Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 141 Antworten
und wurde 6.901 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
R.Bost
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 669
Mitglied seit: 01.01.2001

#101 RE: Auswandern nach Kuba
18.09.2008 07:43
Zitat von sigurdseifert
Familienrechtler noch ein Sozialrechtler anwesend um meine anfängliche Frage beantworten zu können. Da die Themen immer weiter Abschweifen bring es nicht wirklich was.


da stellt einer Fragen, und auf nun 5 Seiten bläht sich so ein Beitrag auf.

Über die Hintergründe zur Geschichte mit "Florida-Rolf" siehe http://www.tacheles-sozialhilfe.de/aktue...yacht-hans.html gerade dieses Thema eignet sich nicht für Polemik, es handelte sich nämlich gerade bei ihm um eine Medienkampagne für Sozialleistungsabbau.

Beihilfen für im Ausland lebende Deutsche gibt es so gut wie keine mehr Gründe siehe oben. Früher konnte man mal Sozialhilfe beantragen, das geht jetzt nur ins ganz eng umgrentzten Fällen, die für dich wohl nicht zutreffen können. (§ 24 SGB XII)

Erziehungsgeld auch nicht da nach § 1 BerzGG der gewöhnliche Aufenhalt in Deutschland sein muss. Ebenso Kindergeld siehe § 1 BKGG.

Wenn du arbeitsfähig und bedürftigt aus Kuba zurückkehren solltest kannst du Arbeitslosengeld nach dem SGB II beantragen.

Das einzige was mir noch einfällt wäre evtl. Auslandsbafög, wenn du noch nicht studiert hast und unter 30 bist.

r.

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.317
Mitglied seit: 27.03.2002

#102 RE: Auswandern nach Kuba
18.09.2008 07:53
Zitat von hombre del norte

Aha, der sagte "Kauken"? Dann ist er auch von Hiddensee? Jedenfalls nicht von Rügen, da sagt man nur auf Mönchgut und Jasmund auch "Kauken", sonst aber noch "Koken".

HDN ist Jasmund und Mönchgut NICHT auf RügenIm übrigen das ist kein Witz war unser Kapitän Fredi L. aus
STRALSUND (leider schon etliche Zeit nicht mehr unter uns)Aber wir müssen heut noch lachen wie das rauskam.
KEEN KAFE un KEEN SÖTEN KAUKEN ICK WILL NO HUUUUS. Das Söte hatt ich noch unterschlagen
MfG El Lobo
Daniela
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 480
Mitglied seit: 27.10.2004

#103 RE: Auswandern nach Kuba
18.09.2008 10:48
In Antwort auf:
Beihilfen für im Ausland lebende Deutsche gibt es so gut wie keine mehr Gründe siehe oben

...und ich könnte mich ja immer noch über die Eingangsfrage aufregen! Wenn ich Leistungen wie Kindergeld oder Hartz4 in Anspruch nehmen möchte, muss ich eben in Deutschland bleiben, wo es diese Absicherungen gibt. Wenn ich auswandern will, überlege ich mir doch vorher, ob ich mich mit den Gegebenheiten im Land arrangieren kann und nicht, wie ich dem deutschen Steuerzahler weiterhin auf der Tasche liegen kann!
In diesem Sinne.... Daniela (selbst ausgewandert ohne überhaupt auf so eine Idee zu kommen!)
nobody
Beiträge:
Mitglied seit:

#104 RE: Auswandern nach Kuba
27.09.2012 13:32

Hmm eine Auswanderung muss gut vorbereitet sein. Es gibt einige erfolgreiche Auswanderer die durch diverse in Kuba erzielte Einkommen davon leben können. Mein Favorit Sepp Haderer, http://www.youtube.com/watch?v=lxADZR6A-FA. Könnte wohl in Havanna ein kleines Vermögen machen mit seinen Süssigkeiten die in Kuba unerreicht sind und berät als Rechtsanwalt Ausländer in Scheidungsfragen, Auto und Wohnungskauf. Jörg betreibt in Trinidad erfolgreich eine Casa http://www.trinidad-cuba.de. Kuba wird meiner Meinung auch recht schnell fad wenn man nichts zu tun hat, und dann nur noch Frauen hinterhersteigt oder abhängt. Und Robert, der Fliessenleger in Havanna, auch recht interessante Karriere, aber bekommt schon Pense. Eher schlechtere Beispiele ist der Bocaditoverkäufer in Baracoa, der von seiner Frau komplett abgezockt wurde. Ein anderer Deutscher Jochen, soll demnächst in der Obispo eine Wurstbude aufmachen, hört sich interessant an. Kurzum man muss irgendwas anbieten, was gebraucht wird und man nicht vom Staat abhängt, wie bei Aufträgen, sonst gehts nur mit größeren finanziellen Polstern.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#105 RE: Auswandern nach Kuba
27.09.2012 13:50

Zitat

Ein anderer Deutscher Jochen, soll demnächst in der Obispo eine Wurstbude aufmachen, hört sich interessant an.



Endlich gibts ´ne anständige Curry-Wurst in Kuba

Fragt sich nur was für ´ne Wurstmasse er nimmt?
.
chris wollte ja keine in VRA verkaufen

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#106 RE: Auswandern nach Kuba
28.09.2012 14:59

Und was für ne Curry? Meine Frau hat die leckere Soße erst hier kennengelernt.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#107 RE: Auswandern nach Kuba
28.09.2012 20:27

Zitat

berät als Rechtsanwalt Ausländer in Scheidungsfragen



man sollte besser ausländer in Cuba über konsequenzen dusseliger liebeskaspereien beraten.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#108 RE: Auswandern nach Kuba
03.10.2012 12:05

Auf Cuba irgendein Geschaeft aufbauen.
Ehemalige Kollegen sitzen seit Oktober letzten Jahres in der Villa Marista.
Man muss schon sehr aufpassen, dass man nix falsch macht, sonst ist man auf einmal im Graf von Monte Christo feeling.

pinocho
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 79
Mitglied seit: 21.08.2012

#109 RE: Auswandern nach Kuba
03.10.2012 15:37

Drogen oder Kinderfickerei Totschlag/vielleicht noch Unterstützung der Opossition.
Wegen welchem Delikt kann man so ein nettes Apartment bekommen. Vieleicht noch Verkehrssache bei Unfall mit Todesfolge.
Oder man ist wirklich saublöd

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#110 RE: Auswandern nach Kuba
03.10.2012 15:44

Tja, das ist die Frage, Offiziell wegen Koruption. Aber die gibt es auf Cuba ueberall. Wenn man dort investiert findet man immer einen Grund, denn wenn Du alles korrekt abwickeln willst, kommt meist das Geschaeft nicht zu Stande.

pinocho
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 79
Mitglied seit: 21.08.2012

#111 RE: Auswandern nach Kuba
03.10.2012 18:39

Da ist vielleicht jemand zu kurz gekommen von denen die immer die Hand aufhalten

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#112 RE: Auswandern nach Kuba
03.10.2012 18:46

Zitat von pinocho im Beitrag #111
Da ist vielleicht jemand zu kurz gekommen von denen die immer die Hand aufhalten

d.h. die sitzen weil sie das Wesen der Korruption nicht verstanden haben ; in gewissen Ländern ist dies aber eine Voraussetzung um zu Geschäften; hat hier wohl gefehlt

Kuba-Paul
Beiträge:
Mitglied seit:

#113 RE: Auswandern nach Kuba
03.10.2012 18:54

Betr. User Uli: "Meine Frau" :

Das ist nicht deine Frau, chico ! Man sollte hier höchstens
von Lebensabschnittsgefährtin sprechen. Und warum ?

Ist doch Alles vergänglich. "Meine Frau, mein Haus, mein Boot,
mein Hund . . . ."

Denk mal drüber nach - kann sich doch Alles ganz schnell ändern !

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#114 RE: Auswandern nach Kuba
04.10.2012 10:11

Um hier mal EHBs ehemaligen Avatar zu zitieren:

"Na und"?

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#115 RE: Auswandern nach Kuba
04.10.2012 10:34

Zitat von Kuba-Paul im Beitrag #113


Ist doch Alles vergänglich. "Meine Frau, mein Haus, mein Boot,
mein Hund . . . ."




kauf dir ne´schildkröte. da hast du was fürs leben.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#116 RE: Auswandern nach Kuba
05.10.2012 11:37

Zitat von Kuba-Paul im Beitrag #113
Betr. User Uli: "Meine Frau" :

Das ist nicht deine Frau, chico ! Man sollte hier höchstens
von Lebensabschnittsgefährtin sprechen. Und warum ?

Ist doch Alles vergänglich. "Meine Frau, mein Haus, mein Boot,
mein Hund . . . ."

Denk mal drüber nach - kann sich doch Alles ganz schnell ändern !



Ändern kann es sich. Es gibt keine Garantie, dass eine bisher glückliche Ehe auch noch in ein paar Jahren glücklich ist. Dennoch sage ich mein Auto, obwohl ich es irgendwann mal verkaufen werde. bei meiner Frau soll das mein eine Zusammengehörigkeit und kein Eigentum postulieren.

soundtropolis
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 29
Mitglied seit: 24.11.2012

#117 RE: Auswandern nach Kuba
22.12.2012 08:09

Wo hat dieser Sepp Haderer sein Geschäft?
Würde ihn in meinen Urlaub gern besuchen. :-)

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#118 RE: Auswandern nach Kuba
22.12.2012 09:17

siehe Kommentare !

tom2134
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 683
Mitglied seit: 06.06.2005

#119 RE: Auswandern nach Kuba
23.12.2012 13:47

5-600 Dollar wirst du brauchen im Monat willst du nicht wie ein armer Kubaner leben. Hast du diese Einnahmen, woher auch immer, ist das durchaus das Paradies. Ein Haus mit fließend Wasser sollte schon da sein. Ein Auto brauchst du nicht, viel zu kompliziert, ein Scooter ist völlig ausreichend. Längere Strecken mit dem Bus. Ansonsten viel aus der Natur leben, auf dem Campo gibt es ALLES für fast nix (PN). UND: Nie mit CUC rumrennen - immer nur mit Pesos; den einzigen Luxus den ich mir gönnen würde wäre: BUCANERO.

So würde ich das machen.

Hast du ein Haus?

TOM

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#120 RE: Auswandern nach Kuba
23.12.2012 13:57

Zitat

5-600 Dollar


Das ist eine große Spanne

Und dann noch Dollar?
.

tom2134
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 683
Mitglied seit: 06.06.2005

#121 RE: Auswandern nach Kuba
23.12.2012 15:15

Zitat von soundtropolis im Beitrag #117
Wo hat dieser Sepp Haderer sein Geschäft?
Würde ihn in meinen Urlaub gern besuchen. :-)


Camaguey - soweit ich weiß

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#122 RE: Auswandern nach Kuba
23.12.2012 15:35

Wer lesen kann,--hat mehr vom Leben

Besuchen sie Sepp in seinem Paladar in Camagüey! Von Havanna kommend bei vor Sputnik abbiegen und ca. 500 m fahren und nach dem Dulcero Austriaco fragen

Seinen Dialekt muss man allerdings mind. 2x anhören. zum Verstehen

http://www.youtube.com/watch?v=lxADZR6A-FA

Kirsch woasser
Ob der junge Mann, den er "als wie meinen Sohn" bezeichnet, bei ihm Deutsch lernt?

tom2134
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 683
Mitglied seit: 06.06.2005

#123 RE: Auswandern nach Kuba
23.12.2012 15:50

Zitat von jan im Beitrag #122
Wer lesen kann,--hat mehr vom Leben

Seinen Dialekt muss man allerdings mind. 2x anhören. zum Verstehen

http://www.youtube.com/watch?v=lxADZR6A-FA

Kirsch woasser
Ob der junge Mann, den er "als wie meinen Sohn" bezeichnet, bei ihm Deutsch lernt?


Das ist östereichischer Dialekt - wie es auch norddeutschen, süddeutschen oder - ganz ganz schlimm - ostdeutschen Dialekt gibt.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#124 RE: Auswandern nach Kuba
23.12.2012 16:47

OST-Deutscher Dialekt?

Schlesisch, Ostpreußisch, Hinter-Pommerisch?

Oder was meinst du?

Brandenburg incl. Berlin und Sachsen sowieso nicht, liegen nicht in Ost-Deutschland.

Gibts da nicht einen MDR? Mittel Deutscher Rundfunk?
.
Österreichischen Dialekt allgemein gibts auch nicht. Wird dir unser Wiener erklären können.
In Wien spricht man anders als der Adi aus Br...au und in Bregenz?
Klingt mehr nach der angrenzenden Schweiz.

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#125 RE: Auswandern nach Kuba
23.12.2012 17:33

aus unersichtlichen gründen und total unerwartet, bekamen µehrere yumas in den letzten monaten la residencia permanente, bzw. carnet de identidad para extranjeros con residencia permanente; der antrag auf RP bei einigen lief schon seit uber 1/2 jahren und bei anderen innerhalb von 5 monaten wurde RP erteilt, allerdings in umgebung holguin-las tunas-camagüey. zu bemerken ist folgendes:
laut ley tributaria von juli 2012 bzw.einkommensteuergestz de las normas generales y los procedimientos tributarios en la Gaceta Oficial Ordinaria No. 53, del 21 de noviembre,art.9 besagt, 50% steuer werden in rechnung gestellt für alle einkünfte innerhlb und ausserhalb Cuba. mit anderen worten, jemand der Res.Permannete beantragt, sollte es wissen und auf keinen fall den behörden die auskunft geben, dass er xxx einkommen bzw. rente bekommt, da wie oben aufgeführt, ab 2000 dollar bzw. alles was über 50.000 CUP pesos nacional erhält, wird er automatisch die hälfe 50% steuer bezahlen müssen. also aufpassen mit den angaben und infotmation bei benatragung der residencia permannete

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Jahr auf Kuba. Auswandern auf Zeit
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Santa Clara
9 23.09.2016 17:39
von CliffInch • Zugriffe: 500
neues Buch - Kuba, Auswandern, rosabrillige Liebe und viel Sex
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von huevo de Colón
115 04.04.2016 10:43
von Santa Clara • Zugriffe: 10548
Auswandern nach Kuba, ja oder nein?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Las Tunas
462 01.01.2014 19:46
von jojo1 • Zugriffe: 20299
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de