Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 107 mal aufgerufen
 In Gedenken an Guzzi
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

Jahresende in Cuba
01.01.2008 19:36

Vor einer Woche am 26. Dez. hatte ich schon einen Schweinerücken eingekauft, mariniert und im Kühlschrank eingelagert, jeden Tag wird er mit der Marinade wieder frisch eingestrichen. So dass wir ihn am Silvester auf dem Grill braten können. Von den ganzen Schweinen bin ich abgekommen, wenn man das Fett, die Knochen und die Haut wegnimmt, bleibt meistens nur noch spärlich, gutes, schönes Fleisch übrig.
Am 31.Dez. weckte mich guzzine frühzeitig, was ist denn jetzt schon los, fragte ich sie. Ich möchte frühzeitig zum Grab meinem Mami und dann noch etwas einkaufen für den Abend. Mir blieb nicht viel übrig, als meinen Arsch auch aus dem Bett zu wälzen. Grossi war schon am sauber machen als ich auf den Balkon kam um meinen Kaffee zu trinken der schon bereit stand. So musste ich nur noch meine Rösti zubereiten, die ich manchmal den Brötchen vorzog.
Bald ging ich nach unten mit dem Rucksack, denn es soll noch den Ron abgeholt werden, den ich bei meinem Kollegen auf die Seite legen liess. Dario, Chichi und ich machten uns auf den Weg zur Riviera wo das Magazin ist, wo mein Kollege Jesus, arbeitet. Wir mieden die Hauptstrasse und gingen durch die Quartiere ( Barrios ), da hat es keinen Verkehrt, dafür sehr viele Bekannte die einem ins Haus winkten um auf das Jahresende anzustossen. Zum Glück hatte ich meine Berner Rösti schon zum Frühstück gegessen, das gab doch einen ordentlichen Boden, denn allen könnten wir den Drink nicht absagen. Nach anderthalbe Stunde trafen wir endlich in der Riviera, im besagten Magazin ein, wo schon allerhand los war. Es war 10 Uhr morgens und der Ron war schon ausverkauft, es wurden nun von den Cubis Kistenweise Bier nach Hause geschleppt, denn am Jahresende lassen sich die Cubis nicht lumpen, Fiesta Bachanga mit allem was dazu gehört.
Jesus brachte mir die 3 doppel Liter Plastikflaschen Decano, zum Preis von je 90 Peso MN. Wir beschlossen uns nach dem nahegelegenen Barrio Virginia zu gehen, wo es noch Cerveza Dispensada geben sollte. Als wir eintrafen eine Cola die man nicht übersehen konnte. Zum Glück kannte Jesus den Cubi am Ausschank, so dass unser Bier gleich dastand, was uns nicht viel weiterbrachte, denn es war das letzte, das aus dem Zapfhahn kam. Die Cubis haben Flaschen und Tanks abfüllen lassen für das Fest am Abend, es war doch billiger als das in Fulla. Der Fussmarsch von 20 Minuten hat sich also nicht gelohnt. Wir machten uns somit wieder auf den Heimweg, der wieder eine Stunde durch die Strassen führte, was unsere Blicke mit den schönsten Mädchen belohnt. Natürlich blieben da die einten und anderen Sprüche nicht aus. Endlich zu Hause, habe ich mich gleich etwas hingelegt, denn um 14 Uhr wollten wir mit dem grillen beginnen, Holzkohle hatte ich auch schon frühzeitig eingekauft beim Strassen Händler.
Als guzzine sich zu mir legte, war schon bereits wieder Zeit um aufzustehen, schnell unter die Dusche und nach unten ins Batio hinter der Garage, Chichi hatte die aufgemauerte Feuerstelle schon gereinigt, so machten wir mit Holz zuerst eine Glut wo die Holzkohle sich dann entzünden konnte.
Es war doch mittlerweile 3 Uhr Nachmittags als ich den Kapitalen in 2 Stücke zerteilten Schweinerücken auf den Rost legen konnte. Es galt nun die glühende Holzkohle zu kontrollieren, so dass es eben noch ein ansehnliches Fleischstück sein sollte und nicht ein Brikett. Aus allen Häuser gaben die Lautsprecher in den lautesten Tönen die Musik wieder, meisten war es schon Regueton. Wir haben es uns auf der Strasse gemütlich gemacht, den die grünen Nadeln der Föhrenart wo wir den Grillgeschmack verstärkten entwickelten doch einen Rauch der nicht zu übersehen war. Natürlich blieben die vielen Ratschläge der Cubis nicht aus, die vorbeikamen. So neigte sich der Nachmittag der Nacht entgegen und die 2 te Flasche Decano wurde auch schon geöffnet. Die einen und anderen Bekannten kamen auch noch mit Ron bestückt vorbei, um etwas zu plaudern, so ging es doch langsam zum Silvester Fest über. Der Schweinrücken hat sich zu zwei super Geschmackvolle Fleischstücke entwickelt.
Der Geschmack war nicht zu überriechen, man roch ihn weit herum. Um 19. 30 war es dann endlich soweit, dass ich den am Vortag vorbereiteten Kartoffelsalat herunter holen konnte. Ich bin kein Freund von Reis mit schwarzen Bohnen, der ja am Jahresende Tradition in Cuba hat. Wie ich erfreulich feststellen konnte, zogen auch die Cubis den Salat vor. So liessen wir es uns allen munden, Es ging den letzten Stunden des Jahresende entgegen, so ging man ins jede Haus der Nachbarn um das neue Jahr anzuwünschen. Natürlich blieb man einige Zeit und es wurde auch kräftig angestossen und natürlich musste ich meine müden Knochen und den Bauch in bewegung bringen, so dass es einem Tanzrytmus ähnelt, denn ein Tänzer war ich nie. Ich liess lieber die Augen über die zuckenden Leiber der Frauen weiden und genoss wie sie sich freuten und das Jahresende geniessen. Um genau Mitternacht wurden Eimerweise Wasser aus den Häuser auf die Strasse geschüttet, das Haus war nun ausgekehrt und das neue Jahr soll ja viel besser werden, Reichtum, Liebe, schöne Kleider und vielleicht das Glück aus dem Land auszureisen. Es ist leider halt immer noch so, dass jeder Cubi, alles in kauf nimmt aus dem Land zu kommen. Zu den Millionären zugehören, in der USA, auch wie diese, mit viele Dollars Heim zukehren, vollbehangen mit schweren Goldketten und mit den Dollars grosse Autos zu mieten. Es soll ja so leicht sein in einem anderen Land Millionär zu werden.
Um 3 Uhr morgens gingen guzzine und ich auch ins Bett, wir sind nun im 10ten Jahr zusammen. Wir duschten zusammen und ich musste mir wieder einmal eingestehen, was für eine junge schöne Frau ich doch habe, samte Haut ohne ein Fältchen. Als ich mich im Spiegel ansah, musste ich mich doch fragen, ein Millionär bin ich nicht, ein einfacher Arbeiter, was hält die guzzine an mich fest in meinem Alter.
So konnte wir doch dieses Jahr auch wieder zufrieden beenden, hoffen dass das neue Jahr gleich bleibt. Über all den Missmut den ich manchmal habe da in Cuba, gefällt es mir doch gut. Die Cubis haben eine andere Lebenseinstellung als wir, es ist doch gut mit ihnen auszukommen.
So wünschen wir Euch allen auch ein zufriedenstellendes Jahr 2008

ortiga
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 409
Mitglied seit: 08.01.2007

#2 RE: Jahresende in Cuba
01.01.2008 20:11

Hola guzzi,
danke für den feinen, ausfühlichen Bericht.
Auch Dir und den Deinen beste Wünsche für 2008.
Saludos, ortiga

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#3 RE: Jahresende in Cuba
01.01.2008 21:07

Hola Guzzi u. Guzzine, a guets Neus no Euch und Anhang!

Hatte schon Angst man hätte Dir die Leitung gekappt als wochenlang von Dir nichts rüberkam im Forum.
So kann ich ja jetzt beruhigt go pfuuse, die Neujahrsnacht war ja gar kurz, so früh am Morgen hatte
ich nicht mehr in Spiegel geschaut, im Gegensatz zu Dir.
Aber sonst können meine Augen sich nicht beklagen.

Lassts Euch gut gehen im 08, hatte eigentlich vor wenn hier die Euro 08 tobt zu verreisen.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Jahresende in Cuba
01.01.2008 22:03

alles gute und gesundheit!

werde dich bald besuchen. gruß Axel

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.207
Mitglied seit: 10.12.2004

#5 RE: Jahresende in Cuba
01.01.2008 22:19


und wenn ich es zum x ten mal sage, immer wieder schön, deine Berichte zu lesen.
Danke und weiter so.

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#6 RE: Jahresende in Cuba
01.01.2008 22:45

Das druck ich mir wieder aus und les es gleich im Bett.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Jahresende in Cuba
02.01.2008 04:38

Zitat von villacuba
Nur vom Brauch Wasser aus den Häusern zu schütten hab ich noch nie gehört!Ist wohl im Oriente nicht so!


Das ist in Santa Clara so

Vergessene Fotos vom Schweinerücken

Angefügte Bilder:
Neujahr 08 006.jpg   Neujahr 08 007.jpg  
Als Diashow anzeigen
el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.323
Mitglied seit: 27.03.2002

#8 RE: Jahresende in Cuba
02.01.2008 06:38

Zitat von guzzi


Vergessene Fotos vom Schweinerücken


Welcher oder besser WIEVIEL Russische Kühlschrank Verflüssiger mussten daranglauben um ein 2. Leben
als Grillrost zu beginnen - Tolle IdeeWünsche ALLEN ein gesundes
2008
MfG El lobo

Jose3
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 88
Mitglied seit: 17.03.2006

#9 RE: Jahresende in Cuba
02.01.2008 09:12

Hi Guzzi y Guzzine,
sehr lecker schaut der Braten aus ........
Alles Gute fuer 2008, salud y suerte
Jose3

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#10 RE: Jahresende in Cuba
02.01.2008 11:11
Zitat von guzzi
Zitat von villacuba
Nur vom Brauch Wasser aus den Häusern zu schütten hab ich noch nie gehört!Ist wohl im Oriente nicht so!


Das ist in Santa Clara so


Letztes Jahr habe ich das in Matanzas auch erlebt. Man macht das wohl, um mit dem Wasser auch die bösen Geister aus dem Haus zu werfen. Aber so ganz habe ich das nicht verstanden. Ob sich der Brauch, in der Silvesternacht Wasser auf die Straße zu kippen, im kalten Deutschland durchsetzen würde?

Der Schweinerücken sieht ja lecker aus. Einer meiner Vorsätze für 2008 ist, den nächsten Jahreswechsel wieder in Matanzas zu verbringen. Santa Clara ist ja nicht sooo weit weg, und vielleicht bleibt ja ein Stück übrig?

Allen ein gutes Jahr 2008!
jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.610
Mitglied seit: 25.04.2004

#11 RE: Jahresende in Cuba
02.01.2008 12:28

Als ich 2 Jahren in Las Tunas war, wurde nichts geschüttet.

Außer Rum in die Kehlen

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Jahresende in Cuba
02.01.2008 14:56

Zitat von jan
Außer Rum in die Kehlen


Da natürlich auch und der Rest wurde am 1. über den Abend noch weggeputzt

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#13 RE: Jahresende in Cuba
02.01.2008 15:20

Zitat von guzzi
Zitat von jan
Außer Rum in die Kehlen


Da natürlich auch und der Rest wurde am 1. über den Abend noch weggeputzt



was es ist etwas übriggeblieben
Also wenn wir Fiesta machen gehen sie erst Heim wenn alles leer gesoffen ist

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Jahresende in Cuba
02.01.2008 17:44

Hallo Guzzi

Auch von uns ein gutes neues Jahr. Liebe Grüsse aus der kalten Schweiz.

saludos

suizo

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Jahresende in Cuba
04.01.2008 20:37

Ist dieser Brauch vom Wasser ausschütten nicht von den Spaniern übernommen worden?

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#16 RE: Jahresende in Cuba
04.01.2008 21:20

Zitat von suizo
Ist dieser Brauch vom Wasser ausschütten nicht von den Spaniern übernommen worden?


ne...was wir von den Spaniern übernomen haben sind die mulatas

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.987
Mitglied seit: 03.07.2004

#17 RE: Jahresende in Cuba
04.01.2008 23:10

Cerca de Cardenas werden lebensgroße Puppen aus Stroh
und Holz gebaut.Ein paar Klamotten die auch kein Cubaner
mehr anzieht werden drumherum drapiert.
Am Silvestertag werden sie vor dem Haus aufgestellt und die Leute
gehen tagsüber spazieren,schauen sich die Puppen an und jede
wird kommentiert.
Nachts um 12 werden sie dann auf die Straße gestellt und
angezündet.
Das alte Jahr und alles schlechte werden damit vernichtet und
so mancher Santero führt auch ein rituelles Tänzchen auf.
Ein toller Anblick wenn überall in den langen Straßen die Puppen
brennen.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.244
Mitglied seit: 25.05.2005

#18 RE: Jahresende in Cuba
04.01.2008 23:25

Zitat von cardenas
Cerca de Cardenas werden lebensgroße Puppen aus Stroh und Holz gebaut.Ein paar Klamotten die auch kein Cubaner
mehr anzieht werden drumherum drapiert. Am Silvestertag werden sie vor dem Haus aufgestellt und die Leute
gehen tagsüber spazieren,schauen sich die Puppen an und jede wird kommentiert.
Nachts um 12 werden sie dann auf die Straße gestellt und angezündet. Das alte Jahr und alles schlechte werden damit vernichtet und so mancher Santero führt auch ein rituelles Tänzchen auf.
Ein toller Anblick wenn überall in den langen Straßen die Puppen brennen.

Das hört sich ja fast an wie die Hoppeditz-Verbrennung zu Aschermittwoch in Düsseldorf!

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.987
Mitglied seit: 03.07.2004

#19 RE: Jahresende in Cuba
04.01.2008 23:53

Zitat von el prieto

Das hört sich ja fast an wie die Hoppeditz-Verbrennung zu Aschermittwoch in Düsseldorf!


Viele Kulturen die sich weit voneinander entwickelt haben,
haben trotzdem gemeinsamkeiten.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 729
Churchill estuvo a punto de morir en Cuba
Erstellt im Forum Debate de Cuba von ElHombreBlanco
0 01.04.2014 15:17
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1030
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de