Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.038 Antworten
und wurde 54.209 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 42
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#301 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 19:00

Lese dir vielleicht noch mal genauer durch was ich über Hitler schrieb. Es ging nicht das irgendwer ins KZ gewandert ist, sondern das die Mehrheit von seinen tun überzeugt war, nur das machte es erst möglich. Und wäre es nicht Hitler gewesen wäre es ein anderen geworden, er hätte einen schuldigen präsentiert und den Leuten versprochen was sie möchten. Aber es waren wie gesagt die Leute, nicht die eine Person an der Spitze.

Wie gesagt ihr seid heute schon ziemlich schlau und habt aus den Fehlern der Vergangenheit lernen können.
Meine Schlüsse sind ähnlich jenen von Raul, auch was er im Februar versprach war mit Sicherheit das was sich die Kubaner wünschen, die Frage ist nur wird er es durchziehen bzw. schaffen können. Ohne Geld keine Musik und so schlecht wie die Bürokratie arbeitet werden nicht viele investieren wollen. Die Frage bleibt arbeiten die wirklich so schlecht oder ist es Absicht. Fidel meinte 1991, die Kubaner hätten keinen Tau von Märkten, 15 Jahre später, merke ich noch immer das sie nicht wissen wie Märkte funktionieren, deswegen gibts ständig die Unsichtbare Hand dazwischen. (Subventionierte Güter und hohe Preise, gepaart mit Knappheiten und verarmter Bevölkerung vertragen sich nicht).

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#302 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 19:01
Zitat von PalmaReal
warum die Revolucion gemacht wurde und was für Werte (damls!) wichtig waren?


Nationale Unabhängigkeit und Souveränität Kubas, NATIONALE WÜRDE und SELBSTBESTIMMUNG , und soziale Gerechtigkeit!!

90 Meilen vor der US-Küste und in der Hochphase des Kalten Krieges leider nicht durchsetzbar.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#303 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 19:08

Zitat von el loco alemán
Gleichzeitig müßte ich mich auch fragen warum in der heutigen BRD niemand auf die Barrikaden geht. Da liegt die Antwort greifbar. Jeder hat noch zuviel zu verlieren und es geht immer noch nicht genügend Leuten schlecht genug.
Und genauso ist es auch in Kuba.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#304 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 19:10

Zitat von chavalito
Zitat von PalmaReal
warum die Revolucion gemacht wurde und was für Werte (damls!) wichtig waren?


Nationale Unabhängigkeit und Souveränität Kubas, NATIONALE WÜRDE und SELBSTBESTIMMUNG ,
Das war aber schon um 1900. Jetzt haust du Fidel mit Jose Marti in einen Topf. Aber macht nichts. Das macht die offizielle Seite in Kuba ja auch ganz gerne so.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#305 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 19:11
Zitat von el loco alemán

Damit eine Revolution ausbricht bedarf es vieler Umstände und Faktoren die zeitgleich vorliegen müssen. Man kann sich ja auch fragen warum es im Ostblock nicht vorher schon geklappt hatte mit einer "Wende", Versuche gab es ja einige, die wurden aber alle niedergeschlagen.
Gleichzeitig müßte ich mich auch fragen warum in der heutigen BRD niemand auf die Barrikaden geht. Da liegt die Antwort greifbar. Jeder hat noch zuviel zu verlieren und es geht immer noch nicht genügend Leuten schlecht genug. Lenin hat mal gesagt, daß eine Revolution nur dann ausbrechen kann, wenn eine vorrevolutionäre Situation gegeben ist. Und diese ist nur gegeben wenn das Proletariat nichts weiter zu verlieren hat als seine Ketten.
Vielleicht ist in Kuba die Zeit nur noch nicht reif. Nicht nur die Polizei und der Überwachungs-und Spitzelapparat sondern auch karibische Sonne, reichlich Rum, Zigarren und hübsche Weiber im Überfluss wirken zusätzlich eher lähmend auf den Willen, eine Revolution vom Zaun zu brechen.


Nicht schlecht, und Hayek meinte mal, der große Neoliberale, man muss den Volk bevor es unruhig wird nachgeben muss bzw. beglückwünschte Pinochet mit Mi preferencia personal se inclina a una dictadura liberal y no a un gobierno democratico donde todo liberalismo esta ausente. Pinochet verhalf ja der Marktwirtschaft auch mit Blutvergiessen zu ihrem recht und so begannen die üble Jahrzehnte in Lateinamerika.

Ressourcenreiche Nationen wurden ausgebeutet von den Westlern ausgesackt. Auch das hatte seine Folgen für Kuba, stelle man sich vor Kuba wäre von netten Ländern all die Jahre umgeben gewesen, wo jene die demokratisch gewählt wurden an der Macht wären. Die Lage wäre weniger schlecht gewesen.
Evolution des Sozialismus und bitte keine Revolution, es würde nicht gescheites rauskommen, deswegen gibts auch keine Revolution.
yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#306 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 19:54

antwort aus cuba auf die eingangsfrage, direkt von einer in cuba lebende,kubanische familie; freunde von mir - am ersten nov. geschrieben;

.....Hola, como están?
Después del huracán se ha afectado mucho en todo el país los alimentos agrícolas, las viandas, vegetales y las frutas, porque muchos se perdieron por las aguas o el viento. Pero la canasta básica no se ha afectado y el que tenga mas dinero puede ir a las tiendas en divisa y comprar lo que siempre han vendido. Esto es por un tiempo hasta que se recuperen los cultivos. Ademas ahora llega el invierno y hay muchos cultivos que son de esta temporada como el tomate, la col, aji, etc...veremos que pasa
Nos niños estan bien, ahora cumpliendo años, el Andres 5 años y la Mara 2 añitos, en otro correo le mando fotos
besos
.... y familia

saludos

y.s.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#307 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 21:57

gary, ich habe Sebastian Haffners "Anmerkungen zu Hitler" gelesen. Er sagt schätzungsweise 90% der Deutschen haben 1938 hinter Hitler gestanden, weil er von 1933-1938 ein natioalsozialistisches Wirtschaftswunder vollbracht hat. Wäre er 1939 zurückgetreten und se hätte keinen Krieg gegeben wäre er heute vielleicht der größte deutsche Kanzler. Ähnlich ist es doch mit Fidel. Er kann nicht loslassen und kritisiert jetzt sogar seinen Bruder. Hätte er nach der Revolucion Demokratie und Marktwirtschaft zugelassen und sich schrittweise zurückgezogen, wer weiß wie wir dann dastehen würden. Schlechter wohl kaum.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#308 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 22:33
Zitat von santiaguera
schätzungsweise 90% der Deutschen haben 1938 hinter Hitler gestanden, weil er von 1933-1938 ein natioalsozialistisches Wirtschaftswunder vollbracht hat. Wäre er 1939 zurückgetreten und se hätte keinen Krieg gegeben wäre er heute vielleicht der größte deutsche Kanzler. Ähnlich ist es doch mit Fidel.
Das verstehe ich jetzt aber nicht!

Du sagst doch ständig, Fidel habe nichts Anständiges auf die Beine gebracht und Kuba wirtschaftlich in Grund und Boden gerichtet. Er sei vom ersten Tag an ein Desaster für Kuba gewesen.

Wieso also der Vergleich mit Hitler, der ja bekanntlich Millionen Deutschen Brot und Arbeit gab und spektakuläre soziale Verbesserungen in die Wege leitete??

Also was jetzt?? Hat Fidel etwa doch positive Veränderungen gebracht??

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.273
Mitglied seit: 19.03.2005

#309 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 22:43

Zitat von chavalito
Wieso also der Vergleich mit Hitler, der ja bekanntlich Millionen Deutschen Brot und Arbeit gab und spektakuläre soziale Verbesserungen in die Wege leitete??

Ähnliches wird doch in der Cuba-Sí-Propaganda Fidel nachgesagt?! Also ich finde, obwohl entsprechende Vergleiche non-PC sind, diese Gegenüberstellung gar nicht so abwegig.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#310 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 23:42

Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von chavalito
Wieso also der Vergleich mit Hitler, der ja bekanntlich Millionen Deutschen Brot und Arbeit gab und spektakuläre soziale Verbesserungen in die Wege leitete??

Ähnliches wird doch in der Cuba-Sí-Propaganda Fidel nachgesagt?! Also ich finde, obwohl entsprechende Vergleiche non-PC sind, diese Gegenüberstellung gar nicht so abwegig.


Fidel ist arrogant und stur, wie die meisten Kubaner, ich frag mich ob die bloss ihren großen Meister nachmachen oder wirklich so sind, die Männer versteht sich. Und noch dazu von Berufswegen Rechthaber/anwalt, eine sehr gefährliche Mischung.
Hitler war wahnsinnig und Rassist.
Er wäre auch nie als der größte Kanzler in die Gechichte eingegangen, weil Deutschland eigentlich Bankrott war und ohne Ressourcen dastand. Es gab viel Geld mit Krieg zu verdienen, also fanden sich schon ein paar Geldgeber u.a. amerik. Banken. Und die USA stieg 10 Jahre später zur absoluten Weltmacht auf und diktierte der Welt ihre Bedingungen. Nebenbei haben wir ihnen mehrere Billionen Dollar geschenkt ohne Gegenleistung. Ich schweife aus aber es soll erwähnt sein.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#311 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 11:00

AMEN

und so sprach Gary

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#312 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 11:51

Wennst so schlau bist Palma, wie wäre es deine Version zu präsentieren? Vor allem nachdem Fidel das selbst über sich sagte. Lebst wohl in der kleinen einfachen Welt. Fragt sich nur wozu wir dann soviele Strategen haben. Mir wäre es auch lieber es wäre nicht so, aber gewisse Menschen/Nationen haben viel zu verdienen, wenn gewisse Ereignisse eintreten.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#313 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 12:04

ja, Gary... in einer kleinen einfachen Welt...

hast es wohl immer noch nicht bemerkt:
das Embargo wollen die jetzigen Politiker gar nicht absetzen, denn im moment nutzt es allen !
jedem auf seiner Weise

überleg mal und du wirst es herausfinden

zu Leiden hat leider immer das Volk

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#314 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 13:56

Beneidenswert der Gute. Es fragt sich halt warum nur, die Kubaner jahrelang die Republik. Agrarlobby hofierten, damit langsam mal ein bisserl Bewegung in die Sache kommt. Das Embargo ist zwar Dauerausrede, aber dennoch nicht erwünscht. Oder würde nicht die USA das Embargo aufheben, wenn sie glauben würden so der Regierung zu schaden??? Tja viele Fragen, aber gut das es immer Menschen gibt mit einfachen Antworten. Kurzum wenn die USA morgen das Embargo aufhebt, sagen die Kubaner nein. Damit blamiert sich die REgierung vor der UNO die sie x-mal für die Aufhebung abstimmen liessen und würde sofort sämtliche Glaubwürdigkeit verlieren. Also wenn der Tag kommt, an dem die Amis die Aufhebung durchziehen, werden wir es ja sehen. Aktuell gibts noch keine Mehrheit hierfür unter den "Exilkubanern", abwarten. Allerdings glaube ich nicht das Obama allzu viel über das nachdenken wird, hat genug andere Probleme.

muss schon langsam ziemlich weh tun.

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#315 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 14:17

Zitat von santiaguera
gary, ich habe Sebastian Haffners "Anmerkungen zu Hitler" gelesen. Er sagt schätzungsweise 90% der Deutschen haben 1938 hinter Hitler gestanden, weil er von 1933-1938 ein natioalsozialistisches Wirtschaftswunder vollbracht hat. Wäre er 1939 zurückgetreten und se hätte keinen Krieg gegeben wäre er heute vielleicht der größte deutsche Kanzler. Ähnlich ist es doch mit Fidel. Er kann nicht loslassen und kritisiert jetzt sogar seinen Bruder. Hätte er nach der Revolucion Demokratie und Marktwirtschaft zugelassen und sich schrittweise zurückgezogen, wer weiß wie wir dann dastehen würden. Schlechter wohl kaum.


es wäre dringend angezeigt, dass du dich mal mit der deutschen Geschichte beschäftigst und hier nicht so einen Schwachsinn verbreitest. Jetzt fehlt nur noch das Argument, dass Deutschland der zweite Weltkrieg aufgezwungen wurde und du bist mittendrin im neofaschistischen Argumentationsmuster. Armes Kuba

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#316 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 14:22

Zitat von Luz
Armes Kuba



Richtig, Kuba ist wirklich arm dran, nachdem es von dem Castro Klan 50 Jahre runtergewirtschaftet wurde..

Nos vemos


Dirk

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#317 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 15:00

ach ja, zum Glück gibts den Gary, der alles besser weiss und nicht offen ist für andere Meinungen

eigentlich hättest du vor 50 Jahren nach Kuba reisen sollen und dort mit der dortigen Regierung alles aufbauen, damit man
alles so macht wie du es sagst, wie du es meinst, wie du es wünscht... ohne das jemanden etwas anderes sagen kann

irgendwie bist zu spät auf die Welt gekommen


el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#318 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 15:00
Zitat von Luz
Zitat von santiaguera
gary, ich habe Sebastian Haffners "Anmerkungen zu Hitler" gelesen. ....


es wäre dringend angezeigt, dass du dich mal mit der deutschen Geschichte beschäftigst und hier nicht so einen Schwachsinn verbreitest. Jetzt fehlt nur noch das Argument, dass Deutschland der zweite Weltkrieg aufgezwungen wurde und du bist mittendrin im neofaschistischen Argumentationsmuster. Armes Kuba


Aber so richtig gut gehts dir auch nicht heute? Wer Sebastian Haffner zitiert ist bei dir ein "Neofaschist"? Lies mal: http://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_Haffner vielleicht verhilft es dir zur Erleuchtung, Luz.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#319 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 15:35

Zitat von PalmaReal
ach ja, zum Glück gibts den Gary, der alles besser weiss und nicht offen ist für andere Meinungen
eigentlich hättest du vor 50 Jahren nach Kuba reisen sollen und dort mit der dortigen Regierung alles aufbauen, damit man
alles so macht wie du es sagst, wie du es meinst, wie du es wünscht... ohne das jemanden etwas anderes sagen kann
irgendwie bist zu spät auf die Welt gekommen


Wieso ich habe ja kein Problem, ich akzeptiere wie die Geschichte gelaufen ist. Während andere irgendwelche seltsamen Hirngespinste mit sich herum tragen (Embargo sei positiv für die Regierung). Was soll ich den nachweinen, das traurige ist ja das es heute mehr Trotteln gibt als um 1960 und das zieht sich durch alle Alterklassen und Länder. Aber bitte erkläre mir deine Welt und vielleicht fühlst mal dein Profil aus, damit ich weiss welcher Prof. uns die Ehre erweist.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#320 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 15:42
Zitat von Gary
andere irgendwelche seltsamen Hirngespinste mit sich herum tragen (Embargo sei positiv für die Regierung) .
Wenn du wirklich die TATSACHE, dass das Embargo positiv für die kubanische Regierung ist, als "seltsames Hirngespinst" abtust, dann hast du dich als ersthafter Gesprächspartner diskreditiert, Gary!

Denn dass das Embargo ein SEGEN für die Herrschenden in Kuba war bzw. ist, weiss mittlerweile in Kuba jeder, der zwei und zwei zusammenzählen kann und über ein Mindestmaß an gesundem Menschenverstand verfügt.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#321 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 15:48
Wo ist den der Segen heute noch? Das Embargo hat schuld zog 1990-2005, aber mittlerweile ist die Leier abgedroschen. Deswegen Rauls Reden, es muss wirtschaftlich vorwärts gehen, er erwähnt das Embargo nicht mehr. Für Fidel bleibt es sein Lebenswerk über die USA zu schimpfen. Du lebst in der Vergangenheit, die heutige Regierung braucht kein Embargo, die brauchen Fortschritt, Produktion und Konsum, mehr als alles andere, sonst ist es vorbei. Weil eben niemand mehr hören kann, uh das Embargo ist schuld, auch wenn es sich für einen Großteil der Probleme die schuld trägt. Aber die internen Probleme kann man dennoch lösen, auch mit Embargo.
PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#322 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 15:55

irgendwie kommt das Gefühl auf, dass der Gary irgendwas schreibt um aufzufallen

unser Moralapostel

bist Jahrgang 1898?

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#323 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 15:59

Zitat von el loco alemán
Zitat von Luz
Zitat von santiaguera
gary, ich habe Sebastian Haffners "Anmerkungen zu Hitler" gelesen. ....

es wäre dringend angezeigt, dass du dich mal mit der deutschen Geschichte beschäftigst und hier nicht so einen Schwachsinn verbreitest. Jetzt fehlt nur noch das Argument, dass Deutschland der zweite Weltkrieg aufgezwungen wurde und du bist mittendrin im neofaschistischen Argumentationsmuster. Armes Kuba

Aber so richtig gut gehts dir auch nicht heute? Wer Sebastian Haffner zitiert ist bei dir ein "Neofaschist"? Lies mal: http://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_Haffner vielleicht verhilft es dir zur Erleuchtung, Luz.


Das tut wirklich weh. Sebastian Haffner steht bei mir auch im Bücherregal. Wer jedoch S.H gelesen hat würde niemals solche Argumente wie Sant. benutzen. Denn Haffner versucht uns zu sagen, dass von Anfang an das Hitlerregime auf der Ausgrenzung von Minderheiten, seien es Juden, Sintis, Romas, Kommunisten, Sozialdemokraten, uvm. basierte und es eben keine goldene Hitlerzeit zwischen 33 und 38 gab. Von Anfang an war Hitler Hitler, der grösste Massenmörder den Europa je gesehen hat; unterstützt von vielleicht einer Mehrheit der Deutschen aber natürlich nicht von 90 %. 90 % der bürgerlichen Arier vielleicht, was ja schlimm genug ist, aber Deutschland war und ist mehr als diese schweigende Mehrheit. Zu Deutschland gehören auch z.B. die hier wohnenden Kubaner, die Hitler gleich als erstes 'weggesteckt' hätte, wenn sie nicht rechtzeitig geflohen wären.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#324 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 17:27

Zitat von PalmaReal
irgendwie kommt das Gefühl auf, dass der Gary irgendwas schreibt um aufzufallen
unser Moralapostel
bist Jahrgang 1898?


Könnte man auch in der anderen Richtung weitergeben. Ehrlich gesagt ist meine Zeit eigentlich limitiert, aber bei so manchen Aussagen tuts mir einfach weh, wenn das ohne Widerspruch stehen bleibt. Kannst dich vielleicht wieder einer sachlichen Diskussion widmen? Würde ja gerne Erfahren wieviele Vor und Nachteile das Embargo mit sich bringt, damit die REgierung so toll hinter diesem stehen soll. Ansonsten bitte keine weiteren Trollpostings mehr.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#325 RE: Stimmung auf Cuba?
08.11.2008 17:30

In Antwort auf:

Könnte man auch in der anderen Richtung weitergeben. Ehrlich gesagt ist meine Zeit eigentlich limitiert, aber bei so manchen Aussagen tuts mir einfach weh, wenn das ohne Widerspruch stehen bleibt. Kannst dich vielleicht wieder einer sachlichen Diskussion widmen? Würde ja gerne Erfahren wieviele Vor und Nachteile das Embargo mit sich bringt, damit die REgierung so toll hinter diesem stehen soll. Ansonsten bitte keine weiteren Trollpostings mehr.


dein Zitat mit dem Vestand sagt alles über dich aus... soviel zu dir

du solltest das Problem mit dem Embargo von der politischen Seite anschauen, aber das kannst du ja nicht, denn wer nicht deiner Meinung ist, versteht ja eh nichts in diesem Forum

mach weiter so....
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 42
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 725
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de