Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 133 Antworten
und wurde 11.507 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Moruk
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 484
Mitglied seit: 30.11.2006

#51 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
26.06.2008 12:36
[
Zitat von Doctora

Aber mal was ganz anderes... lassen die eine Krankenschwester auf Besuch raus? Keine Signature vom Minister..???


Nein !
Wenn sie die Ausbildung abgeschlossen hat, wird es genauso schwer wir für einen medico oder eine doctora...
Moruk
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 484
Mitglied seit: 30.11.2006

#52 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
26.06.2008 12:43
...aber offensichtlich hat sie die Aubildung ja rechtzeitig abgebrochen.

Also entweder:

Beim Verwaltungsgericht klagen. Erfahrung darin hat z.B. cama chico
und den Antrag nocheinmal stellen.

oder

in Kuba heiraten / Heiratsvisum und dann in D heiraten oder auch nicht


Sprachvisum halte ich dem Fall für wenig Erfolg versprechend.

Favorisieren würde ich die erste Variante
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
26.06.2008 19:16

Zitat von freudengut
Hervorragender, schlüssiger Beitrag!

Danke liest man gern!
Zitat von freudengut
So lautet das Gesetz! Die Realität sieht anders aus! Die Umsetzung in der Praxis, auch für gute und anständige Staatsbürger, ist...

...sehr einfach, denn Du brauchst lediglich einen Antrag mit Verweis auf dieses Gesetz stellen, die entsprechenden Vorschriften benennen und schon wirst Du nach Maßgabe dieses Gesetzes die Informationen erhalten. Solltest Du statt dessen unberechtigter Weise einen ablehnenden Bescheid bekommen, wird Dir nach entsprechender Klage das zuständige Verwaltungsgericht weiterhelfen.
Tja, so simpel kann das mit der Transparenz sein... Da hat man den Eindruck, dass in der deutschen Bürokratie mehr Transparenz herrscht als in so manchem Internet-Forum...

Pitty

PS: Übrigens hast Du recht Freudengut, denn die Praxis sieht wirklich anders aus, weil es viel zu wenig Bürger gibt, die entsprechend dem Gesetz einen Antrag stellen und es gibt noch viel weniger Bürger, die dann klagen... Aber Du kannst sicher sein, es werden immer mehr ...

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
27.06.2008 09:38

Zitat von pitty
Zitat von freudengut
Hervorragender, schlüssiger Beitrag!

Danke liest man gern!
<blockquote><font size="1">Zitat von freudengut
So lautet das Gesetz! Die Realität sieht anders aus! Die Umsetzung in der Praxis, auch für gute und anständige Staatsbürger, ist...

...sehr einfach, denn Du brauchst lediglich einen Antrag mit Verweis auf dieses Gesetz stellen, die entsprechenden Vorschriften benennen und schon wirst Du nach Maßgabe dieses Gesetzes die Informationen erhalten. Solltest Du statt dessen unberechtigter Weise einen ablehnenden Bescheid bekommen, wird Dir nach entsprechender Klage das zuständige Verwaltungsgericht weiterhelfen.
Tja, so simpel kann das mit der Transparenz sein... Da hat man den Eindruck, dass in der deutschen Bürokratie mehr Transparenz herrscht als in so manchem Internet-Forum...

Pitty

PS: Übrigens hast Du recht Freudengut, denn die Praxis sieht wirklich anders aus, weil es viel zu wenig Bürger gibt, die entsprechend dem Gesetz einen Antrag stellen und es gibt noch viel weniger Bürger, die dann klagen... Aber Du kannst sicher sein, es werden immer mehr ...[/quote]
----------------------------------------------------------------------------------------------
...sehr einfach....

zum Vergleich..... hier hatten weit über 60.ooo Bürger mit Deutschem Pass und Grundbesitz gegen den Bau geklagt.Städte, Gemeinden, Unternehmen, Genossenschaften, der Bund Naturschutz und weitere.... 4 Jahre lang.

das Ding steht... und 30 weitere auch. Nicht einen mm ist das Ding verlegt worden.


Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
27.06.2008 12:22
Zitat von Moruk
Also entweder:

Beim Verwaltungsgericht klagen. Erfahrung darin hat z.B. cama chico
und den Antrag nocheinmal stellen.

oder

in Kuba heiraten / Heiratsvisum und dann in D heiraten oder auch nicht


Gegenüber Cama chico hätte er ab 1. Juli die Möglichkeit ein Erfolgshonorar mit dem Anwalt aushandelt zu können. Es sei denn, er wäre vermögend, dann hat die Möglichkeit nicht. Jemand mit Vermögen würde dies aber nicht machen, sonst wäre er ja blöd und hätte als Trottel schnell seine Taschen leer.

Moruk
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 484
Mitglied seit: 30.11.2006

#56 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
27.06.2008 14:37

Wer hat, der hat !
oder wie war die alte Weisheit ?

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#57 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
27.06.2008 21:53

Zitat von Doctora
...sehr einfach....zum Vergleich..... hier hatten weit über 60.ooo Bürger mit Deutschem Pass und Grundbesitz gegen den Bau geklagt.Städte, Gemeinden, Unternehmen, Genossenschaften, der Bund Naturschutz und weitere.... 4 Jahre lang.das Ding steht... und 30 weitere auch. Nicht einen mm ist das Ding verlegt worden.

Lesen bildet und manchmal hilft es auch hier im Forum weiter:
Zitat von pitty
...sehr einfach, denn Du brauchst lediglich einen Antrag mit Verweis auf dieses Gesetz stellen, die entsprechenden Vorschriften benennen und schon wirst Du nach Maßgabe dieses Gesetzes die Informationen erhalten...

Es handelt sich bei dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) um ein sehr einfach strukturiertes und deshalb auch leicht anwendbares Gesetz. Anders sieht dies mit dem BauGB, BNatSchG, BIschG usw. aus, die Grundlage für die Bescheide, in dem von Dir angeführten hochkomplexen Fall sind.

Pitty

lanza
Beiträge:
Mitglied seit:

#58 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
27.06.2008 23:01
Also so "einfach" sind diese Anträge auch nicht, weil die Verfahren mitunter sehr langwierig sind. Klar gibt es in jeder Demokratie diese Möglichkeiten - theoretisch. In der Praxis sieht's aber alles andere als so easy aus, sofern man keinen langen Atem hat.

Aber einmal zurück zur Praxis, und nicht zur demokratischen Theorie:

Zitat von Moruk
[
Zitat von Doctora

Aber mal was ganz anderes... lassen die eine Krankenschwester auf Besuch raus? Keine Signature vom Minister..???


Nein !
Wenn sie die Ausbildung abgeschlossen hat, wird es genauso schwer wir für einen medico oder eine doctora...


Also vielleicht sollte sich die Novia in der Tat zunächst einmal erkundigen, ob sie überhaupt eine Ausreisegenehmigung bekommt. Nach meiner Beobachtung hier in Spanien (bzw. auf unserer peripheren Kanaren-Insel Lanzarote - hier gibt es so einige kubanische Ärzte nebst medizinischem Personal) ist die 'kubanisch-medizinische Belegschaft' deutlich älter als 35 Jahre und unterlag/unterliegt gewissen "Exportbedingungen".

claudia

PS: Einige Techniker der Telefónica (der spanischen Telekom) hier kommen übrigens ebenfalls aus Kuba.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#59 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 08:56
Zitat von lanza
Also so "einfach" sind diese Anträge auch nicht,...

Doch, doch sind sie. Im hier angesprochenen Fall sind sie erstens sind formlos und zweitens auch ohne Begründung möglich.
Einfacher bekommt man von der deutschen Bürokratie kaum etwas.
Zitat von lanza
...weil die Verfahren mitunter sehr langwierig sind.

Auch das trifft auf den angesprochenen Fall nicht zu, den
§ 7 Antrag und Verfahren
...
(5) Die Information ist dem Antragsteller unter Berücksichtigung seiner Belange unverzüglich zugänglich zu machen.Der Informationszugang soll innerhalb eines Monats erfolgen...

Nenn mal einen anderen Fall, in dem die deutsche Verwaltung per Gesetz dazu verdonnert wird, dem Bürger gegenüber unverzüglich zu antworten. Mir ist keiner bekannt.

Zitat von lanza
Für Botschaften in Bangkok, Havanna, Tunis, Dakar, Manila etc. gibt es vermutlich Extra-Dienstanweisungen.

Wo das Problem sein soll, informationellen Zugang zu Dienstanweisungen zu gewähren, bleibt offen.
Zitat von lanza
Klar gibt es in jeder Demokratie diese Möglichkeiten - theoretisch.

Na, dann gehörte Deutschland ganz lange nicht zu den Demokratien, also die ersten 56 Jahre seines Bestehens.
Richtig ist, dass es bis zum Erlass des Informationsfreiheitsgesetzes (IFG) dem 1. Januar 2006 es einen langen "Kampf" derer gegeben hat,
die Demokratie und Tranzparenz der Exekutive als eine Einheit sehen, denn trotz des Vorhandenseins ähnlicher IFG's in skandinavischen Ländern seit langer Zeit,
sahen das nicht alle Beteiligten in Deutschland so.
Zitat von lanza
In der Praxis sieht's aber alles andere als so easy aus, sofern man keinen langen Atem hat.

Aber selbstverständlich sieht es so easy in der Praxis für den hier angesprochenen Fall der Dienstvorschriften aus.
Es ist schon erstaunlich, wie hartnäckig sich Vorurteile halten...

Pitty
lanza
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 10:15
Da haben wir aneinander vorbei geredet. Ich meinte nun jetzt nicht die Dienstvorschriften, sondern generell gegen einen abgelehnten Bescheid u.a. anzugehen. Im schlimmsten Fall muss man durch die Instanzen - und das kann dauern.

claudia

PS: Die gesonderten Dienstanweisungen für Angelegenheiten à la freudengut sind doch nur eine reine Spekulation meinerseits - und eher sarkastisch gemeint gewesen. Ob es diese tatsächlich gibt, weiß ich nicht ;). Vielleicht steht hier ja etwas dazu:
http://www.berlin.de/imperia/md/content/...en/vaabhbln.pdf
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 10:47

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#62 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 11:40
Zitat von Esperanto2
[quote="Doctora"]

In der Visaabteilung unterliegen sie denselben Zwängen. Die Begründung kann man nicht aus der Luft greifen und im Falle der Ablehnung von Besuchsvisa können dies nur die bekannten Gründe sein. Diese sind im Bescheid aufgeführt und falls sie nicht stimmen ist der Bescheid wertlos. Auch wenn die Zuständigkeit alleine bei der Botschaft liegt, so müssen sie ihre Handlungsweise -wie jederman in unserem Land- rechtfertigen (eine Ausnahme bilden lediglich die Moderatoren von Foren, die bei Nachfrage nach den Gründen ihres Tuns sagen können: "Wenn es Dir nicht passt, dann hau doch ab").


Nie muss eine deutsche Botschaft ihre erste Entscheidung begründen.
Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#63 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 11:52

Zitat von Esperanto2
Zitat von Doctora
Wir "D" können es doch nicht zulassen das wir ein junges "Ding" das gerade noch in der Ausbildung zu einem "Guten Beruf" mit vielen "Guten Chancen" in diesem Land als "Bumbsgefährtin" zu einem Rentner nach "D" lassen.... so siehts doch aus...so das wiederleg mal....das Unterschreibt jeder "unwillig".

Wenn der Rentner rüstig ist und sie darauf steht, dann kann doch niemand sich herausnehmen die Beiden zu bevormunden. Das wäre ja so, wie das vor kurzem hier noch im Forum war, als Unbeteiligte glaubten es besser zu wissen, als die Betroffenen selbst. In welchem Land leben wir denn eigentlich?


In einem Land das jeden Sozihilfe bezahlt wenn sie Ihen alten Lover nach ein paar Jahren verlässt.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#64 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 13:18

Zitat von Cubano
Zitat von Esperanto2
Zitat von Doctora
Wir "D" können es doch nicht zulassen das wir ein junges "Ding" das gerade noch in der Ausbildung zu einem "Guten Beruf" mit vielen "Guten Chancen" in diesem Land als "Bumbsgefährtin" zu einem Rentner nach "D" lassen.... so siehts doch aus...so das wiederleg mal....das Unterschreibt jeder "unwillig".

Wenn der Rentner rüstig ist und sie darauf steht, dann kann doch niemand sich herausnehmen die Beiden zu bevormunden. Das wäre ja so, wie das vor kurzem hier noch im Forum war, als Unbeteiligte glaubten es besser zu wissen, als die Betroffenen selbst. In welchem Land leben wir denn eigentlich?


In einem Land das jeden Sozihilfe bezahlt wenn sie Ihen alten Lover nach ein paar Jahren verlässt.

----------------------------------------------------------------------
Rentenversicherung, Krankenversicherung, Mutter-Kind Kuren,...ect.

... und da es ja nun wirklich die Ausnahmen sind, besser vermutlich 1 von 10.000 in denen das "Liebesglück" auch von Bestand ist, sagt die Botschaft "Nein". Ist auch nicht von belang. RC hätte sie eh nicht rausgelassen. Wir haben uns informiert.
Bei Scheidung,Tot,Berufswechsel oder Abbruch der Ausbildung tritt ebenfalls eine 5 Jahre Sperrklausel ein. Wäre ja zu einfach sonst...



user
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 13:30

Zitat von Cubano
Zitat von Esperanto2
Zitat von Doctora
Wir "D" können es doch nicht zulassen das wir ein junges "Ding" das gerade noch in der Ausbildung zu einem "Guten Beruf" mit vielen "Guten Chancen" in diesem Land als "Bumbsgefährtin" zu einem Rentner nach "D" lassen.... so siehts doch aus...so das wiederleg mal....das Unterschreibt jeder "unwillig".

Wenn der Rentner rüstig ist und sie darauf steht, dann kann doch niemand sich herausnehmen die Beiden zu bevormunden. Das wäre ja so, wie das vor kurzem hier noch im Forum war, als Unbeteiligte glaubten es besser zu wissen, als die Betroffenen selbst. In welchem Land leben wir denn eigentlich?


In einem Land das jeden Sozihilfe bezahlt wenn sie Ihen alten Lover nach ein paar Jahren verlässt.

Ob der Lover nun alt oder jung, fett oder dünn, klug oder dumm ist,die Möglichkeit des Verlassens besteht immer. Deshalb ist das Sozialhilfeargument unbrauchbar, denn sollte dies entscheidend sein, dann dürfte überhaupt keine Ausländerin mehr ohne entsprechenden finanziellen Hintergrund einreisen.

Pitty

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 13:56

Zitat von pitty
Zitat von Cubano
Zitat von Esperanto2
Zitat von Doctora
Wir "D" können es doch nicht zulassen das wir ein junges "Ding" das gerade noch in der Ausbildung zu einem "Guten Beruf" mit vielen "Guten Chancen" in diesem Land als "Bumbsgefährtin" zu einem Rentner nach "D" lassen.... so siehts doch aus...so das wiederleg mal....das Unterschreibt jeder "unwillig".

Wenn der Rentner rüstig ist und sie darauf steht, dann kann doch niemand sich herausnehmen die Beiden zu bevormunden. Das wäre ja so, wie das vor kurzem hier noch im Forum war, als Unbeteiligte glaubten es besser zu wissen, als die Betroffenen selbst. In welchem Land leben wir denn eigentlich?


In einem Land das jeden Sozihilfe bezahlt wenn sie Ihen alten Lover nach ein paar Jahren verlässt.

Ob der Lover nun alt oder jung, fett oder dünn, klug oder dumm ist,die Möglichkeit des Verlassens besteht immer. Deshalb ist das Sozialhilfeargument unbrauchbar, denn sollte dies entscheidend sein, dann dürfte überhaupt keine Ausländerin mehr ohne entsprechenden finanziellen Hintergrund einreisen.

Pitty

------------------------------------------------------------
...Genau...so sollte es auch sein... und so wird es auch kommen!

freudengut
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 31
Mitglied seit: 13.06.2008

#67 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 15:54
Zitat von Doctora
Zitat von pitty
Zitat von Cubano
Zitat von Esperanto2
[quote="Doctora"]Wir "D" können es doch nicht zulassen das wir ein junges "Ding" das gerade noch in der Ausbildung zu einem "Guten Beruf" mit vielen "Guten Chancen" in diesem Land als "Bumbsgefährtin" zu einem Rentner nach "D" lassen.... so siehts doch aus...so das wiederleg mal....das Unterschreibt jeder "unwillig".

Wenn der Rentner rüstig ist und sie darauf steht, dann kann doch niemand sich herausnehmen die Beiden zu bevormunden. Das wäre ja so, wie das vor kurzem hier noch im Forum war, als Unbeteiligte glaubten es besser zu wissen, als die Betroffenen selbst. In welchem Land leben wir denn eigentlich?


In einem Land das jeden Sozihilfe bezahlt wenn sie Ihen alten Lover nach ein paar Jahren verlässt.

Ob der Lover nun alt oder jung, fett oder dünn, klug oder dumm ist,die Möglichkeit des Verlassens besteht immer. Deshalb ist das Sozialhilfeargument unbrauchbar, denn sollte dies entscheidend sein, dann dürfte überhaupt keine Ausländerin mehr ohne entsprechenden finanziellen Hintergrund einreisen.

An die liebe, charmante Doctora!
Was ist eigentlich Dein Problem, lieber einsamer deutscher Gutmensch Doctora! Du kümmerst Dich ständig um ungelegte Eier und wirfst mit faulen Eiern nach einem Granitstein (chinesische Volksweisheit)!Gott sei mit Dir!
Freudengut


------------------------------------------------------------
...Genau...so sollte es auch sein... und so wird es auch kommen!
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 17:14
Zitat von freudengut
Zitat von Doctora
Zitat von pitty
Zitat von Cubano
Zitat von Esperanto2
[quote="Doctora"]Wir "D" können es doch nicht zulassen das wir ein junges "Ding" das gerade noch in der Ausbildung zu einem "Guten Beruf" mit vielen "Guten Chancen" in diesem Land als "Bumbsgefährtin" zu einem Rentner nach "D" lassen.... so siehts doch aus...so das wiederleg mal....das Unterschreibt jeder "unwillig".

Wenn der Rentner rüstig ist und sie darauf steht, dann kann doch niemand sich herausnehmen die Beiden zu bevormunden. Das wäre ja so, wie das vor kurzem hier noch im Forum war, als Unbeteiligte glaubten es besser zu wissen, als die Betroffenen selbst. In welchem Land leben wir denn eigentlich?


In einem Land das jeden Sozihilfe bezahlt wenn sie Ihen alten Lover nach ein paar Jahren verlässt.

Ob der Lover nun alt oder jung, fett oder dünn, klug oder dumm ist,die Möglichkeit des Verlassens besteht immer. Deshalb ist das Sozialhilfeargument unbrauchbar, denn sollte dies entscheidend sein, dann dürfte überhaupt keine Ausländerin mehr ohne entsprechenden finanziellen Hintergrund einreisen.

An die liebe, charmante Doctora!
Was ist eigentlich Dein Problem, lieber einsamer deutscher Gutmensch Doctora! Du kümmerst Dich ständig um ungelegte Eier und wirfst mit faulen Eiern nach einem Granitstein (chinesische Volksweisheit)!Gott sei mit Dir!
Freudengut


------------------------------------------------------------
...Genau...so sollte es auch sein... und so wird es auch kommen!


-----------------------------------------------------
freudengut...
Ich spreche nicht von Dir, ich spreche von der Allgemeinheit... so wie das Leben so ist bei uns...
wenn Du denkst Du hast keine Probleme ??? also sorry.

Eine Beziehung selbst ist schon nicht einfach.
Eine Bi- Nationale noch weniger.
Eine Bi- Nationale in einem Kommunistischen Land... da wird es schon spannend.. Cuba...setzt noch eins darauf....
Eine Bi- Nationale in einem Kommunistischen Land, mit einer vielleicht noch dunklen... bis dahin können Dir nur noch Forumsteilnehmer folgen...
Eine Bi- Nationale in einem Kommunistischen Land, mit einer dunklen, in Ausbildung in der FC-wir haben das beste Gesundheitssystem-...... glaub mir da wird es eng....
und noch eine die deine Tochter sein könnte.....
...ich mag das gar nicht diskutieren aber wenn du schon soooo auf ein paar Hinweise reagierst, dann hast Du dich noch nicht damit auseinandergesetzt was auf Dich/Euch zukommt wenn sie denn mal da ist... Offene Pöpeleien...mit dem Finger auf Dich zeigen... in jedem Laden,Kino,Restaurant gemustert werden... bei jedem Einkauf an der Kasse...bei jedem Schritt in der Öffentlichkeit...Dein ganzes Leben lang??? Da mußt Du aber lockerer werden gegen verbale "Zweideutigkeiten".

Ich bleib dabei... Auf dem Weg kriegst Du sie nicht raus/bzw. rein... Wenn wirklich einer hier in diesem Forum ist der wirklich seine Angebetete "rausgeklagt" hat der möge Jetzt sprechen.... Ich glaube es nicht!!!

Ich gebe dir den Tip das zweite mal... Geschäftsvisa ist das richtige für solche Fälle...wg. der Nachhaltigkeit, und vielleicht kann sie dann ja noch auf irgend einem wege zumindest Ihre Ausbildung abschließen... was ich IHR wünschen würde.
freudengut
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 31
Mitglied seit: 13.06.2008

#69 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 17:59
Zitat von Doctora
Zitat von freudengut
Zitat von Doctora
Zitat von pitty
Zitat von Cubano
[quote="Esperanto2"][quote="Doctora"]Wir "D" können es doch nicht zulassen das wir ein junges "Ding" das gerade noch in der Ausbildung zu einem "Guten Beruf" mit vielen "Guten Chancen" in diesem Land als "Bumbsgefährtin" zu einem Rentner nach "D" lassen.... so siehts doch aus...so das wiederleg mal....das Unterschreibt jeder "unwillig".

Wenn der Rentner rüstig ist und sie darauf steht, dann kann doch niemand sich herausnehmen die Beiden zu bevormunden. Das wäre ja so, wie das vor kurzem hier noch im Forum war, als Unbeteiligte glaubten es besser zu wissen, als die Betroffenen selbst. In welchem Land leben wir denn eigentlich?


In einem Land das jeden Sozihilfe bezahlt wenn sie Ihen alten Lover nach ein paar Jahren verlässt.

Ob der Lover nun alt oder jung, fett oder dünn, klug oder dumm ist,die Möglichkeit des Verlassens besteht immer. Deshalb ist das Sozialhilfeargument unbrauchbar, denn sollte dies entscheidend sein, dann dürfte überhaupt keine Ausländerin mehr ohne entsprechenden finanziellen Hintergrund einreisen.

An die liebe, charmante Doctora!
Was ist eigentlich Dein Problem, lieber einsamer deutscher Gutmensch Doctora! Du kümmerst Dich ständig um ungelegte Eier und wirfst mit faulen Eiern nach einem Granitstein (chinesische Volksweisheit)!Gott sei mit Dir!
Freudengut


------------------------------------------------------------
...Genau...so sollte es auch sein... und so wird es auch kommen!


-----------------------------------------------------
freudengut...
Ich spreche nicht von Dir, ich spreche von der Allgemeinheit... so wie das Leben so ist bei uns...
wenn Du denkst Du hast keine Probleme ??? also sorry.

Eine Beziehung selbst ist schon nicht einfach.
Eine Bi- Nationale noch weniger.
Eine Bi- Nationale in einem Kommunistischen Land... da wird es schon spannend.. Cuba...setzt noch eins darauf....
Eine Bi- Nationale in einem Kommunistischen Land, mit einer vielleicht noch dunklen... bis dahin können Dir nur noch Forumsteilnehmer folgen...
Eine Bi- Nationale in einem Kommunistischen Land, mit einer dunklen, in Ausbildung in der FC-wir haben das beste Gesundheitssystem-...... glaub mir da wird es eng....
und noch eine die deine Tochter sein könnte.....
...ich mag das gar nicht diskutieren aber wenn du schon soooo auf ein paar Hinweise reagierst, dann hast Du dich noch nicht damit auseinandergesetzt was auf Dich/Euch zukommt wenn sie denn mal da ist... Offene Pöpeleien...mit dem Finger auf Dich zeigen... in jedem Laden,Kino,Restaurant gemustert werden... bei jedem Einkauf an der Kasse...bei jedem Schritt in der Öffentlichkeit...Dein ganzes Leben lang??? Da mußt Du aber lockerer werden gegen verbale "Zweideutigkeiten".

Ich bleib dabei... Auf dem Weg kriegst Du sie nicht raus/bzw. rein... Wenn wirklich einer hier in diesem Forum ist der wirklich seine Angebetete "rausgeklagt" hat der möge Jetzt sprechen.... Ich glaube es nicht!!!

Ich gebe dir den Tip das zweite mal... Geschäftsvisa ist das richtige für solche Fälle...wg. der Nachhaltigkeit, und vielleicht kann sie dann ja noch auf irgend einem wege zumindest Ihre Ausbildung abschließen... was ich IHR wünschen würde.[/quote]

Freudengut

Du leidest unter einer Sozialen Phobie, auch soziale Angststörung genannt! Charakteristisch ist die Angst von anderen Menschen negativ bewertet zu werden. Menschen mit einer Sozialen Phobie finden sich in der virtuellen Welt gut zu recht. Sie sitzen stundenlang am PC und chatten mit Hunderten von anonymen PC-Usern. Aber es gibt keinen Blickkontakt. Irgendwann besteht ihr Leben zu 80% aus Träumen.
Freudengut
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#70 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 18:20

Zitat von Cubano

In einem Land das jeden Sozihilfe bezahlt wenn sie Ihen alten Lover nach ein paar Jahren verlässt.


deutsch sprache schwere sprache! gelle! biste polski? oder rechtschreibschwäche? oder beides?

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 18:23


Du leidest unter einer Sozialen Phobie, auch soziale Angststörung genannt! Charakteristisch ist die Angst von anderen Menschen negativ bewertet zu werden. Menschen mit einer Sozialen Phobie finden sich in der virtuellen Welt gut zu recht. Sie sitzen stundenlang am PC und chatten mit Hunderten von anonymen PC-Usern. Aber es gibt keinen Blickkontakt. Irgendwann besteht ihr Leben zu 80% aus Träumen.
Freudengut[/quote]
-------------------------------------------------------
hmmm
ich arbeite im Vertrieb, lerne täglich ca.5 neue Menschen kennen,...komme in der virituellen Welt gar nicht zurecht (wie du ja siehst)... sitze aber stundenlang am PC.... und mein leben besteht zu 100% aus einem Traum!!! Aber... wenn ich das nächste mal von unserer Psycho-Tante im Werk durchecheckt werde... werde ich das mit der sozialen Phobie mal ansagen... krieg ich da ne Vorruhestandsregelung???



lanza
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 23:18

Hallo Carlo,

Na, hier sind doch schon viele "Dinge beim Namen" bzw. Vermutungen genannt worden...

Aber mal ganz im Ernst: Da gibt es auf der einen Seite das vollkommen amorphe, riesengroße Reich der subjektiven Empfindungen, Wahrnehmungen, Einschätzungen etc. – und auf der anderen Seite die in rechteckigem Format publizierten Artikel, §§, Vorschriften etc.

Die Musik spielt offensichtlich in einem gewissen Gestaltungsspielraum zwischen diesen Welten (..aber mehr in der Nähe der §§); und bietet umfangreiche Beschäftigungsmöglichkeiten für die zahlreichen Menschen, die sich beruflich auf §§ spezialisiert haben.


claudia

lanza
Beiträge:
Mitglied seit:

#73 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
28.06.2008 23:55
Schon wieder löschen? Aber wieso denn ?!:

"Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden."

claudia

PS (Edit-Zeit noch nicht vorüber): Das breite Spektrum der Antworten ist doch eigentlich das Interessante an einem Forum. Es bringt andere Sichtweisen, möglicherweise uralte aber subjektiv unbekannte Informationen und Erkenntnisse sowie ... mitunter auch ziemlich viel Spaß! Eine Mischung aus (Halb-)Wissenweitergabe und hohem Unterhaltungswert. Hat doch was!?
lanza
Beiträge:
Mitglied seit:

#74 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
29.06.2008 00:25

Carlo, reg Dich ab, Du bist doch schon länger Mitglied hier.

Ich bin gerade noch dabei, mich an den "rüden Umgangston" hier zu gewöhnen

claudia

lanza
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE: Ablehnung eines Visas nach Remonstration
29.06.2008 00:51

Jetzt weiß Freudengut zwar, was Du, ich und andere über sein Vorhaben denken (...und warum auch nicht - ist halt ein Forum), aber welche Infos er persönlich als nützlich einschätzt, kann allein er persönlich einschätzen...

Um Berufung und Moral geht es dabei wohl eher weniger.


claudia

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Remonstration abgelehnt
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von tom2134
17 11.05.2010 09:08
von tom2134 • Zugriffe: 1661
Umfrage zur Bewilligung/Ablehnung eines Visums
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von iris
87 19.08.2009 23:45
von Luz • Zugriffe: 5070
Und noch eine Ablehnung mehr nach Remonstration
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Estebene
4 17.06.2009 09:49
von hermanolito • Zugriffe: 706
Remonstration abgelehnt, was nun?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von iris
66 05.05.2009 18:23
von Luz • Zugriffe: 3501
Besuchs Visa abgelehnt, was nun?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Bucanerooo
53 29.06.2008 13:58
von jan • Zugriffe: 6804
Remonstration
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Matti
21 14.06.2008 09:29
von ehemaliges mitglied • Zugriffe: 2603
Remonstration
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Nilo6de
1 19.10.2007 10:57
von Esperanto2 • Zugriffe: 483
Ablehnung des Besuchsvisums - was nun
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von piscatore
31 24.09.2002 11:48
von Renate • Zugriffe: 1945
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de