Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 4.867 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#76 RE: La Habana
14.11.2008 10:12

ich habe in Deutsschland (leipzig ,zittau,Dresden.rüsselsheim u.a ) gelebt
Ich habe in mexico (mexico city,monterrey ) gelebt
ich habe in Spanien (alicante,cordoba )gelebt
ich habe in cuba (la habana )gelebt
______________________________________________

Der Planet ist sehr gross, Mexico City, Alicante und Cordoba sind auch für mich nicht so der Bringer. Die Ostnationen wie Sachsen kenne ich nicht.
Was ich dazu sagen kann, ich war bis heute in keiner Grosstadt in der mich Frauen auf der Strasse anschauen und sagen >Rubio, que ojos mas lindo tiene<, und das ganze Spektakel etc..
Als ich das erstemal in Habana war bin ich mir vorgekommen wie die Beatles 1965. Frauen haben vor meiner Casa gewartet und wollten mit mir reden, damals dachte ich, >man bin ich ein toller Gockel<. Als ich dann meine Erfahrungen gemacht habe hat sich die ganze Lage etwas ernüchtert. Vielleicht sind auch das die Gründe weshalb Habana so gut gefällt.


santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#77 RE: La Habana
14.11.2008 10:25

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Also ich kann Doctora gut verstehen, auch wenn seine Aussagen teilweise etwas heftig sind.

Sie zeugen vor allem von totaler Unkenntnis und Ignoranz.
In Antwort auf:

...dann bleibt wirklich nur ein Desaster übrig.



Unter Desaster stelle ICH mir in etwa folgendes Szenario vor:

Großstädte mit ausgedehnten Slumgürteln, Obdachlosigkeit und sichtbares Elend auf den Strassen, große Teile der Bevölkerung können sich nicht ausreichend ernähren, kleiden, medizinisch versorgen, Analphabetismus ist weit verbreitet, große Teile der Bevölkerung leben unter sehr schlechten hygienischen Bedingungen, hohe Kindersterblichkeit, Kinderarbeit, Ausbeutung, Gewaltkriminalität, Drogenmafia, Rechtlosigkeit, etc...

Nach kubanischen Verhältnissen hört sich das nicht an.

Unter Desaster fällt aber auch, mit welchen Zielen Fidel angetreten ist, er hat den Leuten versprochen, sie von der Batista-Diktatur zu befreien. Jetzt leben sie erst recht in einer Diktatur.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#78 RE: La Habana
14.11.2008 10:57
In Antwort auf:

Unter Desaster fällt aber auch, mit welchen Zielen Fidel angetreten ist, er hat den Leuten versprochen, sie von der Batista-Diktatur zu befreien. Jetzt leben sie erst recht in einer Diktatur.

Diese gravierende Fehlentwicklung kann man durchaus als politisches Desaster bezeichnen, allerdings Rundumschläge a la doctora (Kubaner sind ein Drecksvolk, alles Betrüger etc.) sind nicht bloß dumm und primitiv, sondern auch kontraproduktiv im Sinne einer realitätsnahen Annäherung an kubanische Verhältnisse.

S

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE: La Habana
14.11.2008 11:02

Zitat von chepina
und für dich kubanon , ich wollte ein apell an die admis schreiben die sollten dich als Rey del Foro titulieren aber das überlege mir schon , wen du hier alles glaubt uhmmm .
saludos
chepina


Yo solo me hago el bobo para ver el entierro que me hacen.....

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#80 RE: La Habana
14.11.2008 11:09

In Antwort auf:

sorry... noch nicht mal ungefähr



In Kuna am anfang den 80er war das Tehma Palestina ständig im Fersehen. Jasser Arafat und seine Bewegung für die Freiheit Palestina. Da wurde im Fersehen gezeigt alles über dieses Land. Ein Land ohne Territorio. Bekannte in dieser tZeit war die Masakre von Sabra und Schatila.
Gleichzeitig waren kubanischen Ostbürger nach Havanna umgezogen. Zu ihrer Familie, die schon lange dort wonhte. Aber es waren nicht 1000, sondern viele. Die Situation war so, dass die kastros eine Gesetzt verabschieden hatten. IN havanna zu leben , brauch man eine Besondere Gehnemigung.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.223
Mitglied seit: 25.05.2005

#81 RE: La Habana
14.11.2008 11:09

Zitat von Moskito
Diese gravierende Fehlentwicklung kann man durchaus als politisches Desaster bezeichnen, allerdings Rundumschläge a la doctora (Kubaner sind ein Drecksvolk, alles Betrüger etc.) sind nicht bloß dumm und primitiv, sondern auch kontraproduktiv im Sinne einer realitätsnahen Annäherung an kubanische Verhältnisse.

Volle Zustimmung, wobei da wohl auch wenig Interesse an einem Annähern besteht.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#82 RE: La Habana
14.11.2008 11:12

Ich vestehe auch die Doktora.
Hat noch nicht seine Situation überwindert, verarbeitet. Die Kastros lassen seine Frau nich aus Kuba raus. Natürlich musser er wutend sein.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#83 RE: La Habana
14.11.2008 12:01

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

...muss ich mir eingesthen es gibt nur eine Stadt die ich liebe

MI HABANA



Ich verstehe ja, wenn einer sagt, ich liebe meine Frau, und/oder die Geliebte (oder beide) oder meine Kinder, aber eine Stadt lieben? Ich weiss nicht...



Sicher ist die liebe zu Frau/Kindern eine andere

Aber es ist eine emotionale Bindung
Habana löst in mir Gefühle aus wie keine andere Stadt auf der Welt

Es gibt Menschen die lieben ihren Garten,oder ihren Hund oder ihr Auto

Ich liebe die Stadt meiner Erinerungen und meiner Kindheit

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#84 RE: La Habana
14.11.2008 12:02

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Unter Desaster fällt aber auch, mit welchen Zielen Fidel angetreten ist, er hat den Leuten versprochen, sie von der Batista-Diktatur zu befreien. Jetzt leben sie erst recht in einer Diktatur.

Diese gravierende Fehlentwicklung kann man durchaus als politisches Desaster bezeichnen, allerdings Rundumschläge a la doctora (Kubaner sind ein Drecksvolk, alles Betrüger etc.) sind nicht bloß dumm und primitiv, sondern auch kontraproduktiv im Sinne einer realitätsnahen Annäherung an kubanische Verhältnisse.

Und die realitätsnahe Annäherung ist genau das Problem. Wenn ein Cubaner von einem Touristen nimmt, was er kriegen kann ist er ein Verbrecher. So gesehen ist dann jeder Händler oder Banker oder Politiker im Rest der Welt ein Verbrecher. Ein Cubaner kommt in den Knast, wenn er ein paar Mangos auf der Straße verkauft, ein Wirtschaftsstraftäter kriegt zwei Prozent des hinterzogenen Geldes als Strafe und zwei Jahre auf Bewährung.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#85 RE: La Habana
14.11.2008 12:26

Wenn ein Cubaner von einem Touristen nimmt, was er kriegen kann ist er ein Verbrecher. So gesehen ist dann jeder Händler oder Banker oder Politiker im Rest der Welt ein Verbrecher. Ein Cubaner kommt in den Knast, wenn er ein paar Mangos auf der Straße verkauft, ein Wirtschaftsstraftäter kriegt zwei Prozent des hinterzogenen Geldes als Strafe und zwei Jahre auf Bewährung.

____________________________________________________________________

Solche Sachverhalte wird es immer geben solange sich Menschen auf diesen Planeten bewegen.


el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#86 RE: La Habana
14.11.2008 13:36

In Antwort auf:

ich habe auch viele Menschen kennengelernt die aus Emotionalen empfinden die Realität verdrängt haben... und daher sehr realitätsfremd in sachen gestolpert sind die sie nicht überblicken konnten.
Realität ist wohl...



... auch nicht deine bevorzugte domäne.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: La Habana
14.11.2008 13:42

In Antwort auf:

ich bin 41 jahre alt und bin auf dieser welt schon ziemlich rumgekommen.
ich habe in Deutsschland (leipzig ,zittau,Dresden.rüsselsheim u.a ) gelebt
Ich habe in mexico (mexico city,monterrey ) gelebt
ich habe in Spanien (alicante,cordoba )gelebt
ich habe in cuba (la habana )gelebt
war zu besuch (urlaub ) in vielen anderen Ländern





Von 41 Jahre hat du erst 17 in Kuba gelebt. Das heißt mit 18 in DDR zum studieren , 5 Jahren und danch zurück. Ein paar Jahre in Kuba und dann wieder weg. Die geschichte auch von meiner damaligen Freunde...Man vermißt immer noch ...ah Kuba von damals natürlich..

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#88 RE: La Habana
14.11.2008 13:51
In Antwort auf:

Aber es ist eine emotionale Bindung
Habana löst in mir Gefühle aus wie keine andere Stadt auf der Welt



das hat etwas mit heimat zu tun. die meisten (west-) deutschen kennen das nicht (mehr).
zu wichtig sind als kind heutzutage schon teure geschenke welche dann von einfachen aber bedeutungsvollen dingen ablenken.
der ort wo man als kind aufwächst bleibt für ein leben lang prägend in erinnerung. egal welche widrigkeiten herrschten, kinder brauchen normalerweise nicht viel um glücklich zu sein. man kann in Cuba doch sehr gut beobachten, womit die knirpse spielen und trotzdem spaß haben. aus welchem zeugs sie sich was zusammenbasteln. den meist überflüssigen westlichen (elektronischen) wohlstandsdreck vermissen sie erst, nachdem es ihnen geschickt schmackhaft gemacht wurde.
besonders kinder die in schlechten wirtschaftlichen verhältnissen aufwachsen, fühlen sich dennoch, vielleicht gerade deshalb, mit ihrem geburtsort in besonderer weise verbunden weil sie sich aus mangel an konsumgütern anderweitig dafür aber wesentlich intensiver mit ihrer umgebung auseinandersetzen mußten/müssen.
user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#89 RE: La Habana
14.11.2008 13:54


Te quedastes vacio

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#90 RE: La Habana
14.11.2008 14:03
@carino
Hey, Zustimmung, bis auf zwei kleine Punkte: Du widersprichst dir selbst, wenn du einerseits
Zitat von el carino
der ort wo man als kind aufwächst bleibt für ein leben lang prägend in erinnerung
richtigerweise nennst und paar Sätze später
Zitat von el carino
...besonders kinder die in schlechten wirtschaftlichen verhältnissen aufwachsen, fühlen sich dennoch, vielleicht gerade deshalb, mit ihrem geburtsort in besonderer weise verbunden weil sie sich aus mangel an konsumgütern anderweitig dafür aber wesentlich intensiver mit ihrer umgebung auseinandersetzen mußten/müssen.
dies loslässt Das erste stimmt sehr wohl und immer (egal ob positiv oder negativ), das zweite bilden sich eher Leute ein, die entweder mit ihrem Leben an einem anderen Ort nicht zurecht kommen oder in der "guten alten" Erinnerung (sprich: Vergangenheit) schwelgen bzw. hängen geblieben sind oder glaubst du ernsthaft, die Kinder in den 80er Jahren, die in Ost und West Gummitwist gespielt haben, haben sich auf einer Seite ernsthafter mit ihrer Umgebung auseinandergesetzt? Jetzt gibt's halt keinen Gummitwist mehr und fertig - meine Eltern haben früher auch immer gesagt, irgendwann wird mir ihre Musik gefallen - und ich wusste schon damals, dass das nie der Fall sein wird

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#91 RE: La Habana
14.11.2008 14:11
Zitat von Halleluja
Als ich das erstemal in Habana war bin ich mir vorgekommen wie die Beatles 1965. Frauen haben vor meiner Casa gewartet und wollten mit mir reden, damals dachte ich, >man bin ich ein toller Gockel<. Als ich dann meine Erfahrungen gemacht habe hat sich die ganze Lage etwas ernüchtert. Vielleicht sind auch das die Gründe weshalb Habana so gut gefällt.
Mit Sicherheit.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#92 RE: La Habana
14.11.2008 14:23
Zitat von Manzana Prohibida
und paar Sätze später:
In Antwort auf:
Zitat von el carino
...besonders kinder die in schlechten wirtschaftlichen verhältnissen aufwachsen, fühlen sich dennoch, vielleicht gerade deshalb, mit ihrem geburtsort in besonderer weise verbunden weil sie sich aus mangel an konsumgütern anderweitig dafür aber wesentlich intensiver mit ihrer umgebung auseinandersetzen mußten/müssen.
dies loslässtdas zweite bilden sich eher Leute ein, die entweder mit ihrem Leben an einem anderen Ort nicht zurecht kommen oder in der "guten alten" Erinnerung


Nein. 1. Mangel erzeugt Improvisationstalent. 2. Mangels hi-tec Spielzeug spielen Kinder draußen, haben Freunde und lernen besser ihre Heimat außerhalb des Kinderzimmers kennen und lieben.
Die Wänster der Nintendo-Generation werden es mal schwer haben sich überhaupt noch zu erinnern, in welcher Stadt ihr Kinderzimmer mit der Playstation damals war.

Das hat nur sehr wenig mit "nicht zurecht kommen", Nostalgie und Verklärung zu tun. Cariño hat in dieser Hinsicht absolut recht.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#93 RE: La Habana
14.11.2008 14:24
@ apfel,

ich möchte mich nicht rechtfertigen was ich mir "einbilde". auch mir wird Leipzig immer näher stehen als irgend eine andere stadt in der ich später lebte. aus genau diesen gründen die ich oben anführte und sie mit cubanos verglich. fest steht aber, dass ich und viele meiner landsleute trotz damaliger wirtschaftlicher misere dennoch eine starke emotionale erinnerung an die kindheit und ihren geburtsort haben. bei gleichaltrigen westdeutschen konnte ich dies nur sehr selten ausmachen. schade das wohl auch du dazugehörst. kinder die im überfluß aufwachsen definieren sich schon in jungen jahren meist nur über ihren materiellen besitz "haste was, biste was" und beurteilen andere kinder auch nur danach.
- und, eines ist ganz sicher nicht so, dass:

In Antwort auf:

bilden sich eher Leute ein, die entweder mit ihrem Leben an einem anderen Ort nicht zurecht kommen oder in der "guten alten" Erinnerung (sprich: Vergangenheit) schwelgen bzw. hängen geblieben sind


= neuzeitliches oberflächendenken...

scheinbar hast du keine "guten alten" erinnerungen an deine kindheit. tut mir leid für dich.
ich möchte meine gegen nichts eintauschen, obwohl sich alles, genau wie in Habana, zwischen ruinösem gemäuer abspielte.
el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.223
Mitglied seit: 25.05.2005

#94 RE: La Habana
14.11.2008 14:33
Ich hatte übrigens auch "gute alte Erinnerungen" an meine Kindheit, Jugendfreunde, etc. Ich finde die Stadt, in der ich aufgewachsen bin trotzdem scheiße .
Ist ja mal ganz nett alle Jubeljahre, wenn mich der Zufall dorthin verschlägt, zu gucken, was aus dem alten Mietshaus geworden ist, in dem ich als Kind gewohnt habe, aus dem Gymnasium und so, aber das war es dann auch schon.

"Nähe" oder sonstige Emotionen verspüre ich da kaum - im Gegensatz zu anderen Städten, wie zum Beispiel Havanna und noch drei, vier anderen.

espresso
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 645
Mitglied seit: 03.02.2004

#95 RE: La Habana
14.11.2008 14:38

"Wer einmal in Fürth war, der findet es überall auf der Welt schön" (unbekannter Autor)

espresso

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#96 RE: La Habana
14.11.2008 14:46

Zitat von espresso
"Wer einmal in Fürth war, der findet es überall auf der Welt schön" (unbekannter Autor)


Henry Kissinger

Saludos, Thomas

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#97 RE: La Habana
14.11.2008 14:53

Zitat von el carino
@ apfel,
ich möchte mich nicht rechtfertigen was ich mir "einbilde".Musst du ja auch nicht. auch mir wird Leipzig immer näher stehen als irgend eine andere stadt in der ich später lebte. Und das kann ich nachvollziehen fest steht aber, dass ich und viele meiner landsleute trotz damaliger wirtschaftlicher misere dennoch eine starke emotionale erinnerung an die kindheit und ihren geburtsort haben.Einspruch - starke wirtschaftliche Misere, hört sich so an, als wäre unsere mit der auf Cuba zu vergleichen - und das war sie nicht im Mindesten bei gleichaltrigen westdeutschen konnte ich dies nur sehr selten ausmachen.Da kann ich mir als Ostdeutscher kein Urteil erlauben, aber die, die ich kenne, haben eine genau so starke oder schwache emotionale Bindung bzw. Erinnerung an ihren Heimatort wie meine Freunde/Freundinnen hier ebenfalls schade das wohl auch du dazugehörst.Aus welcher meiner Aussagen du das geschlussfolgerst haben kannst, ist mir rätselhaft kinder die im überfluß aufwachsen definieren sich schon in jungen jahren meist nur über ihren materiellen besitz "haste was, biste was" und beurteilen andere kinder auch nur danach.eine einfache Verallgemeinerung, die aber eher etwas mit dem Wesen des Menschen an sich zu tun haben dürfte als mit dem Kriterium des Überflusses - ich hatte Freunde mit Levis wie mit Boxer und natürlich habe ich mich über meine DeMo-Platten gefreut, aber dass ich deshalb nur Freunde hatte, die auf Platten von Cure, Madonna usw. zurück greifen konnten, wäre wieder eine unzulässige Verallgemeinerung - es gibt immer noch Erziehung und sowas wie emotionale Reife
scheinbar hast du keine "guten alten" erinnerungen an deine kindheit. tut mir leid für dich.hatten wir ja schon, Holzweg
ich möchte meine gegen nichts eintauschen, obwohl sich alles, genau wie in Habana, zwischen ruinösem gemäuer abspielte.
Oh Gott, du armer, meine spielte sich im Neubaugebiet ab

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE: La Habana
14.11.2008 14:53

In Antwort auf:

--------------------------------------------------------------------------------
"Wer einmal in Fürth war, der findet es überall auf der Welt schön" (unbekannter Autor)
--------------------------------------------------------------------------------
Henry Kissinger


... ah, der Genozid befürworter

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#99 RE: La Habana
14.11.2008 15:11

In Antwort auf:

starke wirtschaftliche Misere, hört sich so an, als wäre unsere mit der auf Cuba zu vergleichen -

natürlich nicht das Cuba von heute!

damals aber waren unserer beiden welten sehr wohl auf ziemlich einer ebene und daher sehr wohl zu vergleichen.
du solltest dich vielleicht mehr mit cubanos unseres alters beschäftigen, die erzählen dir nämlich was du wissen möchtest! (- sogar auf deutsch!!)

In Antwort auf:

Da kann ich mir als Ostdeutscher kein Urteil erlauben


so so, bist als Grünauer (Paunsdorfer?) wohl nicht so oft in den intershop gekommen? pobresito.
und hast dort mal gesehen was an spielsachen aus der westlichen welt für deren knirpse so angeboten wurde? auch im westfernsehen konnte man einiges aufschnappen, hast du aber sicher strikt abgelehnt?!

In Antwort auf:

kinder die im überfluß aufwachsen definieren sich schon in jungen jahren meist nur über ihren materiellen besitz "haste was, biste was" und beurteilen andere kinder auch nur danach.eine einfache Verallgemeinerung ich hab dieses saudämliche wort schon vermißt, die aber eher etwas mit dem Wesen des Menschen an sich zu tun haben dürfte


ah ja...
... wie und was formt und beeinflußt denn das wesen eines menschen?!
ist es nicht die umwelt, die gesellschaft in der es lebt??


In Antwort auf:

meine spielte sich im Neubaugebiet ab
Manzana Prohibida


ok ok, das erklärt natürlich einiges!

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#100 RE: La Habana
14.11.2008 15:13

So schlecht find ichs nicht in Fürth.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Cubano se desnuda en Aeropuerto de La Habana y se enfrenta a golpes con los aduaneros
Erstellt im Forum Los Chistes - Risas y humor sin limite von ElHombreBlanco
1 31.03.2016 22:02
von Timo • Zugriffe: 239
Taxi Habana - Puerto Padre
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Claudia.A
18 05.02.2015 17:39
von jan • Zugriffe: 694
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de