Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 379 Antworten
und wurde 14.909 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 16
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#151 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 14:23

Zitat von santiaguera
Ich war mit meinem Mann für fünf Jahre zusammen, ohne dass er mir Geld geschickt hat, oder etwas dagelassen hat. Mein Freunde nannten mich La estupida, weil keiner die Beziehung verstand. Er ist nicht geizig, aber er hat mir von Anfang an gesagt, dass er keine kubanische Familie will, die von ihm lebt. Heute kann ich sagen, dass er völlig recht hatte. Mein kleiner Bruder freut sich auch über kleine Geschenke und wurde kein Angeber oder Chulo. Meine Eltern arbeiten beide weiter und verdienen ihren Lebensunterhalt selbst und laufen nicht wie viele mit Goldketten in der Gegend herum und leben nur von dem was die Tochter aus dem Ausland schickt. Mein Mann hat jeden Respekt, da er eben kein Yuma ist, der sich über den Tisch ziehen lässt.



Super,so sollte es sein. Meine Cubana hat auch nur die Unterstützung erhalten, weil ich nicht wollte dass sie noch arbeitet. Mit dem Arbeitsplatz den sie hatte, hätte sie nie oder nur ganz schwer ausreisenen können.

Cubano504
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.180
Mitglied seit: 28.06.2004

#152 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 18:12

In Havanna unterhalte ich mich öfters mit den Taxifahrern. Die verdienen ca. 100 CUC im Monat, meistens haben sie
noch ne Frau, die z.B. im Tourismus arbeitet. Sie verdient etwa 200 CUC. Wären zusammen rund 300 CUC. Ich halte das
für Havanna realistisch. 300 CUC wären rund 200 Euro.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#153 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 18:17

Also der Taxifahrer, der mich und andere von Havanna, Viazul zoologico nach Trinidad fährt kassiert das am Tag.

3 Personen a 25 CUC (Viazultarif)

1x wird abgerechnet!
Mit Prospuk und Unterschrift eines Reisenden.

Dann wieder die Rückfahrt genauso.
Oder Umweg über Santa Clara oder Varadero nach Havanna.

Da kommt noch mehr zusammen.

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#154 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 18:45
Zitat von falko1602
habe ihr vor 8 jahren eine drei zimmer wohnung voll möbliert für 5.000,00$ gekauft und wir haben sie auch schon ganz gut renoviert


Das Gleiche zieht meine Schwägerin in Kuba auch ab. Sie wohnt auch in Ciego.
Es finden sich immer ein paar, die das Geld verschenken. Warum hab ich nicht soviel Glück.
Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#155 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 18:54

Santiaguera, dein Beitrag berührt mich. Du warst aus meiner Sicht absolut nicht estupida, sondern hast deine Ehre hochgehalten!

Ich weiss nicht ob dies in Santiago wichtiger ist als in anderen Orten in Cuba, aber auch in unserer Familie wird nicht gebettelt und erwartet, dass mein Mann die ganze Verwandtschaft unterstützt. Alle haben Arbeit und kommen selbst irgendwie über die Runden.

Nur meine alte 86jährige Schwiegermutter erhält eine monatliche Rente von uns, nämlich 40 EUR. Diesen Betrag braucht sie nicht einmal für sich selbst und gibt mal dieser Enkelin ein paar CUC für neue Schuhe, in der zweiten Monatshälfte spendiert sie den Reis für ihre Tochter und 2 Enkel, oder gibt der Urenkelin Geld für eine schicke Bluse. Dafür erhält sie selbst jeden Tag ihren Plastikteller mit Reis, Bohnen und ab und Stück ein Stück Pollo und etwas Salat. Der Teller bringt ihr der älteste Sohn jeden Tag vorbei. Einer der Enkel schläft jede Nacht bei ihr im Häuschen, damit sie in Sicherheit ist und keine Angst haben muss. Das haben sie aber auch schon gemacht bevor regelmässig ein paar Devisen verfügbar waren. Die minimale Unterstützung meines Mannes erleichtert aber ihr Leben indirekt natürlich auch.

Die monatliche Überweisung vom Zehnfachen scheint mir denn auch völlig übertrieben und verführt aus meiner Sicht nur zur Lethargie und Untätigkeit.

Elisabeth

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#156 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 18:56

Zitat von Elisabeth

Die monatliche Überweisung vom Zehnfachen scheint mir denn auch völlig übertrieben und verführt aus meiner Sicht nur zur Lethargie und Untätigkeit.



cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#157 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 19:15

Meine Frau schickt 50 im Monat und mein Schwager auch.
Mit 100 im Monat können die Schwiegereltern gut essen
und auch noch was sparen,zb.vor kurzem neuen Kühlschrank
gekauft.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#158 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 20:04
Werden die Kühlschränke nicht ausgetauscht?

Alt gegen Neu und dann auf Raten?

mein schöner ami-frio
Angefügte Bilder:
frio-lieferung,2.jpg   frio-china,2,offen.jpg   frio,am,1.jpg  
Als Diashow anzeigen
cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.600
Mitglied seit: 21.09.2006

#159 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 20:29

Zitat von jan
Werden die Kühlschränke nicht ausgetauscht?

Alt gegen Neu und dann auf Raten?

mein schöner ami-frio

____________________________________________________________________________________-
aber wenn du keinen hast,kannst du auch keinen tauschen

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#160 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 20:36
Viele haben/hatten einen aus MNHCK *

Aber mein doofer Vermieter gab seinen gut laufenden, sehr gut kühlenden weg

Mal sehen ob der chino jetzt noch läuft?

* Minsk
Cubamann
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 211
Mitglied seit: 26.02.2007

#161 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 21:11

Zitat von Elisabeth

Ich weiss nicht ob dies in Santiago wichtiger ist als in anderen Orten in Cuba, aber auch in unserer Familie wird nicht gebettelt und erwartet, dass mein Mann die ganze Verwandtschaft unterstützt. Alle haben Arbeit und kommen selbst irgendwie über die Runden.


Sage ich doch, wer in Cuba Maloch, kommt auch ohne Remesa aus, wer aber wartet das
El Pipo € überweist und nicht arbeitet hat más Tarde o más Temprano, ein Problem


Zitat von Elisabeth
Die monatliche Überweisung vom Zehnfachen scheint mir denn auch völlig übertrieben und verführt aus meiner Sicht nur zur Lethargie und Untätigkeit.


Richtig,

Nun, Alles schnick schnack, wenn ich lese was hier Gepostet wird, kriege ne Kriese,
man o man, Warum diese Gefecht hier?, jeder soll seine Remesa machen wie jeder für richtig hält
aber Leute komm runter , Beleidigung, Neid und hast du nicht gesehen… sind nicht Notwendig

Ahhhh Amigo Falko, mach dein ding, hier gibt Leute die mehr Transferieren ,Du machst es mit Herz,
anderem Müssen es. Sonst kein Palito cuando van, La Mami se busca otro.

Slds

Cubamann


No es fácil,Compay

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#162 RE: Lebensunterhalt in cuba
07.08.2008 21:37

Zitat von jan
Werden die Kühlschränke nicht ausgetauscht?

Alt gegen Neu und dann auf Raten?

mein schöner ami-frio


_----------------------------------------------------------------------------------
Das war der getauschte,die Mistdinger taugen keinen
Schuss Pulver.
Sie haben etwas Geld zurückbekommen,aber die "Nutzungsdauer)
wurde abgezogen.....

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#163 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 07:48

es gibt also noch sinnvolle beiträge zum thema. freut mich

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#164 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 08:10

Zitat von santiaguera
Ich war mit meinem Mann für fünf Jahre zusammen, ohne dass er mir Geld geschickt hat, oder etwas dagelassen hat. Mein Freunde nannten mich La estupida, weil keiner die Beziehung verstand. Er ist nicht geizig, aber er hat mir von Anfang an gesagt, dass er keine kubanische Familie will, die von ihm lebt. Heute kann ich sagen, dass er völlig recht hatte. Mein kleiner Bruder freut sich auch über kleine Geschenke und wurde kein Angeber oder Chulo. Meine Eltern arbeiten beide weiter und verdienen ihren Lebensunterhalt selbst und laufen nicht wie viele mit Goldketten in der Gegend herum und leben nur von dem was die Tochter aus dem Ausland schickt. Mein Mann hat jeden Respekt, da er eben kein Yuma ist, der sich über den Tisch ziehen lässt.

ich entschuldige mich schon im vorfeld, für das was ich jetzt schreibe!!!! aber zur abwechslung möchte ich mich auch mal auf ein niedriges level der höflichkeit bewegen. liebstes kind, du schreibst, dein exmann?! hat dich nicht unterstützt?! da du hier im forum teilnimmst, bist du im freien und gelobten land!!! dein mann hat dich hergeholt, 5 jahre ernährt und wahrscheinlich die scheidung bezahlt!!!!!wenn ich das zauberwort 5 jahre höre, klingeln bei mir die glocken. früher waren diese 5 jahre die "garantiezeit" für freundliche und unterwürfige cubanerinnen!!! heute ist die schonfrist kürzer. also noch einmal, nicht persönlich nehmen und mir nicht böse sein!!! wollte keinen beleidigen oder diffamieren. nur auch mal so in "die luft schießen"

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#165 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 08:36
Zitat von falko1602
xxxxx
ich entschuldige mich schon im vorfeld, für das was ich jetzt schreibe!!!! aber zur abwechslung möchte ich mich auch mal auf ein niedriges level der höflichkeit bewegen. liebstes kind, du schreibst, dein exmann?! hat dich nicht unterstützt?! da du hier im forum teilnimmst, bist du im freien und gelobten land!!! dein mann hat dich hergeholt, 5 jahre ernährt und wahrscheinlich die scheidung bezahlt!!!!!wenn ich das zauberwort 5 jahre höre, klingeln bei mir die glocken. früher waren diese 5 jahre die "garantiezeit" für freundliche und unterwürfige cubanerinnen!!! heute ist die schonfrist kürzer. also noch einmal, nicht persönlich nehmen und mir nicht böse sein!!! wollte keinen beleidigen oder diffamieren. nur auch mal so in "die luft schießen"

ich glaube da hast du was falsch verstanden, ich würde es so sehen dass santiaguera immer noch mit ihrem mann verheiratet ist und sie jetzt eben zusammen in deutschland leben. die 5 jahre von denen sie spricht denke ich war sie in cuba und er in deutschland. richtig?
falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#166 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 08:44
Zitat von schmunzelhase80
xxxxxx
ich glaube da hast du was falsch verstanden, ich würde es so sehen dass santiaguera immer noch mit ihrem mann verheiratet ist und sie jetzt eben zusammen in deutschland leben. die 5 jahre von denen sie spricht denke ich war sie in cuba und er in deutschland. richtig?

hallo, schmunzelhase. wenn das richtig sein sollte, sie 5 jahre drüben, er 5 jahre hier. hätte sie überhaubt kein recht, mich zu kretisieren! rechne mal als beispiel: 5 X besuchsvisum für deutschland, 5 X tickets für sie, 5X reisen zur botschaft nach habanna. und für ihn: 5 x tickets, 5 x kosten für cubaurlaube! dann schick ich meiner frau lieber monatlich ihr geld, ha,ha. wie gesagt nur mutmaßungen, sorry. falko



Edit Dirk: Bitte zitiert nicht immer das gesamte Posting.

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#167 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 08:50
Zitat von falko1602
xxxxx
ich entschuldige mich schon im vorfeld, für das was ich jetzt schreibe!!!! aber zur abwechslung möchte ich mich auch mal auf ein niedriges level der höflichkeit bewegen. liebstes kind, du schreibst, dein exmann?! hat dich nicht unterstützt?! da du hier im forum teilnimmst, bist du im freien und gelobten land!!! dein mann hat dich hergeholt, 5 jahre ernährt und wahrscheinlich die scheidung bezahlt!!!!!wenn ich das zauberwort 5 jahre höre, klingeln bei mir die glocken. früher waren diese 5 jahre die "garantiezeit" für freundliche und unterwürfige cubanerinnen!!! heute ist die schonfrist kürzer. also noch einmal, nicht persönlich nehmen und mir nicht böse sein!!! wollte keinen beleidigen oder diffamieren. nur auch mal so in "die luft schießen"

Ich hab ja hier schon einiges gelesen, aber das... Das ist typische Yuma-Denke. Die Cubana sollte freundlich und unterwürfig sein. Vielleicht solltest du einmal lesen lernen. Wo steht, dass wir verheiratet sind?. Mit deiner Einstellung, Falko, und deiner Interpretation meines Beitrages reihst du dich nahtlos ein in die Reihe der "Cubakenner". Du wirst in meinem Land noch viel "Spaß" haben.
santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#168 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 08:53

Hab dich auch nicht kritisiert, von mir aus schickst du ihr 10.000,-- Euro im Monat. Je mehr Kohle um so weniger Respekt und Respekt ist wichtig in CUBA.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#169 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 09:03

santiaguera:liebste frau. so wie du dich jetzt fühlst, angegriffen und beleidigt. so fühle ich mich seit einstellung meiner ernst gemeinten frage! es ist ein scheiß gefühl, wenn idioten auf einen rumhacken, ohne die genauen hintergründe deines lebens und deiner verhältnisse zu kennen.
und glaube mir, ich habe jeden respekt vor leuten die unter diesen umständen in einem land leben müssen!!!!Außer dem, das mit dem unterwürfig sein, stammt nicht von mir!!! wie meine frau ist, kannst du auf den vorherigen seiten nachlesen. sie hat einen starken charakter und macht das, was s i e will und das ist auch gut so!!!es scheint aber in diesem forum grundeinstellung zu sein!!!! ich deutsch, zahle wenig-will aber von cubanitas alles!!also, wieder freunde?

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

santiaguera
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 910
Mitglied seit: 17.07.2008

#170 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 09:12

kein Problem

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#171 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 09:13

Zitat von falko1602
santiaguera:liebste frau. so wie du dich jetzt fühlst, angegriffen und beleidigt.

sie hat dich ja wirklich nicht kritisiert, außerdem merke ich auch nichts davon dass sich santiaguero angegriffen fühlt oder jetzt beleidigt ist. sie hat ja nur geschildert wie sie die geld-angelegenheit regelt, meiner meinung nach eine exakte antwort auf deine ursprüngliche frage, wie andere die angelegenheit handhaben...

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#172 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 09:43

Zitat von santiaguera
Hab dich auch nicht kritisiert, von mir aus schickst du ihr 10.000,-- Euro im Monat. Je mehr Kohle um so weniger Respekt und Respekt ist wichtig in CUBA.


Erkläre einmal was Geld mit Respekt zu tun hat. Nur so, um die cubanische Seele zu verstehen

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#173 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 09:55

würde mich auch interessieren!!!!! was denkt eine cubanerin über diese ganzen dinge, die in diesem forum abhehen?also, wenn ich im ausland leben würde und es gäbe dort so ein forum, welches nur scheiße über mein land und landsleute verbreitet, würde ich es verteufeln! habe meiner frau dieses forum gezeigt und sie gefragt, was sie davon hält! Ergebniss: kaum was positives über cuba, kannste vergessen etc.. so, jetzt habt ihr neues futter, schimpft nun auch über meine frau-feuer frei!!!!

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Carmela
Beiträge:
Mitglied seit:

#174 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 10:03

Zitat von locoyuma
Zitat von santiaguera
Hab dich auch nicht kritisiert, von mir aus schickst du ihr 10.000,-- Euro im Monat. Je mehr Kohle um so weniger Respekt und Respekt ist wichtig in CUBA.


Erkläre einmal was Geld mit Respekt zu tun hat. Nur so, um die cubanische Seele zu verstehen


--------------------

Geld steht für: Sicherheit - Geborgenheit - persönliche Macht - Macht über andere Menschen - Leben - Überleben - Freiheit - Spaß - Freude - Sorglosigkeit - Selbstsicherheit - Achtung - Anerkennung - Erfolg - Selbstwert - Wert des Menschen - Ehre - Sexuelle Potenz - Liebe - Fülle - Erfüllung aller Wünsche...

steht aber auch für: Mangel - Not - Unterdrückung - Beherrschung - Einflussnahme - Bestechung - den Wert und den Kauf von Waren und Menschen - Täuschung - Lüge - Versuchung - Neid - Hass - Eifersucht - ...

Also d.h. wenn du jemandem zuviel davon (nicht den allgemeinen Verhältnissen angemessen)zur verfügung stellst, übst du eine gewisse Kontrolle aus, richtig ? Und die hat mit Respekt dann nichts mehr zu tun.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#175 RE: Lebensunterhalt in cuba
08.08.2008 10:09

Zitat von falko1602
habe meiner frau dieses forum gezeigt und sie gefragt, was sie davon hält! Ergebniss: kaum was positives über cuba, kannste vergessen etc..

kein wunder, bei dem geld das du sendest! wer lässt sich schon gern die wurst von der stulle klauen!

castro
patria o muerte

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 16
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 725
Ein Jahr in Cuba mit Familie
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Cubareisender
50 26.08.2011 13:53
von Cubareisender • Zugriffe: 3135
Ende Cuba in Sicht
Erstellt im Forum In Gedenken an Guzzi von guzzi
194 02.02.2009 16:47
von oveja • Zugriffe: 885
Familienleben auf Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von guzzi
33 17.10.2007 11:04
von TJB • Zugriffe: 1917
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de