Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 200 Antworten
und wurde 4.595 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#176 RE: In Honduras droht ein Bürgerkrieg
22.07.2009 11:09

Zitat von ElHombreBlanco
[Ja. Darf ich mir jetzt deswegen keine Meinung zu deren Politikern bilden? Muss ich in Nordkorea gewesen sein, um den "geliebten Führer" kritisieren zu dürfen, oder die Roten Khmer, oder Mao, ... Die Sowjetunion aus der Stalinzeit kenne ich auch nicht ... und überhaupt, Hitlerdeutschland, kenne ich auch nur aus den Geschichtsbüchern ...
Schon klar, aber es ging mir in erster Linie nicht um deine Meinung zu bestimmten Politikern, sondern um dein fehlendes Gespür dafür, wie "die da unten" in mittelamerikanischen Ländern ticken, was sie denken und fühlen, welche Prioritäten sie im Leben haben, auf welche Art und Weise sie sich alles im Leben erkämpfen müssen.
Um deren Wohl und Weh hast du dich doch gesorgt, falls es zu einem Bürgerkrieg in Honduras käme.

Wenn man mal mit eigenen Augen sieht, wie Millionen Menschen in diesen Ländern dahinvegetieren, sieht man vielleicht auch die Macken der Hugos und Evos in etwas milderem Licht.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#177 RE: In Honduras droht ein Bürgerkrieg
22.07.2009 11:29

Zitat von chavalito
Wenn man mal mit eigenen Augen sieht, wie Millionen Menschen in diesen Ländern dahinvegetieren, sieht man vielleicht auch die Macken der Hugos und Evos in etwas milderem Licht.

"Macken" würde ich akzeptieren, solange sie sich in demokratischen Spähren bewegen, aber warum soll ich Wahlbetrug, bzw. Nichtakzeptanz demokratischer Wahlergebnisse oder gar lupenreine Diktatur (Fidels Kuba) als "Macke" zum Wohle des einfachen Volkes "in milderem Licht" sehen? Wie gesagt, das einfache Volk hat von diesen Macken fast überhaupt nix, auch wenn die Macker diesem nach dem Munde reden und ein wenig Symbolpolitik fürs einfache Volk machen, in Wahrheit aber alles zum Wohle ihres eigenen Familienclans tun?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#178 RE: In Honduras droht ein Bürgerkrieg
22.07.2009 12:08

Zitat von ElHombreBlanco
"Macken" würde ich akzeptieren
Und mehr als "Macken" sind es nicht, zumindest im Fall von Evo, Hugo, Correa u.a.!
Ortega ist grenzwertig, ein charakterlich ziemlich übler, schmieriger Typ.

Inakzeptabel ist einzig und allein die Diktatur in Kuba.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#179 RE: In Honduras droht ein Bürgerkrieg
22.07.2009 14:59

Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von santiaguero aleman
Meinste etwa mit ersteren Ortega?

Ja. Allerdings waren es Kommunalwahlen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,591744,00.html
Aber wie "begeistert" selbst Linke von Ortega sind, kann man in diesem Interview (erschienen im ND) lesen:
http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/reg...ua/ortega3.html

Also doch nicht die Wahl von Ortega. Bist doch sonst immer so korrekt. Hab ich behauptet, dass er unumstritten ist? Übrigens aus verschiedenen Gründen nicht nur von der rechten Opposition.
Aber immerhin hat er etwas angefangen. Das kann man unterschiedlich beurteilen. Ob es die rechte Opposition allerdings getan hätte bezweifle ich. Sie hatte 18 Jahre Zeit, es besser zu machen. Mehr als Ortega in den 1980er Jahren unter viel schwierigeren Bedingungen.



In Antwort auf:
Beim zweiten meinste bestimmt deinen "Freund" Chavez. ... Die Opposition beteiligte von sich aus nicht an den Parlamnentswahlen.

Ich rede nicht von den Parlamentswahlen, sondern von den letzten Kommunalwahlen, dessen Ergebnis, wo Oppositionelle gewonnen haben, Freund Chávez vollkommen demokratisch "akzeptiert" hat. Auch rede ich von ehemaligen Chávez-Freunden, wie Baduel, die sobald sie zu dessen Kritikern werden, auf einmal alle korrupt sind und entsprechend politisch ausgeschaltet werden.


Wenn der gewählte Bürgermeister alle Chavez-Anhänger aus seiner Verwaltung entlässt, muß er mit Gegenwehr rechnen. In der hinsicht sind die Lateinamerikaner ein bißchen weiter als die Deutschen, die sich fast alles gefallen lassen (Pauschalurteil, ich weiß). Chavez hatte übrigens niemanden einfach so aus der alten Verwaltung entlasssen. Was hätte das auch für einen Höllensturm erzeugt.

Versuch einfach mal deinen PC-Dauerarbeitsplatz zu verlassen und spreche mit einigen Latinos. Dann verstehst du vielleicht ein klein bißchen, warum das dort so läuft und nicht wie bisher.

Und wenn sich die jetzigen Präsidenten dort zuviel erlauben, dann sagt das ihnen auch ihre Basis. Die sind keine Stubenhocker..

Übrigens weilt eine Gewerkschafterin aus El Salvador gerade in Süddeutschland. Vielleicht triffst du sie.


ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#180 Zelaya will Marsch nach Honduras beginnen
23.07.2009 09:24

Zitat von SPON
NACH DEM PUTSCH
Zelaya will Marsch nach Honduras beginnen

Die Vermittlungen durch Costa Rica sind endgültig gescheitert - eine Lösung für die Krise in Honduras ist nicht in Sicht. Jetzt will der gestürzte Präsident Zelaya in seine Heimat zurückkehren. Die neue Regierung hat damit gedroht, Zelaya bei seiner Rückkehr festzunehmen.


--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#181 RE: Zelaya will Marsch nach Honduras beginnen
24.07.2009 09:29


23.07.2009
Rückkehr nach Honduras beginnt
Generalstreik und Blockaden unterstützen den Grenzübertritt. Polizei streikt gleichzeitig
http://www.amerika21.de/nachrichten/inha..._293847_streik/

Zelaya auf dem Weg
http://www.jungewelt.de/2009/07-24/047.php

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#182 RE: Zelaya will Marsch nach Honduras beginnen
24.07.2009 10:27

Putschisten machen Grenze dicht
Zelaya macht ernst
Der vor gut einem Monat gestürzte honduranische Präsident Manuel Zelaya hat einen erneuten Versuch zur Rückkehr in seine Heimat unternommen. Die Putschisten wollen dies mit aller Macht verhindern.
http://www.n-tv.de/politik/Zelaya-macht-...icle432303.html

Nos vemos


Dirk

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#183 RE: Zelaya will Marsch nach Honduras beginnen
24.07.2009 12:28


Honduras vor der Entscheidung
Knapp einen Monat nach dem Staatsstreich will Präsident Zelaya in sein Land zurückkehren. Die Militärputschisten kündigen Widerstand dagegen an -

http://www.hintergrund.de/20090722438/po...tscheidung.html

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#184 RE: Honduras: Oberstes Gericht gegen Präsident
24.07.2009 18:58

Fidel fordert Nobelpreis für Hillary:

Zitat von El Nuevo Herald
Publicado el viernes, 07.24.09
Castro pide Nobel para Clinton por apoyar golpe en Honduras
The Associated Press

LA HABANA -- Con ironía, Fidel Castro pidió "un premio Nobel" para Hillary Clinton, secretaria de estado del gobierno estadounidense, por utilizar al mandatario de Costa Rica, Oscar Arias, para apoyar al gobierno de facto que depuso a Manuel Zelaya en Honduras.


Edit: Linkfix

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#185 RE: Honduras: Oberstes Gericht gegen Präsident
24.07.2009 19:00

Zitat von ElHombreBlanco
Fidel fordert Nobelpreis für Hillary:



Tja el Fifo hat Humor

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#186 Er ist wieder da...
24.07.2009 22:54

GESTÜRZTEM PRÄSIDENTEN ZELAYA GELINGT RÜCKKEHR NACH HONDURAS

Knapp einem Monat nach seiner Vertreibung ist der gestürzte honduranische Präsident Manuel Zelaya am Freitagabend wieder in seinem Heimatland eingetroffen. Am Freitagabend überquerte er zu Fuß den Grenzübergang von Nicaragua nach Honduras. Dort erwartet ihn die Verhaftung.

Ganzer Artikel: hier

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#187 RE: Er ist wieder da...
24.07.2009 23:24

Zitat von Manzana Prohibida
GESTÜRZTEM PRÄSIDENTEN ZELAYA GELINGT RÜCKKEHR NACH HONDURAS

War die Überschrift wirklich so?

Jetzt ist sie anders und der Untertitel lautet:
In Antwort auf:
Am Freitagabend überquerte er zu Fuß den Grenzübergang nach Honduras - ging aber sofort wieder zurück nach Nicaragua.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#188 RE: Er ist wieder da...
25.07.2009 03:56

Ja, erst war die Überschrift wirklich so - artet mittlerweile in eine Art Provinzposse aus

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#189 RE: Honduras: Oberstes Gericht gegen Präsident
25.07.2009 12:17

Zitat von taz
Widerständler über Lage in Honduras
"Die Militärs sind eine reale Macht"

Starke soziale Bewegungen ermöglichen in Honduras, dem Putsch schon seit 25 Tagen Widerstand entgegenzusetzen. Eine Rückkehr des Präsidenten Zelayas wird wieder wahrscheinlicher.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#190 RE: Honduras: Oberstes Gericht gegen Präsident
26.07.2009 09:15


25.07.2009
Weiterer Anhänger Zelayas ermordet
Ein weiterer Unterstützer des Präsidenten wurde heute in Honduras ermordet. Bauernführer Rafael Alegría verhaftet
http://www.amerika21.de/nachrichten/inha...293847_alegria/

25.07.2009
Zwischen den Welten
Zelaya musste nach einem Kurzaufenthalt in Honduras zurück nach Nicaragua
http://www.amerika21.de/nachrichten/inha...sa_293847_nica/

25.07.2009
Systematische Repression in Honduras
Menschenrechtsverletzungen nach Staatsstreich festgestellt / Katholische Kirche gespalten
http://www.neues-deutschland.de/artikel/...n-honduras.html

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#191 Zelaya schlägt die Zelte auf
26.07.2009 23:41

Zitat von taz
Machtkampf in Honduras
Zelaya schlägt die Zelte auf

Der gestürzte Präsident versucht weiterhin, nach Honduras zurückzukehren. Die Auseinandersetzungen am Wochenende forderten mindestens zwei Tote. VON L. GABRIEL & F. BÖGER>


--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#192 RE: Zelaya schlägt die Zelte auf
27.07.2009 11:43

In Antwort auf:

Menschenrechtsverletzungen nach Staatsstreich festgestellt / Katholische Kirche gespalten
Von Harald Neuber
....
Erneut stellten die Menschenrechtsbeobachter schwere Einschränkungen der Pressefreiheit fest.
......



Wie schön, dass der Autor sich mit diesem wichtigen Thema beschäftigt.
Stellt sich aber auch die Frage, wieso er das gleiche Thema bei seinen Artikeln
über Kuba ausklammert.

Nos vemos


Dirk

Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#193 RE: Zelaya schlägt die Zelte auf
27.07.2009 13:04
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#194 RE: Zelaya schlägt die Zelte auf
27.07.2009 13:10

Zitat von Don Arnulfo
zum Thema:
http://www.quetzal-leipzig.de/lateinamer...die-fakten.html

grübl, grübel

Übersetzung aus dem Spanischen: Albert Köstler (Venezuela Avanza)

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von amerika21.de.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#195 RE: Zelaya schlägt die Zelte auf
28.07.2009 12:37


27.07.2009
Doppeltes Spiel
Wie die USA die Putschisten in Honduras begünstigen
http://www.amerika21.de/nachrichten/inha...s-89867735-USA/




Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#196 RE: Zelaya schlägt die Zelte auf
28.07.2009 13:58

Zitat von santiaguero aleman
27.07.2009
Doppeltes Spiel
Wie die USA die Putschisten in Honduras begünstigen
http://www.amerika21.de/nachrichten/inha...s-89867735-USA/

Zitat von http://www.quetzal-leipzig.de/lateinamerika/honduras/washington-und-der-honduras-putsch-die-fakten.html

Finanzierung der Putschisten

Genau einen Monat vor dem Putsch gegen Zelaya bildete sich eine Koalition zwischen unterschiedlichen nichtstaatlichen Gruppen, Unternehmern, politischen Parteien, der katholischen Kirche und Massenmedien, die sich “Demokratische Zivile Union“ nannte.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#197 Druck auf Putschisten zeigt Wirkung
31.07.2009 22:19

Zitat von taz
Machtkampf in Honduras
Druck auf Putschisten zeigt Wirkung

Der de-facto-Präsident Roberto Micheletti scheint für die Rückkehr des gestürzten Präsidenten Manuel Zelaya bereit zu sein. VON TONI KEPPELER>


--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#198 RE: Druck auf Putschisten zeigt Wirkung
02.08.2009 10:43


Die Rolle der USA beim Militärputsch in Honduras
Sie wussten Bescheid und halfen ein wenig


http://www.hintergrund.de/20090730445/po...n-honduras.html

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#199 RE: Druck auf Putschisten zeigt Wirkung
03.08.2009 09:16


02.08.2009
Schwedisch-US-amerikanischer Konzern hilft Putschisten
Telekommunikationsfirma Millicom beschäftigt in Honduras Mitglied der Todesschwadron und verfügt in Costa Rica über gute Beziehungen zum Präsidenten Óscar Arias
http://www.amerika21.de/nachrichten/inha...56565-Millicom/


Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#200 RE: Druck auf Putschisten zeigt Wirkung
03.08.2009 11:16

Zitat Artikel: Das berichtet Carlos Salazar in der costaricanischen Tageszeitung Nuestro País unter Berufung auf die honduranische Organisation "Feministas en Resistencia" (Feministinnen im Widerstand). Laut dieser Quelle heißt der Honduras-Vertreter von Millicom Antonio Tavel Oetro und ist ein bekannter Antikubaner (sehr bedeutsam in diesem Zusammenhang). Gott oh Gott, was für eine Quelle - und Arias kennt bestimmt auch noch irgendwen von Millicom persönlich - ist selbstverständlich nur Tarnung, dass er (noch) die Rückkehr Zelayas auf den Präsidentenstuhl fordert, bestimmt auch ein militanter Anticubaner und gegen Feministinnen

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Oberstes Gericht: Wiederwahl Ortegas zulässig
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
4 10.11.2009 07:57
von el-che • Zugriffe: 287
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de