Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 3.038 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.110
Mitglied seit: 18.07.2008

#26 RE: Jetzt ist er Tod.
26.05.2009 18:26

Zitat von pedacito
.... Fehlt nur noch, dass sie eine jährliche Grabgebühr oder ähnliches natürlich in CUC verlangen.


stimmt was du schreibst, ist schon eine frechheit mit den behörden. aber die "grabgebühr"? hier in d
bezahlt man die doch auch schon!!!! warum also nicht auch drüben? ob man sie bezahlen muss,
weiss ich aber nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#27 RE: Jetzt ist er Tod.
26.05.2009 18:29

Zitat von pedacito
Das man selbst nach dem Tode noch Ärger mit der cub. Bürokratie bekommt, ist schon . Fehlt nur noch, dass sie eine jährliche Grabgebühr oder ähnliches natürlich in CUC verlangen.

..... und die sellos dafür en un banco gekauft werden müssten - natürlich nicht in jeder x-beliebigen !

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#28 RE: Jetzt ist er Tod.
26.05.2009 19:47

Zitat von pedacito
. Fehlt nur noch, dass sie eine jährliche Grabgebühr oder ähnliches natürlich in CUC verlangen.


Verschrei es bloss nicht!

Das könnt' den cub-Behörden ja auch noch einfallen!...Schliesslich war der Verstorbene ja ein Yuma!!


Agua salá!
-

nesty
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 77
Mitglied seit: 06.02.2005

#29 RE: Jetzt ist er Tod.
08.06.2009 11:14

Zitat von pedacito
Das man selbst nach dem Tode noch Ärger mit der cub. Bürokratie bekommt, ist schon . Fehlt nur noch, dass sie eine jährliche Grabgebühr oder ähnliches natürlich in CUC verlangen.


Die Aufbewahrung der Urne im osario general (ist ganz hinten, wo die bandera cubana aus Metall stehen) kostet pro Jahr 10 peso cubano. Kann für viele Jahre im Voraus bezahlt werden, von daher eigentlich kein Grund jährlich nach Kuba zu reisen...aber nur von daher...

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Flucht in den Tod"
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
6 04.08.2008 18:36
von Senoritaalegria • Zugriffe: 528
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de