Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 4.971 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 17:28

Zitat von Pasu Ecopeta

(...)Wer's missverstehen will, dem krieg auch ich's nicht in den Schädel rein. Du, der zum Thema "Kuba" rein garnichts beizutragen hast, ausser reinkopierte Artikel und null eigene Erfahrung weitergibst - Du bleibst bitte zumindest aus meinen Threads einfach draussen.

Kurzes Zitat von Pasu Ecopeta:
Zitat von Pasu Ecopeta
Lass gut sein, der Beitrag war von Rafael.....


Eben...


Don Olafio

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#27 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 17:31

Zitat von Pasu Ecopeta
Danach zitierst Du mich bitte noch mit der Passage, wo ich "chinesischen Elektromüll" verkaufe und "20 EUR beim Friseur für angemessen" halte.

Ich glaub, du warst nicht gemeint.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#28 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 17:31
Zitat von Pasu Ecopeta
@Raphael70: Dir brauch ich garnicht zu antworten, weil Du in Deinem Beitrag sowieso alles in einen Topf reingeworfen hast. Nochmal zurück auf Start und lies den Thread genau durch. Danach zitierst Du mich bitte noch mit der Passage, wo ich "chinesischen Elektromüll" verkaufe und "20 EUR beim Friseur für angemessen" halte. Es geht nichts ums "möglichst schlecht bezahlen" - ach, was erklär ich hier blöd rum. Wer\\'s missverstehen will, dem krieg auch ich\\'s nicht in den Schädel rein. Du, der zum Thema "Kuba" rein garnichts beizutragen hast, ausser reinkopierte Artikel und null eigene Erfahrung weitergibst - Du bleibst bitte zumindest aus meinen Threads einfach draussen.


@ Pasu

der Elektromüll bezieht sich nicht auf dich, sondern auf den lieben "M....." (wissen alle Bescheid)

Allerdings finde ich es lächerlich zu meinen, man habe jetzt eine "authentische" Kubaerfahrung, weil man mal beim Friseur war.

Kubanische Hausfrauen lassen sich die Haare meist von ihren Nachbarinnen schneiden (oder machen), dasselbe gilt für Maniküre oder Pediküre. Hast du das nicht gewusst? (Tratsch, Verleumdung und dummes Gelaber inklusive)

PS: Mein Haar wurde von meinem (damaligen) Schwager in spe geschnitten - natürlich kostenlos ...
Ich hoffe du platzt jetzt nicht vor Neid und Geiz, weil du 0,80 EUR = 1,40 CHF zum Fenster herausgeworfen hast ...

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 17:43
In Antwort auf:
Soooo unvorstellbar sind die Summen garnicht. Ich denke nicht, dass ich Dir erklären muss, was ein Kühlschrank oder ein Fernsehgerät oder die super Soundmaschine neu kosten. Und mindestens 1 von den 3 genannten Teilen hat der grössere Teil der Haushalte daheimstehen. Tu nicht so, als ob die Cubis noch nie nen 100-CUC-Schein in den Finger gehalten hätten....


aaaalso schießgewehr, ich weiß was kühlschränke, soundmaschinen, fernseher, autos, ersatzteile ... in Cubas shopi kostet.
ich wollte nur mal klarstellen was die mehrheit der cubanos von uns denkt: mal von ganz wenigen touris abgesehen ist es tatsächlich so, dass die meisten yumas (kommt mir jetzt nicht mit XX% die mit familie im all incl. hotel urlaub machen) nach Cuba kommen um sich "zu verlieben". einzig allein schon diese tatsache löst bei cubanos schallendes gelächter aus. unser ruf dort steht fest und ist trotz einiger Varadero touris zementiert.
cubanos fragen sich nämlich, und das völlig zu recht, was denn in deutschland zwischen den geschlechtern nicht stimmt das die leute hunderte (is jetz echt egal ob 450,- oder 1000,-) von euro ausgeben um irgendwo, am ende der welt Geschlechtsverkehr zu haben.
das geld dafür würde wohl jeder cubano/a eher für ne waschmaschine, auto, soundsystem... ausgeben als für fleischeslust (mit anderen mentalitäten). denn die chemie zwischen mann und frau in Cuba ist nämlich in ordnung. es funkt dort zwischen den eigenen leuten ganz gewaltickk! die haben es nicht nötig, nur wegen sexo (und natürlich "der großen liebe") um die halbe welt zu fliegen! - verstehste, Pasito was ich damit sagen will?
im zuge dieses zusammenhangs, dann bei lächerlichen dienstleistungen als yuma wegen 1 oder 2 cuc mehr oder weniger zu knausern und auf respekt hoffend reißt für cubanos dem faß den boden heraus!
natürlich lächeln sie uns weiterhin an! natürlich sind sie weiterhin supernett und natürlich bleiben sie weiterhin gastfreundschaftlich! sie wären ja auch schön blöde zuzugeben, was sie wirklich von uns wollen, was sie wirklich über uns denken.
denn JEDER touri der dort die insel betritt, leistet in gewissem sinne "entwickluingshilfe".


In Antwort auf:

Mission erfüllt, Herr carino, übererfüllt! Jetzt fehlt Dir nur noch ein gemütlicher Friseurbesuch - ansonsten bleibst Du noch im Irrglauben, dass es dabei nur ums Haare runter und fertig ginge. Das kann ich selber auch - und zwar gratis. Friseur (zumindest in diesen Ländern) ist Gesellschaft, Politik, Sprachkurs und Damentoilette, Bild und Frankfurter Allgemeine, Tor zur Strasse und Kultur, hören/sehen und gehört/gesehen werden, schwarz und weiss - alles in einem und oft gleichzeitig.

naja ok. wenn du den friseur der bildzeitung vorziehst bin ich sofort auf deiner seite. aber bedenke dabei immer: informationen die du dir über eingemachtes cubanisches leben erhoffst, verlangen weit mehr als nur einen läppischen friseurbesuch. wachsen deine haare so schnell??
dann wäre da noch der preis. es wird von dir als touri einfach erwartet das du ein bischen mehr zahlst! denn ob du dir die haare schneiden läßt oder ein gewinde auf deinem schniedelwutz: du bist 24 stunden am tag in der 3. welt!
du kannst nicht für 500,- euro flugticketpreis dort hinfahren, sich in deren frauen verlieben, beim friseur taufrische, hochbrisante cubanische chisme erwarten und dann gibst du lächerliche 2CUC ?? ich bitte dich!

cubanos sehen uns mit cubanischen augen. die meisten von denen waren noch nie hier oder hatten in lächerlichen 3 monaten stippvisite nicht die bohne zeit und lust auch nur annähernd unsere mentalität kennen zu lernen. wozu auch?! sie haben ihre eigene mentalität und die reicht denen! darauf sind sie stolz!
die wollen, die brauchen kein multi-kulti, die haben sich!
"somos cubanos. somos latinos" schon mal gehört und eingehend drüber nachgedacht?

besito
Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#30 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 17:53
Zitat von el carino
naja ok. wenn du den friseur der bildzeitung vorziehst bin ich sofort auf deiner seite. aber bedenke dabei immer: informationen die du dir über eingemachtes cubanisches leben erhoffst, verlangen weit mehr als nur einen läppischen friseurbesuch. wachsen deine haare so schnell??

dann wäre da noch der preis. es wird von dir als touri einfach erwartet das du ein bischen mehr zahlst! du kannst nicht für 500,- euro ticketpreis dort hinfahren, sich in deren frauen verlieben, beim friseur taufrische, hochbrisante cubanische chisme erwarten und dann gibst du lächerliche 2CUC ?? ich bitte dich!


Die Denke, dass man sich für einen möglichst geringen CUC-Betrag beim Friseur die (imaginäre ) Einbindung in die kubanische Gesellschaft erkauft, ist schon lustig.

Da macht auch das Beharren auf den "kubanischen" Preis wirklich Sinn: Zahle ich einen kubanischen Preis, so die "magische" (im Sinne von irrationale) Schlussfolgerung, dann werde ich auch wie ein Kubaner behandelt und darf die neuesten Klatschgeschichten hören, die sonst nur den Einheimischen vorbehalten bleiben ...

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 17:58
In Antwort auf:
Die Denke, dass man sich für einen möglichst geringen CUC-Betrag beim Friseur die (imaginäre ) Einbindung in die kubanische Gesellschaft erkauft, ist schon lustig.

Da macht auch das Beharren auf den "kubanischen" Preis wirklich Sinn: Zahle ich einen kubanischen Preis, so die "magische" Schlussfolgerung, dann werde ich auch wie ein Kubaner behandelt und darf die neuesten Klatschgeschichten hören, die sonst nur den Einheimischen vorbehalten bleiben


so siehts aus.
wir werden niemals dazugehören. auch wenn ihr tausendmal eine cubana heiratet!!
dazu sind cubanos viel zu sehr auf sich selbst eingeschworen. cubanos sind eine sehr enge gemeinschaft, die keinen wirklichen platz für fremde hat, bietet oder dies wünscht. der touri ist nur mittel zu einem einzigem zweck.
mag sein, das es in verschwindend geringer zahl cubanos gibt, die wirklich sympatie für einen touri entgegenbringen. möglichwerweise ihn auch ALS MENSCH respektieren. dann aber tun sie das um seiner selbst willen und nicht, weil er in angemessener weise mit geld umgeht.
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#32 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:06
.
Es scheint für manche doch recht schwer begreiflich zu sein, dass es nicht darum geht, ob der Frisör einen CUC mehr oder weniger bekommt, oder um im Urlaub die Summe-X zu 'sparen'.

Es geht vielmehr darum, einmal die lokalen Preisstrukturen nicht zu zerstören, das schadet der einheimischen Bevölkerung zu allererst, und auch darum, das Bild des thumben wandelnden Geldsackes, das viele Touristen unwissend abgeben, ein klein wenig zu relativieren. Und meine Erfahrung ist, dass so ein Verhalten bei vielen Kubanern mehr Respekt erzeugt, als die Rolle des 'reichen Onkels aus Übersee'.

Aber ich weiß, für manche Yumas ist gerade ihr wirtschaftliche Überlegenheit der eigentliche Kick des Kubaurlaubs....

S

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#33 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:06
Zitat von el carino
mag sein, das es in verschwindend geringer zahl cubanos gibt, die wirklich sympatie für einen touri entgegenbringen. möglichwerweise ihn auch ALS MENSCH respektieren. dann aber tun sie das um seiner selbst willen und nicht weil er in angemessener weise mit geld umgeht.


So ist es.

Wobei ich den merkwürdigen Gedankengang nicht nachvollziehen kann, dass man als Yuma mehr Respekt erhält, wenn man statt 2 CUC einen 1 CUC zahlt, wenn der Kubaner weiss, dass der gleiche Ausländer in Europa 30 - 50 CUC für die gleiche Leistung zahlt. Ist diese Lohn- und Preisdiskriminierung wirklich etwas, worauf der Yuma "stolz" sein kann?



PS Wo ich natürlich ein Problem habe, ist wenn mich jemand verarschen will, d.h. Kommissionsbetrug etc.

ist aber ein anderes Thema ..

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#34 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:08

Zitat von el carino
wir werden niemals dazugehören. auch wenn ihr tausendmal eine cubana heiratet!!


Wohl war - aber auch la cubana wird niemals hier dazugehören auch wenn Sie mit ´nem Deutschen verheiratet ist und seit ewigen Zeiten hier lebt.
Das trifft die besonders hart, die es jahrelang mit uns Deutschen aushalten - die zählen , dank deutschem Paß , in Cuba und wegen ihres Aussehens auch in Dtl. als Ausländer.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#35 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:13
Auch noch zu erwähnen ist die Preisdiskriminierung des Staates z.B. bei Eintritten in Museen oder in ASTRO-Bussen!

Hat sich jemals ein Ausländer deswegen beklagt? (in jedem anderen Land undenkbar ... !!)

Wenn der kubanische Staat das vorexerziert, warum sollen dies nicht auch kubanische Selbständige machen können?



Um's mal auf den Punkt zu bringen: Der Yuma lässt sich den 26-fachen Preis vom Staat abluchsen, ohne mit der Wimper zu zucken, mosert aber und verliert komplett sein Selbstwertgefühl, wenn der selbstständige Kubaner ihn, sagen wir mal, mit dem Doppelten belastet.

Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#36 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:22

@ Ela

ich kann mir nicht vorstellen, dass deutsche Urlauber in die Turkey (oder wo auch immer) freiwillig für irgendwas mehr zahlen als Einheimischen, warum sollte es in Cuba anders sein ?
Zumal, für viele Reisenden, in Cuba werden freunden, Freundin, etc besucht, nicht mal Urlaub in dem Sinne !


Ich kann verstehen, dass einige Leute sparsam mit ihr GEld umgehen, zumal viele Preisen in Cuba höher sind als in viele andere Länder.



Viele Grüsse

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:27
In Antwort auf:
Wobei ich den merkwürdigen Gedankengang nicht nachvollziehen kann, dass man als Yuma mehr Respekt erhält, wenn man statt 2 CUC einen 1 CUC zahlt, wenn der Kubaner weiss, dass der gleiche Ausländer in Europa 30 - 50 CUC für die gleiche Leistung zahlt.


diskriminierung würde ich dies nicht nennen. denn es ist in der tat so, das touris die dort (mit ihrem deutschen verdienst) auf den busch hauen wirklich dazu beitragen, unser ansehen bei cubanos zusätzlich weiter in den keller zu trieben. cubanos wiederum, die sich von solchen schauspielereien einiger überheblicher touri-affen beeindrucken lassen, sind aber (leider) selbst auch nicht so helle im oberstübchen. sie sind ignorant und interessieren sich nur für das eigene wohlergehen und saugen den touri darum auf gedeih und verderb entsprechend aus. egal was dieser für finanzielle möglichkeiten hat.
wir können nicht unsere hochentwickelte welt und dem daraus reslutierendem denken und handeln mit der von Cuba ins verhältnis setzen.
cubanos die etwas schlauer sind, fragen von selbst. wollen viel vom yuma über seine welt wissen. sind neugierig und sehr geduldig beim zuhören. diese leute verstehen einigermaßen das lohn-, wirtschaftsgefälle zwischen europa und Cuba.

In Antwort auf:
aber auch la cubana wird niemals hier dazugehören auch wenn Sie mit ´nem Deutschen verheiratet ist und seit ewigen Zeiten hier lebt

nee. wir deutschen sind normalerweise eher bereit fremdes handeln und gedankengut bei uns aufzunehmen. ganz besonders wenn es eine hübsche cubana ist! du siehts doch was viele hier für verenkungen vollführen, nur um ihre amor zu integrieren.

In Antwort auf:

Das trifft die besonders hart, die es jahrelang mit uns Deutschen aushalten - die zählen , dank deutschem Paß , in Cuba und wegen ihres Aussehens auch in Dtl. als Ausländer.

nun ja, sie müssen es nicht "mit uns aushalten". sie vollenden nur das, was sie einst in Cuba starteten: nämlich einen yuma zu heiraten damit es ihnen nicht mehr so dreckig wie in Cuba geht. sie nehmen in kauf das sie somit im eigenen land nun auch als yuma abgestempelt werden. oft ist es ihnen auch egal weil Georgie, diese cubanos/as sich hier in deutschland wieder unter ihres gleichen bewegen. alles cubanos, (latinos) die ein schiksal vereint. alle irgendwann mal mit nem yuma ihre heimat verließen. somit haben sie aber ein besseres leben in deutschland - dennoch im kreise ihrer mentalität.
aber auch da spielt der deutsche teil meist nur die rolle des zahlmeisters.
Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#38 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:28

Zitat von Chica1973
@ Ela

ich kann mir nicht vorstellen, dass deutsche Urlauber in die Turkey (oder wo auch immer) freiwillig für irgendwas mehr zahlen als Einheimischen, warum sollte es in Cuba anders sein ?


Das ist sogar in Kuba staatlich sanktioniert, weil Ausländer in Museen, bei ASTRO, der Fluglinie CUBANA oder staatlichen Einrichtungen einen 24-fach erhöhten Preis zahlen.

Kein Schwein sagt was dagegen, selbst Revolutionsträumer begründen dies mit "Subventionen".

In Antwort auf:
Ich kann verstehen, dass einige Leute sparsam mit ihr GEld umgehen, zumal viele Preisen in Cuba höher sind als in viele andere Länder.



Mag ja alles sein, aber ob ich dem Friseur 1 CUC gebe oder 2 CUC, macht mich wohl nicht arm ...

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#39 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:43

Zitat von Rafael_70

Mag ja alles sein, aber ob ich dem Friseur 1 CUC gebe oder 2 CUC, macht mich wohl nicht arm ...


dann hab dich auch nicht so, wenn du beim nächsten choppi besuch 5 cuc mehr bezahlst, wie es eigentlich kosten würde...die verkäuferin will ja auch leben

No Naim/ No Music

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:47
In Antwort auf:
Es geht vielmehr darum, einmal die lokalen Preisstrukturen nicht zu zerstören,

Moskito, wir yumas zerstören schon das preisgefüge sobald wir auch nur einen fuß auf diese insel gesetzt haben. denn gepaart mit dem mehrheitlichem cubanischen ansichten sind wir touris nicht für den kulturellen austausch dort, sondern als zahlemann! das ist der feine aber erhebliche unterschied im denkansatz zwischen deutschen und cubanos. sie wollen keine kulturelle bereicherung durch uns erfahren. denn wie schon erwähnt sind sie völlig zufrieden mit ihrer eigenen mentalität.
daher ist es denen "scheißegal", ob du für MN essen gehst oder ich mir `n pan con bistec irgendwo im ranchon kaufe. du erntest deswegen nicht mehr respekt als ich. wenn du pech hast machen sie sich über dich hintenrum lustig.
einfach die angeschlagenen preise bezahlen und fertickk. preisbeschiß im shoppi an der kasse ist natürlich eine andere sache.

In Antwort auf:
Aber ich weiß, für manche Yumas ist gerade ihr wirtschaftliche Überlegenheit der eigentliche Kick des Kubaurlaubs.... Moskito,

Trotz ist sicher nicht das resümee was aus einer diskusion zu ziehen wäre.
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#41 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:49

Zitat von Higgi 11
dann hab dich auch nicht so, wenn du beim nächsten choppi besuch 5 cuc mehr bezahlst, wie es eigentlich kosten würde...die verkäuferin will ja auch leben

Ich hab heute gehört, arabische Scheichs würden in Münchner Restaurantklos 50€ Trinkgeld geben. Dem darauffolgenden Deutschen, der 50 Cent geben wollte, wurde dieses daraufhin erlassen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#42 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 18:57
Zitat von Moskito
Leider ist es so! Und leider verfügen nur wenige Touristen über den nötigen Weitblick zu bemerken, dass sie mit ihrer oft wohlmeinenden, manchmal selbstgefälligen \\'Hilfsbereitschaft\\' ihrem eigenen Ansehen, und auch der lokalen Bevölkerung, mehr schaden als nutzen. Die Folgen lassen sich überall auf der Welt, nicht bloß in Kuba, leicht erkennen, z.B. wenn man soziale Veränderungen in touristisch frequentierten Gebieten beobachtet, oder bettelnde Kinder, die statt zur Schule zu gehen im Tourismusgeschäft mehr verdienen als ihre Eltern, sind bekannte Beispiele.


Menschenverachtender Zynismus!

Logischerweise wird ein Land nur dann vom Tourismus profitieren, wenn die Touristen Devisen ins Land bringen, d.h. wenn sie mehr bezahlen als ein vergleichbarer Einheimischer. Bei einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung wird auch das gesamte Lohnniveau anziehen. Dadurch wird das Land teurer, aber die Menschen dort haben einen Vorteil davon.

Der grosse "Skandal" ist doch nicht, mein lieber Mücke, dass du beim Friseur statt dem "einheimischen" Preis den Yuma-Preis bezahlst oder dass die Kubaner den Ausländer anbetteln

sondern die Tatsache (aufgepasst, jetzt kommt's)

dass die wirtschaftlichen Strukturen des Landes von den Kommunisten so zerstört sind, dass Betteln sich mehr lohnt als eine Ausbildung in Kernphysik oder Neurochirurgie zu machen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#43 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 19:05

Zitat von Moskito

Es geht vielmehr darum, einmal die lokalen Preisstrukturen nicht zu zerstören,

Mal ehrlich. Was gibt es da momentan noch zu "zerstören"? Das haben andere längst erledigt, noch bevor wir (ich zumindest) diese Insel zum ersten mal betreten haben. Hatte ich ja bereits schon mal was dazu geschrieben, scheinst du ignoriert zu haben.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 19:07
In Antwort auf:
dass die wirtschaftlichen Strukturen des Landes (...) so zerstört sind, dass Betteln, bescheißen und falsche liebe vorheucheln sich mehr lohnt als eine Ausbildung in Kernphysik oder Neurochirurgie zu machen.

Rafael_70


mein zahnschmelz leidet, aber dem würde ich absolut zustimmen.
Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#45 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 19:13
In Antwort auf:
Das ist sogar in Kuba staatlich sanktioniert, weil Ausländer in Museen, bei ASTRO, der Fluglinie CUBANA oder staatlichen Einrichtungen einen 24-fach erhöhten Preis zahlen.
Kein Schwein sagt was dagegen, selbst Revolutionsträumer begründen dies mit "Subventionen".



es muss aber auch gesagt werden, das für Cubanos nicht einfach ist, einen (inland) Flug für 200 Pesos zu bekommen, denn es sind nur begräntz Plätze
Ich finde nur Schade, dass die Preise für Touristen viel zu hoch sind.
Ich weiss es nicht, ob kein Schwein was dagegen sagt, wenn mir etwas zu teuer ist sofern es mir möglich ist, verzichte ich drauf !

In Antwort auf:
Mag ja alles sein, aber ob ich dem Friseur 1 CUC gebe oder 2 CUC, macht mich wohl nicht arm ...


Verstehe, aber darum ging es mir nicht ! Wenn Sie in der Türkey Urlaub machen, und dort ein friseur besuchen oder ein Rakis trinken kostet z.B. umgerechnet 0,50 Cent, warum sollte man das doppelte zahlen ?
Geht es nicht darum ob und paar Euro arm machen, aber, warum sollte es in Cuba anders sein ?

Viele Grüsse

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#46 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 19:15

Zitat von Chica1973
@ Ela

ich kann mir nicht vorstellen, dass deutsche Urlauber in die Turkey (oder wo auch immer) freiwillig für irgendwas mehr zahlen als Einheimischen, warum sollte es in Cuba anders sein
Na so "freiwillig" läuft das ganze weder in Kuba noch in irgend einem anderen Land. Grundsätzlich werden Touristen gern mal beschissen. Aber in keinem mir bekannten Land so extrem wie in Kuba, wo schon von Staats wegen oft das 24-fache verlangt wird, nur weil man "Ausländer" ist. Daß dies als Vorbild auch für kleine Gauner dient, ist durchaus nachvollziehbar.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#47 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 19:21

Zitat von el loco alemán
Grundsätzlich werden Touristen gern mal beschissen. Aber in keinem mir bekannten Land so extrem wie in Kuba,

Na, dann kennst du vermutlich nicht allzuviele Länder.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 19:22

In Antwort auf:
Ich finde nur Schade, dass die Preise für Touristen viel zu hoch sind.



in ländern der 3. welt, die aber touristisch erschlossen wurden, sind die preise fürs einheimische volk immer zu hoch.
wenn du in Österreich im winter mit der seilbahn hoch zum gletscher willst, bezahlen deutsche sowie österreicher den gleichen preis. wem dies zu teuer ist, der kann da oben eben nicht skifahren. dies betrifft einheimische genauso wie ausländer.

ich verstehe nicht worüber wir diskutieren, wir können doch nicht die preispolitik für ausländer eines 3. weltlandes mit unseren geplogenheiten hier in europa vergleichen. dementsprechend werkeln auch die Hirne der entsprechend betroffenen volksgruppe. die seilbahn in österreich ist im grunde allen zu teuer. im beispiel mit Cuba sind die meisten preise für uns europäer noch einigermaßen human. klar das die cubanos die nase rümpfen, aus neid und wut über die zustände im eigenem land die eigentlich schuld sind an dieser misere.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.873
Mitglied seit: 01.07.2002

#49 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 19:34

Zitat von el loco alemán
Aber in keinem mir bekannten Land so extrem wie in Kuba, wo schon von Staats wegen oft das 24-fache verlangt wird, nur weil man "Ausländer" ist. Daß dies als Vorbild auch für kleine Gauner dient, ist durchaus nachvollziehbar.


Spontan fällt mir da Ägypten ein. Fängt mit dem Beschiss beim Einreisevisum am Flughafen an und zieht sich während des gesamten Irlaubs fort, so die Erzählung eines guten Freundes, der auch Kuba kennt.

62 = 3.500.000.000 (2016)

Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#50 RE: und wieder mal: EUR und CHF vs. CUC???
20.08.2008 19:41
In Antwort auf:
Na so "freiwillig" läuft das ganze weder in Kuba noch in irgend einem anderen Land. Grundsätzlich werden Touristen gern mal beschissen.

@Ela
vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt, ich bin in Cuba genau so wie hier auch !
Wenn ich hier beim Bäcker einkaufen gehe, und gebe 9 Euro aus, runde ich auch nicht auf 10 Euro
Und ich weiss, dass die Nette Verkaufdame für einen sehr niedrig Lohn arbeitet, und sich sicherlich auch über 10 Euro am Tag Trinkgeld freuen würde.
In Cuba bin ich auch so, zahle das was zu zahlen ist, und nicht mehr, nur weil ich aus der Yuma komme


In Antwort auf:

Aber in keinem mir bekannten Land so extrem wie in Kuba, wo schon von Staats wegen oft das 24-fache verlangt wird, nur weil man "Ausländer" ist. Daß dies als Vorbild auch für kleine Gauner dient, ist durchaus nachvollziehbar.

Da gebe ich Ihnen recht, in Cuba ist Extrem, ich habe auch einige Länder bereist, in der Dominikanische Republik und Mexico war Ok, ich habe immer bezahlt was die anderen bezahlen, und ist nicht passiert, das jemanden mich abzocken wollte. Ich frage ihnen, ob Sie nicht der Meinung sind, das teilweise Ausländer selber Schuld sind, wenn in Cuba so Extrem ist ?

Viele Grüsse

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wieder mal die leidigen Zigarren
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Montishe
11 02.06.2015 20:55
von Castaneda • Zugriffe: 1040
Brauche wieder mal Hilfe
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Claudia.A
0 10.12.2013 14:43
von Claudia.A • Zugriffe: 727
Wieder mal was medizinisches
Erstellt im Forum Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt von ElHombreBlanco
13 27.11.2007 19:53
von Moruk • Zugriffe: 400
Cubacar hat wieder mal was neues....
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Habanero
13 07.04.2007 13:40
von don olafio • Zugriffe: 1336
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de