Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 17.851 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Arturo
Beiträge:
Mitglied seit:

Gay-Life in Cuba
18.02.2008 04:24

Als gern provokativer MitMENSCH unserer Gesellschaft wuerde ich -als selbstbewusster GAY- auch gerne dieses Thema ansprechen, weil es (im Jahre 2008!) die liebe Hetero(Maenner)Welt immer noch nocht zu kapieren scheint.
- Sorry, musste vorweg so sein ...

Aber im Ernst: Ich sehe die Aufrufzahlen in diesem Forum - und kenne die Statistik von uns Gays - werde also nicht der "Verlorene" hier sein und bitte einfach nur alle, die das Thema NICHT interessiert, nix zu posten (oder vorher drueber nachzudenken ...)

Schliesslich kritisieren wir EURE "Heldentaten an der Damenwelt" ja auch nicht ....

Sollte ich wider Erwarten tatsaechlich der Einzige "Alleinunterhalter" hier bei diesem Thema werden, wuerde ich die Administraciòn bitten, zu loeschen - fair, oder ???

OK, dann mal los:

Auf Mallorca lernte ich einen Cubi (Gay) kennen, dem ich von meiner bevorstehenden Reise (Dez. 2005) berichtete. Sofort gab er mir die Adresse seines Ex-Freundes, den ich dort auch besuchte. Wir verstanden uns vom ersten Moment an und es war eine sehr ergiebige Zeit (auch hier wieder ein Hinweis an die lieben Heteros: KEIN SEX!).

Da ich -zurueck auf Mallorca- beschloss, bereits im April 2006 nach Paraguay umzuziehen, ging der Kontakt leider verloren ...

Zumal ich durch diesen FREUND und seiner Tochter (musste ich nu mal betonen, um die Heteros total zu schocken ... ) ein paar weitere nette Leute kennenlernte, beschloss ich kurzfristig, Cuba von hier aus nochmal zu visitieren.

Bei Ramòn war ich auf der Feier zum 10. Dezember zuhause eingeladen (bei Càrdenas; Colonia Smith ...oder so) und wir waren mehr als gute Freunde und seine gesamte Familie akzeptierte UNS. Auch hier habe ich leider den Kontakt verloren ... umso mehr freue ich mich, wenn ich mit dem Moped wieder unerwartet vor seiner Holzhuette stehe!

Aber wieder zum Thema: Gay-Life in Cuba!

Ich habe fuer die ersten 3 Naechte in Havanna eine Gay-Casa particular gebucht; Erfahre also dadurch schon eine Menge ueber Gay-Life Havanna.

Ich bin gespannt ... auch, ob dieses Thema hier ankommen mag ... ab Mittwoch bin ich in Lima; Sonntag (24.02) geht es dann fuer knapp vier Wochen nach Cuba.

In Santa Clara soll uebrigens die einzige offizielle Gay-Disco in Cuba sein - diesmal schaffe ich es !!!

Ich werde berichten!!!
un abrazo muy fuerte
Arturo

isabel
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 443
Mitglied seit: 06.10.2006

#2 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 07:58

Oh oh - nun geht's wieder los mit den Diskussionen zwischen den Aufgeklärten und den "richtigen" Männern, also den Homophoben, hier im Forum - Arturo mach dich auf was gefasst

Ich finde dein Posting - vor allem die wunderbar provokante Einleitung - gut und wichtig. Keine Sorge, "Alleinunterhalter" wirst du hier nicht sein!

isabel

sarchi
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.154
Mitglied seit: 01.01.2002

#3 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 09:14
Hallo Arturo.
Willkommen im Forum .
Du schreibst in einer schwer zu verstehenden Form.
( sehr durcheinender)
aber eins habe ich verstanden:
In Santa Clara soll uebrigens die einzige offizielle Gay-Disco in Cuba sein .
Mit sicherheit: Nein.
El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#4 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 10:18

Ja ja die "gay" Cubanos.... mit Tochter, Arturo möchte dir nur mal so nebenbei sagen, dass es viele cub. Männer gibt welche eigentlich Hetero sind und z.T. Familie haben. Sie bendeln mit Touri Homos an um die Familien Kasse aufzubessern.

Wie mein vorposter schon schrieb ist Homosexualität (noch) verboten auf Cuba, die Polizei duldet es und am "Malecon de maricones" (da wo die "Rampa" (23ste) in den malecon mündet) bist du genau richtig.

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

LaAlemana
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 59
Mitglied seit: 20.04.2006

#5 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 11:03

Ich kann mich meinem Vorposter leider nur anschliessen: Viele Cubaner suchen nur nach einer Geldquelle, egal welchen Geschlechts. Da wurde auch ich als Frau am sogenannten "Gay-Strand" von diversen Typen angebaggert... Also sei vorsichtig!
Andererseits gibt es erstaunlich viele Gays (erstaunlich wegen den bis vor einigen Jahren noch ziemlich starken Repressionen), in meinem Studentenwohnheim damals waren von 100 Jungs vielleicht 30 nicht an den eigenen Geschlechtsgenossen interessiert, in meinem Kurs an der Uni waren wir nur "chicas" , und mein Institut generell war nicht unbedingt ein Tummelplatz für Testosteronprotze. Ich habe dort allerdings "letras" und nicht Industriemechanik studiert, vielleicht lag's daran...
Viel Spaß auf jeden Fall,
Grüße aus Berlin!
Anna

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 11:13

Zitat von El Cubanito Suizo
Ja ja die "gay" Cubanos.... mit Tochter, Arturo möchte dir nur mal so nebenbei sagen, dass es viele cub. Männer gibt welche eigentlich Hetero sind und z.T. Familie haben. Sie bendeln mit Touri Homos an um die Familien Kasse aufzubessern.

Wie mein vorposter schon schrieb ist Homosexualität (noch) verboten auf Cuba, die Polizei duldet es und am "Malecon de maricones" (da wo die "Rampa" (23ste) in den malecon mündet) bist du genau richtig.


Und das bei maricona china.

Salu2

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 11:20

Zitat von El Cubanito Suizo
Ja ja die "gay" Cubanos.... mit Tochter, Arturo möchte dir nur mal so nebenbei sagen, dass es viele cub. Männer gibt welche eigentlich Hetero sind und z.T. Familie haben. Sie bendeln mit Touri Homos an um die Familien Kasse aufzubessern.
Wie mein vorposter schon schrieb ist Homosexualität (noch) verboten auf Cuba, die Polizei duldet es und am "Malecon de maricones" (da wo die "Rampa" (23ste) in den malecon mündet) bist du genau richtig.


ob das alles richtige maricones sind, bezweifel ich! ein teil davon ist auf geld- und kontaktsuche und sind gewöhnliche bugarones!

Arturo
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 16:25
jau, zunaechst mal DANKE, das ich das Thema aufgreifen darf; Bin gegen "Angriffe" geruestet ...

Ich werde mich bemuehen, nicht ganz so "durcheinander" zu schreiben

Zu den "schwulen Vaetern" moechte ich die interessierten LeserInnen bitten, einfach mal als Suchoption "schwule Vaeter" einzugeben - Ihr werdet staunen!

Unser Gay-Life ist dann doch etwas anders, als es in Euren Koepfen zu sein scheint:

Viele Maenner SIND schwul, werden aber aufgrund des GESELLSCHAFTSDRUCKS in jungen Jahren auf die vermeidlich "richtige Bahn" geleitet: ... heiraten ... Kinder zeugen ...

Erst spaeter wird der Druck zu gross, seine eigene Homosexualitaet nicht ausleben zu koennen und der schwule Mann "bricht aus" - Hat sein "coming out" erst in reiferen Jahren.

Zurueck bleiben:
a) verlorene Jahre des Gays
b) eine verlassene Ehefrau, die es nicht checkt (wobei ich viele Ex-Ehefrauen kenne, deren schwuler Exmann nun ihr bester Freund ist!)
c) Kinder, die es meist am leichtesten verstehen.

Auch mein Freund auf Cuba ist ein SOLCHER schwuler Vater!

Unbestritten bleibt natuerlich, das es auch so ist, wie obige Postings sagen:
Ich nenne es mal "Beschaffungshomosexualitaet" - dies hat aber wiederum NICHTS mit Gay-Life zu tun, welches ja eigentlich mein Thema sein soll!!! (Viele maennliche Prostituierte weltweit sind nicht gay!).

"Gay-Life" ist etwas anderes - eine Lebensform, in der man staendig seine Aermel hochkrempeln muss, um unberechtigten VORURTEILEN entgegen zu wirken; Der Durchschnittshetero denkt allerdings dabei nur an SEX, nicht an die Person, die sich mit Sehnsuechten und Aengsten hinter diesem GAY verbirgt ...

Soweit zum Thema "Gay-Life" (welches natuerlich viel komplexer ist) und zum Thema "schwule Vaeter".

---------------

In Santa Clara gibt es sicherlich keine "offizielle" Gay-Disco; Aber es gibt so etwas in der Art. Ich werde hingehen! Und berichten, was dies genau ist ...


---------------

Die Hetero-Maennerwelt scheint Cuba nun vielfach fuer den Sextourismus zu nutzen. Auch hierzu einige persoenliche Worte: Nur, weil ich schwul bin, mache ich nicht notgedrungen "Sextourismus"! Selbstverstaendlich werde ich innerhalb der 4 Wochen auch "Abenteuer" haben (hoffe ich doch ), dies ist aber nicht Sinn meines Cuba-Aufenthaltes.

Os deseo una buena semana con muchos exitos.
Arturo
Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 16:35

Zitat von Tiendacubana
Zitat von El Cubanito Suizo
Ja ja die "gay" Cubanos.... mit Tochter, Arturo möchte dir nur mal so nebenbei sagen, dass es viele cub. Männer gibt welche eigentlich Hetero sind und z.T. Familie haben. Sie bendeln mit Touri Homos an um die Familien Kasse aufzubessern.
Wie mein vorposter schon schrieb ist Homosexualität (noch) verboten auf Cuba, die Polizei duldet es und am "Malecon de maricones" (da wo die "Rampa" (23ste) in den malecon mündet) bist du genau richtig.


ob das alles richtige maricones sind, bezweifel ich! ein teil davon ist auf geld- und kontaktsuche und sind gewöhnliche bugarones!


gib mal "el bugaron" bei youtube ein

Arturo
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 16:51

jau, Don Arnulfo, wenn "El Bugaron" osea "La Bugarona" Dein Fall ist ... ich goenne es Dir!

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 20.09.2007

#11 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 17:01
Die Gay-Disse in Santa Clara ist das "El Mejunje". Mehr dazu auf der kubanischen Website Las Divas Cubanas.

...dort ist übrigens auch zu lesen, dass das Gesetz, das "das öffentliche Zurschaustellen homosexueller Orientierung" verbot, seit 1988 abgeschafft ist.
Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 17:08

Zitat von Arturo
jau, Don Arnulfo, wenn "El Bugaron" osea "La Bugarona" Dein Fall ist ... ich goenne es Dir!

ich mag nur Frauen

Arturo
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 17:16
@ HayCochones --- Super-Info! Danke Dir!

@ Don Arnulfo --- war doch nur SPASSSSSSSS .....
San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#14 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 17:43

80% aller Männer müßten schwul sein - Du hättest genug Männer und ich Frauen ;) sollte nicht jedes Forum ihren Berry haben?! mal sehen wer das Zitat erkennt...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

sarchi
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.154
Mitglied seit: 01.01.2002

#15 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 18:53

So kann man sich irren.
War fest überzeugt das es in Cuba nicht möglich wäre eine Schwulen Disko zu betreiben.

paula
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 98
Mitglied seit: 15.09.2006

#16 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 19:08

Zitat von Arturo

Viele Maenner SIND schwul, werden aber aufgrund des GESELLSCHAFTSDRUCKS in jungen Jahren auf die vermeidlich "richtige Bahn" geleitet: ... heiraten ... Kinder zeugen ...

Erst spaeter wird der Druck zu gross, seine eigene Homosexualitaet nicht ausleben zu koennen und der schwule Mann "bricht aus" - Hat sein "coming out" erst in reiferen Jahren.
Arturo



Ein guter Freund von mir ist auch Cubaner, schwul und wurde Vater im Alter von 16.
Er wohnt hier in Europa, hat bisher immer noch nicht geschafft dazu zu stehen, daß er schwul ist.
Sowas ist sicher keine Seltenheit, kann mir eher vorstellen, daß es sehr vielen so geht.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 19:11

Zitat von sarchi
So kann man sich irren.
War fest überzeugt das es in Cuba nicht möglich wäre eine Schwulen Disko zu betreiben.


glaube auch nicht das diese Mariconerias auf cuba möglich sind

santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 19:38

In Santiago gibt es zwar keine Schwulendisco aber ab 10 Uhr abends treffen sich die Gays im parque Ferreiro vor der Preuniversitario Cuqui Bosch. Sind auch viele Jungs da, die für weniger als 10 CUC mitgehen. Der Cedepe de la escuela läßt die Handelseinigen auch gerne für ein Trinkgeld in die Schulräume. Aber Santiago ist nicht unbedingt ein Gaypflaster, unsere Leute sind noch nicht besonders tolerant.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 19:39

In Kuba hört man eine Redewendung.. EL Culo es pa cagar...

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 20.09.2007

#20 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 20:46
Zitat von Arturo
Aber im Ernst: Ich (...) bitte einfach nur alle, die das Thema NICHT interessiert, nix zu posten (oder vorher drueber nachzudenken ...)

Das kannst du hier in diesem Forum sowas von vergessen!

Aber ich hätte noch einen Tipp für dich: Am staatlichen kubanischen Zentrum für Sexualerziehung CENESEX gibt es ein Projekt zur Förderung des Respekts für sexuelle Vielfalt. Auf der dazu gehörenden Webseite gibt es jede Menge Artikel zum Thema. CENESEX hat unter der Führung von Mariela Castro Espín (Raúls Tochter) relativ großen Einfluss auf die veröffentlichte Meinung im Land. So sind z.B. die Themen "Homo-Ehe" und Geschlechtsumwandlung schon bis ins Parlament vorgedrungen.

Wenn bloß auch die wirklich großen sozialen Themen so prominente Fürsprecher hätten!
Arturo
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 21:59

wow, @ HayCojones, HUT AB !!! Super-Recherche; Vielen Dank dafuer.

Das Cuba bereits "so weit" ist, wusste ich auch noch nicht, freue mich aber umso mehr darueber!!!

Hier mal eine kleine Kostprobe:

Ser homosexual, bisexual, transexual o travesti no es una enfermedad, no es sinónimo de perversidad ni constituye delito alguno. No tienen su origen en la seducción a ninguna edad, no son contagiosas ni adquiridas por defectos educativos ni por malos ejemplos en el medio familiar. Son formas de expresión de la Diversidad Sexual, como lo es también la heterosexualidad.

La sección Diversidad Sexual del CENESEX está dirigida a toda la población, con el fin de brindar información actualizada y científica sobre el tema. Pero, sobre todo, para derribar tabúes y prejuicios que aún subsisten, a pesar del serio y sistemático trabajo realizado por la Revolución cubana a favor de la igualdad social.

Para profundizar sobre el tema y ver algunas definiciones, le sugerimos

funnysanne
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Gay-Life in Cuba
18.02.2008 22:11

Hi Aturo, also 2006 wurde das Thema: Schwuler Vater in unglücklicher Ehe in der Telenovela im kubanischen Fernsehen behandelt. Sollte den Jungs und Mädels da drüben also nicht neu sein und die Leute bei denen ich gewohnt habe, haben die Beziehungkisten von dem schwulen Vater wie jede Andere aaauussführlich disskutiert. Meines Wissens nach treffen sich die Schwulen gerne Freitags Abneds an der 23ten Ecke Malecon (da wo der Wasserfall vom Nacional rauskommt). Viel Spass

Susanne, die im Übrigen gar nicht verwefliches daran findet Spass für Geld zu haben (und so sehen das glaube ich auch viele Kubaner und Kubanerinnen, nur verlieben könnte kompliziert werden - aber dafür kannste ja zur Not auf langweilige Europäer zurückgreifen.

Ach ja in Vinnales gibt es auch ne lustige Schwulen-Szene (frag nach Josues Bruder:-) Mit denen kann man klasse feiern.

Alles liebe Susanne


isabel
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 443
Mitglied seit: 06.10.2006

#23 RE: Gay-Life in Cuba
19.02.2008 09:27

[Am staatlichen kubanischen Zentrum für Sexualerziehung CENESEX gibt es ein Projekt zur Förderung des Respekts für sexuelle Vielfalt. Auf der dazu gehörenden Webseite gibt es jede Menge Artikel zum Thema. CENESEX hat unter der Führung von Mariela Castro Espín (Raúls Tochter) relativ großen Einfluss auf die veröffentlichte Meinung im Land. So sind z.B. die Themen "Homo-Ehe" und Geschlechtsumwandlung schon bis ins Parlament vorgedrungen.

Alle Achtung - soviel Fortschrittlichkeit in diesem Thema hätte ich von Kuba niemals erwartet!


Wenn bloß auch die wirklich großen sozialen Themen so prominente Fürsprecher hätten![/quote]

Homosexualität und der Mangel an Informationen bzw. die Vorurteile dazu halte ich schon für ein wirklich großes soziales Thema - wenn man bedenkt, wieviel Leid die Ignoranz und Dummheit vieler Menschen Schwulen und Lesben gebracht hat.

isabel

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: Gay-Life in Cuba
19.02.2008 09:39

Zitat von isabel
[Am staatlichen kubanischen Zentrum für Sexualerziehung CENESEX gibt es ein Projekt zur Förderung des Respekts für sexuelle Vielfalt. Auf der dazu gehörenden Webseite gibt es jede Menge Artikel zum Thema. CENESEX hat unter der Führung von Mariela Castro Espín (Raúls Tochter) relativ großen Einfluss auf die veröffentlichte Meinung im Land. So sind z.B. die Themen "Homo-Ehe" und Geschlechtsumwandlung schon bis ins Parlament vorgedrungen.
Alle Achtung - soviel Fortschrittlichkeit in diesem Thema hätte ich von Kuba niemals erwartet!
Wenn bloß auch die wirklich großen sozialen Themen so prominente Fürsprecher hätten!

Homosexualität und der Mangel an Informationen bzw. die Vorurteile dazu halte ich schon für ein wirklich großes soziales Thema - wenn man bedenkt, wieviel Leid die Ignoranz und Dummheit vieler Menschen Schwulen und Lesben gebracht hat.
isabel[/quote]

kuba hat dabei einen hintergedanken. nach meiner meinung wird damit forschung betriebe, um ergebnisse und praxis zu erhalten. ich sehe es ähnlich wie die pflege der tschernobyl kinder. einerseits kann man prahlen und fortschrittlichkeit präsentieren und man hat einmalige wissentschaftliche erkenntnisse.
@ isabel - deine aussage, dass ignoranz und dummheit viel leid über die schwule und lesben gebracht hat, ist einseitig! man kann niemanden zwingen sich in akzetanz zu begeben. auch haben die unterschiedlichsten staatsformen lange keine aufklärung vorgenommen, eher das gegenteil praktiziert! und es gibt auch genug ignorante schwule und lesben gegen die sogenannten normale. sicherlich ist es auch eine form des rassismus!

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 20.09.2007

#25 RE: Gay-Life in Cuba
19.02.2008 09:52
Zitat von HayCojones
Wenn bloß auch die wirklich großen sozialen Themen so prominente Fürsprecher hätten!

isabel, es ging mir in diesem Zusammenhang natürlich um die "wirklich großen sozialen Themen" IN KUBA. Sorry, falls das nicht klar geworden ist. Selbstverständlich ist der Abbau von Diskriminierung und Vorurteilen gegen Schwule und Lesben überall wichtig, auch in Kuba. Aber wegen seiner sexuellen Orientierung wird inzwischen zumindest niemand mehr (hochoffiziell) vom kubanischen Staat verfolgt. Vergleich damit mal die Lage der unabhängigen Journalisten, Menschenrechtsaktivisten oder vieler anderer anders Denkender! Oder allein schon die Tatsache, dass so viele zehntausende Familien durch (freiwillige oder erzwungene) Auswanderung auseinander gerissen sind, ist ein riesiges soziales Thema, das aber niemals im Parlament angesprochen wird.

Zitat von Tiendacubana
@ isabel - deine aussage, dass ignoranz und dummheit viel leid über die schwule und lesben gebracht hat, ist einseitig!

Bei allem Respekt, Axel - was für ein Schwachsinn!
Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 729
Cuba Diaries: An American Housewife in Havana
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von vilmaris
1 07.12.2004 17:32
von jemen • Zugriffe: 812
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de