Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 340 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

Mission Impossible für Chavez
21.06.2009 09:27

In Antwort auf:



Der niedrige Erdölpreis der vergangenen Mo­nate macht der Regierung von Hugo Chávez zu schaffen. So muss bei den »Misiones«, den staatlichen Sozialprogrammen, gespart werden, bei den Gesundheits­posten in den Armenvierteln wie bei der Subventionierung der Grundnahrungsmittel.

von Knut Henkel (Text und Fotos)

http://jungle-world.com/artikel/2009/25/35283.html

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#2 RE: Mission Impossible für Chavez
21.06.2009 12:15

Zitat von SPON
REVOLUTION AUF SPARFLAMME
Venezuela will Ölpreis in die Höhe treiben

Von Knut Henkel

Der "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" hat Venezuela abhängig gemacht vom ÖL. Jetzt ächzt das Land unter dem Verfall der Rohstoffpreise. Staatschef Chávez reagiert mit einem radikalen Sparprogramm auf Kosten der Armen - und will mit Russlands Hilfe den Ölpreis in die Höhe treiben.


--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#3 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 09:23


von dem Land Venezuela "no hay" a lo cubano (interessanter artikel v.spiegel), jetzt was die chinesen machen. dazu schreibt heute WIWO ...Die Dollar-Anlagen der Chinesen seien absolut sicher, beteuerte US-Finanzminister Timothy Geithner vor ein paar Wochen vor Studenten in Peking. Aus dem Auditorium schlug ihm daraufhin schallendes Gelächter entgegen. Chinas Politiker waren über den Vorfall nicht begeistert – das Land hat kein Interesse an einem schnellen Dollar-Verfall. Im Boom hat China Währungsreserven im Gegenwert von rund zwei Billionen Dollar angehäuft – gut 70 Prozent davon in USPapieren. Jetzt sorgt sich China um die Werthaltigkeit seiner Dollar-Anlagen. Mit Rücksicht auf die eigenen hohen Dollar-Bestände versucht China, still aus dem Greenback zu fliehen. So löst sich das Land in bilateralen Handelsabkommen allmählich vom Dollar. Solange dem Greenback noch Wert beigemessen wird, tauscht China ihn gegen Rohstoffe. Auch seine Goldreserven hat China heimlich aufgestockt – seit 2003 um 454 auf 1054 Tonnen, wie Peking überraschend Ende April meldete. China stieg damit zum weltweit fünftgrößten Goldbesitzer auf.....

Angefügte Bilder:
gold gold.jpg  
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 10:02

Zitat von el-che
von dem Land Venezuela "no hay" a lo cubano (interessanter artikel v.spiegel), jetzt was die chinesen machen. dazu schreibt heute WIWO ...Die Dollar-Anlagen der Chinesen seien absolut sicher, beteuerte US-Finanzminister Timothy Geithner vor ein paar Wochen vor Studenten in Peking. Aus dem Auditorium schlug ihm daraufhin schallendes Gelächter entgegen. Chinas Politiker waren über den Vorfall nicht begeistert – das Land hat kein Interesse an einem schnellen Dollar-Verfall. Im Boom hat China Währungsreserven im Gegenwert von rund zwei Billionen Dollar angehäuft – gut 70 Prozent davon in USPapieren. Jetzt sorgt sich China um die Werthaltigkeit seiner Dollar-Anlagen. Mit Rücksicht auf die eigenen hohen Dollar-Bestände versucht China, still aus dem Greenback zu fliehen. So löst sich das Land in bilateralen Handelsabkommen allmählich vom Dollar. Solange dem Greenback noch Wert beigemessen wird, tauscht China ihn gegen Rohstoffe. Auch seine Goldreserven hat China heimlich aufgestockt – seit 2003 um 454 auf 1054 Tonnen, wie Peking überraschend Ende April meldete. China stieg damit zum weltweit fünftgrößten Goldbesitzer auf.....


du vermischt hier äpfel und birnen. die mission impossible scheint dich wohl in rage zu bringen, bzw. du bist selber eine.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#5 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 12:40

In Antwort auf:

von dem Land Venezuela "no hay" a lo cubano (interessanter artikel v.spiegel), jetzt was die chinesen machen. dazu schreibt heute WIWO ...Die Dollar-Anlagen der Chinesen seien absolut sicher, beteuerte US-Finanzminister Timothy Geithner vor ein paar Wochen vor Studenten in Peking. Aus dem Auditorium schlug ihm daraufhin schallendes Gelächter entgegen. Chinas Politiker waren über den Vorfall nicht begeistert – das Land hat kein Interesse an einem schnellen Dollar-Verfall. Im Boom hat China Währungsreserven im Gegenwert von rund zwei Billionen Dollar angehäuft – gut 70 Prozent davon in USPapieren. Jetzt sorgt sich China um die Werthaltigkeit seiner Dollar-Anlagen. Mit Rücksicht auf die eigenen hohen Dollar-Bestände versucht China, still aus dem Greenback zu fliehen. So löst sich das Land in bilateralen Handelsabkommen allmählich vom Dollar. Solange dem Greenback noch Wert beigemessen wird, tauscht China ihn gegen Rohstoffe. Auch seine Goldreserven hat China heimlich aufgestockt – seit 2003 um 454 auf 1054 Tonnen, wie Peking überraschend Ende April meldete. China stieg damit zum weltweit fünftgrößten Goldbesitzer auf.....




Die USA stellen immer noch die grösste Volkswirtschaft. Die USA steckt in einer tiefen Rezession, wird sich jedoch wieder schneller von dieser lösen können als Europa, dann wird der US Dollar auch wieder gegenüber dem €uro steigen.

Natürlich machen die BRIC Länder ordenlich dampf, aber die USA ist nicht pleite.


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 14:59

Zitat von Halleluja


Die USA stellen immer noch die grösste Volkswirtschaft. Die USA steckt in einer tiefen Rezession, wird sich jedoch wieder schneller von dieser lösen können als Europa, dann wird der US Dollar auch wieder gegenüber dem €uro steigen.
Natürlich machen die BRIC Länder ordenlich dampf, aber die USA ist nicht pleite.


wer hat dir das gesagt? bis du nun etwas vorsichtiger geworden?

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 18:37

In Antwort auf:

aber die USA ist nicht pleite.



wer die geldpresse besitzt wird keine großen kopfschmerzen bekommen. zumal genau dieses lustig bunte papier welches der private druckapparat hervorbringt uns auch noch als glorreiche "weltwährung" aufgezwungen wurde.
ein schelm (verschwörer) wer böses dabei denkt...

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#8 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 20:41


oye tienda de colores...Dass China und Russland ausgerechnet jetzt, wo der Dollar wegen der Finanzkrise ohnehin angezählt ist, Druck zur Reform des globalen Währungssystems machen, liegt vor allem an der Sorge, die USA könnten versuchen, ihre explodierenden Staatsschulden durch Inflation zu entwerten. Das würde den Dollar auf Talfahrt schicken und den Wert der chinesischen und russischen Devisenreserven dahinschmelzen lassen wie Schnee in der Sonne. Besonders China träfe das hart. Das Reich der Mitte besitzt mit rund zwei Billionen Dollar die größten Dollar-Reserven der Welt, von denen rund 1,5 Billionen in US-Staatsanleihen stecken. Die Sorgen der Chinesen sind begründet. In den USA fordern prominente Ökonomen wie Gregory Mankiw, ehemaliger Wirtschaftsberater von George W. Bush, und Kenneth Rogoff, Ex-Chefvolkswirt des IWF, schon lautstark eine höhere Inflation. Die Teuerungsrate solle für mehrere Jahre auf sechs Prozent steigen, um „die Schuldenbombe zu entschärfen“, empfiehlt Rogoff. Verständlich, dass die Chinesen da unruhig werden und eine supranationale Reservewährung fordern. (v.WIWO)
yo se que tu lo sabías, aber nur als erinnerung habe ich das für dich gespostet.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 21:59

Zitat von el-che
oye tienda de colores...Dass China und Russland ausgerechnet jetzt, wo der Dollar wegen der Finanzkrise ohnehin angezählt ist, Druck zur Reform des globalen Währungssystems machen, liegt vor allem an der Sorge, die USA könnten versuchen, ihre explodierenden Staatsschulden durch Inflation zu entwerten. Das würde den Dollar auf Talfahrt schicken und den Wert der chinesischen und russischen Devisenreserven dahinschmelzen lassen wie Schnee in der Sonne. Besonders China träfe das hart. Das Reich der Mitte besitzt mit rund zwei Billionen Dollar die größten Dollar-Reserven der Welt, von denen rund 1,5 Billionen in US-Staatsanleihen stecken. Die Sorgen der Chinesen sind begründet. In den USA fordern prominente Ökonomen wie Gregory Mankiw, ehemaliger Wirtschaftsberater von George W. Bush, und Kenneth Rogoff, Ex-Chefvolkswirt des IWF, schon lautstark eine höhere Inflation. Die Teuerungsrate solle für mehrere Jahre auf sechs Prozent steigen, um „die Schuldenbombe zu entschärfen“, empfiehlt Rogoff. Verständlich, dass die Chinesen da unruhig werden und eine supranationale Reservewährung fordern. (v.WIWO)
yo se que tu lo sabías, aber nur als erinnerung habe ich das für dich gespostet.


oye el - che, tienes dolores?
dein versuch mich zu bekehren in allen ehren, aber du hast mal wieder das thema verfehlt!

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.223
Mitglied seit: 25.05.2005

#10 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 22:54

Zitat von Tiendacubana
du hast mal wieder das thema verfehlt!

Tienda, irgendwie erinnerst Du mich in Form und Inhalt an die profesores emergentes, die ich bisher in Kuba kennen gelernt habe

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#11 RE: Mission Impossible für Chavez
22.06.2009 23:58

Zitat von Tiendacubana

oye el - che, tienes dolores?
dein versuch mich zu bekehren in allen ehren, aber du hast mal wieder das thema verfehlt!


oye tienda de colores, es muss nicht immer kaviar sein, es muss nicht immer jungewelt und amerika21 sein...die sind deine wirklichen informationsquellen,schade für dich

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#12 RE: Mission Impossible für Chavez
23.06.2009 00:01

Zitat von el-che
es muss nicht immer jungewelt und amerika21 sein...die sind deine wirklichen informationsquellen,schade für dich

Zum Ausgleich liest er ja Bild, weil die Sportberichterstattung in den erstgenannten Medien nicht so dolle ist.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
«Verglichen mit Chavez ist Maduro ein Clown»
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
8 05.03.2014 15:41
von condor • Zugriffe: 447
Chavez starb am 29. Dez. 2012 in Kuba
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
3 10.02.2014 14:18
von buro • Zugriffe: 379
Chavez´ multipolare Mission
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
22 02.12.2008 23:57
von santiaguera • Zugriffe: 866
Oliver Stone - Erst DokFilm über Fidel, jetzt über Chavez?
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
4 29.12.2007 21:45
von Tiendacubana • Zugriffe: 287
"Die Zeit" über Hugo Chavez
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Senor_Muller
2 01.11.2005 09:06
von El Cubanito Suizo • Zugriffe: 319
Populisten unter sich: Chavez gegen Bush
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
6 11.08.2005 21:57
von dirk_71 • Zugriffe: 396
Chavez bietet US-Bürgern Gratis-Augenbehandlung
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 01.08.2005 19:45
von Chris • Zugriffe: 251
US-Kritik an Chavez' Rüstungsplänen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 01.12.2004 21:38
von Chris • Zugriffe: 605
Die Armen bleiben Chavez treu
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
2 01.09.2004 08:18
von Moskito • Zugriffe: 599
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de