Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.038 Antworten
und wurde 54.213 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | ... 42
PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#876 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 14:31

Zitat von kubanon
wenn ich in Kuba bin, die ersten drei Tage trinke ich nur Wasser, um mich von den Toxinen
zu befreien. Danach ist mein Korper gesunder, und meine Haut rischt besser


Du befreist dich auf Kuba!!von den Toxinen die du mit der deutschen!! Nahrung aufgenommen hast??
Allein die Giftmenge die auf Cuba in Wohngebieten an einem Tag gegen alles Mögliche gesprüht wird
würde in D zur sofortigen Evakuierung desselben führen .



doro 12
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 341
Mitglied seit: 10.12.2008

#877 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 15:10

In den Städren ist die Qualität der Luft wirklich unerträglich. Ich habe das auf den Schadstoffausstoß der Fahrzeuge zurück geführt. Erst in Havanna und dann in Santa Clara, das war einfach zu viel für uns. Da mussten wir dann doch mal ans Wasser.

Wird denn in der Landwirtschaft auch so viel Gift gesprüht?

Ein Loblied muss ich übrigens unbedingt noch auf den kubanischen Reis singen. Den könnte ich eigentlich morgens, mittags und abends essen. Und der Rum wäre natürlich auch ein Grund, nach Kuba auszuwandern.

Doro

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#878 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 15:15

In Antwort auf:

In den Städren ist die Qualität der Luft wirklich unerträglich. Ich habe das auf den Schadstoffausstoß der Fahrzeuge zurück geführt. Erst in Havanna und dann in Santa Clara, das war einfach zu viel für uns.


darum haben ja so viele menschen asthma



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

doro 12
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 341
Mitglied seit: 10.12.2008

#879 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 15:21

Das glaube ich. Meine Bronchien waren so belastet, dass ich froh war, Gelomyrtol dabei gehabt zu haben.

Doro

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#880 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 15:44

Zitat von doro 12
Das glaube ich. Meine Bronchien waren so belastet, dass ich froh war, Gelomyrtol dabei gehabt zu haben.

Doro


Hattest du denn eigentlich auch die Bergschuhe dabei??
Und von deinen Erfahrungen mit kubanischen Toiletten haben wir auch noch nix gehört


la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#881 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 16:46
Zitat von doro 12
In den Städren ist die Qualität der Luft wirklich unerträglich. Ich habe das auf den Schadstoffausstoß der Fahrzeuge zurück geführt. Erst in Havanna und dann in Santa Clara, das war einfach zu viel für uns. Da mussten wir dann doch mal ans Wasser.

Wird denn in der Landwirtschaft auch so viel Gift gesprüht?

Ein Loblied muss ich übrigens unbedingt noch auf den kubanischen Reis singen. Den könnte ich eigentlich morgens, mittags und abends essen. Und der Rum wäre natürlich auch ein Grund, nach Kuba auszuwandern.

Doro

In der Landwirtschaft wird nur wenig gespritzt - mangels Verfügbarkeit! Deshalb auch die dürftigen Erträge, so dass das Meiste importiert werden muss.
So auch der "kubanische" Reis, der aus China kommt.

Die vielen Griftmengen, die in die Städte gesprüht werden, kommen von den Fumigaciones, da werden massiv Insektizide versprüht, aus der Luft (direkt über den Wohngebieten per Hubschrauber), in den Straßen (per durchfahrender spühender Ungetümer) als auch direkt bis in die letzten Winkel der Wohnungen, besonders der Trinkwasservorräte (mittels minimal vermummter Fumigadores, die eine Sprühflasche auf dem Rücken tragen) - die Bewohner müssen dann für 30 Minuten die Wohnung verlassen, dann dürfen sie wieder rein.
Ich bin mal in einem Straßenzug fast direkt in so eine Insektizid-Nebelwand geraten - die kamen so schnell, Entrinnen kaum möglich!
Aber so hat man wenigstens wirkungsvoll das Dengue-Fieber unterdrückt, bevor es wie in anderen zentral- und südamerikanischen Ländern grassieren konnte, ebenso wenig gibt es Malaria oder Ähnliches.
doro 12
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 341
Mitglied seit: 10.12.2008

#882 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 18:15

Pirata schrieb u.a.:

In Antwort auf:

Hattest du denn eigentlich auch die Bergschuhe dabei??
Und von deinen Erfahrungen mit kubanischen Toiletten haben wir auch noch nix gehört



Das gehört vielleicht nicht hier zum Thema, ich will aber trotzdem mal kurz antworten, dass es keine Toilettenprobleme gab. In wenigen Fällen waren sie nicht so optimal, aber es gab sie wenigstens.
Die Bergschuhe hatte ich in letzter Minute doch zu Hause gelassen, aber ich habe sie vermisst. Wegen Verletzungen an den Strunggelenken muss ich etwas vorsichtig sein; da ist man mit Bergschuhen gut bedient in unwegsamen Gelände.

Doro

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.596
Mitglied seit: 25.04.2004

#883 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 18:30
Zitat von doro 12
Wegen Verletzungen an den Strunggelenken ???

Doro



Wo findet man die?

5 Tasten weiter!
doro 12
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 341
Mitglied seit: 10.12.2008

#884 RE: Stimmung auf Cuba?
06.03.2009 20:09

Bei den Sprunggelenken.
Doro

oveja
Beiträge:
Mitglied seit:

#885 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 04:52

Zitat von la pirata

In der Landwirtschaft wird nur wenig gespritzt - mangels Verfügbarkeit! Deshalb auch die dürftigen Erträge, so dass das Meiste importiert werden muss.



So einen schmarren, darum werden jetzt ca 20 tonnen Tomaten weggschmissen, weil alles überlastet ist. Die Bauern bekommen nicht mal vom ertrag die löhne raus, um den arbeiter zu bezahlen. Das gleiche auch bei der schweinemästung, darum gibt es jetzt eine fleisch verknappung
Wenn das ganze gesäuberte land angebaut werden dürfte, dann gäbe es auch mehr, aber der staat (raul) hat einen stopp eingelegt, innert monaten ist das gesäuberte land wieder überwuchert, die arbeit umsonst.
Der raul, wäre nicht mal im stande eine damenriege auf einem dorfe zu leiten träumt nur einwenig weiter


la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#886 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 10:34
@ oveja, ich glaube wir liegen auf einer Linie!
Ich hatte auf eine Frage zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln geantwortet. Die sind kaum verfügbar, oder liege ich da falsch?

Der einzige halbwegs produktive Teil der Landwirtschaft ist der privatwirtschaftlich erlaubte, d.h. wo die Bauern ihre Erzeugnisse auf eigene Rechnung - allerdings auch nicht zu frei aushandelbaren Preisen, so weit ich weiß - verkaufen dürfen. Das erfolgt unter erheblichem Einsatz an Handarbeit, weil andere Hilfsmittel kaum verfügbar sind.

Dass im Inland viele nutzbare Flächen annähernd oder ganz brach liegen, ist darauf zurück zu führen, dass auf den staatlich organisierten Flächen niemand wochen- bis monatelang hart arbeiten will, ohne dass auch ein Einkommen dabei heraus kommt, mit dem man seine Familie durchbringen kann. Absolut nachvollziehbar!

Dass dann noch eine katastrophale Logistik und Misswirtschaft im Bereich Transport und Verteilung der Nahrungsmittel hinzu kommt, so dass Nahrungsmittel auch noch verderben, ist ein weiteres Problem, das den harten Einsatz der Bauern letztlich verhöhnt und dadurch untergräbt.

Ich habe noch ein paar Artikel gefunden, wenn auch nicht aus meinen bevorzugten Quellen, aber zu diesem Thema ganz informativ.

http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/reg...versorgung.html 14.4.08 (nicht alles ganz aktuell, da vor den Hurrikans)
Revitalisierung der Landwirtschaft soll Abhängigkeit von Nahrungsmittelimporten verringern

http://www.jungewelt.de/2009/02-19/046.php 19.2.09
Marktwirtschaft wagen
doro 12
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 341
Mitglied seit: 10.12.2008

#887 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 10:47

Ich finde eure Informationen sehr aufschlussreich und nachvollziehbar. Vielen Dank an Euch, oveja und la pirata.
Vom Eindruck her hatte ich fast das Gefühl, als ginge es der Landbevölkerung wirtschaftlich besser als der Stadtbevölkerung. Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck nach wenigen Ausflügen aufs Land.

Was mich in den Städten erstaunt hat, war die Straßenreinigung. In Havanna war es mir nicht so aufgefallen. Aber in den anderen kleinen Städten sind ständig Straßenreiniger unterwegs. Die müssen doch auch bezahlt werden!
Und die scharfen Kontrollen in den Geschäften fand ich natürlich auch etwas befremdlich, wobei ich oft durchgewinkt wurde, während die Kubaner sehr kontrolliert wurden. Ist das deshalb, damit Touristen nicht abgeschreckt werden oder weil man den Kubanern weniger traut?
Doro

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#888 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 10:57
Die ständige Straßenkehrerei und auch Müllabfuhr etc. wurde vor ein paar Jahren intensiviert, weil Dengue-Fieber ausbrach. Da begann man auch mit den oben beschriebenen Fumigaciones, jetzt macht man das glaube ich nur noch regelmäßig von Haus zu Haus (nicht mehr aus der Luft und per fahrendem sprühendem Ungetüm durch die Straßen). Dengue übertragende Mücken brüten ja in der kleinsten Pfütze, z.B. in leer getrunkenen Refresco-Dosen, daher das Straßenkehren.
Dengue hat man somit kaum eine Chance gelassen. Dafür Ärzte und Krankenschwestern in die umliegenden Länder entsendet, in denen sie nicht so rabiat und entschlossen gegen Dengue vorgegangen sind.
Aber die Kosten/Entlohnung für die armen alten Straßenkehrer hält sich mit Sicherheit in sehr engen Grenzen!!!!!!
oveja
Beiträge:
Mitglied seit:

#889 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 10:57

Zitat von la pirata
@ oveja, ich glaube wir liegen auf einer Linie!
Ich hatte auf eine Frage zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln geantwortet. Die sind kaum verfügbar, oder liege ich da falsch?




Nein da liegst du absolut richtig, da in der uni von sc hat es ein sehr grosse bio forschung, da wird sehr viel wert darauf gelegt auf das biologische. Bei den kühen ist es gleich, darum geben sie auch nur 6 liter ab. dafür hat man einfach viel mehr. In diesem jahr gab es auch schöne grosse zwiebeln auch der knoblauch hat eine stattliche grüsse erreicht. Es gibt richtig grosse overschinen, auch der lechuga lässt sich zeigen, die roten peten, sowie die gelben möhrchen sind zu anerkennlichem gemüse geworden.
Es ist auch genug da, der staat macht den preis, daher wurde auch der privat handel stark eingeschränkt. Der staat drückt den preis der bauern, weil der staat mit den löhnen rauf will. Schlussendlich sind die bauern mürrisch und bauen nichts an.
Ich gebe es immer zum ausdruck, dass diese politik unter raul nichts taugt, immer alles abwälzen auf den buckel der anderen.Daher hat auch die ganze privatwirtschaft keine chance. Was sich aber die gebrüder c leisten ist jenseits vom guten und bösen.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#890 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 10:57

Vom Eindruck her hatte ich fast das Gefühl, als ginge es der Landbevölkerung wirtschaftlich besser als der Stadtbevölkerung. Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck nach wenigen Ausflügen aufs Land.

Je nach dem, falls die es auf dem Land geschickt anstellen, dann kann es ihnen tatsächlich besser gehen als der Stadtbevölkerung.


Was mich in den Städten erstaunt hat, war die Straßenreinigung. In Havanna war es mir nicht so aufgefallen. Aber in den anderen kleinen Städten sind ständig Straßenreiniger unterwegs. Die müssen doch auch bezahlt werden! Ja... werden sie... und sauber ist es auch, gell.


Und die scharfen Kontrollen in den Geschäften fand ich natürlich auch etwas befremdlich, wobei ich oft durchgewinkt wurde, während die Kubaner sehr kontrolliert wurden. Ist das deshalb, damit Touristen nicht abgeschreckt werden oder weil man den Kubanern weniger traut?
Doro[/quote] Eigentlich werden die Touristen auch "kontrolliert", d.h. sie müssen die Taschen abgeben oder kontrollieren lassen... hast vermutlich Glück gehabt. Aber es ist wahr, mit den eigenen Leuten geht man "härter" um als mit den Ausländern.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#891 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 10:58

Vom Eindruck her hatte ich fast das Gefühl, als ginge es der Landbevölkerung wirtschaftlich besser als der Stadtbevölkerung. Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck nach wenigen Ausflügen aufs Land.

Je nach dem, falls die es auf dem Land geschickt anstellen, dann kann es ihnen tatsächlich besser gehen als der Stadtbevölkerung.


Was mich in den Städten erstaunt hat, war die Straßenreinigung. In Havanna war es mir nicht so aufgefallen. Aber in den anderen kleinen Städten sind ständig Straßenreiniger unterwegs. Die müssen doch auch bezahlt werden! Ja... werden sie... und sauber ist es auch, gell.


Und die scharfen Kontrollen in den Geschäften fand ich natürlich auch etwas befremdlich, wobei ich oft durchgewinkt wurde, während die Kubaner sehr kontrolliert wurden. Ist das deshalb, damit Touristen nicht abgeschreckt werden oder weil man den Kubanern weniger traut?
Doro[/quote] Eigentlich werden die Touristen auch "kontrolliert", d.h. sie müssen die Taschen abgeben oder kontrollieren lassen... hast vermutlich Glück gehabt. Aber es ist wahr, mit den eigenen Leuten geht man "härter" um als mit den Ausländern.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#892 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 11:06

Zitat von oveja
... da in der uni von sc hat es ein sehr grosse bio forschung, da wird sehr viel wert darauf gelegt auf das biologische. Bei den kühen ist es gleich, darum geben sie auch nur 6 liter ab. dafür hat man einfach viel mehr. ...

Genau, man hat sozusagen aus der Not eine Tugend gemacht - keine Pflanzenschutz- und Düngemittel verfügbar - also Forschung für Bioaanbau intensiviert!
Dort gibt es doch auch anerkannte Erfolge.
Nur bringt es eben zu wenig Masse, und dies wird noch verstärkt durch Misswirtschaft und unzureichende Entlohnung.

Auch im Bereich der Medkamente hat man ja ähnlich reagiert und auf dem Gebiet der Medikamente auf pflanzlicher Basis und Homöopathie beachtliche Erfolge - weil das andere nicht ausreichend vorhanden ist.

Wizards
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 735
Mitglied seit: 08.04.2004

#893 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 11:15
Zitat von PalmaReal
Und die scharfen Kontrollen in den Geschäften fand ich natürlich auch etwas befremdlich, wobei ich oft durchgewinkt wurde, während die Kubaner sehr kontrolliert wurden. Ist das deshalb, damit Touristen nicht abgeschreckt werden oder weil man den Kubanern weniger traut?
Eigentlich werden die Touristen auch "kontrolliert", d.h. sie müssen die Taschen abgeben oder kontrollieren lassen... hast vermutlich Glück gehabt. Aber es ist wahr, mit den eigenen Leuten geht man "härter" um als mit den Ausländern.

Sie schauen in Deine Tasche, ob Du nicht mehr auf dem Kassenzettel berechnet bekommen hast als Du in Deinem Wagen hast. Das Ladenpersonal wird kontrolliert!
oveja
Beiträge:
Mitglied seit:

#894 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 11:20

Zitat von PalmaReal
Vom Eindruck her hatte ich fast das Gefühl, als ginge es der Landbevölkerung wirtschaftlich besser als der Stadtbevölkerung. Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck nach wenigen Ausflügen aufs Land.

Je nach dem, falls die es auf dem Land geschickt anstellen, dann kann es ihnen tatsächlich besser gehen als der Stadtbevölkerung.




Bin mit diversen bauern bekannt.
Den bauern geht es sehr gut, was die lebensmittel versorgung anbetrifft, besonders denen auf den lomas, da wir auch sehr viel noch schwarz verscheuert, nicht selten mal ein kalb, das nicht registriert wurde. Von schweinen, ziegen, hüner, truthühner alles vertreten.
Das hat allerdings nichts mit den staatlichen verträgen zu tun, wenn sie im grossen stiel anbauen.
Die bauern von meinem bekannten kreis wohnen im hügeligen gelände von calabasar, kaum befahrbare strassen. Der bruder von rolando ist auch im besitze einer grossen finca nähe sc, der hat sich aber dies mit dem zusatzland ganz anders vorgestellt. Es wurde viel versprochen, vom staat aber fast nicht eingehalten und dann eben zu bedingungen, wo nur der staat providiert.
Eben ein richtiges chaos, was die staatliche organisation betrifft.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#895 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 11:43

daher "hilft" man sich selber, so gut es geht

die machen das schon richtig, wenn sie versprochenes nicht erhalten

cuba2000
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 301
Mitglied seit: 19.09.2008

#896 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 17:33

In Antwort auf:

Allein die Giftmenge die auf Cuba in Wohngebieten an einem Tag gegen alles Mögliche gesprüht wird
würde in D zur sofortigen Evakuierung desselben führen .





ich war jetzt 6 Wochen in Cuba im Oriente. Leider wurde da nicht viel gespritzt, bzw. garnicht. Meine Stiche an den Armen sprechen Bände. Ich hoffe, das ändert sich im Sommer wieder.... ps das mit dem Nichtspritzen... Es ist schon wichtig, dass gegen Ungeziefer und Moskitos gespritzt wird.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.596
Mitglied seit: 25.04.2004

#897 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 18:23

am besten DDT

oveja
Beiträge:
Mitglied seit:

#898 RE: Stimmung auf Cuba?
07.03.2009 18:47

Zitat von cuba2000
Es ist schon wichtig, dass gegen Ungeziefer und Moskitos gespritzt wird.




klar ich berfürworte dies auch, der lacher hat mit dir nichts zu tun, fand es eben lustig

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#899 RE: Stimmung auf Cuba?
29.05.2009 12:27
Wie sieht es inzwischen dort aus? Hat sich die Situation wieder soweit normalisiert, daß man sagen kann, es ist wie vor den Stürmen? Ist der Schwarzmarkt wieder auf dem Niveau von vorher? Hatte auch gelesen, daß der Strom rationiert wird und die Wirtschaftskrise sich auch auf Cuba bemerkbar macht. Weniger Touris, vermutlich steigende Preise bei Elektro-Artikeln und anderen Kram aus dem Ausland. Chavez bittet bereits Lula um Unterstützung und hat damit wohl auch keine Asche mehr für Cuba übrig.

Eine aktuelle "Wasserstandsmeldung" würde mich, da ich bald wieder rüberfliege, interessieren.

Außerdem macht Threat-Recycling Spaß... eltipo hat mich dazu inspririert
Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#900 RE: Stimmung auf Cuba?
29.05.2009 13:19

Zitat von Castaneda
Wie sieht es inzwischen dort aus? Hat sich die Situation wieder soweit normalisiert, daß man sagen kann, es ist wie vor den Stürmen? Ist der Schwarzmarkt wieder auf dem Niveau von vorher? Hatte auch gelesen, daß der Strom rationiert wird und die Wirtschaftskrise sich auch auf Cuba bemerkbar macht. Weniger Touris, vermutlich steigende Preise bei Elektro-Artikeln und anderen Kram aus dem Ausland. Chavez bittet bereits Lula um Unterstützung und hat damit wohl auch keine Asche mehr für Cuba übrig.

Eine aktuelle "Wasserstandsmeldung" würde mich, da ich bald wieder rüberfliege, interessieren.

Außerdem macht Threat-Recycling Spaß... eltipo hat mich dazu inspririert


Ich kann jetzt nur für die Gegend Holguin sprechen. Die Versorgungslage hat sich absolut stabilisiert. Der Schwarzmarkt ist bei Weitem nicht wieder so wie vorher. Es wird immer noch streng kontrolliert und bei Verdacht auch sofort bestraft. In einigen Teilen von Holguin gibt es tatsächlich nicht ganztägig Strom. Wie lange der Strom an ist, ist aber sehr unterschiedlich. Was die importierten Sachen angeht, kann ich leider nichts dazu sagen, weil mich das nicht interessiert hat.

Seiten 1 | ... 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | ... 42
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 725
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de