Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 273 Antworten
und wurde 11.145 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#176 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 13:34

In Antwort auf:

Mich würde ernsthaft interessieren wieviele Ausländer am Jahresende einen Brief an unser Außenministerium senden und sich bedanken für das was Ihnen UNSER Land ermöglicht...???



Gerade unterwegs. Danke

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#177 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 13:41
Zitat von Varna 90
Brutto, Netto und die Steuerklasse werden hier völlig durcheinander gewürfelt. Wenn ein Arbeitgeber zu einem Bewerber sagt, das Gehalt beträgt z. B. 4000.00 EURO, dann ist grundsätzlich das Bruttogehalt gemeint.

Hier geht es aber nicht um Vorstellungsgespräche, sondern um das was jeder zum Ausgeben verfügbar hat. Nur was man tatsächlich übrig hat, das zählt. Was da bei wem auch immer vorher schon in sämtlichen Fässern ohne Boden an Abgaben und Steuern versickert, sollten wir bei dieser Diskussion mal außer Acht lassen, es ist hierbei einfach irrelevant.

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#178 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 14:04

caviar, concorde von doctora, wo ist katze?

Angefügte Bilder:
bbbb.jpg   cccc.jpg  
Als Diashow anzeigen
Senoritaalegria
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 409
Mitglied seit: 10.06.2007

#179 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 14:25

Zitat von kubanon
[quote]

Denke so die Ostdeutschefrauen über Kubanerin. bzw nicht Eingeborene. Wie könnten man so Verallgemeinen...


Ich bin keine Ostdeutsche Frau sondern in WEST-Berlin geboren...ausserdem verallgemeinere ich hier nichts sondern habe nur gesagt was ich sehe.
Ausnahmen bestätigen allerdings wie immer die Regel.

Sandy aus Berlin

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#180 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 14:27

Zitat von el-che
caviar, concorde von doctora, wo ist katze?

-----------------------------------


George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#181 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 16:16

Zitat von Doctora

... es stellt sich für mich natürlich auch die Frage...
...welche Träume vom Leben hat oder hatte Cubine denn bevor sie Ihren Mann aus Europa kennengelernt hat.


Ach Herr Doctor - wer ist den bitte wieder "DIE CUBINE". Sicherlich wäre keine abgeneigt wenn neben Liebe, Verständniss und Zärtlichkeit auch noch ein oder mehre Milliönchen mit im Spiel wären.
Aber wenn wir die Cubine die in ihrem Leben nix anderes tat als in Kneipen rumzusitzen und gut auszusehen, mit der cubine die auf Cuba ihren Lebensunterhalt mit staatlich bezahlter Arbeit gefristet hat ... sollte man in Anlehnung an deine Frage wohl auch mal darüber nachdenken :
... welche Träume vom Zusammenleben mit einer Cubine hatte denn der Deutsche - war sie nur ein Gag um im Golfclub aufzufallen oder war es der geile ( wenn auch geschauspielerte ) gute Sex oder war es wirklich das Gefühl und die Cubine selbst die das "Herschleppen" begründet.

Es tut mir wirklich traurig - aber wenn so Beschwerden höre wie : Warum will meine Cubana einmal jährlich nach Cuba zu Ihrer Familie - wo das doch so teuer ist ; Warum spricht meine Cubana so oft mit ihren Eltern - und das auch noch per Telefon - wo das doch so teuer ist oder warum macht la cubana dies oder das - obwohl das doch so teuer ist fällt mir echt nix mehr ein.

Sag doch der Cubine einfach VOR der Hochzeit - heirate mich, komm mit nach Dtl. , dort darfst du meine Sklavin sein, mir das Essen kochen, das Haus sauberhalten, meine schmutzige Wäsche waschen und mir zu jeder gewünschen Zeit meine erotischen Träume erfüllen - Kontakt zu deiner Familie per telefon oder gar persönliche Besuche auf cuba sind allerdings tabu -
da wünsch ich dann schon mal ´ne einsame Trauung und ´ne langweilige Hochzeitsnacht.

Natürlich sucht sich die cubine ´nen exrañero um ihrem Leben auf Cuba zu entfliehen und natürlich sucht sich der Extrañero ´ne Cubine weil das eben exotisch und erotisch ist - das sind nun mal eben die Startfakten - ob daraus dann die große Liebe, ´ne Gerschäftsbeziehung oder die große Abzocke wird hat am Ende jeder selbst in der Hand.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#182 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 16:38

Zitat von chepina
para kubanon y santiaguera , estoy muy desecantada con ustedes dos , como permiten que alguien venga a bailar en la casa del trompo , ustedes estan ciegos o no quieren ver? ustedes no se dan cuenta del juego de chica1973 , aqui todo el mundo lo sabe pero le siguen la corriente , yo creo que ustedes dos no.
un saludo
chepina

Chepina
Acabo de llegar de la Uni y me encuentro con tu comentario.Lo que diga chica 1973 no me interesa cada uno hace su historia a su manera,porsupuesto que no le creo pero para que perder el tiempo en discutir o desmentir a alguien?,que gano yo con eso?.Tu sabes bien que asi actuan muchos de nuestros compatriotas y los que estamos claros de la situacion nos reimos de esos cuentos.
saludos

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#183 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 17:02

Ay Sandy la Bayamesa

keiner kennt cuba und die cubaner wie du




ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#184 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 17:59

Zitat von George1
Zitat von Doctora

... es stellt sich für mich natürlich auch die Frage...
...welche Träume vom Leben hat oder hatte Cubine denn bevor sie Ihren Mann aus Europa kennengelernt hat.


Ach Herr Doctor - wer ist den bitte wieder "DIE CUBINE". Sicherlich wäre keine abgeneigt wenn neben Liebe, Verständniss und Zärtlichkeit auch noch ein oder mehre Milliönchen mit im Spiel wären.
Aber wenn wir die Cubine die in ihrem Leben nix anderes tat als in Kneipen rumzusitzen und gut auszusehen, mit der cubine die auf Cuba ihren Lebensunterhalt mit staatlich bezahlter Arbeit gefristet hat ... sollte man in Anlehnung an deine Frage wohl auch mal darüber nachdenken :
... welche Träume vom Zusammenleben mit einer Cubine hatte denn der Deutsche - war sie nur ein Gag um im Golfclub aufzufallen oder war es der geile ( wenn auch geschauspielerte ) gute Sex oder war es wirklich das Gefühl und die Cubine selbst die das "Herschleppen" begründet.

Es tut mir wirklich traurig - aber wenn so Beschwerden höre wie : Warum will meine Cubana einmal jährlich nach Cuba zu Ihrer Familie - wo das doch so teuer ist ; Warum spricht meine Cubana so oft mit ihren Eltern - und das auch noch per Telefon - wo das doch so teuer ist oder warum macht la cubana dies oder das - obwohl das doch so teuer ist fällt mir echt nix mehr ein.

Sag doch der Cubine einfach VOR der Hochzeit - heirate mich, komm mit nach Dtl. , dort darfst du meine Sklavin sein, mir das Essen kochen, das Haus sauberhalten, meine schmutzige Wäsche waschen und mir zu jeder gewünschen Zeit meine erotischen Träume erfüllen - Kontakt zu deiner Familie per telefon oder gar persönliche Besuche auf cuba sind allerdings tabu -
da wünsch ich dann schon mal ´ne einsame Trauung und ´ne langweilige Hochzeitsnacht.

Natürlich sucht sich die cubine ´nen exrañero um ihrem Leben auf Cuba zu entfliehen und natürlich sucht sich der Extrañero ´ne Cubine weil das eben exotisch und erotisch ist - das sind nun mal eben die Startfakten - ob daraus dann die große Liebe, ´ne Gerschäftsbeziehung oder die große Abzocke wird hat am Ende jeder selbst in der Hand.

----------------------------
...da bin ich bei Dir... nur darum ging es nicht.
Wir sprachen von gewachsenen Ansprüchen, von dem "Leidvollen Leben" in der BRD, von zuviel Arbeit und zu wenig Geld,.... wir sprachen von unzufriedenheit! Ich finde da die Frage nach der der anzunehmenden Zufriedenheit bei einem Leben in Cuba schon angemessen... schließlich ist das der Referenzwert.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#185 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 19:45
Zitat von George1

Es tut mir wirklich traurig - aber wenn so Beschwerden höre wie : Warum will meine Cubana einmal jährlich nach Cuba zu Ihrer Familie - wo das doch so teuer ist ; Warum spricht meine Cubana so oft mit ihren Eltern - und das auch noch per Telefon - wo das doch so teuer ist oder warum macht la cubana dies oder das - obwohl das doch so teuer ist fällt mir echt nix mehr ein.

Sag doch der Cubine einfach VOR der Hochzeit - heirate mich, komm mit nach Dtl. , dort darfst du meine Sklavin sein, mir das Essen kochen, das Haus sauberhalten, meine schmutzige Wäsche waschen und mir zu jeder gewünschen Zeit meine erotischen Träume erfüllen - Kontakt zu deiner Familie per telefon oder gar persönliche Besuche auf cuba sind allerdings tabu -
da wünsch ich dann schon mal ´ne einsame Trauung und ´ne langweilige Hochzeitsnacht.

Natürlich sucht sich die cubine ´nen exrañero um ihrem Leben auf Cuba zu entfliehen und natürlich sucht sich der Extrañero ´ne Cubine weil das eben exotisch und erotisch ist - das sind nun mal eben die Startfakten - ob daraus dann die große Liebe, ´ne Gerschäftsbeziehung oder die große Abzocke wird hat am Ende jeder selbst in der Hand.


Da gebe ich Dir in allen Punkten recht und selbst das ist noch nicht alles, wenn z.b. noch Kinder im Spiel sind, ist die Cubine bestrebt eine bessere Zukunft für das oder die Kinder gestalten zu können.
Die Motive sind manchmal vielseitiger als so mancher hier im Forum denkt.

Aber andersherum genauso und die Cubine muss man nicht immer in Cuba kennen lernen.
Senoritaalegria
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 409
Mitglied seit: 10.06.2007

#186 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 22:44

[quote="eltipo"]Ay Sandy la Bayamesa

keiner kennt cuba und die cubaner wie du

Naja Daniel - ein wenig denke ich, kenne ich sie schon und Augen hab ich auch im Kopf aber gegen einen " echten " Kubaner wie Dich - hab ICH natürlich keine Chance.

Sandy aus Berlin




Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#187 RE: Der Traum von Ausland
12.11.2008 22:55

Zitat von Coppelia
Zitat von Chico tonto


Ich gehe mal davon aus, dass Deine Beispiele nicht alle "als Meister" tätig sind. Und selbst wenn sie das wären: Das Anfangsgehalt eines Meisters beträgt z.B. in NRW um die 2.600 Brutto; in der absolut höchsten Tarifgruppe ca. 4.100 Brutto (das würde dann in der Steuerklasse 1 in etwa Deinen Nettosummen entsprechen).
Übrigens helfen die Vergleiche von Nettosummen recht wenig. Vielleicht haben Deine Beispiel 5 Kinder und eine Frau, die nicht arbeitet.....
Lass uns doch ganz einfach Bruttoeinkommen vergleichen.


Nein, es sind normale Beispiele aus den Alltag.
Ich merke aber eins, Deutschland ist zum Jammerland geworden, jeder sieht den Glas halb leer und nicht halb voll und jeder vergisst dass wir in einer der besten Länder der Welt leben und das Sozialsystem von Deutschland und andere EU Länder (Frankreich und Italien) ein Beispiel für die ganze Welt ist und letztendlich wir hier es am Besten haben, jeder bekommt hier die Möglichkeit von sich aus, mit den Willen, was zu machen und erreichen.
Die Löhne die ich aufgelistet habe, sind Löhne von NRW, hier im Rheinland verdient ein Helfer in einer Zeitarbeitsfirma schon 8,- € die Stunde, wir selber haben in der Eisdiele die Bediener oder Putzfrauen 10,- € die Stunde bezahlt in der Hochsaison.

Zurück zum Thema,"der Traum von Ausland", ich denke hier hat jeder die Chance seine Träume zu erfüllen, meine Eltern oder andere bekannte leben seit 40 Jahren hier in Deutschland und die haben alle Ihr Traum erfüllt, man braucht nur die Geschichten zu hören von den Einwanderer die hier Anfang der ´60er gekommen sind, die haben jede Art von Arbeit ausgeführt, aber die Meisten haben Ihr Traum erfüllt, fast jeder der hier in der ehemalige BRD gearbeitet hat, hat in seine Heimat sein Traum erfüllt, egal ob in Italien, Griechenland oder Spanien, jeder hat ein Haus gekauft oder gebaut, einige mehrere.
Die Gastarbeiter, die hier in Deutschland gearbeitet haben, vielleicht manchmal 12/14 Std am Tag gearbeitet, ALLE HABEN HIER TRAUM ERFÜLLT.

Zu den neuen Einwanderer, gestern Abend saß ich mit 2 Kubanische bekannt, Sie lebt hier seit 4 Jahren, Er seit 7 Jahren, Sie verdient in eine Bekannte Süßigkeit Fabrik um die 1300 € im Monat, er als LKW-Mechaniker um die 1600/1700 € im Monat, beide Löhne sind netto.
Zusammen haben die fast 3000 €, abgezogen von Nebenkosten bleibt den etwas über 2000 €.
Bei denen hat sich der Traum von Ausland auch erfüllt, den kann auch jeder erfüllen, nur mit einer Bedingung mit Fleiß und Arbeit.




Coppelia, sehr schön analysiert......und

sehr schön gesagt........Luisa

Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#188 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 00:13

In Antwort auf:
Hier geht es aber nicht um Vorstellungsgespräche, sondern um das was jeder zum Ausgeben verfügbar hat. Nur was man tatsächlich übrig hat, das zählt. Was da bei wem auch immer vorher schon in sämtlichen Fässern ohne Boden an Abgaben und Steuern versickert, sollten wir bei dieser Diskussion mal außer Acht lassen, es ist hierbei einfach irrelevant.


Ich sehe es auch so.

Um genauer zu sein, Geld spielt sicherlich eine Rolle, das allein macht aber nicht glücklich, ich kann mir durchaus vorstellen, das viele Leute auch wenn sie nur das nötigste haben glücklich zu hause sind, egal ob das zu Hause Cuba, Peru, oder Spanien ist.
Es ist auch richtig, das Finanziell betrachtet, viele Länder (auch Cuba) wären froh, wenn sie die Problemen von Deutschland hätten.
Das schliesst nicht aus, das trotzallem, viele leute auch mit weniger bei sich zu hause glücklich sein können.

Mann könnte mir die frage Stellen.
A: mit 100 CUC/monatlich in Cuba leben
B: mit 1500 Euro/monatlich in Ausland

Ich würde A wählen, hätte was mir reicht und lebte zu Hause.
Vielleicht kann es jemanden, so dargestellt, nachvollziehen.


Viele Grüsse

chepina
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.365
Mitglied seit: 04.04.2008

#189 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 00:24

Da hast du rechts , deswegen fühle ich mich hier als kubanerin sehr glücklich mit das was ich habe , und du
sollte wieder nach hause gehen , in Italien soll es sehr schön sein .
saludos
chepina

baby
Beiträge:
Mitglied seit:

#190 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 09:37

Buena respuesta chepina! :-)
Tengo varias amigas cubanas en Alemania que estan bastante felices con su vida aqui y por nada quisieran volver ...
Pero cada uno tiene que buscar su felicidad.
Para estar feliz primero hay que amarse a si mismo....

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#191 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 10:41

Zitat von Chica1973
In Antwort auf:
Hier geht es aber nicht um Vorstellungsgespräche, sondern um das was jeder zum Ausgeben verfügbar hat. Nur was man tatsächlich übrig hat, das zählt. Was da bei wem auch immer vorher schon in sämtlichen Fässern ohne Boden an Abgaben und Steuern versickert, sollten wir bei dieser Diskussion mal außer Acht lassen, es ist hierbei einfach irrelevant.


Ich sehe es auch so.

Um genauer zu sein, Geld spielt sicherlich eine Rolle, das allein macht aber nicht glücklich, ich kann mir durchaus vorstellen, das viele Leute auch wenn sie nur das nötigste haben glücklich zu hause sind, egal ob das zu Hause Cuba, Peru, oder Spanien ist.
Es ist auch richtig, das Finanziell betrachtet, viele Länder (auch Cuba) wären froh, wenn sie die Problemen von Deutschland hätten.
Das schliesst nicht aus, das trotzallem, viele leute auch mit weniger bei sich zu hause glücklich sein können.

Mann könnte mir die frage Stellen.
A: mit 100 CUC/monatlich in Cuba leben
B: mit 1500 Euro/monatlich in Ausland

Ich würde A wählen, hätte was mir reicht und lebte zu Hause.
Vielleicht kann es jemanden, so dargestellt, nachvollziehen.

---------------------------------
...ich würde lieber mit 100 Euro in D leben als mit 1500Cuc in Cuba.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#192 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 10:45

In Antwort auf:

ich würde lieber mit 100 Euro in D leben als mit 1500Cuc in Cuba



Probiert es mal. Kuba ist es sowieso nicht dein Heimatland, deswegen..

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#193 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 10:48

In Antwort auf:

Mann könnte mir die frage Stellen.
A: mit 100 CUC/monatlich in Cuba leben
B: mit 1500 Euro/monatlich in Ausland



Hallo Kubanerin 100%, mir wäre es lieber 1500 EURO monatlich in Kuba.. Du als echte Kubanerin könntest sicher mich verstehen...

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#194 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 10:51

In Antwort auf:

ich würde lieber mit 100 Euro in D leben als mit 1500Cuc in Cuba.




Nichts gegen Deine Heimatverbundenheit....... aber wie könntest Du mit 100 Euro in Deutschland (auf Dauer) überleben..... Verrätst Du mir Dein Rezept.... Dafür würde ich auch mehr als 100 Euro Honorar abdrücken....

Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#195 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 11:03
In Antwort auf:
Nichts gegen Deine Heimatverbundenheit....... aber wie könntest Du mit 100 Euro in Deutschland (auf Dauer) überleben..... Verrätst Du mir Dein Rezept.... Dafür würde ich auch mehr als 100 Euro Honorar abdrücken....



Wahrscheinlich wollte sie zum Ausdrück bringen, dass sie lieber mit weniger bei sich zu Hause lebt als mehr woanders. Wenn es so ist, kann ich es verstehen.
Es denken nicht alle so, aber es gibt wer anders denkt, und auch das ist zu respektieren.

Dabei geht es nicht darum, ob man in Deutschland oder woanders schlecht lebt, sondern um das zu Hause zu vermissen.

Cubanos brauchen aber meistens 25 % mehr $, von dem was normal zum leben ausreicht, und das ist nicht immer vorhanden, erst recht ohne Fremde Hilfen (Partner)

Diese 25 % sollte man für sonstige Cuba ausgaben verstehen, und das ist realistisch.

Viele Grüsse

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#196 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 11:13
Zitat von Chico tonto
In Antwort auf:

ich würde lieber mit 100 Euro in D leben als mit 1500Cuc in Cuba.




Nichts gegen Deine Heimatverbundenheit....... aber wie könntest Du mit 100 Euro in Deutschland (auf Dauer) überleben..... Verrätst Du mir Dein Rezept.... Dafür würde ich auch mehr als 100 Euro Honorar abdrücken....

Das ist doch bloß wieder das übliche doctorageschwätz.

S

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#197 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 11:15

Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#198 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 11:28

In Antwort auf:
Das ist doch bloß wieder das übliche doctorageschwätz


Ich verfolge nicht allgemein was Doctora schreibt, auf mein Thema bezogen, sehe es nicht so eng, ich interpretiere es: lieber weniger aber in Deutschland als mehr und in Cuba.


Das Geschwätz kommt viel mehr von anderen, die obwohl jemanden gar nicht kennen, erlauben sich unterstellungen oder gar beledigungen.


Es ging mir darum:
Lieber leben mit wenig bei sich zu hause oder knapp aber im Ausland ?


Viele Grüsse

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#199 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 11:50

Zitat von Chica1973
In Antwort auf:
Das ist doch bloß wieder das übliche doctorageschwätz


Ich verfolge nicht allgemein was Doctora schreibt, auf mein Thema bezogen, sehe es nicht so eng, ich interpretiere es: lieber weniger aber in Deutschland als mehr und in Cuba.


Das Geschwätz kommt viel mehr von anderen, die obwohl jemanden gar nicht kennen, erlauben sich unterstellungen oder gar beledigungen.


Es ging mir darum:
Lieber leben mit wenig bei sich zu hause oder knapp aber im Ausland ?

----------------------------------------------
Doctorageschwätz...

...weniger ist doch wohl mehr.
...mit 100 Euro in D falle ich wohl in ein Sozialnetz das mir zumindestens mein Überleben sichert. Auch kann ich beginnen mir ein Leben einen Beruf aufzubauen... es geht weiter.

Richte Dir doch ein Konto auf Cuba ein und lasse Dir 1500 Cuc im Monat überweisen... wie lange geht das gut? 3 Monate?, 6 Monate?... Dann stehst du auf der Bank,Polizei und darfst erst mal glaubhaft rechenschaft ablegen wo die Kohle herkommt... wenn es dumm läuft ist sie weg!!!. Selbst wenn nicht... was willst Du denn mit dem Geld... wirklich in Eigentum investieren kannst du ja auch nicht und es wird der findige Polizist,Aduana,Immigration kommen, der Dich von diesem "Problem" erleichtert.
Dir wird nichts bleiben...

...und nein, ich würde in fast jedes andere Land der Welt gehen mit 1500€ nur nicht nach Cuba...nicht für 5000€ im Monat. Meine Freiheit ist mir mehr wert!!! ...und auch wozu? Was willst Du in einem Land in dem es außer nichts, nichts gibt?

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#200 RE: Der Traum von Ausland
13.11.2008 11:59

Lieber leben mit wenig bei sich zu hause oder knapp aber im Ausland ?
_________________________________________-

Das ist schon klar, dass dies besser ist. Leider sind die Cubis sehr naiv, wenn man denen in Cuba erzählt, dass in Europa der Mond blau läuchtet dann glauben sie das auch. Hinzu kommt, dass die Cubis nicht unbedingt das anpassungsfähigste Volk ist. Eigentlich will man doch am Liebsten auf Cuba leben und es sollte jeden Monat Fullas geschickt werden.

Traum und Realität sind meistens unterschiedlich. Viele Cubis sind jedoch realitätsfremd. Eingereiste aus der Karibik tun sich i.d.R. in Europa schwer, nicht nur die Cubis. Bewohner von anderen Antilleninseln fühlen sich hier auch nicht unbedingt wohl. In der Karibik schlägt nun mal ein anderer Beat. Leute die dort schon mal gearbeitet haben können das unter Umständen bestätigen. Die Ausführung, die Motivation und die Sorgfalt der arbeitenden Bevölkerung sind manchmal etwas anders als von europäischen oder US Firmen gefordert. Dies bezieht sich nicht auf alle aber auf den grössten Teil.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Havannas Traum vom Wurf in die Freiheit
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von ElHombreBlanco
0 21.02.2015 20:31
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 365
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de