Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.038 Antworten
und wurde 54.257 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 42
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#276 RE: Stimmung auf Cuba?
05.11.2008 18:46

Zitat von santiaguera
Vom 3.April 1956 bis zum 9.April 1956 kostete ein Dollar 4,2161 DM.
Und am 1. April 1956 ist in China ein Sack Reis umgekippt.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#277 RE: Stimmung auf Cuba?
05.11.2008 18:48

Wie meinst du das?

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#278 RE: Stimmung auf Cuba?
05.11.2008 19:02

An den schlechten Löhnen der Bacardi-Arbeiter hats offensichtlich nicht gelegen, das eine Revolution gemacht werden mußte, da hat 1956 ein Bacardi-Arbeiter mehr verdient als ein Arbeiter in Westdeutschland. Und ela die Quelle ist die Deutsche Bundesbank.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#279 RE: Stimmung auf Cuba?
05.11.2008 19:08

Die Revolution hat doch ein promovierter Millionärssohn gemacht

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#280 RE: Stimmung auf Cuba?
06.11.2008 02:05

Zitat von kubanon


Der neue President ist kein richtiger Afroamerikaner, sondern Amerikaner mit Migrationshintergrund. Denn sein Vater aus Afrika stamm. Die Afroamrikaner leben in Amerika seit mehr als 300 Jahren. Aber das spielt so wiso keine Rolle, der hat gewhnen. Hoffen wir auf eine bessere Welt, ohne Krieg

Mit zwei zusätzlichen US Bataillonen in Afghanistan und neuen russischen Raketen an der EU Grenze.
Das fängt gut an, oder doch nicht?

----
Have Space Suit, will travel.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#281 RE: Stimmung auf Cuba?
06.11.2008 14:46

Zitat von santiaguera
Vom 3.April 1956 bis zum 9.April 1956 kostete ein Dollar 4,2161 DM. Da kann mann sich ja gar nicht vorstellen, was für eine Kaufkraft unsere Leute damals hatten. Da kann ich wirklich nur noch sagen die Revolution hat uns arm gemacht. Sperrt sie ein, die Castro-Spinner, es ist noch nicht zu spät, er lebt wahrscheinlich noch ein bißchen


Willst uns hier nicht zu verstehen geben, dass du nun erbarmen hast für die Bacardi-Arbeiter? Das nicht verstehst warum die Revolucion gemacht wurde und was für Werte (damls!) wichtig waren?

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#282 RE: Stimmung auf Cuba?
06.11.2008 16:13

Zitat von PalmaReal
Zitat von santiaguera
Vom 3.April 1956 bis zum 9.April 1956 kostete ein Dollar 4,2161 DM. Da kann mann sich ja gar nicht vorstellen, was für eine Kaufkraft unsere Leute damals hatten. Da kann ich wirklich nur noch sagen die Revolution hat uns arm gemacht. Sperrt sie ein, die Castro-Spinner, es ist noch nicht zu spät, er lebt wahrscheinlich noch ein bißchen


Willst uns hier nicht zu verstehen geben, dass du nun erbarmen hast für die Bacardi-Arbeiter? Das nicht verstehst warum die Revolucion gemacht wurde und was für Werte (damls!) wichtig waren?



Die Demokratie, die von Batista zerstört würde wieder zu schafen..





santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#283 RE: Stimmung auf Cuba?
06.11.2008 22:24

Zitat von PalmaReal
Zitat von santiaguera
Vom 3.April 1956 bis zum 9.April 1956 kostete ein Dollar 4,2161 DM. Da kann mann sich ja gar nicht vorstellen, was für eine Kaufkraft unsere Leute damals hatten. Da kann ich wirklich nur noch sagen die Revolution hat uns arm gemacht. Sperrt sie ein, die Castro-Spinner, es ist noch nicht zu spät, er lebt wahrscheinlich noch ein bißchen


Willst uns hier nicht zu verstehen geben, dass du nun erbarmen hast für die Bacardi-Arbeiter? Das nicht verstehst warum die Revolucion gemacht wurde und was für Werte (damls!) wichtig waren?



Naja, ich kenne ehrlich keinen, der versteht warum die Revolucion gemacht wurde und wenn du die Alten fragst, die würden sie alle zum Teufel jagen. Und meine Urgroßmutter hat schon immer gesagt, daß es den Leuten damals besser ging und komm jetzt bloß nicht mit dem Lesen und Schreiben und Blablabla, wenn sie 50 Jahre später immer noch Versorgungsprobleme haben. Und was heißt hier Erbarmen mit den Bacardi Arbeiter, Erbarmen, was meinst du? Die Firma hat gut verdient und ihre Leute gut bezahlt, Erbarmen, so ein Schmarn

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#284 RE: Stimmung auf Cuba?
06.11.2008 22:30

Kubanon, ese hijo de p... es el mayor mentiroso del mundo.Pero hasta del enemigo se aprende algo.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#285 RE: Stimmung auf Cuba?
06.11.2008 22:52

Bleib ein bisserl bei der Wahrheit. Du bist aus Vista Allegre und dort hat jeder mit der Revolution verloren, aber das trifft nicht für alle zu. Und wenn ich reich wäre, hätte ich Kuba schon 1960 verlassen sofern mir kein toller Job angeboten worden wäre, als klar war das die Ausbeuterei der anderen wohl nicht mehr weitergeht. Und hätte ich so eine tolle Ausbildung gehabt, hätte ich wohl mal mit den Politikern geredet und gesagt das es so nicht geht, hätten sie mir dann einen Mist erklärt, wäre ich ausgewandert. Also vielleicht solltest du die schuld mal bei den Eltern suchen, das du nicht im Luxus leben durftest, statt bei einer Regierung, die hat nämlich nie vorgehabt das es den reichen besser geht und das auch von Anfang an so artikulierte, kein Großgrundbesitz, raus mit den Ausbeutern, Verteilung der Wohnungen an jene die sie brauchen. Oder? Blöd gelaufen, das dann auch noch ein paar andere Dinge dazu kamen. Also tu mir einen Gefallen und hör auf zu meckern. Sonst erzähle ich mal wie wenig ihr eigentlich verloren gegenüber anderen Nation und Menschen über die der Neoliberalismus hinwegfegte. 30 Jahre keine Entwicklung in Lateinamerika, erst ab ca. 2000 gings dort bergauf und die hatten kein Embargo. Kurzum du kannst glücklich sein weiss zu sein und in Kuba geboren zu sein, hätte schlimmer kommen können.

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#286 RE: Stimmung auf Cuba?
06.11.2008 23:00

Gary, esgeht nicht um Reiche, Arbeiter beim "ausbeuter" Bacardi haben das verdient. Erzählen kannst du gerne, machst du ja sonst auch und übrigens ich bin Trigenia.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#287 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 00:08
Suche nicht die schuld bei jemanden anderen. Du hast es geschafft, bist in Deutschland. Die besten, stärksten klügsten finden immer ihren Weg.
Du solltest dennoch mal Kuba reflektieren, hätte es überhaupt anders kommen können? Die Mehrheit war für die Revolution und da wurden halt viele Fehler von einer jungen, stolzen, aber auch typisch kubanisch arroganten und besserwissenden Ministerriege gemacht. Leute die damals aber auch eine Art geistige Elite des Landes darstellten. Würde mal sagen nicht Fidel hat euch viel gekostet, sondern jene die ihr alle verjagt habt und ihren Einfluss auf die US Regierung ausnutzten. Hätte ein Kubaner je gesagt, sorry liebe USA ihr habt ja so recht. Lächerlichst, mit einer Arroganz hättet ihr gerufen "Yankee go home".
Ich hoffe du kommst dir langsam drauf, das Kubas Entwicklung nicht von einer einzigen Person abhängt, sondern einfach der Lauf der Dinge ist. Unser Land hat auch viel verloren in den Weltkriegen und seltsamerweise gab es nur wenige die meinten wir machen das falsche. Hat halt 30 Jahre gedauert das wir daraus gelernt haben, obwohl wir eigentlich meinten das es 1000 Jahre noch bestehen wird. Dagegen waren Fidels Fehler garnichts und hatte sehr viele gute Seiten.
1953 gab es in Guatemala auch mal einen Sozialdemokraten, der wurde jedoch gestürzt, viele lernten damals einiges aus diesem Ereignis. Eine Folge dieses Putsches waren 500.000 Tode in Guatemala. Andere lernten aus dem spanischen Bürgerkrieg. Für sie alle waren Faschisten und Kapitalisten der selbe Abschaum. Söldner des Großgrundbesitzes usw. Die kub. Revolution war schlauer, vielleicht zu schlau, sie liess sich nicht stürzen, weil eben sehr viele aus genau diesen Ereignissen lernten und keinen Sinn darin sahen am Kapitalimus dieser Art festzuhalten. So wie heute das in fast ganz Lateinamerika der Fall ist. 30 verlorene Jahre. Hast du eigentlich nie die Venas abiertas von Galeano gelesen? Gut du bist noch jung, aber du musst noch vieles dazulernen, bevor du so über eine Nation schimpfen kannst. Sonst wäre es auch angebracht, das die Deutschen und Östereicher täglich ihre Großeltern als Idioten beschimpfen weil sie beim Führer mitgemacht haben, so wie du dies über dein Land machst. Hitler mag schlussendlich der schlimmste Albtraum aller Zeiten gewesen sein, aber das Volk und die Lebensumstände machten es erst möglich. Wäre er nicht gewesen, wäre es ein anderer gewesen. Ich hoffe, als kluge Frau, bildest du dich ein bisserl weiter, damit du Geschichte, wirtschaftliche Zwänge, Mentalitäten diverser Nationen langsam verstehst und Lebenserfahrung sammelst (soziale Kompetenz u.a. andere Menschen zu verstehen). Ist nicht nötig das du dich als Studentin auf ein Wirtshausniveau runterlässt und wild mit Phrasen um dich schlägst, das können andere.
el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#288 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 04:02



.....und übrigens ich bin Trigenia

oyeee was bedeutet es ? vorname, nachname ? ...oder meinst du "trigueña" ?













flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#289 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 16:06

In Antwort auf:

Ist nicht nötig das du dich als Studentin auf ein Wirtshausniveau runterlässt und wild mit Phrasen um dich schlägst, das können andere.



Gary , du doch auch nicht. Geh doch mal als gutes Beispiel voran.

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#290 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 16:18

Zitat von flicflac
Gary , ...... Geh doch mal als gutes Beispiel voran.

Gary hat andere Probleme als sich "auf ein Wirtshausniveau" runterzulassen und "wild mit Phrasen" um sich zu schlagen.



santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#291 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:04

Danke für deine Belehrungen, Gary. Die Diskussion ist sinnlos geworden. Du siehst Cuba in Zahlen, als großes ideologisches Beispiel, wie ein genialer Führer, sein "dummes und armes" Volk in eine bessere Zukunft geführt hat, das dankbar sein muß für die Segnungen, die es durch die Revolucion erfahren hat. Ich komm zwar wieder nicht auf die großen Erungenschaften, aber egal. Ich seh mein Land mit den Augen einer Cubana, die in Santiago aufgewachsen ist, dort zur Schule gegangen ist und die dort Bekannte, Freunde und ihre Familie hat. Ich sorge mich um die alltäglichen Probleme meiner Familie, für dich mag es lächerlich sein, das es für einen 10jährigen keine Unterhosen gibt, läßt sich ja irgendwie volkswirtschaftlich begründen, ich finde es beschämend. Genauso beschämend finde ich die Versorgung mit Lebensmittel und schieb nicht alles auf die Amis oder die Stürme, soviele Kühe werden dadurch nicht umgekommen sein, das es keine Milch gibt und der Preis beschämend hoch ist. Für dich ist es die Abschöpfung von Kaufkraft durch den Staat, für mich ist es Diebstahl am Volk zugunsten einer elitären Kaste, die das Interesse am Volk schon lange verloren hat. Ich sehe Cuba emotional und so gesehen wird das cubanische Volk unterjocht. Ich kann keinen Unterschied zu eurem Hitler sehen, der sein Volk mißbraucht hat und wenn sich mal einer die Wahrheit sagen hat trauen, dann ab ins KZ. Ist doch bei uns das gleiche, jetzt können die Leute reden und schreiben, aber ja nicht das Falsche, dann ab in den Knast.

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#292 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:12
@ Gary + @ santiaguera

Es käme der lesbarkeit eurer Tiraden sehr entgegen
wenn ihr euch ein wenig Mühe mit der Gliederung geben würdet

Andere Leute lernen diese "Höflichkeit des Autors" in der Schule auch wenn nicht unbedingt
Deutsch als Leistungskurs belegt wurde.


santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#293 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:15

Pirata, ich verstehe nicht was du meinst mit Gliederung.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#294 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:16

ui... dem hasts aber gegeben

aber soviel von mir:
wo ein Wille ist, ist auch ein Weg !

auch andere Länder haben sich gegen das Regime gestellt, selbst Fidel hats ja 1952 gemacht
warum hat in all den Jahren auf Kuba niemand was RICHTIG versucht zu unternehmen gegen das Regime?

klar, jetzt kommen die Sprüche wie: no es facil, la policia bla bla bla

nochmals: andere Länder habens ja auch gemacht, manchmal sogar mit Erfolg.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg !

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#295 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:16

Absätze in den Texten...

Nos vemos


Dirk

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.303
Mitglied seit: 19.03.2005

#296 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:16

Absätze zwischen den Gedanken.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#297 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:20

Zitat von PalmaReal
ui... dem hasts aber gegeben


Falls du meinen post meinst...
Es lag garnicht in meiner Absicht es Jemandem "zu geben"

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#298 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:22

Pirata... nein, nicht du

habe Santiaguera damit gemeint

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#299 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:23

Zitat von PalmaReal
ui... dem hasts aber gegeben

aber soviel von mir:
wo ein Wille ist, ist auch ein Weg !

auch andere Länder haben sich gegen das Regime gestellt, selbst Fidel hats ja 1952 gemacht
warum hat in all den Jahren auf Kuba niemand was RICHTIG versucht zu unternehmen gegen das Regime?

klar, jetzt kommen die Sprüche wie: no es facil, la policia bla bla bla

nochmals: andere Länder habens ja auch gemacht, manchmal sogar mit Erfolg.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg !

Da gebe ich dir doch völlig recht. Ich hab doch schon geschrieben, als ich die Doku über 1989 gesehen habe, da habe ich mir auch gedacht, warum geht das nicht bei uns. Ich habe dafür keine Erklärung.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#300 RE: Stimmung auf Cuba?
07.11.2008 18:41
Zitat von santiaguera

Da gebe ich dir doch völlig recht. Ich hab doch schon geschrieben, als ich die Doku über 1989 gesehen habe, da habe ich mir auch gedacht, warum geht das nicht bei uns. Ich habe dafür keine Erklärung.


Damit eine Revolution ausbricht bedarf es vieler Umstände und Faktoren die zeitgleich vorliegen müssen. Man kann sich ja auch fragen warum es im Ostblock nicht vorher schon geklappt hatte mit einer "Wende", Versuche gab es ja einige, die wurden aber alle niedergeschlagen.

Gleichzeitig müßte ich mich auch fragen warum in der heutigen BRD niemand auf die Barrikaden geht. Da liegt die Antwort greifbar. Jeder hat noch zuviel zu verlieren und es geht immer noch nicht genügend Leuten schlecht genug. Lenin hat mal gesagt, daß eine Revolution nur dann ausbrechen kann, wenn eine vorrevolutionäre Situation gegeben ist. Und diese ist nur gegeben wenn das Proletariat nichts weiter zu verlieren hat als seine Ketten.

Vielleicht ist in Kuba die Zeit nur noch nicht reif. Nicht nur die Polizei und der Überwachungs-und Spitzelapparat sondern auch karibische Sonne, reichlich Rum, Zigarren und hübsche Weiber im Überfluss wirken zusätzlich eher lähmend auf den Willen, eine Revolution vom Zaun zu brechen.

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 42
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 729
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de