Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 279 Antworten
und wurde 11.204 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#176 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 13:27

Zitat von DonDomi

Zitat von DonDomi


Ok Du hast recht, Du weisst es mit bestimmtheit nicht.


@Pirata:
Huch hab ich erst jetzt gesehen, sollte eigentlich heissen: ich weiss es mit bestimmtheit nicht.
Sorry, das alleinige Recht habe ich sicherlich nicht gepachtet, ich habe meine Meinung über Cuba, das System, ob es wirklich stimmt weiss sowieso niemand. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte und hängt immer auch sehr stark vom Standpunkt ab. Aber aus meiner Sicht habe ich genug gesagt, ich klinke mich mal aus...




@Don..
Ich meinte dich garnicht mit meinem Post..
Sorry,, war etwas unglücklich gepostet
Einen guten Rutsch

DonDomi
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 324
Mitglied seit: 11.05.2008

#177 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 13:53

Zitat von PIRATA

Zitat von DonDomi

Zitat von DonDomi


Ok Du hast recht, Du weisst es mit bestimmtheit nicht.


@Pirata:
Huch hab ich erst jetzt gesehen, sollte eigentlich heissen: ich weiss es mit bestimmtheit nicht.
Sorry, das alleinige Recht habe ich sicherlich nicht gepachtet, ich habe meine Meinung über Cuba, das System, ob es wirklich stimmt weiss sowieso niemand. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte und hängt immer auch sehr stark vom Standpunkt ab. Aber aus meiner Sicht habe ich genug gesagt, ich klinke mich mal aus...




@Don..
Ich meinte dich garnicht mit meinem Post..
Sorry,, war etwas unglücklich gepostet
Einen guten Rutsch





Kein Problem, wäre ja möglich gewesen bei diesem unmöglichem Satz. Und otro más kann in dem Fall anders aufgefasst werden. Aber merci für den guten Rutsch, wünsch ich dir auch. Aber irgendwie beginnt sich die Diskussion eh im Kreis zu drehen...

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#178 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 14:32

Zitat von Moskito

Zitat

Ich selbst kenne kein Haus das nicht vergittert ist, Blickdicht gebaut. Mauern mit Scherben obenauf. Nachts bei dem geringsten Laut der Besitzer am Fenster steht.


Du sprichst jetzt von Afghanistan oder bestimmten Vierteln US-Amerikanischer Großstadte?



---------------
ohh... wenn du es an bestimmten Gegenden festmachen möchtest, gerne. Iran,Irak, weite Teile von "Ostdeutschland" (zumindest für schwarze) und,und,und. Sicherheit ist wohl ein subjektives Gefühl. Möglich das Du als 2 Meter Mann mit 160kg puren Muskeln, Springerstiefel,kahlem Kopf und EAN-Code im Nacken dich mit Deiner Novia auf einem 100.000 Besucher Rockkonzert der "Braunen Rechten" in Potsdam "sicher" fühlst... ich würde es weniger tuen.Sicher nicht.
Auch mag es wohl so sein, das Gewaltverbrechen von Cuba weniger an die Weltpresse gelangen. Dies hat jedoch andere Hintergründe.
Gerade Dir als GTMO-Spezialist sei gesagt das die Krankenhäuser nach dem jährlichen Carneval Konzert voll sind von beteiligten der Auseinandersetzungen.(Totesopfer gehen übrigens in die Statistik "Schwächeanfall" ein.) "Normale" Cubis meiden diese Konzerte. Auch frage ich mich wozu denn die grosse Polizeipräsenz da ist, vermutlich auch nur um die Uniformen mal wieder an die frische Luft zu bringen? Cuba ein sicheres Land..., das kommt ja gleich nach der Bildung u. dem Gesundheitswesen...
Von den 1000ten Verstümmelungen wg. Untreue, Eifersucht (übrigens auch alles "schwächeanfälle") ganz zu schweigen.
Komisch nur, das unsere "Ostdeutschen" Kollegen hier immer hinter dem Berg halten...
Waren über. Weihn. Freunde von "drüben" besuchen. Doc. plauderte etwas aus dem "Nähkästchen". Also von der Tötung der Neugeborenen falls sie nicht den optischen Anschein machen als würden sie die ersten paar Wochen überstehen. Ihre "Ostdeutsche" Kollegin bestätigte die Erfahrung der in dem Kreissaal stehenden wassergefüllten Wanne aus jener Zeit.
Ja...Cuba ist so sicher wie die ehemalige DDR. Das mag so stimmen. Sicher jedoch nicht für Jedermann und am wenigsten wohl für cubi selbst.

DonDomi
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 324
Mitglied seit: 11.05.2008

#179 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 14:49

@Doctora:
Eigentlich wollte ich nichts mehr sagen. Was Du an Verbrechen aufzählst sind häusliche Gewalt (die gibt es auf der ganzen Welt en masse), Gewalt an Konzerten und dergleichen. Aber gehe mal in eine x-beliebige grössere Stadt in Lateinamerika und wahrscheinlich wirst Du feststellen, dass das was in Cuba abgeht Kinderkram ist, im Vergleich was dort abgeht. Von Afrika müssen wir gar nicht anfangen zu sprechen. Und ja: klar ist das ein Verdienst der grossen Polizeipräsenz, aber wie so vieles hat halt auch das seine guten Seiten. Aber hohe Sicherheit ist schon einmal ein Pluspunkt für industrielle Unternehmen, wiegt aber im Falle Cubas niemals den Administrativen Aufwand auf. Dort müsste beispielsweise der Hebel angesetzt werden. Von mir aus kann man auch Zonen einrichten, wo andere Regeln gelten. Andere Länder machen das vor, warum nicht auch in Cuba. Ich möchte allerdings anmerken, dass damit nicht gemeint ist, dass man dadurch die Arbeitnehmer bis zum geht nicht mehr ausnutzen darf.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#180 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 16:13

Zitat

Möglich das Du als 2 Meter Mann mit 160kg puren Muskeln, Springerstiefel,kahlem Kopf und EAN-Code im Nacken dich mit Deiner Novia auf einem 100.000 Besucher Rockkonzert der "Braunen Rechten" in Potsdam "sicher" fühlst...


Hey, bitte keine persönlichen Infos über mich....

Ansonsten hat's DonDomi ganz gut beschrieben:

Zitat

Was Du an Verbrechen aufzählst sind häusliche Gewalt (die gibt es auf der ganzen Welt en masse), Gewalt an Konzerten und dergleichen. Aber gehe mal in eine x-beliebige grössere Stadt in Lateinamerika und wahrscheinlich wirst Du feststellen, dass das was in Cuba abgeht Kinderkram ist, im Vergleich was dort abgeht.


Natürlich hacken sich die guajiros hin und wieder im Chispetren-Rausch, oder in rasender Eifersucht mit der Machete gegenseitig ein paar Gliedmaßen ab, Schlägereien auf Straßenfesten habe ich schon genug miterlebt, Geklaut wird auch, es gibt Vergewaltigung, Körperverletzung, Totschlag usw.

Aber Gewaltverbrechen richten sich sehr selten gegen Ausländer. Raub, Überfälle, Kidnapping, Mord, Erpressung, Gefahren, denen du als Tourist in lateinamerikanischen Städten ausgesetz bist, sind in Kuba immer noch die große Ausnahme.
DAS ist der Unterschied.

S

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#181 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 17:08

Zitat von ElHombreBlanco

Zitat von chavalito
Ich weiss zumindest, um was es ihm nicht geht.


Das Wohl des kubanischen Volkes.


Falsche Antwort.

Soweit dies nicht mit seinen Machtinteressen kollidiert, liegt Fidel sehr wohl einiges am Wohl des kubanischen Volkes.

Solange "sein" Volk nicht auf die Idee kommt, eigenständig (und damit zwangsläufig systemkritisch) zu denken, hat er schon ein Interesse daran, dass die elementarsten materiellen und kulturellen Bedürfnisse der Menschen befriedigt sind.
Dafür hat er ein Leben lang gekämpft.
Sein Problem ist, dass ein gebildetes Volk irgend wann den Kopf auch mal zum eigenständigen Denken benutzt, die Propaganda-Lügenfassade durchschaut und sein Recht auf ein selbstbestimmteres Leben einfordert.

Nur einen Beweggrund kann man im Falle Fidel Castros kategorisch ausschließen: Materieller Eigennutz.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#182 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 17:26

Ja...das stimmt wohl.
Touris sind in Cuba relativ sicher. Wir können uns da sogar mehr rausnehmen als im eigenen Land. Dies resultiert jedoch nur aus den differenzierten Strafen. Ein Touri-Vergewaltiger, vielleicht noch mit Bild u. Namen in der Bildzeitung? Nein, da sitzt Cubi wohl lieber freiwillig in GTMO/USA ein. Deshalb ist Cuba aber noch lange nicht sicher, zumindest nicht für Cubis.
Aber schön, das Ihr diese Brücke schlagt... denn das sagt ja aus, (euerer Meinung nach), das es Sinn macht Verbrecher angemessen zu bestrafen. In diesem Fall mit Folter,Erhängen,...aus dem "Verkehr" ziehen. Denn dies ist ja die einzigste Hemmschwelle die Cubi hat, uns nicht bereits am Flughafen eine über den Schädel zu ziehen und das "Nike" Shirt zu rauben.
Hier in Deutschland würden wir erstmal 3 Monate die allzu traurige Lebensgeschichte des Jungen hören. Letztendlich würden wir Ihn, nur wenn er sich "bewährt" in diesem Falle erneut zugeschlagen hätte, auf eine Kreuzfahrt in die Karibik senden. Mit zwei Psychotanten an Bord die Ihn täglich fragen... Findest Du das gut,was du so tust. Bestenfalls schafft er es dann ins RTL Nachtprogramm um dem Staat mitzuteilen."Verbrechen zahlt sich eben doch aus".
Ja, da ist Cuba wohl weiter wie wir, jedoch nur für den kleinsten Nenner... Ausländer! Ein Cubi Leben jedoch zählt nicht mehr als ein roter Che-Peso-Schein. Ein Euro für Touris... und dieser Wert beginnt bei seiner Geburt. Das kann man jetzt aufrechnen in Eriträische Dollar, Yen, Iranische Rubel... oder US DOLLAR. Der Wert bleibt immer zu gering.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#183 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 20:12

Zitat

Also von der Tötung der Neugeborenen falls sie nicht den optischen Anschein machen als würden sie die ersten paar Wochen überstehen. Ihre "Ostdeutsche" Kollegin bestätigte die Erfahrung der in dem Kreissaal stehenden wassergefüllten Wanne aus jener Zeit.


also mein lieber doc jetzt überspannst du aber den bogen gewaltig, oder willst du im ernst behaupten das neugeborene behinderte babys in der ddr im kreissaal in der wanne ertränkt wurden....



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#184 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 20:29

Der Raum heißt Kreißsaal.
Aber da werden keine Kinder geboren, sondern die Schwangeren warten und warten

Auch in der BRD gab es einen Wassereimer, in welchen scheinbar nicht lebensfähige Neugeborene ertränkt wurden.

Weiß nicht wieviele Monate die Grenze war oder nach Gewicht?
Glaube mich zu erinnern, dass es eine Gewichtsgrenze von unter 1000 Gramm gab.
+++
Diesmal hat Doctora etwas Wahres geschrieben.

Hier ist es:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13680798.html

Frühgeborene, die weniger als 1000 Gramm wogen, wurden in der größten Frauenklinik der DDR über Jahre hinweg ertränkt - eine Praxis, die offenbar überall in der DDR betrieben wurde. Die Tötungen halfen, die Statistik über die Säuglingssterblichkeit der auf internationales Renommee bedachten DDR zu schönen.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#185 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 20:42

Zitat

Der Raum heißt Kreißsaal.
Aber da werden keine Kinder geboren, sondern die Schwangeren warten und warten


ach ja und die kinder kommen dann wo zur welt



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#186 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 20:51

Vielleicht fahren sie die Gebärende hinaus, damit die anderen Frauen nicht das Kreischen hören und den wartenden Vätern schlecht wird?

Liest du noch den Artikel des Spiegel?

Und?

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#187 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 20:55

ja, hab bis eben gelesen und bin entsetzt.

aber die werdenden papis sind doch dabei bei der geburt und warten nicht mehr vor der tür



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#188 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 21:00

Falls ich zugucken müßte würde mir der Geschmack an meiner Lieblingstätigkeit für immer vergehen

Habe vor Jahrzehnten den Aufklärungsfilm von Kolle gesehen.

Die Hälfte der Männer mußte raus, als die grüne Placenta kam.

+++
Alter Berliner Stammtisch-Spruch: Bei dir hammse ooch den Embrio innen Eimer jeschmissen und die Nachjeburt jroßgezoren

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#189 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 22:23

Zitat von Doctora
Folter,Erhängen,...aus dem "Verkehr" ziehen. Denn dies ist ja die einzigste Hemmschwelle die Cubi hat, uns nicht bereits am Flughafen eine über den Schädel zu ziehen und das "Nike" Shirt zu rauben.

Mich wundert, dass die Kubaner/innen in diesem Forum solche Aussagen () unkommentiert lassen und nicht lauthals fordern, dich mit einem Ar...tritt rauszuschmeissen.

Ist schon eine ziemliche Frechheit, wss du hier gelegentlich loslässt!!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

chepina
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.366
Mitglied seit: 04.04.2008

#190 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 22:31

Ach chavalito,ich habe gelernt die Doctora zu ignorieren, ich verstehe meisten nicht was er schreibt,also hat kein Sinn.
saludos
chepina

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#191 RE: lebensmittelkarten
28.12.2009 22:33

Zitat von Doctora
Möglich das Du als... dich mit Deiner Novia auf einem 100.000 Besucher Rockkonzert der "Braunen Rechten" in Potsdam "sicher" fühlst...



Da kommen zum Glück nie mehr als 100.

Und auf "normalen" Rockkonzerten bist du sicherer, als auf der Straße. Da passiert fast nie was. Solltest mal hingehen, Doc.

Gefühlt ist Kuba in etwa genauso sicher, wie Deutschland. Ein paar Unterschiede, mentalitätsbedingt, gibts in der Sicherheit aber schon: in Spanien z.B. werden abends alle Geschäfte und viele Häuserfassaden mit persianas (Rollrollos) dichtgemacht. Gibts in Deutschland eher kaum, diese Verrammelungsmentalität.

Wahr ist auch, dass man von Gewaltkriminalität in Kuba als Ausländer kaum was mitbekommt, aber wie schonmal erwähnt, als ich im September in Santa Clara war, wurde gerade ein Jugendlicher im Rapido abgestochen. Wenn meine Schwägerin nicht ein paar Stunden später am Tatort gewesen wäre, hätte ich davon nichts mitbekommen, steht ja schließlich nicht in der Granma oder Vanguardia (lokales Blättchen dort).

Sicherer als vergleichbare, ärmere Länder sicherlich (u.a. eben durch die hohe Polizeipräsenz), aber die materielle Not macht auch aus den Bestgebildetsten kleine Diebe, wie ich gestern in einer ARD Sendung über die harte Nachkriegszeit in Deutschland erfuhr. Damals wurde auch geklaut, was nicht niet- und nagelfest war.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#192 RE: lebensmittelkarten
29.12.2009 00:03

Ja, versuch ich mal, so ein Rockkonzert tut gut...nach,
...willst mir wohl nicht erzählen das in Cuba Babys umgebracht werden...
Solche Leute dürfen Cubis bei uns einschleppen, heiraten, kinder bekommen, Auto fahren... aber keine Ahnung von nichts.
Andere träumen von FC im roten Trainingsanzug...und dritte versuchen die Wahrheit zu ignorieren...jetzt da sie in D sind.
Unser Rechtssystem krankt wirklich.
Also... buch ich mal ein Konzert.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#193 RE: lebensmittelkarten
29.12.2009 00:08

Zitat

Ja, versuch ich mal, so ein Rockkonzert tut gut.



am besten gleich dieses
http://www.eventim.de/cgi-bin/acdc-ticke...rue&erid=390998



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#194 RE: lebensmittelkarten
29.12.2009 08:29

Meinst Du nicht, det is zu doll für unseren Doc??
In Berlin gibt es nur noch Sitzplätze für die jungen und ganz alten Herr- und Damenschaften. Das wäre für ihn aber schon ein kleiner Anfang.
Aber bitte keine saure Miene mitbringen. Da fällt man sofort auf.

userhv
Beiträge:
Mitglied seit:

#195 RE: lebensmittelkarten
29.12.2009 17:20

Zitat

Unser Rechtssystem krankt wirklich.



Doc, habe gerade über die Vollstreckung von Todesurteilen in China gelesen. Dabei bist Du mir eingefallen. Du willst doch auch alles aufhängen, erschiessen und ich weiß nicht was noch.
Ich dachte, dass es für Dich doch optimale Arbeitsmöglichkeiten in China, dem Iran und den USA geben würde. Als Hinrichter...
Was ärgerst Du Dich eigentlich mit Cuba rum. Zumal die ja die Todesstrafe ausgesetzt haben. Was willst Du dort? Deine Aufgaben könnten ganz wo anders liegen.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#196 RE: lebensmittelkarten
29.12.2009 19:54

Zitat von hombre verde

Zitat

Unser Rechtssystem krankt wirklich.



Doc, habe gerade über die Vollstreckung von Todesurteilen in China gelesen. Dabei bist Du mir eingefallen. Du willst doch auch alles aufhängen, erschiessen und ich weiß nicht was noch.
Ich dachte, dass es für Dich doch optimale Arbeitsmöglichkeiten in China, dem Iran und den USA geben würde. Als Hinrichter...
Was ärgerst Du Dich eigentlich mit Cuba rum. Zumal die ja die Todesstrafe ausgesetzt haben. Was willst Du dort? Deine Aufgaben könnten ganz wo anders liegen.



-------------
Klar... wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Ich bin übrigens ein liberaler, christlicher und vor allem gutmütiger Zeitgenosse. Generell auch geg. die Totesstrafe. Aber ja... ich mache da Ausnahmen. Für jene die unser Gesellschaftssystem selbst mit Mord u. Totschlag untergraben wollen... und dies nur zu Ihrem eigenen monitären Vorteil. Und ich bin mir sicher... die meisten hier würden dem gezielten, langjährig geplanten Mörder Ihrer Kinder/Enkel die Pest an den Hals wünschen,(siehe Chinesische Regierung in bzg. auf den Klimagipfel) ich bin mir auch sicher wer seine Familie am 11.Sept. in Usa verloren hätte würde anders über GTMO und Wasserspielchen denken... oder gar wenn es an die eigene Existenz,an das eigene Leben geht.Sorry, wer nicht so denkt ist krank!!! Das breche ich jetzt mal runter, Bacardi der zumindest vorerst alle seine Besitztümer verloren hat, für 11 Mill. Cubis die Ihren Nachkommen zumindest ein "besseres" Leben wünschen, Für 100.000 te wie Du und Ich die den Gängeleien (cubanische gesetzliche Abzocke) ausgesetzt sind.
Was das Konzert angeht haben wir uns nachdem Ägypten mangels Pass (sorry, den Schlafmützen in Bonn gehören die Finger abgeschnitten und der Mund zugenäht,) für Madrid entschieden.
http://www.willychirino.com/v2/images/concierto1.jpg

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#197 RE: lebensmittelkarten
29.12.2009 20:18

haben wir uns nachdem Ägypten mangels Pass

Wer hatte keinen Pass? Du oder sie?

Sie, die Kubanerin hätte mit ihrem kubanischem Pass in Ägypten einreisen können.
Und DU mit Personalausweis und 1 Passbild.

Wurde dir doch hier von Dirk erläutert.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#198 RE: lebensmittelkarten
31.12.2009 13:52

Ja... so war es auch gedacht, danke nochmal Dirk...
Nur lag der Pass 2 Wochen in Bonn und wartet auf die Verlängerung der PVE. Die Pappnasen...
Aber egal... die alten Steine sind nächstes Jahr auch noch da, und das Konzert erscheint vielversprechend. Daher ist nicht viel verloren.(Ich glaube fast Doc. freut sich über das Konzert gar mehr...) Gezeigt hat sich aberermals, das die Versprechungen der Cubi-Behörden nichts wert sind, aber das wissen wir ja schon länger.
Positiv überrascht war ich übrigens von den Preisen...100€ ab F.a.M für den Flug (18€ der Flug u. der rest gebühren???), und auch die Hotels in Madrid sind durchweg bezahlbar. Die Tiketpreise waren ca. 70€ (Vorverkaufsgebühr) sind auch akzeptabel. Die Arena macht einen vernünftigen Eindruck... Also...
pa`lante,pa`lante...

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#199 RE: lebensmittelkarten
31.12.2009 16:56

Zitat
Nur lag der Pass 2 Wochen in Bonn und wartet auf die Verlängerung der PVE



Manomann, das PVE lässt man erst dann verlängern, wenn der Rückreisetermin nach Cuba feststeht.
Zur Wiedereinreise nach D braucht mann doch kein gültiges PVE

Salu2 Sharky

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#200 RE: lebensmittelkarten
31.12.2009 17:04

Trotz des nicks ist doctora eben kein Akademiker und des Lesens(hier) nicht so firm

Sonst würde er nicht solche kapitale Fehler und Dummheiten begehen. Aber seine hoffentlich intelligente, (bald) 3-sprachige esposa wird ihn bald überholen und aufklären

Auch kubanische Pässe gelten laange. Siehe innen!
Habe die Dauer extra nicht geschrieben, damit er mal reinsieht.
.
.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de