Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 4.633 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 03:07
Der Traum vom grossen Geschäft mit dem Geldwechsel ist ofiziell daneben geggangen. Im Fernsehen gabe sie schon vor geraumer Zeit bekannt, dass keine Ab oder Aufwertung des CUP in Aussicht stehe. Es sei unmöglich, weil die Cubaner die mit CUP ihre Artikel sowie die Libretta begleichen eine zu grösse Teuerung in Aussicht stehen werde. Der Kurs bleibe so wie er ist.
Na und jetzt, es gab solche die tauschten wegen dem ihre Häuser ein, um etwas Profit zu machen, ander verkauften ihre Autos, tauschten alles was sie hatten in CUP um. Nun steht die Cola wieder auf der anderen Seite, die verlierer sind die, die jetzt wieder CUP umtauschen, denn jetzt verlieren sie einen Peso, solche die tausende umtauschten, verlieren nun tausende CUP. Das alles nur weil sie nicht selbstständig denken können und auf die Musik in den Stassen hörten. Was ist jetzt mit all den Foro Kollegen die damals wetteiferten und auch Thesen aufstellen. Damals schrieb ich, es gehe nicht, wegen der Teurung die dann enstehen würde. Der Staatsstreich ist gelungen, hochgerechnet im ganzen Land sind das fast eine Milliard CUP, die der Staat gewonnen hat
Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#2 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 10:09


das war doch eigentlich nicht anders zu erwarten denn:
1. MN, die nationale währung wird abgeschafft.

geht nicht, weil sonst das leben zu teuer ist - sprich die bevölkerung verhungert!

2. löhne werden in CUC ausbezahlt.

geht nicht, weil cuba nicht so viel geld hat!



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 10:29

na also wer daran geglaubt hat.....
ich hatte mit Engelszungen auf meine Frau eingeredet, wenn Sie schon mit Devisen handeln wollen,dann mit Euro oder Fränkli.Aber ich glaube augrund von den Gebühren kann das auch kein Lohnendes Geschäft sein.
Wie wird sich das auf CUC-Euro auswirken?

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 10:57

Zitat von guzzi
Der Traum vom grossen Geschäft mit dem Geldwechsel ist ofiziell daneben geggangen. Im Fernsehen gabe sie schon vor geraumer Zeit bekannt, dass keine Ab oder Aufwertung des CUP in Aussicht stehe. Es sei unmöglich, weil die Cubaner die mit CUP ihre Artikel sowie die Libretta begleichen eine zu grösse Teuerung in Aussicht stehen werde. Der Kurs bleibe so wie er ist.
Na und jetzt, es gab solche die tauschten wegen dem ihre Häuser ein, um etwas Profit zu machen, ander verkauften ihre Autos, tauschten alles was sie hatten in CUP um. Nun steht die Cola wieder auf der anderen Seite, die verlierer sind die, die jetzt wieder CUP umtauschen, denn jetzt verlieren sie einen Peso, solche die tausende umtauschten, verlieren nun tausende CUP. Das alles nur weil sie nicht selbstständig denken können und auf die Musik in den Stassen hörten. Was ist jetzt mit all den Foro Kollegen die damals wetteiferten und auch Thesen aufstellen. Damals schrieb ich, es gehe nicht, wegen der Teurung die dann enstehen würde. Der Staatsstreich ist gelungen, hochgerechnet im ganzen Land sind das fast eine Milliard CUP, die der Staat gewonnen hat



das ist propagando! die müssen abwerten und wenn es nur 2 pesos sind!

gemäß aussage von locoyuma steht ja am 31.3. einiges bevor! schauen wir mal!

frohe ostern! was kosten die eier gerade in cuba? die normalen und die criollos?

santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 11:13

Zitat von Tine
das war doch eigentlich nicht anders zu erwarten denn:
1. MN, die nationale währung wird abgeschafft.

geht nicht, weil sonst das leben zu teuer ist - sprich die bevölkerung verhungert!

2. löhne werden in CUC ausbezahlt.

geht nicht, weil cuba nicht so viel geld hat!

Verstehe ich nicht, beide Währungen sind reine Binnenwährungen. MN kann jederzeit in CUC getauscht werden und umgekehrt. Wenn der Staat mehr CUC braucht, werden die Notenpressen einfach umgestellt. Beide Währungen sind nicht konvertibel, es wird kein Devisenkurs an irgendeiner Börse weltweit festgestellt. Der Umtauschkurs von US-Dollar in CUC ist reine Willkühr und vom Staat festgesetzt. Mann könnte auch beide Währungen abschaffen und eine neue Pfefferminzia taufen, an der Situation würde sich nichts ändern. Cuba führt Waren ein und muß diese in Devisen bezahlen, dafür muß Cuba Devisen verdienen oder sich erschleichen und dafür ist jedes Mittel recht.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 11:44

Zitat von santiaguera
Zitat von Tine
das war doch eigentlich nicht anders zu erwarten denn:
1. MN, die nationale währung wird abgeschafft.
geht nicht, weil sonst das leben zu teuer ist - sprich die bevölkerung verhungert!
2. löhne werden in CUC ausbezahlt.
geht nicht, weil cuba nicht so viel geld hat!

Verstehe ich nicht, beide Währungen sind reine Binnenwährungen. MN kann jederzeit in CUC getauscht werden und umgekehrt. Wenn der Staat mehr CUC braucht, werden die Notenpressen einfach umgestellt. Beide Währungen sind nicht konvertibel, es wird kein Devisenkurs an irgendeiner Börse weltweit festgestellt. Der Umtauschkurs von US-Dollar in CUC ist reine Willkühr und vom Staat festgesetzt. Mann könnte auch beide Währungen abschaffen und eine neue Pfefferminzia taufen, an der Situation würde sich nichts ändern. Cuba führt Waren ein und muß diese in Devisen bezahlen, dafür muß Cuba Devisen verdienen oder sich erschleichen und dafür ist jedes Mittel recht.


ganz so ist es nicht! für eine vielzahl von produkten wird international eingekauft, dass heißt mit devisen bezahlt! es ist wohl wie die forumschecks in der ddr oder die tucek kronen in der damaligen cssr! wenn sie mehr chavitos drucken, muss ja auch eine gegenleistung an m.n. und/ oder produkten, dienstleistungen vorhanden sein!
eine maßnahme zum entzug von chavitos ist das öffnen der hotels für die kubaner! es werden kontigente von einzelnen hotels genutzt, die sonst leer blieben. das personal das unter diesen umständen auch nur m.n. bekommt, ist der größte kostenblock.
das problem sollte nicht die währung bzw. der name der währung sein! fakt ist, dass niemand von seinem lohn, gehalt oder rente leben kann, bzw. seinen lebensunterhalt bestreiten kann. und wenn der kubansiche staat den wert der tätigkeit seiner arbeiter so niedrig einschätzt, ist das ein problem der verhältnismäßigkeit. einerseits ein monopol auf die preisgestaltung aller produkte und dienstleistungen und andererseits das wissen, dass niemand auf legaler weise seinen lebensunterhalt bestreiten kann!

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:03

Zitat von santiaguera

Verstehe ich nicht, beide Währungen sind reine Binnenwährungen. MN kann jederzeit in CUC getauscht werden und umgekehrt. Wenn der Staat mehr CUC braucht, werden die Notenpressen einfach umgestellt. Beide Währungen sind nicht konvertibel, es wird kein Devisenkurs an irgendeiner Börse weltweit festgestellt. Der Umtauschkurs von US-Dollar in CUC ist reine Willkühr und vom Staat festgesetzt. Mann könnte auch beide Währungen abschaffen und eine neue Pfefferminzia taufen, an der Situation würde sich nichts ändern. Cuba führt Waren ein und muß diese in Devisen bezahlen, dafür muß Cuba Devisen verdienen oder sich erschleichen und dafür ist jedes Mittel recht.




genau so ist es, als die Einwohner die CUC zurücktauschten zu CUP, wurde Tag und nacht MN gedruckt und in Umlauf gebracht. Die sepsa hat sie Balettweise verführt. Also wusste der Staat davon und druckte Noten bis zum geht nicht mehr. Die cubis glaubten dies und machten alles was sie hatten zu CUC, dann zur Bank und umgetauscht, als sich die Lage normalisiert hatte, die Meldung am Fernseher eine Riesen Ente. Wenn sie jetzt doch umtauschen, dann ist der Betrug am eigenen Volk anerkannt.
Die USD mit dem der Cubi Staat bezahlt, der wurde ja mit 20 % Strafe belegt, also billigeres Geld gibt es nicht für Cuba, alle anderen Währumgen 10 %. Das ist evektiver Diebstahl, gegen die Internationalen Bankabkommen, darum gibt es auch stress mit den Bar Überweisungen.
Das sind machenschaften vom FC, dumm ist er nicht, dafür mit Hinterhältigkeit bestückt bis zum geht nicht mehr.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:18

In Antwort auf:
die Einwohner die CUC zurücktauschten zu CUP, wurde Tag und nacht MN gedruckt und in Umlauf gebracht. Die sepsa hat sie Balettweise verführt. Also wusste der Staat davon und druckte Noten bis zum geht nicht mehr.


guzzi, sowas nennt man "währungsunion". hat man in deutschland auch gemacht, mit der einführung des Euro. die meisten haben noch euphorisch gejubelt über das neue bunt bedruckte falschgeld.
guck dir die teuerungsrate an! die löhne wurden halbiert aber die preise stiegen weiter lustig an, bis zum heutigen tag.
immer schneller arbeiten für am ende weniger geld. den reibach machen die banken und konzerne weil man auf diese art prima an die besitztümer der leute kommt.

kein unterschied zu Cuba. auch hier wird nur dumm von demokratie und menschenrechten gesabbelt.
mit dem einzigem unterschied:
- es besteht die theoritische möglichkeit zu reisen (wer sich das noch leisten kann)
- und das warenangebot ist reichhaltiger
aber: meinungsfreiheit gilt schon lange nicht mehr.

frohe ostern noch...

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:28

Zitat von guzzi
Zitat von santiaguera

Verstehe ich nicht, beide Währungen sind reine Binnenwährungen. MN kann jederzeit in CUC getauscht werden und umgekehrt. Wenn der Staat mehr CUC braucht, werden die Notenpressen einfach umgestellt. Beide Währungen sind nicht konvertibel, es wird kein Devisenkurs an irgendeiner Börse weltweit festgestellt. Der Umtauschkurs von US-Dollar in CUC ist reine Willkühr und vom Staat festgesetzt. Mann könnte auch beide Währungen abschaffen und eine neue Pfefferminzia taufen, an der Situation würde sich nichts ändern. Cuba führt Waren ein und muß diese in Devisen bezahlen, dafür muß Cuba Devisen verdienen oder sich erschleichen und dafür ist jedes Mittel recht.




genau so ist es, als die Einwohner die CUC zurücktauschten zu CUP, wurde Tag und nacht MN gedruckt und in Umlauf gebracht. Die sepsa hat sie Balettweise verführt. Also wusste der Staat davon und druckte Noten bis zum geht nicht mehr. Die cubis glaubten dies und machten alles was sie hatten zu CUC, dann zur Bank und umgetauscht, als sich die Lage normalisiert hatte, die Meldung am Fernseher eine Riesen Ente. Wenn sie jetzt doch umtauschen, dann ist der Betrug am eigenen Volk anerkannt.
Die USD mit dem der Cubi Staat bezahlt, der wurde ja mit 20 % Strafe belegt, also billigeres Geld gibt es nicht für Cuba, alle anderen Währumgen 10 %. Das ist evektiver Diebstahl, gegen die Internationalen Bankabkommen, darum gibt es auch stress mit den Bar Überweisungen.
Das sind machenschaften vom FC, dumm ist er nicht, dafür mit Hinterhältigkeit bestückt bis zum geht nicht mehr.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
also ganz versteh ichs nicht. Raul hat gesagt er wolle den mn stärken. Wenn am nächsten Tag alle (egal wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat) alle tauschen, schwächt das den CUC zugunsten von MN oder? (Daher auch die gute Entwicklung Euro-CUC). Wenn FC nun MN nachschieße also Drucke, würde er doch den MN wieder schwächen, und hätte somit beide Währungen in den Keller gezogen. Für so dämlich halte ich Ihn dann doch nicht.
Vielleicht habe ich da aktuelle Infos verpasst, doch ich denke die Ente geht nicht zu lasten von FC. Ist doch auch unsinnig, schau mal was er da draufgelegt hat durch die Entwicklung CUC-Euro. Das hat er doch mit MN-Cuc niemals eingefahren. Ich denke jedoch das damit der Höhenflug des Euro-CUC auch vorbei ist. Also TAUSCHEN.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:32

Zitat von el carino
.

frohe ostern noch...


für dich auch, der Kaffee der Grosi steht zum trinken bereit, herrlicher morgen 08.30 Uhr, danach unter die Dusche und dann ab ins Sandino, Chichi arbeitet heute nicht, wiedermal kein Diesel für den Bus , der Nebenerwerb der Busfahrer, ihren Sprit verkaufen.
Mal hören was es an der Pipa alles zu erzählen wird.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#11 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:33

Die USD mit dem der Cubi Staat bezahlt, der wurde ja mit 20 % Strafe belegt

Wieso 20?

guzzi,
in der cadeca neben dem Hotel Santa Clara war der Wechselkur für CUC-CUP und retour immer gleich!

Jedenfalls bis vor 2 Jahren noch.

Ist das immer noch so?
Also damals gab es für 1 CUC 26 CUP
und für 26 CUP einen CUC!

ergo kein Unterschied! (kein Gewinn für die Cadeca)

Für die Besserwisser!
Da der Wechselkurs jetzt 1:24 ist, meine Frage.
Gibt es jetzt auch 1:24
und 24:1

Angefügte Bilder:
hotel,santa,cl.im regen.JPG  
santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:36

Hallo Axel, das sehe ich nicht so. Der Staat "schöpft" seine Devisen beim Zwangsumtausch von Touristen oder Miamidollars ab. Hinzu kommen im wesentlichen die Exporte von Rohstoffen, Rom und Tabaco. Ein Ausweitung dieser Tätigkeiten kann ich nicht erkennen, vielmehr geht der Tourismus ja zurück. OK die Rohstoffpreise sind gestiegen, dafür aber auch die Einfuhrpreise. Die Kapazitäten der Hotels sind nicht interessant, nur die Belegung und der Preis in Devisen, der von den Tourismuskonzernen bezahlt wird. Der Bargeldumlauf in Cuba kann nur über die Preise und das Angebot gesteuert werden. Durch die steigenden Preise entzieht der Staat dem Kreislauf wieder etwas Liquitität. Durch Maßnahmen wie die Abkehr vom Dollar und die jetzt garantiert gewollte Spekulation MN und CUC auch. Eine neue Währung mit Zwangsumtausch wäre wieder ein cleverer Schachzug. Neues Spiel, neues Glück.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:39

Zitat von jan
Die USD mit dem der Cubi Staat bezahlt, der wurde ja mit 20 % Strafe belegt

Wieso 20?

guzzi,
in der cadeca neben dem Hotel Santa Clara war der Wechselkur für CUC-CUP und retour immer gleich!

Jedenfalls bis vor 2 Jahren noch.

Ist das immer noch so?
Also damals gab es für 1 CUC 26 CUP
und für 26 CUP einen CUC!

ergo kein Unterschied! (kein Gewinn für die Cadeca)

Für die Besserwisser!
Da der Wechselkurs jetzt 1:24 ist, meine Frage.
Gibt es jetzt auch 1:24
und 24:1

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ja, stimmt schon so,

1:24 und retur centro
1.25 und retur oriente

warum? keine Ahnung,

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#14 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:41

Ich habe es NUR in Santa Clara so gesehen.

Nicht in anderen Orten! Weder Oriente noch Havanna noch Trinidad usw.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:42

Zitat von guzzi
Zitat von santiaguera

Verstehe ich nicht, beide Währungen sind reine Binnenwährungen. MN kann jederzeit in CUC getauscht werden und umgekehrt. Wenn der Staat mehr CUC braucht, werden die Notenpressen einfach umgestellt. Beide Währungen sind nicht konvertibel, es wird kein Devisenkurs an irgendeiner Börse weltweit festgestellt. Der Umtauschkurs von US-Dollar in CUC ist reine Willkühr und vom Staat festgesetzt. Mann könnte auch beide Währungen abschaffen und eine neue Pfefferminzia taufen, an der Situation würde sich nichts ändern. Cuba führt Waren ein und muß diese in Devisen bezahlen, dafür muß Cuba Devisen verdienen oder sich erschleichen und dafür ist jedes Mittel recht.


genau so ist es, als die Einwohner die CUC zurücktauschten zu CUP, wurde Tag und nacht MN gedruckt und in Umlauf gebracht. Die sepsa hat sie Balettweise verführt. Also wusste der Staat davon und druckte Noten bis zum geht nicht mehr. Die cubis glaubten dies und machten alles was sie hatten zu CUC, dann zur Bank und umgetauscht, als sich die Lage normalisiert hatte, die Meldung am Fernseher eine Riesen Ente. Wenn sie jetzt doch umtauschen, dann ist der Betrug am eigenen Volk anerkannt.
Die USD mit dem der Cubi Staat bezahlt, der wurde ja mit 20 % Strafe belegt, also billigeres Geld gibt es nicht für Cuba, alle anderen Währumgen 10 %. Das ist evektiver Diebstahl, gegen die Internationalen Bankabkommen, darum gibt es auch stress mit den Bar Überweisungen.
Das sind machenschaften vom FC, dumm ist er nicht, dafür mit Hinterhältigkeit bestückt bis zum geht nicht mehr.


Nein, es war die Profitgier der Reichen, alle liefen am Sonntag vor der Entscheidung mit Säcken voller Geld herum. Da wurde mir schon klar, das es keine Aufwertung geben darf, sonst hat man den Reichen Millionen geschenkt und die Armen sind noch tiefer in der Sch...
Was passieren wird ist vollkommen klar. CP wird zu aktuellen Wechselkurs (vielleicht 1:20 aber besser sicher nicht) zurückgetauscht und verschwindet irgendwann mal gänzlich, die Subventionen reduziert, Löhne und Preise ebenso. Was anderes hat Raul auch nicht an diesem Tag gesagt.
Was Santiaguera schreibt ist das was Rafael nicht begreift. Ein Plus für das kubanische Studium!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:47

Tourismus ist wieder am steigen. Schon mal den Eurokurs gesehen, Kuba ist jetzt wieder billig. Leider für mich ein halbes JAhr zu spät. Cuba bekommt Euros und kauft dafür in China welches eine Dollarbindung hat ein. Also kein schlechtes Geschäft. Für den Euro Exporteur wirds langsam etwas sehr kritisch. China ist nur halb so teuer im Maschinenbau.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:53

Zitat von jan

in der cadeca neben dem Hotel Santa Clara war der Wechselkur für CUC-CUP und retour immer gleich!

Jedenfalls bis vor 2 Jahren noch.




Heute ist der Wechsel Kurs 1 CUC zu 24 CUP beim kauf
1 CUC 25 CUP beim verkauf

für den Staat ein Gewinn von 1 CUP

Wenn du USD in Cuba eintauschst, dann hast du schon mal einen verlust von 20 %, weil der FC das so vor Jahren festgelegt hat, fül alle anderen Währungen 10 %

Das war als der CUC eingeführt wurde, früher wurde der USD mit dem normalen Bankkurs gehandelt da auf Cuba.

Das einzige was die Regierung kann da auf Cuba, ihre eigenen Leute abzocken, das ist jetzt mit allem was sie tun, da steht überall zuerst die Abzocke vom FC dahinter.
Irgendwie wünsche ich den Herren C was, möchte jetzt nicht schreiben was

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.573
Mitglied seit: 25.04.2004

#18 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:55
für den Staat ein Gewinn von 1 CUP

Und für die Schwarzwechsler vor der Tür.

Unsere Banken nehmen mehr.
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 13:57

Zitat von Gary
Tourismus ist wieder am steigen


Nach angaben der Cubis, in Varadero waren die Kasten nicht mal mit 10 % belegt, vor einer Woche, die meisten Touris Polen Russen und Tschechen

Der Euro ist im Moment etwas zu stark, zu schlecht für die Deutsche Industrie, die in Deutschland angesiedelt ist.


ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 14:06

Zitat von Gary
Zitat von guzzi
Zitat von santiaguera

Verstehe ich nicht, beide Währungen sind reine Binnenwährungen. MN kann jederzeit in CUC getauscht werden und umgekehrt. Wenn der Staat mehr CUC braucht, werden die Notenpressen einfach umgestellt. Beide Währungen sind nicht konvertibel, es wird kein Devisenkurs an irgendeiner Börse weltweit festgestellt. Der Umtauschkurs von US-Dollar in CUC ist reine Willkühr und vom Staat festgesetzt. Mann könnte auch beide Währungen abschaffen und eine neue Pfefferminzia taufen, an der Situation würde sich nichts ändern. Cuba führt Waren ein und muß diese in Devisen bezahlen, dafür muß Cuba Devisen verdienen oder sich erschleichen und dafür ist jedes Mittel recht.


genau so ist es, als die Einwohner die CUC zurücktauschten zu CUP, wurde Tag und nacht MN gedruckt und in Umlauf gebracht. Die sepsa hat sie Balettweise verführt. Also wusste der Staat davon und druckte Noten bis zum geht nicht mehr. Die cubis glaubten dies und machten alles was sie hatten zu CUC, dann zur Bank und umgetauscht, als sich die Lage normalisiert hatte, die Meldung am Fernseher eine Riesen Ente. Wenn sie jetzt doch umtauschen, dann ist der Betrug am eigenen Volk anerkannt.
Die USD mit dem der Cubi Staat bezahlt, der wurde ja mit 20 % Strafe belegt, also billigeres Geld gibt es nicht für Cuba, alle anderen Währumgen 10 %. Das ist evektiver Diebstahl, gegen die Internationalen Bankabkommen, darum gibt es auch stress mit den Bar Überweisungen.
Das sind machenschaften vom FC, dumm ist er nicht, dafür mit Hinterhältigkeit bestückt bis zum geht nicht mehr.


Nein, es war die Profitgier der Reichen, alle liefen am Sonntag vor der Entscheidung mit Säcken voller Geld herum. Da wurde mir schon klar, das es keine Aufwertung geben darf, sonst hat man den Reichen Millionen geschenkt und die Armen sind noch tiefer in der Sch...
Was passieren wird ist vollkommen klar. CP wird zu aktuellen Wechselkurs (vielleicht 1:20 aber besser sicher nicht) zurückgetauscht und verschwindet irgendwann mal gänzlich, die Subventionen reduziert, Löhne und Preise ebenso. Was anderes hat Raul auch nicht an diesem Tag gesagt.
Was Santiaguera schreibt ist das was Rafael nicht begreift. Ein Plus für das kubanische Studium!

----------------------------------------------------------------------------------------

versteh ich immer noch nicht.
Warum? Warum soll FC den Staatssäckel um Millionen erleichtern? Aus Menschenliebe, aus humanitären Gründen, aus Entschädigung für die letzten 50 Jahre??? Und von was? Der Staat ist pleite! Kann doch seinen Verpflichtungen heute schon nicht mehr nachkommen. Bekommt er nen Kredit von Busch od. Angela. Ahh. Da sehe ich doch eher die Gefahr das er den MN einzieht zu 40:1 oder 50:1. Dann hätte aus seiner Sicht das auch alles Sinn gehabt!

santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 14:10

Guzzi, stimmt genau was Du sagst. Fidel y Raul son los ladrones mas grandes del mundo, despues de la iglesia. Aber die hatte auch 2000 Jahre Zeit. Und Gary, Du sprichst vom Euro, OK ist die europäische Urlaubersicht, aber für die meisten Familien ist der fula viel wichtiger und mit der schlechten Wirtschaft in USA fließen auch die Miamidollars nicht mehr so reichlich.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
21.03.2008 18:38

Zitat von santiaguera
Guzzi, stimmt genau was Du sagst. Fidel y Raul son los ladrones mas grandes del mundo, despues de la iglesia. Aber die hatte auch 2000 Jahre Zeit. Und Gary, Du sprichst vom Euro, OK ist die europäische Urlaubersicht, aber für die meisten Familien ist der fula viel wichtiger und mit der schlechten Wirtschaft in USA fließen auch die Miamidollars nicht mehr so reichlich.



Tja hätten besser heiraten sollen, so wie du. Castro hat es ja schon ein Jahrzehnt lang gepredigt. Dennoch im Tourismus kommen nicht viele Amis nach Kuba, soll da irgendein Verbot geben. Und der kanadische Dollar ist ebenso recht stark, also die prinzipiellen Touriländer haben jetzt mehr Interesse an Kuba.

santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
22.03.2008 10:22

Zitat von Gary
Zitat von santiaguera
Guzzi, stimmt genau was Du sagst. Fidel y Raul son los ladrones mas grandes del mundo, despues de la iglesia. Aber die hatte auch 2000 Jahre Zeit. Und Gary, Du sprichst vom Euro, OK ist die europäische Urlaubersicht, aber für die meisten Familien ist der fula viel wichtiger und mit der schlechten Wirtschaft in USA fließen auch die Miamidollars nicht mehr so reichlich.



Tja hätten besser heiraten sollen, so wie du. Castro hat es ja schon ein Jahrzehnt lang gepredigt. Dennoch im Tourismus kommen nicht viele Amis nach Kuba, soll da irgendein Verbot geben. Und der kanadische Dollar ist ebenso recht stark, also die prinzipiellen Touriländer haben jetzt mehr Interesse an Kuba.

War doch überhaupt nicht gegen dich gemeint. Ich wollte damit sagen, dass eine Familie, die Dollars aus Miami bekommt, durch die höheren Preise vor allem bei Lebensmitteln bei gleichbleibender Überweisung weniger Kaufkraft hat. Der CUC Kurs hängt am Dollar. Der Tourist aus dem Euroraum, der sich ja in der Regel weniger für die Lebensmittelpreise interessiert, freut sich, das er für seine gewechselten Euro mehr CUC bekommt. Der Bierpreis und die Casapreise sind nicht gestiegen, somit empfindet er Cuba momentan günstig. Die wenigsten Touristen kaufen sich täglich z.B. Milch, sonst wüßten sie, dass die Lebenshaltungskosten in Cuba massiv gestiegen sind und eigentlich legal nicht bezahlbar.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
22.03.2008 10:44
Zitat von santiaguera
Zitat von Gary
Zitat von santiaguera
Guzzi, stimmt genau was Du sagst. Fidel y Raul son los ladrones mas grandes del mundo, despues de la iglesia. Aber die hatte auch 2000 Jahre Zeit. Und Gary, Du sprichst vom Euro, OK ist die europäische Urlaubersicht, aber für die meisten Familien ist der fula viel wichtiger und mit der schlechten Wirtschaft in USA fließen auch die Miamidollars nicht mehr so reichlich.



Tja hätten besser heiraten sollen, so wie du. Castro hat es ja schon ein Jahrzehnt lang gepredigt. Dennoch im Tourismus kommen nicht viele Amis nach Kuba, soll da irgendein Verbot geben. Und der kanadische Dollar ist ebenso recht stark, also die prinzipiellen Touriländer haben jetzt mehr Interesse an Kuba.

War doch überhaupt nicht gegen dich gemeint. Ich wollte damit sagen, dass eine Familie, die Dollars aus Miami bekommt, durch die höheren Preise vor allem bei Lebensmitteln bei gleichbleibender Überweisung weniger Kaufkraft hat. Der CUC Kurs hängt am Dollar. Der Tourist aus dem Euroraum, der sich ja in der Regel weniger für die Lebensmittelpreise interessiert, freut sich, das er für seine gewechselten Euro mehr CUC bekommt. Der Bierpreis und die Casapreise sind nicht gestiegen, somit empfindet er Cuba momentan günstig. Die wenigsten Touristen kaufen sich täglich z.B. Milch, sonst wüßten sie, dass die Lebenshaltungskosten in Cuba massiv gestiegen sind und eigentlich legal nicht bezahlbar.







wo gibt es Milch?? im shop in habana für 1,75 CUC? im campo nur ilegal, nichtmal im shop.

Salu2
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Traum vom Wechsel Geschäft geplatzt
22.03.2008 11:08
einmal hätte auch genügt, hatte Prbleme mit der Verbindung




Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Havannas Traum vom Wurf in die Freiheit
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von ElHombreBlanco
0 21.02.2015 20:31
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 365
Kuba erlaubt Baseball-Spielern Wechsel nach Japan
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von ElHombreBlanco
1 04.07.2014 17:25
von jan • Zugriffe: 597
Die bolivianische Utopie vom guten Leben: Der geplatzte Traum
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 29.03.2011 13:26
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 791
Condor-Übernahme durch Air Berlin geplatzt
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von chico tonto
13 11.07.2008 14:29
von Español • Zugriffe: 402
Solomo-Telefon-Traum schon wieder geplatzt: jetzt 0,79 statt 0,29 €/Min
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von HayCojones
83 06.12.2008 11:26
von pedacito • Zugriffe: 3559
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de