Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 5.741 mal aufgerufen
 Kubanische Küche:
Seiten 1 | 2
pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

grillschwein
23.05.2008 13:45

hat jemand hier in deutschland schon mal ein ferkel gegrillt ? was gibts dabei zu beachten .


jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#2 RE: grillschwein
23.05.2008 13:47
Geh doch mal in den Tiergarten- da grillen die Türken ganze Schafe

Guckst du zu und fragst.
Ist doch ähnlich.

Kannste auch bestellen

http://www.google.de/search?hl=de&rlz=1T...btnG=Suche&meta=
castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#3 RE: grillschwein
23.05.2008 14:05

Zitat von pepino
was gibts dabei zu beachten .

wichtig! es sollte möglichst tot und ausgenommen sein, oder ihr esst es mit füllung!

castro
patria o muerte

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: grillschwein
23.05.2008 14:10

Zitat von pepino
hat jemand hier in deutschland schon mal ein ferkel gegrillt ? was gibts dabei zu beachten .



In Kuba spielt die Marinade eine größe Rolle. Der ferkeln soll 24 Stunden mariniert bleiben(nach kubanische Art).....

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#5 RE: grillschwein
23.05.2008 14:37

Zitat von kubanon
Zitat von pepino
hat jemand hier in deutschland schon mal ein ferkel gegrillt ? was gibts dabei zu beachten .



In Kuba spielt die Marinade eine größe Rolle. Der ferkeln soll 24 Stunden mariniert bleiben(nach kubanische Art).....


und hast du ein heissen tip für die marinade ?

brikan
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 240
Mitglied seit: 03.12.2007

#6 RE: grillschwein
23.05.2008 14:51

bring es erst zum vorbacken ansonsten wartest du ewig bis es durch ist macht aber fast jeder gute fleischer
und dann guten appetit

--alles ist miteinander verwoben--

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#7 RE: grillschwein
23.05.2008 15:00
In Antwort auf:
ein ferkel gegrillt ? was gibts dabei zu beachten .


nicht verzagen,Allianz-Fleischer fragen



Gewürz:
500 g Salz
50 g grober Pfeffer
5 Zehen Knoblauch
etwas Kümmel
1 Dose Paprika rosenscharf
1 l Sonnenblumenöl

Am Vortag das Spanferkel kräftig von innen und außen mit Salz einreiben. Einstiche im Schinken und in der Schulter, um mit Salz das Fleisch von innen zu würzen.
Knoblauch zerdrücken, mit Pfeffer, Paprika und Öl mischen und die Rippen von innen einreiben. (Sofern Kümmel gewünscht diesen mahlen und mit der Knoblauch-Öl Paste vermischen). Paprika-Peffer und Öl mischen und die Spansau von außen damit einreiben. Sofern möglich die Haut vorsichtig mit einem guten Messer in Karos einritzen.

Das Spanferkel auf dem Spieß befestigen. Dabei die Vorderpfoten eng an die Backen binden (am Besten mit einem dickerem Draht.)
Die Hinterläufe nach Hinten "spannen". Den Bauch mit Draht zunähen, das Ferkel in ein Tuch einwickeln und kühl für den kommenden Tag lagern

Immer wieder mal mit einem Fleischthermometer die Temperatur messen. Das fertige Spanferkel hat eine innere Temperatur überall von mind. 70° - Ideal ist eine Temperatur von 70°-80°

stichthermometer kaufen.ist nur paar euro

Hinter der Keule, tief in das Fleisch eingestochen, sollte eine Temperatur von mind.70°C sein. Ideal ist eine Temperatur von 70°-80°

viel Spass

stendi

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.220
Mitglied seit: 23.03.2000

#8 RE: grillschwein
23.05.2008 15:16

Dann sieht es irgendwann auch so aus, hatte erst eines vor knapp einer Woche...


Nos vemos


Dirk

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: grillschwein
23.05.2008 15:27
Zitat von kubanon
nach kubanische Art....


In sole marinade
jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#10 RE: grillschwein
23.05.2008 16:35

Gewürz:
500 g Salz
50 g grober Pfeffer
5 Zehen Knoblauch
etwas Kümmel
1 Dose Paprika rosenscharf
1 l Sonnenblumenöl

Was ist mit Rosmarin?
oder Salbei?

Kümmel wirklich wenig, ist ja ein Ferkel und keine alte Sau

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#11 RE: grillschwein
23.05.2008 16:44

In Antwort auf:
Was ist mit Rosmarin?
oder Salbei?



oder mit koreander und wacholder

besserwisser

stendi

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: grillschwein
23.05.2008 17:01
Zitat von stendi
Einstiche im Schinken und in der Schulter, um mit Salz das Fleisch von



Das ist jetzt was, was ich nie verstehe , je mehr das schwein verstochen wird, desto mehrläuft der saft vom fleisch aus, das fleisch wird durch das braten dann eben trocken.
Es genügt voll und ganz, wenn man auf beiden seiten mariniert

Ein cubaner, der würzt es nur mit salz und dem cubu kümmel, woher soll er auch das andere gewürz hernehmen, zudem er gar nichts vorbereitet, abgestochen und auf die glut.
Jedes fleisch benötigt nach der schlachtung eine nachgährung, daher wird das fleisch dann eben zarter
Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#13 RE: grillschwein
23.05.2008 17:16

Zitat von kubanon
Zitat von pepino
hat jemand hier in deutschland schon mal ein ferkel gegrillt ? was gibts dabei zu beachten .



In Kuba spielt die Marinade eine größe Rolle. Der ferkeln soll 24 Stunden mariniert bleiben(nach kubanische Art).....



Habe ich so noch nie erlebt, leider, da wurde immer abgestochen, mit "etwas" einmassiert und dann mühsam gedreht und gedreht.
Und wie Guzzi schreibt, bin auch der Meinung das Tier (tot) sollte wenigstens über Nacht abgehangen werden vor dem Grillen.

Auf der Turi-Hazienda auf Mallorca gibts echt die besseren Spanferkel, aber der Rest gefällt mir in Cuba besser.

Guzzi, auf Deiner Karpatentour werden die sicher auch was vom Grill anbieten, das können die Zigeuner sicher besser.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#14 RE: grillschwein
23.05.2008 17:18
wacholder

W.- Schnaps?

aus wiki
Der auf den Azoren gedeihende Kurzblättrige Wacholder ist die einzige Nadelholzart, die sich auf einer mitten im Ozean liegenden Inselkette vulkanischen Ursprungs etablieren konnte [1]. Der Samen der Vorfahren dieser Art gelangte vermutlich im Verdauungstrakt von Vögeln dorthin.

bon apetit
Ist ja wie mit dem teuersten Kaffee der Welt
+++

Das mit dem EINSTECHEN machen die Fleischer gerne.
Auch manche Kellner stechen und drücken die Filet-Steaks bis der Saft raus kommt
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: grillschwein
23.05.2008 17:22

Zitat von Karo


Guzzi, auf Deiner Karpatentour werden die sicher auch was vom Grill anbieten, das können die Zigeuner sicher besser.


Karo, bist du schon wieder im trauten heim

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#16 RE: grillschwein
23.05.2008 17:37
In Antwort auf:
Und wie Guzzi schreibt, bin auch der Meinung das Tier (tot) sollte wenigstens über Nacht abgehangen werden vor dem Grillen.




super hinweise für die anfrage von pepino.......

er wird das ferkel wohl nicht schwarzschlachten ohne tierärztliche fleischbeschau.
(schwarzschlachtung ist strafbar)
also wird er das schwein beim fleischer bestellen und kaufen.
dann ist das ferkel mindestens schon 2 tage vorher geschlachtet.erledigt sich
also der hinweis auf "abhängen".
das einritzen ist in deutschland beim ferkel oder schweinegrillen am meisten verbreitet.
das zähe cubagrillschwein hat nämlich nämlich einen rapide gesunkenen PH wert.folge:
zähes wässriges fleisch.igitt

@pepino ob du nun meinen tip übernimmst oder nicht,hauptsache viel spass beim grillen.
und guten durscht.

wichtig ist die hilfe mit einem stichthermometers..........dann geht nix schief

stendi

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: grillschwein
23.05.2008 17:42

Stendi, schreibst du jetzt von cuba oder von deinem gelobten land, da bei uns (EU)ist das ganz normal, dass das fleisch gut abgehangen ist. In cuba ist es leider was anderes, da wird das ding niedergeschächtet und 10 min. später auf dem grill, daher muss man immer bedenken wo das ding gebraten wird

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#18 RE: grillschwein
23.05.2008 17:54

Zitat von stendi
In Antwort auf:
Und wie Guzzi schreibt, bin auch der Meinung das Tier (tot) sollte wenigstens über Nacht abgehangen werden vor dem Grillen.




super hinweise für die anfrage von pepino.......

er wird das ferkel wohl nicht schwarzschlachten ohne tierärztliche fleischbeschau.
(schwarzschlachtung ist strafbar)
also wird er das schwein beim fleischer bestellen und kaufen.
dann ist das ferkel mindestens schon 2 tage vorher geschlachtet.erledigt sich
also der hinweis auf "abhängen".
das einritzen ist in deutschland beim ferkel oder schweinegrillen am meisten verbreitet.
das zähe cubagrillschwein hat nämlich nämlich einen rapide gesunkenen PH wert.folge:
zähes wässriges fleisch.igitt

@pepino ob du nun meinen tip übernimmst oder nicht,hauptsache viel spass beim grillen.
und guten durscht.

wichtig ist die hilfe mit einem stichthermometers..........dann geht nix schief


danke für den tip


pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#19 RE: grillschwein
23.05.2008 17:56

vielleicht sollten wir im sommer hier in berlin eins grillen. fini wird es auch drehen und massieren


stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#20 RE: grillschwein
23.05.2008 18:02
In Antwort auf:
vielleicht sollten wir im sommer hier in berlin eins grillen.


für august ist auf grund der nachfrage wieder forums-campingwochenende angesagt.

berlin mit pepino und fini.mit fleischmassage........hört sich interessant an.

stendi

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#21 RE: grillschwein
23.05.2008 18:03
ok, Sonntags im Tiergarten

ich bin dabei.
Habe noch ein/zwei Flaschen Moneda nacional Rum vorrätig!

Außer pepino will mich wieder eliminieren
pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#22 RE: grillschwein
23.05.2008 18:08

Zitat von jan
ok, Sonntags im Tiergarten

ich bin dabei.
Habe noch ein/zwei Flaschen Moneda nacional Rum vorrätig!

Außer pepino will mich wieder eliminieren


du traust dich doch eh nich aus deinem schneckenhaus. ich hab doch noch das büdchen in der elisabehtkirchstraße mit schönem hof und grill das macht im juni wieder auf und ein paar cub. musikanten zum schwein finden sich in berlin bestimmt auch .


jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#23 RE: grillschwein
23.05.2008 18:14

Habe vor ca. 1/2 Jahr vor der Kirche parken müssen, weil auf der Hauptstrasse die Tram fährt.

Da war alles verrammelt

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#24 RE: grillschwein
23.05.2008 18:23
Zitat von jan
Habe vor ca. 1/2 Jahr vor der Kirche parken müssen, weil auf der Hauptstrasse die Tram fährt.
Da war alles verrammelt


siehste wegen der sicherheit lass auch nicht jeden rein .

wir mussten erstmal die bösen geister vertreiben und bald wird alles wie neu sein


Henry
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 289
Mitglied seit: 09.06.2006

#25 RE: grillschwein
23.05.2008 19:13

ja ich habe etliche schon gegrillt. das erste in muenchen 1968 in der Flaucherinsel an der Isar in Muenchen. Damals hat mann an der Isar noch nicht gegrillt. Viele wurden vom geruch angezogen und bestaunten was wir da machten.
So wie ich es mache:
Die Groesse oder Gewicht ist nicht wichtig, die Methode funktioniert unabhaengig davon. Ein groesseres Tier dauert halt laenger.
Vorbereitung:
Das Schwein durch die Brust aufschneiden und die Rippen an der Wirbelsauele knacken oder schneiden so dass es mit allen 4 Beinen flach liegt. (etwa so wie man ein Haenchen zum grillen platt macht). Notfalls auf die Wirbelsauele druecken damit es flach liegt. Der schwierigste Teil ist die Wirbelsauele vom der Brust zum Kopf (kann man dranlassen wenn gewuenscht). Notfalls mit ner Holzsaege an der Wirbelsauele entlang schneiden.
Ueber nacht salzen, pfeffern und/oder marinieren. Ich benutze dazu die Chimichurry sauce http://en.wikipedia.org/wiki/Chimichurri
aber es ist geschmacksache was man da benutzt.
Man kann diese gelegenheit benutzen um eine feuchte Trauerfeier abzuhalte zu Ehre des armen Schweines.
Am naechsten Tag Kohle anzuenden (bitte kein Benzin benutzen da der Benzingeschmack aufs Schwein uebertragen wird).
Wenn die Kohlen weiss sind, das Schwein auf einem Rost mit den Knochen nach unten legen und den Rost auf die Kohlen in c.a. 30-40 cm Hoehe legen.
Wichtig: die gluehende Kohle sollte hauptsaechlich unter den Vorder und Hinterbeinen plaziert werden. In der Mitte sollte man am Anfang keine Kohle tun da die Rippen und Bauch sehr schnell gar werden. Am Anfang die Beine in Alufolie wickeln damit diese nicht so schnell gar werden.
Ueber die Vorder und Hinterbeine Alufolie drueber tun, damit die Hitze besser erhalten bleibt.
Die Glut sollte eher gering sein da sonst das Schwein verbrennt und das Fleisch innen roh bleibt. Die Hitze also regulieren indem man jeweils ein wenig Kohle nachgibt. Wenn das Fett auf die Kohlen tropft und Flammen entstehen muessen diese sofort geloescht werden. Dazu eine Flasche mit Wasser zum Kohle bespruehen bereithalten
Wenn man die Hinterschinken an der dicksten Stelle anfaesst und diese sich warm, aber nicht heiss, anfaesst, muss das Schwein gewendet werden und mit der Hautseite aufs Grill gelegt werden. Dieses dauert zwischen 3 und 4 Stunden.
Das Drehen mache ich indem ich zwischen Schwein und Grill am Rueckgrat entlang eine lange Stange einschiebe. Das Schwein wird mit diese Stange durch 2 Personen mit Lederhandschuhe (wegen der Glut) gehoben, nach einer Seite des Grills verschoben und das Schwein an den Beinen der anderen Seite festgehalten und nach unten gedreht, so dass das Schwein dann auf dem Grill mit der Knochenseite nach oben zum liegen kommt. Damit das Drehen gelingt darf das Schwein nicht so gar sein dass die Beine an den Knien beim Drehen abbrechen. Also aufpassen. Sollten diese abbrechen kann man es trotzdem drehen, es ist nur ein wenig schwieriger. Alle Alufolie entfernen, oder wenn windig, das ganze Schwein mit Folie bedecken. Waerend es grillt, darf man oefters mit der Marinade bepinseln.
Davor, waehrend und danach feste dem Schwein zuprosten. Jetzt fehlt nur noch etwa 1 bis 1 1/2 Stunden. Zu diesem Zeitpunkt kann man auch ein wenig Glut in der Mitte plazieren damit die Rippen und Bauch garen.
Unerfahrene Griller benutzen hauefid zuviel Hitze.
Hier gilt: Weniger ist besser. Lieber laenger Grillen als das Schwein zu verkohlen.
Man merkt das das Schwein durch ist weil sich das Fleisch leicht vom Knochen loesst. Das Fleisch sollte nie rosafarbig sein oder Blut austreten wenn man es anschneidet.
Insgesamt 4-6 Stunden dauert es.
Guten Apetit.

Seiten 1 | 2
Cake »»
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de