Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 7.166 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
17.02.2008 20:38

Zitat von flicflac
das es schon lustig ist.

Nur wenn man sich über deren Wünsche belustigt sind sie zu ertragen. Hast Du gelesen, dass wir uns mit verbindlichen Dokumenten verpflichten sollen, alle Kosten für Unterkunft und Unterhaltung zu übernehmen?

Jetzt stell Dir vor, sie läßt sich im Adlon nieder und legt denen am Ende Deine "Eidesstattliche Erklärung" hin.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#77 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
17.02.2008 21:49


mir ist nur noch im Ohr, daß ich sie nicht aus den Augen lassen darf.

Die Cubaner kennen ihre Mädels halt

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#78 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
27.02.2008 22:12

Zitat von flicflac
Zitat von Esperanto2
Zitat von flicflac
Mein hochoffizielles Schreiben (deutsches Dokument) hat cubanischen Boden gar nicht erreicht

Mach Dir auch keine Sorgen, dass es hiergeblieben ist.
Was sie in diesem Papier abverlangen, beispielsweise "die rechtlichen Verantwortung" zu übernehmen, geht hier bei Volljährigen gar nicht. Dann wollen Sie in einem Merkblatt, dass wir eine Sozial- und Krankenversicherung abschließen. Ich kann mir vorstellen, dass dabei nicht einmal der Notar mitmacht. Die kubanische Botschaft kann dies zwar verlangen, aber keine Rentenversicherung wird hier einem kubanischen Besucher eine Rente zusichern können.


Ja, da darf man nicht näher nachdenken, aber diese "Verpflichtungserklärung" habe ich ohne Wimpernzucken unterschrieben. M.M.n. auf deutscher Rechtsgrundlage sowas von NICHTIG, das es schon lustig ist.

Nur deiner Meinung nach! Wenn es hart auf hart kommt denkst du anders.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#79 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 10:11

Zitat von chico tonto
Ich bin zur Zeit auf Cuba.... Sobald ich wieder in Deutschland bin, werde ich ausfuehrlich ueber meine Erfahrungen und Beobachtungen bei der deutschen Botschaft berichten.....

wie waren denn deine erfahrungen auf der deutschen botschaft?

castro
patria o muerte

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#80 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 10:25

In Antwort auf:
wie waren denn deine erfahrungen auf der deutschen botschaft?



Schlecht, sehr schlecht.....

ich kann aber aus gegebenen Anlass erst am Freitag informieren....
Nur soviel im Vorhinein..... mein Schreiben an unseren Herrn Außenminister und die Fraktionsvorsitzenden im Bundestag ist schon geschrieben.....

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 10:49

Zitat von chico tonto
Nur soviel im Vorhinein..... mein Schreiben an unseren Herrn Außenminister und die Fraktionsvorsitzenden im Bundestag ist schon geschrieben.....

Das geht ja noch! Das Verfassungsgericht haben wir nämlich schon ausgelastet.

http://www.kubaforen.de/t521958f3426-Ver...tennachzug.html

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#82 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 11:21
In Antwort auf:
Das geht ja noch! Das Verfassungsgericht haben wir nämlich schon ausgelastet.



wäre auch noch eine Anlaufadresse....
aber davor noch eine Frage an die/den Experten......

Gilt das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland auch auf dem Boden der deutschen Auslandsvertretungen

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#83 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 11:25
Zitat von chico tonto
Gilt das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland auch auf dem Boden der deutschen Auslandsvertretungen

Noch wichtiger, dass es überhaupt noch gilt. Aber erzähl schon mal oder stellt den Briefentwurf hier rein. Wir helfen Dir.
Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#84 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 12:30

Zitat von chico tonto
[quote]
Gilt das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland auch auf dem Boden der deutschen Auslandsvertretungen


Ich kann mir schon denken was passiert ist.
Dem Ehemann von Chica Tonta wurde das Besuchsvisum verweigert.
Der Grund ist, dass die deutschen Auslandsbehörden angewiesen sind,
für verheiratete keine Schengen Besuchsvisa mehr zu erteilen,
damit die Spachprüfung nicht umgangen werden kann.
Stimmts?


Salu2 Sharky

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#85 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 12:35

In Antwort auf:
Ich kann mir schon denken was passiert ist.
Dem Ehemann von Chica Tonta wurde das Besuchsvisum verweigert.
Der Grund ist, dass die deutschen Auslandsbehörden angewiesen sind,
für verheiratete keine Schengen Besuchsvisa mehr zu erteilen,
damit die Spachprüfung nicht umgangen werden kann.
Stimmts?



stimmt nicht....... außerdem wurde die "Befragung" auch für das Schengenvisum in Deutsch durchgeführt
aber wie gesagt... mehr am Freitag

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#86 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 12:37

In Antwort auf:
Aber erzähl schon mal oder stellt den Briefentwurf hier rein. Wir helfen Dir.




Das ist sehr nett von Dir.....ich brauche bei einigen Dingen Hilfe... Briefeschreiben gehört nicht dazu .....

Gilt Dein Hilfsangebot auch für Renovierungsarbeiten ?

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
04.03.2008 12:48

Zitat von chico tonto
Gilt Dein Hilfsangebot auch für Renovierungsarbeiten ?

Erzähl schon! Was ist passiert?

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#88 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
06.03.2008 02:29

Zitat von chico tonto
[quote]
Gilt das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland auch auf dem Boden der deutschen Auslandsvertretungen


Eigentlich schon. Ist ja schliesslich deutscher Boden wo die Botschaft steht.

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#89 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
06.03.2008 08:05

Zitat von Cubano
Ist ja schliesslich deutscher Boden wo die Botschaft steht.

Wohl kaum. Aber anzunehmen, dass die dort tätigen Deutschen wieder deutschen Boden betreten.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 08:42

Erfahrungsbericht

Einreise über Havanna..... ging superschnell (erinnerte mich an frühere Grenzübergänge von Saar-brücken nach Frankreich).Handgepäck wurde durchleuchtet, musste nicht geöffnet werden. Für den DVD-Player wurde mir eine Zollerklärung in die Hand gedrückt. Ich erklärte dann, dass es sich um ein Geschenk handelt, dass ich nicht wieder ausführen würde.... und das war es.....

Am Abend Spaziergang über den Malecon..... wo sind die Schlaglöcher?

War ich wirklich in Cuba?

Am nächsten Morgen ging es dann zur deutschen Botschaft (Terminvereinbarung war schon schwierig und langwierig)......Das Antragsformular, das ich auf der Seite der deutschen Botschaft (Cuba) herun-tergeladen hatte, war ausgefüllt.
Mit uns waren nur ganz wenige Cubaner/Innen an diesem Morgen anwesend. Der cubanische Be-schäftigte (wir kannten ihn von früher, da war er Neckermann-Reiseleiter) schaute sich den schon ausgefüllten Antrag an und teilte uns mit, dass es sich hierbei nicht um ein autorisiertes Formular handelte. (Sollte die Rafael, Schweizer, Chaval usw.-Fraktion doch recht haben .... Behördenwillkür auf cubanischem Boden) .
Mein Mann füllte dann das Formular aus, das er uns gab. Auf diesem Formular fehlten die Rechtsbelehrungen für Ehepartner von EU-Bürger (die müssen nämlich einige Fragen nicht beantworten). Ich bat meinen Mann, genau darauf zu achten, ob er bei der Befragung darauf hingewiesen wird.

Er wurde dann auch schnell aufgerufen. Die Befragung fand in Deutscher Sprache statt.
Ein Rechtsbelehrung, dass er einige Fragen nicht beantworten müsse, gab es nicht!

Dann wurde ihm gesagt, kommen Sie in drei Tagen wieder. Dann wird die Entscheidung mitgeteilt.

Nach drei Tagen waren wir wieder da. Auch da waren nur relativ wenige CubanerInnen anwesend, um die Entscheidung zu erhalten. Alle (!) jüngeren Frauen kamen sehr schnell mit Pass und Verpflichtungserklärung wieder aus dem Büro. Die Anträge waren abgelehnt.

Mein Mann kam auch sehr schnell wieder, zwar nicht mit Pass und Verpflichtungserklärung, aber .....
„Wir haben in diesem Monat (es war die 1. Februarwoche ) schon zu vieles Visas erteilt. Sie müssen nächsten Monat) wiederkommen. Wir teilen Ihnen die Entscheidung dann mit. (Ja, die schon angesprochene Fraktion hat recht.... es gibt Behördenwillkür auf cubanischem Boden!)

Da mein Mann vergessen hat, die Urkunden über den Besitz der Wohnung wieder mitzunehmen und er die nicht bei der Botschaft lassen wollten, gingen wir am nächsten Taq wieder zu der Botschaft.
Er bekam die Wohnungspapier und den Hinweis, er solle schon die Ausreisesteuer für zwei Monate bei den cubanischen Behörden kaufen, damit es Anfang März schnell gehen könne

Anfang März fuhr er dann wieder nach Havanna. Bei der Botschaft wurde ihm jetzt mitgeteilt, er müsse noch einmal drei Tage warten. Dann würde die Entscheidung mitgeteilt.

Die Entscheidung ist dann auch erfolgt. Er hat sein Visum erhalten.... und zwar fast zwei Monate länger als beantragt. Ich frage mich nur, was das für ein Visum ist.... Schengenvisas können doch nur für 90 Tage ausgestellt werden. Oder irre ich mich da?

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#91 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 11:40
Zitat von chico tonto
Er hat sein Visum erhalten.... und zwar fast zwei Monate länger als beantragt. Ich frage mich nur, was das für ein Visum ist.... Schengenvisas können doch nur für 90 Tage ausgestellt werden. Oder irre ich mich da?

Schengenvisa werden nur für maximal 90 Tage ausgestellt.

Alle Angaben zum erteilten Visum stehen auf dem Visum. Da ist die Kategorie angegeben, wobei C ein Schengen- und D ein nationales Visum ist. Dann ist die Dauer des Aufenthaltes in Tagen aufgeführt, wobei in beiden Fällen 90 Tage nicht überschritten werden. Für das Schengenvisum ist eine Verlängerung nicht möglich. Für das nationale, provisorische Visum bedeutet dies lediglich der Zeitraum, in welcher dann die definitive, bereits genehmigte Aufenthaltsgenehmigung bei der ABH einzuholen ist.

Weil zusätzlich im Visum noch die Gültigkeitsdauer von .... bis .... eingetragen ist, nehme ich an, dass dies irrtümlich mit der maximalen Dauer der Aufenthaltes gleichgesetzt wurde. Der Zeitraum der Gültigkeit ist fast immer länger und kann bis zu 6 Monaten betragen. An der Anzahl der genehmigten Tage des Aufenthaltes ändert sich dadurch nichts.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#92 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 12:46
Kurz zur Klärung des Sachverhalts:
ich gehe mal davon aus, das ihr verheiratet seid und ein reines Besuchsvisum beantragt habt ?!

Dann dürfte das Normale wohl das 90 Tage Schengen Visum sein. Und dann ist es so, wie oben beschrieben.

In Antwort auf:
Wir haben in diesem Monat (es war die 1. Februarwoche ) schon zu vieles Visas erteilt.

Diese Aussage ist wirklich der "ober Hammer"

Das Problem ist, glaube ich, das wir alle, wenn letztendlich das Visum erteilt ist, alle Probleme ganz schnell wieder vergessen.

Und wo kein Kläger, da kein Richter. Und warum sollten die Konsular Angestellten dann ihr Verhalten ändern.
Sind die sich überhaupt bewußt, welchen Frust und welche Aggressionen sie provozieren ?
Im Zweifel wäre man dann auch noch Beweis pflichtig.
chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#93 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 13:15

In Antwort auf:
ich gehe mal davon aus, das ihr verheiratet seid und ein reines Besuchsvisum beantragt habt ?!



ja, das ist richtig

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#94 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 13:19

In Antwort auf:
Und wo kein Kläger, da kein Richter. Und warum sollten die Konsular Angestellten dann ihr Verhalten ändern.
Sind die sich überhaupt bewußt, welchen Frust und welche Aggressionen sie provozieren ?
Im Zweifel wäre man dann auch noch Beweis pflichtig.


Ich habe nicht vor, dass "so einfach hinzunehmen".... Ich werde mich an den Dienstherrn wenden. Ich werde auch die zusätzlichen Kosten in Rechnung stellen (für alle Besserwisser: natürlich weiß ich, dass ich damit keinen Erfolg haben werde)..
Ich werde auf jeden Fall etwas unternehmen

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 14:53
Zitat von chico tonto
Ich habe nicht vor, dass "so einfach hinzunehmen".... Ich werde mich an den Dienstherrn wenden. Ich werde auch die zusätzlichen Kosten in Rechnung stellen (für alle Besserwisser: natürlich weiß ich, dass ich damit keinen Erfolg haben werde)..
Ich werde auf jeden Fall etwas unternehmen

Eigentlich ist nicht so richtig zu erkennen, was Du nicht so einfach hinnehmen willst. War vielleicht der Antrag zu früh gestellt? Wann ist die Einreise denn vorgesehen? Das mit den unterscheidlichen Antragsformularen ist auch eine alte Geschichte. Ich glaube all die empfunden Überraschungen sind hier nichts Neues.

Und wenn jemand dort sagte: „Wir haben in diesem Monat (es war die 1. Februarwoche ) schon zu vieles Visas erteilt. Sie müssen nächsten Monat) wiederkommen. Wir teilen Ihnen die Entscheidung dann mit." Dann wird er dies womöglich mit einem Lächeln gesagt haben, nachdem Du Dich offenbar mit dieser Erklärung abgefunden hattest.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#96 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 14:58

In Antwort auf:
Dann wird er dies womöglich mit einem Lächeln gesagt haben, nachdem Du Dich offenbar mit dieser Erklärung abgefunden hattest.


Das meinst du jetzt aber nicht im Ernst, oder? Das wäre ja wohl der reine Zynismus

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#97 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 15:00
In Antwort auf:
Dann wird er dies womöglich mit einem Lächeln gesagt haben, nachdem Du Dich offenbar mit dieser Erklärung abgefunden hattest.


Hm.... ich glaube, Du hast etwas falsch verstanden.... ich brauche kein Visum um nach Deutschland einreisen zu können Und da es sich bei einem Mann um einen erwachsenen Menschen handelt, war ich selbstverständlich nicht bei der Befragung dabei. Mein Mann ist ja kein Kleinkind.

Und ob mit oder ohne Lachen ....... hätten sie diese Erklärung (wir haben schon zuviele ausgegeben; ich frage mich nur an wen....., es gibt ja fast keine Antragsteller mehr) beim ersten Gespräch abgeben müssen und nicht die Leute drei Tage in Habana warten lassen dürfen. Nicht alle (und vor allem kein Cubi (alleine) können die "Wartezeit" bequem im Cohiba verbringen.

Ich weiß nicht, wie oft Du schon ein Visa in Habana beantragt hast.
Beim letzten Mal hat mein Mann das Visum sofort bekommen, ohne jegliche Wartezeit.... er konnte das Visum sofort mitnehmen.... und das Formular war auch das aus dem Internet....
Wenn aber eine Behörde offensichtlich je nach Tagesform entscheiden kann, ob das Formular, dass die gleiche Behörde auf ihrer Internetseite (zum Ausdrucken) veröffentlicht, nicht autorisiert ist, nenne ich das Willkür....

Und wenn auf einem Formular Fragen gestellt werden, die z.B. Ehepartner von EU-Partnern (lt. Gesetz !!!) nicht beantworten müssen und weder im Formular noch in dem Gespräch darauf hingewiesen wird, ist das nicht legal....
suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 15:06

Liebe Maria

Die Botschaft muss gar nichts. Das ist das Problem. Die Deutschen haben wohl wie die Schweizer ein Kontingent, welches im Februar überschritten wurde. Vielleicht haben sie diese Kontingent aufgeteilt in Monaten. Die Schweizer verteilen Visas bis zum Schluss und wenn das Kontingent leer ist gibt es einfach keine Visas mehr.

Aber mal eine andere Frage: Warum machen die Deutschen Behörden so einen Stress mit den Visas, dem Deutschtest etc.? Ich denke, wenn das die Schweizer machen würden, dass dann die nächste Revolution ausgerufen würde...

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#99 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 15:09

In Antwort auf:
Die Deutschen haben wohl wie die Schweizer ein Kontingent, welches im Februar überschritten wurde.


Hm.... dann sind Botschaftsangestellte Hellseher.... Wieso wussten sie dass schon am 1. Februar. ?

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#100 RE: Schneegestöber bei der Visavergabe
07.03.2008 15:14

Zitat von chico tonto
Ich weiß nicht, wie oft Du schon ein Visa in Habana beantragt hast..

Noch nie! Ich brauche auch keins. Die lassen mich nach Deutschland auch so wieder rein.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Offizielle Ablehnquote für Visa der Deutschen Botschaft in Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Timo
27 03.10.2016 13:31
von Timo • Zugriffe: 968
Einladung Schwester
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von meli
15 05.05.2012 16:47
von Ralfw • Zugriffe: 2408
Ablehnung eines Visas nach Remonstration
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von freudengut
133 31.07.2008 21:44
von guajira • Zugriffe: 11467
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de