Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 273 Antworten
und wurde 11.145 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#226 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 19:17

Zitat von kubanon
In Antwort auf:

Vor der Revolution sind sie auch alle abgehauen. Es gab Schlepper, Balseros usw.usw..



Sag es doch bitte nicht in Kuba, vor allem vor Alten Menchen. Die werden den ganzen Tag über den lüstgen Yuma lustig machen.
SPaß bei Seite. Vor Kastro war nicht nur Kuba ein erfolgreiches Land, sogar ein Einwanderungziel nicht nur für Haitianer. Chinesse, Italianer, Juden, Spanien sogar amerikaner haben in Kuba ihre Heimat gefunden. Und sogar erfolg gehabt.
Die Kubaner sind nur nach Amerika geflogen etweder einkaufen(man könnte mit Kubanichen Peso(OHne sie Wechsel) oder ein Spiel von dem Baseball Leage zu sehen. Mit 20 Peso könnte man mit dem Flugzeug oder mit dem eigenen Auto, Ja, doch Mite dem eigenemnAuto nach Florida per Boot hin zu fahren.


Du hast die zahlreichen Kubaner vergessen die mit ihrem eigenen Flugzeug nach Miami geflogen sind. Wie hiessen sie noch mal diese schicken Italiener die in der Zeit der Batistadiktatur dem kubanischen Volk soviel Segen gebracht haben ? Lucky Luciano, Vito Genovese, Frank Costello, Albert Anastasia, stimmts? Tolle Typen, sag ich dir. Hab sie leider nicht kennengelernt. Oder sollte ich vielleicht doch besser sagen: Ein Glück ?

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#227 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 19:18
Zitat von Luz

Du hast die zahlreichen Kubaner vergessen die mit ihrem eigenen Flugzeug nach Miami geflogen sind. Wie hiessen sie noch mal diese schicken Italiener die in der Zeit der Batistadiktatur dem kubanischen Volk soviel Segen gebracht haben ? Lucky Luciano, Vito Genovese, Frank Costello, Albert Anastasia, stimmts? Tolle Typen, sag ich dir. Hab sie leider nicht kennengelernt. Oder sollte ich vielleicht doch besser sagen: Ein Glück ?


Und all' die Schwerverbrecher hat ein noch größerer Schwerverbrecher mit seinem humanen Kreuzzug in den Sack gesteckt
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#228 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 20:57

Kubanon hat schon recht...
Das es den Cubanern vor Castro schlecht gegangen ist, ist eine Erfindung von Ihm selbst. Ja auch bei Batista war nicht alles in ordnung doch im Gegensatz zu heute... ein Schlaraffenland... und das vor 50 Jahren. Doch das kann ja jeder selbst ergoogeln...

Erschreckender finde ich die Ahnungslosigkeit des ach so gebildeten Volkes... 11 Millionen Doofe auf einer Insel ... mehr nicht.
Also wenn ich heute Auswandern will... das erste was ich wohl tue... ich informiere mich über mein Auswanderungsland...oder? Ich denke ein normaler Prozess...

10.000 stehen täglich auf dem Warteplatz hinter der US Botschaft... schlafen sogar da... um eines der begehrten Visa zu bekommen.
Alles was sie über dieses Land wissen haben sie auf diesem Platz erfahren...
Wie Doof muß ein Mensch eigendlich sein... in die USA auswandern zu wollen...???

Der ein oder andere wird nun sagen...ja...wo sollen sie sich denn informieren??? Ich sag`s mal krass. Wer nicht das Zeug dazu hat sich 100 CUC anzusparen und nicht die Eier in der Hose diese in einem Hotel für www. auszugeben... der klebt wohl besser Steine mit Speichel zusammen und verkauft sie an Touris... da sind die Möglichkeiten besser "Millionaro" zu werden... doch das ist mit eigenständiger fast schon "selbst und ständig" Arbeit verbunden... und das ist wohl was "normal Cubi" vollkommen fremd ist... Ergebnissorientiert Arbeiten... gibt es dafür eine "cubanische Übersetzung"?

Und warum können die beiden Cubis die über MEX geflüchtet sind denn nicht mehr zurück...??? Raus haben Sie es doch auch geschafft... Gehen zum gleichen typen... zahlen das gleiche Geld und flüchten zurück... wohin sollen Sie denn "Ausgewiesen" werden???...Nein, die wollen schon zurück... First class, mit nem A6, 20kg Goldkettchen und ne menge shirt`s wo den wohl "Nike" obenan ist, nur den Arsch bewegen wollen wir nicht... das sollte der erste "Traum" eines jeden ausreisebereiten Cubi sein... Endlich darf ich 18 Stunden am Tag hart arbeiten!!! 9 für den Staat und 9 für mich... Damit beginnt wohl der Traum... in jedem Land der Erde und für jeden "Ausländer" der sich da versucht. Warum soll das für Cubi denn anders sein?



Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#229 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 21:58

Doctora
ich weiss es nicht wer Sie sind.
Kann es aber sein, dass Sie Cuba hassen, und das ihre Meinung nach nix wäre gut in Cuba und es keinen schlecheteren land gibt !

Ich werde ihre meinung respektieren, verstehen tuhe es aber nicht !

Viele Grüsse

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#230 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 23:30

AUSWANDERLÄNDER:
z. B. Australien, Neuseeland, Canada
Bei einer Vorabinformation brauchen die meisten "Interessenten" den Ar... gar nicht mehr bewegen. Der tut ihnen auf Anhieb weh wegen der Voraussetzungen. Diese Länder lachen sich über die deutschen Gesetze schlapp.

Kowalski
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 248
Mitglied seit: 17.06.2007

#231 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 23:41

Zitat von Doctora
10.000 stehen täglich auf dem Warteplatz hinter der US Botschaft... schlafen sogar da... um eines der begehrten Visa zu bekommen.


Sprichst Du von Havana?
Wenn ja 10.000 Leute täglich??? "hinter" der US-Botschaft????

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#232 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 00:03
@doctora
Eigentlich versuche ich immer, ruhig zu bleiben, aber das, was du hier ablässt, ist einfach nur das Allerletzte, sowas von primitiv - sollte deine Redensweise auch nur einer der cubanischen Beamten mal mitbekommen haben, wundert es mich überhaupt nicht, dass sie deine doctora (selbstverständlich ja dann auch eine von den 11 Millionen Doofen nicht rauslassen
Zitat von Doctora
Erschreckender finde ich die Ahnungslosigkeit des ach so gebildeten Volkes... 11 Millionen Doofe auf einer Insel ... mehr nicht...Wie Doof muß ein Mensch eigendlich sein... in die USA auswandern zu wollen...???
Es tut mir sehr leid für alle Cubaner, die dich kennen müssen und ich möchte mich eigentlich nicht dafür entschuldigen, aber soviel Unsinn, einfach unglaublich

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#233 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 00:28

Zitat von Kowalski
Zitat von Doctora
10.000 stehen täglich auf dem Warteplatz hinter der US Botschaft... schlafen sogar da... um eines der begehrten Visa zu bekommen.


Sprichst Du von Havana?
Wenn ja 10.000 Leute täglich??? "hinter" der US-Botschaft????

------------------------------------
ja....wieder mal kein Bild gemacht...
aber die meisten kennen sich ja aus...
...wenn Du links an der Botschaft entlangläufst kommst du nach ca. 200 metern zu einem großen Platz, dies ist der Warteplatz für Besucher der us Botschaft... bereits Freitag abend wird dieser nach der "ultimo" regel bezogen...ich hatte diesmal direkt dort gewohnt...zu jeder Tages und Nacht zeit war er voll... vielleicht auch nur 8.000... vielleicht auch 12 ich kann das schlecht schätzen.Übrigens... der ruhigste Platz den ich in Cuba ja gesehen habe...Fast schon in Reih und Glied waren Cubaner dort gestanden... Hat mich schon beeindruckt... diesmal mal positiv.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#234 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 00:43

Zitat von Manzana Prohibida
@doctora
Eigentlich versuche ich immer, ruhig zu bleiben, aber das, was du hier ablässt, ist einfach nur das Allerletzte, sowas von primitiv - sollte deine Redensweise auch nur einer der cubanischen Beamten mal mitbekommen haben, wundert es mich überhaupt nicht, dass sie deine doctora (selbstverständlich ja dann auch eine von den 11 Millionen Doofen nicht rauslassen
Zitat von Doctora
Erschreckender finde ich die Ahnungslosigkeit des ach so gebildeten Volkes... 11 Millionen Doofe auf einer Insel ... mehr nicht...Wie Doof muß ein Mensch eigendlich sein... in die USA auswandern zu wollen...???
Es tut mir sehr leid für alle Cubaner, die dich kennen müssen und ich möchte mich eigentlich nicht dafür entschuldigen, aber soviel Unsinn, einfach unglaublich

------------------------------------------------------
Hallo... Cubanische Behörden???
Du sprichst von den Menschen die Ihren Nutten freien lauf lassen wenn sie ein paar Peso abbekommen und einmal der Woche mal drüber dürfen?
Du sprichst von den Menschen die einen Stempel nur für 10 CUC innerhalb eines Tages auf ein Blatt Papier machen?
Du sprichst von den Menschen die Dir ein A2 Visa verschaffen obwohl es Dir nicht zusteht?
Du sprichst von den Menschen die Ihre Landsleute für ein paar Cuc mehr aus dem Land schleußen... wenn die ersten Betrugsversuche sprich Geld ohne Leistung gescheidert sind?
Du sprichst von den Menschen die Chica ihren DVD am Flughafen abnehmen um Ihn Minuten später zu selbst zu verscherbeln?
Oder sprichst Du von Ministern... die nach 10 Monaten Zeit finden sich mit einer einfachen Frage auseinanderzusetzen und wg. mangelnder Qualifikation die Antwort nochmal um 10 Monate verschieben?
Du sprichst von dem Abschaum der Menschheit... Cubanische Behörden...sorry wenn ich Dich aus Deinen Träumen hole... es gibt keine Cubanische Behörde...keine Unbestechlichkeit...keine souveränität...es gibt nur...LUG UND BETRUG!
Cubanische Behörde...da muß ich echt lachen...echt... ein Haufen Mafiosos...fertig.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#235 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 00:57

@doctora
Falls es dir entgangen sein sollte während deiner Hasstiraden - ich habe keinesfalls cubanische Behörden irgendwie in Schutz genommen - nur in deinem Fall haben sie mein vollstes Verständnis Mir ging es lediglich um die von dir als 11 Millionen Doofe titulierten Cubaner - aber was soll man von Jemandem halten, der sich einerseits Fotos eines Wandbildes in Pinar beschaffen lassen möchte , um es in seinem Keller nachzumalen und andererseits dieses Land und seine Menschen einfach nur verachtet Habe fertig

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Kowalski
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 248
Mitglied seit: 17.06.2007

#236 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 01:30
Zitat von Doctora
Zitat von Kowalski
Zitat von Doctora
10.000 stehen täglich auf dem Warteplatz hinter der US Botschaft... schlafen sogar da... um eines der begehrten Visa zu bekommen.


Sprichst Du von Havana?
Wenn ja 10.000 Leute täglich??? "hinter" der US-Botschaft????

------------------------------------
ja....wieder mal kein Bild gemacht...
aber die meisten kennen sich ja aus...
...wenn Du links an der Botschaft entlangläufst kommst du nach ca. 200 metern zu einem großen Platz, dies ist der Warteplatz für Besucher der us Botschaft... bereits Freitag abend wird dieser nach der "ultimo" regel bezogen...ich hatte diesmal direkt dort gewohnt...zu jeder Tages und Nacht zeit war er voll... vielleicht auch nur 8.000... vielleicht auch 12 ich kann das schlecht schätzen.Übrigens... der ruhigste Platz den ich in Cuba ja gesehen habe...Fast schon in Reih und Glied waren Cubaner dort gestanden... Hat mich schon beeindruckt... diesmal mal positiv.


Sorry, Doctora, dann bin ich in den letzten 10 Jahren ca. 500mal an dieser Stelle vorbeigefahren, und hab' da niemals grössere Menschenansammlungen realisiert.

Bist Du sicher, wir reden von der US-Botschaft (die gar keine ist, nur im "Volksmund" so genannt wir) in Habana?
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#237 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 01:35

Zitat von Manzana Prohibida
@doctora
Falls es dir entgangen sein sollte während deiner Hasstiraden - ich habe keinesfalls cubanische Behörden irgendwie in Schutz genommen - nur in deinem Fall haben sie mein vollstes Verständnis Mir ging es lediglich um die von dir als 11 Millionen Doofe titulierten Cubaner - aber was soll man von Jemandem halten, der sich einerseits Fotos eines Wandbildes in Pinar beschaffen lassen möchte , um es in seinem Keller nachzumalen und andererseits dieses Land und seine Menschen einfach nur verachtet Habe fertig

------------------------------------------------------
Tja... was sollst Du davon halten?
Wie war das mit Verständnis und sensibilität....
Haß und Verachtung ist wohl nicht zutreffend ... ich habe lediglich mal meine rosarote Brille abgenommen... und festgestellt das ich (mit ganz wenigen an einer Hand abzählbaren) Ausnahmen nicht´s weiteres bin als der Goldesel... Das ist auch o.k. so, weil ich ja verständnis und sensibel bin... nur... dann will ich auch die Leistung dazu sehen die einem Goldesel zusteht.
Ein Beispiel...
Doc. bezahlt für ein Essen 1 CUC... ich 6CUC... das ist o.k. ich würde auch 10 CUC bezahlen.
Dann hätte ich jedoch gerne ein sauberes Glas, poliertes Besteck, eine korrekte Rechnung, bevorzugte Bedienung...ect.ect.
Bei einem freundlichen Lächeln würde ich sogar noch 1 Trinkgeld geben...
Doch nun zur Realität...
Ich bekomme einen Platz an der letzten Ecke...alles ist verschmutzt...die Bestellung dauert 20 min...die Toilettenanlage ist unbenutzbar...die Rechnung ist falsch...das Wechselgeld auch. Ahh... so ist das wohl!!! Ich muß ja fast dankbar sein um von Cubi bedient zu werden...Desinteresse...aber...dafür habe ich ja auch noch verständniss...ist ja nicht Ihr/Sein Geld...
...und nun zu den von Dir kritisierten 11 Mio. Doofen...
...wenn jene mal einsehen würden das sie ohne Betrug (2 CUC), und guten Service, gute Leistung, zuvorkommenheit... sich in diesem Beispiel 5 CUC einstecken könnten wär das die hälfte der Miete...so dachte ich früher.
Heute glaube ich... Lieber 2 CUC klauen als für 5 Arbeiten...
Alle 11 mio.? NEIN!!! Dafür muß ich mich entschuldigen... bei einer Handvoll!

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#238 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 01:50

Zitat von Kowalski
[quote="Doctora"][quote="Kowalski"][quote="Doctora"]

Sorry, Doctora, dann bin ich in den letzten 10 Jahren ca. 250mal an dieser Stelle vorbeigefahren, und hab' da niemals grössere Menschenansammlungen realisiert.

Bist Du sicher, wir reden von der US-Botschaft (die gar keine ist, nur im "Volksmund" so genannt wir) in Habana?

-----------------------------------------------------------
puhh...
ich rede von dem Gebäude mit den schwarzen Fahnen vor dem Tor... zumindestens laut Türschild die Botschaft!
Vor dem Fahnenpark gabelt sich die Straße...links und dann so 200 m später kommt jener platz...
Die ersten Tage dachte ich ja die warten auf den Bus (manchmal bin ich auch dooof)... erst als die Polizei kleine Gruppen a 20 Personen ins Gebäude führten habe ich mal nachgefragt bei der Vermieterin... Visaantragsteller bei der Us Botschaft sagte sie... in Summe fand ich das glaubhaft. Fotos habe ich natürlich nicht vergessen sondern strengstens untersagt bekommen... das hat jedoch noch andere Gründe.

Kowalski
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 248
Mitglied seit: 17.06.2007

#239 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 01:59
Bist Du sicher, dass Deine Vermieterin Dir nicht irgendwas in's Frühstück gemischt hat oder sonst was mit Drogen/Pilzen zu hat???

- 10.000 Leute pro Tag?!!!

- das wären 50 Camel-Busse à 200 Leute/pro Tag/24 Stunden rund-um-die-Uhr

- 50 Camel-Busse geteilt durch 24 Stunden = > 2 pro Stunde / 24 Stunden am Tag rund-um-die-Uhr

- 2 Camel-Busse pro Stunde/24 Stunden am Tag/das würde niemandem (ausser Dir) auffallen?

- 10.000 wartendene Leute pro Tag - wo gehen die eigentlich pinkeln?
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#240 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 02:01

Zitat von Doctora
Zitat von Kowalski
[quote="Doctora"][quote="Kowalski"][quote="Doctora"]

Sorry, Doctora, dann bin ich in den letzten 10 Jahren ca. 250mal an dieser Stelle vorbeigefahren, und hab\' da niemals grössere Menschenansammlungen realisiert.

Bist Du sicher, wir reden von der US-Botschaft (die gar keine ist, nur im "Volksmund" so genannt wir) in Habana?

-----------------------------------------------------------
puhh...
ich rede von dem Gebäude mit den schwarzen Fahnen vor dem Tor... zumindestens laut Türschild die Botschaft!
Vor dem Fahnenpark gabelt sich die Straße...links und dann so 200 m später kommt jener platz...
Die ersten Tage dachte ich ja die warten auf den Bus (manchmal bin ich auch dooof)... erst als die Polizei kleine Gruppen a 20 Personen ins Gebäude führten habe ich mal nachgefragt bei der Vermieterin... Visaantragsteller bei der Us Botschaft sagte sie... in Summe fand ich das glaubhaft. Fotos habe ich natürlich nicht vergessen sondern strengstens untersagt bekommen... das hat jedoch noch andere Gründe.

gebe mal in Google earth "us interest section waiting line" ein...weiter hinten findest Du noch rechts einen Platz der die gleiche funktion hat.

Kowalski
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 248
Mitglied seit: 17.06.2007

#241 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 02:12

Zitat von Doctora

gebe mal in Google earth "us interest section waiting line" ein...weiter hinten findest Du noch rechts einen Platz der die gleiche funktion hat.


Hab' ich gemacht, finde weder 10.000 Leute, noch Dixie-Klo's.

Stell' doch einfach mal den Link direkt ein, falls ich zu doof bin.

Apropos: Hör' bitte auf von "US-Botschaft" zu reden. "US interest's section" kann man kaum mit "Botschaft" übersetzen...

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#242 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 07:52

Zitat von Chica1973
Doctora
ich weiss es nicht wer Sie sind.
Kann es aber sein, dass Sie Cuba hassen, und das ihre Meinung nach nix wäre gut in Cuba und es keinen schlecheteren land gibt !
Ich werde ihre meinung respektieren, verstehen tuhe es aber nicht !


Er hat wieder seine Tage. Geht vorüber..

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#243 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 13:06

Zitat von Luz
Zitat von Trieli
[ Trotzdem wollen Beide heute auch nicht mehr zurück. Für Beide sind die Freiheiten die man in den USA hat (und damit meine ich nicht die freie Wahl der Flugklasse oder des Urlaubsziels, sondern das Recht auf freie Meinungsäußerung etc.) wesentlich wichtiger als ihr besser gestelltes Leben auf Kuba.


das hat wenig mit Wollen und Meinungsfreiheit zu tun. Sie können nicht mehr zurück, da sie Emigrante sind.


Ich weiß zwar nicht, wie sie es angestellt haben. Aber im letzten Jahr waren beide (nach 8 Jahren) wieder auf Kuba zu einer Beerdigung. Ergo sind sie keine Emigranten. Inzwischen haben beide auch die PRE. Nur ausser zu wirklichen Anlässen zieht sie nix zurück. Also denke ich, ist die Frage beantwortet, warum sie abgehauen sind.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#244 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 13:25
Zitat von Luz
das hat wenig mit Wollen und Meinungsfreiheit zu tun. Sie können nicht mehr zurück, da sie Emigrante sind.
Nun ja, da gibt es wie immer Ausnahmen (recht viele sogar). Kenne einige, die wurden ins Ausland delegiert (zum Beispiel UNI-Austausch) und die sind nicht wieder zurück geflogen - und schau' an, nach 1 1/2 bzw. 2 Jahren konnten sie sehr wohl ihre Familie wieder besuchen. Scheint Emigrantes und Emigrantes zu geben - und ein Teil davon bezahlt eben Dollar und schon geht Alles - sollte Sozialismus etwa käuflich sein Nein nein, ethisch und moralisch natürlich dem faulenden Kapitalismus überlegen

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#245 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 13:58

Zitat von Manzana Prohibida
Zitat von Luz
das hat wenig mit Wollen und Meinungsfreiheit zu tun. Sie können nicht mehr zurück, da sie Emigrante sind.
Nun ja, da gibt es wie immer Ausnahmen (recht viele sogar). Kenne einige, die wurden ins Ausland delegiert (zum Beispiel UNI-Austausch) und die sind nicht wieder zurück geflogen - und schau' an, nach 1 1/2 bzw. 2 Jahren konnten sie sehr wohl ihre Familie wieder besuchen. Scheint Emigrantes und Emigrantes zu geben - und ein Teil davon bezahlt eben Dollar und schon geht Alles - sollte Sozialismus etwa käuflich sein Nein nein, ethisch und moralisch natürlich dem faulenden Kapitalismus überlegen


Wie heißt es doch so schön: Im Sozialismus sind alle gleich, nur einige sind gleicher!!

el loco
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 250
Mitglied seit: 19.02.2006

#246 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 15:56

Doctora ! Es ist eine Frechheit wie du hier über Menschen sprichst.Wenn dich das alles so stört was willst du hier im Forum.

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#247 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 15:57

im moment kann er darauf nicht antworten!!

stendi

brikan
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 240
Mitglied seit: 03.12.2007

#248 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 16:22

ich weiss nicht warum du ihn so angreifst?
wenn das foro zensiert werden soll hätten wir chinesische verhältnisse.
und das foro lebt mit seinenmitgliedern und stirbt mit ihnen.
nach w.churchil,,wenn zwei menschen immer die gleiche meinung haben ist einer zuviel,,

--alles ist miteinander verwoben--

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#249 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 17:25

Zitat von Trieli
Zitat von Manzana Prohibida
Zitat von Luz
das hat wenig mit Wollen und Meinungsfreiheit zu tun. Sie können nicht mehr zurück, da sie Emigrante sind.
Nun ja, da gibt es wie immer Ausnahmen (recht viele sogar). Kenne einige, die wurden ins Ausland delegiert (zum Beispiel UNI-Austausch) und die sind nicht wieder zurück geflogen - und schau\' an, nach 1 1/2 bzw. 2 Jahren konnten sie sehr wohl ihre Familie wieder besuchen. Scheint Emigrantes und Emigrantes zu geben - und ein Teil davon bezahlt eben Dollar und schon geht Alles - sollte Sozialismus etwa käuflich sein Nein nein, ethisch und moralisch natürlich dem faulenden Kapitalismus überlegen

Wie heißt es doch so schön: Im Sozialismus sind alle gleich, nur einige sind gleicher!!


Emigrante können für maximal zwei Monate am Stück wann und so oft sie wollen nach Kuba einreisen. Das nur zu eurer Information, um eurer gnadenlosen Unwissenheit und weiteren Spekulationen die ihr darauf aufbaut vorzubeugen.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#250 RE: Der Traum von Ausland
14.11.2008 17:27

Zitat von stendi
im moment kann er darauf nicht antworten!!





Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Havannas Traum vom Wurf in die Freiheit
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von ElHombreBlanco
0 21.02.2015 20:31
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 365
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de