Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 302 Antworten
und wurde 5.008 mal aufgerufen
 Hurrikan-News
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#276 RE: Eigentlich unglaublich!
03.09.2008 17:20

Zitat von Pasu Ecopeta
Da el prieto wieder zurück ist, wäre es sicher interessant, wenn er uns berichten würde, wie er den "Gustav" erlebt hat???



Im 8. Stock am Fenster eines großen Hotels und die "fliegenden" Palmen bewundernd..

Nos vemos


Dirk

hermanolito
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.907
Mitglied seit: 16.08.2006

#277 RE: Eigentlich unglaublich!
03.09.2008 17:43

Auswärtiges Amt leistet humanitäre Hilfe für Wirbelsturmopfer in der Karibik

Pressemitteilung vom 03.09.2008 | 16:25
Auswärtiges Amt

http://www.pressrelations.de/new/standar...our_pm&quelle=0

saludos
hermanolito


Todo hermano se interesa por una hermana, sobre todo si esa hermana es de otro.

micuba
Beiträge:
Mitglied seit:

#278 RE: Eigentlich unglaublich!
03.09.2008 17:46

In Antwort auf:

bis zu 200.000 Euro für Soforthilfemaßnahmen zu Gunsten der Opfer der Wirbelstürme "Gustav" und "Hanna" in Haiti und Kuba zur Verfügung



peinlich.....da waere nichts mehr gewesen

Lisita
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 570
Mitglied seit: 18.08.2007

#279 RE: Eigentlich unglaublich!
03.09.2008 18:48

Pasu, ich habe Gustav nicht mehr erlebt, bin am 28.8. 22h mit Belair von Varadero dirkt nach Zürich zurückgeflogen.
Der Flug nach Jamaika war lediglich gestrichen.

Gruss
Lisa

unbekannte userin
Beiträge:
Mitglied seit:

#280 RE: Eigentlich unglaublich!
03.09.2008 20:33

hat jemand Bilder oder Infos über Santiago? Freundin von mir bekommt seit Tagen keine Antwort von ihrem Mann. Danke Cosita

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#281 RE: Eigentlich unglaublich!
03.09.2008 20:51

Zitat von Cosita
hat jemand Bilder oder Infos über Santiago?


Da war doch nichts....

Nos vemos


Dirk

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#282 RE: Eigentlich unglaublich!
03.09.2008 21:29

Ich habe gerade Informationen bekommen das in Pinar del Rio und Isla de Juventud ca. 86.00 Obdachlose sind
An der Quelle meiner Information ( Santi Spiritu )"nur" heftiger Regen und geringe Sachschäden

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#283 RE: Nr. 7 (Gustav)
03.09.2008 22:30
Zitat von El Nuevo Herald
Gustav podría provocar una crisis alimentaria en Cuba

Los destrozos provocados por el huracán Gustav en la agricultura cubana contienen todos los ingredientes para una prolongada crisis de abastecimientos entre la población.




Zitat von Miami Herald
Losses in Cuba from Gustav are enormous

Fidel Castro on Wednesday likened Cuba's damage from Hurricane Gustav to a nuclear bomb, as authorities began cleaning up after the worst storm on the island in more than 50 years.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#284 RE: Nr. 7 (Gustav)
04.09.2008 23:00

05.09.2008
Gebeutelt von »Gustav«
Kuba trägt schwer an den Schäden des Hurrikans
Von Knut Henkel

Die Schäden, die Hurrikan »Gustav« in Kuba hinterließ, sind verheerender als erwartet. Hilfsappelle kursieren im Internet und Barack Obama rief die Regierung in Washington auf, das Embargo auszusetzen.
Einen Hurrikan wie »Gustav« haben selbst die älteren Bürger in Los Palacios noch nicht erlebt. Dabei gehört die Region von Pinar del Río zu den Landstrichen Kubas, die als hurrikanerprobt bezeichnet werden dürfen. Jedes Jahr zwischen dem 1. Juni und dem 30. November, der Hurrikansaison, trifft es mindestens einmal die Region im Westen Kubas. Doch Windgeschwindigkeiten von über 390 Stundenkilometer haben...

http://www.neues-deutschland.de/artikel/...von-gustav.html

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#285 RE: Foto von heute 28.August
05.09.2008 08:45

Zitat von Pasu Ecopeta
Derzeit bin ich dran, http://www.INSMET.cu zu kontaktieren, um die genauen Regenmengen vom 26. und 27.08 in La Habana zu erfahren und mir bestätigen zu lassen, dass es zu keinen Überflutungen kam.


Antwort von INSMET - hab das mal freihand übersetzt:

Estimado amigo:

El dia 26 de agosto hubo chubascos y tormentas electricas en la zona del Vedado, en Ciudad de La Habana. Cayeron en poco tiempo 107 mm de lluvia, lo que dio lugar a inundaciones repentinas y de corta duracion debido a esa lluvia. Esta no estuvo nunca asociada al Huracan Gustav ni tampoco fueron inundaciones costeras por el mar.

En periodicos extranjeros publicaron las dos barbaridades. Sin embargo, el hecho de que en un huracan tan intenso como Gustav no ocurrieran muertes en Cuba no fue por lo general reflejado en la gran prensa.

Con Gustav tampoco se registro inundacion costera alguna en Ciudad de La Habana, pues el huracan cruzo por el Oeste, por Pinar del Rio, y ello no ocasiona inundaciones costeras en la Capital.

Mucvhas gracias por su mensaje.

Saludos,

(Name bekannt)




Geschätzter Freund

Am 26. August gab es Regenschauer und elektrische Gewitter im Bereich von Havanna Vedado. Es fielen inerhalb kurzer Zeit 107mm Regen, was kurzzeitig plötzliche Überschwemmungen auslöste. Dies Stand nie in Verbindung mit dem Hurrikan Gustav, genausowenig waren es Überschwemmungen der Küsten durch das Meer.

In ausländischen Zeitungen wurde beide Varianten dieses Unsinnes veröffentlicht. Zudem, der Fakt, dass auf Kuba durch einen derart heftigen Hurrikan wie Gustav keine Todesfälle eintraten, wurde im Allgemeinen in der breiten Presse nicht wiedergegeben.

Während Gustav konnten auch keinerlei Überschwemmungen der Küste im Bereich der Stadt Havanna registriert werden, denn der Kurrikan kreuzte über denWesten, über Pianr del Rio und das führt zu keinen Überschwemmungen der Küste in der Hauptstadt.

Besten Dank für Ihre Nachricht

Grüsse

______________



Leider ist er nicht drauf eingegangen, ob es sein kann, dass derartige Überschwemmungen aufgrund des Platzregens aufgetreten sind. 107mm ist jetzt nicht die Welt, aber an neuralgischen Punkten, Sammelstellen an abfaööenden Strassen, kommt dann schon was zusammen.

Ich bleib dran und nehm ausgedruckte Fotos mit nach HAV.

Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#286 RE: Foto von heute 28.August
05.09.2008 10:23

Zitat von Pasu Ecopeta
und elektrische Gewitter

das sind die gefährlichsten

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#287 RE: Foto von heute 28.August
05.09.2008 10:35
nun - 107 Liter je Quadratmeter innerhalb von 1-2 Stunden (länger hats nicht geregnet) ist natürlich schon heftig. Vielleicht "passen" die Fotos doch - man kennt ja den Schmutz in der Strasse, welcher leichtsam Kanäle verstopfen kann:

http://de.wikipedia.org/wiki/Niederschlagsmenge

"Ein mittelstarker Regenschauer in Mitteleuropa hat eine Intensität um 5 mm/h (entsprechend 5 Liter/m² pro Stunde), ein Starkregen um 30 mm/h. Bei einem heftigen Unwetter kann die Regenmenge auf 50 mm/h und mehr zunehmen.[1] Tropenstürme erreichen Werte von 130 mm/h und weit darüber."

Dennoch - dreckiger Journalismus, dieses lokale Ereignis eines heftigen Platzregens abzuschiessen und in Verbindung mit "Gustav" weltweit auszuschlachen. Leicht verdientes Geld für einen faulen Fotografen.
ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#288 RE: Foto von heute 28.August
05.09.2008 12:32
Zitat von Pasu Ecopeta
Vielleicht "passen" die Fotos doch - man kennt ja den Schmutz in der Strasse, welcher leichtsam Kanäle verstopfen kann:

Der überschwemmte Prado, auf dem einen Foto, kann aber nicht von 107 Liter Regen je m² kommen. Der ist leicht abschüssig und am unteren Ende ist das Meer mit einem an manchen Stellen offenem Malecon. Was für Kanäle sollen da verstopfen, wenn nicht das Meer, wie bei Wilma, um ein paar Meter steigt?

Nee nee, ich glaube weiterhin, dass das Foto alt ist und die gezeigte Überschwemmung nicht von einem üblichen tropischen Gewitterschauer verursacht wurde. Wenn dies eine täglich drohende Gefahr wäre, würden die Kubis in dieser "Senke" keine Autos hinstellen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Lisita
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 570
Mitglied seit: 18.08.2007

#289 RE: Foto von heute 28.August
05.09.2008 15:55

Die Fotos sind 100% alt!

Gruss und gute Reise!
Lisa

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.224
Mitglied seit: 25.05.2005

#290 RE: Foto von heute 28.August
05.09.2008 15:58
Zitat von Lisita
Die Fotos sind 100% alt!

Stimmt, ich war an dem Tag ja dort. Da war nicht viel.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#291 RE: Foto von heute 28.August
05.09.2008 22:00

Hier weitere beeindruckende Fotos von "Gustav" und seinen Auswirkungen:

http://www.granma.cubasi.cu/secciones/galerias/index.html

und weitere Berichte:

http://www.granma.cubasi.cu/

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#292 RE: Foto von heute 28.August
06.09.2008 20:13

Dritte Flugzeug mit Zelten, Lebensmittel und Medikamenten an Bord in Moskau gestartet.

http://www.itar-tass.com/level2.html?New...41846&PageNum=0

verona
Beiträge:
Mitglied seit:

#293 Havanna
06.09.2008 21:50

Hallo,
weiß jemand genaueres von Habana? Ich hörte, dass u.a. viele Häuser zerstört wurden und
dementsprechend viele Oobdachlose zu verzeichnen sind.
verona

guajira
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.821
Mitglied seit: 06.07.2004

#294 RE: Havanna
06.09.2008 22:26

In Havanna hat es mehr oder weniger nur geschüttet, die zerstörten Häuser und die Obdachlosen gibt es hauptsächlich auf der Isla de los Pinos (de la Juventud) und der provincia Pinar del Rio

verona
Beiträge:
Mitglied seit:

#295 Havanna + Geld!!!!
07.09.2008 07:24

Hola,
ja, dass habe ich von D aus auch gehört. Jedoch habe ich in Havanna einen Kanadier kennengelernt.
Der hat dort eine Tochter, die bei seiner Exfreundin + jetzigem Ehemann lebt. Die haben sich anscheinend Hilfe
eines weiteren aller gemeinsamen Bekannten geholt; zwecks Notaufnahme.
Per Anruf teilten sie mit, dass alles verloren gegangen sei.
Er sendet dirket an sie 1000,-Dollar.
Das Problem, ich glaube ihr nicht. Ständig ruft sie ihn an und sagt, sie brauche Geld für dies und jenes.
Mein Freund ist sofort in Sorge um seine Tochter und gibt Geld und nochmals Geld. Das Wort Danke ist ihr dabei
scheinbar fremd. Ich bezweifle auch, dass sie wirklich seine Tochter ist. Sie sieht auf jeden Fall irgendwie mehr nach zwei Kubaner aus.
Aber es wird wohl schwierig sein, die Wahrheit herauszufinden. Oder hat jemand außer hinfliegen eine Idee?

V. G. verona

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#296 RE: Foto von heute 28.August
07.09.2008 10:32

4. Russische Frachtmaschine eingetroffen.

http://www.prensalatina.com.mx/article.asp?ID={54EE92AB-FA89-4FC5-B69D-FB6AFC53E53B}

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#297 Diktatoren und Hurricanes
07.09.2008 10:39

El Ciclon de San Zenon y la "Patria Nueva"

On September 3, 1930 the Dominican Republic was devastated by Hurrican 'San Zenon', it leveled the capital and most of the south coast, leaving thousands of deaths and millions of dollars in property damage. Whatever little infrastructure the country had was wiped out by the meteor in what was the biggest natural --or otherwise -- disaster in the history of the young nation. It happened just two week after soon-to-be-dictator Rafael Trujillo Molina ascended to power.

Trujillo's swift reaction, and quick reconstruction allowed him to consolidate his power, planting the seed for the longest, bloodiest dictatorship in the history of the Dominican Republic and Latin America.

Frank Moya Pons, one of the most prominent historians in the Dominican Republic, analyzes the facts and consequences of a hurricane that brought more devastation than that caused by the wind and rain.


el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#298 RE: Havanna + Geld!!!!
07.09.2008 10:55

Cuba, en alerta máxima por la llegada de 'Ike'
...Según cálculos oficiales, el 'Gustav', aunque no causó ninguna muerte en Cuba, dejó unas 140.000 viviendas dañadas parcial o totalmente, así como alrededor de 550 escuelas, centros sanitarios y de servicios públicos, mientras que miles de hectáreas de cultivos quedaron destrozadas.
Las autoridades cubanas se han esforzado en las tareas de reconstrucción de viviendas en el occidente de la isla, a un ritmo de 850 diarias, y ya han logrado restablecer gran parte de los servicios de electricidad y telefonía en Pinar del Río y la Isla de la Juventud.
La ausencia de muertes en Cuba por el 'Gustav' y que solo hubiera siete heridos o lesionados se debió en buena parte a un despliegue de la Defensa Civil y otras autoridades para evacuar preventivamente a casi medio millón de cubanos y turistas extranjeros de zonas con riesgo de inundaciones o deslizamientos de tierra.
http://www.elmundo.es/elmundo/2008/09/07...1220748374.html
Llegan a Cuba dos nuevos cargamentos humanitarios de Rusia
http://www.prensalatina.com.mx/article.a...FB6AFC53E53B%7D)
Der Wirbelsturm "Ike" wütete über die nördlich von Hispaniola gelegene Kette der Turks- und Caicos-Inseln. Mit Windgeschwindigkeiten von 215 Kilometern in der Stunde erreichte "Ike" die zweithöchste Hurrikan-Kategorie 4.
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/9/0,3672,7377705,00.html

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#299 RE: Foto von heute 28.August
07.09.2008 13:23

Zitat von El País / EFE - La Habana - 07/09/2008
Cuba rechaza la ayuda de EE UU por los destrozos del huracán Gustav

El Gobierno cubano ha rechazado este sábado el ofrecimiento de Estados Unidos de enviar a la isla un grupo de evaluación humanitaria tras el paso del huracán Gustav, que atravesó la isla el pasado fin de semana y dejó 140.000 viviendas destruidas, y ha respondido a Washington que, si quiere ayudar, permita la venta a Cuba de "materiales indispensables".

"Si el Gobierno de Estados Unidos tiene una real voluntad de cooperar con el pueblo cubano ante la tragedia del huracán, se le solicita que permita la venta a Cuba de materiales indispensables", ha indicado el Ministerio de Relaciones Exteriores cubano en un comunicado difundido en La Habana. La Cancillería cubana solicita, además, que Washington ....

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Kubafan_neu
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 117
Mitglied seit: 25.12.2007

Kuba bittet USA um Hilfe
07.09.2008 15:34
Kuba bittet USA um Hilfe, lt. Bild.de

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/n...xt=5735660.html


die Antwort auf das "Hilfsangebot der USA" an die USA hatte ich gestern noch anders verstanden (vielleicht ist auch nur mein spanisch zu schlecht):

http://www.juventudrebelde.cu/cuba/2008-...riores-de-cuba/
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kuba Kenner - Hilfe!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joe1
20 13.01.2009 17:34
von PalmaReal • Zugriffe: 1781
Spendenaufrufe nach Hurrikan Gustav
Erstellt im Forum Hurrikan-News von Garnele
47 29.10.2008 10:19
von Trieli • Zugriffe: 4016
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de