Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 129 Antworten
und wurde 4.130 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 19:50

Zitat von George1

( sie ist allerdings alter als 16 Jahre )..



ok, george, sie ist sogar aelter als 17, naemlich volljaehrig, 18 aufwaerts - und da passsen eben DEINE erfahrungen mit den tramites nicht hier in diesem faden.

volljaehrig: gaaaanz andere sache...

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#27 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 19:51

Zitat

Nur mal nebenbei - die hier in der Infosparte gespeicherten Vordrucke zur eidesstattlichen Versicherung wurden wegen fehlender "Ich"-Form nicht akzeptiert.


Ich hatte auch schon mal meine - erfolgreiche - Version eingestellt, die hat es wohl nicht bis in die Info-Sparte geschafft!

Dateianlage:
Einladung Kuba deutsch.doc
Einladung Kuba spanisch.doc
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 19:53

Zitat von Pauli




Hallo Willi, darf man mal fragen : Wie alt warst du denn als du eine
Minderjährige geheiratet hast ?? Nur so aus Neugier .

Gruss Pauli



ich sag dir nicht mal, wie alt ich jetzt bin...

aber fragen durftest du natuerlich, warum denn nicht...

uebrigens, nur nebenbei: durch die eheschliessung wurde meine frau trotz ihrer 17 jahre volljaehrig

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.708
Mitglied seit: 09.05.2006

#29 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 20:01

Zitat von willibald

Zitat von Pauli




Hallo Willi, darf man mal fragen : Wie alt warst du denn als du eine
Minderjährige geheiratet hast ?? Nur so aus Neugier .

Gruss Pauli



ich sag dir nicht mal, wie alt ich jetzt bin...

aber fragen durftest du natuerlich, warum denn nicht...

uebrigens, nur nebenbei: durch die eheschliessung wurde meine frau trotz ihrer 17 jahre volljaehrig





OK Willi , wenigstens bist du ehrlich und schreibst nicht irgendwas rein.
Vielleicht kannste mich ja mal in meinem Haus besuchen ?
Wenn sie dich wieder nach Cuba reinlassen .

Gruss Pauli

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#30 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 21:27

Zitat von flicflac

Zitat von Luz

... Die Arbeitslosen. Sie müssen sich zuvor bei ihrer ARGE eine Genehmigung dafür holen....
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
.. Einfach so verreisen wie ein deutscher Arbeitsloser kann er dann aber immer noch nicht ...


etwas geschickter das Fähnchen nach dem Wind gedreht, und du könntest Politiker oder Manager werden




Nicht unbedingt ein Widerspruch. Ich bin mir durchaus bewusst, dass es zwischen einem deutschen Arbeitslosen und einem kubanischen 'Normalo' grosse Unterschiede betreff seiner Bewegungsfreiheit gibt, und dass ein deutscher Arbeitsloser praktisch vergleichsweise problemlos reisen kann, allerding nicht in der Theorie, also wenn er streng nach Regeln handeln würde. Aus eigener Erfahrung weiss ich wie das ist im ARGE einen Urlaubsantrag zu stellen.Als sie dann noch meine letzten Kontoauszüge sehen wollten habe ich meinen Antrag zurückgezogen und bin einfach so gefahren. Das wäre für Kubaner bei Reisen ins Ausland nicht möglich, da die ohne Visum in kein anderes Land reinkommen würden. Letztendlich bietet der Visumzwang Kuba das Argumentationsfutter dafür ihr Ausreisesystem zu begründen.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.244
Mitglied seit: 19.03.2005

#31 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 21:40

Zitat von Luz
Einzelne Bevölkerungsgruppen dürfen auch hier in Deutschland nicht einfach so verreisen (noch nicht einmal innerhalb des Landes). Die Arbeitslosen. Sie müssen sich zuvor bei ihrer ARGE eine Genehmigung dafür holen.


Was 'n das mal wieder für ein selten dümmlicher Vergleich? JEDER Deutsche darf ohne jegliche Genehmigung reisen wohin er will. Nur ist der Erhalt bestimmter geldwerter Versicherungs- und/oder Sozialleistungen an bestimmte Bedingungen geknüpft, wie zum Beispiel die möglichst sofortige Fähigkeit/Bereitschaft zur Aufnahme einer neuen Arbeit. Wenn ich einfach mal so ohne Genehmigung meinem Arbeitsplatz fernbleibe, riskiere ich auch ne fristlose Kündigung und gleichzeitig noch 3 Monate Sperrfrist in der AL-Versicherung.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 21:49

Zitat von Pauli

Vielleicht kannste mich ja mal in meinem Haus besuchen ?
Wenn sie dich wieder nach Cuba reinlassen .




danke, pauli, aber ich bin reiner havanna fan, auf den campo ziehts mich nicht.

und was heisst reinlassen? ich hab A II, nach wie vor.

aber ich will eben nicht, solange mein freund fidel das Zeitliche nicht gesegnet hat (und raul abgetreten ist bzw. "wurde")

danach werde ich sicher mal wieder meine freunde in havanna besuchen, aber es wird dann nicht mehr sein wie es war. schrecklich, wenn ich an all die amis denke, die dann durch die strassen pilgern werden...

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.708
Mitglied seit: 09.05.2006

#33 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 21:56

Zitat von Trieli
Schade. Ich hätte ihr gerne eine Freude gemacht. Ab Herbst fängt ihr Studium an und dann darf sie ja für ein paar Jahre sowieso nicht ausreisen.




Ja ist Schade, es wäre besser gewesen du hättest mal früher daran gedacht.
Aber wenn du ihr wirklich helfen willst, wäre es sowieso besser wenn du sie
von Deutschland aus ein wenig unterstützt .Vielleicht ca. 50 CUC pro Monat
das wäre eine super Hilfe, mehr wie drei Monate Deutschland .
Denn davon hätte sie mehr .

Gruss Pauli

Facundo
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 22:06

Zitat von willibald

Zitat von Pauli

Vielleicht kannste mich ja mal in meinem Haus besuchen ?
Wenn sie dich wieder nach Cuba reinlassen .


danke, pauli, aber ich bin reiner havanna fan, auf den campo ziehts mich nicht.
und was heisst reinlassen? ich hab A II, nach wie vor.
aber ich will eben nicht, solange mein freund fidel das Zeitliche nicht gesegnet hat (und raul abgetreten ist bzw. "wurde")
danach werde ich sicher mal wieder meine freunde in havanna besuchen, aber es wird dann nicht mehr sein wie es war. schrecklich, wenn ich an all die amis denke, die dann durch die strassen pilgern werden...






totgesagte leben länger. die castros werden deine FREUNDE überleben.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 23:10

Zitat von Trieli
Was hat denn das mit Leibeigenen zu tun? Das ist wohl eher eine Form von Leistung und Gegenleistung. Sie kann umsonst studieren und muß im Gegenzug in Kauf nehmen, dass sie innerhalb des Landes einige Jahre arbeiten muß und nicht ausreisen darf.
Gibt es doch auch woanders und nicht nur dort.


-------------
Nachdem Du offensichtlich total ahnungslos bist, ist es für die Nachbarin besser sie bleibt da wo sie ist.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#36 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 23:19

Zitat von Panfilo
Nachdem Du offensichtlich total ahnungslos bist, ist es für die Nachbarin besser sie bleibt da wo sie ist.



Na ja - wenn ich ´nem Mitarbeiter ´n Meisterstudium finanziere, ist es Usus, das er danach mindestens 3 Jahre nicht kündigen darf bzw. wenn er das tut die Kosten seiner Ausbildung zurückzahlen muß.
Das ist ja wohl, zumindest in der freien Wirtschaft, das normalste der Welt und hat mit Leibeigenen oder ähnlichem Blödsinn nicht das geringste zu tun.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 23:46

Zitat von George1

..... das er danach mindestens 3 Jahre nicht kündigen darf bzw. wenn er das tut die Kosten seiner Ausbildung zurückzahlen muß.
Das ist ja wohl, zumindest in der freien Wirtschaft, das normalste der Welt und hat mit Leibeigenen oder ähnlichem Blödsinn nicht das geringste zu tun.



das ist ja auch absolut ok.

nur wenn ich das richtig verstehe, kann sich ja eine kubanerin eben gerade nicht freikaufen bzw. (besser gesagt) freikaufen lassen.

DAS ist es, was ich mit Leibeigenschaft meinte..

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#38 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
29.01.2010 23:57

Zitat von willibald
nur wenn ich das richtig verstehe, kann sich ja eine kubanerin eben gerade nicht freikaufen bzw. (besser gesagt) freikaufen lassen.
DAS ist es, was ich mit Leibeigenschaft meinte..



Ich weiß nicht, ob jemals jemand versucht hat, dem Staat die Ausbildungskosten als Auslöse anzubieten.
Zumindest aber hat ( hätte ) man die Möglichkeit, die Ausbildung abzubrechen oder eben die Sperrfrist abzuwarten.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.244
Mitglied seit: 19.03.2005

#39 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 00:45

Zitat von George1
wenn ich ´nem Mitarbeiter ´n Meisterstudium finanziere, ist es Usus, das er danach mindestens 3 Jahre nicht kündigen darf


Dies wäre dann sowas wie Vertragsfreiheit. Der Bürger eines Staates schließt aber nicht qua Geburt einen Vertrag mit dem Staat. Außerdem verbietest du deinem Mitarbeiter und Neu-Meister sicherlich nicht, ins Ausland zu reisen, nur weil er dir dort evtl. abtrünnig werden könnte und du die Ausbildungskosten mangels Rechtshilfeabkommen nicht einklagen kannst, oder?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#40 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 00:54

Zitat von ElHombreBlanco
Außerdem verbietest du deinem Mitarbeiter und Neu-Meister sicherlich nicht, ins Ausland zu reisen, nur weil er dir dort evtl. abtrünnig werden könnte



Stimmt - obwohl die Wahrscheinlichkeit aus finanzieller Sicht in dieser umgekehrten Richtung nicht funktioniert.
Andererseits würde ich auch niemanden für 90 Tage von der Arbeit freistellen ( können ). Da dies auf Cuba jedoch problemlos möglich ist stellt sich mir als Unternehmer schon die Frage, wie notwendig man den Leute braucht, auf die man problemlos ´n Vierteljahr verzichten kann.
Somit hat auch dieser deutsch-cubanische Vergleich ( wie alle anderen auch ) ´ne schwere Gehbehinderung.
Trotzdem kann ich aber nachvollziehen, das ein Staat kein sonderlich großes Interesse daran hat, das die für teuer Geld ausgebildeten "Fachkräfte" ins Ausland verschwinden.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 01:36

Zitat von George1

Trotzdem kann ich aber nachvollziehen, das ein Staat kein sonderlich großes Interesse daran hat, das die für teuer Geld ausgebildeten "Fachkräfte" ins Ausland verschwinden.


wie bitte was? teuer geld?

weisst du, was ein professor verdient, im monat? 500 pesos, moneda national!

und das nennst du teuer?

im uebrigen hat fidel mehr als genug aerzte. der hat soviel aerzte, dass er sie, wie wir alle wissen, ins ausland, zum beispiel nach venezuela, vermieten kann.

und weisst du, wie das geht?

chavez zahlt teuer, in oel oder sonstwie, aber nicht an die arzte, sondern an fidel. und die aerzte kriegen weiterhin ihr salario in moneda national. trotzdem machen die aerzte das, zum einen haben sie die (minimale) chance, abhauen zu koennen. zum andern kriegen sie nach rueckkehr irgendwelche sonderrechte im vergleich zur uebrigen bevoelkerung

Leibeigenschaft passt auf all das schon gar nicht mehr.

sklaverei ist da schon besser...

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.244
Mitglied seit: 19.03.2005

#42 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 01:37

Zitat von George1
Trotzdem kann ich aber nachvollziehen, das ein Staat kein sonderlich großes Interesse daran hat, das die für teuer Geld ausgebildeten "Fachkräfte" ins Ausland verschwinden.


Dieses Interesse hat der deutsche Staat auch nicht gerade, außer bei hier (auf Staatskosten) ausgebildeten Ausländern, könnten sie doch Inländern einen Arbeitsplatz wegnehmen. Dennoch legt kein zivilisierter Staat diesen Leuten wirkliche Steine in den Weg.

Mit einem Staat, der eine spitzenmäßige Ausbildung hat (hat die Kuba?), aber ansonsten nicht in der Lage ist, seine Fachkräfte ohne Zwang einigermaßen zu behalten, bzw. für Abwanderer keinen Ausgleich über Zuwanderer bekommt, stimmt sowieso etwas grundsätzliches nicht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#43 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 02:09

auch wenn wir uns inzwischen meilenweit von der Ursprungsfrage entfernt haben -
@willibald: ich bin schon der Meinung, das man in ´nem cub. Medizinstudium ´ne gute ( weltweit taugliche ) Ausbildung erhält - das man natürlich als taxista mehr verdienen kann ist ein anderes Problem.
und @ EHB - es ist ja nun mal logisch, daß das Interesse eines 20 Euronen verdienenden cub. Ärztes höher ist auswärts zu arbeiten als ein 10000 Euronen verdienender dt. Arzt.
Ich weiß zwar nicht was es zu bedeuten hat, ich kann nur feststellen, das es in allen Kliniken in Westsachsen ( nur für die kann ich sprechen ) die Chefärzte - sagen wir man verallgemeinernt - "für Deutschland unübliche Namen tragen" - und ich bin mir sicher,daß das etwas zu bedeuten hat ( vielleicht kann mal als niedergelassener Arzt mehr verdienen als im KH - so das man die "blöden" Ausländer braucht, die sich für weniger Geld mehr Arbeit aufhalsen ( nur mal so ´ne böse Vermutung ))

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Facundo
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 07:16

Zitat von George1
auch wenn wir uns inzwischen meilenweit von der Ursprungsfrage entfernt haben -
@willibald: ich bin schon der Meinung, das man in ´nem cub. Medizinstudium ´ne gute ( weltweit taugliche ) Ausbildung erhält - das man natürlich als taxista mehr verdienen kann ist ein anderes Problem.
und @ EHB - es ist ja nun mal logisch, daß das Interesse eines 20 Euronen verdienenden cub. Ärztes höher ist auswärts zu arbeiten als ein 10000 Euronen verdienender dt. Arzt.
Ich weiß zwar nicht was es zu bedeuten hat, ich kann nur feststellen, das es in allen Kliniken in Westsachsen ( nur für die kann ich sprechen ) die Chefärzte - sagen wir man verallgemeinernt - "für Deutschland unübliche Namen tragen" - und ich bin mir sicher,daß das etwas zu bedeuten hat ( vielleicht kann mal als niedergelassener Arzt mehr verdienen als im KH - so das man die "blöden" Ausländer braucht, die sich für weniger Geld mehr Arbeit aufhalsen ( nur mal so ´ne böse Vermutung ))



@ georgi - lege mal willibalds worte nicht auf die goldwaage. er schreibt ja selber wo er lebt bzw. sich aufhält und das ist weit weg von kuba. auch ist er experte in preise für chicas, hotels, stundenhotels usw., kann diese preise sogar in euro umrechnen und mit cuba vergleichen.
stelle dir mal vor ( nur mal angenommen und nicht ernst nehmen ) unsereiner dürfte so wie er nicht mehr nach kuba, dass würde uns doch auch ärgern und gnatzig machen! oder? das nagt dem willi an seiner seele. und wie es aussieht, ist er auch schon etwas erfahrerener vom jahrgang her, alter ist kein verdienst, aber etwas rücksicht würde ihn gut tun!

ein schönes wochenende nach westsachsen.

außer sprüche wie leibeigene, sklaven und weitere anticastro sprüche ist nicht viel dabei, der schmerz nun mal. warum hat er diese sprüche nicht in seinen mehrjährigen aufenthalt auf kuba direkt vor ort so ausgesagt?

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.120
Mitglied seit: 18.07.2008

#45 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 07:43

Zitat von George1

Na ja - wenn ich ´nem Mitarbeiter ´n Meisterstudium finanziere, ist es Usus, das er danach mindestens 3 Jahre nicht kündigen darf bzw. wenn er das tut die Kosten seiner Ausbildung zurückzahlen muß.
Das ist ja wohl, zumindest in der freien Wirtschaft, das normalste der Welt und hat mit Leibeigenen oder ähnlichem Blödsinn nicht das geringste zu tun.



Usus, ja. Erlaubt, Nein!!!!!
Habe es selbst vorm Arbeitsgericht durchgezogen!
Mein Chef hat mir meine Meisterausbildung bezahlt.
Danach gerieten wir über "Buchhaltungsthemen" aneinander.
Ich habe nach 2 Jahren gekündigt und mein Chef wollte Schadensersatz einklagen.
War nix!!!! Es gab diesen Pasus in meinem Arbeitsvertrag: Wettbewerbsverbot und
5 Jahre keine Möglichkeit zur Kündigung ( meiner Seits).
Laut Richter, verstießen diese Phrasen gegen die "Freizügigkeit" und freie Arbeitswahl
und eine Kündigung muss von beiden Seiten möglich sein!!!
Selten so ein dummes Gesicht von meinem Chef gesehen
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 10:11

Zitat von Facundo



@ georgi...
stelle dir mal vor ( nur mal angenommen und nicht ernst nehmen ) unsereiner dürfte so wie er nicht mehr nach kuba, dass würde uns doch auch ärgern und gnatzig machen! oder?





facundo, jetzt faengst du ja auch schon an.

sag mal, bin ich wirklich der einzige, der bei der scheiss situation dort nicht mehr nach kuba WILL? wirklich, bin ich der einzige, der nicht mehr WILL?

facundo, bist du wirklich so unerfahren mit kuba, dass du keinen einzigen weisst ausser mir, der solange nicht mehr nach kuba kommt, wie dort so eine situation herrscht wie derzeit?

facundo, KENNST DU ueberhaupt wirklich die situation in kuba? oder kennst DU nur chicas und hotels dort?

ich wills dir beantworten: du kennst die situation NICHT in kuba.

das sieht man ganz einfach schon daran, dass du fragst:

Zitat von Facundo


außer sprüche wie leibeigene, sklaven und weitere anticastro sprüche ist nicht viel dabei, der schmerz nun mal. warum hat er diese sprüche nicht in seinen mehrjährigen aufenthalt auf kuba direkt vor ort so ausgesagt?





ja, mein gott, du weisst ja nicht mal, dass jeder, der solche "sprueche" (in wirklichkeit sind das keine sprueche, sondern ist es die wahrheit, facundo) aussagt, ins gefaengnis kommt in kuba.

ja glaubst du denn wirklich, facundo, in kuba gaebe es sowas wie meinungsfreiheit? glaubst du das tatsaechlich, facundo?

oder warum sonst fragst du so obernaiv?

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#47 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 10:20

Ja @ falko - 2 Richter, 3 Meinungen - ich hab mal so ´nen Prozeß als Arbeitgeber gewonnen. Da man allerdings mit Leuten, die weg wollen keinen großen Erfolg mehr erzielen kann, geht es wohl eher um die Kostenrückerstattung und das Wettbewerbsverbot und weniger um die Kündigungssperre.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Facundo
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 10:33

Zitat von willibald

ja, mein gott, du weisst ja nicht mal, dass jeder, der solche "sprueche" (in wirklichkeit sind das keine sprueche, sondern ist es die wahrheit, facundo) aussagt, ins gefaengnis kommt in kuba.
ja glaubst du denn wirklich, facundo, in kuba gaebe es sowas wie meinungsfreiheit? glaubst du das tatsaechlich, facundo?
oder warum sonst fragst du so obernaiv?



mensch willi such dir jemand anders zum korrespondieren, du tust mir einfach nur leid mit deiner auswegslosen situation. kuba ist dir doch egal, billige hotels, taxipreise und chicas sind dein lebensinhalt und haben einen entsprechenden wert, der wahrscheinlich dein lebensinhalt ist.
sprüche hin oder her, keiner hat das recht ( meine meinung ) den kubaner erklären zu müssen, wie sie zu leben haben. es gibt nörgler, die alles kritisieren und selber keine ideen haben, oder irgendwas kopieren wollen, möglichst 1:1.
ich glaube dieser spruch ist von busch, wer durch des argwohns brille schaut, sieht raupen selbst im sauerkraut.
meine erfahrungen bezüglich kuba sind andere als deine, da du älter bist als ich, hast du sicherlich mehr zeit dort verbracht, als ich. aber wenn man mit 17 jährigen duch old havana zieht und wahrscheinlich im viejo skat gespielt hat, tja mein gott - dein ding. aber gebe deine eindrücke nicht als vorbild für andere an.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#49 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 10:36

Zitat von Pauli

Ja ist Schade, es wäre besser gewesen du hättest mal früher daran gedacht.
Aber wenn du ihr wirklich helfen willst, wäre es sowieso besser wenn du sie
von Deutschland aus ein wenig unterstützt .Vielleicht ca. 50 CUC pro Monat
das wäre eine super Hilfe, mehr wie drei Monate Deutschland .
Denn davon hätte sie mehr .

Gruss Pauli



Was meinst du denn mit früher dran gedacht????
Und hättest du besser gelesen, dann hättest du auch gelesen, dass ich die Familie bereits seit 10 Jahren kenne. Und ob und wiefern ich sie finanziell unterstütze spielt hier doch momentan überhaupt keine Rolle und geht auch niemanden was an. Davon abgesehen gibst du diesen "netten" Ratschlag ohne auch nur im Geringsten zu wissen, in welcher wirtschaftlichen Situation sich diese Familie befindet.
Sehr verwunderlich auf welcher Grundlagen hier Leute manchmal Ratschläge geben.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#50 RE: Einladen einer minderjährigen Kubanerin
30.01.2010 10:39

Zitat von Panfilo

Nachdem Du offensichtlich total ahnungslos bist, ist es für die Nachbarin besser sie bleibt da wo sie ist.



Wenn du das sagst.

Wie ich bereits vorher geschrieben habe, ist es bei der Bundeswehr auch nicht anders. Wenn du bei der Bundeswehr Medizin studierst mußt du dich für mindestens 13 Jahre dort als Offizier verpflichten. Und auch dort kannst du sicherlich nicht innerhalb der Dienstzeit mal eben 3 Monate privat ins Ausland reisen.
Genau das ist für mich eine Form von Leistung und Gegenleistung. Auch in Kuba muß niemand diese Studiengänge antreten bei denen es diese Voraussetzungen gibt. Aber wenn er es tut, dann muß er sich eben auch an den "Vertrag" halten den er eingegangen ist.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einladung in die Schweiz
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von steppenwolf
30 01.10.2016 22:32
von cardenas • Zugriffe: 1206
Einladung für die Freundin
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Elian
210 06.07.2010 16:32
von el carino • Zugriffe: 9783
Offtopic zu " Wie kommt ihr mit eurer eingeladenen Kubanerin klar?"
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Mazorra
24 18.07.2008 21:58
von Cubano • Zugriffe: 2091
Fragen zur Einladung
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Moruk
30 10.04.2007 19:03
von greenhorn • Zugriffe: 1616
Einladung Verwandte bei Bezug von ALG Ii
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von krambamboli
97 15.02.2012 15:04
von el loco alemán • Zugriffe: 4247
Einladen einer Ärztin.
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von merlin79
3 19.01.2005 17:01
von el lobo • Zugriffe: 552
Einladung einer Kubanerin
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Andreas40
3 06.12.2004 19:17
von Andreas40 • Zugriffe: 872
Einladung durch Dritte ?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von yogi
8 03.02.2002 00:55
von Olaf • Zugriffe: 801
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de