Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.038 Antworten
und wurde 54.201 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 42
santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#526 RE: Stimmung auf Cuba?
20.11.2008 23:50

Ist das nicht menschlich, ich bin auch nicht nach Deutschland gekommen um mich zu verschlechtern.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#527 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 01:17

Und außerdem kann man sich auch verbessern, wenn man von einem "Erstweltland" in ein "Drittweltland" auswandert. Es kommt immer auf die persönliche Situation und die eigenen Prämissen an. Und natürlich auf die Finanzen.

oveja
Beiträge:
Mitglied seit:

#528 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 05:20

Zitat von Karo

,,,,,, der Klassenfeind aus Miami füllt dir die Regale




Was ist dann in den Tiendas von der EEUU, wenn ich in die Tiendas gehe sehe ich gar nichts von Ihnen. Die meisten Esswaren kommen aus Europa, Spanien, Italien und Deutschland. Die Toiletten Artikel, Zigaretten, alle Getränke aus Cuba, der Rest aus China, was Fahrräder und Werkzeug sowie Fernseher, Micros und Kühlschränke und DVD Player anbelangt. Einige Kühlschränke und Nestle Produkte aus Mexiko. Auch Kanada liefert wacker, der Kubanische Staat holt sie eigens mit seinen Schiffen in Halivax ab. Kenne da einen Kapitän der immer hochschippert, sowie Panama, Venezuela und Columbien. Auch das Fürstentum Lichtenstein liefert fleissig mit.



Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#529 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 09:35

Zitat von el loco alemán
Und außerdem kann man sich auch verbessern, wenn man von einem "Erstweltland" in ein "Drittweltland" auswandert. Es kommt immer auf die persönliche Situation und die eigenen Prämissen an. Und natürlich auf die Finanzen.


Genau. Die Finanzen sind übrigens besonders wichtig, falls man auswandern möchte. Die meisten Länder haben das geschnallt, außer Deutschland.

siehe: http://www.wohin-auswandern.de/die-besten-auswanderungsziele

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#530 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 19:04

Zitat von santiaguera

Falsch Tienda, wo Gary Recht hat hat er Recht. Unser Essen ist wirklich nichts besonderes. Und die derzeitige Versorgungslage trägt nicht dazu bei, daß das Essen abwechslungsreicher wird. Was den Rest betrifft typische Polemik. Ich habe sicher nicht immer Recht, will ich auch nicht haben, ich will diskutieren. Aber was ich habe sind Argumente und Gedanken, während du immer nur nach Quelle, Quelle schreist. Was meine Familienproduktion anbelangt, sie importieren jetzt auch nach Deutschland und sind regelmäßig hier, ich kann sie ja mal fragen, ob sie deiner Tienda etwas auf die Sprünge helfen können, da ich dort keine Tabacos entdecken konnte. Wäre doch witzig, der Klassenfeind aus Miami füllt dir die Regale


es gibt wunderbare kubanische gerichte. leider geraten viele in vergessenheit, weil zutaten fehlen, zeit zum zubereiten fehlt und die faulheit der jüngeren generationen diese kunst nicht mehr erlernen.
das man mit dir diskutieren kann, weiß ich sehr wohl. in der letzten zeit hast du aber ziemliche geschütze gegen garry aufgefahren.
in meiner tienda soll es keine tabacos geben? hast du da mal nachgeschaut?? wirklich??
übrigens habe ich auch familie und geschäftspartner im kleineren ( mehr privat ) im bundestaat florida, habe mir gerade einen zweiten pass machen lassen, um dort demnächst einreisen zu können! als geschenk habe ich ein telefonbuch von havanna aus dem jahr 1956 dabei. mal sehen was die dazu sagen, gerade beim zoll!

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#531 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 19:53

Schön, daß du das so siehst Axel. Ich hab aber gar nichts gegen Gary, ich bin nur nicht seiner Meinung. Vielleicht liegt die Wahrheit auch in der Mitte, wie meistens, aber da treffen natürlich auch totale Gegensätze aufeinander und ich lass mich auch nicht gern als cubana hinstellen, die mit Glück oder was weiss ich...und einer Familie in Miami und was sonst noch und wenn ich dann mal groß bin, dann weiss ich vielleicht, wahrscheinlich aber nicht, weil ich ja cubana bin und die wissen ja nie was. Das nervt mich. Es ärgert mich dann auch, wenn mann hier was über seinen Backround erzählt, dann wird einem das gleich hinterhergeworfen.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#532 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 21:27
Zitat von Tiendacubana


es gibt wunderbare kubanische gerichte. leider geraten viele in vergessenheit, weil zutaten fehlen, zeit zum zubereiten fehlt und die faulheit der jüngeren generationen diese kunst nicht mehr erlernen.
das man mit dir diskutieren kann, weiß ich sehr wohl. in der letzten zeit hast du aber ziemliche geschütze gegen garry aufgefahren.
in meiner tienda soll es keine tabacos geben? hast du da mal nachgeschaut?? wirklich??
übrigens habe ich auch familie und geschäftspartner im kleineren ( mehr privat ) im bundestaat florida, habe mir gerade einen zweiten pass machen lassen, um dort demnächst einreisen zu können! als geschenk habe ich ein telefonbuch von havanna aus dem jahr 1956 dabei. mal sehen was die dazu sagen, gerade beim zoll!





Wenn Zeit in Cuba das einzige ist was fehlt, müssen das über glückliche Menschen sein in Cuba.
Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#533 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 21:31

Zitat von locoyuma
Wenn Zeit in Cuba das einzige ist was fehlt, müssen das über glückliche Menschen sein in Cuba.
Wieder was gelernt - ich dachte immer, Zeit ist das einzige, was im Überfluss vorhanden ist - oder war das Ron - oder habe ich da jetzt bereits zu viel

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#534 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 21:42
Zitat von Manzana Prohibida
Zitat von locoyuma
Wenn Zeit in Cuba das einzige ist was fehlt, müssen das über glückliche Menschen sein in Cuba.
Wieder was gelernt - ich dachte immer, Zeit ist das einzige, was im Überfluss vorhanden ist - oder war das Ron - oder habe ich da jetzt bereits zu viel


Asi
Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#535 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 22:45

Die Stimmung kann ja nur besser werden, lest doch den aktuellen Bericht von GUZZI,
überall Zeichen der Wandlung zum Besseren.
Wenn das so weitergeht fangen wir bald an zu bauen.

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#536 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 22:54

Zitat von Karo
Die Stimmung kann ja nur besser werden, lest doch den aktuellen Bericht von GUZZI,
überall Zeichen der Wandlung zum Besseren.
Wenn das so weitergeht fangen wir bald an zu bauen.


Ich kann mich aber dran erinnern das Oveja/Guzzi vor garnicht so langer Zeit den "Heimatblues"hatten...
ünd zwar in verschärfter Form ( Drecksland usw )

Warum muss der von mir sehr geachtete Guzzi ein Medium
benutzen um hier zu schreiben??

Und hatte nicht einer der Admins bekanntgegeben das Oveja sich abgemeldet hätte

Es kann natürlich auch sein das ich mich irre


Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#537 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 22:58
Zitat von PIRATA
Ich kann mich aber dran erinnern das Oveja/Guzzi vor garnicht so langer Zeit den "Heimatblues"hatten...
ünd zwar in verschärfter Form ( Drecksland usw )stimmt
Warum muss der von mir sehr geachtete Guzzi ein Medium
benutzen um hier zu schreiben??hauptsache, er schreibt
Und hatte nicht einer der Admins bekanntgegeben das Oveja sich abgemeldet hätte stimmt
Es kann natürlich auch sein das ich mich irre nein

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#538 RE: Stimmung auf Cuba?
21.11.2008 23:07

Zitat von Manzana Prohibida
Zitat von PIRATA
Ich kann mich aber dran erinnern das Oveja/Guzzi vor garnicht so langer Zeit den "Heimatblues"hatten...
ünd zwar in verschärfter Form ( Drecksland usw )stimmt
Warum muss der von mir sehr geachtete Guzzi ein Medium
benutzen um hier zu schreiben??hauptsache, er schreibt
Und hatte nicht einer der Admins bekanntgegeben das Oveja sich abgemeldet hätte stimmt
Es kann natürlich auch sein das ich mich irre nein



DANKE!! (tschuldigung )

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#539 RE: Stimmung auf Cuba?
22.11.2008 07:28

Zitat von santiaguera
Schön, daß du das so siehst Axel. Ich hab aber gar nichts gegen Gary, ich bin nur nicht seiner Meinung. Vielleicht liegt die Wahrheit auch in der Mitte, wie meistens, aber da treffen natürlich auch totale Gegensätze aufeinander und ich lass mich auch nicht gern als cubana hinstellen, die mit Glück oder was weiss ich...und einer Familie in Miami und was sonst noch und wenn ich dann mal groß bin, dann weiss ich vielleicht, wahrscheinlich aber nicht, weil ich ja cubana bin und die wissen ja nie was. Das nervt mich. Es ärgert mich dann auch, wenn mann hier was über seinen Backround erzählt, dann wird einem das gleich hinterhergeworfen.


ich kenne kuba seit 1992 und habe fast 4 jahre dort am stück gearbeitet, für deutsche firmen. viele ideale oder vorstellungen habe ich in kuba gesehen. aber es ist nichts besser geworden. mit einem reistopf, kühlschrank usw. ist keine verbesserung eingetreten, eine kurze momentaufnahme, mehr nicht. ohne politische wertung, mir tun die einfachen leute leid und das aus verschiedenen gründen. es gibt dort noch immer genug einfache, ehrliche und korrekte menschen. und auch diese würden lieber heute als morgen gewisse dinge tun, z.b. auswandern. und diese leute sind für mich das spiegelbild der gesellschaft. je länger in kuba nichst getan wird um deren situation zu verbessern, um so mehr zeit vergeht.
egal was in kuba geschehen wird, es wird weiterhin ein teil meines lebens darstellen.
die sitaution der naturkatastrophen ist enorm, aber ein großteil der häuser wäre auch so zusammengebrochen. es war schon immer eine kunst in kuba von den problemen abzulenken und schuld und verantwortung wegzuschieben. die wirkliche schuld an der situation ist die innere blockade, das gelabbere und gelobe auf dinge, die vor jahren passierten und das vergeben von posten. wo eigentlich fähige leute hin müssten mit entscheidungskraft werden angeblich korrekte und politisch ausgebildete leute eingesetzt. auch werden wege, wie die bewegung der trabajadores sociales nicht zu ende geführt. im sinne der kubanischen revolution agieren diese nicht mehr.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#540 RE: Stimmung auf Cuba?
22.11.2008 07:29

Zitat von Manzana Prohibida
Zitat von locoyuma
Wenn Zeit in Cuba das einzige ist was fehlt, müssen das über glückliche Menschen sein in Cuba.
Wieder was gelernt - ich dachte immer, Zeit ist das einzige, was im Überfluss vorhanden ist - oder war das Ron - oder habe ich da jetzt bereits zu viel


ich denke sehr ähnlich.

DonDomi
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 324
Mitglied seit: 11.05.2008

#541 RE: Stimmung auf Cuba?
22.11.2008 13:41

Zitat von Tiendacubana
Zitat von santiaguera
Schön, daß du das so siehst Axel. Ich hab aber gar nichts gegen Gary, ich bin nur nicht seiner Meinung. Vielleicht liegt die Wahrheit auch in der Mitte, wie meistens, aber da treffen natürlich auch totale Gegensätze aufeinander und ich lass mich auch nicht gern als cubana hinstellen, die mit Glück oder was weiss ich...und einer Familie in Miami und was sonst noch und wenn ich dann mal groß bin, dann weiss ich vielleicht, wahrscheinlich aber nicht, weil ich ja cubana bin und die wissen ja nie was. Das nervt mich. Es ärgert mich dann auch, wenn mann hier was über seinen Backround erzählt, dann wird einem das gleich hinterhergeworfen.


ich kenne kuba seit 1992 und habe fast 4 jahre dort am stück gearbeitet, für deutsche firmen. viele ideale oder vorstellungen habe ich in kuba gesehen. aber es ist nichts besser geworden. mit einem reistopf, kühlschrank usw. ist keine verbesserung eingetreten, eine kurze momentaufnahme, mehr nicht. ohne politische wertung, mir tun die einfachen leute leid und das aus verschiedenen gründen. es gibt dort noch immer genug einfache, ehrliche und korrekte menschen. und auch diese würden lieber heute als morgen gewisse dinge tun, z.b. auswandern. und diese leute sind für mich das spiegelbild der gesellschaft. je länger in kuba nichst getan wird um deren situation zu verbessern, um so mehr zeit vergeht.
egal was in kuba geschehen wird, es wird weiterhin ein teil meines lebens darstellen.
die sitaution der naturkatastrophen ist enorm, aber ein großteil der häuser wäre auch so zusammengebrochen. es war schon immer eine kunst in kuba von den problemen abzulenken und schuld und verantwortung wegzuschieben. die wirkliche schuld an der situation ist die innere blockade, das gelabbere und gelobe auf dinge, die vor jahren passierten und das vergeben von posten. wo eigentlich fähige leute hin müssten mit entscheidungskraft werden angeblich korrekte und politisch ausgebildete leute eingesetzt. auch werden wege, wie die bewegung der trabajadores sociales nicht zu ende geführt. im sinne der kubanischen revolution agieren diese nicht mehr.


Hi
Im Gegensatz zu Dir kenne ich Kuba viel schlechter, aber ich kenne viele andere Länder, die die selben Probleme oder noch grössere haben. Und diese sind nicht kommunistisch. Daher ist nicht nur das System an der gegenwärtigen Situation schuld.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#542 RE: Stimmung auf Cuba?
22.11.2008 22:42

In Antwort auf:

Hi
Im Gegensatz zu Dir kenne ich Kuba viel schlechter, aber ich kenne viele andere Länder, die die selben Probleme oder noch grössere haben. Und diese sind nicht kommunistisch. Daher ist nicht nur das System an der gegenwärtigen Situation schuld.


Da gebe ich dir recht. Die Vorstellung, mit einem politischen Systemwechsel wären die Probleme automatisch gelöst, ist naiv.

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#543 RE: Stimmung auf Cuba?
22.11.2008 22:50
Zitat von Moskito
Da gebe ich dir recht. Die Vorstellung, mit einem politischen Systemwechsel wären die Probleme automatisch gelöst, ist naiv.

Eine Garantie ist es natürlich leider nicht. Aber trotzdem ist es die einzige Chance. Als erste Priorität würde ich allerdings den wirtschaftlichen Systemwechsel sehen, der derzeit, wie es scheint, vor allem vom Cabezota en jefe verhindert wird.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#544 RE: Stimmung auf Cuba?
23.11.2008 10:14
In Antwort auf:

Eine Garantie ist es natürlich leider nicht. Aber trotzdem ist es die einzige Chance.


Wirklich einzige Chance? Dass kommunistische Systeme wirtschaftlich erfolgreich sein können, wissen wir spätestens seit China, auch wenn der Preis, Verlust individueller Freiheiten, hoch ist.
Dass ein unkontrollierter Kapitalismus in Entwicklungsländern zu hohen sozialen und wirtschaftlichen Problemen führen kann, statt diese zu lösen, auch dafür gibt es genug Beispiele.
Beides wünsche ich Kuba nicht, vielleicht finden sie ihren eigenen Weg, so eine Art 'demokratischer Sozialismus' mit karibischem Flair...

S

Seischu
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 456
Mitglied seit: 20.11.2007

#545 RE: Stimmung auf Cuba?
23.11.2008 10:21

In Antwort auf:

mit karibischem Flair.


Das wird wohl immer bleiben oder?

Saludos a todos
-------------------------------------------------------
"Wer fremd geht, schont die eigene Frau"

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#546 RE: Stimmung auf Cuba?
23.11.2008 11:07

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Eine Garantie ist es natürlich leider nicht. Aber trotzdem ist es die einzige Chance.


Wirklich einzige Chance? Dass kommunistische Systeme wirtschaftlich erfolgreich sein können, wissen wir spätestens seit China, auch wenn der Preis, Verlust individueller Freiheiten, hoch ist.
Dass ein unkontrollierter Kapitalismus in Entwicklungsländern zu hohen sozialen und wirtschaftlichen Problemen führen kann, statt diese zu lösen, auch dafür gibt es genug Beispiele.
Beides wünsche ich Kuba nicht, vielleicht finden sie ihren eigenen Weg, so eine Art 'demokratischer Sozialismus' mit karibischem Flair...


Was ist an China kommunistisch, das Wirtschaftssystem ist Steinzeitkapitalismus der schlimmsten Art.

Verlust der induviduellen Freiheit, ist schlichtweg eine Verharmlosung der Situation in China.

Wachsende soziale Differenzierung

Im Rückblick haben die Wirtschaftsreformen in China zu erheblichen sozialen Verwerfungen geführt. China hat sich innerhalb von 20 Jahren von einer der egalitärsten zu einer der ungleichsten Gesellschaften entwickelt....


Soziale Sicherung

Die marktwirtschaftlichen Reformen seit Beginn der achtziger Jahre haben zu einer Krise der sozialen Sicherungssysteme geführt, die seit den fünfziger Jahren aufgebaut werden. Diese basierten in den Städten vor allem auf der Versorgung der Beschäftigten durch die Staatsbetriebe, von denen viele inzwischen zusammengebrochen oder nicht mehr in der Lage sind, für die medizinische Versorgung und die Rentenzahlungen aufzukommen. Im Durchschnitt haben seit 1997 etwa zehn Millionen Arbeiter im Jahr ihren Arbeitsplatz verloren. Sie konkurrieren mit den jährlich zehn bis zwölf Millionen Schulabgängern, die ebenfalls auf der Suche nach einer Beschäftigung sind. Auch im ländlichen Raum, der imVergleich zu den Städten Chinas schon immer unterprivilegiert war, gibt es einen vergleichbaren Trend. Mit der Dekollektivierung der Landwirtschaft sind zunehmend mehr Menschen aus dem in den sechziger Jahren eingeführten System genossenschaftlicher Gesundheitsversorgung herausgefallen.

http://www.bundestag.de/dasparlament/200...eilage/005.html

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#547 RE: Stimmung auf Cuba?
23.11.2008 11:10

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Eine Garantie ist es natürlich leider nicht. Aber trotzdem ist es die einzige Chance.


Wirklich einzige Chance? Dass kommunistische Systeme wirtschaftlich erfolgreich sein können, wissen wir spätestens seit China, auch wenn der Preis, Verlust individueller Freiheiten, hoch ist.
Dass ein unkontrollierter Kapitalismus in Entwicklungsländern zu hohen sozialen und wirtschaftlichen Problemen führen kann, statt diese zu lösen, auch dafür gibt es genug Beispiele.
Beides wünsche ich Kuba nicht, vielleicht finden sie ihren eigenen Weg, so eine Art 'demokratischer Sozialismus' mit karibischem Flair...

----------------------------------------
China?Die gelbe Gefahr?
Das gehört wohl eher in das Reich der Mitte oder in das Reich der Fabeln?
China pumpt Milliarden in die Wirtschaft
Nach den Olympischen Spielen werden Chinas Probleme deutlich: Die Wirtschaft im Reich der Mitte schwächelt. Das Land braucht aber hohe Wachstumsraten, um Millionen Wanderarbeitern Jobs zu bieten. Jetzt soll ein Konjunkturpaket den Boom am Leben halten.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,574265,00.html





user
Beiträge:
Mitglied seit:

#548 RE: Stimmung auf Cuba?
23.11.2008 11:53

Naja China hat wenigstens 1 Billion Reserven die man jetzt investieren kann. Die US Banker betteln schon in China um Geld. Die waren nicht dumm die Chinesen eine anständige Reserve für schlechte Zeiten zu haben. Egal wie man zu China steht, aber recht viele Möglichkeiten hat das Land nicht und diese versucht es zu nutzen. Nur Bankerstaaten glauben das es ohne Industrie geht, aber irgendwann werden die auch noch mal aufwachen.
Übrigens Konsum ist wichtiger als Freiheit bis man so reich ist das der Konsum kein Problem mehr ist. Abgesehen davon ist die Freiheitseinschränkungen in Kuba eh fast nur noch monetär und Reisebeschränkung für Med. Personal.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#549 RE: Stimmung auf Cuba?
23.11.2008 12:01

Zitat von Gary
Abgesehen davon ist die Freiheitseinschränkungen in Kuba eh fast nur noch monetär und Reisebeschränkung für Med. Personal.

Solange du dafür in den Knast kommen kannst, wenn du öffentlich gegen die Regierung schimpfst, solange du nicht mal im eigenen Land umherreisen darfst, wie du lustig bist, ..., solange bestehen die Freiheitsbeschränkungen aus ein klein wenig mehr, als aus monetären Problemen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#550 RE: Stimmung auf Cuba?
23.11.2008 12:05

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Eine Garantie ist es natürlich leider nicht. Aber trotzdem ist es die einzige Chance.


Wirklich einzige Chance? Dass kommunistische Systeme wirtschaftlich erfolgreich sein können, wissen wir spätestens seit China, auch wenn der Preis, Verlust individueller Freiheiten, hoch ist.
Dass ein unkontrollierter Kapitalismus in Entwicklungsländern zu hohen sozialen und wirtschaftlichen Problemen führen kann, statt diese zu lösen, auch dafür gibt es genug Beispiele.
Beides wünsche ich Kuba nicht, vielleicht finden sie ihren eigenen Weg, so eine Art 'demokratischer Sozialismus' mit karibischem Flair...


der 'dritte Weg' - nicht neu die Idee, blieb bisher aber immer ein Wunschdenken der linken Sozialdemokratie. Aber warum nicht, wenn die staatliche Souveranität Cubas gewährleistet bliebe. Voraussetzung allerdings. Die USA verzichten auf sämtliche ihre territorialen und finanziellen Ansprüche, beenden die finanzielle Unterstützung der sogenannten Opposition, ändern ihre Migrationspolitik, welche nur dazu dient, die Bürger zur Flucht aus ihrem Land zu animieren, und klar: Ende der Blockade. Wie gesagt. Eine nur zu schöne Illusion der westlichen Sozialdemokratie, die mit Obama wieder modern werden wird

Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 42
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 725
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de