Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 3.445 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#26 RE: Cubadeutsche
08.09.2008 17:29

steht tatsächlich so geschrieben
mir wurde von meiner Gemeindeaber bestätigt, dass ab dem 5. Ehejahr man dies beantragen kann.
da ich auch noch den Italo-Pass besitze, wäre dies für meine Ehefrau schon nach 3 Jahren Ehe möglich gewesen.
jedoch müssen wir dies auf der Italo-Botschaft in Havanna beantragen. aber wenn sie da alleine hingeht, da
wartet sie bis sie blau wird. ich hingegen, mache vorher einen termin auch und danach können wir zusammen
hingehen und vorsprechen.
mal schauen ob es klappt, habe da meine bedenken

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#27 RE: Cubadeutsche
08.09.2008 18:27
Zitat von Moruk
Zitat von Cubano
Ich denke der Test wird ihr nicht schaden.


Ach ja ?

Du würdest beim ersten mal mit Sicherheit durchfallen !

Vielleicht sollte man diese Tests auch für Deutsche durchführen und Ihnen mit Aberkennung der Staatsbürgerschaft drohen !


Genau und deswegen bin ich dafür das es die Anderen lernen müssen.
Wie sie Hartz 4 bekommen wissen die meisten schon!
cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.985
Mitglied seit: 03.07.2004

#28 RE: Cubadeutsche
08.09.2008 19:46

Zitat von kubanon
Manche Kubaner haben neben der Kubaniche auch die Spaniche oder die italianiche Stattbürgerschaft. Die gehen nach spanien arbeiten dort 6 Monate und dann wieder zurück nach Kuba und so weiter. geht das auch mit der deutsche. Wie lange könnte man als kubaner (mit der deutsche stattbürgerschaft) in Kuba leben...

------------------------------------------------------------------------------------------
Genau 11 Monate dann ist die Pre abgelaufen und muß
neu beantragt werden.Und das ist dann "Ermessenssache" der
jeweiligen Beamten ein ausländischer Pass ist keine Garantie
für eine neue Ausreisegenehmigung.

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Cubadeutsche
08.09.2008 23:00

Elisabeth, das stimmt leider nicht ganz. Der Text lautet: Ausländische Ehepartner von Schweizerinnen oder Schweizern, die seit einem Jahr in der Schweiz wohnen, können die erleichterte Einbürgerung nach einer dreijährigen Ehedauer beantragen, sofern sie insgesamt fünf Jahre in der Schweiz gewohnt haben. Wer eng mit der Schweiz verbunden ist, kann die erleichterte Einbürgerung bei der zuständigen schweizerischen Vertretung selbst bei Wohnsitz im Ausland beantragen. Bedingung in diesen Fällen ist allerdings, dass die Ehe mit einer Schweizerin oder einem Schweizer seit mindestens sechs Jahren besteht.

Das mit den sechs Jahren ist wohl neu. Früher waren es doch 10 Jahre... Der grüne Teil ist nur für Schweizer, welche im Ausland wohnen und einen ausländischen Partner haben, welcher Schweizer werden will.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#30 RE: Cubadeutsche
09.09.2008 10:53

und wer weiss, vielleicht würde es "unseren" cubanitas im schweizer ländle auch gut tun, einen "Eidgenössischen-Test" zu absolvieren.
Damit würde sicherlich ein grosser Teil diesen Test NICHT bestehen..... ha ha ha
Aber soooo nett wie die CH-Behörden sind, würden sie dann sagen, dass man "human" und "menschengerecht" handeln muss und deshalb auch die Durchgefallenen hier bleiben dürfen.

cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#31 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 09:26

Zitat von Moskito
In Antwort auf:

Ist nicht durch das Visum die Arbeitsgenehmigung bereits erteilt?



Kommt auf das Visum an das sie hat.
Hier ging es allerdings um die Aufenthaltstitel Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung.



Also wenn ein/e Cubaner/in (trifft auch auf andere Nicht EU-Bürger zu)einen Eu-Ausländer (wie mich) in D heiratet bekommt er/sie sofort eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis und damit auch eine unbefristete Arbeitserlaubnis, wenn der/die einen Deutschen heiratet ist das anders zum Schutze der Person die in D lebt und bekommt die Aufenthaltserlaubnis für 1 Jahr das 3 mal und dann 5 Jahr oder unbefristet(das weiß ich jetzt nicht genau,habe mich dafür nicht interessiert da nicht nötig für mich )

salu2 CubaHelli

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#32 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 09:47

Hast ja recht Suizo, ich habe nicht mehr richtig nachgelesen. Das war eben die Auskunft hier in Basel als wir uns vor 2 Jahren mal erkundigt hatten. Nach 5 Jahren beantragen, aber keine Möglichkeit, vor Ablauf von 6 Jahren die CH-Nationalität zu erhalten.

Inzwischen ist die Sache für M. gelaufen, es bleibt beim Cuba-Pass, vor allem aus Stolz. Ein paar mehr Reisefreiheiten findet er nicht Grund genug. Eine Nationalität habe eben auch mit Identität zu tun. Das kann ich eigentlich verstehen, auch wenn ich gerne ein paar mehr Reisefreiheiten gehabt hätte...

Elisabeth

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 10:03

doch, eine dümme frage. Nehmmen wir an, ich hätte die Deutschstattbürgerschaft. Dann bekomme ich Arbeit in Kuba (war damals mein Herkunftsland). Habe ich auch das recht, so wie jeder gebürtige Deutsche, nach deutschland zurückzukären, wenn ich das möchte.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#34 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 11:50

Stolz?
Hmmm... kubaner und Stolz...
ist lustig wenn sie darüber diskutieren, denn, wenn es für sie vorteilhaft ist, dann hat Stolz keinen Platz, dann ist das Überleben wichtiger.
Und dann der Stolz... die machen sich noch alles kaputt mit ihrem falschen Stolz.
Es ist mehr als richtig Stolz zu sein, für einen Kubaner, dass sie Stolz darauf sind, aber nicht gross raushängen diese Aussagen, denn ich glaube nur noch die Hälfte von dem was sie sagen, wenn es um den "Stolz" geht.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 11:59

Zitat von kubanon
doch, eine dümme frage. Nehmmen wir an, ich hätte die Deutschstattbürgerschaft. Dann bekomme ich Arbeit in Kuba (war damals mein Herkunftsland). Habe ich auch das recht, so wie jeder gebürtige Deutsche, nach deutschland zurückzukären, wenn ich das möchte.

----------------------------------------------------------------------
Vermutlich sogar noch Deine Urenkel wenn Sie Ihre Deutschstämmigkeit nachweisen können...

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 12:07

Jaja, die Sache mit dem Stolz. Zum Glück hat meine Frau dies endlich begriffen, dass der Stolz nichts zählt hier.

cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#37 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 12:22

ich bin auch Stolz zu leben,ob ich stolz bin Ösi zu sein glaube ich eher nicht,meine Worte sind

ich bin Realist,kein Patriot

ich fühle mich hier in D in manchen Dingen wie ein Deutscher,bei manchen Dingen wie ein Cubaner aber das hat mit meinem Wesen zu tun!

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#38 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 12:50

In Antwort auf:

ist lustig wenn sie darüber diskutieren, denn, wenn es für sie vorteilhaft ist, dann hat Stolz keinen Platz, dann ist das Überleben wichtiger.



Ja Palma Real, Cubaner und Stolz.

Das ist nach meinen langjährigen Erfahrungen mit Cubanern eine ziemlich weit verbreitete Eigenschaft in Cuba. Vielleicht kennst du nur Opportunisten, ich nicht. Trotz Schwierigkeiten verkauft mein Ehemann seine Seele nicht dem Teufel. Oder mit anderen Worten, nur um visalos in die Türkei reisen zu können nimmt er nicht die CH-Nationalität an. Das respektiere ich und finde deine Aussage ziemlich beleidigend und arrogant dass Cubaner für einigen Rappen den Stolz beiseite schieben würden. Schlimm!

Elisabeth

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#39 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 12:52

In Antwort auf:

Zum Glück hat meine Frau dies endlich begriffen, dass der Stolz nichts zählt hier.



Hast du ihr das beigebracht? Schade. Mir sind jedenfalls authentische - ja und stolze! - Menschen sehr viel lieber. Ich finde es nicht richtig, Menschen so zusammenzustauchen, dass sie ihre Personalität verlieren.

Elisabeth

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 12:56

Weger der Geschichte hat vermütlich das Wort Stolz andere Bedeutung hier als in Kuba.....

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#41 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 12:56

Moment mal, dies habe ich weder geschrieben noch gedacht!
Dies ist nur eine Wiedergabe auf den Ausdruck "Stolz" verbunden mit Kubaner.
Habe weder was von verkauf noch sonstiges schlechtes geschrieben, nur, dass sie mit ihrem "falschen" Stolz vieles kaputtmachen.
Und übrigens: ausnahmen gibts immer... ich werfe nicht alle in den gleichen Topf, wirklich nicht!
Aber meine Erfahrung mit Kubaner (auf der ganzen Insel) ist halt die, dass sie glauben alles besser zu wissen und zu kennen und vielmals (eben) aus Stolz gewisse sachen machen und tun und sich verhalten, wegen dem Stolz.
Nicht böse sein, ist ja nicht auf eine Person bestimmt, auch nicht auf alle... die Masse benimmt sich so.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 12:58

Bei den Deutschen ist das Umbekehr

cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#43 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 13:02

Zitat von PalmaReal
Moment mal, dies habe ich weder geschrieben noch gedacht!
Dies ist nur eine Wiedergabe auf den Ausdruck "Stolz" verbunden mit Kubaner.
Habe weder was von verkauf noch sonstiges schlechtes geschrieben, nur, dass sie mit ihrem "falschen" Stolz vieles kaputtmachen.
Und übrigens: ausnahmen gibts immer... ich werfe nicht alle in den gleichen Topf, wirklich nicht!
Aber meine Erfahrung mit Kubaner (auf der ganzen Insel) ist halt die, dass sie glauben alles besser zu wissen und zu kennen und vielmals (eben) aus Stolz gewisse sachen machen und tun und sich verhalten, wegen dem Stolz.
Nicht böse sein, ist ja nicht auf eine Person bestimmt, auch nicht auf alle... die Masse benimmt sich so.



nicht nur auf Cuba

ich sehe das hier mit den Cubanern in München,ein Freund von mir hat Ärger mit seiner Frau ,will raus aus der Wohnung,aber ohne Geld?,er arbeitet dann am Oktoberfest
verdient nicht so schlecht ca € 2500.- auf die Hand in 17 Tagen ist nicht wirklich viel bei über 200 Stunden ackern,nur seine erste Idee ist nach Cuba statt sich eine kleine Wohnung zu suchen!, von (falschem) Stolz kann man nicht leben!

salu2

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 13:03

Zitat von Elisabeth
In Antwort auf:

Zum Glück hat meine Frau dies endlich begriffen, dass der Stolz nichts zählt hier.



Hast du ihr das beigebracht? Schade. Mir sind jedenfalls authentische - ja und stolze! - Menschen sehr viel lieber. Ich finde es nicht richtig, Menschen so zusammenzustauchen, dass sie ihre Personalität verlieren.


Eli, du hast mich wohl falsch verstanden. Meine Frau hat gemerkt, dass man auch mal nachgeben muss im Leben und dass sie ihren Stolz ab und zu ein wenig herunterschrauben muss. Sie kam aus Cuba mit dem Motto: Soy Cubana, soy populall und wir sind eh die Besten und wissen alles besser als ihr doofen Yumas." Ich habe ihr nur aufgezeigt, dass es manchmal gescheiter ist, den Stolz ein wenig auf die Seite zu stellen, als mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Ihr Stolz hat fast unsere Ehe zum Absturz gebracht. Glücklicherweise hat sie aber noch die Kurve bekommen...

Meine Frau würde ihre Seele nicht verkaufen, wie dein Mann auch nicht. Aber sie hat gemerkt, dass der cubanische Pass nichts wert ist. Wenn sie also die Möglichkeit hat, diesen zu bekommen, wird sie dies auch tun. Wenn es ihr Leben erleichtert, wird sie dies tun. Wenn sie damit ihrer Familie helfen kann, wird sie dies tun.

Ihre Identität wird sie jedoch immer behalten. Sie wird bis zu ihrem Tod eine Cubana bleiben.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 13:04

Zitat von PalmaReal
Moment mal, dies habe ich weder geschrieben noch gedacht!
Dies ist nur eine Wiedergabe auf den Ausdruck "Stolz" verbunden mit Kubaner.
Habe weder was von verkauf noch sonstiges schlechtes geschrieben, nur, dass sie mit ihrem "falschen" Stolz vieles kaputtmachen.
Und übrigens: ausnahmen gibts immer... ich werfe nicht alle in den gleichen Topf, wirklich nicht!
Aber meine Erfahrung mit Kubaner (auf der ganzen Insel) ist halt die, dass sie glauben alles besser zu wissen und zu kennen und vielmals (eben) aus Stolz gewisse sachen machen und tun und sich verhalten, wegen dem Stolz.
Nicht böse sein, ist ja nicht auf eine Person bestimmt, auch nicht auf alle... die Masse benimmt sich so.



Stolz für Kubaner Bedeutet Musik, Tanzen , Sport, De beste Rum, Das Wetter in Kuba, die Strände, die schönsten Frauen der Welt.
Das hat nicht damit zu tun, mit dem Stolz, jemand hat die Ehre meiner familie schande gebracht, und dafür muss bezahlen und solche......von gewissen Länder.
Stolz in Kuba ist etwas Gesundes.. schönes..
Beispiel..Kubaner sind die besten Sontanzer(Salsa nennen woanders unsere Musik) der Welt. In Kuba wachsen die schönsten frauen der Welt. Varadero ist die schöste Stran der Welt, aber die beste Autos der Welt, werden in deutschalnd hergestellt.



cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#46 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 13:14

Zitat von kubanon


Stolz für Kubaner Bedeutet Musik, Tanzen , Sport, De beste Rum, Das Wetter in Kuba, die Strände, die schönsten Frauen der Welt.
Das hat nicht damit zu tun, mit dem Stolz, jemand hat die Ehre meiner familie schande gebracht, und dafür muss bezahlen und solche......von gewissen Länder.
Stolz in Kuba ist etwas Gesundes.. schönes..
Beispiel..Kubaner sind die besten Sontanzer(Salsa nennen woanders unsere Musik) der Welt. In Kuba wachsen die schönsten frauen der Welt. Varadero ist die schöste Stran der Welt, aber die beste Autos der Welt, werden in deutschalnd hergestellt.


ja wenn es Dich glücklich macht Deine Ansicht

und auf SON hier etwas von WIKIPEDIA:

Der Son Cubano (von lat. sonus, span. sonido: Laut, Klang, Schall, Ton) ist ein Musikstil aus Kuba. Die historischen Wurzeln des Son Cubano reichen etwa in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Der Son Cubano entwickelte sich durch die Verschmelzung von afro-kubanischen Trommelrhythmen mit der Gitarrenmusik spanischer Farmer im ländlichen Osten der Insel.

Motive aus Tanzformen der spanischen Kolonisatoren, wie Menuett, Contradanza, Bolero oder Zapadeado mischten sich mit den afro-kubanischen Rhythmen zu einem eigenständigen Musikstil. Hinzu kam, als weiteres Gestaltungselement, der Frage- und Antwortgesang. Im improvisierten Wechselspiel zwischen Erststimme (meist Tenor) und Segundo (Bariton) werden meist alltägliche Themen behandelt, weshalb der Son auch häufig mit dem nordamerikanischen Blues verglichen wird.

Anfang des 20. Jahrhunderts gelangte dieser Musikstil in die Hauptstadt Havanna. Die spärliche Instrumentierung der Son-Gruppen – meist Trios mit Tres, Maracas und Claves – wurde schnell immer weiter mit zusätzlichen Instrumenten (Kontrabass, Gitarre, Bongos, Trompete) zum Sextett oder Septett aufgestockt. In den 1940er Jahren weiteten sie sich zu kompletten Tanzorchestern mit Piano, Sängern und Bläsersätzen aus, die allgemein „Conjuntos“ genannt wurden. Als Beispiel sei hierfür die 1949 gegründete Conjunto Chappottin genannt.

Die etymologische Herleitung lässt schon das Selbstverständnis des Son Cubano deutlich werden: für die Kubaner ist er der Urklang der Musik, die Mutter aller Rhythmen. Und in der Tat sind aus ihm so bedeutende lateinamerikanische Musikstile hervorgegangen, wie die Rumba, der Mambo und der Cha-Cha-Cha. Oft wird er auch als Vorläufer der Salsa genannt.


Den hohen Stellenwert in der kubanischen Musikgeschichte erlangte der Son Cubano auch dadurch, dass er nach der Unabhängigkeit von Spanien unter weißen und schwarzen Musikern gleichermaßen seine Anhänger gefunden hatte. Nach der Revolution hat er jedoch zunehmend an Bedeutung verloren. Die Rassenproblematik ist im sozialistischen Kuba in den Hintergrund getreten. Das Land schottete sich gegen westliche musikalische Einflüsse, wie den Jazz oder den Blues, ab, was eine Weiterentwicklung erschwerte. Der Son ist im Laufe der Zeit aus dem öffentlichen Leben selbst in Kuba weitgehend verschwunden – er wurde zur „Musik der Alten“. Eine späte Blüte erlebte der Son Cubano jedoch 1999 durch Wim Wenders' Film Buena Vista Social Club, was ihn auf einen Schlag besonders im Ausland populär werden ließ. In Kuba finden sich seitdem wieder vermehrt neu formierte Musikgruppen, die sich dem Son Cubano widmen.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 13:21

Zitat von kubanon
Varadero ist die schöste Stran der Welt, aber die beste Autos der Welt, werden in deutschalnd hergestellt.


Kubi, Kubi, für dich vielleicht, für mich gibt es noch sehr viel schönere, zum teil an baggerseen

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 13:26
Zitat von suizo
Meine Frau hat gemerkt, dass man auch mal nachgeben muss im Leben und dass sie ihren Stolz ab und zu ein wenig herunterschrauben muss. Sie kam aus Cuba mit dem Motto: Soy Cubana, soy populall und wir sind eh die Besten und wissen alles besser als ihr doofen Yumas." Ich habe ihr nur aufgezeigt, dass es manchmal gescheiter ist, den Stolz ein wenig auf die Seite zu stellen, als mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Ihr Stolz hat fast unsere Ehe zum Absturz gebracht. Glücklicherweise hat sie aber noch die Kurve bekommen...



Ihre Identität wird sie jedoch immer behalten. Sie wird bis zu ihrem Tod eine Cubana bleiben.


Das ist fast bei allen latinos so, bin mir nicht sicher wollen sie damit das elend im eigenen lande unterdrücken, wenn sie sehen wie oft problemlos wir unsere angelegenheiten regeln können. Du bist nicht alleine ist auch bei guzzine so, es drückt immer wieder durch. Zum glück haben wir die in der gleichen stunde wieder geregelt.
Als ich sagte, diese wasserqualität würde bei uns nicht mal reichen um ein auto zu waschen, da war es dann schon ganz schön spitz geworden
Es ist aber auch in cuba so, da wollten sie mir weis machen, sie hätten das beste wasser der welt
cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.985
Mitglied seit: 03.07.2004

#49 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 20:04

Cubanischer Stolz ist:In den leeren Kühlschrank zu
blicken,diesen zu schließen,und dann sagen,"Ich habe
sowieso keinen Hunger"!

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#50 RE: Cubadeutsche
11.09.2008 22:36

Zitat von cardenas
Cubanischer Stolz ist:In den leeren Kühlschrank zu
blicken,diesen zu schließen,und dann sagen,"Ich habe
sowieso keinen Hunger"!



Nur selten bin ich solch dummen Kommentaren begegnet!!!!!
Du hast vom Stolz der Cubaner keine Ahnung....Luisa

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de