Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 539 Antworten
und wurde 29.287 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 22
Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#51 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
19.10.2008 18:01

Zitat von el loco alemán
Zitat von Karo
Doctora
"Wir bezeichnen dieses System auch gerne als "flüssigen Stein".
--------------------------------------------------------------------------------

Wir Alchemisten

nein im Ernst, welche Berufsgruppe weiss das wirklich ?

Das war bei uns Schulstoff. Allgemeinbildende Polytechnische Oberschule! Als Kinder haben wir außerdem Gefäße wie Teller, Schalen, Gläser usw. aus Papier hergestellt (Luftschlangen gerollt und dann geformt) und abschließend mittels Wasserglas so beschichtet, daß man diese wie normales Geschirr verwenden konnte.


das wäre ja das ideale Geschirr für meine Suegra, würden dann sicher einige Teller mehr ganz bleiben.

"Wasserglas" hatte ich in irgend einem Zushg schon mal gehört, aber mangels NO HAY kommen einem halt gewisse Fertigkeiten abhanden, kaufen ist bequemer.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#52 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
19.10.2008 18:21
Hi Pasu,
Wegen der Gehwege, in SCU gibt es ein Material Lahe , Kalksteinplatten, für kleines Geld.
Sind super für großflächige Versiegelung und auch als Wandverkleidung üblich.
Der Neid-Pegel dürfte gering sein, hat ja fast jeder dort. Anstatt wieder diese Wellblechdingsbumsplatten zu verbauen
und eine komplizierte Wasserversorgung zu bauen, würde ich in ein Betondach investieren, erlaubt dir das mauern von großen Wasserspeichern, eine Terasse und bei Erlaubniss/Statik auch ein weiteres Stockwerk. Logisch das Betondächer meistens den Hurikanen trotzen, also mehr und dauerhafte Sicherheit für die darunter wohnenden.

gruß
Jörg

¡PATRIA O MUERTE!

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
19.10.2008 18:55

Zitat von Karo
Doctora
"Wir bezeichnen dieses System auch gerne als "flüssigen Stein".
--------------------------------------------------------------------------------

Wir Alchemisten

nein im Ernst, welche Berufsgruppe weiss das wirklich ?

-------------------------------------
Alchemisten ist schon richtig... Idefix,Miracolix...

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#54 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
19.10.2008 19:00

Zitat von Doctora
Zitat von Karo
Doctora
"Wir bezeichnen dieses System auch gerne als "flüssigen Stein".
--------------------------------------------------------------------------------

Wir Alchemisten

nein im Ernst, welche Berufsgruppe weiss das wirklich ?

-------------------------------------
Alchemisten ist schon richtig... Idefix,Miracolix...


Bevor ich jetzt nochmals alle Beiträge durchlese, WER ist jetzt der ultimative ANSTRICHMEISTER

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.605
Mitglied seit: 25.04.2004

#55 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
19.10.2008 19:10
?
el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#56 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
19.10.2008 19:20
Zitat von baby
such Dir einen kubanischen Vertrauten der sich auskennt und das alles für Dich übernimmt - auch wenn Du nicht immer vor Ort bist - bezahl ihn - es lohnt sich.

Pasu, unterschätze auch den Hinweis von baby nicht.

Ich meine auch, daß man einen vertrauenswürdigen () Kubaner braucht, der mit allen Wassern gewaschen ist und der Kontrolle und Koordination übernimmt. Du kannst dabei ja im Hintergrund wirken. Klar ist das nicht einfach, so jemanden zu finden - erst recht nicht, wenn er aus der Familie ist, was natürlich optimal wäre.

Meine Ex aus dem Oriente war so jemand - ein "hierro", wie sie von allen genannt wurde. Sie wusste genau, was sie wollte, saß von morgens bis abends den Abeitern auf der Pelle und komandierte sie im "freundlich-bestimmten" Ton rum (viele wurden auch recht schnell ausgewechselt).
Und vor allem, auch wichtig, sie hatte sich Zeit gelassen: Eine überschaubare Zahl an Arbeitern (nie mehr als 3 oder maximal 4) und falls es etwas nicht günstig gab, wurde halt so lange gesucht, bis es irgendwo günstig auftauchte.

Nach zwei Jahren hatte sie dann ihr ersehntes und wirklich schickes 5-Zimmer-Haus an der Stelle der alten Holzhütte, mit allem Pipapo für um die 10.000 cuc in der Provinz Santiago. Davor ziehe ich heute noch den Hut!

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#57 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
19.10.2008 21:55

Zitat von el prieto
Zitat von baby
such Dir einen kubanischen Vertrauten der sich auskennt und das alles für Dich übernimmt - auch wenn Du nicht immer vor Ort bist - bezahl ihn - es lohnt sich.

Pasu, unterschätze auch den Hinweis von baby nicht.

Ich meine auch, daß man einen vertrauenswürdigen () Kubaner braucht, der mit allen Wassern gewaschen ist und der Kontrolle und Koordination übernimmt. Du kannst dabei ja im Hintergrund wirken. Klar ist das nicht einfach, so jemanden zu finden - erst recht nicht, wenn er aus der Familie ist, was natürlich optimal wäre.

Meine Ex aus dem Oriente war so jemand - ein "hierro", wie sie von allen genannt wurde. Sie wusste genau, was sie wollte, saß von morgens bis abends den Abeitern auf der Pelle und komandierte sie im "freundlich-bestimmten" Ton rum (viele wurden auch recht schnell ausgewechselt).
Und vor allem, auch wichtig, sie hatte sich Zeit gelassen: Eine überschaubare Zahl an Arbeitern (nie mehr als 3 oder maximal 4) und falls es etwas nicht günstig gab, wurde halt so lange gesucht, bis es irgendwo günstig auftauchte.

Nach zwei Jahren hatte sie dann ihr ersehntes und wirklich schickes 5-Zimmer-Haus an der Stelle der alten Holzhütte, mit allem Pipapo für um die 10.000 cuc in der Provinz Santiago. Davor ziehe ich heute noch den Hut!




Du kennst meine Cueva, so billichhhh wie im Oriente ist die in Cardenas nicht zu bauen. Aber trotzdem Hut ab vor den Cubanerinen, wenn sie am bauen sind. Da können sie zum Tier werden, wenn es nicht so klappt wie sie es wollen.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#58 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 13:55


hauptsache nicht auf Sand gebaut......

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#59 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 15:47

In Antwort auf:

will ich mir zunächst mal das Nachbargrundstück unter den Nagel reissen,



Mit dieser kapitalistischen Grundeinstellung (Raubtier-Immobilismus ) wirst Du eventl. Probleme kriegen, wenn Dein Bauvorhaben an die falschen Ohren dringt. Nach der Devise: Erstmal bauen lassen und dann abknöpfen.
Ich wünsche Dir trotzdem viel Glück.

Zum Bauen: wie bereits oben beschrieben: Fähigen Handwerker aus der Gegend suchen, der Hilfskräfte zur Hand hat.
Dann auf kubanischem Stundenlohn-Niveau für die einzelnen Bauabschnitte Festpreise festsetzen (ihn erstmal ansagen lassen !).
Für termingerechte Fertigstellung Bonus festsetzen. Falls Aufgabe zu Deiner Zufriedenheit erledigt wurde, ruhig noch etwas Trinkgeld geben.

Beschaffung Arbeitsstoffe dürfte sehr schwierig sein (s.o.).


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 16:24
chulo:

Einge Handwerker haben wir im Dorf bzw. gute Nachbarn haben Handwerker in der Familie, welche im Nachbardorf wohnen. Manpower sollte gegeben sein, nur die neutrale "Qualitätskontrolle", sprich ein "Bauüberwacher" fehl mir wohl tatsächlich noch. Da fällt mir aber noch was ein, notfalls fahr ich jemanden aus Havanna an, für einen Zeitraum X. Da würde ich einen Guten kennen.

"Abknöpfen" wird schwierig, da der Besitzwechsel, sprich die Überschreibung der permuta natürlich via eines von mir beauftragten Anwalts zu laufen hat. Der Familie des Nachbarn ist von Anfang an klar gewesen, dass ich scharf auf das Grundstück bin - genauso, wie die scharf auf unser Häuschen waren, als wir es gekauft haben (die hatten damals nicht das Geld, jetzt wollen sie eh ganz weg).

Preisgestaltung: Festpreis pro Bauabschnitt wird zweifelslos das Beste sein, Bonus ist ne gute Idee. Auch mal ne Runde Bier oder ne Pulle Rum zum Feierabend sowie Verpflegung als Motivationsschub ist drin. Trinkgeld dann je nach "Zufriedenheit". Bei den wichtigsten Schritten wäre ich gerne dabei - wird aber schwer werden, das genau so zu organisieren.

Baustoffe: Zement soll nur derzeit ein Problem sein, würde sich aber bald wieder bessern. Was darf ein Sack dessen denn so kosten???

____

EDIT-Ergänzung: @el prieto
für 10'000 CUC (=240'000 MN) könnte ich bei uns im campo glaub ich unseren ganzen Strassenzug kaufen. Der Nachbar links von uns ruft 35'000 MN aus. Er bewohnt auf einem nicht uninteressanten Land mit 2 Kindern und Frau ein relativ grosses, gummigedecktes Haus mit grösseren Rissen im Fussboden. Scheint mir zu teuer und die kurz in den Raum gestellten 25'000 MN meinerseits waren ihm nicht genug, da er sich damit dann nicht sein ersehntes Zielobjekt kaufen könne. In der anderen Strasse steht auch ein Haus zum Verkauf, sehr guter Zustand, sehr gross und ein tolles Grundstück - für 50'000 MN. Der Nachteil ist, dass einer der Familie dort wohnen bleibt, im Anbau. Daran hab ich kein Interesse, zumal la cuñada - Du hast sie glaub ich kurz im Flughafen gesehen - alleinstehend ist.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 16:51

Zitat von nico_030
Hi Pasu,
Wegen der Gehwege, in SCU gibt es ein Material Lahe , Kalksteinplatten, für kleines Geld.
Sind super für großflächige Versiegelung und auch als Wandverkleidung üblich.
Der Neid-Pegel dürfte gering sein, hat ja fast jeder dort. Anstatt wieder diese Wellblechdingsbumsplatten zu verbauen
und eine komplizierte Wasserversorgung zu bauen, würde ich in ein Betondach investieren, erlaubt dir das mauern von großen Wasserspeichern, eine Terasse und bei Erlaubniss/Statik auch ein weiteres Stockwerk. Logisch das Betondächer meistens den Hurikanen trotzen, also mehr und dauerhafte Sicherheit für die darunter wohnenden.
gruß
Jörg


Interessant!

Wegen Lahe-Kalksteinplatten lasse ich demnächst mal nach SdC telefonieren, wie die derzeitige Lage ist. Wenns welche gibt, muss la cuñada runter und sich das Zeug anschauen. Transport könnte zur Zeit etwas heikel sein, da in den Ausfallstrassen von SdC sehr viel kontrolliert wird. Fotos hast du zufällig keine von dem Lahe-Zeugs, das ich mir was drunter vorstellen könnt?

Betondach finde ich auf einem ebenerdigen Haus nicht so schick. Macht die Räume niedrig (unsere Mauern sind nicht all zu hoch gemauert). Ich werd mich aber dazu noch beraten lassen. Mit dem Vorteil, dass man den Tank dann einfach überm Bad aufs Dach stellt hast Du natürlich recht.

Terrasse mach ich so oder so - und zwar vermutlich beide, jene vor unserem Haus wie auch die des Nachbarn, wenn er mal verkauft. Sollte ich Zement und Sand haben, sowie etwas Werzeug und Kleinmaterial, um ne Holzschalung zu bauen, bin ich auch gerne bereit, die Terrassenerweiterung selber zu betonieren. Das dauert mit 1-2 Helfer max. 2 Tage.

Weiteres Stockwerk will ich nicht, hat auch keiner im Dorf - lieber in die Breite bauen.

Hurrikansicher wird das Haus dadurch, dass es im Radius dessen einfach keinen grösseren Baum mehr geben wird. Einer, der Ike überstanden hat, muss noch raus. Deswegen brauch ich noch Land - dirket hinterm Haus dann z. B: Gemüse und Grünzeugs, Malanga und Tomaten z. B., dahinter dann abgetrennt die Schweine und Hühner und dahinter dann Bäume.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#62 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 17:08
Zitat von Pasu Ecopeta
für 10\\'000 CUC (=240\\'000 MN) könnte ich bei uns im campo glaub ich unseren ganzen Strassenzug kaufen.

Es ging ja auch nicht ums kaufen, sondern ums bauen.
Ein schönes Bad, gute Fliesen etc. kostet auf dem Campo genau so viel wie woanders, nur daß man an die Materialien oftmals nicht ran kommt. Die Fliesen für den Wohnbereich waren z. B. aus Havanna und kamen per Zug in den Oriente - alleine schon deshalb, weil es in Santiago wenig Auswahl gab. Und die Fliesen, die es in Santiago gab, waren alle potthäßlich.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 17:19
Zitat von el prieto
Zitat von Pasu Ecopeta
für 10\\\\\'000 CUC (=240\\\\\'000 MN) könnte ich bei uns im campo glaub ich unseren ganzen Strassenzug kaufen.

Es ging ja auch nicht ums kaufen, sondern ums bauen.
Ein schönes Bad, gute Fliesen etc. kostet auf dem Campo genau so viel wie woanders, nur daß man an die Materialien oftmals nicht ran kommt. Die Fliesen für den Wohnbereich waren z. B. aus Havanna und kamen per Zug in den Oriente - alleine schon deshalb, weil es in Santiago wenig Auswahl gab. Und die Fliesen, die es in Santiago gab, waren alle potthäßlich.



Losas in Habana zwischen 15CUC bis 38CU, je nach Verwendung und Qualität, Boden oder Wand. Fenster, Aluminium mit Glas(Standard wie in Spanien) pro m² 140-170 CUC. ploque 25 centavo, canto (Gipsstein) weniger. Zement official im Moment 9,50 CUC quando hay
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#64 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 17:29
Zitat von locoyuma
Losas in Habana zwischen 15CUC bis 38CU, je nach Verwendung und Qualität, Boden oder Wand. Fenster, Aluminium mit Glas(Standard wie in Spanien) pro m² 140-170 CUC. ploque 25 centavo, canto (Gipsstein) weniger. Zement official im Moment 9,50 CUC quando hay

Oh Mann, das sind ja Preise. Azulejos (nicht "losas") für die Wände waren schon immer teuer. Als ich baute (2000-2003) kam der qm um die 12 CUC, der Rest in MN: Losas (dick für Fußboden) das Stück 30x30cm 3-5 Pesos, Bloque Stück 2-5 Peso, Sack Zement 40-80 Peso.

Eine stabile Hartholztür vom Tischler gefertigt mit Rahmen und Einbau 1400 MN und trotzdem hat mich der Rohbau von knapp 100 mq (mit Bad aber ohne Küche) allein schon über 6000 EURO gekostet. Also heute das dreifache. Und es ist weder Küche noch Sala fertig, nur die Wände stehen unverputzt ohne jegliche Installation und das Dach ist komplett drauf gegossen.

In Paraguay kalkuliert man einen Hausbau komplett mit Strom, Wasser usw. Installation, Inneneinrichtung, Arbeitslohn allem drum und dran pro qm Grundfläche mit 150 Euro.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 17:38
Zitat von el loco alemán
Zitat von locoyuma
Losas in Habana zwischen 15CUC bis 38CU, je nach Verwendung und Qualität, Boden oder Wand. Fenster, Aluminium mit Glas(Standard wie in Spanien) pro m² 140-170 CUC. ploque 25 centavo, canto (Gipsstein) weniger. Zement official im Moment 9,50 CUC quando hay

Oh Mann, das sind ja Preise. Azulejos (nicht "losas") für die Wände waren schon immer teuer. Als ich baute (2000-2003) kam der qm um die 12 CUC, der Rest in MN: Losas (dick für Fußboden) das Stück 30x30cm 3-5 Pesos, Bloque Stück 2-5 Peso, Sack Zement 40-80 Peso. Eine stabile Hartholztür vom Tischler gefertigt mit Rahmen und Einbau 1400 MN und trotzdem hat mich der Rohbau von knapp 100 mq (mit Bad aber ohne Küche) allein schon über 6000 EURO gekostet. Also heute das dreifache.




La Losa mein Freund ist eine Fließe oder Steinplatte, wird umgangssprachlich in Cuba so verwendet
Azulejos sind Kacheln oder blaue Porzellanfliesen oder auch Bienenfresser.
Von dem Zeug habe ich ca. 350m² verbaut, aber keine Bienenfresser.
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 17:41

Zitat von locoyuma
Zitat von el loco alemán
Zitat von locoyuma
Losas in Habana zwischen 15CUC bis 38CU, je nach Verwendung und Qualität, Boden oder Wand. Fenster, Aluminium mit Glas(Standard wie in Spanien) pro m² 140-170 CUC. ploque 25 centavo, canto (Gipsstein) weniger. Zement official im Moment 9,50 CUC quando hay

Oh Mann, das sind ja Preise. Azulejos (nicht "losas") für die Wände waren schon immer teuer. Als ich baute (2000-2003) kam der qm um die 12 CUC, der Rest in MN: Losas (dick für Fußboden) das Stück 30x30cm 3-5 Pesos, Bloque Stück 2-5 Peso, Sack Zement 40-80 Peso. Eine stabile Hartholztür vom Tischler gefertigt mit Rahmen und Einbau 1400 MN und trotzdem hat mich der Rohbau von knapp 100 mq (mit Bad aber ohne Küche) allein schon über 6000 EURO gekostet. Also heute das dreifache.




La Losa mein Freund ist eine Fließe oder Steinplatte, wird umgangssprachlich in Cuba so verwendet
Azulejos sind Kacheln oder blaue Porzellanfliesen oder auch Bienenfresser.
Von dem Zeug habe ich ca. 350m² verbaut, aber keine Bienenfresser.

----------------------------------------------------
das hört sich aber alles teuer an...

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 17:43

Zitat von Doctora
Zitat von locoyuma
Zitat von el loco alemán
Zitat von locoyuma
Losas in Habana zwischen 15CUC bis 38CU, je nach Verwendung und Qualität, Boden oder Wand. Fenster, Aluminium mit Glas(Standard wie in Spanien) pro m² 140-170 CUC. ploque 25 centavo, canto (Gipsstein) weniger. Zement official im Moment 9,50 CUC quando hay

Oh Mann, das sind ja Preise. Azulejos (nicht "losas") für die Wände waren schon immer teuer. Als ich baute (2000-2003) kam der qm um die 12 CUC, der Rest in MN: Losas (dick für Fußboden) das Stück 30x30cm 3-5 Pesos, Bloque Stück 2-5 Peso, Sack Zement 40-80 Peso. Eine stabile Hartholztür vom Tischler gefertigt mit Rahmen und Einbau 1400 MN und trotzdem hat mich der Rohbau von knapp 100 mq (mit Bad aber ohne Küche) allein schon über 6000 EURO gekostet. Also heute das dreifache.




La Losa mein Freund ist eine Fließe oder Steinplatte, wird umgangssprachlich in Cuba so verwendet
Azulejos sind Kacheln oder blaue Porzellanfliesen oder auch Bienenfresser.
Von dem Zeug habe ich ca. 350m² verbaut, aber keine Bienenfresser.

----------------------------------------------------
das hört sich aber alles teuer an...


Ja ein paaaaar €uronen habe ich schon verballert.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#68 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 17:51
Zitat von Doctora
das hört sich aber alles teuer an...

Tja, daher fressen sich hier einige cubanitas mit ihren deutschen Männern lieber die Wänste fett, während drüben ihre "Lieben" für immer und ewig einen Teil des Tages in der Latrine verbringen. Aber das ist ein anderes Thema.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 17:53

Zitat von el prieto
Zitat von Doctora
das hört sich aber alles teuer an...

Tja, daher fressen sich hier einige cubanitas mit ihren deutschen Männern lieber die Wänste fett, während drüben ihre "Lieben" für immer und ewig einen Teil des Tages in der Latrine verbringen. Aber das ist ein anderes Thema.


mehr ist dazu nicht zu sagen

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#70 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
20.10.2008 18:10
Zitat von locoyuma

La Losa mein Freund ist eine Fließe oder Steinplatte, wird umgangssprachlich in Cuba so verwendet
Azulejos sind Kacheln oder blaue Porzellanfliesen oder auch Bienenfresser.
Was willst du mir damit sagen?
Ich schrieb doch klar und deutlich:
In Antwort auf:

Azulejos (nicht "losas") für die Wände und Losas (dick für Fußboden)

Das eine sind Fliesen (nicht Fließen - das ist wieder was anderes) Und das andere sind Fußbodenplatten.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#71 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
21.10.2008 19:12

Hi@ pasu!

In Antwort auf:

Interessant!

Wegen Lahe-Kalksteinplatten lasse ich demnächst mal nach SdC telefonieren, wie die derzeitige Lage ist. Wenns welche gibt, muss la cuñada runter und sich das Zeug anschauen. Transport könnte zur Zeit etwas heikel sein, da in den Ausfallstrassen von SdC sehr viel kontrolliert wird. Fotos hast du zufällig keine von dem Lahe-Zeugs, das ich mir was drunter vorstellen könnt?



Lahe gibt´s bei Michael Calle 11, Veguito de Galo, wenn deine Frau von der Caratera de Morro(oder so) kommt, links den Berg rauf und gleich das erste Wohnhaus auf der linken Straßenseite hinter dem Boxstall.
Da der ne ganze Truppe hat, eine eigenen LKW usw vermute ich das alle legal ist, so kann er das Zeug bestimmt
zu euch karren. Ansonsten gibt es auf der Caratera Richtung Chivririco hinter dem Zementwerk und vor einer überquerenden Brücke rechter Hand eine Kachelproduktion, je nach Menge kannst du bis auf 4 CUP/Stück drücken. Die stellen diese geflammten Teile her die du auch überall bewundern kannst. Brauchst aber eigenen Transport.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#72 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
21.10.2008 19:28
Hi@pasu!
In Antwort auf:

Fotos hast du zufällig keine von dem Lahe-Zeugs, das ich mir was drunter vorstellen könnt?


Wer fotografiert schon Wände?

Ist das hilfreich?
jörg

¡PATRIA O MUERTE!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#73 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
22.10.2008 07:49

Danke nico, alter Wandablichter

Meine Frau wird da nicht vorbeigehen, denn aus der Schweiz wär der Weg etwas zu weit. Meine Schwägerin muss sich auf den Weg machen. Dank der genauen Beschreibung wird sie, ortskundig in SdC, dies auch finden.

Aus dem Lahe-Zeugs kann man, obschon es nicht den Waschbetonplatten gleichkommt, mit einer kleinen Holzschalung und reichlich Beton, sicher gute Gehwege bauen. Und Deine Bemerkung, dass der ne ganze Truppe hat, lässt mich gleich wieder überlegen, ob er diese Gehwege nicht gleich selber bauen könnte. Einen Bauüberwacher dafür hab ich, denn Gehwege sind nicht so anspruchsvoll. SdC ist leider etwas weit, aber die Strasse von SdC bis Cueto rauf ist gut ausgebaut und vielleicht...

Ich lass dort erstmal anrufen bzw. schick jemanden, der in SdC wohnt, Familie des Nachbarn vorbei, zur Vorabklärung.

Danke!

mickey
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 186
Mitglied seit: 04.01.2008

#74 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
23.10.2008 16:17

Ohne jemanden auf die Füße treten zu wollen, die Steine nennt man LAJAS.

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#75 RE: Wir wollen bauen - Thema Materialbeschaffnug
23.10.2008 17:22

Zitat von mickey
Ohne jemanden auf die Füße treten zu wollen, die Steine nennt man LAJAS.





Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 22
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Russland nimmt Bau von Kalaschnikow-Fabriken in Venezuela im April wieder auf
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
8 29.03.2016 19:39
von pedacito • Zugriffe: 210
Thema Bauen: zuverlässiger Bauleiter auf Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Castaneda
34 04.01.2016 20:20
von murci • Zugriffe: 1990
Frage an die Häuslebauer Thema placa
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Desesperado
23 13.12.2014 09:42
von santana • Zugriffe: 906
Bauen in Kuba??
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Quesito
17 31.08.2001 12:51
von nobody (Gast) • Zugriffe: 916
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de