Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 4.374 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
pipo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 819
Mitglied seit: 06.07.2003

Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 11:34

Hallo Zusammen,
gibt es neue Erkennisse wie man in Kuba eine offizielle bzw. staatliche Bescheinigung vom "Servicio Social" o.a. bekommt um hier die Unterstützung beim Finanzamt einreichen/absetzen?

Wer hat Erfahrung zum Thema bzg. kubanische Behörde?

Gruß,

Pipo

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.132
Mitglied seit: 18.07.2008

#2 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 11:38

Zitat von pipo
Hallo Zusammen,
gibt es neue Erkennisse wie man in Kuba eine offizielle bzw. staatliche Bescheinigung vom "Servicio Social" o.a. bekommt um hier die Unterstützung beim Finanzamt einreichen/absetzen?
Wer hat Erfahrung zum Thema bzg. kubanische Behörde?
Pipo



habe mal am anfang meiner cuba karriere bei der botschaft nachgefragt.
antwort sinngemäß:
bei uns sind die menschen nicht arm und benötigen keine unterstützung!
aber wenn es etwas sich geändert hat, wüsste ich es auch gerne...
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 15:44

Interessante Frage... Wird ja z.b. die Ehe aufgrund der Dokumente in Kuba anerkannt, wenn auch erst wenn sie denn mal hier ist. Dennoch ist das Dokument von Cuba... auch mit jenem Datum, jenes was die Grundlage bietet. Für mich sagt das aus, das ich wie in z.b. meinem Fall schon 2 Jahre in Cuba rechtmäßig verheiratet war,auch wenn die Ehe nun erst in D anerkannt wurde. Steht mir da nicht auch der Erstattungsbetrag einer anderen Steuerklasse für diese Zeit zu? Letztlich akzeptiert die D Behörde ja das Dokument das vor 2 Jahren ausgestellt wurde, sagt also... Ja, Herr .... ist seit dem .... verheiratet, wenn auch in Cuba.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#4 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 15:49

Frag doch mal die Türken, welche in der Türkei 10 Kinder haben, die kennen die Schliche ganz genau

Will und darf keine Rechtsberatung machen

Aber frag doch mal deinen Steuerberater.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.132
Mitglied seit: 18.07.2008

#5 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 15:49

wir hatten im januar geheiratet, nach d ist sie im mai gleichen jahres gekommen.
dann habe ich die steuerklasse gewechselt und bei der darauf folgenden
einkommensteuererklärung, wurde ab januar gerechnet.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#6 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 15:51

... und offiziell lebt sie hier in Deutschland bei Dir

Denk an Bobbele, den hamse auch erwischt. Dabei wohnte er bei der Schwester in der Dachkammer

360 : 2 = 180 plus 1 = 181 Tage hätte er dort sein müssen

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 16:12

Zitat von jan
Frag doch mal die Türken, welche in der Türkei 10 Kinder haben, die kennen die Schliche ganz genau

Will und darf keine Rechtsberatung machen

Aber frag doch mal deinen Steuerberater.


--------------
Was bitte ist denn ein Steuerberater? Der berät die Steuern oder wie?
Nöö, das brauch ich nicht. Noch nicht mal als Geschenk.

Wenn eine D-Behörde eine Ehe aufgrund eines Dokumentes das z.b. 2 Jahre zurückliegt anerkennt, bedeutet dies wohl, jenes Dok. ist rechtskräftig... wenn auch erst 2 Jahre später eingetragen. In meiner Akte beim Einwohnermeldeamt steht ja auch... verheiratet seit 2007.
Damit haben sie mich wohl unrechtmäßig versteuert und müssen den Betrag wohl rückerstatten. Logisch!

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.132
Mitglied seit: 18.07.2008

#8 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 16:37

Zitat von Doctora

Damit haben sie mich wohl unrechtmäßig versteuert und müssen den Betrag wohl rückerstatten. Logisch!



versuche es und erzähl uns, wie es ausgegangen ist.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#9 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 16:41

Damit haben sie mich wohl unrechtmäßig versteuert

Versteuert?

Biste auf´m Schiff?

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 17:08

ja, versuch ich... liegt ja noch in der Einspruchsfrist.
Werde aber wohl nicht der erste sein, deshalb bitte ich nochmal um Meinungsaustausch,gerne auch um Gegenargumentationen.

max
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.112
Mitglied seit: 01.03.2009

#11 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 17:14

Zitat von jan
Versteuert?

Biste auf´m Schiff?



ver·steu·ern <versteuerst, versteuerte, hat versteuert> (mit OBJ) jmd. versteuert etwas Steuern für etwas bezahlen Selbstverständlich musst du dein Einkommen versteuern.
--------------------------------------------------------------------------------
ver•steu•ern; versteuerte, hat versteuert; [Vt] etwas versteuern für etwas Steuern zahlen <sein Einkommen, eine Erbschaft versteuern> Ver•steu•e•rung die

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 17:24

Jan hätte gern "besteuert" gelesen... ahh......Ihr habt sorgen.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#13 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 17:29

Zitat von Doctora
ja, versuch ich... liegt ja noch in der Einspruchsfrist.
Werde aber wohl nicht der erste sein, deshalb bitte ich nochmal um Meinungsaustausch,gerne auch um Gegenargumentationen.



Kannst du dir sparen. Eine steuerliche Zusammenveranlagung von Ehepaaren setzt eine unbeschränkte Steuerpflicht beider Ehepartner voraus. Oder einfach gesagt solange deine Frau hier noch keine Steuernummer hat darfst du weiter die Beträge nach SK 1 zahlen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#14 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 17:33

So ist es!

Aber Unterstützung der "armen" Familienangehörigen, Eltern usw. ist möglich.

Habe keine Lust dir den § rauszusuchen. Steuerberater wollen auch was verdienen.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#15 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 17:38

Zitat von jan
So ist es!
Aber Unterstützung der "armen" Familienangehörigen, Eltern usw. ist möglich.
Habe keine Lust dir den § rauszusuchen. Steuerberater wollen auch was verdienen.



Geht aber auch nur als Pauschale in den außergewöhnlichen Belastungen ( ähhhm war wohl irgendwas um 1200 Euronen ) denn mit Rechnungen siehts ja immer ´n bisschen schlecht aus.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#16 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 18:13

Zitat von jan

Aber Unterstützung der "armen" Familienangehörigen, Eltern usw. ist möglich.




ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben lassen und kassieren

https://www.formulare-bfinv.de/ffw/resou...rm/spanisch.pdf


schafi
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 176
Mitglied seit: 22.10.2005

#17 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 20:53

Zitat von Migelito 100

Zitat von jan

Aber Unterstützung der "armen" Familienangehörigen, Eltern usw. ist möglich.




ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben lassen und kassieren

https://www.formulare-bfinv.de/ffw/resou...rm/spanisch.pdf




die URL ist nicht ganz korrekt
https://www.formulare-bfinv.de/ffw/resou...rm/spanisch.pdf

will ich jetzt auch angehen, mal sehen, ob es was wird...

osito blanco
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 508
Mitglied seit: 24.12.2001

#18 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 23:01

Mich würde mal interessieren, ob einer das schon beim FA durchgebracht hat.

Vor allem da ja schon offensichtliche Fallstricke in den Fragen auf dem Formular drinstehen, z.B.

Wovon haben Sie vor der Unterstützung gelebt ?
Haben sie Immobilienbesitz ?
Wie viele leben in ihrer Wohnung ?


Könnte ja sein, daß bei Antwort, "ja es leben neben der Mutternoch 2 Kindern im Haushalt" das FA sagt "Dann sind doch auch die anderen Kinder unterhaltsplichtig"
Oder bei Antwort "Ja, Wohnung gehört einem" die Antwort vom FA sein könnte "..dann verkaufen sie erst mal die Wohnung"

Für gute Hinweise wären wahrscheinlich viele dankbar.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#19 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
06.12.2009 23:56

Steuerklasse 3 gibt es nur wenn beide Ehepartner die überwiegende Zeit zusammenleben...also Du hier - sie in Cuba - aus die Maus.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

pipo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 819
Mitglied seit: 06.07.2003

#20 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
07.12.2009 10:47

In Antwort auf:

habe mal am anfang meiner cuba karriere bei der botschaft nachgefragt.
antwort sinngemäß:
bei uns sind die menschen nicht arm und benötigen keine unterstützung!
aber wenn es etwas sich geändert hat, wüsste ich es auch gerne...
falko



Hallo Falko,
Die Antwort habe ich ja vermutet. Aber die Eltern werden wohl in Kuba unterstutzt, bei Kubanern die in Deutschland leben gar keine Frage. In Kuba wollten nicht mal eine einfache Bestätigung von Wohnhaft und Name der Person (Elternteil) unterschreiben trozt vorzeigen des Carne de Identidad.
Aber was haben andere dies bezüglich überhaupt erreicht? Gibt es keine Erfolgerlebnis dies bezüglich zu berichten?

Gruß,

Pipo

Edit Dirk: Zitat richtig eingebunden

Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

#21 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
07.12.2009 12:10

Es gibt doch diesen Vordruck in den deutschen Steuerunterlagen zwecks Unterstützung im Ausland lebender Familienangehöriger: Ausfüllen, zum CDR tragen, denen einen Dollar in die Handdrücken, dafür Stempel bekommen ... Notfalls dem Finanzamt mit Widerspruch drohen. Klappt.

el_yoyo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 156
Mitglied seit: 24.10.2006

#22 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
07.12.2009 14:20

Zitat von pipo
Gibt es keine Erfolgerlebnis dies bezüglich zu berichten?


Ja

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Skapada:Spanisch lernen während Ihres Urlaubs in Kuba

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#23 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
07.12.2009 17:19

Zitat von Jose Ramon
Es gibt doch diesen Vordruck in den deutschen Steuerunterlagen zwecks Unterstützung im Ausland lebender Familienangehöriger: Ausfüllen, zum CDR tragen, denen einen Dollar in die Handdrücken, dafür Stempel bekommen ... Notfalls dem Finanzamt mit Widerspruch drohen. Klappt.



Hab ich doch gesagt.

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#24 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
07.12.2009 17:50

bei meinem Finanzamt wird auch die einfache Bescheinigung, von mir ausgestellt
und vom begünstigten Cubaner unterschrieben, anerkannt.
Hat einer vor Jahren mal hier so beschrieben, dass man dem FA angibt,
in Cuba gibt es keine offizielle Armut und damit auch keine Bescheinigung.
Natürlich soll man das auch belegen können, durch Kopien von Überweisungen
oder Kreditkartenabrechnungen von Bargeldbezug in Cuba.

Salu2 Sharky

Dirk
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 406
Mitglied seit: 19.06.2001

#25 RE: Das Finanzamt und die Unterstützung
07.12.2009 21:52

Zitat von Migelito 100

Zitat von jan

Aber Unterstützung der "armen" Familienangehörigen, Eltern usw. ist möglich.




ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben lassen und kassieren

https://www.formulare-bfinv.de/ffw/resou...rm/spanisch.pdf





Hallo Migelito,

die gepostete URL funktioniert leider nicht, kannst Du bitte mal die korrekte URL oder posten oder
das Formular irgendwo hochlagen ?

Danke, Gruß Dirk

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Steuererklärung - Unterstützung bedürftiger Personen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von pepito
38 24.05.2012 15:40
von George1 • Zugriffe: 5010
Steuererklärung - Declaración sobre ayudas de sostenimiento
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von ehemaliges mitglied
26 30.03.2009 21:34
von el-che • Zugriffe: 8327
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de