Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 718 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
user
Beiträge:
Mitglied seit:

Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
24.02.2009 17:33
Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#2 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
24.02.2009 17:42

Stell dir vor, du hast da Familie

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
24.02.2009 17:52

Zitat von Uli
Stell dir vor, du hast da Familie


aber es gibt ja demokratie und menschenrechte in mexiko und hilfen vom großen nachbarn.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.302
Mitglied seit: 19.03.2005

#4 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
24.02.2009 19:48

Zitat von Tiendacubana
http://www.bild.de/BILD/news/2009/02/24/...pitulation.html

Tolle Sportseite mal wieder.

Aber wurde die erwähnte Miss Drogenschmuggel nicht wieder entlassen?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
24.02.2009 20:17


kleine Ergänzung:

Mafiajagd mit dem Panzerwagen
Die mexikanische Polizei und staatliche Behörden partizipieren am lukrativen Geschäft mit den illegalen Substanzen und führen damit die offizielle Regierungspolitik des Anti-Drogen-Kampfes ad absurdum
Von Albert Sterr

http://www.neues-deutschland.de/artikel/...tml?sstr=mexiko|drogen

Bevor einige zetern, Albert Sterr ist ein Kenner Mexikos.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#6 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
19.03.2009 19:46
Polizei fasst mächtigen Drogenboss

Erfolgsmeldung im Kampf gegen die Drogenbanden: Das mexikanische Militär hat einen der Anführer des mächtigen Sinaloa-Kartells gefasst. Vicente Zambada Niebla wurde in der Hauptstadt festgenommen.

Ganzer Artikel: hier

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
28.03.2009 14:53
Warum hört man eigentlich nie etwas über Drogen von Cuba? Gibt es da kein Koks oder ist Cuba uninteressant für die Medelin Mafia??? Währe doch viel einfacher 5 Kilo Pulver von Varadero nach Zürich zu bringen als von Punta Cana.... Oder irre ich mich da?
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#8 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
28.03.2009 15:55
Zitat von suizo
Warum hört man eigentlich nie etwas über Drogen von Cuba? Gibt es da kein Koks oder ist Cuba uninteressant für die Medelin Mafia??? Währe doch viel einfacher 5 Kilo Pulver von Varadero nach Zürich zu bringen als von Punta Cana.... Oder irre ich mich da?

Dachte eigentlich du kennst Kuba. Dort wird nicht lange von weltfremden Alt-68-er Anwälten über schwere Kindheit des Mafiosi rumdiskutiert wenn er erwischt wird. Da gibt es im Schnellverfahren 20 Jahre Gulag und fertig. Außerdem ist dank etlicher 1000-%-iger Überzeugungsgenossen im Staat die Korruption nur sehr eingeschränkt möglich. Davor hat selbst die internationale Mafia Schiss.

Ein totalitäerer Staat ist der größte Feind der Mafia. Ich verkneif mir jetzt mal den Umkehrschluss.

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
28.03.2009 15:58

Aber die Drogenbosse gehen doch ein und aus in Cuba. Als zusätzliche Deviseneinnahme währe dies doch sicher ok für den Staat. Da ja auch einige Cubis im grossen Geschäft mitmischen, wenn es um den bald spott billigen Schnee geht.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#10 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
28.03.2009 16:01

Zitat von suizo
Aber die Drogenbosse gehen doch ein und aus in Cuba.

Woher hast du denn das?

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
28.03.2009 16:03
Das ist doch eigentlich bekannt. Es gibt viele "Familien" aus Colombia, welche in Cuba Ferien machen.

Die Transportwege von Colombia über Cuba nach Domrep sind doch viel näher als zuerst über Miami und dann auf die Domrep. Ausserdem wird man ja fast nie kontrolliert, wenn man aus Cuba kommt.
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.302
Mitglied seit: 19.03.2005

#12 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
28.03.2009 16:13
Zitat von suizo
Die Transportwege von Colombia über Cuba

Ob es heute noch so ist, entzieht sich meiner Kenntnis, aber der Drogentransport aus Kolumbien über Kuba in die USA war zeitweise staatlich sanktioniert, einerseits um dadurch Devisen einzunehmen, andererseits um dem bösen Imperialisten damit zu schaden.

Beim Todesurteil gegen Ochoa war ja der Drogenschmuggel auch nur vorgeschobener Grund.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Melody29
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 426
Mitglied seit: 03.02.2007

#13 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
29.03.2009 01:36

Zitat von Uli
Stell dir vor, du hast da Familie


ich hab nicht nur Familie in Mexiko sondern wir leben ja mittlerweile auch hier und ich kann Dir versichern - es lebt sich hier ganz wunderbar.
Kein Druck-kein Stress mehr. Beste Entscheidung unseres Lebens.
Mögen wir auch ein " größeres " Drogenproblem in unserem Lande haben - verglichen mit den rasant steigengen Entwicklungen in Deutschland wird das aber hier nur " PEANUTS " sein.

Ab zurück in die Hängematte

liche Grüße aus Quintana Roo

Melody und Familie

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
29.03.2009 07:22

Zitat von ElHombreBlanco


Beim Todesurteil gegen Ochoa war ja der Drogenschmuggel auch nur vorgeschobener Grund.


Es wurde gemunkelt, dass er den kopf für einen anderen sehr grossen hinhalten musste

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
29.03.2009 10:56

Zitat von guzzi
Zitat von ElHombreBlanco

Beim Todesurteil gegen Ochoa war ja der Drogenschmuggel auch nur vorgeschobener Grund.

Es wurde gemunkelt, dass er den kopf für einen anderen sehr grossen hinhalten musste


noriega ( sitzt wohl noch immer ) und medellin usw.!
autos, elfenbein, edelhölzer...

in berlin wohnt ein kubi, der war schulfreund von ochoas sohn! seine storys sind sicherlich glaubenswert.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
26.06.2009 09:28
Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#17 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
12.07.2009 16:45

Blutiger Großangriff der Drogenkartelle

Weil die Polizei einen Drogenboss inhaftierte, rächte sich das mexikanische Verbrecherkartell "La Familia" mit einem Großangriff im ganzen Land. Mit Granaten und Maschinengewehren wurden fünf Personen getötet und viele weitere verletzt.

Ganzer Artikel: hier

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#18 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
12.07.2009 17:22

In Antwort auf:

Präsident Felipe Calderon hat 45.000 Polizisten für den Kampf gegen die Kartelle abgestellt.


Das hilft nicht. Um das Übel bei der Wurzel zu packen, müßte der Ausnahmezustand verhängt werden. Grenzen und Flughäfen dicht, alle Konten mit höheren Guthaben sperren und den Nachweis des Geldes fordern, ansonsten ist es weg. Dann das Land durchkämmen, sämtliche Verdächtigen festnehmen und nach Beweislastumkehr behandeln. Waffenabgabepflicht bei Androhung von lebenslänglich. Anders wird so ein Sumpf nie trocken.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#19 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
12.07.2009 17:36

bei Androhung von lebenslänglich.

Ist da eine Patrone von 14,8 Gramm nicht billiger?

http://de.wikipedia.org/wiki/Gewehr_88

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#20 RE: Mexiko vor der Kapitulation im Drogenkrieg
12.07.2009 18:12

Zitat von jan
bei Androhung von lebenslänglich.
Ist da eine Patrone von 14,8 Gramm nicht billiger?


Wiegen doch jetzt nur noch 10.2 Gramm

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#21 Vizesicherheitschef getötet
03.09.2009 13:11

Gangster töten Vizesicherheitschef von Michoacán

Blutiger Vergeltungsschlag: Nach der Verhaftung eines Drogenbosses sind in Mexiko erneut mehr als 40 Menschen getötet worden. Unter den Opfern ist auch der stellvertretende Sicherheitsminister des Bundesstaates Michoacán. Er wurde von Gangstern gejagt und buchstäblich hingerichtet.

Ganzer Artikel: hier

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
27.000 Verschwundene in Mexiko
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Timo
1 30.08.2016 07:37
von Santa Clara • Zugriffe: 101
Schwule in Mexiko - Zwischen Akzeptanz und Gewalt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Timo
11 11.04.2016 17:11
von Santa Clara • Zugriffe: 423
Statistik: Drogenkrieg senkt Lebenserwartung mexikanischer Männer
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 08.01.2016 22:30
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 114
Mexiko: Bürgermeisterin nach einem Tag im Amt getötet
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
20 05.01.2016 18:39
von Peter • Zugriffe: 705
Mindestens 43 Tote bei Feuergefechten im Drogenkrieg in Mexiko
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Klaus Schmitz
0 26.05.2015 02:17
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 255
Mexiko: Drogenkrieg, Morde und eine Präsidentenwahl
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
0 29.12.2012 18:31
von Garnele • Zugriffe: 318
Mexiko und die Touristen: Drogenkrieg im Urlaubsparadies
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
11 05.08.2011 11:39
von dirk_71 • Zugriffe: 1013
Mexiko: Mit 45 Schüssen hingerichtet: Reporter im Drogenkrieg
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
0 09.12.2007 11:27
von dirk_71 • Zugriffe: 378
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de