Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.038 Antworten
und wurde 54.265 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 42
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 08:23

el hombre blanco: die "Unsere Beste" hab ich auch im Oktober auch im Shoppy gesehen, mag mich aber nicht mehr an den Preis erinenrn. War jedenfalls soviel, dass ich keine gekauft hab.

flic-flac: Das ist definitiv kein "Touri-Angebot", denn da wo ich die "Unsere Beste" gesehen hab, gibt es weit und breit keine casa particular, von Hotels ganz zu schweigen. Kein Tourist "verirrt" sich in diese Gegend, wenn er nicht geschäftlich mit den Nickelminen zu tun hat. Aber die wohnen dann in Moa, weit entfernt vom besagten Shoppy, wo ich die deutsche Wassermilch gesehen hab.

pdacito: Die Rechnung geht nicht auf. Stopft man nen Container voll Milch und lässt diesen fliegen, kostet das garnichtmal so viel.

Conchita - da hat Dich aber jemand sauber angelogen. Mit der Kriminalität mag es sich, vorallem am campo, noch in Grenzen halten. Aber von "kaum Veränderungen", "alles läuft wie immer" kann definitiv keine Rede mehr sein.

renes-welt: Deine Freunde aus Varadero werden wenig bzw. nichts davon zu spüren bekommen, was am campo los ist. Die Touristen in ihren Hotels kreigen ihr Futter, AI-Tomaten aus Kolumbien oder sonstwoher.

el-che: 17 MN/libra Schweinefleishc ist fair und nicht auserodentlich teuer. Im Oktober hat in "meinem" Dorf die frischgeschlachtete libra 20 MN/libra gekostet, Hinterhof-Verkauf und Fleisch im Rücksack oder mindestens unter dem T-Shirt versteckt heimtragen, niemandem sagen wo man es gekauft hat. Lebend kosten jüngere Schweine zwischen 10-15 MN/libra, je nach Ort, Alter, Fettleibigkeit und geschätztem Netto-Schlachtgewicht.

Dein ausführlicher Reisebericht, el-che, würde mich sehr interessieren....

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#77 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 10:31

Zitat von ElHombreBlanco
Als in Kuba lebender Kubaner würde ich per SMS auch nicht doll vom Leder lassen.


Umso mehr Gejammer umso mehr Kohle. Die Taktik funktioniert spitze (auch bei Europas Banken). Hatte meine Ex auch versucht, deswegen auch Ex.
Meine neue Freundin schreibt: Aqui con un poco de ausencia de alimentos en los agros pero espero mejore, estamos bien.

Tja erklärt das man auch ohne Yuma zurechtkommt und nicht ständig schimpfen muss. Meinte sie auch mal, wenn die Revolution zu Ende ist hat sie keinen Job, weil niemand einen dermassen teueren Gesundheitsapparat mehr finanzieren wird. Gleiches gilt auch für die Professoren und Gewerkschaftler. Ob das die Kubaner kapiert haben, das Kuba unter fremder Herrschaft wieder Agrarstaat mit ähnlich miesen Gehalt werden wird... Raul Castro´s Weg ist die einzige Option.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#78 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 10:47


Hab am Wochenende erfahren, dass ein Drittel der landwirtschaftlichen Fläche durch Gustav und Ike zerstört wurden. Das erklärt einiges.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.310
Mitglied seit: 19.03.2005

#79 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 10:52
Zitat von Gary
Ob das die Kubaner kapiert haben, das Kuba unter fremder Herrschaft wieder Agrarstaat mit ähnlich miesen Gehalt werden wird...

Viel mehr Optionen hat Kuba auch nicht, außer Landwirtschaft und Tourismus. Kuba war und ist kein Industriestaat und wird auch keiner werden. Wenn die Propaganda um die riesigen Erdöl- und gasvorkommen stimmen sollte, könnte noch ein wenig Rohstoffverarbeitung hinzukommen. Dies aber auch nur mit ausländischem Know-how und Kapital ("Fremdherrschaft"). Und bei fortgesetzter Gängelung der Wirtschaft durch den Staat wird alles so bleiben, wie es ist, oder sich weiter verschlechtern, egal ob mit oder ohne "Blockade".

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#80 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:02

Zitat von Gary
Zitat von ElHombreBlanco
Als in Kuba lebender Kubaner würde ich per SMS auch nicht doll vom Leder lassen.


Umso mehr Gejammer umso mehr Kohle. Die Taktik funktioniert spitze (auch bei Europas Banken). Hatte meine Ex auch versucht, deswegen auch Ex.
Meine neue Freundin schreibt: Aqui con un poco de ausencia de alimentos en los agros pero espero mejore, estamos bien.

Tja erklärt das man auch ohne Yuma zurechtkommt und nicht ständig schimpfen muss. Meinte sie auch mal, wenn die Revolution zu Ende ist hat sie keinen Job, weil niemand einen dermassen teueren Gesundheitsapparat mehr finanzieren wird. Gleiches gilt auch für die Professoren und Gewerkschaftler. Ob das die Kubaner kapiert haben, das Kuba unter fremder Herrschaft wieder Agrarstaat mit ähnlich miesen Gehalt werden wird... Raul Castro´s Weg ist die einzige Option.

Gary
Nadie sabe cual es Raul Castro's Weg y cuando tu lo sepas porfavor se que a muchos aqui en el Forum nos gustaria estar enterados.

kubu
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:05

"Das Land ist ja schon lange pleite, hat aber nicht, wie Alemania oueste einen Familiennachbarn, der nach einem Zusammenbruch das Ganze wieder zusammenflickt. Ich bezahle ja heute noch von meiner Pension einen sogenannten Solidaritätsbeitrag für meine exkomunistischen Familienmitglieder, die grösstenteil ihr Ländle verlassen haben, um im Westen ihr Glück zu machen, anstatt ihren Trümmerhaufen ordentlich aufzuräumen."


Ruvia, meckere mal nicht so auf Die Ossis, denn wir bezahlen auch Solibeitrag, und abgehauen bin ich auch nicht aus dem Osten (wie viele andere auch).
Sorry, gehört zwar nicht zum Thema aber mußte ich mal los werden.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.310
Mitglied seit: 19.03.2005

#82 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:06

Zitat von kubu
Ruvia, meckere mal nicht so auf Die Ossis, denn wir bezahlen auch Solibeitrag,

Sie hat nur zitiert.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#83 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:06

Zitat von santiaguero aleman
Hab am Wochenende erfahren, dass ein Drittel der landwirtschaftlichen Fläche durch Gustav und Ike zerstört wurden. Das erklärt einiges.



Und was soll das denn erklaeren??? Etwa die Tatsache dass schon vor IKE und GUSTAV 50 % der landwirtschaftlichen Flaeche
brach lagen, also einfach nicht bearbeitet wurden. Dass die Landwirtschaft wie auch andere Wirtschaftszweige eine miserable
Produktivitaet hat etc.
Es wurde nich die landwirstschaftliche Flaeche zerstoert wie soll dass denn bitte auch gehen, es wurden Teilde er Ernte
zerstoert entweder durch den Wind oder die starken Regenfaelle und die Ueberschwemmungen.
Und Engpaesse in der Versorgung gab es schon vor den Hurrikans, diese haben die Situation nur noch verschlimmert.

Und die Aussagen dass eigentlich alles wie immer sei, na ja dies mag auf den Humor der KUbaner, ihre Faehigkeit zur Improvisation
ihre Leidensfaehigkeit zutreffen, die Stimmung hat sich deutlich verschlechtert und es sind nicht nur die die schon immer
gemeckert haben.
Rauls Weg ist der Richtige kann man so sehen, aber wo ist dieser Weg, warum wird er nicht begangen, wo bleiben die Reformen
oder war das schon alles mit den Handys, PCs und AI Hotels??????

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#84 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:15

leider online nicht verfügbar..... Artikel im Spiegel von heute "Rückkehr des Commandante" ....

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#85 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:20

Glaubt doch nicht ernsthaft, daß Raul einen Weg oder sogar ein Konzept hat. Die Strategie heißt Machterhalt um jeden Preis. Hierfür wird jedes Recht gebeugt. Und die lächerlichen "Wohltaten" haben doch auch nur dazu gedient, Löcher zu stopfen und den Dummen die Devisen unter dem Kopfkissen vor zu locken. Wo Fidel vielleicht noch aus Überzeugung gehandelt hat, ist Raul ein eiskalter, berechnender Militarist und Egoist.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.310
Mitglied seit: 19.03.2005

#86 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:22
Zitat von Chico tonto
leider online nicht verfügbar..... Artikel im Spiegel von heute "Rückkehr des Commandante" ....

Ein paar Tage warten. Die wollen erst mal das Heft verkaufen.

KUBA: Der Umgang der Castro-Brüder mit der Hurrikan-Katastrophe; Der Spiegel 45/2008; S. 132

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:27

Zitat von santiaguera
Glaubt doch nicht ernsthaft, daß Raul einen Weg oder sogar ein Konzept hat. Die Strategie heißt Machterhalt um jeden Preis. Hierfür wird jedes Recht gebeugt. Und die lächerlichen "Wohltaten" haben doch auch nur dazu gedient, Löcher zu stopfen und den Dummen die Devisen unter dem Kopfkissen vor zu locken. Wo Fidel vielleicht noch aus Überzeugung gehandelt hat, ist Raul ein eiskalter, berechnender Militarist und Egoist.


Die Hoffnung stirbt zuletzt, Raul ist ein Pragmatiker und ich persoenlich glaube schon dass er ein Konzept hat nur ist ist im Moment
nicht mal mehr in Grundzuegen erkennbar, vielleicht gibt es ja bei einer Rede mal wieder eine Andeutung.
Ob er wenn er dann reformwillig ist sich allerdings gegen die alte Garde und auch junge Aufsteiger durchsetzen kann , da habe
ich mittlerweile meine Zweifel. Nicht zu unterschaetzen auch der Einfluss von aussen, oder glaubt hier jemand allen Ernstes
Hugos Oel haette keinen politischen Preis???

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#88 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:30

Nochmal zu den "Touri-Angeboten"

Das war auch weniger auf die Verkaufsstelle als auf eine evtl. Käuferschicht bezogen. Es mag einige Cubis geben, die diese Wassermilch kaufen, aber der Großteil wird im Regal vergammeln.

Die meisten werden die "Ostseebutter" aus den cub. Regalen kennen. Als diese von 1,35 auf 2,45 hochgesetzt wurde, kam auch eine Lieferung in unsere Shoppis (Batabano/Melena ; m.M.n. ein relativ reiches Gebiet durch ajo und langostas). Wochenlang habe ich mich geweigert, diese zu kaufen. Als ich mir dann den Luxus doch leiste wollte, war keine mehr da. Bis ich meine Shoppi-Freundin fragte. 3/4 der Lieferung lag vereist auf dem Grund der Truhe.

Will sagen, diese Milch wird kein Cubi kaufen, spätestens wenn sie merken, das sich diese fettarme nicht als Grundnahrungsmittel eignet.
Insofern würde sich auch die Kalkulation erklären, wenn mit 1/4 der Verkaufsmenge der Einkauf finanziert werden müßte

Im Übrigen, die Lieferung läßt sich problemlos verschiffen, wobei die Transportkosten von ca. 10 Cent/Liter zu vernachlässigen sind.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#89 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:34

Zitat von Español

Ob er wenn er dann reformwillig ist sich allerdings gegen die alte Garde und auch junge Aufsteiger durchsetzen kann , da habe
ich mittlerweile meine Zweifel. Nicht zu unterschaetzen auch der Einfluss von aussen, oder glaubt hier jemand allen Ernstes
Hugos Oel haette keinen politischen Preis???


Genau das ist das Hauptproblem Es sägt doch keiner den Mangobaum ab, den er 30 Jahre mühsam gepäppelt hat.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#90 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:40

Zitat von Español
Zitat von santiaguera
Glaubt doch nicht ernsthaft, daß Raul einen Weg oder sogar ein Konzept hat. Die Strategie heißt Machterhalt um jeden Preis. Hierfür wird jedes Recht gebeugt. Und die lächerlichen "Wohltaten" haben doch auch nur dazu gedient, Löcher zu stopfen und den Dummen die Devisen unter dem Kopfkissen vor zu locken. Wo Fidel vielleicht noch aus Überzeugung gehandelt hat, ist Raul ein eiskalter, berechnender Militarist und Egoist.


Die Hoffnung stirbt zuletzt, Raul ist ein Pragmatiker und ich persoenlich glaube schon dass er ein Konzept hat nur ist ist im Moment
nicht mal mehr in Grundzuegen erkennbar, vielleicht gibt es ja bei einer Rede mal wieder eine Andeutung.
Ob er wenn er dann reformwillig ist sich allerdings gegen die alte Garde und auch junge Aufsteiger durchsetzen kann , da habe
ich mittlerweile meine Zweifel. Nicht zu unterschaetzen auch der Einfluss von aussen, oder glaubt hier jemand allen Ernstes
Hugos Oel haette keinen politischen Preis???

Alte Männer wegen ein paar Zitronen in den Knast werfen, schönes Konzept. Habe mir die letzten Wochen die Dokumentationen über die deutsche Wiedervereinigung angesehen. Ich frage mich seitdem oft, warum wir das nicht schaffen. Warum die Deutschen, obwohl es ihnen viel besser ging (Autos, Kleidung, Lebensmittel) das gewagt haben. Warum unsere Männer auf Reifen übers Meer fahren, aber sich nicht aufstehen trauen und sagen, das mach ich nicht mehr mit. Haben wir uns tatsächlich an den Scheiß gewöhnt, oder sind wir anders strukturiert? Ich kann es nicht sagen. Allerdings habe ich in Cuba auch noch keine solche Dokumentation gesehen und auch nicht so genau gewußt wie gefährlich das eigentlich war.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#91 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 11:58

Zitat von santiaguera
Glaubt doch nicht ernsthaft, daß Raul einen Weg oder sogar ein Konzept hat. Die Strategie heißt Machterhalt um jeden Preis. Hierfür wird jedes Recht gebeugt. Und die lächerlichen "Wohltaten" haben doch auch nur dazu gedient, Löcher zu stopfen und den Dummen die Devisen unter dem Kopfkissen vor zu locken. Wo Fidel vielleicht noch aus Überzeugung gehandelt hat, ist Raul ein eiskalter, berechnender Militarist und Egoist.


Also so eine Polemik. Die Strategie ist ja schon sehr offensichtlich.
Chavez investierte in Ölindustrie und Chemieindustrie
Transport und Verkehr kamen somit wieder auf Vordermann um Produkt A auch zu Firma B zu bringen (bisher ist ja vieles daran gescheitert)
Produktion steigt, es kann mehr investiert werden, war auch klar erkennbar die letzten Jahre
Landwirtschaft freigeben geht halt nur mit Startkapital und Material, sonst bleibt alles ziemlich unproduktiv.
Und reiche Kubaner Konsummöglichkeiten eröffnen damit sie so das Geld abliefern.
Danach Geld anpassen und Motivation der Arbeiter erhöhen.

Hurricane und steigende Preise im ersten Halbjahr haben einige der Pläne verzögert. Und bei der Administration habe ich meine Zweifel das er überhaupt was zusammenbringen kann. Raul weiss selbst das er nicht ewig Zeit hat und Machterhalt wird ihn kaum interessieren, immerhin ist er am Lebensende angekommen, da muss er sowieso bald zurücktreten. Allerdings andere werden vielleicht mehr Interesse am Erhalt haben. Egoisten sind doch alle Kubaner oder? Eiskalt muss er eh sein.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#92 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:05

Gary, kann es sein, daß du dein Ticket verwechselt hast und in einem anderen Land warst. Es gibt ja noch andere Inseln mit Negritas und du hast vielleicht vor lauter Ablenkung von der Realität nicht so viel mitbekommen.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#93 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:10

Zitat von santiaguera
Gary, kann es sein, daß du dein Ticket verwechselt hast und in einem anderen Land warst. Es gibt ja noch andere Inseln mit Negritas und du hast vielleicht vor lauter Ablenkung von der Realität nicht so viel mitbekommen.


ich glaube schon dass er sich auf der richtigen Insel aufhaelt, allerdings ist entweder seine Wahrnehmung etwas getruebt,
oder er sieht die Dinge aus einem voellig anderen Blickwinkel, oder dritte Moeglichkeit er vera..... uns!!!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#94 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:10

Zitat von santiaguera
Glaubt doch nicht ernsthaft, daß Raul einen Weg oder sogar ein Konzept hat. Die Warum unsere Männer auf Reifen übers Meer fahren, aber sich nicht aufstehen trauen und sagen, das mach ich nicht mehr mit. Haben wir uns tatsächlich an den Scheiß gewöhnt, oder sind wir anders strukturiert? Ich kann es nicht sagen. Allerdings habe ich in Cuba auch noch keine solche Dokumentation gesehen und auch nicht so genau gewußt wie gefährlich das eigentlich war.


Weil euch keiner haben will und ihr auch von niemanden Brüder seid. Aber es wäre natürlich ein schöner Traum käme da jemand daher der euch sagt, ich wechsle euch die Peso in Dollar 1:1 und investiere in das durch das Boykott verelendete Land. Vielleicht wenn ihr Öl findet habt ihr bald "Freunde". Ansonsten helfen euch nur Linke. Oder glaubst einen Konservativen interessiert euer Land noch sobald ihr "Demokratie und Marktwirtschaft" habt... Nur aufgrund der US nähe gibt es überhaupt eine Hoffnung das noch was werden könnten aus Kuba, allerdings das wird dann ähnlich wie vor Castro ausschauen. Besoffene US Teenies zum Spring Break, Casinos und Prostitution im Hinterland arbeiten ein paar auf den Feldern. Tja und die Kubanerin kann sich zwar noch immer einen reichen Ausländer suchen, aber wer will dann eine ungebildete, verseuchte Strassenhure, weil Bildung und Medizin ist dann vorbei. Geht halt nicht alles auf einmal. Gut soll genug geben die sich eine solche mitnehmen, aber das ist nicht gerade zukunftträchtig.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:13

Zitat von Español
Zitat von santiaguera
Gary, kann es sein, daß du dein Ticket verwechselt hast und in einem anderen Land warst. Es gibt ja noch andere Inseln mit Negritas und du hast vielleicht vor lauter Ablenkung von der Realität nicht so viel mitbekommen.

ich glaube schon dass er sich auf der richtigen Insel aufhaelt, allerdings ist entweder seine Wahrnehmung etwas getruebt,
oder er sieht die Dinge aus einem voellig anderen Blickwinkel, oder dritte Moeglichkeit er vera..... uns!!!


Hier steht Rauls Strategie, darunter steht das er wohl seine Probleme hat das zu erreichen. Und ver.. tut ihr euch max. selber mit euren lächerlichen Träumereien. Glaubt wohl Miami ist dank der kub. Zuwanderung so toll? Wahrheit ist eher die wollen euch nicht. Genauso wie die Wessis die Ossis nicht mögen.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#96 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:14

Sag mal Gary merkst Du eigentlich nicht welchen geistigen Duennsch..... Du hier verzapfst

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#97 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:14

Zitat von Español
Zitat von santiaguera
Gary, kann es sein, daß du dein Ticket verwechselt hast und in einem anderen Land warst. Es gibt ja noch andere Inseln mit Negritas und du hast vielleicht vor lauter Ablenkung von der Realität nicht so viel mitbekommen.


ich glaube schon dass er sich auf der richtigen Insel aufhaelt, allerdings ist entweder seine Wahrnehmung etwas getruebt,
oder er sieht die Dinge aus einem voellig anderen Blickwinkel, oder dritte Moeglichkeit er vera..... uns!!!

Und ich habe immer gedacht, Joseph Schumpeter wäre der wichtigste österreichische WirtschaftsTHEORETIKER gewesen.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:21

In Antwort auf:

Weil euch keiner haben will und ihr auch von niemanden Brüder seid. Aber es wäre natürlich ein schöner Traum käme da jemand daher der euch sagt, ich wechsle euch die Peso in Dollar 1:1 und investiere in das durch das Boykott verelendete Land. Vielleicht wenn ihr Öl findet habt ihr bald "Freunde". Ansonsten helfen euch nur Linke. Oder glaubst einen Konservativen interessiert euer Land noch sobald ihr "Demokratie und Marktwirtschaft" habt... Nur aufgrund der US nähe gibt es überhaupt eine Hoffnung das noch was werden könnten aus Kuba, allerdings das wird dann ähnlich wie vor Castro ausschauen. Besoffene US Teenies zum Spring Break, Casinos und Prostitution im Hinterland arbeiten ein paar auf den Feldern. Tja und die Kubanerin kann sich zwar noch immer einen reichen Ausländer suchen, aber wer will dann eine ungebildete, verseuchte Strassenhure, weil Bildung und Medizin ist dann vorbei. Geht halt nicht alles auf einmal. Gut soll genug geben die sich eine solche mitnehmen, aber das ist nicht gerade zukunftträchtig.




Gruß Gott Gary, ich bin mir siche, dass du ein gute und gebildete Mensch bist. Deswegen wundere mich immer noch über deine Naivität im Falls Kubas. Mach es sein, dass du Recht haben könntest. Aber das verändert nicht die Tatsache, was die Kstros und in Kuba machen. Die praktisieren in Kuba den Neukapitalismus..... Bewachung Aparat 100%, garantiert die Macht und Wirtschaft. Mein freue sich bestimmt auf einege US Teenies zum spring break, casinos und so weiter, wird besser als alles was wir jetzt haben.. oder.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#99 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:23
Passt halt gut auf das ihr morgen nicht in Haiti oder der Dom. Rep. aufwacht. Wie gesagt ihr überschätzt euer Land gewaltig. Glaubt ihr etwa das nach Raul, eine Regierung kommt die nicht korrupt ist und wirtschaftpolitik betreibt wie in Kalifornien. Wo habt ihr den diese Leute die so gut sind das zustande zu bringen? In Miami, einen der koruptesten Nester in den USA? Ich glaub ihr lebt in einer fremden Realität. Ich verstehe das gut, die Verzweiflung über die Lage in Kuba führt zu genau dieser geistigen Krankheit, der Parallelwelt wo alles besser ist.

Kubanon: Ja Las Vegas wäre besser als was ihr jetzt habt, ökonomisch zumindest. Aber möchtest du dort leben, ein Land das auf sinnlosen Konsum, völlig unproduktiven Glücksspiel aufgebaut ist. So wie ein Indianerreservat dem man es erlaubt halt so sein Geld zu verdienen. Seit ihr nicht ein bisserl stolzer, habt ihr nicht die Glückspieltische ´59 aus den Casinos rausgeschmissen?
user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#100 RE: Stimmung auf Cuba?
03.11.2008 12:24

In Antwort auf:

Glaubt wohl Miami ist dank der kub. Zuwanderung so toll?



Ich schon, ohne die Kubaner wäre Miami immer noch ein Balneario.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 42
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 729
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de