Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 3.713 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 12:27
In Antwort auf:

Das versteh ich nicht. Es ist doch Fidel, der nicht zuläßt, dass sie sich "nach Spanien macht".





Zum Mitschreiben

Wir sind hier davon ausgegangen, dass die doctora in Europa ist, aber nicht zu unserem doctora, sondern zu einem Primo nach Spanien....
Und meine These ist, dass unser Doctora, dies dann Fidel (bzw. dem System) in die "schuhe schieben" könnte.
PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#52 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 12:33

Chico... ich habs verstanden wie du es meinst

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 12:33

Zitat von PalmaReal
Bitte klare aussagen:

ist sie jetzt in Spanien?
was sind die Probleme?
wirst du sie lösen können müssen?

was noch interessant ist zu wissen:
warum Spanien? du wohnst doch in alemania, oder?

------------------------------------------------------------
Nein...Doctora ist in Hav.
kann ich -momentan- nichts dazu sagen.
Ja... ich werde es lösen, es sieht sogar gut aus...nur gehen die Meinungen von der Bedeutung "Rapito" zwischen mir und unseren Ansprechpartnern weit auseinander.

Keine Ahnung wie es zu dem Spanien Thema kommt... sommerloch kann es ja keines mehr sein...bei der Kälte! Vielleicht weil sich Ihre Familie zur Zeit dort befindet.



user
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 12:35

sorry Palma...

ich habe Espe. geantwortet

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 12:48

Zitat von Chico tonto
In Antwort auf:

Das versteh ich nicht. Es ist doch Fidel, der nicht zuläßt, dass sie sich "nach Spanien macht".





Zum Mitschreiben

Wir sind hier davon ausgegangen, dass die doctora in Europa ist, aber nicht zu unserem doctora, sondern zu einem Primo nach Spanien....
Und meine These ist, dass unser Doctora, dies dann Fidel (bzw. dem System) in die "schuhe schieben" könnte.

--------------------------------------------------
chico tonto...??? Die namensgleichheit kommt wohl nicht von ungefähr...

Sollte sich Deine These bewahrheiten... würde ich zuerst mal im Spiegel einen LK betrachten... um es im zweiten Schritt dann Fidel in Schuhe zu schieben... Klar!!! Wie unterdrückt muß eine Frau sein...die sich mit Yuma einlässt...nur um ein freies Leben (in diesem Fall) in Spanien führen zu können??? Wie weit muß sie sich erniedrigen? Wie oft muß Lügen und Betrügen um ein Menschenrecht zu erhalten das die meisten Menschen als Selbstverständlichkeit ansehen?

...und ungeachtet dessen...müsste man Ihr sogar noch Respekt zollen (jeder anderen auch)... solch ein "Unternehmen" durchzuziehen... aber das kann man nur beurteilen wenn man in so einer Situation selbst steckt.

Gottlob..... ist`s aber nicht so!

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#56 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 12:52

Zitat von Doctora


...und ungeachtet dessen...müsste man Ihr sogar noch Respekt zollen (jeder anderen auch)... solch ein "Unternehmen" durchzuziehen... aber das kann man nur beurteilen wenn man in so einer Situation selbst steckt.


Respekt für was, weil sie etwas Zeit investiert hat und ansonsten der Yuma das Unternehmen finanziert hat incl. Einladung der Familie nach Spanien.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#57 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 12:55

Ihre Familie ist in Spanien?

Hmmm... wer gehört den alles zu "dieser" Familie?
Primo, tio, hermano?

Also ich versteh deine "Gesellschaftshilfe" nicht... nimm dir doch ne Deutsche wenn für dich alles so kompliziert ist, geht doch viel einfacher!

Und ich wundere mich wirklich, ob du je in Kuba warst, denn so wie du schreibst hast keine grosse persönliche Erfahrung mit dem Leben auf der Isla. Sonst würdest nicht soooooo schreiben.


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#58 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 13:01

In Antwort auf:

...und ungeachtet dessen...müsste man Ihr sogar noch Respekt zollen (jeder anderen auch)...



Respekt zollen für das - was ich kriminelle Energie nennen würde..... Doctora, lass doch mal die Kirche im Dorf.... Ich hoffe für Dich, dass Dein Aufwachen nicht zu schlimm werden wird....
Es rührt mich (und das meine ich ernst) sehr an, wie Du schon jetzt allem möglichem für ein eventuelles Reinfallen Deinerseits die Schuld gibst .... Das muss wirklich die wahre Liebe sein.... so wie in Sissy oder ähnlichen Schnulzen.... Junge, Junge ..

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#59 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 18:11

Frust, Verzweiflung, Enttäuschung, keine Fehler eingestehen und anderen IMMER die Schuld geben

hmmmm....

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Probleme zu erwarten?
25.09.2008 18:12

Jaja, Sache gits...

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: Probleme zu erwarten?
27.09.2008 09:47

...es gibt auch "normale" Gründe für Besuche in Spanien.

Doctoras Bruder lebt seit 4 Jahren dort.... und Mütterchen Dulce wollte Ihn besuchen, hat jedoch kein Visum bekommen. Nachdem Sie Ihn aber schon 3 mal in D besucht hat haben wir die Einladung über D gemacht.

...schon mal nachgedacht ob Ihr nicht eine "Primo-phobie" habt?

...und zum Thema "Schuldzuweisungen"...

wenn der Regenwald in Brasilien abgeholzt wird... die Schuld des Käufers des Möbel in der EU? Die Schuld der verarbeitenden Industrie? Die Schuld des Arbeiters der ihn sägt... oder nach Euerer Meinung die Schuld des Baumes weil er nicht im "Krombacher Schutzbezirk" gewachsen ist? An der Kinderarbeit sind die Kinder schuld??? und an der Prostitution die Chicas...???

...und klar habe ich aus Liebe geheiratet...warum wohl sonst...aus Steuerrechtlichen Gründen???

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#62 RE: Probleme zu erwarten?
27.09.2008 10:26

A VER

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#63 RE: Probleme zu erwarten?
27.09.2008 12:43
Zitat von Doctora
wenn der Regenwald in Brasilien abgeholzt wird... die Schuld des Käufers des Möbel in der EU? Die Schuld der verarbeitenden Industrie? Die Schuld des Arbeiters der ihn sägt... oder nach Euerer Meinung die Schuld des Baumes weil er nicht im "Krombacher Schutzbezirk" gewachsen ist?
Du machst es dir zu einfach. Die meisten Käufer wissen oftmals nicht, was sie da eigentlich kaufen. Gäbe es das Zeug nicht im Angebot, würden sie eben was anderes nehmen. Die alleinige Schuld hat die Profitgier der Holzindustrie. Die hattest du vorsorglich weggelassen in deiner Aufzählung. Warum wohl?

Nur dort kann man ansetzen, nämlich denen die Macht entziehen. Wenn ein Staat das wirklich will, dann kann er das auch. Verstoß gegen Abholzungsverbot = Totale Enteignung möglichst bis hinein ins Privatvermögen der Verantwortlichen und Profiteure.

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#64 RE: Probleme zu erwarten?
27.09.2008 13:24

Zitat von el loco alemán
Zitat von Doctora
wenn der Regenwald in Brasilien abgeholzt wird... die Schuld des Käufers des Möbel in der EU? Die Schuld der verarbeitenden Industrie? Die Schuld des Arbeiters der ihn sägt... oder nach Euerer Meinung die Schuld des Baumes weil er nicht im "Krombacher Schutzbezirk" gewachsen ist?
Du machst es dir zu einfach. Die meisten Käufer wissen oftmals nicht, was sie da eigentlich kaufen. Gäbe es das Zeug nicht im Angebot, würden sie eben was anderes nehmen. Die alleinige Schuld hat die Profitgier der Holzindustrie. Die hattest du vorsorglich weggelassen in deiner Aufzählung. Warum wohl?

Nur dort kann man ansetzen, nämlich denen die Macht entziehen. Wenn ein Staat das wirklich will, dann kann er das auch. Verstoß gegen Abholzungsverbot = Totale Enteignung möglichst bis hinein ins Privatvermögen der Verantwortlichen und Profiteure.



Gut gebrüllt Löwe

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#65 RE: Probleme zu erwarten?
27.09.2008 14:44

entonces suerte....

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Probleme mit Imo (Schweiz-Kuba)
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von steppenwolf
8 31.08.2016 21:43
von pedacito • Zugriffe: 426
Nahtmaterial und Skalpelle nach Kuba: Probleme?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von carlos primeros
3 12.07.2016 17:05
von santana • Zugriffe: 268
Aktuelle Probleme mit Server von Nauta????
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Ruben
261 05.09.2016 19:51
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 10462
Erwarten und Hoffen
Erstellt im Forum Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt von Flipper20
32 16.12.2014 11:32
von sigurdseifert • Zugriffe: 1208
Probleme mit cuballama
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von Placetas
19 29.11.2014 19:19
von hombre del norte • Zugriffe: 994
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de