Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 482 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
Pille
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 761
Mitglied seit: 24.06.2007

El mañana - memorias de un éxodo cubano
29.03.2009 13:04

Titel: El Mañana - memorias de un éxodo cubano
Autorin: Mirta Ojito
Verlag Vintage Español
erstanden bei Barnes & Noble.
Eine englische Version ist auch erhältlich.

Im Jahre 1980 floh Mirta Ojito, damals 16-jährig, mit ihrer Familie via Mariel in die USA.

Ihr Vater hatte mit Fidel und seiner Revolution von Anfang an nichts am Hut und bemühte sich schon früh um eine Ausreisegenehmigung, die ihm aber in all den Jahren nie gewährt wurde - bis 1980 eben. Während also zu Hause eine sagen wir mal skeptische Haltung gegenüber der Revolution herrschte, durchlief Mirta die Schulen und das ganze revolutionäre Tamtam. Aber die Familie bemühte sich, nie unangenehm aufzufallen, hielt zusammen und unterstützte sich gegenseitig.

Die Biographie des Mädchens Mirta wird in regelmässigen Abständen durch Einschübe unterbrochen. Diese Einschübe, in Form separater Kapitel, beschreiben die Geschichte verschiedener Personen, die in die Vorgänge involviert waren, welche schliesslich zur Besetzung der peruanischen Botschaft und dem Mariel Massenexodus führten. Unter anderen zählen dazu ein peruanischer Diplomat sowie der kubanische Busfahrer, welcher mit seinem Gefährt den Botschaftszaun durchbrach. Zum Teil lesen sich diese Kapitel wie Agenten-Thriller. Gut und spannend geschrieben, und durch 315 Querverweise und Quellenangaben unterstützt.

Dem Buch fehlt der zähnefletschende, schäumende Hass gegenüber Fidel, wie er immer noch in gewissen Exilantenkreisen gepflegt wird. Es ist, was die politischen Vorgänge betrifft, sachlich gehalten. Emotional wird es lediglich auf der Ebene Familie und persönliche Schicksale.

Ich kann dieses Buch dem Kuba-Interessierten sehr empfehlen!

Hier der Link zur B&N Webseite: http://search.barnesandnoble.com/Finding...43036609/?itm=1

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#2 RE: El mañana - memorias de un éxodo cubano
29.03.2009 13:35

Danke für den Tipp:

Hier günstige Bezugsquellen in Mitteleuropa:

https://www.preisroboter.de/ergebnis14648235.html

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Memorias de un soldado cubano
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Pille
3 02.09.2007 18:05
von chavalito • Zugriffe: 520
El sistema de Salud Cubano....
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Cubamulata
28 30.08.2006 18:52
von Cubamulata • Zugriffe: 1596
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de