Realer Preis des Visa???

31.01.2008 23:11
avatar  lisnaye
#1 Realer Preis des Visa???
avatar
Cubaliebhaber/in

Habe mal ne Frage vielleicht weiß hier einer mehr darüber.
Habe soeben bescheid bekommen das der Visaantrag meiner Schwiegermutter genehmigt wurde. Das Visum kostetet
78 CUC, ( natürlich im vorraus zu zahlen ) Nun soll meine Schwiegermutter nochmal 120 CUC zahlen um den Pass mit dem Visa abzuholen. Was sind die 120 CUC??? die die deutsche Botschaft noch verlangt?. Auf der Website der deutschen Botschaft steht nichts von 120 CUC die zuzüglich der 78 CUC für das Visa zu zahlen sind. ( ich habe jedenfalls nichts darüber finden konnen ). Wisst ihr was darüber? Das wäre ja zusammen ein fast 200 dollar teures Visa um nach Deutschland einzureisen. Kenne keinen Staat der welt der 200 Dollar für ein Einreise visum verlangt. Unglaublich sache ....


 Antworten

 Beitrag melden
31.01.2008 23:27 (zuletzt bearbeitet: 31.01.2008 23:50)
#2 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
super Mitglied
Na, da würde ich wohl der Schwiegermama mal auf den Zahn fühlen. Vielleicht sind es eigene Spesen. Meine Novia holt jedes Jahr ihre bis zu zwei Visa in der Botschaft ab und hat noch nie mehr als die angegeben Gebühren bezahlt. Die 78 CUC finde ich zwar auch schon hoch, aber das kann mit dem Dollarkurs schon in Ordnung sein.
Gruß
Wolfgang

 Antworten

 Beitrag melden
31.01.2008 23:55
avatar  lisnaye
#3 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
Cubaliebhaber/in

Zitat von bergmann
Na, da würde ich wohl der Schwiegermama mal auf den Zahn fühlen. Vielleicht sind es eigene Spesen. Meine Novia holt jedes Jahr ihre zwei Visa in der Botschaft ab und hat noch nie mehr als die angegeben Gebühren bezahlt. Die 78 CUC finde ich zwar auch schon hoch, aber das kann mit dem Dollarkurs schon in Ordnung sein.
Gruß
Wolfgang

Bist du sicher das deine Novia nichts mehr zahlen musste? Ich würde ja auch zweifeln wenn nicht auch von meiner Frau das letzte mal als sie ihr Visum holte diese 120 CUC verlangt wurden.Damals rief mich meine Frau an um mir zu sagen das sie das Visum hat aber noch mal 120 CUC bezahlen musste als sie ihren Pass abholen wollte. Ich habe damals nicht weiter darüber nachgedacht ( zwischen Carta Blanca und andere Spesen kamen mir die 120 CUC als normal vor. Aber jetzt hat mich meine Frau wieder daran erinnert das auch von ihr die 120 CUC verlangt wurden. Man sagte ihr damals: So hier ist dein Pass mit dem Visum und jetzt muss du noch 120 CUC zahlen. Sie sucht gerade die quittung heraus die sie dafür bekam. Wir dachten damals das es sich dabei um die verlängerung auf 90 Tage handelt. bzw. der Preis des Visums ( 30 Tage ) + für jeden weitern Monat 60 CUC. Deshalb habe ich auch nicht mehr nachgehagt. Damals kostete das Visum aber auch nur ca. 40 CUC. Nun steht aber auf der Website der Botschaft ...neuer Preis für Schengenvisum 60 Euro ( in CUC zu zahlen ) Gültigkeit 90 Tage. Steht nichts von weiteren 120 CUC.
Ich glaub nicht das meine Schwiegermutter uns anlügt. Sie hat dies nicht nötig. Und meine Frau schon gar nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
01.02.2008 00:06
#4 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
super Mitglied

Da bin ich gespannt, meine novia ist nächste Woche wieder in Havanna.
Aber etwas könnte natürlich sein. Das Visum wird nur für 90 Tage ausgestellt, wenn der Nachweis erbracht wird, dass von seitens Kuba die Verlängerung auf 90 Tage auch bezahlt wurde. Wenn Deine Schwiegermutter dies nun in Havanna auf der Inmigration gemacht hat, was ja möglich ist, stimmt der Betrag. Aber das hat nur ganz indirekt mit der deutschen botschaft zu tun, das sind rein kubanische Gebühren.
Gruß Wolfgang


 Antworten

 Beitrag melden
01.02.2008 00:21
avatar  lisnaye
#5 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
Cubaliebhaber/in

ok danke. werde mich morgen nochmal darüber erkundigen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.02.2008 00:40
#6 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
Rey/Reina del Foro

So wie ich das verstanden habe, wollen die in der Botschaft eine Quittung über die bezahlten zwei Verlängerungsmonate für die Ausreisegenehmigung PVE sehen (2x60 CUC). Also noch BEVOR dieselbe PVE überhaupt beantragt werden kann. Die notwendigen Wertmarken/Sellos gibt's wohl auf der Bank. Wäre allerdings sinnvoll, wenn die Botschaft das auch über ihre Webseite mitteilen würde. Aber stattdessen stehen dort bisweilen auch mal monatelang fehlerhafte Übersetzungen oder schlicht grober Unfug. Die lassen sich beispielsweise auch durch wiederholte freundliche Hinweise nicht davon überzeugen, den Link auf das seit Langem nicht mehr existierende "Handbuch für Deutschland" irgendwann mal zu entfernen...


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2008 16:31
#7 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Antwort Botschaft:


dabei handelt es sich um die Gebühr auf kubanischer Seite für die 3- monatige Ausreise-bzw. Rückkehrberechtigung . Diese ist auch bei den kubanischen Behörden und nicht bei der Botschaft zu bezahlen. Da ein Visum nur erteilt werden darf, wenn auch die Rückkehrberechtigung durch die kubanischen Behörden vorliegt, wird bei Abholung des Visums der Nachweis der Rückkehrberechtigung für den Zeitraum des beantragten Visums benötigt. Dies geschieht durch die Vorlage der Einzahlungsquittung bei den kubanischen Behörden für die Ausreisegenehmigung für 3 Monate.



 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2008 16:45 (zuletzt bearbeitet: 05.02.2008 17:07)
avatar  ( Gast )
#8 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
( Gast )
Zitat von dt. Botschaft in Havanna
..... Einzahlungsquittung bei den kubanischen Behörden für die Ausreisegenehmigung für 3 Monate.

Besser Du orientierst Dich an der Antwort von HayCojones, denn nur diese ist in allen Einzelheiten richtig.

Angenommen, man begnügt sich mit einem Besuchsvisum mit einer Aufenthaltsdauer von 1 Monat, braucht man keine Einzahlungsquittung für die Verlängerungsmonate vorlegen und kann sich die damit verbundenen Wege und Kosten sparen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.02.2008 22:01
#9 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
Forums-Senator/in

Man sollte unterscheiden zwischen Gebühren, die von
- der deutschen Botschaft
- consulteria juridica
- Immigration
erhoben werden.

Die deutsche B. will Gebühren von 60 EURO ( 78,-- CUC ?) sehen bei Visa Beantragung.
Wird das Visum positiv beschieden, wird der Eingeladene gebeten, zur consulteria juridica zu gehen, um sich die Wiedereinreise Genehmigung bestätigen zu lasssen. Hierfür nimmt die c.j. 120,-- CUC. Erst nach Vorlage der Genehmigung und Quittung wird das Visum in den Pass geklebt.

Wenn nun die Einladung über die cubanische Botschaft, via c.j., zum Eingeladenen kommt, geht dieser auf die IMMI und dort muß er dann pro Monat der Abwesenheit 50,-- CUC zahlen ( meist 150,-- CUC )


 Antworten

 Beitrag melden
07.02.2008 22:25 (zuletzt bearbeitet: 07.02.2008 22:27)
avatar  ( Gast )
#10 RE: Realer Preis des Visa???
avatar
( Gast )
Zitat von flicflac
Wenn nun die Einladung über die cubanische Botschaft, via c.j., zum Eingeladenen kommt, geht dieser auf die IMMI und dort muß er dann pro Monat der Abwesenheit 50,-- CUC zahlen ( meist 150,-- CUC )

Iwo, er muss immer 150 CUC für die Ausreisegenehmigung (PVE) bezahlen. Und die gilt für 1 Monat. Für den 2. und 3. Monat, die er bereits bei der Consultoria Juridica bezahlt hat, kleben sie ihm bei der Inmigracion noch eine Prorroga in den Pass. Dies ist das Verfahren im Zusammenhang mit einem 3 Monatsvisum. Falls er mit einem Aufenthaltstitel länger als 3 Monate wegbleibt, muss er die zusätzlichen Verlängerungsmonate bei den kubanischen Konsulaten im Pass eintragen lassen und bezahlen.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!