Deinen reichen Schatz an Lebenserfahrung bieten. Interessantes oder hilfreiches ist von Dir nämlich schon lange nicht mehr zu lesen.

TRABUQUERO
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.620
Mitglied seit: 20.05.2008

#8 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 09:51

Wenn Du wüsstest wie ruhig ich bin
Anektoten sind sicher amüsant, wenn sie jedoch Vorurteile od. subejtive Meinungen enthalten, dann weniger!
Aber nix für ungut! weiter Dein Jever y ya!

Weil von gutem Münchner Bier weisst Du anscheinend genau soviel wie von der "religión"

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 09:55

Zitat von TRABUQUERO
Wenn Du wüsstest wie ruhig
Anektoten sind sicher amüsant, wenn sie jedoch Vorurteile od. subejtive Meinungen enthalten, dann weniger!
Aber nix für ungut! weiter Dein Jever y ya!

Weil von gutem Münchner Bier weisst Du anscheinend genau soviel wie von der "religiòn"





Ich hoffe, Du weisst von "religión" mehr als vom "Lesen" und "verstehen von Texten". Denn ICH trinke kein Jever, sondern bayrisches Reinheitsgebot. Aber ICH gestehe jedem (auch Preissn-yumas) zu, dass jene 20 Jahre täglich behaupten, dass bayrisches Bier Wasser ist.

Und jetzt häng Deinen Kamm mal unters kalte Wasser und such Dir nen anderen Spielplatz.

Facundo
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 10:01

Zitat von Evaniuska
[quote="TRABUQUERO"]

Facundo - entschuldige vielmals, wenn ich Dich mit meiner Anektode gelangweilt habe. Nicht jeder hier im Forum ist so hochgebildet, weitgereist und extremsterfahren wie Du. Anstatt hier nimmermüde rumzuprotzen, kannst Du uns gerne mal mit "solchen Geschichten" kleine Einblicke in Deinen reichen Schatz an Lebenserfahrung bieten. Interessantes oder hilfreiches ist von Dir nämlich schon lange nicht mehr zu lesen.



mußt doch nicht gleich weinen. ich stelle fest, du liest nicht richtig. von mir mir sind einige storys zu lesen, nur anders aufgemacht. mußt mal raus aus deinem dorf, dann weißt du auch was so läuft auf der insel. andere user geben mir doch recht bei der sicht zu deiner anekdote. aber mit kritik wird deine nächste story besser! hoffen wir mal!

Facundo
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 10:17

Zitat von TRABUQUERO

Wenn Du wüsstest wie ruhig ich bin Anektoten sind sicher amüsant, wenn sie jedoch Vorurteile od. subejtive Meinungen enthalten, dann weniger!
Aber nix für ungut! weiter Dein Jever y ya!
Weil von gutem Münchner Bier weisst Du anscheinend genau soviel wie von der "religión"



laß dich nicht ärgern! wir wünschen dem nachwuchsreporter, dass er weiterschreibt!

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 10:25

Zitat von TRABUQUERO

Zitat von kubanon

Zitat

wie wohl fast jeder Insuraulner, ist eine Anhängerin der Santeria






Ja genau; das noch zusätzlich!
Ich pers. hab' durch meine "esposa" seit fast 20 Jahren täglich damit was zu tun.
Kenne aber zig "cubanos", sobre todo "blancos" die wissen daüber weniger als ich "Yuma"!
Geschweige denn sie wären "Anhänger" der Santeria!!







Die wollen nichts davon wissen,

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#13 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 11:11

Nette Geschichte. Auch wenn es Deine Schwägerin ist, was haben Du und Deine Frau damit zu tun? Würde mich heraushalten und die das untereinander klären lassen. Die kennen sich ja schon ein ganzes Leben lang und warum Deine cuñada aufs Glatteis geführt wurde - weißt Du es??? Hatte ja vielleicht auch eine Vorgeschichte.

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 11:17

Zitat von Castaneda
Nette Geschichte. Auch wenn es Deine Schwägerin ist, was haben Du und Deine Frau damit zu tun? Würde mich heraushalten und die das untereinander klären lassen. Die kennen sich ja schon ein ganzes Leben lang und warum Deine cuñada aufs Glatteis geführt wurde - weißt Du es??? Hatte ja vielleicht auch eine Vorgeschichte.



Wir lachen ja darüber, gemeinsam, haben la cuñada am Telefon auch gleich mal kräftig hochgenommen. Der Urheberin, im ganzen Dorf bekannt für ihre Spässe dieser und anderer Art, wollen wir sicher auch nix Böses, ist eine Freundin von uns und in unserem patio immer willkommen. Sie hat halt ihren eigenen Humor, aber gerade das gefällt mir. Aber irgendwas "Nettes", worüber erneut alle lachen können, wird uns noch einfallen. La cuñada ist ihr ja auch nicht wirklich böse. Wir schon garnicht.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#15 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 11:33

Hmm, laß mal überlegen.... du sagst Ihr, du ein Bekannter in Dt. hätte ein Foto von ihr gesehen und sich Hals über Kopf in sie verliebt. Er käme das nächste mal mit euch mit nach Cuba. Sie vorher lange genug auf den Alemán heiß gemacht und auch, er sei sehr schüchtern. Wenn ihr dann wieder ins Dorf kommt, bringt ein altes Deutschland Trikot oder was ähnliches mit. Nehmt das Schwein das für das obligatorische Grillvergnügen vorgesehen ist, zieht dem Vieh das T-Shirt an und treibt die Sau durchs Dorf zu ihrem Haus.

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 11:50

Zitat von Castaneda
Hmm, laß mal überlegen.... du sagst Ihr, du ein Bekannter in Dt. hätte ein Foto von ihr gesehen und sich Hals über Kopf in sie verliebt. Er käme das nächste mal mit euch mit nach Cuba. Sie vorher lange genug auf den Alemán heiß gemacht und auch, er sei sehr schüchtern. Wenn ihr dann wieder ins Dorf kommt, bringt ein altes Deutschland Trikot oder was ähnliches mit. Nehmt das Schwein das für das obligatorische Grillvergnügen vorgesehen ist, zieht dem Vieh das T-Shirt an und treibt die Sau durchs Dorf zu ihrem Haus.



Schwein mit Deutschlandtrikot gefällt mir sehr gut und eine ähnliche Idee (sie zum Flughafen beordern mit einem Schild "Señor Pferd" in der Hand) hatten wir gestern spontan auch schon. Problem ist nur, die schon etwas gesetztere Dame auf einen imaginären yuma anzufixen.

Irgendwen oder -was durchs Dorf zu ihrem Haus treiben, mit Musik und evtl. ein paarundzwanzig Büchsen Bier und ner Pulle ron, klingt wirklich verlockend....

suizo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 820
Mitglied seit: 08.10.2009

#17 RE: Die Dorfclownin und ihr schwarzer Humor
18.03.2010 13:47

Ich sage dazu nur eins: TEER UND FEDERN.... wie man es früher auch gemacht hatte....

 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de