Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 3.754 mal aufgerufen
 Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers/Busverbindungen/Rundreisen/Tauchen und vieles mehr..
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Mazorra
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 16:45

Zitat von Penguin
Zitat von Mazorra
Geht nicht, weil ich hatte damals Familienrechtsschutz abgelehnt, habe da schon gestern nachmittag angerufen.
okay, meine hatte nie einen singlerechtschutz tarif gehabt, deshalb konnte ich ohne probleme ihn mit aufnehmen. Aber hättest du deinen tarif nicht erweitern können?


Keine Ahnung, ich habe vorgeschlagen daß meine Frau eine neue macht, nur der "Kaufvertrag" ist vor der Versicherung zustande gekommen.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 16:50
Zitat von Mazorra
Zitat von Penguin
Zitat von Mazorra
Geht nicht, weil ich hatte damals Familienrechtsschutz abgelehnt, habe da schon gestern nachmittag angerufen.
okay, meine hatte nie einen singlerechtschutz tarif gehabt, deshalb konnte ich ohne probleme ihn mit aufnehmen. Aber hättest du deinen tarif nicht erweitern können?


Keine Ahnung, ich habe vorgeschlagen daß meine Frau eine neue macht, nur der "Kaufvertrag" ist vor der Versicherung zustande gekommen.

Deswegen die Erweiterung.....
solltest vielleicht in Anbetracht des Nachwuchs mal darüber nachdenken. Vielleicht kann stendi hier ja helfen....
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 16:51
Ich würde zu der Dame im Reisebüro gehen, die den Flug verkauft hat, wissentlich der von Dir klar erwähnten Schwangerschaft, würde ihr mal deutlich aber höflich ins Gewissen reden. Stellt sie auf stur, kann man immer noch sagen wir 100-200 EUR "Beizahlung" anbieten, mit dem Hinweis, dass dies der Selbstbehalt bei Deiner Rechtschutz wäre und dieses Geld dmait so doer so verloren wäre. Die Reisefrau muss ja nicht wissne, dass Deine Frau keine Rechtschutz hat.....

Eine Reiserücktrittsversicherung hätte die Kosten übernommen. Für nen Bekannten hab ich bei Haba grad eine RRV gemacht. Da der Flugpreis dort unter 500 EUR liegt, hat diese 19 EUR gekostet - überschaubar.

Tut mir leid für Euch - mit der eigentlich frohen Nachricht einer Schwnagerschaft gleich in "Probleme" zu stürzen ist sicher kein all zu glücklciher start. Ich wünsch Euch trotzdem alles Gute & Glückwunsch zur Schwangerschaft!

EDIT: Droh der Reisefrau doch einfach an, dass wir das nächste Forumstreffen vor ihrem Büro abhalten, wenn sie nicht einlenkt. Zeig ein Foto von Stendi, wie er den Mojito im Kübel anrührt - ich denke die lässt Dich gratis fliegen
Mazorra
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 16:57

Zitat von Penguin

Deswegen die Erweiterung.....
solltest vielleicht in Anbetracht des Nachwuchs mal darüber nachdenken. Vielleicht kann stendi hier ja helfen....


Ja dies sowieso, nutzt mir aber jetzt wenig.
Also, habe bei der Fluggesellschaft angerufen und die sagte, dass normalerweise bei der Buchung die Vermittlerin bescheid geben soll.
Dies war aber nicht der Fall und wie gesagt, aussage gegen aussage.
Da aber ich einen Tarif gebucht habe, der Extrem günstig ist, um mir entgegen zu kommen, würden keine Gebühren fallen bei eine Klasse Umbuchung, einfach eine höhere Klasse nehmen und dann Datum ändern kostenlos.
Nur, um eine höhere klasse zu buchen, die auch verfügbar ist an diesen Datum, kostet mir etwas über 1000 € .

Falls ich es nicht anders lösen kann, die höhere Klasse nehmen, aber dann den Reisebüro klagen.

Mazorra
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 17:01

Zitat von Pasu Ecopeta


Tut mir leid für Euch - mit der eigentlich frohen Nachricht einer Schwnagerschaft gleich in "Probleme" zu stürzen ist sicher kein all zu glücklciher start. Ich wünsch Euch trotzdem alles Gute & Glückwunsch zur Schwangerschaft!


Vielen dank
Absolut laasen wir uns nicht die Tage verderben, wir laufen schon seit Tagen durch die Gegend mit eine "CARA DE CUMPLEAÑO"


Zitat von Pasu Ecopeta

EDIT: Droh der Reisefrau doch einfach an, dass wir das nächste Forumstreffen vor ihrem Büro abhalten, wenn sie nicht einlenkt. Zeig ein Foto von Stendi, wie er den Mojito im Kübel anrührt - ich denke die lässt Dich gratis fliegen


Ich lasse, alles erledigen von ein gemeinsamer bekannter von mir und El Prieto, den wir in Santiago kennengelernt haben.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 17:33

Kann hier beim besten Willen kein schuldhaftes Verhalten des Reisebueros erkennen.
Die Dame hat voellig korrekt bei Buchung gesagt, dass bis zu einem gewissen
Zeitpunkt der Schwangerschaft geflogen werden kann Vorschriften der Airlines.
Dass jetzt eine Frauenaerztin anraet in den ersten Monaten der Schwangerschaft keinen
Langstreckenflug anzutreten ist nicht ihr Bier, sie ist reiserverkehrskauffrau und nicht
im Nebenberuf Frauenaerztin oder Hebamme!!!!
Haettest Du in diesem Fall Schwangerschaft vorsichtshalber ein paar Euro fuer eine
Reiseruecktrittskostenversicherung ausgegeben, waere jetzt alles kein Problem.
Man kann auch am voellig falschen Ende sparen!!! Jetzt das RSB verklagen zu wollen
sorry mein Lieber ein bisschen daneben. Was kostet nochmal eine Versicherung
Kleingeld im Vergleich zu den anderen Kosten!!!!

Habanero
Offline PM schicken
Forums-Chef

Beiträge: 3.391
Mitglied seit: 01.01.2001

#32 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 22:04
Also hier will doch wohl keiner dem Reisebüro die Schuld in die Schuhe schieben, wo leben wir denn ?



Die Airlines haben ihre Richtlinien und die kennen die Reisebüros. Damit hat sich die Pflicht für die Reisebüros erledigt und alles andere ist in diesem Fall das Problem des Kunden oder des Arztes, denn nur der darf medizinische Ratschläge geben.

Ich finde das geht zu weit und da stelle ich mich ganz klar vor die Kollegen, die in dem Falle sicher nix falsch gemacht haben.

Bitte sucht den Fehler in diesem Falle mal bei Euch und hinterfragt was wir Reisebüros bei dem Hungerprovisionen in Zukunft noch für Leistungen erbringen sollen.

Saludos und schöne Nacht- ich muss noch mal zum Flughafen !


Habanero
Habanero
Offline PM schicken
Forums-Chef

Beiträge: 3.391
Mitglied seit: 01.01.2001

#33 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 22:08

PS: Sicher kann das Reisebüro, das ja hier schon wegen des guten Preises beworben wurde in Zukunft ohne solche Kunden besser leben.


übrigens: Ich brauche solche Kunden auch nicht, vielen Dank !

Habanero
Offline PM schicken
Forums-Chef

Beiträge: 3.391
Mitglied seit: 01.01.2001

#34 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 22:10

ach ja ...und morgen verklagen Sie uns noch wegen schlecht Wetter oder zu viel Sonne....

Ich krieg mich wirklich nicht mehr ein !

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.599
Mitglied seit: 25.04.2004

#35 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 22:34

Wehe es ist in Santiago im August zu heiß

Ich habe aber auch keine Vers.

+++++

Zitat:

ich habe eine Rechtsschutz Versi. meine Frau (wir sind nicht Verheiratet) nicht und die ist die Schwangere

Hätte ich jetzt nicht gedacht

Mazorra
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Reiserücktritt
10.07.2008 22:59

Ich glaube hier liegt ein großer Missverständnis vor.

HABA, wir haben heute mit einander telefoniert und daß erste was Du zu mir gesagt hast, war, -" Wenn Dir bekannt ist, daß ein Passagier Schwanger ist, dann versuchst Du den Ticket nicht zu verkaufen, sowas ist und nennt man Ehrlichkeit.

Wie ich dir, persönlich erklärt habe, als wir gebucht haben, habe ich ausdrücklich darauf hingewiesen, daß meine Frau Schwanger sein könnte. Daß einzige was uns erklärt worden ist, daß es bis zum 7/8 Monat, es keine Probleme gibt.

Das einzige was das Reisebüro jetzt macht und sagt, ist, ich sollte mit der Airlines Kontakt aufnehmen.
Ich, habe mich heute nachmittag doof gestellt und bin in 2 Reisebüros gegangen und so getan als wollte wir eine Reise buchen, als wir sagten, meine Frau wäre vielleicht schwanger, sagte uns die erste es ist es besser zuerst es mit den Arzt es zu besprechen und die andere (was es auch im Internet steht) mann sollte lieber nicht in den ersten 3 Monate fliegen. Danach, habe ich, die Condor angerufen, unter diese Nummer 0180 5767757 und jemand vom Callcenter, nachdem ich ein paar Sekunden gewartet habe, hat mir das gleiche gesagt, ich wiederhole daß die Airlines (also Condor), es abrät in den ersten 3 Monate einer Schwangerschaft zu fliegen.

Also, das Problem ist hier, nur die schlechte Kompetenz und Fachkenntnis vom Reisebüro.
Das einzige was ich wollte, war nur mein Hinflug Datum zu verschieben, ich war auch bereit 100/150/200 € pro Person mehr zu Zahlen, aber daß einzige was mir gesagt wurde von der Airlines, ich konnte eine höhere Buchungsklasse buchen, ich glaube für 1062 € und dann, konnte ich das Hinflug Datum ändern und die 100 € für die Änderung , wurde mir die Airlines schenken.

Ich habe keine Interesse das Reisebüro zu klagen, wollte nur eine Lösung finden, da ich denke dass es aus seitens des Reisebüro, an Fachkompetenz gefehlt hat.

Habanero
Offline PM schicken
Forums-Chef

Beiträge: 3.391
Mitglied seit: 01.01.2001

#37 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 00:36

ok habe verstanden...

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 07:36

Zitat von Mazorra
Also, das Problem ist hier, nur die schlechte Kompetenz und Fachkenntnis vom Reisebüro.

Die Verletzung nebenvertraglicher Aufklärungspflichten, die auch schon vor Abschluss des Vertrages bestehen und ...
Zitat von Mazorra
Ich habe keine Interesse das Reisebüro zu klagen, wollte nur eine Lösung finden, da ich denke dass es aus seitens des Reisebüro, an Fachkompetenz gefehlt hat.
...bei Verletzung eben dieser Pflichten durch einen Vertragspartner, hier des Reisebüros, Schadensersatzpflichten nach sich ziehen.

Pitty

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 07:43
Zitat von pitty
Zitat von Mazorra
Also, das Problem ist hier, nur die schlechte Kompetenz und Fachkenntnis vom Reisebüro.

Die Verletzung nebenvertraglicher Aufklärungspflichten, die auch schon vor Abschluss des Vertrages bestehen und ...
Zitat von Mazorra

Ich habe keine Interesse das Reisebüro zu klagen, wollte nur eine Lösung finden, da ich denke dass es aus seitens des Reisebüro, an Fachkompetenz gefehlt hat.
...bei Verletzung eben dieser Pflichten durch einen Vertragspartner, hier des Reisebüros, Schadensersatzpflichten nach sich ziehen.
Pitty


es ist ja einfacher, die hungerprovisionen im vordergrund zu stellen und den kunden abzustempeln! zumal es ein nicht alltägliches problem ist. beim reisebüro des vertrauen sollte man aber auch auf solche eventualitäten vorbereitet sein.

@ mazorra! freue dich auf das kind!
Habanero
Offline PM schicken
Forums-Chef

Beiträge: 3.391
Mitglied seit: 01.01.2001

#40 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 08:37

Nochmal ! Das Reisebüro hat erst mal nix falsch gemacht !

Ich will auch nicht die Hungerprovisionen in den Vordergund stellen, um die von vielen gesehene Inkompetenz eines meiner Fachkollegen in Frage zu stellen. Vielmehr geht es hier um ein ethisches Problem, was jeder mit sich selber ausmachen muss. Ich verzichte auf den Verkauf von Tickets, bezw. weise die Kunden darauf hin, was passieren könnte. Was die Kollegen machen ist mir eigentlich erst mal egal aber der Fehler liegt in diesem Fall nicht beim Reisebüro sondern beim Kunden , der entschieden hat, diesen Flug zu buchen.

Wir dürfen eigentlich keine medizinischen Ratschläge geben, dafür sind wir nicht ausgebildet und das ist die Sache des Hausarztes. Ich möchte am liebsten die Version des reisebüros mal hören. Es ist einfach so eine Kritik hier auszuschlachten und wenn ich dann die Sprüche von einigen hier lese zweifle ich so langsam an deren Intelligenz und frage ich mich wirklich wie die in Kuba zurecht kommen .....

Vertrauen zu seinen Geschäftspartnern, egal ob Autohaus , Reisebüro oder der Metzger um die Ecke , nun das ist immer eine tolle Sache !
Hier hat das Reisebüro trotz allem richtig gehandelt , weder die Condor,LTU oder irgend eine Airline der Welt ( was mir bekannt ist !) hätte diesen Flug nicht verkauft. Alles andere dazu wurde ja schon geschrieben.

Ich verstehe weder Pitty noch Tienda, die , wie sich hier mal wieder zeigt von tuten und blasen....., sorry aber das ist so !

Die Entscheidung liegt und lag beim Kunden - fertig!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 08:51
Zitat von Habanero
weder Pitty noch Tienda, die .... von tuten und blasen.....

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 13:01

Zitat von Habanero
Nochmal ! Das Reisebüro hat erst mal nix falsch gemacht !
Ich will auch nicht die Hungerprovisionen in den Vordergund stellen, um die von vielen gesehene Inkompetenz eines meiner Fachkollegen in Frage zu stellen. Vielmehr geht es hier um ein ethisches Problem, was jeder mit sich selber ausmachen muss. Ich verzichte auf den Verkauf von Tickets, bezw. weise die Kunden darauf hin, was passieren könnte. Was die Kollegen machen ist mir eigentlich erst mal egal aber der Fehler liegt in diesem Fall nicht beim Reisebüro sondern beim Kunden , der entschieden hat, diesen Flug zu buchen.
Wir dürfen eigentlich keine medizinischen Ratschläge geben, dafür sind wir nicht ausgebildet und das ist die Sache des Hausarztes. Ich möchte am liebsten die Version des reisebüros mal hören. Es ist einfach so eine Kritik hier auszuschlachten und wenn ich dann die Sprüche von einigen hier lese zweifle ich so langsam an deren Intelligenz und frage ich mich wirklich wie die in Kuba zurecht kommen .....
Vertrauen zu seinen Geschäftspartnern, egal ob Autohaus , Reisebüro oder der Metzger um die Ecke , nun das ist immer eine tolle Sache !
Hier hat das Reisebüro trotz allem richtig gehandelt , weder die Condor,LTU oder irgend eine Airline der Welt ( was mir bekannt ist !) hätte diesen Flug nicht verkauft. Alles andere dazu wurde ja schon geschrieben.
Ich verstehe weder Pitty noch Tienda, die , wie sich hier mal wieder zeigt von tuten und blasen....., sorry aber das ist so !
Die Entscheidung liegt und lag beim Kunden - fertig!


deine aussage, dass es hungerprovisionen sind, ist doch nachlesbar!
recht haben und recht kriegen vor gericht sollte auch inzwischen bei dir angekommen sein!

wenn du anderen die ahnung absprichst, vom tuten und blasen..., könnte man ja davon ausgehen, dass dir diese eigenschaften eigen sind! weißt du habanero, man kann nicht alles wissen und kennen, aber wenn man jemand kennt, der sich damit auskennt, ist das viel!

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 14:41

Nochmal, das reisebuero hat nichts falsch gemacht. Dass man in den ersten 3 Schwangerschaftsmonaten moeglichst keinen Langstreckenflug antreten sollte ist eine Empfehlung
keine bindende Vorschrift!!! Eine Angestellte im RSB ist nicht dafuer da Ratschlaege
bzgl. einer Schwangerschaft zu erteilen.
Es gibt so etwas wie eine Eigenverantwortung und richtig waere es gewesen vor der Buchung
einen Frauenarzt aufzusuchen bzw. zumindest eine reiseruecktrittskostenversicherung
abzuschliesen!!!!! Aber wenn alles immer so schoen billig, billig sein muss laesst
man so etwas halt. Selbst schuld Basta!!!!

Mazorra
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 15:44

Zitat von Tiendacubana


@ mazorra! freue dich auf das kind!


Keine Sorgen, es kann nichts geben, was uns die Freude weg nehmen kann.

Mazorra
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 15:56

Zitat von Español
Nochmal, das reisebuero hat nichts falsch gemacht. Dass man in den ersten 3 Schwangerschaftsmonaten moeglichst keinen Langstreckenflug antreten sollte ist eine Empfehlung
keine bindende Vorschrift!!! Eine Angestellte im RSB ist nicht dafuer da Ratschlaege
bzgl. einer Schwangerschaft zu erteilen.
Es gibt so etwas wie eine Eigenverantwortung und richtig waere es gewesen vor der Buchung
einen Frauenarzt aufzusuchen bzw. zumindest eine reiseruecktrittskostenversicherung
abzuschliesen!!!!! Aber wenn alles immer so schoen billig, billig sein muss laesst
man so etwas halt. Selbst schuld Basta!!!!


Ich denke mal, das Reisebüro bzw. die Angestellte, hat schlampig gearbeitet.
Was ich nicht verstehe, dass ein Reisebüro, der in den letzten 4 Jahre, mit mir, meine Frau und unseren Bekanntenkreis bestimmt über 30 Flüge nach Kuba verkauft hat, muss den Kunden auch etwas entgegen kommen.
Sobald wir gesagt haben, dass meine Frau schwanger ist, sollte sie uns entweder auf die Risiken aufmerksam machen oder noch einfacher, eine Reiserücktrittsversicherung anbieten, da wie Du sagst eine Angestellte in RSB nicht als Hebamme oder Gynäkologie ausgebildet ist, was nicht der Fall war.
Die Quästion hier ist nicht das Billig sein, sondern das verhalten danach und bevor der Buchung.
Unsere Eigenverantwortung war, bei der Buchung die Frau zu informieren von eine eventuelle Schwangerschaft, dies ist geschehen und wurde auch informiert dass es am Dienstag ein Termin bei der Frauenärztin da war.
Wie gesagt, einfach schlampig von der Angestellte gearbeitet.

Ich denke, da es alles um Kommissionen geht und die Reisebüros um jeden Cent kämpfen müssen (kürzungen der Provisionen, Internet usw.), haben die meisten Angestellte von Reisebüros einfach die Moralische Ethik verloren!


Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 16:20

Dios Mio jetzt kommt auch noch die Ethik ins Spiel

Sag mal wer ist schwanger Deine Frau oder die Dame die Euch die Fluege verkauft hat

Ihr haettet einfach den Termin beim Frauenarzt abwarten muessen, dort beraten lassen und dann
erst buchen. Und dass es reiseruecktrittskostenversicherungen gibt sollte Allgemeingut
sein, sicher haette sie Dich darauf aufmerksam machen koennen, aber Du haettest als
verantwortungsbewusster werdender Vater auch vorsichthalber danach fragen koennen oder

Und dass bestimmte Fluege nicht mehr umbuchbar sind sollte man auch wissen, oder man erfragt
dies. Eine Reiseverkehrskauffrau ist kein Kindermaedchen!!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 16:21


Nun, Mazorra, eine Reiserücktrittsversicherung ist jetzt auch nichts derart Neues oder Exotisches, dass Du, als erwachsener Mann, davon noch nie was gehört hättest. Da die Dame Euch kannte, wusste sie aus bisherigen Buchungen, dass Ihr keine RRV abschliest. Genauso wie der Reisefrau wäre auch Dir zuzumuten gewesen, proaktiv nach einer derartigen Versicherung zu fragen bzw. Dich vorab näher über die Storno- und Umbuchungsmöglichkeiten des Fluges zu informieren.

Die Reiseverkäuferin hat keine 1 mit Sternchen verdient, hätte sicher besser beraten können, aber ich wage zu bezweifeln, dass Dir allein daraus rechtlich Schadenersatz zusteht. Auch Du warst ein "fahrlässiger" Kunde. Lass den verständlichen Ärger mal sacken und denk drüber nach.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 16:23

Zitat von Español
Dios Mio ... Kindermaedchen!!


copy @ Español

Mazorra
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 16:23

Zitat von Español
Dios Mio jetzt kommt auch noch die Ethik ins Spiel

Sag mal wer ist schwanger Deine Frau oder die Dame die Euch die Fluege verkauft hat

Ihr haettet einfach den Termin beim Frauenarzt abwarten muessen, dort beraten lassen und dann
erst buchen. Und dass es reiseruecktrittskostenversicherungen gibt sollte Allgemeingut
sein, sicher haette sie Dich darauf aufmerksam machen koennen, aber Du haettest als
verantwortungsbewusster werdender Vater auch vorsichthalber danach fragen koennen oder

Und dass bestimmte Fluege nicht mehr umbuchbar sind sollte man auch wissen, oder man erfragt
dies. Eine Reiseverkehrskauffrau ist kein Kindermaedchen!!


Also, man sieht dass Du noch nichts verstanden hast, wir wollten den Dienstag warten und den Flug erst nur reservieren, aber die vom Reisebüro sagte es gäbe kein Problem, beim Fliegen vor den 7. Monat und hat uns überredet den Flug direkt zu kaufen.

Mazorra
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE: Reiserücktritt
11.07.2008 16:26

Zitat von Pasu Ecopeta
Nun, Mazorra, eine Reiserücktrittsversicherung ist jetzt auch nichts derart Neues oder Exotisches, dass Du, als erwachsener Mann, davon noch nie was gehört hättest. Da die Dame Euch kannte, wusste sie aus bisherigen Buchungen, dass Ihr keine RRV abschliest. Genauso wie der Reisefrau wäre auch Dir zuzumuten gewesen, proaktiv nach einer derartigen Versicherung zu fragen bzw. Dich vorab näher über die Storno- und Umbuchungsmöglichkeiten des Fluges zu informieren.

Die Reiseverkäuferin hat keine 1 mit Sternchen verdient, hätte sicher besser beraten können, aber ich wage zu bezweifeln, dass Dir allein daraus rechtlich Schadenersatz zusteht. Auch Du warst ein "fahrlässiger" Kunde. Lass den verständlichen Ärger mal sacken und denk drüber nach.


Pasu Escopeta, mich stört nur eins jetzt, dass das Reisebüro uns jetzt ins kalte Wasser schmeißt.
Also, wir die Airlines anrufen usw.
Wir, oder ich als fahrlässiger Kunde, kann sein, aber so fahrlässig, wiederum auch nicht, sonst hätten wir nicht darauf hingewiesen.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de